Kritik-Thread zu Schwert/Schild: Was gefällt euch nicht?


Pokémon Karmesin und Purpur sind erschienen!


Alle Informationen zum neuen Spiel findet ihr bei uns auf Bisafans:

Zu den Karmesin und Purpur-Infoseiten | Pokédex | Neue Pokémon
  • Ich gehöre auch eher zu den kritischen Stimmen, aber warum habe ich es geholt habe trotz der Leaks und der klaren Enttäuschung. Weil ich endlich Pokemon auf der Switch spielen wollte und das kann ich jetzt endlich. Wundertausch ist zurück und damit auch etwas ich an den Spielen sehr feiere. Weiterhin kann man sagen inkonsequent, oder besser kompromissbereit, denn ich hätte gerne mehr Content, keine Cuts und eine Kampfzone. Aber dieses fehlende Potenzial wird seit Gen 6 kritisiert, aber ich kann mir diesen Wunschtraum jedesmal erhoffen und dann halt sagen, es fehlt mal wieder an Potenzial. Deswegen ich spiele Schild sehr gerne, aber es wird darauf hinauslaufen, dass ich mir irgendein Pokemon suchen, dieses Pokemon Shiny hunte und währenddessen Wundertausch mache oder nur Wundertausch.

    Fazit: ich denke, die Spiele verkaufen sich so gut, weil es endlich Pokemon auf der Switch ist, ja ich weiß Lets Go gab es auch aber das vermittelt nicht das gleiche Feeling. Hoffe man versteht meine Message und warum ich, der auch hier sehr viel kritisiert hat, zu den Spielern zählt, aber es wurde halt toxisch, weil die positive Seite bis zu den Verkaufszahlen nur ein Argument hatte, es macht Spaß.

  • Wir wissen dass sich das Spiel super verkauft, für mich persönlich (nochmal) ein Rückschlag, da ich etwas anderes von Pokemon erwarte.

    Auf der anderen Seite haben wir Kritiker das bestmögliche getan; wir haben protestiert, auf Reddit gab es Wellen und Wellen an Protest-Threads, auf Twitter wurde Gamefreak zugespammed mit Kritik, es wurden sogar Petitionen eingereicht und vieles mehr. Das war, bis auf wenige Ausnahmen, auch wunderbar.

    Ich frage mich auch, was die Kritiker der Kritiker ( Blizzforte ) von unseren Protesten erwartet hatten bzw erwarten

    Zu dem Zeitpunkt, wo wir angefangen haben, zu protestieren, waren die Spiele zu mehr als 90 % schon fertig. Weder an der Grafik, noch leider an der Tatsache, dass nicht alle Pokémon enthalten gewesen waren, konnten die Fanproteste etwas ändern, da ausgehend von der E3-Präsentation nur noch Bugfixes und Tests vorgenommen wurden. Also nichts, was die Möglichkeit gibt, den Forderungen der Fans noch nachzukommen.

    Aufgrund dieser Tatsache stellen sich jetzt die Kritiker der Kritik selbstgefällig hin und sagen "Hah, eure ganze Kritik und Proteste haben nichts gebracht, ihr habt unnötig eure Zeit mit Hate verschwendet und euch und andere damit selbst vergiftet" (und vergessen dabei immer wieder, dass es eben diese Kritiker der Kritik waren, die in dieser Debatte zuerst beleidigend gegenüber den Kritikern wurden)


    Natürlich konnten unsere Proteste leider nichts mehr am fertigen Produkt Schwert/Schild ändern. Aber wir konnten, und das schließt die Gesamtheit der Kritiker International ein, eventuell etwas bewegen, dass das, womit uns GF "droht" (nie wieder alle Pokémon in einem Spiel) nicht eintrifft.

    Ob das nun geschehen wird, lässt sich nicht sagen. Natürlich kann man als unverbesserlicher Opportunist/Pessimist sagen, dass wegen den Zahlen GF die Kritik nicht beachten wird. Aber ob das nun so kommen wird, lässt sich vom jetzigen Zeitpunkt der Geschichte nicht sagen.

    Unabhängig davon bedenken viele Kritiker der Kritik zwei wichtige Punkte:

    1. Kurz vor Release ist das japanische Twitter vor Entrüstung quasi explodiert, als die Japaner auch von den Dataminer-Leaks mitbekamen, wie wenig Pokémon enthalten sind. Viele Kritiker der Kritik tun das als Teil der Kritik/des "Shitstorms" ab, aber dabei wird immer wieder vergessen, dass wir bei diesem Sturm der Entrüstung nicht von Amis oder Europäern reden, sondern von Japanern. Japaner sind kulturell bedingt so erzogen, Konflikte möglichst zu vermeiden, und seien es nur Wortkonflikte. Dementsprechend wichtig ist eben ihr Sturm der Entrüstung, da so etwas nicht zum "Standard" des japanischen Verhaltens zählt.

