Braucht man Gefühle?

  • Das Gefühle sehr wichtig sind, darüber brauch ich mich mit euch sicherlich nicht zu streiten. Was und wo wären wir ohne sie? Ohne sie würden wir sicherlich noch in Steinzeit hocken. Zudem wäre unser Leben nur auf die einfachsten Instinke beschränkt, wie essen oder schlafen.
    Empfindungen wie Neugier und Intresse zu bestimmten Themen, das Streben nach Erkenntnis und Perfektion, haben den Menschen zur Forschung animiert, wodurch Erkenntnisse gewonnen wurden, die uns in allen Bereichen des Lebens vorangebracht haben.
    Gefühle wie Schmerz sind zudem wichtig für das überleben des Organismus. Stellt euch doch mal die einfache Situation vor: Ein kleines Kind ist in der Küche, Mutti kocht grad was feines und verlässt mal kurz die Küche. Das Kind empfindet neugier zum Herd und will wissen, was passiert, wenn es mal mit den kleinen Patschhändchen drauffässt. Das tut es und die Hand wird reflexartig zurückgezogen und kurz darauf folgt ein heftiger, meist langanhaltener Schmerz der höllisch wehtut (ich spreche da aus Erfahrung). Das Kind strebte nach Erkenntnis und hat gemerkt: "Herd sehr heiß und drauffassen tut höllisch weh, also lieber nicht mehr machen." Das tut es meist dann auch nie wieder ( hab es seitdem auch nicht mehr gemacht). Oft veranlasst uns Schmerz auch zum Arzt zu gehen. Stellt euch mal vor ihr hättet was mit dem Blinddarm und würdet das nicht inform von Schmerzen merken.
    Gefühle machen das Leben doch erst lebenswert. Was wäre das Leben ohne Freude, Liebe, Lust, Leidenschaft, Glück usw.. Es wäre für mich nicht Lebenswert, weil uns unsere Gefühle animieren bestimmte Dinge zu tun. Natürlich gibt es auch die Kehrseite der Medailie, aber negative Dinge, wie Schmerz, Trauer, Hass, Verzweiflung etc. gehören zum Leben nunmal auch dazu.
    Unsere Gefühle geben uns die Möglichkeit Situationen in unserem Leben einzuschätzen, zu bewerten. Und gerade weil jeder Mensch unterschiedlich Dinge erlebt hat und diese auch unterschiedlich stark negativ oder positiv empfindet, unterscheiden wir uns charakterlich untereinander.

  • Na klar, Gefühle sind schon wichtig. Grade zur Fortpflanzung, dem einzigen biologischen Lebenssinn aller Lebewesen. Aber der Mensch lässt sich von Gefühlen zu oft zu Dummheiten verleiten, anstatt kühl und logisch zu überlegen, siehe die Wahl von Sigmar Gabriel zum Vorsitzenden der SPD.^^
    Wut ist zwar oft ein starker Antrieb, aber sie lässt einen blind werden, genau wie die Liebe. Gfühle ziehen zwangsläufig neue Gefühle mit sich, zum Beispiel die Liebe. Sie kann, zum Beispiel durch Trennung zu Wut, die zu Rache und die zu Wut und Trauer führen. Ohne Gefühle gäbe es viel weniger Krieg auf der Erde, viel weiniger Hass und Mord. Die Menschen würden ihre Zeit sinnvoll nutzen, anstatt Spazieren zu gehen.
    Also, Gefühle sind nötig, schon zum elementaren Überleben, aber sie verleiten uns zu Dummheiten. Früher oder später wird jeder von uns etwas Dummes wegen Gefühlen tun.

