Welches Statusproblem nervt euch am meisten?

  • Auch ich finde Paralyse und Verwirrung nervig, aber mittlerweile spiele ich schon so lange Pokemon, dass ich mich schon längst an sowas gewöhnt habe.


    Hyperheiler sind für mich wichtiger als Top-Tränke :D .


    Allerdings konnte man die Verwirrung in der gelben Edition noch nicht heilen (außer mit der Attacke Dunkelnebel) :( .

  • Ich finde die Paralyse am nervigstem,da es zu einen die Initative um 75% senkt und zum anderen ja leider nach dem Kampf auch nco hda bleibt.
    Außerdem hat sie ja eine 25% Chance das das Pokemon dann,weil es paralysiert ist,nicht angreifen kann.


    Verwirrung finde ich von den Statusproblemen her noch am "erträglichstem",da sie ja wenn man sich selbst verletzt nicht so viel Schaden zufügt und da sie "nur" 1-4 Runden dauert.

  • Ich find diese Verwirrung am nervigsten--- das ist echt blöd -.-
    Man greift oft gar nicht den Gegner an (und das ist schon total blöd) sondern sich selber! Das schwächt das Kampfpotenzial dermaßen, und deswegen ist es das nervigste.


    Und Anziehung, da man da fast immer nicht angreift, das ist das zweit dümmste.

  • Verwirrung und Paralyse ist das schlimmste überhaupt, da es einfach das häufigste ist. Vorallem, wenn beides auf einmal kommt - am besten noch mit Anziehung dazu. Das ist ein Spaß, da man immer das Pech hat, dass die Verwirrung oder Paralyse in dem Moment zuschläg, in der sie am ungünstigsten kommt. Jedes Zubat/Tentacha/etc. hat superschall mit dabei. Trotz 50% TQ trifft es fast IMMER. Also würde ich sagen, dass Verwirrung am schlimmsten ist, da sie am häufigsten im Spiel auftritt.

  • Wie sehr ich doch Paralyse und Verwirrung hasse. Vor allem auf Stadium2 könnte ich mich aufregen: Immer wenn ich beides habe (am schlimmsten noch mit Anziehung), kann ich nur selten angreifen. Leidet mein Gegner darunter, ist es so, als hätte er nichts (bis auf, dass er langsamer wird^^).


    Aber mein Luxtra hat mir in einem Kampf sehr viel Glück gebracht xD Als ich gegen meine Freundin kämpfte, schläferte sie mein Luxtra mit Guardevoir ein (wusste, dass Traumfresser kommt, hab also das Pokemon gewechselt). Später standen sich ihr schon angeschlagendes Milotic und mein noch schlafendes Luxtra (mit voller KP) gegenüber. Sie setzt Surfer ein, mehr als die Hälfte der KP war weg. Und als hätte ich es nicht gewusst, wacht mein Luxtra auf und ich konnte ihr Pokemon mit Donnerzahn erlegen. :thumbsup: Ich hab mich gefreut, meine Freundin hat sich aufgeregt :assi:

  • Verwirrung und Paralyse ist ganz klar am nervigsten. Beides in Kombination ist ein echtes Problem und kommt relativ häufig vor. Schlimmer noch, wenn auch Anziehung im Spiel ist, dann ist das Poki fast angriffsunfähig. :cursing: Die Chance, einen erfolgreichen Angriff zu Starten ist ziemlich gering, da hilft meist nur mehr austauschen....