      Und wenn die Japaner wegen den fehlenden Pokémon so entrüstet reagieren (und auch deswegen, weil Game-Freak mehrmals gelogen hat, und Lügen ist in der japanischen Gesellschaft auch sehr verachtet) können wir mit Sicherheit davon ausgehen, dass die Kritik, auch die Internationale, wahrgenommen werden wird. Denn das letzte, was sich ein japanisches Entwicklerstudio leisten kann und will, ist, dass die eigenen Landsleute die Firma/Spiele nicht mehr unterstützen
    2. Auch andere Spielereihen standen und stehen jahrelang in der Kritik, weil es keine Verbesserung der Reihe gab, und dennoch haben sich die Spiele immer recht gut verkauft. Bestes Beispiel dafür ist die Assassins-Creed-Reihe. Dadurch, dass die Spiele teilweise in weniger als 365 Tagen entwickelt und veröffentlicht wurden, hatte jeder einzelne Teil unendlich viele "Kinderkrankheiten" und mit jedem Teil weniger Qualität.
      Aber auch hier hat sich die Reihe immer noch gut verkauft.
      Und dennoch hat Ubisoft (Montreal) irgendwann die Notbremse gezogen und gesagt, dass es so nicht weitergehen könnte.


    Mehr kann ich eigentlich dazu nicht sagen. Schwert/Schild sind jetzt draußen und es könnte gut möglich sein, dass die Spiele zu den schlechtesten Pokémon-Spielen bisher werden und sich sogar vor S/M/US/UM einreihen, trotz des finanziellen Erfolges. Ob und in wie weit unsere Kritik Früchte tragen wird, wissen wir noch nicht. Wir haben die letzten Monate die Saat gesät, und es wäre sinnbefreit, jetzt schon zu erwarten, dass wir ernten könnten

  • sein, weil es die meisten hier anscheinend (IcEDoG und Phoenixfighter mal ausgelassen) nicht auf die Reihe bekommen, die Finger von den Spielen zu lassen. Da die meisten Kritiker sich ja eh die Editionen kaufen, bringt es auch nicht, die Spiele weiter zu kritisieren, weil es für sie eben "Pokémon" ist, und sie sich auch die nächsten und die übernächsten Editionen kaufen werden. Deswegen kann ich euch Kritiker auch leider nicht mehr ernst nehmen, weil ihr genau wisst, dass GF nie auf eure Kritik eingeht und nur auf die Verkaufszahlen schaut.

    Ich hab mir das Spiel NICHT gekauft habe ich aber auch schon 3 mal oder so geschrieben XD

    Und StardustWarrior hat sich die Spiele, wenn ich mich nicht irre, auch nicht gekauft. Und @Nachtgestalt hat sie sich auch nicht gekauft. Sind also schon einmal 5! (IOh und eWok hat sie nur gebraucht gekauft, dann sind es 6! Mit den zweien, die du erwähnt hast.)

    Aber nun gut, ich hoffe aber nach wie vor das du und andere mal verstehen lernen, das "Viel verkauft" nicht automatisch bedeutet das es ein gutes Spiel ist. Das ist genauso wie wenn viele Leute ins Kino gehen, für einen Film, dann hat das Kino zwar einen Erfolg, aber den Film macht es deswegen nicht super. Wichtig ist und wäre, die Leute nach dem Kino zu fragen: "Wie hat euch der Film gefallen?"

    Und bei einem Spiel, ist das ebenso.

    Außerdem gibt es ja auch die Leutem die das alles nochmal "falsch" aussehen lassen, wenn sie sich BEIDE Spiele kaufen! Das war schon immer so! Ich denke, alleine weil es keine Spin-Offs mehr gibt, zeigt doch deutlich, wie Pokemon fällt. (Handy Games mal ausgenommen.)

    Und zu den ganzen Gamestar Leuten und so, ja, man weis einfach das die nicht ganz ehrlich sind. Ich meine, die geben jedem Pokemon Spiel immer 85-90 Wertung, sie sagen immer: "Es ist das beste Pokemon Spiel!" und es steht IMMER so viel negatives im Text, aber am Ende ist es geil.

    Und ja, der springende Punkt ist, das alle großen Marken, immer ein GEIL bekommen und kleine Marken ehr ein "geht so" bekommen.

