Klarträumen [Träume bewusst steuern und erleben]

  • Ich versuch das etwa seit letzte Sommerferien xD
    Ob das, was ich erreicht hab, wohl Fortschritte sind?^^


    War ja in den Sommerferien auf Mallorca. Da hatte ich nen kurzen Traum, in dem ich auf nem Bild an der Wand mich zusammen mit CHarakteren von Mai Otome gesehen hab.
    Ich drehte mich weg, dann fiel mir auf, wie kann das sein, und drehte mich wieder hin. Nun waren andere Charaktere auf dem Bild. Also schlussfolgerte ich: "Ich träume^^"
    Dann wurde alles schwarz vor meinen Augen und ich probierte, mir schnell was vorzustellen, was passieren sollte.... Also stand ich vor einem See, indem ein Papierschiff schwamm. Ich freute mich, dachte: "Super! :D Denk nur nich dran, dass du im Bett liegs- FUCK-.-"
    Schon war ich wach...


    Na ja, ich probierte dies natürlich weiter ;)
    Vor ein paar Wochen merkte ich dann daran, dass ich in einem Laden in der Nähe war, aber alles anders stand usw (und anhand der Tatsache, dass ich schwebe), dass es nur ein Traum sein kann. Das übliche Spiel, mir wurde schwarz vor Augen, aber diesmal konnte ich mir kein Geschehen ausdenken... Irgendwie fühlte es sich so an, als würde mein Kopf in das Kissen gedrückt, als sei die Schwerkraft stark gestiegen... Sogar mein Kiefer hat wehgetan deswegen .____.
    Nach einer Weile, ich hielt die Augen geschlossen, hörte ich hinter mir eine Stimme, die mir sagte, ich solle aufwachen. Für nen Angsthasen wie mich war das schon gruselig, aber ich hielt die Augen geschlossen. Dann spürte ich eine Handberührung an meinem Rücken... Ich öffnete die Augen, aber im Zimmer war nichts und niemand.
    War das wohl falsches Erwachen oder so? Jedenfalls macht mir dies keine Angst mehr xD


    Auch letzte Nacht kam ich wieder so weit, dass mein Kopf in das Kissen gedrückt wurde...
    Dann kam es wieder zum Schwarz sehen. Aber egal, was ich wollte, was passieren sollte, es passierte nichts... Letztendlich redete wieder die Stimme auf mich ein, ich wurde am Hinterkopf berührt, sah mich um, niemand da...



    Bin ich nun auf einem guten Weg zum Klartraum oder mach ich alles falsch? xD
    Und hat jemand noch paar Tipps?^^

  • Ich hatte gestern auch wieder einen Klartraum. Das einzige Problem dabei: Ich konnte nichts verändern. Irgendwas in meinen Unterbewusstsein verhindert das noch.
    Da geschah aber etwas gutes. Im Traum kam auch meine Angst vor und weil ich es nicht verschwinden lassen konnte, kämpfte ich dagegen an. Und gewann (mehr oder weniger) ^^ Danach bin noch rumgelaufen und habe gesungen. Meine neue Strategie um den Klartraumgedanken zu halten. Zwei "Lieder" geschafft ehe ich aufwachte.

  • Ich habe auch öfters Klarträume erst heute hatte ich wieder einen. Aber bei mir ist das etwas anderes als bei euch. Ich Träume meistens von Orten die ich noch nie gesehen hab deswegen weiß ich meistens dass es ein Klartraum ist. Meinen ersten Klartraum hatte ich mit 3 oder so. Ich hab mich damals tierisch erschrocken als ich mitten in der Nacht auf einer Blumenwiese stand und meine Eltern nirgends zu sehen wahren. Zum Glück sind die meisten meiner Klarträume schön und dann ist auch noch alles so Realistisch einfach schön :rolleyes: . Aber dafür sind die schlechten Klarträume um so schrecklicher :verysad: .