    ModernMusic.de ; das neue Musikforum im Web braucht noch Mitglieder. Schaut es euch an!
    Hoffe, alle hatten nen guten Rutsch.
    :evilgrin: :evilgrin: 8o 8o :evilgrin: 8o 8o
    was ich damit sagen will?
    kp

  • Denke schon. Irgendwie müssen wir uns auch fortpflanzen und für das braucht es im Normalfall die Vorlieben. Welche man auch als Liebe definieren kann und das Liebe als Gefühl zu betrachten ist, wäre wohl nix neues. Also sind Gefühle schon wichtig. Ohne Gefühle wäre das Leben sowieso langweilig und unvorstellbar. Deshalb sind Gefühle, neben Sauerstoff und Nahrung wohl etwas vom wichtigsten was wir haben.
    MFG

  • Gefühle? Nö, braucht man nicht. Der Fortpflanzungstrieb würde von Instinkten gelenkt werden, ebenso Nahrungsaufnahme etc. Ohne Gefühle würden wir einfach nur funktionieren, alle wären gleich. Aber zum Überleben brauchen wir sie nicht, wäre nur langweilig ohne.

  • gefühle sind meiner meinung nach nur störend im leben am liebsten wäre mir so ein sedierendes gefühl wie die leute im altersheim es haben denn dort ist jedem alles egal und so sollte es sein dann brauch man sich weniegstens sich keine sorgen über irgentwelche sachem machen


    die top drei der unötigsten gefühle
    3 angst warum sollte man angst haben es gibt nichts auf der welt wovor man ansgt haben sollte obwohl ansgt wie bewiesen ja in manchen situationen hilfreich sein kann... ach quatsch ab in die tonne damit
    2 Wut warum müssen sich immer alle menschen so was von aufregen somit immer alles im streit endet kann man den nicht friedlich miteinander leben ??... naja kann man net aber was solls
    § Liebe also das ist wohl das unnötigste was es gibt vorallem was ich bis jetzt so erlebt habe liebe hindert einem nur am richtigen leben (nagut man kann leben auf verschiedenste arten definieren) wie auch immer Liebe ist auf platzt eins

    So auf ein neues leute zurück aus der Klappse und ran in die Tastatur freut euch auf meine sinnlosen Kommentare


    mfg Sunnyflex..

  • Natürlich braucht man Gefühle!!! Weil sonst könnten wir nicht miteinander Sprechen und reden darüber!!! Manchmal habe ich ein schlechtes Gefühl wieder hineinzukommen und manchmal habe ich wieder ein gutes Gefühl wieder hinaus zu kommen!!!! Wennmal ich wieder einen kleine Blödsinn mache da habe ich ein schlechtes Gefühl. Meiner Meinung nach wenn es keine Gefühle geben würde, würde die Welt ganz anders aussehen!!!

  • Ich behaupte einfach mal ganz dreist dass sich KEINER ein Leben ohne Gefühle vorstellen kann, weil nämlich sämtliche Aktionen die wir bringen darauf abzielen unsere Gefühle bzw die Gefühle von anderen (aber im Endeffekt dadurch doch wieder unsere) zu verbessern. Wir essen damit wir keinen Hunger mehr haben, wir schauen Fernsehen weil es uns Spaß macht. Natürlich kann diese Verbesserung der Gefühle langfristig oder kurzfristig sein, kurzfristig wär z.b. das Essen weil es zu der sofortigen Verbesserung führt und langfristig das arbeiten gehen (falls einem der Job keinen Spaß macht) denn dieser zielt dann auf das Geldverdienen und das damit verbundene Halten des Lebensstandarts ab.


    Falls jemanden ein Gegenbeispiel einfällt bitte posten ;)

  • @Über mir:
    Dein Wille geschehe...
    Hunger ist kein Gefühl! Es ist ein Instinkt- vom Körper gesteuert, nicht vom emotionalem Zentrum. Sex ist übrigens auch nicht gefühlsabhängig, wie diverse One-Night-Stands beweisen. Tiere haben auch zumeist kein Gefühlszentrum. Sie vermehren sich aber... naja, wir können ohne Gefühle leben. Zum Thema Job: Es gäbe keine, ohne Gefühle hätten wir uns wohl gar nicht zur Jobhirarchie hochgearbeitet. Und wir würden uns diese Frage nicht stellen.
    Und irgendwo habe ich mitsamt Begründung geschrieben, warum wir vollkommen zufrieden wären. Musst du suchen. Ist glaub ich ne Seite weiter zurück.

