:: Dankbarkeit - Ich bin dankbar für/weil/dass... ::

Die Insel der Rüstung erwartet euch!


Alle Informationen zum ersten Teil des Erweiterungspasses "Die Insel der Rüstung" findet ihr bei uns auf Bisafans:

Zu den Rüstungsinsel-Infoseiten | Pokédex | Routendex
  • :: Dankbarkeit ::


    Gracidea




    Gracidea



    :: Vorlagen ::

    • "Ich bin dankbar/froh..."
    • "Ich finde schön/toll/super..."
    • "Ich mag/liebe..."
    • "Ich weiß zu schätzen..."
    • ...mit jeweils "für, "weil" oder "dass" am Schluss, und ob ihr es kurz und knackig und als Momentaufnahme, oder ausführlich und als Roman (mit Maß und Ziel) haltet dürft ihr entscheiden.


    :: Fragen und Denkanstöße ::

    • Ist euch bewusst, was für ein Geschenk unser Bewusstsein ist?


    Weil das alles vielleicht etwas (zu) esoterisch oder sonstwie komisch rüberkommen könnte und sicher nicht jedermanns Sache ist, bitte ich euch um die Einhaltung folgender


    :: Regeln ::

    • Nur seriös antworten. Es steht jedem frei, sich lustig und lächerlich zu machen, aber bitte woanders.
    • Kommentare und schriftliche Bedankungen (zur Dankbarkeit hehe) zu den anderen sind gerne erwünscht! Lasst es aber nicht ausarten und nehmt euch sonst ein Zimmer die Pinnwand oder Konversation.


    Verzeiht mir, dass ich so frei bin und mal so alle highlighte die mir einfallen und die das interessieren könnte :saint:

    Wenn euch noch jemand einfällt, oder ihr jemanden hierauf aufmerksam machen wollt, dürft ihr das gerne in euren Posts nachholen :)


    Ich mache dann auch gleich den Anfang.




    • Ich bin dankbar für meinen Verlobten und unseren kleinen Sohn, die meinem Leben einen Sinn und mir Rückhalt geben.
    • Ich bin dankbar, dass ich überhaupt noch lebe - ich hatte nämlich einmal um Haaresbreite (wirklich so knapp) einen Autounfall, bei dem ich ganz sicher draufgegangen wäre. Der Punkt ist eigentlich das Totschlagargument (ha...?), dass ich alles zu schätzen weiß :upsidedown:
    • Ich bin dankbar für die Zeit, in der ich geboren bin, womit ich aufwachsen durfte, und dass es seitdem keinen Krieg bei uns gibt... Auch wenn wir gerade mit Corona zu kämpfen haben.
    • Ich bin froh, dass es das Internet gibt - ehrlich, das hat mein Leben so geprägt, es ist so eine Erleichterung, kollektives Wissen...
    • Wenn wir schon beim Thema sind, ich liebe Videospiele. Meiner Meinung nach das Hobby das am meisten Spaß macht, was aber auch so viel Zeit frisst :crying:
    • ...Ich bin gerade wirklich froh dass die Sonne scheint :D
      Das erheitert doch jedes Gemüt ^__^ :knot:





    Dabei belasse ich es erstmal. Viel Spaß, und hoffentlich können wir alle unseren Horizont noch erweitern :)

    Mir hilft es oft wirklich, mir vor Augen zu führen, wer es alles schlechter hat als ich, und wie sehr.


    Wofür seid ihr dankbar? Oder, wofür könntet ihr es sein?

  • :: Nadeshiko ::

    Hat den Titel des Themas von „Dankbarkeit/Wertschätzung - Ich bin dankbar/froh für/weil/dass...“ zu „Dankbarkeit - Ich bin dankbar für/weil/dass...“ geändert.
  • Gucky

    Hat das Thema freigeschaltet
  • Okay ich hab den Thread erst jetzt gesehen, aber anscheinend scheinen alle anderen schüchtern zu sein.