    MfG: Saphira

  • Interessanter Thread! :thumbup:


    also ich kann nicht ganz sagen, was ich so treibe, aber ich glaube es ist sowas wie Verstärkte Fantasie...
    Ich kann mich hinlegen und denke mir Geschichten aus. :)  
    Die Geschichte füllt mein ganzes Ich aus und trotzdem schlafe ich nicht, wache ich nicht. :(  
    Ich weiß, dass ich im Bett liege, aber gleichzeitig ist das unwichtig, weil ich als andere Person durch
    andere Welten "spaziere"...
    Ich weiß nicht wirklich, was das ist, aber ich bewege mich dann auch manchmal dem Traum entsprechend... 8|  
    Ich kann entscheiden, was ich machen will und "wann".
    Naja, RC haben bei mir keinen Sinn, weil ich nicht dran denke...


    Ich glaube mir geht´s z.T. ähnlich wie >Saphira<

    Ich Träume meistens von Orten die ich noch nie gesehen hab deswegen weiß ich meistens dass es ein Klartraum ist.


    Facit: Toller Thread, Ich habe sowas ähnliches.


    Lg, Eldra

    (Diese Signatur existiert gar nicht.)
    (Hör auf hierher zu starren!)

    Einmal editiert, zuletzt von Eldra ()

  • Mhm, ich wünschte, sowas hätte ich öfter, bei meinen absolut absurden Träumen xD
    Nein, sowas ist echt eine wunderbare Sache. Die Leute, die das können haben meine volle Aufmerksamkeit. Meine Freundin konnte das und ich beneide sie wirklich darum (Bei ihr sehen dann am Morgen die Haare fast nach nichts aus, weil sie sich niemals etwas skurilles träumen lässt). Sowas muss echt schön sein, wenn man sich alles erdenkliche träumen lassen kann, was allerdings den bitteren Nachgeschmack hat, weil man ja weiß das man träumt. Muss aber schon toll sein, wenn man sowas kann und sich dessen bewusst ist.


    Gruß~

  • Ich hab auch oft solche Träume, allerdings spielen sie immer so ab, das ich an meinen Fanstorys weiterarbeiten kann. Entweder bin ich immer eine Pokemontrainerin oder ein Mensch der sich in Engeln verwandeln kann. Natürlich werde ich mit bestimmten Situationen konfrontiert, die ich zu bewältigen habe. Aber je nach Handeln komm ich da immer raus. Nach dem Aufwachen setzt ich mich meist am Wochenende oder Ferien an den Laptop meiner Sis und schreibt des rein, was ich geträumt habe O.O. Aber solche Träume sind wesentlich besser, als welche, die man nicht gern träumen möchte. (Hab blöderweiße mal von einem Vulkanausbruch in meinem Heimatsort geträumt, wo alle umgekommen sind, nicht schön). Aber so was ist eigentlich einfach, seine Träume zu steuern außer Albträume, die kann ich noch nicht. Schade!

  • Ich hatte ja öfter mal erwähnt, dass ich es selten schaffe die Umgebung und fremde Handlungen zu beeinflussen. Das Problem ist nun gelöst. Ein netter Mann gab mir den Hinweis, dass ich den Befehl zur Veränderung nicht denken sondern sagen soll, sonst weiß der Traum nicht, was er tun soll. Und es hat funktioniert. Aus Abendhimmel wurde blauer Himmel. Dabei ist noch etwas merkwürdigen passiert. Wer den Film "Inception" kennt, weiß, dass die Projektionen agressiv werden, wenn der Architekt Dinge verändert. Bei mir fingen die Menschen in der Umgebung an zu weinen ( :huh: ). Egal, habe den Mann noch gedankt und bin aufgewacht xD

    "Es ist nicht so wie du denkst, wenn du denkst, was ich denke, was du denkst."