    Nach wie vor zwei Beispiele:

    Ich mag Final Fantasy, aber Teil 15 war nicht GEIL, das war höchstens okay, vielleicht 50-55% wenn man mich fragt, aber was sagten die meisten? Ist ein GEILES Spiel!

    Und eben auch die Sache mit UltraMond/Sonne und Digimon Hacker's Memory. Ich habe beide Spiele gespielt, Digimon Spiele schwanken auch immer zwischen gut, geht so und schlecht. (Wobei sich das ab 2010 schon ziemlich geändert hat und wir ehr bei geht so und gut sind) aber die Ultra Teile wurden als "Neuer", "Besser" und "Sinnvoll" bezeichnet und bekamen gleich 5% mehr in der Wertung, während Hacker's Memory, als "Ein Aufgruss" "Selbe Story" und "macht nicht so viel Spaß" bezeichnet wurden. Ja, bei Pokemon Ultra S/M wurden sogar die 3-4 neuen UB's hervorgehoben, wie geil das doch wäre (in der Tat, es war nett) aber bei Digimon gab es ca. 30 neue und das wurde ehr so "Es ist aber nett das es ein paar mehr Digimon gibt."

    Und wer beide Spiele gespielt hat, weis das Hacker's Memory wirklich mehr ein eigenständiges Spiel ist, anders als die Ultra Teile. Mehr Wertung gab es allerdings nicht, so weit ich mich erinnere, maximal 1%.


    Und ich wette, auch das nächste Digimon Spiel, bekommt wieder nur ein "Sieht okay aus" "Ist okay" "Aber Pokemon ist viel besser!" Und wird Grafisch und vom Gameplay zerlegt und bekomtm dann so 70%. (Ja, gerade grafisch wird man sicherlich Survive auseinander nehmen...aber gut, ich erwähne es noch mal, sobald das Spiel draußen ist. (Und ich nehme den Vergleich, weil Digimon einfach die kleinere Marke ist.)

    Selbst Naruto Storm 4, was ich als deutlich schlechter ansehe als Teil 2 und 3, bekam ein GEIL! (Und ich bin ein Naruto Fan.) Ja, auch Naruto und DBZ Spiele bekommen meistens eine viel bessere Wertung, als andere Games. Das liegt daran das sie große Marken sind.


    Zu dem Video:

    Ich mag den Typen nicht so, aber ich habe mal in die ersten paar Minuten reingesehen, wegen den Startern übertreibt er schon extrem. Aber wegen dem Prof. stimme ich ihn voll und ganz zu XD War auch mein Gedanke, ich meine, mich hat es nicht gestört das sie Tee mag und meinte, man kann auch über andere Dinge als Pokemon reden, aber ja, wieso GIBT es diesen NPC? Lind fand ich schon immer unwichtig, aber diese toppt ihn bei weitem!


    Wegen Online, also ich hab das jetzt nicht so gemacht, aber gestern im Stream, ShinAkiyama

    Und ein Freund von uns hat uns eingeladen, die anderen beiden haben ihn schnell gefunden, wir nicht weil? Vermutlich weil wir vorher im Kampf waren, aber es war einfach nicht zu sehen, erst dann, als wir das Internet aus und wieder eingeschalten hatten...WTF? XD

    Mit Freunden und absprache klappt es sonst nartürlich und so schwer sind die Pokemon auch nicht, WENN man passende Pokemon hat. Aber was auch seltsam war, jeder kann ja versuchen das Pokemon zu fangen. Beim ersten Raid haben 3 von vieren es gefangen und beim zweiten haben drei von vier in die Röhre geschaut...wtf? Wonach wird das bitte berechnet?



    DS Ära - meiner Meinung nach der Höhepunkt des Pokemon Franchises in Terms of Games

    Da bin ich ganz deiner Meinung. Die DS Spiele boten Abwechlung, waren lang und nicht zu leicht. Ab X/Y nicht mehr. Vermutlich weil GF mit den 3D-Modellen so überfordert ist, das sie alles andere Vernachlässigen. (Am Gras von Swosh 6 Monate gearbeitet, wenn ich nicht irre XD)


    Unova-Champion Iris Jep, ich habs geliehen und es hat zu Beginn auch "etwas" Spaß gemacht, ich habe ja auch Pro und Kontra geschrieben. (Ist also nicht so das ich nur Spaß mit hatte und wirklich Spaß...naja leider auch kaum. Halt bis zum zweiten Orden, dann wurde es echt öde.) Und ich habe auch schon eine Bewertung abgegeben. Note allgemein 3 und in % so 65-70%. Es hat nette Ideen und Ansätze, aber hinter so gut wie allem findest du ein ABER! XD



