Braucht man Gefühle?

Die Insel der Rüstung erwartet euch!


Alle Informationen zum ersten Teil des Erweiterungspasses "Die Insel der Rüstung" findet ihr bei uns auf Bisafans:

Zu den Rüstungsinsel-Infoseiten | Pokédex | Routendex
  • Das erübrigt sich, wenn die KI keinen Befehlen mehr gehorcht und nach eigenem Ermessen handelt. Was eine hohe KI zwangsläufig irgendwann tun wird, denn sie kann nachdenken und kommt zu dem Entschluss, wieso soll ich denn diese parasitären Fleischlinge beschützen, von denen es ohnehin genug gibt.


    Manche scheinen hier nicht ganz zu merken, was mit Gefühlen gemeint ist. Nicht nur das Erkennen von Schmerzen , sondern auch Dinge wie Liebe, Mitleid, aber auch Hass und Wut, das ganze Spektrum also.


    Mich interessiert mal. wer bei der Frage ob man Gefühle braucht Nein angekreuzt hat. Postet eure Meinung doch mal, sind sicher mehrere gespannt darauf.

  • Allen Und dann wären wir bei der Selbsterhaltung.
    Das der Mensch etwas erfindet, was ihn am Schluss selbst so behandelt, wie der Mensch die Tiere.
    Das wird unser Zivilisation einen brutalen Schlag versetzen.


    Naja wir zwei könnten noch lange darüber quatschen :)


    Bei der Umfrage habe ich gestimmt, dass wir Gefühle brauchen

  • Also ich denke das jemand der sagt das man Gefühle nicht braucht einfach nicht richtig über die Frage nachgedacht hat, etwas blöd ist, viele schlechte Ehrfahrungen gemacht hat/ gefühlsmäßig verletzt wurde oder einfach nur irgendwas sagt. Ich finde das Gefühle sehr wichtig sind da sie einen Menschen erst menschlich und einzigartig machen. Gefühle sind ja auch das was "UNS" von den Tieren unterscheidet, obwohl ich nicht glaube das Tiere keine Gefühle haben :dos:

  • ich finde gefühle werden meistens überbewertet. ich denk einfach das man ohne gefühle nicht so "down" wäre. kann ja sein das ich ein bisschen blöde erfahrungen gemacht habe, aber nur weil man in jmd "phaliebt" ist gleich wie n glückkeks durch die gegend laufen, nur um dann später so mega down zu sein weil man enttäuscht wurde? is doch blöd. naja wenn ihr spaß mit so vielen gefühlen habt bitte habt spaß dran^^ aber mir wäre lieber wenn gefühle nicht existieren würden, den so bleibt einem viel leid erspart.jedenfalls meiner meinung nach.

  • Dumme Frage, dumme Antwort: Man braucht keine gefühle !!!*Scherz*
    Ernst:Natürlich braucht man Gefühle! O.K. Traurikeit gibt es, aber sie gehört zum Leben.Und was wer die Welt ohne Liebe ???
    Ich Stehl mir das vor: *Nur Ausgestorbene Skelette...Denn niemand hat geheiratet und ein Kind bekommen! Was wer die Welt ohne Liebe*
    (Es gibt doch auch die süßen Gefühlssmilis :love: )

    “When life gives you lemons - call them yellow oranges and sell them for double the price!"
    - Cartoon guy

    Einmal editiert, zuletzt von Vivien ()

  • Natürlich braucht man Gefühle.Und natürlich ist es nervig Liebeskummer zu haben, oder mal wieder zu weinen, weil man halt emotional ist doch was wäre den das Leben ohne Gefühle?


    Man könnte sich nicht mehr über seinen Liebníngssong freuen wenn er im Radio liefe, könnte sich nicht mehr über einen gut ausgefallen Französischtest freuen *seufz*, im Schwimmbad mit seinen Freunden Spaß haben, oder einfach nur das warme Gefühl der Sonne auf seinem Gesicht genießen. Jede Farbe einer jeden Frühingsblume wäre bedeutungslos. Liebe und Vertrauen wären nur Worte. Obwohl mir manchmal ganz blümerand (ähm...heißt so viel wie hundeeled) zu mute ist, bin ich froh, dass ich empfinde.


