Euer aktueller Anime

  • Mal was Neues für die Krimi und Mystery Fans unter euch ;) :

    Boku dake ga Inai Machi /Die Stadt, in der es mich nicht gibt



    Jeder von uns ist Fan irgendwelcher Genre. Doch meiner Meinung nach gibt es kein Genre mit einer so breiten Akzeptanz wie dem Krimi. Wir fiebern mit beim Kampf zwischen Gut und Böse und rätseln uns von Minute zu Minute durch das Gewirr an Hinweisen. Dabei muss sich die Geschichte immer neu erfinden. Den gleichen Mord in anderer Verpackung will niemand sehen. Boku dake ga Inai Machi schafft es innerhalb weniger Minuten sich für den Zuschauer zu definieren und erfüllt damit alle Erwartungen im Bereich


    Ist die Story kreativ? Nicht unbedingt. Ein gescheiterter Zeichner springt nach einem Unglück zurück in der Zeit, genauer gesagt 18 Jahre. Der nun fast elfjährige Protagonist hat sein Gedächtnis behalten und erkennt relativ schnell den Sinn und damit das Ziel seiner Reise: Eine Reihe von Kindesentführungen in seiner Heimatstadt zu verhindern. Die Story schreibt nicht die Charaktere, sondern die Charaktere die Story. Und das gelingt. Jede Entscheidung der handelnden Personen ist plausibel und wird dem Zuschauer verständlich dargelegt. Zudem ist die Geschichte dynamisch und schafft es in den ersten Folgen den Puls des Zuschauers konstant auf 180 zu halten.


    Wie ich eben erwähnte: Die Charaktere schreiben die Story. Was mir dabei besonders gefällt ist die Charaktervielfalt. Besonders in der Vergangenheit wird der Protagonist von einigen spannenden und tiefgründigen Personen begleitet. Nach und nach gewähren uns die Charaktere Einblick in den anfänglichen Handlungsverlauf. Wir knüpfen Verbindungen, fühlen uns geborgen, empfinden Hass und auch Verwirrung. Wir sollen nicht nur mit dem Kind mitfiebern. Wir sind das Kind. Diese Vertiefung in die verbunden mit der Breite an interessanten Personen macht für mich einen der Hauptreize des Animes aus.


    Apropos Hauptreize: Wisst ihr wodurch die musikalische Untermalung meiner Meinung nach erst so richtig groß wird? Durch die Abwesenheit von Geräuschen. Wenn der Protagonist in der Vergangeheit durch den Schnee stapft, sind wir allein mit seinen Gedanken. Die ruhigen Gespräche stehen im Kontrast zu der unerträglichen Spannung welche sich über manche Szenen hinweg aufbaut. Dagegen ist die Gegnwart laut. Hintergrundgeräusche machen es uns schwer in Ruhe über das Geschehene nachzudenken und erwecken in uns eine Sehnsucht nach der Vergangeheit, dem wieder-Kind-sein und der Stille des Winters. Diese depressive Grundstimmung wird nur durch die musikalische Untermalung von Opening und Ending aufgelöst, welche mit ihrem leicht fröhlichem Touch in einem beängstigenden Gegensatz zur kurz vorher gesehenen Handlung stehen.


    PS: Momentan ist der Anime mit englischen Untertitel leider erst bei Folge 6. Es lohnt sich trotzdem mal reinzuschauen, vorallem wenn ihr das Gefühl vermisst, das ihr unbedingt wissen wollt wie es weitergeht aber die neue Folge noch nicht draussen ist.... :cursing:

  • Ich bin im Moment wieder total into "Naruto", habe mir die ersten beiden Staffeln innerhalb von wenigen Tagen reingezogen und war, wie mein vorpubertäres Ich damals, wieder schockverliebt. Allerding nervt mich mittlerweile der Aufbau des Ganzen ein wenig, diese ewigen Flashbacks und Füllszenen stressen etwas.
    Kurzes Beispiel:


    Innere Stimme mit Hall:
    "OUH ÄM DSCHI, der Magger da hinten mit dem megafetten Überschwert hat mich gerade einen Versager genannt. Oma Brünhilde hat vor 50 Jahren genau dasselbe zu mir gesagt! Da brauche ich jetzt erstmal einen superschockierten Gesichtsausdruck, dramatische Musik und dann gibt's jetzt einen schönen Flashback, um meine Vergangenheit hier und heute mit diesem einen Kampf aufzuarbeiten. Währenddessen steht mein Gegner mit dem megafetten Überschwert da rum und wartet, bis ich zu Ende geflashbackt und meinen inneren Monolog gehalten habe. Dann werde ich verkünden, dass ich ihn jetzt fett kaputthaue, während des Angriffes noch schnell einen letzten Flashback bekommen und DANN werden nochmal die schockierten Gesichter aller Beteiligten eingeblendet."


