Vote der Woche #430 (27.10.19-3.10.19) - Was unternehmt ihr zu Halloween?

Schwert / Schild Pokémon Schwert und Schild sind da! Auf Bisafans sammeln wir alle wichtigen Infos in unseren Guides und dem Pokédex! Alle bekannten Informationen findet ihr hier bei uns:


→ Zum Bisafans-Pokédex | → Zu allen Schwert und Schild-Infos
→ Stellt hier eure Fragen zu Schwert/Schild

  • ich mache das schrecklichste überhaupt (allerdings nich für mich sondern für meine Schüler). Ich lasse an dem Tag eine Bioklausur schreiben muahahahaha *ominöses Donnergrollen*


    Eventuell steht an dem Abend auch eine DnD Runde an.

    “Above all, video games are meant to just be one thing: Fun for everyone.”-Satoru Iwata

    109000-131a8765.jpg

  • "Runter von meinem Rasen ihr Schnorrer!"

    Ich werde ich meine Haustiere (2 Hunde, 1 Katze) als Zerberos verkleidet vor die Tür setzen, dann wird sich keiner wagen zu

    schellen und um "Süßes" oder "Saures" bitten ;-).

    Eigentlich bin ich eher der Typ der an so nem Tag jeden der kommt und läutet irgendwie verarscht oder ebenfalls anknurrt...


    Blöderweise habe ich mittlerweile Kinder und ne Frau also werden wir wahrscheinlich auch ne Abendliche Wanderung machen... ja wie sich das wandeln kann.

  • Früher war ich jedes Halloween zum Sammeln unterwegs, aber wie das so ist, im Alter (und ohne Freunde) verläuft sich das im Sande. Da ich nicht auf Partys gehe und außerdem am 1.11. einigermaßen früh raus muss (hallo Zugfahrt) werde ich es wie die letzten Jahre handhaben, iwas zocken und Schokolade essen.

    Erfahrungsgemäß klingelt bei mir sowieso niemand weil 70er-Jahre-Wohnblöcke mit Gegensprechanlage auf die meisten recht abschreckend wirken. :^)


    Tipp: Wer nur sammelt um seine Süßigkeitenvorräte aufzufüllen sollte lieber Rummelpott an Silvester laufen. Damit rechnen die meisten Leute nicht weil die Tradition (zumindest bei uns hier oben) mittlerweile eher unbekannt ist, dennoch ist die Ausbeute riesig weil alle noch Zeug von Weihnachten haben. ^^ Hat sich vier Jahre lang sehr bewährt. xD

  • Ich werde wohl mir einen schönen Film angucken, keinen Horro, da mein Herz es nicht verkraftet, mit den Hunden kuscheln. Habe nie Halloween besonders gemocht und ging auch beinah nie auf Halloween-Parties.

  • Ich werde am 31. normal arbeiten gehen bis um sechtzehn Uhr und dann mit meiner Schwester ihren Geburtstag feiern - gleichzeitig auch der Grund, weshalb ich Halloween nie so richtig gefeiert habe. Wenn die Schwester an dem Tag Geburtstag hat und in Deutschland Halloween nunmal kein wirklicher Feiertag ist, zieht man nicht unbedingt um die Häuser. Besonders wenn die Schwester so nachtragend ist, dass sie es einem noch fünf Jahre danach immer noch vorhält, wenn man doch ein einziges Mal mit Freunden umgezogen ist.
    Ich würde dieses Jahr tatsächlich gerne irgendwas Halloween-mäßiges unternehmen, wenn auch nicht Süßigkeiten sammeln, das finden die meisten Leute dann wohl doch eher seltsam, wenn sie statt drei süßer Kinder in Kostümen drei volljährige Menschen vor der Tür stehen haben. Auf Partys gehe ich nicht wirklich gerne, also wüsste ich, selbst wenn meine Schwester keinen Geburtstatg hätte, sowieso nicht, was genau das sein sollte. Letztendlich werde ich vielleicht ein paar Videos mit Halloween-Thematik auf YouTube schauen und vielleicht etwas in die Richtung malen oder schreiben.

    Das Besondere dieses Jahr am Geburtstag meiner Schwester ist, dass ich ihr eine Nintendo Switch Lite schenken werde und ich schon seit September super gespannt bin, wie sie darauf reagieren wird. Kann den Tag also alleine deshalb schon kaum noch abwarten.

  • Da hier an diesem Tag Feiertag ist, kann man da sowieso nicht besonders viel machen. Ich gehe da zumindest nicht raus. Schlafen ist eine gute Idee, wenn ich wach bin vielleicht was lesen und notfalls muss das BB herhalten. :unsure:


    Edit: Und die Klingel abstellen.