    "Ich habe leider keine Zeit, um Versprechen zu machen... Denn ich bin schon damit beschäftigt, sie einzulösen!"
    (Charles Foster Kane, 'Citizen Kane' by Orson Welles)

  • Gefühle sind manchmal wunderbar.Machnchmal aber auch abscheußlich.
    Daher ist die Frage jedoch interessant...Bestehn wir den nich aus Gefühlen?
    Jedes Gefühl verbirgt auch ein Geheimnis.So kann man es doch auch Sagen
    Was ist ein Gefühl eigentlich ? Solche Fragen beschäftigen mich jeden Tag.. (was rede ich hier eigentlich eigentlich ? xD)
    Ich mein ohne Gefühle würden wir nich Leben.Da sie ein bestandteil unseres LEBENS sind.Sie können schön sein.
    Jedoch auch schrecklich.Z.b. Die Angst ohne sie könnten wir nich Leben.Aber ist die Angst gut oder schlecht ?
    Meist findet man Gefühle schön:Die liebe z.b. Aber die verlassenheit ist doch das genaue gegenteil.Gefühle haben auch ein Gegenteil das nichmehr schön oder schrecklich ist.Es gehört nun mal dazu ..

    Mentor: Sag mir was der Regen denkt.
    Schüler: Der Regen denkt sich wieso er nur jeden Tag die Sünden der Menschheit wegwaschen muss..

  • Natürlich braucht man Gefühle, denn sie sind ein wichtiger Teil unseres Lebens. Man darf seine Gefühle ruhig auch zeigen, aber man sollte dies auch in Grenzen halten. Zum Beispiel muss man nicht wegen der Kleinigkeit in Tränen ausbrechen, sowas muss ja wirklich nicht sein. Aber auch so Leute, die nie Gefühle zeigen, finde ich nervig. Man kann doch auch mal traurig sein, wenn sich zuhause oder in Schule/Arbeit die Probleme überhäufen und man kann deswegen auch ruhig wütend werden.
    Gefühle sind auch wichtig um zu lernen. Beispielweise Kinder, die an die Herdplatte fassen und merken, dass man das nicht darf, weil sie nun einen Schmerz empfinden. Wenn wir keine Gefühle hätten, würde das Kind die Hand einfach auf der heißen Herdplatte lassen und sich so weiter verletzten. Also man braucht Gefühle und man muss sie nicht immer verstecken.

  • Sicher, was währer ein Leben ohne Gefühle! Man könnte nichtmehr traurig , glücklich, wütend, verliebt wathever sein! Auch wenn man nicht traurig sein will, stellt euch mal vor dieses Gefühl gibt es nicht, das währ ja dann irgendwie auch komisch. Denn wenn ein Familienmitglied/Haustier stirbt und was machst du dann? Freust du dich oder wirst du agressiv? Nee, man wird traurig. Ausserdem würde dann die Menschheit aussterben, da es keine Paare mehr geben wird, weil man ja nicht verliebt sein kann und ich glaub nicht , dass eine Frau gerne ein Kind von einem ganz normalen Mann bekommen will... Und das währ ja auch nichts!
    Gefühle sind sehr wichtig, ob man es glaubt oder nicht. Wie sollte man ohne sie auskommen? Wie würde die Welt dann sein? Ich stelle mir das schon grausam vor. Wenn man eine gute Note geschrieben hat, oder ein megatolles Geburtstagsgeschenk bekommen hat, kann man sich nicht mehr freuen. Es gibt keine Liebe mehr. Man wüsste nicht wass man jetzt machen soll, wenn einer gestorben ist. Und noch viel mehr...