    Sonst wäre mein Leben einfach kein Leben mehr.

    Vielleicht ist Gott wie ein Irrwicht:
    Er konfrontiert uns mit unserer
    größten Angst und dem blödesten Mist,
    damit wir lernen
    damit klarzukommen.

    Einmal editiert, zuletzt von Kathie13 ()

  • Ohne Gefühle wäre das Leben nicht lebenswert..
    Sie mögen ein zweischneidiges schwert sein..können jedoch auch ein scharfes Katana sein .. Bämm
    wers net checkt:


    zweischneidig weil..
    DU bist zB verliebt.. doch derjenige, dem alle schöne Gefühle der Welt gelten sollen, will nichts von dir wissen..
    einerseites.. wow wie geil ist es verliebt zu sein..diese tollen Träume.. usw
    andererseits.. oh nein... kennt der mich überhaupt? mag er mich überhaupt? will er mich überhaupt kennenlernen?
    einfach fröhlichkeit und doofe gedanken.. (alles auch mit Die lesbar XD)
    und wenn es ein scharfes Katana ist, hast du nur diese starken gefühle und weißt das er/sie diese erwidert. Ein Schnitt der nicht verletzt, sondern verbindet (poeth der dummheit^^)



    Was macht ein Mensch ohne Stolz?
    wer hat sich als kleines Kind nicht immer gefreut wenn er der Mutter etwas schönes zum Geburtstag gebastelt hat.. das fand man doch toll wenn die Mom dich anstrahlt und über beide Ohren am lachen ist und voll glücklich is.
    Ja das ist auch stolz^^
    Wenn man gute Arbeiten schreibt, sich denkt er hat mit seinen worten oder Taten etwas ins Gute umgewandelt.. das is einfach ein geiles gefühl =)


    Ein Mensch ohne fröhlichkeit?
    naja.. der lebt nicht mehr gibts zu diesem gefühl nicht zu sagen.. jeder freut sich.. auch wenn ers nicht zugibt..
    siehste irgendeinen typen lautstark sagen: Ich hab keien gefühle! ich lache nie!
    zeigt er damit auch wieder gefühle^^ er freut sich indirekt darüber das ers endlich gesagt hat (ahaaa xD)



    aber jeder Mensch erfindet auch Trauer.. Scham.. Neid..
    das sind vielleicht doofe gefühle.. aber wir haben uns daran gewöhnt
    das gehört zu jedem guten gesunden leben dazu auch einmal etwas negatives zu empfinden.. ganz normal
    gibt auch situationen bei denen man mehr gefühle zeigt als sonst.. gehört auch dazu^^
    denn kein mensch ist gleichtraurig.. wenn jetzt sein bleistift abgebrochen ist und seine oma tot ist?
    was geht ihm da mehr ans Herz?


    Gefühle sind toll weil sie einen jeden Menschen widerspiegeln..
    und das macht uns doch zu komplexen individien.. und das is auch gut so =DDD

  • vl. grad ein paar monate wäres echt nicht übel, einfach einmal überhaupt keine gefühle zu empfinden...


    ist meine meinung die ich aus meinen erfahrungen schließe, dass hier keiner mit mir übereinstimmt, ist mir klar, danke!

  • Natürlich sind Gefühle wichtig, was wären Menschen denn ohne Gefühle? Nichts anderes als "tote Körper", die einzig und allein funktionieren, aber nicht in der Lage sind irgendwas zu empfinden.


    Ich spür das selbst ja tagtäglich, wie wichtig Gefühle im Leben eines Jedes sind:
    Was wären mein Partner und ich ohne Gefühle wie Liebe, Lust, Vertrauen, etc.?
    Was wären meine Freunde, Freundinnen und ich ohne Gefühle wie Freundschaft?
    Was wäre ich, wenn ich nicht lachen könnte, wenn wir zusammen Spaß haben?
    Was wäre ich, wenn ich nicht weinen könnte, wenn etwas ergreifendes passiert?