    Ich bin einfach nur froh darüber, dass ich mich mit meinem Freund trotz dem 24/7 aufeinander hocken weder einen ernsten Streit, noch irgendetwas anderes hatte. An solchen Extremsituationen erkennt man doch wirklich, ob eine Beziehung funktioniert oder nicht.


    Ich bin dankbar, dass meine Schule einen guten Online Unterricht bietet, besonders im Kontext, dass sie nach wie vor 450 Euro im Monat kostet.


    Ich bin dankbar dafür, dass auch wenn ich nicht viel habe trotzdem immer genug habe/hatte.


    Ich bin legit dankbar, dass ich wegen Corona keinen Schulsport habe. Nicht jetzt weil ich Sport nicht mag, aber weil da halt niemand von meinem Trans weiß und ich da halt Angst hatte. Also bin ich dankbar um jede Stunde in der ich nicht in die Umkleide muss.

  • Okay ich hab den Thread erst jetzt gesehen, aber anscheinend scheinen alle anderen schüchtern zu sein.

    Oder einfach der Punkt, dass der erst vor 6h freigeschaltet wurde. :P




    Ich bin dankbar, dass ich überhaupt in dieser Zeit noch eine Arbeit habe und die auch jetzt im Mai weitergehen kann. (wie man schon aus dem Wut- und Trauertopic gelesen hat, ist es nicht der Job den ich weiter machen will, aber trotzdem bin ich froh, dass ich nicht arbeitslos bin)


    Ich bin froh, dass ich dementsprechend noch meine Wohnung zahlen kann und Geld für mein Hobby habe. (in der momentanen Zeit wo es mir nicht so gut geht, ist das immer noch ein guter Ausgleich)


    Ich mag es außerdem, dass wir mittlerweile wieder lauwarme Abende haben, was die Abendspaziergänge wieder wesentlich angenehmer macht und auch meine Stimmung aufhellen tut. (auch wenn es nur ein wenig ist^^)

  • Erstmal Muppfls Topic pushen
    Ok aber mal ernst, ich bin Dankbar dafür, dass ich eine wunderschöne Wohnung habe, einen Beruf der mir Spaß macht und den ich noch ausüben darf und dafür so geduldige Freunde zu haben die es mir nicht so übel nehmen wenn ich mich ewig nicht melde oder Geburtstage vergesse.
    Vorallem aber dankbar bin ich dafür, endlich mal eine funktionierende und glückliche Beziehung zu haben, die mich aus einem ziemlich bescheidenen Loch rausgeholt hat.


    Und für dieses super Eis was ich grad esse. Gott ich liebe Eis.

  • So, also erstmal bin ich dankbar dafür, dass dieses Thema doch noch freigeschaltet wurde - nach fast einem Monat hatte ich ja nicht mehr die Hoffnung :D

    (Auch wenn ich weiß dass die Entscheidung wohl nicht so einfach zu treffen war). Danke auch für's Pushen :party:


    Freut mich, dass schon so viele gepostet haben - genau so hatte ich mir das vorgestellt. Ich habe ein paar Kommentare ^.^


    Ich bin einfach nur froh darüber, dass ich mich mit meinem Freund trotz dem 24/7 aufeinander hocken weder einen ernsten Streit, noch irgendetwas anderes hatte. An solchen Extremsituationen erkennt man doch wirklich, ob eine Beziehung funktioniert oder nicht.

    Das ist wirklich nicht zu unterschätzen; so lange zusammen zu hocken bietet doch viel mehr Reibungsfläche und weniger Zeit für sich. Kann ich unterschreiben :)


    Ich bin dankbar dafür, dass auch wenn ich nicht viel habe trotzdem immer genug habe/hatte.