    Einmal editiert, zuletzt von Paradox ()

  • klarträume hab ich fast jeden tag und zwar in der schule der unterricht wird zu langweilig denke an etwas z.b pokemon und dann passierts ohne dass ichs merke und dann träum ich weiter wenn ich glück hab merkt der lehrer nichts


    aber ich hat so welche träume auch schon oft im bett ich hab mal geträumt das ich schwert und schild hatte und das eine prinzessin von einen böseficht infürt hatte dann musst ich mich durch das böse schloss kämpfen das war richtig cool ich konnt meine bewegungen steuern! das war echt cool! dann besiegte ich denn bösewicht rettete die prinzessin und wurde zum ritter geschlagen dann gabs nee riesengroße feier und dan bin ich aufgewacht ich musste in die schule seht ihr wie cool dass ist war bisher mein coolster klartraum ich wollt noch sagen dass der traum länger war als ich gesagt hab aber ich kann doch nicht alles erzählen


    eimal wie ich im kindergarten war hatte ich einen klartraum wo ein knuddeluff kuchen verkauft hat omg war das lustig ich hab im schlaf gehrredet und meine mutter hat alles mit bekommen was ich gesagt hab also es ist folgenes passiert knuddelluf:„kuchen leckerer kuchen!,oh hallo möchtes du kuchen? ich:ja gerne^^ knuddelluff:dann nehm dir ein stück^^ ich:oh danke kostet das nicht was (0_0) knuddeluff:nein du bist mein erster kunde du bekommst so viel kuchen wie du willst^^ ich: wow toll boah schmeckt das gut ich noch mehr knudelluff! o gott ihr könns nicht euch nicht vorstellen aber ich ab am kissen rumgebissen und dass im schlaf und dann sagt ich noch: hhhmmm lecker ich will bitte noch denn kuchen! und dann bin ich aufgewacht meine mutter hatte mich geweckt sie fans seltsam aus irgendeinen grund hab ich nach dem aufecken gemerkt dass ich im schlaf geredet (ich dachte nur sh**t) hab dann hab ich meine mutter gefragt ob ich im schlaf geredet hab und sie sagte jedes einzelne wort omg war das peinlich! dass wars

  • Leute, das müsst ihr erfahren. (Erstmal frohe Ostern).
    Ich war vorhin relativ müde, also beschloss ich, mich nochmal hinzulegen. Dann wachte ich irgendwann auf und überlegte, ob ich aufstehen oder nochmal aufschlafen sollte. Ich entschied mich für letzteres. Legte mich etwas anders hin und dachte, ich könnte es ja mit den Klarträumen nochmal versuchen, weil ich nun, da ich todmüde bin, sehr schnell wieder einschlafe. Nachdem ich die Augen schloss, nahm ich also meine Technik, die ich schonmal versuchte. Vor meinen Inneren Auge erschienen solche pulsierenden Muster, als wenn würde man sich die Augen reiben (wisst ihr?). Ich konnte mich irgendwie nicht für eine Landschaft entscheiden. Es waren zu viele auf einmal. Für Augenblicke war da eine leere Straße, dann ein ellenlanger Korridor,...Die ganze Zeit spürte ich einen Druck/ein komisches Kribbeln an meinen Körper. Ich dachte, das hält doch niemand aus. Dann hörte ich, wie mein Vater etwas sagte. Ich habe dann später, als ich wach war, gefragt, ob er wirklich diesen Satz sagte und es war so. Dabei habe ich noch stoßweise geatmet (ich glaube, das habe ich wirklich getan) und versucht etwas von mit zu bewegen. Ich entschied mich dafür, meine Füße aneinder zu reiben. Ich spürte es war, aber ich tat es in Wirklichkeit nicht. Zum Schluss hörte ich Radio. Eine Männerstimme sang. Ich fragte mich wirklich, ob die echt (und wenn ja, warum sie aus dieser Richtung kommt; da steht kein Radio) oder ob ich sie im Traum höre. Ich öffnete langsam die Augen und die Stimme wurde immer leiser. Sie war nicht wirklich da.
    Ich habs so detailiert wie möglich, weil es genau eben geschah.

    "Es ist nicht so wie du denkst, wenn du denkst, was ich denke, was du denkst."