    Aber trotzdem.. Liebe ich diese Serie. Und Kakashi. Und Itachi. : D

    Frauen sollten sich auch in Gruppen in die Stadt stellen und jedes Mal, wenn ein Mann vorbeigeht "Aaalter, waaas für Klöten!" brüllen.

  • Ich schau zurzeit mehr oder weniger die aktuelle Season :^)
    Prince of Stride - Weil ich Sport und Sportanime liebe musste ich da natürlich auch reinschauen...perfect! *-*
    Ansatsu Kyoushitsu Second Season - Ich darf mir von AssClass doch nicht die 2 Staffel entgehen lassen *-* Nagisa ist so cute. Auf jeden Fall wieder lustig.
    Musaigen no Phantom World - Der Anime ist süß aber irgendwo kann ich ihn nicht ernst nehmen xD
    Schwarzesmarken - Hab eigentlich nicht sehr viel von diesem Anime erwartet aber er ist super! Kann ich nur empfehlen owo
    Nijiiro Days - Macht süchtig, leider nur 15 Minuten die Folge ;c
    Boku dake ga inai machi - Einer der stärksten Anime der Season finde ich hört dabei immer spannend auf.
    Ajin - Ich finde den Stil voll nice! Auch zu spannend das Ende immer und eine Woche warten...uff.
    Divine Gate - Ist ganz nett :blush:
    Hai to gensou no grimgar - Aww, tolle Charas die man lieben muss <3 Toller Anime bis jetzt
    Dagashi Kashi - Ich bekomme immer Lust auf was Süßes wenn ich den anschau ;c
    Haikyuu Second Season - Läuft ja schon seit letztem Jahr. Ist immer noch so toll <3 Haikyuu is love <3
    Und viele mehr aus der Season x) Keine Lust alle aufzuzählen


    So schau ich gerade Durarara verstehe die Story zwar immer noch nicht ganz aber naja <3 #Shizaya

  • Mirai Nikki:


    Hab gestern nochmal den Manga fertig gelesen und bin wieder richtig Mirai Nikki trash...Ich habe den Anime schon mindestens 3 mal gesehen, doch trotzdem komme ich immer wieder gerne zurück. Ich liebe die Story, die es immer wieder schafft, mich zu fesseln, und die Charaktervielfalt ist auch etwas, das ich an Mirai Nikki sehr schätze. Nicht nur die Hauptcharaktere sind super ausgearbeitet, auch die Nebencharaktere zeigen alle sehr interessante Facetten. Obwohl die Story sehr düster und actionreich ist, wird die Geschichte auch immer wieder mit romantischen und humorvollen Einlagen aufgelockert. Das einzige, wo ich vielleicht ein bisschen meckern kann, ist der Dub...Die meisten Nebencharaktere sind passend und ordentlich besetzt, doch die Synchronsprecherinnen der Hauptcharaktere lassen sich meiner Meinung nach zum Wünschen übrig. Irgendwie spricht mich dieses Genre von Animes trotzdem sehr an, und ich wette ich werde beim Schauen wieder mindestens 3 mal in meinen eigenen Tränen ertrinken.


    Freue mich wieder auf die Story und die Charaktere (Minene ist bae) c:

  • Hibike! Euphonium
    Es ist sicherlich kein Geheimnis, dass das aktuelle Bereichsspiel - Ship or No Ship - von vielen Bisas genutzt wird, und so war es nur eine Frage der Zeit, bis ich auf Shippings stieß, die mich interessieren würden. Ganz besonders süß fand ich Kumiko x Reina aus Post 53, denn Shojou-Ai bzw Yuri zählt zu meinen absoluten Lieblingsgenre im Animanga-Universum. Ich habe mich also ein wenig zum Ship und auch zum Anime selbst schlau gemacht und fand sofort Gefallen daran - der Zeichenstil war süß, farbenfroh und schlichtweg hübsch, zudem schien es mal ein etwas andere Kombination von School und Music zu sein und nicht so stark in die Richtung Idols bzw Bands zu gehen (wie K-On!) würde. Als ich dann die erste Folge gesehen habe konnte ich gar nicht mehr aufhören - die Charaktere mögen nicht die tiefsten sein, aber sie waren liebenswert und haben mich in ihren Eigenarten auch an meine eigenen Freunde und Klassenkameraden erinnert. Die vielen kleinen und großen Tiefen und Höhen, die gut aufgebaute Spannung ob sich die Gruppe für die Nationals qualifizieren kann, die kleinen Gags und Scherze ... schlichtweg das Gesamtbild des Animes ist mir sehr positiv in Erinnerung geblieben und ich habe mich sehr in Kumiko x Reina verliebt, haha. Soweit ich weiß ist sogar eine zweite Staffel in Planung, die ich mir unbedingt ansehen werde, gerade weil besagtes Shipping gegen Ende so wunderbar gehinted wurde!

  • Mirai Nikki:


    Hab gestern nochmal den Manga fertig gelesen und bin wieder richtig Mirai Nikki trash...Ich habe den Anime schon mindestens 3 mal gesehen, doch trotzdem komme ich immer wieder gerne zurück. Ich liebe die Story, die es immer wieder schafft, mich zu fesseln, und die Charaktervielfalt ist auch etwas, das ich an Mirai Nikki sehr schätze. Nicht nur die Hauptcharaktere sind super ausgearbeitet, auch die Nebencharaktere zeigen alle sehr interessante Facetten. Obwohl die Story sehr düster und actionreich ist, wird die Geschichte auch immer wieder mit romantischen und humorvollen Einlagen aufgelockert. Das einzige, wo ich vielleicht ein bisschen meckern kann, ist der Dub...Die meisten Nebencharaktere sind passend und ordentlich besetzt, doch die Synchronsprecherinnen der Hauptcharaktere lassen sich meiner Meinung nach zum Wünschen übrig. Irgendwie spricht mich dieses Genre von Animes trotzdem sehr an, und ich wette ich werde beim Schauen wieder mindestens 3 mal in meinen eigenen Tränen ertrinken.


    Freue mich wieder auf die Story und die Charaktere (Minene ist bae) c:

    So viel Lob über Mirai Nikki hört man selten! Alles, was ich an Meinungen im Internet lese, sind Beschwerden über Plot-Holes und Yukki.
    Find's dennoch schön, dass einer meiner Liebslingsanime (und Manga!) auch mal positiv bewertet wird. Zumal hinter Mirai Nikki auch mehr steckt als stumpfes bgeschlachte und "Yukki, Yukki, Yukki", was leider viele Leute nicht sehen. Dx


    b2t:
    Habe heute mit dem ersten Film der Kara no Kyoukai-Reihe angefangen (Release-Order). Da ich die Fate/ Reihe bislang immer super fand und die Filme auch von Type-Moon sind, dachte ich, dass ich mir diese auch mal anschauen sollte. Nach einem von sieben Filmen lässt sich schlecht was über die Reihe sagen, außer, dass es noch ziemlich unverständlich ist.


    Was sich jedoch schon sagen lässt: die Animationen sehen - wie man es von ufotable gewohnt ist - wunderschön aus, und der Soundtrack ist atemberaubend!

    "The flow of time is always cruel... its speed seems different for each person, but no one can change it... A thing that does not change with time is a memory of younger days..."


    Kontaktsafari

    FC: 3866-8124-2182
    Typ: Kampf
    Pokémon: Lin-Fu Pam-Pam Rabauz


    Bei Interesse PN mit euren Kontaktsafari-Pokémon. ;)