    Das ist meiner Meinung nach einer der wichtigsten Punkte beim Thema Dankbarkeit. Mit der Einstellung ist der Weg geebnet finde ich :)


    Ich bin legit dankbar, dass ich wegen Corona keinen Schulsport habe. Nicht jetzt weil ich Sport nicht mag, aber weil da halt niemand von meinem Trans weiß und ich da halt Angst hatte. Also bin ich dankbar um jede Stunde in der ich nicht in die Umkleide muss.

    Da kann ich mich reinversetzen (auch ohne Trans-Hintergrund) - einfach weil Schule -, aber natürlich wäre wünschenswerter etwas nicht meiden zu müssen. Ich hoffe das kriegst du irgendwann hin :dos:


    Ich bin dankbar, dass mein Selbstmordversuch letztes Jahr nicht geklappt hat und ich jetzt hier sein darf

    Danke für diese Offenheit... Und ja, schön dass du jetzt hier bist.


    [...]und dafür so geduldige Freunde zu haben die es mir nicht so übel nehmen wenn ich mich ewig nicht melde oder Geburtstage vergesse.

    Boah, das müssen aber richtig tolle Freunde sein :P




    Nachdem es heute ja erst richtig losging und ihr mich auf Gedanken gebracht habt, sind mir auch noch ein paar Punkte eingefallen:


    • Ich bin froh, dass ich es im Vergleich zu anderen Eltern die ich so erlebe, mittlerweile ziemlich gut schaffe nichts an unserem kleinen Sohn auszulassen und einfach Verständnis zu haben. Das kann echt schwer sein, weil die Nerven einfach oft blank liegen durch diverse Gründe - aber letztendlich sind es Kinder und keine Erwachsenen, und man darf die eigenen Kinder doch nicht kaputtmachen... Das halte ich mir immer erfolgreicher vor Augen.
    • Ich bin auch froh, dass ich letztes Jahr auf Intervallfasten gestoßen bin. Das ist nicht nur sehr gesund, sondern auch mit das beste um in Form zu kommen und zu bleiben. Kann ich nur jedem empfehlen, vor allem aber wirklich für die Gesundheit - Stichwort Autophagie. Je mutiger und intensiver, desto besser.
    • Ich freue mich auch, dass ich auf die Marie Kondo-Ordnung gestoßen bin. Das hilft wirklich :D


  • Ich bin dankbar für....


    ....meine Freunde, die mir privat 2018 immer ein offenes Ohr gegeben habe, als ich meinen Vater verloren habe und kurz darauf auch meine Beziehung zuende ging.

    Das waren 2 Dinge in zu kurzer Zeit für mich.


    ....die Wooloo Friends, die auch den tristesten Tag für mich zu öft noch einen guten Moment geben. Lachen ist die beste Medizin. ^^

  • Ein Topic ganz nach meinem Geschmack :) Schöne Aktion :: Nadeshiko ::


    Ich bin dankbar für...

    ...meinen Grossvater, der an mich geglaubt und mich gefördert hat, obwohl selbst "Experten" gesagt haben, dass ich an der Grenze einer Entwicklungsstörung bin und man bei mir auf dem akademischen Weg nicht viel zu erwarten hätte.

    ...meine Stiefgrossmutter, die zwar nicht mit mir verwandt ist, aber mich wie eine Mutter aufgezogen hat und mich auch nach dem Tod des Grossvaters liebevoll aufgezogen hat, obwohl ihr Herz selbst auseinandergerissen wurde

    ...meine Mutter, die zwar keine Vorbildsfunktion inne hatte, mir dennoch das Geschenk des Lebens gemacht hat.

    ...den Lehrern des Gymnasiums, die gerade noch rechtzeitig erkannten, das etwas bei mir nicht mehr in Ordnung waren und mir Hilfe und eine weitere Chance gegeben haben

    ...meinen Freunden, die mich trotz dunklen Seiten immer unterstützt haben und trotz Schulwechsel und nun Umzug mir weiterhin so nahe stehen wie seit eh und je.