    Einmal editiert, zuletzt von Paradox ()

  • Mit zehn Jahren hatte ich meinen ersten Klartraum, jetzt habe ich immer einen..^^ Nicht selten, aber manchmal auch nicht. Ich träume dann immer, dass ich Shinichi wieder sehe, zum Beispiel xD Ich lieeebe das. Heute zum Beispiel konnte ich gar nicht richtig schlafen und habe nur geträumt. Das war zum Beispiel gar nicht toll. Aber meine Mutter hat mit was von den Klaträumen erzählt und ich bin erstaunt, immer welche zu haben...^^ Das ist toll und kann nicht jeder.. :( Ihr müsstet unbedingt mal einen haben, das ist soo cool! Leider kann man das nicht steuern...sorry Pokemon44! Aber du kannst leider nicht bestimmen, ob du einen hast oder nicht.. Sieh der Wahrheit ins Gesicht. Vielleicht kriegst du ja mal einen. Das ist nicht leicht zu steuern... Das fühlt sich immer so echt an und später weiß ich's nicht mehr. Aber falls mir das mal einfällt, könnte ich eine detallierte Beschreibung editiern^^

  • Ich glaube schon, dass es geht, aber...


    Sind zum beispiel Alpträume nicht dazu da, um uns die Angst zu nehmen, die sich in unserem Unterbewusstsein befindet?
    Wir müssen doch im Schlaf die Dinge verarbeiten können, die wir erlebt haben.
    Geht das denn, wenn man nur noch klarträumt?
    Gut, wenn man es nicht immer tut ok, ich denke, man sollte es, wenn
    man es denn richtig gut kann, in Maßen geniessen. ;)

  • hey das topic find ich supi :>


    denn ich habe schon oft merkwürdige sachen mit meinen träumen erlebt ^^
    - erstmal, diese deja-vu träume, die bestimmt auch andere kennen. ich bin in einer situation, die ich aus einem traum kenne (oder es zumindest so empfinde).
    - ich weiß in deinem traum, dass ich träume/in einem traum bin. das habe ich sehr oft :)
    - ich kann dinge in meinen träumen steuern. ja, das ist cool, wenn das passiert XD ich denke meist einfach start an das, was passieren soll und das tut es dann ^^ meist aber so bescheuerte dinge, das sie gar nicht echt sein können XD
    - träume wiederholen sich. ich hatte jetzt über mehrere jahre ein und den selben traum schon 4 mal. und ich weiß bei jedem mal, dass ich ihn schonmal geträumt habe :)


    sagt man nicht, jemand der viel träumt ist sehr kreativ oder so? hoffe mal das stimmt ^^
    aber ich liebe es allgemein zu träumen und gehöre zum glück zu denen, die sich auch meist an den traum erinnern können ;) nur nicht, wenn es vorkommt das ich bis zu 4 verschiedene träume in einer nacht habe XD


    soetwas wie dieses WILD hatte ich glaube ich auch schonmal... ich habe immer so komische träume, bei denen ich einerseits noch in meinem bett bin und andererseits in meinem traum und ich WEIß das auch. meist ist das so wenn ich mal wieder 24 stunden durchgemacht habe und zu erschöpft bin für irgendwas XD (auch klar denken und fühlen)

  • Klarträume...das hört sich spannend an.Ich habe schon sehr oft versucht Klarträume zu bekommen.Es hatte jedoch nie geklappt...Mein Problem ist dabei,das ich in einem Traum nie daran denke...Ich vergesse immer mein Ziel.Ich träume das was mein Schiksal mir bringt...Das hier ist aber ein sehr interessantes Thema.



