Vote der Woche #563 (15.05.2022 - 22.05.2022) - In welcher Position schlaft ihr am besten ein?


Pokémon Karmesin und Purpur sind erschienen!


Alle Informationen zum neuen Spiel findet ihr bei uns auf Bisafans:

Zu den Karmesin und Purpur-Infoseiten | Pokédex | Neue Pokémon
  • In welcher Position schlaft ihr am besten ein? 54

    1. Auf dem Bauch (8) 15%
    2. Auf dem Rücken (6) 11%
    3. Seitlich (26) 48%
    4. Mal so, Mal so (12) 22%
    5. Anders (bitte angeben) (2) 4%

    Diese Woche wollen wir von euch wissen, in welcher Position ihr am besten einschlafen könnt. Nehmt an der Umfrage teil und tauscht euch gern mit anderen aus! Über neue Vorschläge zu zukünftigen Votes würden wir uns außerdem sehr freuen, wenn ihr diese einsendet.

  • Ich schlafe eher seitlich ein, aber wache so gut wie immer auf dem Rücke auf, also denke ich, dass ich auf dem Rücken bevorzugt schlafe. Auch für Power-Napping oder wenn ich einfach mal für 10 Minuten entspannen möchte, lege ich mich dann wirklich gerade auf den Rücken hin und kann dann sehr gut abschalten. Gehöre auch zu der Kategorie Menschen, denen die Existenz der Arme immer nervig bewusst wird, wenn ich schlafen gehe. Wohin mit denen ;__;? Wie unnötig sind die? Wieso kann man die nicht zum Schlafen abnehmen? Und so wache ich auf dem Rücken liegend auch oft mit den Armen oben auf, als ob ich gerade in der Sonne chille oder so.

  • Wann und in welcher Position man einschläft bekommt man in der Regel nicht mit. Ich lege mich hierbei stets seitlich hin bzw. fühle ich mich so am wohlsten. Auf dem Bauch könnte ich nie im Leben schlafen, da fühle ich mich gar nicht wohl, als würde ich "ersticken". Auf dem Rücken finde ich nicht so wirklich eine gemütliche Position. Aufwachen tue ich entweder auf dem Rücken oder halt seitlich.

  • Bin wahrscheinlich zu krass muskulös irgendwas geworden, denn damals bin ich immer auf dem Bauch eingeschlafen, aber jetzt würde mir irgendwie der Nacken weh tun oder idk, obwohl ich wohl in der Nacht dann oft auch auf dem Bauch schlafe und irgendwie so ende, aber dann ist es scheinbar auch egal. Also in der Nacht kann ich dann sonst wie noch bewegen und auf Rücken oder Bauch aufwachen, idk. Jetzt würde zwar Bauch noch zum Einschlafen gehen, aber irgendwie ist seitlich einschlafen am besten geworden, deswegen habe ich das genommen, erst eine Seite, dann drehe ich mich auf die andere, und im Idealfall schlafe ich dann, wobei ich sagen muss, dass ich am besten mit Handy einschlafe, haha. Wenn das vorher läuft, fühle ich mich irgendwie ruhiger, schaue mir einen Stream an und schlafe dann ein, ohne unnötig nachzudenken. Auf dem Rücken geht bei mir irgendwie am Schlechtesten, weil ich mir dann wie in einem Film vorkomme, rausschaue und die Musik im Hintergrund höre, die gar nicht da ist. Dann denke ich, damn, this is my Moment, bin mega aufgeregt und kann nicht schlafen. Oder ich starre so lange auf eine dunkle Stelle mit Klamotten, um zu erkennen, ob das ein Killermonster oder doch nur mein Sweater ist, lol. Meistens der Sweater.

  • Meine Einschlafposition ist in den meisten Fällen die Seite, genauer gesagt mit dem Gesicht zur Wand... wenn ich gesund bin.

    Bei Erkältung schlafe ich auf dem Rücken am besten, weil dann nicht ständig die Nase läuft.