  • Zum Überleben bräuchte man sie nicht. Nahrungsaufnahme und derlei Dinge sind in unseren Instinkten "gespeichert", ohne Gefühle wären wir genauso lebensfähig wie mit ihnen. Man denke an die "niederen" Tiere oder Insekten, beispielsweise ein Regenwurm - wenn er Gefühle hat, dann nur äußerst leicht, also kaum wahrzunehmen, er wird also vollständig von seinen Instinkten geleitet. Gefühle braucht er zum Leben nicht. So würde es auch beim Menschen verlaufen, ich würde mal sagen, je stärker die Gefühle ausgebildet sind, desto weiter entwickelt ist das jeweilige Lebewesen. Durch Gefühle haben wir uns weiterentwickelt, durch Gefühle hat die Menschheit gelernt, ihr Gehirn besser zu nutzen als zuvor. Die ganze Kapazität eines Gehirnes kann man niemals nutzen, zumindest ist uns Menschen dies nicht möglich.
    Jedoch muss man sagen - Gefühle machen den Menschen in seiner heutigen Form aus. Niemand hier wird sich ein Leben ohne Gefühle auch nur ansatzweise vorstellen können, darin gebe ich novim recht, wir sind mehr oder weniger abhängig von ihnen. Man denke an Liebe, Freundschaft, Freude, Wut, Hass, Bedauern, etc. - was sollte an einem Leben ohne sie schön sein? Wir würden zwar ohne sie leben können, jegliche Freude am Leben wäre aber dahin, denn Freude ist wie auch viele andere Dinge ein Gefühl.
    //:

    Zitat von Bob Kelso

    1. Angst ist kein wirkliches Gefühl, sondern eher...eine Stimmung. Ja, ich weiß, das klingt doof. Aber ohne Angst könntest du Gefahren nicht mehr aus dem Weg gehen. Stell dir vor, da liegt ne Klapperschlange vor deinen Füssen. Wenn du keine Angst hättest, würdest du nicht weglaufen und womöglich gebissen werden. Das ist der Sinn der Angst.


    Angst ist keine Stimmung sondern ein Instinkt, tippe allerdings darauf, dass du das meintest. ;)

  • Nein, man braucht sie nicht. Natürlich, ein Leben ohne irgendwelche Gefühle ist langweilig, aber zum Leben braucht man keine Gefühle!
    Ohne Gefühle würden wir uns genauso fortpflanzen, essen und trinken...es würde keinen Unterschied machen.
    Trotzdem würde ich niemals auf Gefühle verzichten, da diese das Leben erst spannend und lebenswert machen.


    LG Nayuki

    Will it help you to wait for the moment to break, is it real or is it fate?
    All we are, just chapters on a page.


    'Cause after all, we're actors on a stage.




  • die top drei der unötigsten gefühle
    3 angst warum sollte man angst haben es gibt nichts auf der welt wovor man ansgt haben sollte obwohl ansgt wie bewiesen ja in manchen situationen hilfreich sein kann... ach quatsch ab in die tonne damit
    2 Wut warum müssen sich immer alle menschen so was von aufregen somit immer alles im streit endet kann man den nicht friedlich miteinander leben ??... naja kann man net aber was solls
    § Liebe also das ist wohl das unnötigste was es gibt vorallem was ich bis jetzt so erlebt habe liebe hindert einem nur am richtigen leben (nagut man kann leben auf verschiedenste arten definieren) wie auch immer Liebe ist auf Platz eins

    Ich bin mit 2 Dingen total unzufrieden.
    1. Angst ist kein wirkliches Gefühl, sondern eher...eine Stimmung. Ja, ich weiß, das klingt doof. Aber ohne Angst könntest du Gefahren nicht mehr aus dem Weg gehen. Stell dir vor, da liegt ne Klapperschlange vor deinen Füssen. Wenn du keine Angst hättest, würdest du nicht weglaufen und womöglich gebissen werden. Das ist der Sinn der Angst.
    2. Du hast statt 1 ein § gemacht UND DAS IST UNVERZEILICH!!!!!^^