    Ich muss auch Arbeiten und zufällig is die Klingel bei uns defekt - hab also Ruhe und kann meinen Süßkram alleine füttern :thumbsup:

  • Hab eigentlich vor mich übers Wochenende darauf (hab am 1.11. frei, juhu) mit nem guten Freund zu verplanen, haben bis jetzt aber noch keine wirkliche Idee, was wir tun sollen.

    Auch wegen der Stimmung, wollten wir vielleicht nochmal "Spookys House of Jumpscares" spielen, weil das mit Abstand das gruseligste Spiel aller Zeiten ist (wers gespielt hat, wird mir sowas von zustimmen. Diese kack Cremetörtchen verfolgen mich immer noch in meinen Albträumen), aber wirklich sicher sind wir uns noch nicht.


    Vor ~2 Jahren sind ich (17) und ein Freund (20) noch auf Süßigkeitenjagd gegangen. Für unsere preisintensiven, größtenteils aus Toffifee-Packungen gebastelten Kostüme, ist die Beute aber eher mager ausgefallen. Denke daraus wird diesmal ziemlich sicher nichts :<

  • (Manchmal fragt man sich, wenn man in diese Umfragen schaut, ja wirklich, ob die Leute im Bisaboard irgendwann auch mal Spass haben. Nicht, dass man dafür Partygänger sein müsste oder so, steht ja jedem frei, aber sobald es um Feste oder Parties geht könnte man meinen, der Altersschnitt hier sei 70+ lol)

    Das liegt wohl daran, dass wir sowas gar nicht brauchen. :^) Wie war das doch gleich: Man kann auch ohne Alkohol Spaß haben? Oder man kann auch ohne Spaß Alkohol haben? :unsure:


    Wo steht in meinem Beitrag irgendwas von Alkohol? Ich sage nur, dass sich viele Beiträge in solchen und ähnlichen Themen halt sehr nach "this pesky teenagers and their fun" anhören. Kann das obv aber nur aus dem Geschriebenen ableiten und kenne niemanden von euch persönlich, also muss man sich das eh nicht zu Herzen nehmen, you do you :saint:

  • Vor ~2 Jahren sind ich (17) und ein Freund (20) noch auf Süßigkeitenjagd gegangen.

    Ich muss ja persönlich sagen, dass ich es immer als sehr unangenehm empfunden habe, irgendwo an fremden Häusern zu klingeln und um Süßigkeiten zu betteln. Ich meine jetzt nicht zu Halloween, was zu meiner damaligen Zeit mit dreizehn, vierzehn oder fünfzehn Lebensjahren eh nicht so rüber gekommen ist. Es gab da andere Tage, an denen man losziehen und singend an den Türen Süßkram bekam. Hab das aber eher unschön in Erinnerung, trotz das immer ein Freund dabei war. Im nachhinein ist mir das echt peinlich :biggrin:

    "Wie beim Kartenspiel kommt es auch im wirklichen Leben darauf an,
    das Beste aus dem zu machen, was einem gegeben wurde,
    anstatt sich über ein ungünstiges Blatt zu beschweren und mit dem Schicksal zu hadern."


    [Astor, Pokémon - Schwarze Edition]

    Nur noch sporadisch im BisaBoard.

  • Ich liebe Kostüme und das Halloween Thema generell, liebe es in Animal Crossing und werde dieses Jahr eine kleine Homeparty mit 2 Freundinnen geben. Neben grusligem Essen gibt es auch Spiele, Verkleidungspflicht und alles drum und dran. Ich liebe Verkleidungen und Cosplays, deswegen freue ich mich immer wie ein Kind darauf. ♡

    Das klingt wirklich genial, ladet mich nächstes Jahr auch ein :thumbsup:


    Leider mache ich an Halloween auch nicht besonders viel. Normalerweise suche ich vorher gruselige Filme raus, die ich immer mit meinen Freunden geschaut habe.

    Aber leider ist das mit der Zeit immer schwieriger geworden. Auch wenn am Tag danach ein Feiertag ist, so arbeiten die meisten trotzdem an dem Tag und sind dadurch früh aufgestanden.

    Außerdem habe ich sowieso Training an dem Tag und boxen geht für mich vor.


    Letztes Jahr kamen aber ein paar alkoholisierte Killer Clown-Schüler spät Abends an Halloween an unsere Tür und haben uns aufgefordert aufzumachen.

    Ist natürlich auch nicht unbedingt ein riesen Spaß.