    Auf dem Bauch könnte ich nicht mal liegen, geschweige denn schlafen... aus dieser Position komme ich nach einer Stunde nur noch mit Schmerzen heraus. Keine Ahnung, wie meine Verlobte das hinkriegt. ^^;

  • Ich denke mir oft, dass seitlich liegen ja eigentlich ganz okay ist, aber dann tu ich das und frag mich, wie das irgendwer aushält, wenn der Auflagearm erstmal unangenehm prickelt und irgendwann taub wird. Wenn ich in der Position mal entspannen kann, hab ich auch das Gefühl, dass meine Wirbelsäule der Schwerkraft nicht Herr wird, wodurch Schmerzen quasi vorprogrammiert sind. Auf dem Rücken habe ich das Gefühl, dass ich entweder meine Zunge verschlucke oder meine Augen in den Höhlen versinken, wodurch die sich dann so richtig, richtig müde anfühlen, aber ich trotzdem nicht einschlafen kann. Richtig madig.


    Auf dem Bauch ist aber alles gut. Der fungiert zum einen als zusätzliches Kissen, zum anderen kann man dann auch ein tatsächliches zusätzliches Kissen unter einen der Arme klemmen und dann in so 'ner Position verharren, als wäre man zu blöd für Planks. Außerdem wende ich der Welt dadurch nur meinen harten Rücken und nicht meinen weichen Bauch zu. Messer in den Bauch tut sicher mehr weh - und würd ich mich im Laufe der Nacht nicht ohnehin auf den Rücken drehen, wär ich sogar vor dem Anblick meiner Schlafparalysedämonen gefeit!

  • Ich schlafe gerne auf der Seite, obwohl ich auch halb auf dem Bauch liegend pennen könnte. Auf dem Rücken komme ich leider kaum zur Ruhe und kann folglich so nur schwer ins Land der Träume hinein driften.

    Meist liege ich auf der rechten Seite mit dem Gesicht zu meinen drei Weckern hin, damit ich diese besser hören kann. Entsprechend wache ich in dieser Position wieder auf.

    Und um es beim Schlafen auf der Seite bequem zu haben, winkel ich meine Arme kreuzförmig über die Brust an wie eine Pharaonin. ^^

    "Wie beim Kartenspiel kommt es auch im wirklichen Leben darauf an,
    das Beste aus dem zu machen, was einem gegeben wurde,
    anstatt sich über ein ungünstiges Blatt zu beschweren und mit dem Schicksal zu hadern."


    [Astor, Pokémon - Schwarze Edition]

    Nur noch sporadisch im BisaBoard.

  • Mal so, mal so. Ich bevorzuge es aber auf der Seite zu schlafen bzw. halb auf dem Bauch, meist winkel ich einen Arm an und nutze meine Bettdecke als zusätzliches Kissen.

    Auf dem Rücken liege ich meist nur zum Einschlafen, wenn mein Thaikater ins Bett kommt und sich dann an den linken Arm kuschelt, Kopf auf meinem Oberarm liegend. Irgendwann zieht er dann um und legt sich ans Fußende, auf meinen Schuhschrank oder in den Kratzbaum. Dann lege ich mich seitlich und penne auch so ein. :sleeping:

  • Auch mal so mal so.

    Meistens gerne auf dem Rücken, dann meistens gerade wie Sleeping Beauty. Oder gerne auf dem Bauch, den Kopf seitlich aufs Kopfkissen, die Arme dann verschränkt unter dem Kissen als zusätzliches Polster und die Beine meistens eins gerade, das andere angewinkelt oder beide irgendwie lost. Ich gebe zu, manchmal klemme ich den Fuss auch gerne in der Besucherritze ein, find das irgendwie manchmal entspannend. XD

    Ja, Problem ist eben, dass ich in diesen Positionen laut schnarche und das dann eben meine Freundin stört. Am Anfang wars schon schade, weil ich dachte ich schlafe voll niedlich und dann sowas... XD Wurde dann 'ne Zeit verdonnert auf der Seite zu schlafen, das geht dann auch, aber ist eben nicht mein Favorit. Mittlerweile hat sie sich aber an mein Schnarchen gewöhnt.