    /edit:
    Mensch...Ich hab ständig dieses falsche Erwachen.Ich stehe auf gehe in den Flur und bin plötzlich wieder im Bett und wache auf.,,Hä?!Ich war doch grad eben im Flur und jetzt...Oh nicht schon wieder!" sage ich dann immer.xD und desweiteren habe ich andere seltsame Träume.Zum Beispiel habe ich geträumt das ich außerhalb unseres Gartens nen Jungen (der mir bekannt vor kommt) Und der kocht Nudeln mit Tomatensoße auf nem Baum.Dann hab ich nen Teller gegessen und war wach.Vor dem schlafen war ich echt hungrig.Nach dem aufwachen war ich satt.Und einmal ist mir ein total seltsamer Traum unterlaufen.Ich habe geträumt das ich an den Friedhof laufe wo meine Großtante liegt und an der Leichenhalle hängt ein Zettel.-Ach so da muss ich ja gucken wie die oder der heißt.- habe ich gedacht.Ich bin zum Schild gegangen und habe erkannt die Person ist weiblich und fängt mit K an.Später nach dem Frühstück sollte ich von meiner Mama gucken gehen wir der/die heißt.Am Friedhof angekommen erwartete mich eine Überraschung.Ich wusste ja was ich geträumt hatte und dachte ich hätte grad falsches erwachen.An dem Zettel die Persohn war wirklich weiblich und fing mit K an.Da hatte ich gerade mal von der Zukunft geträumt.Ich war verdammt erschrocken als ich merkte das ich von der Zukunft geträumt hatte.Meine Mama war verwundert als ich ihr das erzählt hab.Von der Zukunft träumen ist ja auch ehrlich gesagt nichts neues für mich.Ich träume oft von der Zukunft.Nach dem Aufwachen denke ich aber ich hätte nicht geträumt (Also hatte ich den Zukunfsttraum nicht im Kopf).Und als es passiert ist was ich geträumt habe kam die erinnerung an den Traum zurück.Ich lebte also in ungewissheit über meine Zukunft.Der Traum von dem Zettel an der Leichenhalle war der erste Zukunftsttraum an den ich mich erinnern konnte.Ich finde das gruselig.Kann mir mal jemand erklären wie man von der Zukunft träumen kann ohne den Traum zu vergessen?Sogar wenn man ein Hirn wie ein Sieb hat (ich rede von mir.xD ) ?Das war echt richtig gruselig von der Zukunft zu träumen.Ich sag euch eines: versucht nie von der Zukunft zu träumen sonst könnte es ziemlich unangenehm werden wenn es wahr wird.Ich wusste irgent wie auch das dass meine Zukunft ist.Kann mir jemand mal mein Problem erklären?Wie ist so etwas möglich?Und nein das ist NICHT erfunden es ist zu 100% Wahrheit!
    Ach und wenn Alpträume etwas bekämpfen sollen...Dann Versuchen die meine Spinnen-Phobie zu bekämpfen.-.-" Die Spinnen sind immer Monster Größe und fressen mich auf.O.o
    In 95% meiner Gesamten träume bin ich zum Schluss gestorben.Happy and?Hoffentlich...Oh!Und jetzt stürtzt wieder die Klippe ein.-.- Also i-wie weiß ich nicht ob meine recht seltsamen Träume etwas mit Klarträumen zu tun haben deshalb poste ich es mal hier.Wenn es falsch ist tut es mir echt leid.


    PS: Ich war schon mal in einem Traum gefangen...Da war ein Wald ich stand mitten im Wald und bei mir war ein Wildschwein.Da grunzte es die ganze Zeit zwischen den Bäumen und irgent was pinkes schoss hin und her.Da sagte das Wildschwein mir das wäre ein killer-Schwein welches Menschen frisst.Aber es hätte Angst vor Wildschweinen.Ich wollte mir den Traum nich angucken und machte die Augen auf, um von etwas anderes zu Träumen.Ich schloss die Augen und fand mich mit dem Wildschwein und diesem grunzen von dem "killer-Schwein" im Wald wieder.,,Kein Entkommen." hatte das Wildschwein mir gesagt.Es hatte keinen Zweck.Ich suchte den Weg aus dem Wald heraus.Nach langer Zeit hatte ich den Weg gefunden und kam herraus aus dem Wald.Ich verabschiedete mich von dem Wildschwein.,,Vielleicht sehen wir uns wieder..." sagte das Wildschwein unging zurück in den Wald.genau in diesem Moment schoss das pinke "killer-Schwein" aus dem Gebüsch und stürtzte in meine richtung.Ich schlug einfach die Augen auf.Letztes Jahr irgentwann hatte ich diesen Traum.Nie ist er zurück gekehrt.Zum Glück.Denn ich habe scheußliche Angst vor dem Wald und vor Wildschweinen.Aber warum war ich im Traum gefangen?Wieso konnte ich nichts anderes Träumen?Wie gesagt ich weiß nicht ob das was mit Klarträumen zu tun hat aber mit diesem Post will ich es herausfinden.