  • Auf Platz 1 meiner Hassliste ist eindeutig Verwirrung, auf Platz 2 Vergiftung und auf Platz 3 Paralyse. Zu Verwirrung: Ich hasse es, wenn ich gerade gegen ein superschwaches Zubat/Tentacha kämpfe und es dann Superschall einsetzt! Ich meine, die Trefferquote dieser Attacke ist ja ziemlich niedrig, aber trotzdem WIRD MAN IMMER GETROFFEN. IMMER. Und mein Pokemon greift sich dann natürlich vier Runden hintereinander an (ist mir wirklich schon mal passiert) und killt das feindliche Pokemon erst dann.
    Zu Vergiftung und Paralyse: Ich finde Vergiftung viel schlimmer als Paralyse. Bei Paralyse ist ein Erstschlag zwar ausgeschlossen und es kann auch vorkommen, dass man mehrere Runden hintereinander nicht angreifen kann, aber das passiert mir eigentlich nicht so oft, da ich nicht häufig gegen Elektro- oder Pflanzenpokemon kämpfe. Nerven tut Paralyse natürlich trotzdem. Aber Vergiftung...Dieses Statusproblem nervt mich so sehr, weil ICH STÄNDIG VERGIFTET BIN. Ich gehe z.B. zum Feuerpfad, um mir ein Smogon zu fangen. Mein Pokemon setzt Tackle ein. Dann setzt Smogon Giftwolke ein. Und natürlich trifft Giftwolke mich immer gleich bei der ersten Runde! Aber als ich dieses Smogon gegen andere Pokemon einsetzte, musste ich diese Attacke viermal einsetzen, um zu treffen...Fast dasselbe passierte mir, als ich trainierte. Mein Zigzachs kämpfte gegen zahlreiche Illumise und ein paar Roselia. Und bei jedem Roselia-Kampf durfte ich lesen: (1 Runde) Roselia setzt Giftstachel ein. Zigzachs ist vergiftet! Zigzachs wurde durch Gift verletzt! :patsch: Da ich auf dem "Nuzlocke-Modus" spielte, wollte ich natürlich nicht, dass Zigzachs stirbt, und habe immer wieder Gegengift eingesetzt. Aber irgendwann bin ich dann ausgerastet, habe gespeichert und ausgeschaltet :thumbdown:

  • Also ich hasse am meisten Verwirrung, Vergiftung durch Toxin, Paralyse und wenn das eigene Pokemon schläft.
    Zue Verwirrung: Ich finde es eingach nur nervig wenn ein Zubat oder Golbat kommtund ein Pokemon werwirrt.Dann noch die selbstverletzung.... aber wie kan ein pokis sich selbt bei der attacke tackle verletzen? Es rennt dann gegen ne wand oder? WWähre aber auch komisch zu sehen wie es sich wirklich selbst verletzt. Aber trotzdem ist es blöd wenn das eigene Pokis sich oft selbst angreift und dann ein paa Runden später ddas gegnerische Poki killt.
    Zue Vergiftung duchr Toxin: Ich meine HALLO?!? Jeder Runde bekommt man duch ne Vergiftung durch Toxin mehr schaden. Ich weiß das Toxin in Wi-Fi Kämpfen pracktisch ist aberwenn es normale Tranier um Game haben ist es einfach nur schei**.
    Zur Paralyse: Ich finde blöd das das man dann langsamer wird und wenn man stärker ist als der gegner und der knapp überlebt, dann ist es nunmal blöd wenn er einen Paralysiert.
    Zum Schlafen: Naja ist zwar nicht sooo nervig aber es nervt irgendwie ein bischen. Blöd ist wenn das gegnerische Pokemon dann noch Traumfresser kann (bestimmt träumen die pokis von einem sieg oder von einer super freundschaft mit dem Tranier). Wenn man sich aber Relaxo ansieht ... nur fressen und schlafen... für Relaxo also normal :assi:.
    Mit diesen Statusproblemen wird auch der Nuzlocke Modus hart und selbst bei einer normalen vergiftung.....wird sehr schwer.


    l.g.
    relaxa

  • eigentlich nur vergiftet, weil das ständig kp abzieht. bei schlaf wachen meine sowieso spätestens nachder 2. runde wieder auf und verwirrt oder paralyse hat bei meinen pokis iwie so garkeine wirkung. ach und verbrennungen tauchen auch nie auf. ach, aber am schlimmsten und gemeinsten ist verliebt sein, hallo voll fies. kann man nichts gegen machen soweit ich weiß. sollte man mal in der realität anwenden :D

  • Am meisten hasse ich vergiftung, weil es immer kp abzieht, paralysierung, da es nicht angreifen kann und schlaf, weil irre lange dauert, bis es wieder aufwacht.
    Aber eigentlich mag ich die anderen Statusänderungen auch nicht, weil wenn das Pokemon brennt, ist es genauso wie wenn es vergiftet ist. Wenn es eingefroren ist, ist es dasselbe wie bei schlaf.
    Auch Verwirrung hasse ich, weil meine Pokemon sich ständig selbst angreifen. Das ist so nervig. X(