  • Zitat von Cassia

    Noragami (Deutsche Synchro) & Noragami Argoto (Deutsche Untertitel): Liebe.Fucking perfect love. Ich hatte den ersten Teil ja nur bis Folge 5 gesehen und dann für lange Zeit Animes abgebrochen. Aber jetzt war es der Erste, der wieder aufgenommen wurde. Zu Beginn dachte ich noch, oh, Comedy hart. Aber nein! Es wurde ja noch sowas von dramatical! Das mit Yukine... *heult schon wieder* Gott, dass war sehr schlimm pour moi, weil ich Yato ja hype wie nichts Gutes. Hiki (Ich nenn die so) wiederrum mochte ich jetzt nicht so. Bishamon wiederrum ist auch tollig. Wenn ihr Outfit nicht so freizügig wäre, könnte ich mir durchaus ein Cosplay vorstellen.Nach dem Ende der ersten Season musste ich natürlich DIREKT die Zweite suchten... War nach zwei Tagen durch, aber auch nur, weil ich pausiert hatte einen Abend. Ich konnte es nicht ertragen, dass dieser Anime schon wieder zu Ende sein sollte. Logic. Egal.DAS WAR EMOTIONS! Ich hab bestimmt zehn Folgen von den Dreizehn nur geweint... Es war soooo traurig teilweise. Und mein armer Yato. Und dann - dieses Ende. Böse. Dreist. UNAKZEPTIERBAR. Hab dann ja direktgeoogelt wann Season 3 kommt. Im Herbst diesen Jahres btw. Toller Anime, mein Liebling.

    Darf ich das einfach so zitieren und stehenlassen? XD
    Omg, ich kann es ja so gut nachvollziehen, obwohl ich alles schon vom Manga kannte. Allerdings ist es animiert dann wieder etwas anderes und trifft einen härter, weil die Personen eine Synchro, Farbe, Animationen haben und es Hintergrundmusik gibt.
    Ich wein eig. sonst nicht bei Unterhaltungsmedien (oder generell sehr selten, sonst nur, wenn ich mich wirklich ärgere oder traurig bin, aber ja selten), aber da hatte ich ev. ein wenig Pipi in den Augen. :'D
    War ja so, dass einige, mit denen ich bei Inside Out im Kino war, wirklich geweint haben, während ich abgenickt habe: "Joa, ganz nett. Könntet ihr bitte zum Weinen aufhören? o.o"
    Aber hier war's was anderes haha.
    Gawd, ich vergöttere (badtumms!) diesen Anime ja so sehr, er hat es schon zu meinen absoluten Lieblingen, wenn nicht auf's Goldtreppchen, geschafft. :heart:
    PS: Du könntest Veenas Vollrüstung cosplayen, aber das ist sicher verdammt kompliziert zu machen. XD



    Ansonsten haben eine Freundin und ich den Anfang von Tsubasa Chronicles geschaut, sprich bisher etwa fünf Folgen.
    Der Anime ist wirklich süß. Das Opening ist ein Ohrwurm und es ist halt so... typischer Shonen-Anime und old fashioned adventure (also wie ich es durchaus mag), will ich meinen, aber mir gefallen der Hauptcharakter (Syaoran...?) und Sakura wirklich gut. Er, ja, er ist der dazugehörige klassische Shonen-Held, aber ich finde beide einfach sehr niedlich. Die anderen beiden empfinde ich daweil noch als störend.
    Der Zeichenstil ist bisher sehr angenehm und recht schön, nur sind die Jungs so... groß und zu dabei zu dünn gezeichnet, als hätte man sie mit einem Nudelwalker ausgewalzt. :'D Aber nein, daran gewöhnt man sich.



    Dann habe ich noch Gate gesehen, wie auch immer der richtige Titel lauten mag.
    Jedenfalls der Anime, in dem sich in Japan ein Tor zu einer Fantasywelt auftut, etc...
    Ich finde den Anime ebenfalls klasse, auch wenn ich die Tonnen an weiblichen Charakteren störend finde, die irgendwie da sind und so übertrieben süß gezeichnet. Ansonsten finde ich die Idee hinter dem Anime und den Zeichenstil sehr gut. Achja, und Rory ist genial. XD



    Dann hab ich Sore ga Seiyuu gesehen. Hierbei geht's um die Karriere von drei Seiyuus. Ich fand die Hintergrundinformationen dazu sehr interessant. Mit dem Zeichenstil und den Charakteren konnte ich mich nicht anfreunden, die waren einfach zu... kawaii? <.<

  • Meine aktuell geschauten Animes sind Yu-gi-oh Arc-V, Dragonball Super und Inuyasha. Erstere beiden Animes finde ich am besten. Mal sind die jeweils Sonntag neu erscheinenden Folgen bei der Kartenspiel-, mal bei der Prügelserie besser.