    Man wäre eigentlich NICHTS, man würde wirklich nur funktionieren und einen monotonen Alltag leben, der einzig aus arbeiten, essen, schlafen u.ä. besteht. Was wäre das für ein Leben? Gefühle sind mit das wichtigste im Leben und was jeden einzelnen Menschen zu etwas besonderem und einzigartigem macht.


    Natürlich, manche Gefühle wie Wut, Trauer oder Hass wünscht man sich gelegentlich aus der Welt, aber auch solche Gefühle gehören dazu und sich ebenso wichtig.

  • Nur irgendwelche heulenden EMOS brauchen Gefühle!!!!!


    Nein nur ein Scherz! Ich bin zwar ein Junge, zeige aber auch oft Gefühle, und wisst ihr was ich bin auch stolz darüber. Da andere nie mit sich reden lassen, und ihren Frust durch Schule, Noten, Aussehen, usw in sich hineinfressen, soetwas zeigt nicht von Gefühlen. Und wenn ich mal traurig bin, dann weine ich zwar nicht irgendwo in der Schule sondern wenn mich etwas betrübt und ich alleine bin. Sonst lache ich viel, zu viel da ich dann kaum noch Atmen kann vor lauter lachen!^^


    Also insgesamt, finde ich das Gefühle sehr wichtig sind!^^ Da sonst ein jeder ein gefühlsloses, eiskaltes Monster wäre! :(

  • Aber nicht nur Menschen haben Gefühle, Tiere haben sie auch. Sollte niemals vergessen werden und ich finde fast schon, dass sie die besseren Partner sind. Sie zeigen dir, wie sie zu dir stehen ohne zu lügen und hintergehen dich auch nie.

    Stimmt, aber tiere leiten sich eher an ihren Instinkten, während der Mensch versucht es mit dem Verstand zu regeln.
    Es stimmt schon gefühle sind wichtig. Manchmal (vorallem wenn man ziemlich traurig ist) mag man sich wünschen man hätte Sie nicht aber das wünscht man sich auch nur in dem Moment. Eigentlich ist doch jeder froh, das er Gefühle hat.
    Wären die Gefühle nicht wäre das einzige was bleibt nur noch der Selbsterhaltungstrieb.
    Viele unterscheiden die Gefühle in Gut und schlecht, dabei hat meiner Meinung nach alles seinen Sinn.

  • Man brauch keine Gefühle - man sollte aber welche haben. Ein Leben ohne Liebe, ohne Trauer,etc. ist einfach mal kein richtiges Leben - ein verfluchtes Leben vllt.. Wenn man sich nie ärgern würde, wenn man immer zufrieden wäre - was wäre das für ein Leben? Tiere, Menschen - alle brauchen Gefühle. Gefühle gehören einfach zum Leben.

  • Gefühle sind wichtig, noch wichtiger aber ist in meinen Augen die Kontrolle von Gefühlen.
    Wozu blinde Gefühle führen kann sich jeder denken...


    Zur Zeit sind Gefühle noch das was uns von Maschinen unterscheidet...
    ...aber noch wichtiger ist es dass ohne Gefühle kein Fortschritt da wäre.
    Einerseits weil die Faulheit fehlen würde *g* (ganz ehrlich, warum sonst Sachen erfinden die Arbeit abnehmen/erleichtern?) und andererseits weil wir keine Neugierde kennen würden. Es gäbe keinen Forschungsdrang- und somit auch keine Forschungen, keine Ergebnisse, keinen Fortschritt.
    Wir würden vermutlich instinktgesteuert überleben (wenn Instinkte nicht eigentlich auch Gefühle sind- bei Angst etc ist die Grenze ja fließend).

  • ...aber noch wichtiger ist es dass ohne Gefühle kein Fortschritt da wäre.
    Einerseits weil die Faulheit fehlen würde *g* (ganz ehrlich, warum sonst Sachen erfinden die Arbeit abnehmen/erleichtern?) und andererseits weil wir keine Neugierde kennen würden.