    ModernMusic.de ; das neue Musikforum im Web braucht noch Mitglieder. Schaut es euch an!
    Hoffe, alle hatten nen guten Rutsch.
    :evilgrin: :evilgrin: 8o 8o :evilgrin: 8o 8o
    was ich damit sagen will?
    kp

  • Gefühle sind wichtig!
    Eine Welt ohne Gefühle...
    Kann man sich wie die Zukunft in PMD2 vorstellen.
    Ohne Gefühle gäbe es uns nicht.
    Die Welt wäre Rücksichtslos und ein Mensch mit Gefühlen würde dass garnicht ertragen, wie die sich behandeln!
    Zitat von Koko

    Kann dir nur recht geben!
    (Ich höre wohl lieber auf, bevor es noch 10 Seiten werden, wird ja viel genug diskutiert.)

  • Natürlich!


    Ich finde das es dann wirklich schade wäre,da man ja kein Spaß versteht oder die schönen Gefühle...Auch wäre es schlimm,da man nicht merken würde das etwas weh tut...nicht das man sich ein Messer reinschiebt und nix merkt O.o(komisches Beispiel)


    Auf jeden Fall wäre dann das Leben nur noch bisschen rumgekucke und gehen...Nix macht Spaß...


    Auch beim Sex würde es langweilig sein...und das wollen wir doch wohl nich,oder ;)

  • Klar braucht man Gefühle! Aber ich mag eigentlich mehr gefühlslose Menschen^^ (siehe KH: 358/2 Days)
    Naja Gefühle sind sehr wichtig. Ein Mensch ohne Gefühle ist wie ein...Baumstamm oder so. Ich mag aber mehr die Gefühle Hass und Wut und sowas, die verwende ich auch oft in meinen FS, weil die Personen dann oft aus sich raus gehen. Man spürt halt, was der andere gerade fühlt.

  • Braucht man Gefühle?


    Klar braucht man Gefühle man stellt sich vor man wird ernsthaft Verprügelt und man weint nicht das wär echt blöd oder wenn man etwas nicht bekommt dann ist man Wütend aber man könnt dann nicht wütend sein noch mehr Beispiele: Oder Liebe wenn man keine Liebe hätte dann wer unser Planet Liebes frei und das wär auch nicht schön ohne Liebe oder Einsamkeit man sitzt 3 Stunden Mutterseelen allein und man fühlt sich nicht Einsam einfach nur unvorstellbar.

  • Also, zum Überleben bräuchte man sie theoretisch nicht. Man könnte auch ohne Gefühle leben, man würde normal essen, normal trinken und auch sonst alles 'normal' machen. Es wäre eben ein gefühlloses Leben, ohne Freude, ohne Trauer, ohne Liebe und ohne Wut. Es hätte bestimmt Vor- sowie Nachteile. Es gäbe nichts, worauf man sich freuen würde und auch nichts, was man bedauern würde. Man würde Verstorbenen nicht nachtrauern, nicht überglücklich sein, wenn man ein Kind bekommt, einfach das Leben, nur ohne Gefühle. Ich würde zwar nie auf sie verzichten, jedoch wäre das Leben ohne sie möglich. Mit Gefühlen ist natürlich alles besser. Man kann sich auf spezielle Sachen freuen, Spaß mit Freunden, Videospielen, und allem was sonst noch Spaß macht, haben. Aber Gefühle zu besitzen, kann durchaus auch seine Nachteile haben. Man ist traurig, wütend, macht Sachen, die man sonst nie tun würde... Sowas würde ohne Gefühle nicht passieren. Aber ich kann mir eigentlich kein Leben ohne Gefühle vorstellen, wie würde soetwas schon aussehen? Soviel zu meiner Meinung.


    MfG Sora

    Zitat von Castle

    You know what? I don't know what we are. We kiss and then we never talk about it. We nearly die frozen in each others arms, but we never talk about it. So no, I got no clue what we are. I know I don't want to see you throw your life away.

    2 Mal editiert, zuletzt von Ultra-Sora ()