    Aber die haben dann schnell gemerkt, dass der bärtige Boxer in der Nahrungskette über den Killer Clowns steht ¯\_(ツ)_/¯

  • Ich finde es schön, dass gewisse User wie Moxie & short king den Abend auf Allerheiligen mit etwas spassigen verbringen ob mit oder Alkohol ist sogar nebensächlich (klar kann man ohne Alkohol Spass haben aber es gab bestimmt auch bei nicht Konsumenten einsame Abende wo ausgehen bestimmt spassiger gewesen wäre). Ich finde es jedoch schade wenn man gegenüber Kindern, die wirklich Spass an solchen Anlässen haben, sich wie ein Spiesser verhält. Türe nicht öffnen, okay aber Kinder anknurren, naja weiss nicht ob man die eigene Missgunst an anderen, jüngere, die wirklich Freude bei sowas empfinden, rauslassen sollte. Ich werde, wenn ich nicht ausgehe bestimmt Süssigkeiten für Kinder bereitstellen und wenn niemand kommt (unsere WG ist in einer Gasse auf einem Hügel) essen ich sie mit meinen Gästen selbst^^


    Ich freue mich zumindest auf Halloween schon alleine für all jene, die was spassiges unternehmen können. Auch freue ich mich auf den freien Tag und bin mit mitleidigen Gedanken bei all jenen, die nicht frei haben am 1.11.

    We do have a lot in common. The same Earth, the same air, the same sky.

    Maybe if we started looking at what's the same instead of what's different...

    well, who knows?

    - Meowth Mauzi

    Switch-ID: 5448-7120-3040

  • in NRW der 1. November. x)

    Je nach Branche ist das eh wurscht. Ich muss zum Beispiel auch am ersten November arbeiten. :crying:

    "Wie beim Kartenspiel kommt es auch im wirklichen Leben darauf an,
    das Beste aus dem zu machen, was einem gegeben wurde,
    anstatt sich über ein ungünstiges Blatt zu beschweren und mit dem Schicksal zu hadern."


    [Astor, Pokémon - Schwarze Edition]

    Nur noch sporadisch im BisaBoard.

  • Auch freue ich mich auf den freien Tag und bin mit mitleidigen Gedanken bei all jenen, die nicht frei haben am 1.11.

    Bitte diskriminiere nicht die protestantische Minderheit, die am 31.10. frei hat! Das ist erst das zweite Jahr dass ich überhaupt an einem dieser Tage frei habe. :saint: Deshalb auch glatt verschwitzt, den Brückentag frei zu nehmen ... (nur ein Spaß, bitte nicht zu Ernst nehmen <3).

  • Lustigerweise waren bei mir seit schon ein paar Jahren keine Kinder mehr für "Süßes oder Saures" tatsächlich. Aber ich wohne auch in einem kleinen Dorf etwas abgelegen und ich habe das Gefühl, da wo ich wohne, sich einfach kaum einer verirrt. Allgemein glaube ich, dass diese Tradition, dass Kinder zu Halloween rausgehen und Süßigkeiten sammeln, immer stärker abnimmt.


    Wir haben aber eh immer irgendwelche Süßigkeiten hier und im Normalfall, wenn Kinder hier schellen, wird dann auch die Tür aufgemacht und wir geben den Kindern einige Süßigkeiten. Zumindest war das immer so. Alles andere finde ich nämlich offen gesagt absolut frech, vor allem dann, wenn man die Kinder auch noch dumm anmacht oder irgendwie versucht zu vertreiben. Ich finde, man sollte auch wenigstens sich aufrappeln, um die Tür aufzumachen, sofern man natürlich Süßigkeiten im Haus hat. Natürlich kann das jeder für sich selber entscheiden, und ich verstehe auch Leute, denen das einfach auf die Nerven geht und die deswegen nicht die Tür öffnen wollen, aber es ist nur 1 Mal im Jahr und diesen einen Tag sollte man das wohl mal aushalten können^^ So schlimm wird es doch wohl nicht sein.


    Letztendlich ist es doch lobenswert, dass Kinder immer noch Spaß daran haben, rauszugehen und Süßigkeiten an Halloween zu sammeln und diesen Spaß sollte man ihnen lassen.

  • Letztendlich ist es doch lobenswert, dass Kinder immer noch Spaß daran haben, rauszugehen und Süßigkeiten an Halloween zu sammeln und diesen Spaß sollte man ihnen lassen.