    ...dem Pfadfinderverein, welcher mir zusammen mit meinen Grosseltern gezeigt hat, dass "Familie" ein dehnbarer Begriff ist und man sich auch geborgen fühlen kann, wenn man seinen eigenen Blutsverwandten nicht nahe steht.

    ...dem Internat, wo mir ebenfalls eine kleine Familie gegeben hat und wo ich das erste Mal in meinem Leben wieder richtig aufblühen konnte

    ...jeder Arbeitsstelle, die ich bisher hatte, da es mich näher an die Menschen gebracht hat

    ...zu guter letzt auch noch das Bisaboard, wo für mich eine Oase des Wohlfühlens wurde. Bin dankbar für jede PErson die ich hier getroffen habe und die mir den Rücken gestärkt hat.


    Ich bin dankbar, dass mein Selbstmordversuch letztes Jahr nicht geklappt hat und ich jetzt hier sein darf

    Dafür bin ich auch dankbar du Knalltüte. Schön, dass es dich gibt

    ....die Wooloo Friends, die auch den tristesten Tag für mich zu öft noch einen guten Moment geben. Lachen ist die beste Medizin. ^^

    Ich liebe euch auch, immer wieder ein Lacher wert die Gruppe :D Liebe und Dankbarkeit gehen auch raus an Spyro  Darklunalion & Arkalizz :blush: Ach ja: Hansolas ich liebe dich! (Oder sicherlich deinen Avatar^^)

  • Mehr folgt, aber weil es gerade passt und spontan ist:


    • Ich bin wirklich dankbar, dass unser kleiner Schatz heute mal wieder mehr als eine halbe Stunde Mittagsschlaf schafft. Die letzten Tage war das ziemlich durchwachsen und wir stecken auch mitten in der Autonomiephase, ich konnte kaum entspannen, weil ich wieder mehr erlebt hatte dass er bald wieder aufwachen würde bevor ich mich fallen lassen konnte. Das klingt vielleicht banal, aber wenn man als Elternteil den ganzen Tag (gerne) für die Kleinen da ist, und nur abends malwieder nur man selbst ist (und zu müde für alles), sind 1 1/2 Stunden wie jetzt Gold wert :heart:
  • Oh, ich bin sehr dankbar...

    ...im Allgemeinen...

    • ...für meine Freunde, die sich auch jetzt immer mal wieder bei mir melden, obwohl ich das im Gegenzug nicht immer tue.
    • ...für meine Eltern, die mich unterstützen, in dem, was ich angehe, und mir ein warmes Nest bereitet haben.
    • ...für meine Verwandten, auch wenn sie sicher manchmal nerven können, aber sie kennen mich schon mein Leben lang und zweifeln mich wegen einer merkwürdigen Aktion nicht einfach an.
    • ...für einige Leute aus meinem Heimatort, für die Ähnliches gilt.
    • ...für die vielen lieben Menschen, die mir irgendwann mal über den Weg gelaufen sind und mit denen sich keine tiefere Freundschaft entwickelt oder erhalten hat.
    • ...für die Musik, die das Leben klingen lässt. (Wow, ist das kitschig.)
    • ...für Geschichten, die mich zum Nachdenken bringen.
    • ...für das Vogelgezwitscher vor meinem Fenster.
    • ...für den Geschmack von gutem Kuchen und die Möglichkeit, ihn selbst zu backen.

    ...aus aktuellem Anlass...