    An Yu-gi-oh Arc-V mag ich die Story mehr als den kompetitiven Aspekt. Die Kartenfähigkeiten kann ich mir ohnehin nicht einprägen, allenfalls bei den Karten der Protagonisten gelingt das. Beides schaue ich zumeist wenigstens doppelt an: Erst die Raw-Variante, dann jene mit Subs, also Untertiteln. Vom Dragonball-Z-Nachfolger kommen die Subs meinen Erfahrungen nach früher. Leider gibt es in beiden Serien lästige Filler-Episoden, aber damit muss man bei praktisch allen Titeln leben. Yu-gi-oh und Dragonball mochte ich schon immer. Dass bei Yu-gi-oh die Protagonisten wechseln, finde ich anders als vor einigen Jahren sogar gut. So overpowern die Charaktere nicht wie bei Dragonball, wo es nur mit Power-Upgrades der Hauptcharaktere sowie logischerweise der Gegner weitergeht. Eine Ausnahme wären die anfänglichen und mittleren Dragonball-GT-Plots, wo Goku durch die Kindes-Verwandlung ja geschwächt agiert. Danach folgte aber auch hier ein Upgrade, und zwar zum SSJ4.


    Der Arc-V-Protagonist Yuya mehr als deutlich nicht perfekt, was reizvoll und nervig zugleich erscheint: Gefühlt verliert er zu oft, aber Yuma dürfte noch über ihm liegen bei der Lose-Anzahl. Man erwartet anders als etwa bei Yuso Fudo nicht den Win, kann sich über einen solchen durchaus mehr freuen. Auch in Sachen Realismus ist Arc-V den vorausgegangenen Yu-gi-ohs voraus: Magie gibt es praktisch gar nicht, Gegner nutzen menschliche Technologien. Der Einsatz aller Beschwörungstechniken sagt mir zu, die aufwendig wirkenden Animationen (wie bei Pokemon XY/ORAS sowie Yu-gi-oh Zexal) nerven im Vergleich zu den Vorgängertiteln keineswegs mehr.


    Dragonball Super knüpft an Z an, statt an GT. Kann ich mit leben, dass die Geschehnisse von GT praktisch nie stattgefunden haben und die Storyline alternativ fortgeführt wird. Wird ja gut gemacht. Der Kraftunterschied zwischen Goku, Vegeta, neuen Widersachern und etwa Krillin oder Tien vergrößert sich zwar noch weiter, aber mithalten konnten letztere schon in der DBZ-Boo-Saga längst nicht mehr. Insofern fällt diese Divergenz bei nochmaligem Überlegen weniger dramatisch aus. Im Gegensatz zu manchen Kommentatoren online spricht mich die Kampfanimation von Dragonball Super an. Dass die aus GT bekannten Super-Dragonballs mittlerweile vorkommen, ist doppelt nachvollziehbar: Einmal wird man so dem Namen der Serie gerecht, andererseits verleugnet man nicht alle GT-Elemente. Die Verwandlung in einen SSJ-God erhöht die Spannung durchaus. Leider wirkt Gohan arg underpowered und auch die anderen der Z-Truppe können insgesamt zu wenig ausrichten. Trotz angenehmer neuer Spannungsmomente liegt es mehr als je zuvor an Goku und Vegeta, für Ordnung zu sorgen.


    Inuyasha schaut ich aufgrund einer Empfehlung des Youtubers Kurono. Da Arc-V und DBSuper leider nur einmal wöchentlich neu kommen (wobei: von wegen leider, lieber seltener neue Episoden und dafür mehr Qualität), kann ich mich nicht die ganze Woche am Abend damit beschäftigen, wenn ich Lust auf Animes habe, die ich neben dem Breeden anschaue. Bin momentan bei Folge 6 und bislang macht Inuyasha einen guten Eindruck. Auf Deutsch fand ichs damals als kleiner Junge grausam. Vermutlich, da ich zu oberflächlich reingeschaut habe, Charaktere hässlich fand und die Dämonen eher grausam. Mit Schönheit punktet die Hauptperson nicht; ist aufgrund dessen, was diese darstellen soll, aber auch kein Wunder. Ich weiß, dass zur Truppe der Guten noch weitere Charaktere hinzu kommen. Bin gespannt, wie sich das Verhältnis von Kagome und Inuyasha noch entwickelt.

  • Boku dake ga Inai Machi /Die Stadt, in der es mich nicht gibt

    Ein Toptitel meiner Meinung nach. Bin jede Woche gespannt auf die neue Folge.