  • Eigentlich mag ich keins,außer ich verursache sie bei anderen.
    Ich mag Verwirrung nicht,weil mein Pokemon eine Chance hat,nicht angreifen zu könnnen.Nein,noch schlimmer,es verletzt(wenn es nicht angreifen kann)sich selbst.So habe ich leider schon viele Kämpfe verloren.
    Schlaf & Gefroren:Ersteinmal zum Schlaf: Das Pokemon ist wehrlos und kann immer angegriffen werden.Und wenn dann auch noch Darkrei mit Alptraum oder irgendjemand mit Traumfresser kommt,dann ist mein Pokemon eigentlich Geschichte.
    Gefroren: Dort ist es nicht so schlimm,aber auch schlimm:Man kann sich nicht bewegen und kann auch angegriffen werden.In Mysterry Dungeon kann man zum Glück nicht angegriffen werden.
    Dussel

    ----man stirbt wenn man vergessen wird----
    -----man stirbt wenn man alleine ist-----
    (\__/)
    ( ° ° )-
    Das ist Muuh.
    Muuh hat volln Ding an der Waffel!
    Wenn du auch volln Ding an der Waffel hast, dann kopier Muuh in deine Signatur

  • ich hasse es voll,wenn das pokemon einschläft.dauert zwar manchmal nicht so lange,aber es nervt.dann hasse ich es noch,wenn ein pokemon vergiftet oder paralysiert wird,weil bei vergiftung verliert das pokemon an kp und dann kann man den kampf verlieren.und bei paralyse nervt es,wenn das pokemon nie angreifen kann,das ist öfters so.ich habe nämlich keine sachen womit ich die dann heilen kann,wenn dann nur manchmal hyperheiler.

  • Tja, die gute alte Verwirrung... die nervt schon zu Tode. Aber manche Pokémon verletzen sich nicht mal selbst, deswegen find ich Vergiftung fast noch schlimmer. Andererseits löst sie sich ind en neuren Spielen nach dem Kampf selbst auf...
    Also, keine Ahnung, was ich weniger mag.
    Aber denkt mal dran, wenn ihr euch das nächste mal über ein Statusproblem aufregt und den DS an die Wand werft (die schon Löcher hat): Ohne Statusprobleme wär es doch nur halb so lustig und viel zu einfach!

  • Ich finde Vergiftung am schlimmsten, denn es zieht auch nach dem Kampf noch Kp. Verwirrung und wcf/images/smilies/love.pngkann man heilen,(wcf/images/smilies/love.pngmit Roter Flöte)
    Paralyse ist auch ziemlich schlimm, immer als 2tes angreifen oder gar nicht.Wenn ich gegen ein Geist-Pokemon schlafe ist das immer lustig wenn
    ich mein Pokemon mit der Blauen Flöte aufwecke und der Gehgner setzt Traumfresser einwcf/images/smilies/squint.png.Die restlichen kann man auch heilen.

  • Hay


    Ich finde "Paralyse" ist am nervigsten wenn die Gegner es benutzen,wenn man es selbst benutzt,ist es natürlich genial.
    Durch Paralyse wird z.B. die Initiative gesenkt,und das kann manchmal sehr gemein sein.;)
    Neben Paralyse finde ich "Das Pokèmon ist durch Charmebolzen verliebt" auch nicht nichtz nennenswert,das hat mich z.B. in SS oft in der dritten Arena mein Leben gekostet,deswegen finde ich diesen zustand auch nicht schlecht.


    ¢нαzυкα__

  • Also, für mich ist die Paralyse die übelste aller Statusprobleme,
    denn damit bin ich um einiges erstmal langsamer und meine Pokemon greifen ab und zu nicht an, wegen der Paralyse.
    Ausserdem mag ich den Zustand Gift nicht besonders, weil man da sehr langsam KP verliert,
    Hatte deswegen schon einen Kampf verloren.


    Lg.