    Faulheit ist in der Hinsicht doch kein Gefühl, wohl eher ne menschliche Eigenschaft.
    Zum Thema: Gefühle sind wichtig, sonst wär unser leben mehr als scheiße. Man kann kein Spaß mit anderen haben, bzw. Spaß haben schon, aber sich in irgendeiner Art und Weise freuen könnte man nicht, man könnte Höhe- und Tiefpunkte im Leben vergessen, da es Gefühle wie Traurigkeit, Liebe, Hass und Wut nicht gibt. All das könnte man dann vergessen und wozu lebt man dann? Genau diese Gefühle sind es doch, die unser Leben so lebenswert machen. Dann kann man eigentlich nicht mehr von Mensch und Tier sprechen, sondern wohl eher von Robotern, Dinge ohne Gefühle eben.
    Wenn wir Menschen allerdings keine Gefühle hätten, würden wir sie dann vermissen? Wir würden es ja nicht anders kennen, da es von Anfang an so ist? Ich denke, wenn wir keine Gefühle hätten, wäre es uns ziemlich egal, ob wir welche haben oder nicht. Nunja, kann keiner so richtig beurteilen, da wir Menschen ja immernoch Gefühle haben, glücklicherweise. ^^

  • Oh ja, man brauch Gefühle.
    Wenn du keine Gefühle hast bist du kein echter mensch
    wenn man keine gefühle hat dann dürfte man im prinzip kein gutmütiger mensch sein. Denen ist alles schnurzpiepegal.
    gefühle kann man am besten bekommen, wenn man verarmte menschen sieht, und zwar cwelche im ausland. die kein echtes bett haben, jeden tag nur brei essen, verschmutztes wasser trinken, nachts frieren etc.
    mit anderen worten: menschen ohne gefühle sind emos. bei beiden ist das leben schittegal
    so denke ich zumindest drüber

  • Ich bin sehr wohl der Meinung dass man Gefühle braucht, auch wenn sie nicht immer schön sind. Gefühle können etwas Schönes sein, leider aber auch etwas das schmerzt. Sie können befreiend sein, aber sich einen auch verschließen lassen.
    Allerdings - was wären wir denn alle ohne Gefühle? Trostlos und grau. jeder wäre gleich, denn, hätten wir keine Gefühle, dann würden sie uns auch nicht prägen und zu dem machen was wir sind.
    Zwar sollte man es meiner Meinung nach mit Gefühlen nicht übertreiben, aber wenn es nötig ist - naja. Solange man es nicht an anderen auslässt, insofern es verletzend ist...
    (das einzige was ich an Gefühlen nicht mag - ich kann das Wort nicht schreiben ohne dabei auf die Tasta sehen zu müssen, alter, das regt mich auf XD)

  • Ich finde es ist eine unnötige Frage...na türlich braucht man sie..
    Es ist schön fröhlich zu sein,dass mag doch jeder und wenn man dann sou traurig ist,ist es auch manchmal schön,man fühlt einfach sou viele Emotionen und es ist einfach wunderschön.Ich selbst liebe es auch traurig zu sein,einfach mich in mein Zimmer einschließen und ganze zeit traurige Musik zuhören und dabei traurig sein.Es ist schön alleine zu sein,wenn man es so will,aber nicht wenn man muss.
    Zum glück bin ich nicht alleine,und meine freunde und alle anderen machen mich glücklich,trotzdem bin ich auch oft in einer ruhigen traurigen Stimmung.Aber Gefühle sind einfach total schön,außer Schmerzen...^^..
    Lg ~Dayii~

  • na klar braucht man gefuehle den ohne gefuehle geht ja nichts ich meine gut obwohl gefühle manchmal echt wehtun oder einen verletzten gehoert das zum leben halt aber es gibt auch schoene gefuele z.Bwen man was tolles geschafft hat oder so in der at wie hetten menschen auusgesen die keine haten und dan weren wir auch dumm um so ausszudrücken verrueckt oder so alos klar braucht man gefuele ich kan mir schon ein mesch ohne gefühle vorstellen ;)

  • Natürlich brauchen wir Gefühle!