    Kyoukai no Kanata
    Habe ich gerade abgeschlossen. War recht enttäuscht, da ich mir etwas mehr erwartet habe.
    Eine gute Stelle hatte der Anime aber definitiv. *klick*


    Clannad
    Wird höchste Zeit... aber ich hänge noch am Anfang irgendwo fest.


    Fairy Tail
    Irgendwo zwischen Folge 50 und 60...


    Da ich grad nen Anime abgeschlossen habe, suche ich einen neuen zum Schauen. Freue mich schon aufs rumstöbern. c:

  • Nachdem mein Freund und ich wegen meinen nostalgischen Erinnerungen Noir angefangen haben und festgestellt haben, dass das irgendwie nicht packt, haben wir Sword Art Online angefangen - wir sind jetzt bei Folge 7 oder sowas.


    Mich stört leider ziemlich, dass die viel zu schnell vorwärts springen, aber noch schlimmer so zusammenhangslos. In der einen Folge passiert das, in der nächsten was ganz Anderes, gefühlt bauen die Folgen also kaum aufeinander auf. Vielleicht bessert sich das noch, aber langsam entwickelt sich dieser Anime leider auch ins Aus.

  • Aktuell hab ich ein Rewatching von Death Note gestartet und hab schon 10 Folgen durch.
    Für mich ist dieser Anime was Besonderes, da ich erst durch ihn in die Anime-Community kam. ^.^


    Handlung:
    Eines Tages gelangt ein schwarzes Notizbuch, das Death Note, in die Menschenwelt und wird von dem hochbegabten Schüler Light Yagami gefunden. Das besondere an dem Notizbuch ist, dass jeder Mensch, dessen Name in das Death Note geschrieben wird, stirbt.
    Zuerst denkt Light, dass es sich um einen Scherz handelt, doch nach zwei Versuchen an Kleinkriminellen stellt sich das Death Note als echt raus! Zu allem Überfluss bekommt er Besuch des Shinigami Ryuk, der fort an bei ihm bleibt.
    Light trifft dann einen Folgen schweren Entschluss: Er will mit dem Death Note alle Kriminellen auf der Welt umbringen und zum Gott einer neuen Welt werden!
    Seine Taten machen schließlich den Meisterdetektiv L und die japanische Polizei auf den Fall aufmerksam und ein Katz und Maus-Spiel beginnt...

  • Puh...Ich merke ich muss dringend weiter Animes gucken^^"


    Mein letzter wirklich aktiv geschauter Anime war Naruto Shipuuden....Shippuden? halt Naruto Staffel 2, ich kann mir einfach nicht merken wie der geschrieben wird :D  
    Zuletzt dürfte eigentlich die Szene gewesen sein


    Momentan warte ich noch drauf, dass wieder genug Folgen verfügbar sind, damit es sich wirklich lohnt weiter zu schauen.
    Überraschenderweise gefällt mir die Serie übrigens RICHTIG gut, wobei hierbei der Fakt, dass ich die Filler Episoden ausgelassen habe, nicht unbedeutend sein dürfte ;)  
    Nee aber ernsthaft, wie krass ist diese Filler-Bombe einfach? :D  
    Naja genug gehate, der Anime an sich ist RICHTIG gut gemacht und VERDAMMT reißt der mit!


    Ansonsten schaue ich eigentlich immer recht aktiv die neuen Folgen von Detektiv Conan, allerdings auch hier nur die storyrelevanten, was auch nicht unbedingt viele sind....zumindest im Vergleich zur Gesamtzahl der Folgen.
    Aber da merkt man auch, wo einfach das Problem der Serie liegt: Pro Fall EINE Folge ist einfach zu kurz! Fast alle guten und storyrelevanten Folgen sind Mehrteiler und DA lässt sich richtig Potential erkennen.


    Naja vielleicht schaffe ich es ja bald mal mich aufzuraffen und die Liste meiner anderen Serien abzuarbeiten ;)  
    Dann wird es auf jeden Fall auch ein Update für euch geben, aber soweit lasse ich es jetz erstmal!


    Ein Kommentar zu meiner Vorposterin bevor ich aufhöre:
    Death Note = MEGA GEIL! Guck auf jeden Fall weiter!!