    • ...für die funktionierende Technik.
    • ...dafür, dass ich eine wichtige Besprechung hinter mich gebracht habe und nun wieder etwas freier bin.
    • ...dafür, dass ich gestern zum ersten Mal nach längerer Zeit wieder eine weitere Strecke mit dem Auto gefahren bin (1 Stunde hin, 1 Stunde zurück) und das einigermaßen funktioniert hat. In kein Auto reingefahren, alle Spiegel noch dran, nicht im Graben gelandet, nicht auf halber Strecke stehen geblieben, die ganzen Horrorszenarie eben, die man sich ausmalt. Keine wichtigen Schilder übersehen, keine rote Ampel überfahren (okay doch, eine), nur beim Anfahren an der Ampel habe ich das Auto bestimmt sechs-, sieben-, achtmal abgewürgt, aber das ist ja noch harmlos. (Falls ihr übrigens gestern hinter so einem Auto hergefahren seid: Das war ich, tut mir leid :flinch:)
    • ...für einige Podcasts, die ich sehr gerne höre.
    • ...für einige Aktionen hier im BisaBoard, die ein bisschen Enthusiasmus bei mir entfacht haben.
    • ...weil mein Umzug noch rechtzeitig geklappt hat.
    • ...für die flexible Handhabung meiner Wohnungsgeber mit der aktuellen Situation (etwas kompliziert zu erklären, aber ich muss weniger bis gar nichts zahlen, weil ich das Zimmer aktuell ja gar nicht nutze, muss es aber nicht räumen).
    • ...weil meine Tante, die gestern wegen Schmerzen im Herzbereich den Krankenwagen gerufen hat, wieder zu Hause ist und die Ärzte nichts gravierendes festgestellt haben.

    Das war es wohl fürs Erste, vielleicht kommt mal noch mehr ^^

    Und plötzlich schien ein neuer Kontinent

    am Horizont, wir sind noch lange nicht am End’!
    __________________________________________________________- Flocon


    Ein riesiges Dankeschön an Yara für diesen wunderbar dusseligen Avatar ^-^

  • Ich bin meinem einen Trompetenlehrer extrem dankbar, das er mich soweit gebracht hat, wo ich jetzt stehe, das ist fantastisch. Andere hätten sich nicht getraut ein Kind im Rollstuhl zu unterrichten, mit seinen Behinderungen, da die meisten nicht wissen, wie sie damit umgehen sollen. Ihm ist das vollkommen egal, er reduziert mich nicht, wie andere Leute auf meine Behinderung, sondern er glaubte von Anfang an an mich und entdeckte sogar mein musikalisches Talent, das er fördert und fordert. Er hat mich schon ganz weit nach oben gebracht und zusammen arbeiten wir auch daran, das es weiter geht nach oben.

    In all den Jahren, ist er nicht nur mein Trompetenlehrer, er ist mittlerweile ein Teil der Familie und sehr wichtig für mich geworden. Bei ihm geht es nicht nur um den Unterricht, ihm ist der Mensch dahinter auch wichtig.

  • Wird leider nur ein kurzer Post, da ich an Handy bin, aber:


    Ich bin dankbar für meinen Freund, der gleichzeitig die beste Familie ist, die ich mir je wünschen konnte. Danke für deinen Halt und deine Liebe über die Jahre.


    Ich bin dankbar für meine alte Katze und meine ungestüme, junge Katze.


    Ich bin dankbar für meinen besten Freund und kindred Spirit aus Amerika, der für mich immer ein offenes Ohr und ein offenes Herz hat, obwohl er weit weg in Amerika wohnt.


    Ich bin dankbar, dass so viele Leute sich die Liebe zu Pokemon bis heute teilen, so dass wir hier noch immer diskutieren, uns austauschen und zusammen an Pokemon unsere Freude erleben können. Ich werde in einigen Jahren 30 Jahre alt und habe mit 6 Jahren angefangen Pokemon zu gucken und zu lieben.

  • Ja hi, bin der Max und ich bin für einiges dankbar, was sich gerade so in jüngster Zeit ereignet hat. Und nachdem ich vor ein paar Tagen ziemlich gedeeptalked habe im Introversionstopic, wirds auch mal Zeit, Dankbarkeit zu zeigen.