    Nur ich mache mir gerne selber ein Bild, wenn ich es kann^^

  • Was mir nicht gefallen hat:


    1. Geringe Schwierigkeit: EP-Teiler als Standard, Trainer sind anspruchsloser als wilde Pokemon, Stärken/Schwächen werden bei den Attacken angezeigt, Pokemon zu fangen erscheint mir unheimlich einfach, es gibt keine VMs mehr, man wird nach jedem Kampf im End-Game geheilt (kein Top-4-Prinzip mehr)

    2. Zu wenig optionale Inhalte: Ich hätte gerne z.B. mehrere legendäre Pokemon gehabt für die man auch mal Orte abseits der vorgegebenen Route besuchen muss - oder allgemein irgendwelche "Geheimnisse"

    3. Dynamax-Feature: Finde ich unkreativ gelöst, da es nur in Arenen geht und meistens darauf hinausläuft, dass der Arenaleiter sein letztes Pokemon eben dynamaximiert, dass macht man dann also auch entsprechend oder ignoriert es und besiegt das gegnerische Riesenpokemon so. Von taktischer Tiefe kann man da nicht sprechen.

  • So, ich bin auch fertig mit Schild,

    und es ist wie von mir vorher befürchtet, die Luft ist nach 1 1/2 Wochen raus.

    Es wirkt auf mich wie ein noch unfertigeres Spiel als es Gen 6 oder 7 noch waren.


    Meine Kritikpunkte (natürlich alles subjektiv):


    1. Sehr belanglose Story die das Gigantamax oder Dynamay Phänomen kaum erklärt. Die ganzen Theorien zum Spiel mit dem Giganten Bild waren völlig umsonst. Und woher kommen diese Meteoriten oder Sternschnuppen??? Wozu gibt es diesen alten Prof?? Und woher weiß Rose was in 1000 Jahren passiert? Warum kennen die Galar Bewohner nicht ihr Königshaus? Da hatte man wohl keine Zeit sich eine gute Story zu überlegen.


    2. Der Online Modus, die Kommunikation und die Laggs sind katastrophal. Die Cheatbugs mit der" Switch Time" sind unfair, und sorgen dafür das man kaum in die Raidgruppe kommt in die man will. Ständig wird man rausgeworfen weil zu viele Leute diesen RaidCheat anwenden.


    3. Die Auswahl der alten Pokemon gefällt mir überhaupt nicht. Dadurch wurde meine Spielzeit extra gesenkt, da ich die paar Pokemon die mir zusagten, sehr schnell perfektioniert habe. Außerdem gibt's keine anderen Legies? Kein Trio alla Arktos, Zapdos, Lavados. Das Lategame hat mir so nix zu bieten. Die Naturzone ist zu unausgereift, klein und generisch. Hat mich nach ein paar Tagen, als man alles gesehen hat, sehr schnell gelangweilt.


    4. Die Vereinfachung des Level- und Zuchtsystems. Habe das Gefühl das man jetzt noch einfacher perfekte Pokemon bekommen kann.


    5. Dynaraids sind überhaupt nicht herausfordernd. Klar allein sind sie unfair, wenn man Computerparter mit Woingenau oder Maracamba bekommt, die nur Unsinn machen und schnell draufgehen. Aber Online wird einfach nur schnell Schaden gedrückt am besten noch mit den Legies, die Zusatzschaden puschen. Auch merkwürdig, ein Gimmick in eine Gen zu bringen die dein Lieblingspokemon im Kampf highlighten soll aber zeitgleich vielen Fans ihre Lieblingspokemon wegnehmen, sodass sie dieses Gimmick nicht voll genießen können.


    6. Der neue Designstil der neuen Pokemon gefiel mir nicht. Sehr wenige dieser Pokemon habe ich wirklich genutzt statt nur für den Dex zu fangen. Viele Pokemon sehen aus, als wären sie selbst nicht mit ihrer Existenz zufrieden.


    7. Etwas was mir jetzt häufiger passiert ist, Leute die jetzt mit Pokemon anfangen, und dann Pokemon als "Neu" und "Unkrativ" bezeichnen, welche aber gar nicht neu sind XD. Sowas wie Pampuli was ja ein Gen 7 Pokemon ist, ist kein neues Pokemon, aber durch den Dex Cut wird das nun vermischt und nicht mehr unterschieden. Habe jetzt aufgehört solche Leute zu korrigieren. Glaube diese Vermischung ist ab sofort von den Entwicklern gewollt, und wird in Zukunft noch häufiger auftreten XD.