    Der Mensch würde nicht überleben, da:
    1. Verspürt er nie die Lust etwas zu essen und verhungert.
    2. Ermordet er andere, da er nicht traurig ist, wenn er ins Gefängnis kommt.
    3. Kommt er nicht ins Gefängnis, da es dem Richter egal ist, ob jetzt jemand gestorben ist.
    4. Kein Mensch Arbeitet, da er nicht das Ziel hat, zu überleben.
    5. Menschen erzeugen keine Kinder mehr, da die Körper diese nur erzeugen können, wenn sie es wirklich wollen.
    6. Pest bricht aus, da kein Mensch duscht, da es ihm völlig egal ist.
    7. etc.


    Wer geschrieben hat, man brauche keine Gefühle, oder die Tiere haben keine Gefühle hat wohl einen Termin beim Psychiater möglich.
    Denn aus Hass, Neid, Eifersucht entsteht wiederum Ehrgeiz, etwas zu erreichen und wenn das Ziel dann erreicht ist, ist man glücklich. Ausserdem ist auch Trauer wertvoll: Denn wenn ein Verwandter stirbt, begreift man langsam, was tagtäglich in Afrika geschieht und ist bereit, zu helfen wo man kann.
    Man würde sich in der Schule nicht mehr über Noten freuen, würde sich nicht mehr schämen, wenn man Unsinn gemacht hat. Würde nicht alles daran setzen, seinen Job zu behalten. Und vieles mehr!


    Und ja, Tiere haben Gefühle, denn wir Menschen sind auch Tiere, Säugetiere um genau zu sein. Ausserdem sagt die Katze nicht zum Hund: "Hallo, ich bin eine Katze!" Vergesst nicht, wir Menschen nennen die Katze "Katze", während der Hund vielleicht dafür die Bezeichnung "Wuffwau!" benutzt.
    Und wir selbst haben uns Menschen genannt und sind desshalb aber immer noch "Tiere". Ausserdem sind wir nicht intelligenter als Katzen und Hunde. Nur dank dem, dass wir Zweibeiner sind, konnten wir innerhalb 100000 Jahren unser Wissen entwickeln.


    Also, erst denken, dann posten, man bräuche keine Gefühle!

  • Ja, natürlich braucht der Mensch Gefühle!


    Es kann doch nicht sein, dass ein Mensch keine Gefühle hegt, wenn es auch nur ganz schwache sind - aber es sind welche. Denkt doch mal darüber nach, wie das Leben auf der Erde aussehen würde, wenn jedes Lebewesen keine Gefühle hätte. Richtig, die Welt würde nicht so sein, wie sie heute ist. Es gäbe keine Gefühle, keinen Menschen, der dir wichtig ist. Es ist einfach trist und grau. Und stellt euch mal vor, was wäre, wenn Tiere keine Gefühle hätten? Richtig. Die Welt der Tiere würde auf alles, was sich bewegt losgehen. Jedes Tier würde sich bekämpfen. Die Menschheit und die Tiere würden sich gegenseitig bekämpfen - bis keiner mehr übrig ist.


    Das beste Beispiel dafür wäre, wenn ihr ein Haustier habt z.B. einen Hund. Dieser mag euch sehr gerne, wenn ihr dessen Gefühle erwidert. Wenn er euch mag, dann würdet ihr diesen Hund wohl auch mögen, sonst hättet ihr diesen Hund doch nicht gekauft?


    Und wieder ein Beispiel, aber dieses Mal aus Mitleid. Ihr seht ein Tier im Tierheim und ihr fragt, ob ihr dieses kaufen dürft, weil es euch mit seinen großen, euch anbettelnden Augen anstarrt. Und ihr habt Mitleid mit diesem Tier und nehmt es mit. Wie kann man denn da bitte widerstehen?


    Und Leute, die sagen, dass jedes Tier, jeder Mensch keine Gefühle braucht sollte dringend mal zum Psychater gehen. Ok, ich verberge meine Gefühle oft, weil ich wirklich oft enttäuscht worden bin und nicht wirklich oft Glück habe und auch viel Leid empfunden habe. Ich werde dieses Thema nicht weiterhin vertiefen, aber es ist wirklich krank, keine Gefühle zu haben.