    So bis denne dann!
    ~~Shin~~

  • Dragon Ball Z


    Mache seit Mitte Februar einen »Dragon Ball Z«-Rewatch und bin inzwischen bei Folge 243 »Gegen die Zeit« angekommen, befinde mich also schon mitten in der Buu-Saga. Mehr gibt's eigentlich nicht zu sagen, außer, dass auch nach all den Jahren die Serie immer noch spannend ist und man trotz einiger Filler keine Episode überspringen möchte. Wenn ich mit DBZ abgeschlossen habe, werde ich mich an »Dragon Ball Super« wagen und parallel dazu »Dragon Ball Kai« schauen, um die Unterschiede zwischen DBZ und Kai vergleichen zu können.

  • Uff, die neue Season hat endlich angefangen! ^.^ Deswegen werden bei mir ein paar Dinge paralell laufen, da dies auch die erste Season ist, die ich aktiv schauen werde.
    Gestern habe ich mit drei Animes angefangen, wobei ich mich noch auf viele weitere freuen kann.


    Gyakuten Saiban: Sono "Shinjitsu", Igi Ari!
    Ist der Anime vom DS-Spiel "Ace Attorney". Habe mal ne GBA-Version davon angespielt und fand es recht interessant. Weiss deswegen aber noch nichts vom DS-Ableger und freue mich deswegen auf ein paar interessante Fälle. Ich finde es ausserdem recht witzig, wie der Anime gemacht ist. Den habe ich vor dem schauen nicht einmal gehyped und muss sagen, dass ich echt positiv überrascht bin.


    Mayoiga
    Soll ein recht gewalttätiger Anime werden. Verspricht mir auch schon gewisse Horrorelemente, worauf ich mich sehr freue, da ich neulich erst nach einem guter Splatter gesucht habe. Da er aber "nur" ab 16 ist, erwarte ich aber nichts à la Higurashi (super Anime btw ♥). Die Hintergrundmusik in der ersten Folge hat schon zu einem unbehaglichen Gefühl geführt, mehr aber noch nicht.


    Kuma Miko
    Ein Muss, finde ich. :P Wäre der Bär ein riesiger Hase, wäre der Anime jetzt schon 10/10 (ich liebe Hasen).


    Noch warten tu ich auf...


    12-Sai: Chiccha na Mune no Tokimeki
    Super Lovers
    Joker Game
    Kiznaiver


    ... und lasse mich eventuell von anderen Anime überraschen! :D

  • mensch wie sich hier allei zich anime auf einmal reinziehen können... xD die zeit habe ich hinter mir lol


    Sailor Moon
    Jeder kennt sie aber nur wenige haben wirklich jede Folge gesehen. Mir wurde klar, dass ich entweder kaum eine Folge gesehen oder alles wieder vergessen habe. Also habe ich jetzt mal bei 0 angefangen und will mir lngsam und gemütlich immer wieder eine reinziehen. zu anfang hab ich noch 4 oder mehr nacheinander gesehen aber jetzt wird mir das geschrei zu viel...xD


    Pokemon
    Tjaja auch den Pokemon anime habe ich nur bis Hoenn im fernsehen mitverfolgt. Hab mir vor mehr als einem jahr gesagt ich will mir den ganzen jetzt durchsehen und bin erst jetzt bei DP Battle Dimension angekommen. Pokemon kann ich überraschenderweise eher ansehen als sailor moon obwohl acuh hier das ständig gleiche Schema eigentlich ziemlich mühsam ist xD


    Slam Dunk
    Mein erster Manga! Mit 5 oder 6 hab ich die Bänder bei meiner Schwester gelesen. Letztes Jahr noch einmal und diesmal auch vollständig und letztens hab ich mit dem Freund mal die Serie angefangen.


    Koutetsujou no Kabaneri
    Den werd ich wohl heute anfangen. Beschreibung von 9gag: Attack on Titan - Titans + Zombies
    Mal sehen xD

  • Aoki Hagane no Arpeggio: ARS Nova
    Es gibt Schiffe aus dem Anime in World of Warships. Das ist Grund genug! xD
    Hat zwar nur 12 Folgen (und nen Film dazu), aber ich bin erst bei Folge neun. Hoffentlich werde ich heute fertig.
    Ich mag manche Charaktere auf jeden Fall gerne.


    mfg,
    Lorekeeper Zinnia

  • Kōtetsujō no Kabaneri
    Ist zwar erst eine Folge draußen, aber er sah schon sehr vielversprechend aus. Erinnert leicht von der Aufmachung her an SnK und da sie auch vom gleichen Studio produziert werden, auch vom Zeichenstil. Für jeden SnK und Steampunk Fan kann ich den Anime (bisher) empfehlen.