    Naja, man merkt, das mehr Entwicklungszeit diese Spiele gut getan hätten. Aber dafür hat man ja vermutlich die Zusatzedis bereits in der Planung? Es ist halt Pokemon. Leider reiht es sich für mich zu den eher unbeliebten Generationen ein. Es ist halt wieder ein für mich unfertig wirkendes Spiel was definitiv viel Potenzial liegen gelassen hat.

  • 1. Sehr belanglose Story die das Gigantamax oder Dynamay Phänomen kaum erklärt. Die ganzen Theorien zum Spiel mit dem Giganten Bild waren völlig umsonst. Und woher kommen diese Meteoriten oder Sternschnuppen??? Wozu gibt es diesen alten Prof?? Und woher weiß Rose was in 1000 Jahren passiert? Warum kennen die Galar Bewohner nicht ihr Königshaus? Da hatte man wohl keine Zeit sich eine gute Story zu überlegen.

    Immerhin wissen wir jetzt, warum sich der neue Anime PoGo und nicht Schwert und Schild zum Vorbild genommen hat, da gibt es einfach nichts interessantes zu erzählen, weil selbst GF in ihrem eigenen Spiel nichts interessantes zu erzählen hatte.

  • Immerhin wissen wir jetzt, warum sich der neue Anime PoGo und nicht Schwert und Schild zum Vorbild genommen hat, da gibt es einfach nichts interessantes zu erzählen, weil selbst GF in ihrem eigenen Spiel nichts interessantes zu erzählen hatte.

    Das ist halt sowieso das Ding was ich nicht verstehe. Mit den Filmen ist man ja schon zu Alola Zeiten weggegangen und jetzt auch noch in der Serie selbst. Wir kennen die Zukunftspläne von TPC nicht. Vielleicht ist da doch etwas im Busch. Das würde dann auch die schlechte Leistung von Game Freak an den Spielen erklären. Gen 8 hat ja auch, wie ich finde, sogar mehr Referenzen zu Pokemon GO als Lets GO mal abgesehen vom Fangsystem. Die Raids sind neu, die Belohnungen aus Raids ähneln ebenfalls Pokemon GO (Sonderbonbons, TMs, XP) und auch das Shiny hunten ähnelt dem von Pokemon GO (man sieht erst wenn man es anklickt ob es Shiny ist). Mal schauen ob da nicht noch irgendwann eine Bombe platzen wird.

  • Mir ist noch was eingefallen, aber es bezieht sich weniger auf die Spiele an sich.


    Es gibt zu den Galar-Pokémon so gut wie keine Artworks, die nachträglich veröffentlich worden sind. Nur die, die auch auf der offiziellen Pokémon-Seite vorgestellt wurden. Keine Artworks zu Galar-Gallopa, keine Artworks zu den anderen (nicht zuvor vorgestellten) Pokemon der Galar-Region. Nichts, rein gar nichts.


    Man arbeitet in allen Pokewikis bisher nur mit mehr schlechten als rechten Screenshots aus dem InGame...


    Finde ich sehr schade, aber vielleicht wird das mit dem Release der Strategy guides ja noch nachgetragen.

  • Es hat ja ein Leaker ein japanisches Lösungsbuch als Grundlage hergenommen, also muss es noch eine Menge Artworks geben.

  • Für alle Enttäuschten Fans vielleicht eine Alternative oder zur Überbrückung bis GF wieder zur Besinnung kommt:

    Level 5 hat ja dieses Jahr Yo-Kai Watch 4 für die Switch in Japan veröffentlicht (PS4 kommt im Dezember), ein Release im Westen wurde schon bestätigt (kein Datum).

    Das Spiel hat mittlerweile über 1000 Yo-Kai und sieht deutlich besser aus als SwoSh (es sind weitere Content Updates angekündigt).

    Die Reihe hat sich seit dem 3DS nochmal stark weiterentwickelt was den Umfang und die Grafik angeht.


    Von denen würde ich gerne den nächsten großen Pokémon Lizenztitel sehen.

  • Level 5 hat ja dieses Jahr Yo-Kai Watch 4 für die Switch in Japan veröffentlicht (PS4 kommt im Dezember), ein Release im Westen wurde schon bestätigt (kein Datum).

    Das Spiel hat mittlerweile über 1000 Yo-Kai und sieht deutlich besser aus als SwoSh (es sind weitere Content Updates angekündigt).