    Ich bin dankbar dafür,

    • dass meine Wohnungssuche Anfang des Jahres nen dicken Volltreffer gelandet habe und ich eine der attraktivsten Wohnungen der Stadt bekommen hab und diese nur fußläufig 500 Meter von meiner Arbeit entfernt ist.
    • dass meine Eltern mich bei der Wohnungssuche und beim Umzug geholfen haben.
    • dass mich meinen Umzug noch vor Corona durchziehen konnte, ohne von irgendwelchen Lockdowns usw. eingeschränkt zu werden
    • dass ich (wenn wir schon beim Thema Arbeit sind) nen sicheren Job habe und in der Coronazeit nicht irgendwelche beruflichen Ängste oder sonstigen Belastungen habe - Respekt an der Stelle an alle Leute in der Pflege und an Orten, wo dauerhaft Mundschutzpflicht herrscht, ich könnte das nicht aushalten, glaube ich.
    • dass wir seit 3 Wochen ne neue Chefin haben und unser Fachbereich nun endlich wieder anläuft, gewisse Dingen umgekrempelt werden und wieder Ordnung einkehrt. Uns steht ne stressige Phase bevor, die wir aber doch einigermaßen zuversichtlich angehen können.
    • dass ich auf YouTube just in dem Moment den wunderschönen Soundtrack von Ori and the Will of the Wisps höre und es mich glücklich macht, dass dieses Spiel existiert. Ich liebe es :heart:
    • dass ich hier im BisaBoard sehr viele tolle Leute kennen gelernt habe und mich das BisaBoard aktuell sehr bereichert.


    Potenziell hab ich jetzt 1000000000 Sachen vergessen, aber das ist so das, was mir so eingefallen ist. Bin allgemein für alles dankbar, was mir im Leben so gutes widerfährt, aber die oben genannten sind eben die, die halt aus aktuellem Anlass mir als erstes so eingefallen sind.

  • Ich bin dankbar...


    ...dass ich eine tolle Schwangerschaft erleben durfte und letztes Jahr im Februar den tollsten, süßesten und lustigsten Menschen der Welt zur Welt gebracht habe: Unseren kleinen Sohn.


    ...dass ich einen tollen Mann an meiner Seite habe, der IMMER da ist.


    ...dass ich mich vor 6 Monaten hier endlich angemeldet habe und so liebenswerte Menschen "kennengelernt" habe, mit denen man über alles reden kann, ohne sich Gedanken zu machen zu müssen, dass man für verrückt gehalten wird. Außerdem: Ohne das Bisaboard und die monatlichen Aktionen würde ich wohl nicht so viel Malen & Zeichnen.

    Gigadynamax-Glurak (schillernd)Gigadynamax-RiffexGigadynamax-Krarmor  Folipurba    Lucario    Mottineva (schillernd)   Maxax   Katapuldra (schillernd)  Wolwerock Zwielichtform  Mew

    Timerball      Levelball      Schwerball     Nestball    Mondball    Freundesball     Finsterball   Flottball     Luxusball   Pokeball  Partneravatarschaft mit dem legendären Spyro

  • Danke an alle Leute, die mir in letzter Zeit so viel positive Energie zukommen haben lassen. Allein in dieser Woche kamen fünf Personen unabhängig voneinander auf mich zu und haben mir gesagt, dass sie mich gern haben und meine Art schätzen. Ich weiß, dass ich manchmal sehr anstrengend sein kann und freue mich deswegen umso mehr, dass ich auch mal positives Feedback bekomme.

  • Okay eigentlich wollte ich schon seit einiger Zeit hier schreiben aber wegen Prüfungen bin ich noch nicht so richtig dazu gekommen.

    Also dann, ich bin dankbar dafür...