    Seitdem ich selbst nicht mehr sammle lassen meine Eltern ihre Tür auch zu, machen dann aber alles dunkel. Allerdings muss man dazu sagen dass es SEHR VIELE Kinder im Wohnviertel meiner Eltern gibt und es wirklich ... extrem geworden ist. Teilweise bimmelt da ab 16 Uhr minütlich die Tür, vor zwei Jahren hat eine Gruppe Jugendlicher Böller in Briefkästen gezündet von Leuten, die nicht aufgemacht haben. Will man solchen Menschen was Süßes geben? Wenn keiner aufmacht sollen sie wenigstens die "Streiche" unterlassen, Zahnpasta auf Türklinken und Senf auf Autoscheiben ist nämlich nicht lustig.


    Ich bin zwar wie gesagt kein Partygänger, aber da finde ich Halloween-Partys wenigstens noch sinnvoll. Man verkleidet sich und hat in der Gruppe Spaß, erlebt vlt noch eine Horroshow und gruselt sich gemeinsam. In den USA war ich mit einer Freundin und unseren beiden Austauschpartnern bei "The Haunt", eine Horroshow mit vielen kostümierten Schauspielern. Man geht wahlweise alleine oder eben mit Freunden durch die Kulissen und erlebt Horrorszenen, Zombies, Vampire, Gespenster, Szenen aus bekannten Horrorfilmen usw. Goldene Regel dabei ist, dass die Schauspieler den Besuchern zwar sehr nah kommen, aber diese nicht anfassen dürfen, fand ich sehr entspannt. ^^ Wer danach noch Lust hatte durfte in ein Grusellabyrinth, wie im Maisfeld nur ... dunkel und gruselig. x'D


    Oke wo ich das gerade so tippe bekomme ich doch ein wenig Lust sowas mal wieder zu machen. :'D


    Edit: falschen Teil zitiert sorry. ^^'

  • Seitdem ich selbst nicht mehr sammle lassen meine Eltern ihre Tür auch zu, machen dann aber alles dunkel. Allerdings muss man dazu sagen dass es SEHR VIELE Kinder im Wohnviertel meiner Eltern gibt und es wirklich ... extrem geworden ist. Teilweise bimmelt da ab 16 Uhr minütlich die Tür, vor zwei Jahren hat eine Gruppe Jugendlicher Böller in Briefkästen gezündet von Leuten, die nicht aufgemacht haben. Will man solchen Menschen was Süßes geben? Wenn keiner aufmacht sollen sie wenigstens die "Streiche" unterlassen, Zahnpasta auf Türklinken und Senf auf Autoscheiben ist nämlich nicht lustig.

    Okay, das ist natürlich was anderes und solchen Kindern mache ich dann auch nicht die Tür auf. Und wenn es wirklich zu extrem ist, so dass man wirklich im Zweiminutentakt die Tür öffnet und 37 Kilo Süßigkeiten braucht, dann ist das etwas anderes. Wahrscheinlich ist das hier bei mir auf dem Land nochmal was anderes als in der Stadt^^

  • Seitdem ich selbst nicht mehr sammle lassen meine Eltern ihre Tür auch zu, machen dann aber alles dunkel. Allerdings muss man dazu sagen dass es SEHR VIELE Kinder im Wohnviertel meiner Eltern gibt und es wirklich ... extrem geworden ist. Teilweise bimmelt da ab 16 Uhr minütlich die Tür, vor zwei Jahren hat eine Gruppe Jugendlicher Böller in Briefkästen gezündet von Leuten, die nicht aufgemacht haben. Will man solchen Menschen was Süßes geben? Wenn keiner aufmacht sollen sie wenigstens die "Streiche" unterlassen, Zahnpasta auf Türklinken und Senf auf Autoscheiben ist nämlich nicht lustig.

    Okay, das ist natürlich was anderes und solchen Kindern mache ich dann auch nicht die Tür auf. Und wenn es wirklich zu extrem ist, so dass man wirklich im Zweiminutentakt die Tür öffnet und 37 Kilo Süßigkeiten braucht, dann ist das etwas anderes. Wahrscheinlich ist das hier bei mir auf dem Land nochmal was anderes als in der Stadt^^

    Wie mans nimmt, meine Eltern wohnen schon recht kaffig (Kleinstadt ~9k Einwohner), aber die Stadt hat 500m weiter zwei riesige Neubaugebiete freigegeben und seitdem tummeln sich dort Familien mit Kindern - viiiiiielen Kindern.

    Zu meiner Laufzeit war es dort noch nicht derart überlaufen haha, da konnten wir die Konkurrenz noch an zwei Händen abzählen. Möglicherweise hat sich Süßes-Saures auch einfach nur stärker etabliert in den letzten zehn Jahren. ^^ In der Großstadt bekomme ich das tatsächlich nicht mehr so sehr mit, da sehe ich nur Werbung für Partys und Veranstaltungen.