    Und es wurde bereits bestätigt, dass Yokai, die zu Release nicht im Spiel sind, per Patch nachgeliefert werden


    Jeder andere Entwickler: Wir liefern fehlende Monster/Karten per Patch nach

    Game-Freak: eS WiRd kEiNe pAtChEs gEbEn

  • Mein Gott
    yokai hängt sich rein WEIL es so erfolgreich werden will wie Pokémon


    ist doch auch gut.


    neuer Kritikpunkt:
    ich hab Swosh durch und es geschafft mit einer edi den dex zu füllen ...

    was mach ich jetzt?
    cp züchten will ich erst wenn die ditto Armee über Home Einzug hält. Geht halt einfacher


    das shiny hunting ist so ein Witz;

    Das man nicht mal mehr ne Kette aufbauen muss

    Und wenn die Zahlen wirklich stimmen

    MM+pin = 1:500

    Gegen

    500 besiegte +pin= 1:455


    es ist eine Beleidigung für mich als shinysammler DV-shiny Züchter

    Wirklich ich fühle mich hier beleidigt.

  • Mir ist noch was aufgefallen... allerdings fiel das ja schon bei GEN7 der Schere zum Opfer...


    Die Geschlechtsunterschiede von neuen Pokemon. Seit SuMo gibt es bei neuen Pokémon nämlich keine mehr. Wobei man auch sagen muss, das die Alola-Mons so designed sind, dass sie eigentlich keine visuellen Geschlechtsunterschiede benötigen.


    Bei den Galar-Mons muss ich allerdings bei mindestens zwei Entwicklungen Einspruch gegen das Design erheben, auch wenn ich beide Pokémon und dessen Entwicklungen sehr mag: Wolly und Kleptifux.


    Bei Zwollock ist offensichtlich, dass es an das in GB heimische Jakobschaf angelehnt ist und die weiblichen Tiere ebenfalls gehörnt sind, aber beim weiblichen Zwollock hätte man die Hörner ruhig kleiner bzw. weniger imposant gestalten können.


    Gaunux beinhaltet das Konzept des Diebes, was ja zum Vorurteil eines Fuchses passt. Aber musste man trotzdem dem weiblichen Gaunux auch den Mafioso-Schnurrbart verpassen? Eine helle Zeichnung in Anlehnung an Kleptifux' helle Gesichtszeichnungen hätte es doch auch getan.


    Weibliche Kamehaps und Kamalm würde ein kleineres Horn sicher auch gut stehen, aber bei Schildkröten kann man darüber hinwegsehen.

  • Ich nehme mal an, du hast mich damit auch gemeint. Mir geht es, im Gegensatz zu vielen Vorpostern, nicht darum, dass der EP-Teiler dauerhaft aktiv ist. Meinetwegen soll er das bleiben. Mich stört die Verteilung der Erfahrungspunkte. Die Raten sind horrend hoch. Bekommt das kämpfende Mon bspw. 350 EP und ist auf Level 23, dann bekommt eins, was nicht gekämpft hat und nur 2 Level drunter ist immernoch knapp 190-200 fürs nichts tun. So wie es aussieht, werde ich ein dynamisches Team aus am Ende 15 Pokémon aufbauen können. Und ich spiele ne Nutzlocke - Ich fange keine extra wilden Pokémon und mache nur Trainerkämpfe.

    An die Nuzlockes habe ich gar nicht mehr gedacht. Ein weiterer Punkt, an dem man sieht, dass sehr vieles, mit dem man sich den Spielspaß SELBST versüßen konnte, einfach gestrichen wurde.


    Starter bekommen Shiny-Locks -> Keine Shiny-Challenge für Hunter mehr (zudem lächerlich einfach, an Shinys zu kommen)

    CP-Mons fallen weg und der Kampfturm ist einfacher -> Keine Herausforderung mehr für CP-Spieler (lächerlich einfach, gute CP-Mons zu bekommen (aus der Auswahl, die man hat))

    Ständig aktivierter EP-Teiler mit viel zu hohen EP-Punkten -> Nuzlockes nur noch eingeschränkt möglich


    Und das sind nur wenige Punkte...


    Als nächstes kommt dann bitte: GARANTIERTER Fang beim ersten Ball, die Pokémon werden nicht mehr besiegt, sondern bleiben konstant bei 1 KP stehen (heilen sich im besten Fall einfach noch selbst) und Trainer gibt es nur noch 1 pro Route, dass man ja nicht zu viel kämpfen muss.


    Ehrlich, warum nimmt GF die Spieler SO an die Hand? Selbst ein 5-Jähriger hat so viele "Skills", dass er das schafft.

  • Ich habe jetzt Kate besiegt (was mehr als einfach war) und muss sagen, es ist einfach lachhaft einfach. (wenn man es erstmal selbst spielt merkt man es richtig)

    Die Routen sind echt extrem kurz, du wirst wie oft geheilt, Pokemon lassen sich gefühlt einfacher fangen (bis jetzt nur normale Pokebälle benutzt) und die Raids werden wahrscheinlich auch erst später schwerer?, das was ich jetzt an Raids schon gemacht habe, war ja wohl ein Witz, ich musste ich nichtmal dynamaxen.