    - dass ich endlich mit meinen Abiturprüfungen durch bin

    - dass ich 12 1/2 wundervolle Jahre mit meinem Hund verbringen durfte, und dass auch auch heute, wo sie bereits 2 /12 Jahre tot ist, immer noch ihre Nähe manchmal spüre

    - dass ich trotz Corona immer noch schaffe den Kontakt zu meinen Freunden zu halten auch wenn es schwieriger ist und nicht dasselbe ist wie wenn man sich richtig treffen würde

    - dass ich des öfteren von Katzen gestalkt werde die mir ihre Zuneigung zeigen

    - dass ich im BisaBoard gelandet bin welches mir geholfen hat, meine Sexualität zu akzeptieren

    - dass auch meine Freunde mich auch akzeptieren nachdem sie erfuhren, dass ich schwul bin

    - dass durch meine Aktivität im BisaBoard meine Angstattacken wieder abgenommen haben die gerade als die ganzen Corona-Beschränkungen kamen, häufiger und heftiger auftraten

    - dass ich im BisaBoard viele tolle Menschen kennengelernt habe bei denen ich mich sehr wohl fühle und die Gründe dafür sind, dass meine Angstattacken abgenommen haben. Besonderen dank hierbei nochmal an Kinder Pingui  Daidalos  John Snom  Arrior  Mipha  Spyro Moxie  hazelfanno1  Macks und Frechdachs (ich könnte auch noch ein paar Dutzend mehr nennen aber diese 9 hier kommen mir direkt in den Sinn)

    - dass ich dieses Jahr zwei Ängste überwunden habe, zum einen meine Angst vor Voldemorts Gesicht (als 5-jähriger habe ich die Szene gesehen wie er wiederauferstanden ist und da ich auch wusste wie grausam er ist, habe ich mir eine Angst eingeredet die sich tief in mir eingebrannt habe), und meine Angst mit Menschen die ich nicht im RL kenne, wie etwa BBlern zu callen

    Einmal editiert, zuletzt von Südi Choco Fresh () aus folgendem Grund: Mir ist aufgefallen, dass ich Macks wohl irgendwie total vergessen habe, obwohl ich die ganze Zeit gedacht habe ich hätte ihn aufgezählt. Sorry, ich hoffe du vergibst mir Macks.

  • Ich möchte auch etwas erwähnen, für das ich sehr dankbar bin, und das mir, seit ich es mitbekommen habe, gar nicht mehr aus dem Kopf gehen will – und zwar habe ich im April meine erste Rezension für meinen ersten Roman in einem Online-Shop bekommen. Die Person, die die Rezension geschrieben hat, stammt aus genau diesem Forum hier, und auch wenn ich keine genaue Bestätigung habe, kann ich mir relativ gut vorstellen, wer der Urheber sein könnte.


    Insofern: Vielen, vielen Dank. Deine Worte zu lesen hat mich furchtbar glücklich gemacht. Ich komme mit ernst gemeinten Komplimenten oft nicht so gut zurecht und verstecke mich lieber unter einer Decke, aber trotzdem ist es sehr motivierend, sie zu erhalten und spendet mir mitunter wochenlang Kraft – so wie jetzt.

  • Ich bin dankbar.....


    ... für meiner Mutter, ohne die ich nicht da wäre, wo ich heute bin und die mich in allen Lebenslagen immer unterstützt.


    ... für die Ärzte, die mich aufgrund meiner Erkrankungen/Behinderungen behandelt haben bzw. behandeln.


    ... für manche Kollegen, mit denen die Arbeit im Krankenhaus immer Spaß macht.


    ... für meine Haustiere, die mir jeden Tag aufs neue ein Lächeln ins Gesicht zaubern.


    ... für das Bisaboard, durch dieses ich mittlerweile einige nette Menschen kennengelernt habe.

  • Dachte echt nicht, das ich mal in dem Topic schreiben werde.


    Ich bin dankbar:


    Das momentan in meinem Leben alles ziemlich glatt läuft.


    Meine Ausbildung ist (bald) endlich zuende. Danke Corona für keine Abschlussprüfungen


    Meine Probleme, die ich hatte, verschwunden sind.


    ..uuund 3000 andere sachen, wo ich auch dankbar bin.


    Grüssle