  • Meine liebste Einschlafposition ist immer seitlich und zwar auf der rechten Körperseite. Die 135 Grad Lage mag ich auch ganz gerne, sprich ich liege auf meiner rechten Körperseite, mit Tendenz ziemlich auf dem Bauch liegend. Man kann es sich ganz gut vorstellen, wenn man die stabile Seitenlage vor den Augen hat.

    Wenn ich morgens wach werde, liege ich aber oftmals auch auf dem Rücken, selten auch mal auf der linken Körperteile oder auf dem Bauch. Einschlafen kann ich in diesen Lagen aber tatsächlich gar nicht, auch wenn es gemütlich und bequem ist.

    Wahrscheinlich ist es einfach nur eine Art Angewohnheit, welche Lage man zum Einschlafen bevorzugt.

  • Die beste Antwort auf diese Frage ist für mich persönlich „So, wie es gerade gemütlich ist“. Rücken, Bauch und seitlich waren ebenso wie leichte Verrenkungen (wenn auch nicht so extrem wie bei mancher Katze) der Fall und ehrlich gesagt passe ich nicht darauf auf, wie ich beim Einschlafen liege. Das Aufstehen stellt hinterher nahezu nie ein Problem dar.

  • Irgendeine Mischung aus Seite und Bauch. Wenn ich seitlich liege, was meistens so ist, schiebe ich noch einen zusätzlichen Polster unter mein Knie, weil diese Lage wohl besser für die Wirbelsäule ist und es fühlt sich auch tatsächlich besser an.

    Höre dann manchmal noch eine Creepypasta oder so, oder ich schlafe ohne Musik oder Podcast oä. ein.

    Die andere Hürde ist, dass ich zwei Long Bois habe und der eine liegt gerne bei mir mit auf dem Polster (oder an der Seite und lehnt sich an ein Kuscheltier) und der andere streckt sich über das gesamte Bett, sodass man den erstmal ein Stück zurechtlegen muss lol.

  • unten

    Ach, keine Ahnung, das ändert sich immer. Meistens auf der linken Seite, seltener auf der rechten. Normalerweise liege ich aber erstmal eine Weile auf dem Rücken und wenn ich müde bin, schlafe ich auch durchaus mal so ein. Nur auf dem Bauch eigentlich nie.

    Er wandte sich an Gucky: "Der Kommandant hat mich gewarnt für den Fall, dass du bei den Ankömmlingen sein würdest. Deine Kommentare würden schwer zu verstehen sein, weil du in einer Art zwanghaften Humors gefangen bist." Perry Rhodan #3133, Seite 55

    Per aspera ad astra!

    Momentan kein Partneravatar mit Missy!

  • Ich schlafe meistens auf der Seite und da vor allem auf der rechten Seite. Da schlafe ich einfach am besten. Auf dem Rücken schlafe ich aber auch manchmal, aber nur selten, wenn ich erkältet bin und Schnupfen habe. Da schlafe ich nicht gut, wenn ich auf der Seite liege. Auf dem Bauch wiederum kann ich überhaupt nicht schlafen. Das habe ich mal versucht, aber konnte da nie einschlafen.

  • Ich lege mich in den meisten Fällen zum Schlafen gehen auf den Bauch. Finde ich für mich am angenehmsten. Seitlich geht auch relativ häufig und am wenigsten lege ich mich auf den Rücken um einzuschlafen. Auf dem Rücken finde ich es in den meisten Fällen recht unangenehm zu liegen. Da ich mich im Schlaf auch sehr viel drehe weiß ich gar nicht, was meine überwiegende Schlafposition ist, aber meine Einschlafposition ist schon relativ variabel, vielleicht abhängig von der entsprechenden Tagesform, keine Ahnung. :D