    Da ich das Spiel in die Länge ziehen will, weil ich sonst schon längst fertig wäre, gucke ich, dass ich beim Leveln immer nur das Pokemon was ich leveln will im Team habe (was dann auch der einzig positive Teil ist, dass man direkt Zugriff auf die Box hat), man bekommt so viel EP, dass ich das fangen momentan unterbinde, damit ich nicht noch extremer überlevel, mein Team besteht momentan aus Wagong (Lvl 29), Kranoviz (Lvl 29), Phlegleon (Lvl 28) und Riffex [Tiefform] (Lvl 30), wohlgemerkt, damit das Spiel länger dauert, habe ich jedes Pokemon einzeln gelevelt.

    EP Bonbons habe ich Toxel gegeben, dass es Lvl 5 ist, ansonsten sind die EP Bonbons und die Sonderbonbons die man bekommt einfach zu extrem, für mich als alter Spieler einfach grauenhaft, wenn sowas hinterher geworfen bekommt, wofür man damals lange gebraucht hat, seine Pokemon zu leveln. (was ich übrigen auch als Spaßfaktor ansehe, denn so habe ich es immer gemacht, dass ich meine Pokemon gelevelt habe und das nicht durch Sonderbonbons oder jetzt EP Bonbons)

    Dazu kommt, dass ich gucke, dass ich meine Pokemon zu anfang schon mit dem mir gewünschten Geschlecht ausstatte und dass das Wesen ansatzweise passt.

    Ebenfalls ein Punkt, damit ich das Spielgeschehen in die Länge ziehen kann, ich gehe jeden Abend in die Naturzone und drehe meine Runde (Geld bekommt man hier ja auch ohne Ende hinterhergeworfen, auch ohne dass man Spielfehler nutzt (Watt farmen usw.), ich habe Kate besiegt und habe jetzt nach der 2 Arena durch Raids (offline) und das rumlaufen in der Zone 900k, einfach übertrieben, wenn man mal bedenkt, wie lange ich damals gefarmt habe um genug Geld zu haben, damit ich mir u.a. Attacken in der Spielhalle kaufen konnte und und und.

    Was für ein Glück gibt es Boutiquen, da kann man wenigstens das Geld ordentlich raushauen, für mich auch einer der Sachen die mir in dem Spiel am meisten Spaß macht (traurig, dass campen, Trainerkarte bearbeiten, shoppen und Items sammeln den meisten Spaß am Spiel ausmachen).


    Ich meine klar, es gibt Leute die durch das Postgame ganz schnell rushen, damit Sie nachher online fighten können, aber ist das wirklich nur noch ein Grund Pokemon zu spielen?, ich meine ich habe damals auch Onlinekämpfe gemacht, aber hauptsächlich habe ich mich immer auf den Spielspaß gefreut, dass ich meine Pokemon leveln muss, dass ich gucke wofür ich mein Geld ausgebe, dass ich der Story folgen kann (auch wenn die wie schon gesagt wurde, bei Pokemon noch nie gigantisch war, aber oftmals schon besser als jetzt in Gen8 (erschreckend, wenn man zu anfang des Spiels erahnt was kommt und genau das zutrifft).

    Dazu kamen damals auch noch alle Items sammeln, Beeren farmen und und und, also mein Hauptaugenmerk lag meist trotzdem auf dem Singleteil des Spiels ohne Online zu sein.

  • Als nächstes kommt dann bitte: GARANTIERTER Fang beim ersten Ball,

    Sowas ähnliches hat Game Freak doch schon in Schild/Schwert mit dem Superfangpin eingeführt. Damit erhöht sich die Chance einen Schnäppchenfang zu landen. Bei vollem Pokedex kommt der gefühlt bei jedem 5ten Wurf.

    Ehrlich, warum nimmt GF die Spieler SO an die Hand? Selbst ein 5-Jähriger hat so viele "Skills", dass er das schafft.

    Falsch. Es gibt im Gegensatz zu früher heutzutage viele Spieler die anspruchsloser und skillloser geworden sind und das beziehe ich jetzt nicht nur auf Pokemon. Gerade bei RPGs wünschen sich viele einfach nur eine Geschichte erzählt zu bekommen und quasi nur "mitzuspielen". Deshalb sind RPGs mit einem höheren Schwierigkeitsgrad oft nicht so beliebt. Leicht und kompakt soll es sein wo sich jeder als Sieger fühlen kann. Das ist auch ein Grund, warum viele Leute den Onlinemodus meiden. Denn dort herrscht ein ganz anderes Niveau als in den Spielen selbst. Dort fühlt man sich dann schwach und frustriert. Tja und dann fehlt eben noch die Portion Ehrgeiz besser werden zu wollen. Die Meisten werfen das Spiel dann in die Ecke und fangen was Neues an. Game Freak möchte einfach nicht, dass seine Spieler Game Over gehen und dann frustriert sind. Es soll immer eine fröhliche Umgebung aufgebaut werden in der man alles schaffen kann. Deshalb gibt es mittlerweile sogar Spiele, die gänzlich auf Game Over verzichten und du einfach weiter machen kannst selbst wenn du eigentlich tot bist. Spiele werden leider nur noch so entwickelt um die breiteste Masse an Spielern anzusprechen. Die wollen einfach Brain AFK durch und fertig. Deshalb steht auch bei den Attacken die Wechselwirkung dabei, damit man ja nicht darüber nachdenken muss, welchen Typ das andere Pokemon hat. Selbst im Online Modus ist das für Casuals schon eine große Hilfe gegenüber Pro Gamern und steht bei diesen seit Gen 7 auch heftig in der Kritik. Entfernt wurde es mit Gen 8 trotzdem nicht. Die heutige Grundregel von Spieleentwicklern lautet: "Die Spiele müssen so konzipiert sein, dass selbst ein absoluter NoGamer die Spiele schaffen kann".

  • Als nächstes kommt dann bitte: GARANTIERTER Fang beim ersten Ball,

    Sowas ähnliches hat Game Freak doch schon in Schild/Schwert mit dem Superfangpin eingeführt. Damit erhöht sich die Chance einen Schnäppchenfang zu landen. Bei vollem Pokedex kommt der gefühlt bei jedem 5ten Wurf.

    Ehrlich, warum nimmt GF die Spieler SO an die Hand? Selbst ein 5-Jähriger hat so viele "Skills", dass er das schafft.

    Falsch. Es gibt im Gegensatz zu früher heutzutage viele Spieler die anspruchsloser und skillloser geworden sind und das beziehe ich jetzt nicht nur auf Pokemon. Gerade bei RPGs wünschen sich viele einfach nur eine Geschichte erzählt zu bekommen und quasi nur "mitzuspielen". Deshalb sind RPGs mit einem höheren Schwierigkeitsgrad oft nicht so beliebt. Leicht und kompakt soll es sein wo sich jeder als Sieger fühlen kann. Das ist auch ein Grund, warum viele Leute den Onlinemodus meiden. Denn dort herrscht ein ganz anderes Niveau als in den Spielen selbst. Dort fühlt man sich dann schwach und frustriert. Tja und dann fehlt eben noch die Portion Ehrgeiz besser werden zu wollen. Die Meisten werfen das Spiel dann in die Ecke und fangen was Neues an. Game Freak möchte einfach nicht, dass seine Spieler Game Over gehen und dann frustriert sind. Es soll immer eine fröhliche Umgebung aufgebaut werden in der man alles schaffen kann. Deshalb gibt es mittlerweile sogar Spiele, die gänzlich auf Game Over verzichten und du einfach weiter machen kannst selbst wenn du eigentlich tot bist. Spiele werden leider nur noch so entwickelt um die breiteste Masse an Spielern anzusprechen. Die wollen einfach Brain AFK durch und fertig. Deshalb steht auch bei den Attacken die Wechselwirkung dabei, damit man ja nicht darüber nachdenken muss, welchen Typ das andere Pokemon hat. Selbst im Online Modus ist das für Casuals schon eine große Hilfe gegenüber Pro Gamern und steht bei diesen seit Gen 7 auch heftig in der Kritik. Entfernt wurde es mit Gen 8 trotzdem nicht. Die heutige Grundregel von Spieleentwicklern lautet: "Die Spiele müssen so konzipiert sein, dass selbst ein absoluter NoGamer die Spiele schaffen kann".

    Deswegen gibt es doch in den allermeisten RPGs auch Schwierigkeitsgrade. Damit du diese so spielen willst, wie du es magst. Ich will manchmal auch ein Spiel spielen, in denen wir die Spielmechaniken nicht gefallen oder ich einfach zu dumm bin um sie zu erlernen, aber die Geschichte erleben möchte. Pokemon bietet dir diese Möglichkeit aber nicht, weil es ihnen egal ist. Und gerade die Soul Games haben bewiesen, das die Community für solche Art von RPGs sehr groß ist.