    MFG
    psyana

    Team Galactic forever TwT Es Kekse wird Kekse sich Kekse nie Kekse ändern. ...Habe ich erwähnt, dass ich Kekse mag? :cookie:

    Einmal editiert, zuletzt von WeirdPerson ()

  • Meine Cosuine hat gesagt sie kann das, wenn sie von einem Vampir träumen will dann kommt ein Vampir in ihrem Traum vor. Sie hat gesagt das es jedesmal so ist wenn sie es will. Ich glaub ihr aber nicht. Ich denke nicht das das geht. Manchmal wenn ich einen Film schau kommen Personen davon vor, aber das will ist überhaupt nicht und deshalb glaube ich das das auch kein Klartraum ist. Ich glaube das geht nicht nur wenn man sich vorher SEHR viel damit beschäftigt hat und besesen ist oder so was. Aber ich glaub nicht dran.

  • Wahnsinn, ich find das Thema einfach nur interessant!
    Ich glaube, ich hatte auch schon einen oder zwei Klarträume, aber meistens ist das bei mir so:
    Ich bin eigentlich überhaupt nicht müde, bin aber in einem Auto, weil meine Eltern und ich z.B. nach Frankfurt fahren.
    Wenn die Heizung an ist, (und weil das Auto relativ klein ist) werd ich müde, ich will aber nicht einschlafen, weil es auf dem Beifahrersitz einfach unbequem ist.
    Trotzdem schlafe ich ein und höre irgendwelche fremden Geräusche, meistens Träume ich auch. Zum Teil stimmt das ja mit dem WILDen überein, aber einen Klartraum
    habe ich trotzdem nie.
    Einmal hatte ich ihn aber auch während eines Alptraums. Ich wurde irgendwie von einem Mann verfolgt, er hat mich irgendwann (in unsere Küche) eingeholt und mich mit Stahlketten eingewickelt.
    Und dann, von der Sekunde auf die andere ist mir klargeworden, dass ich träume und dann konnte ich Feuer spuken! o.o Zack, und er war nur noch ein Haufen Asche. ^^
    ---> War bei mir schon oft während eines Alptraums so, und ich denke, wenn man WILDet, macht man es ja trotzdem bewusst und deshalb klappt es wohl auch nicht immer.
    Deshalb ist mein Tipp: Gewöhnt euch wirklich an Real Checks zu machen, d.h. morgens nach dem Aufstehen die Nase zuhalten und Atmung prüfen etc. und vergesst erstmal dieses Klarträumen.
    Irgendwann werdet ihr die RCs automatisch machen und wenn ihr dann einmal wirklich 'Falsch Erwacht' dann habt ihr die Chance auf einen Klartraum.


    LG

  • Hab dazu auch mal was Interessantes gefunden!
    und zwar soll es da son Traumkraut geben, damit der Traum besser angeregt wird.
    Leider hab ichs selber noch nie geschafft und wollte das jetzt mal mit dem kraut ausprobieren!
    hat von euch schon jemand damit Erfahrung gemacht? Taugt das was? Da gibts ja auch verschiedene Arten!
    Welche habt ihr denn genommen? Hier gibts ne kleine Übersicht.
    Kenn mich da bloß leider nicht selber gut genug aus und wills auch nicht einfach so bestellen
    Würd mich freuen wenn wer dazu was schreiben könnte! :)
    Grüße

  • Ui, das klingt ja interessant. Ich als Traumfetischistin muss das auch mal irgendwie ausprobieren. ^^


    Was mir sehr häufig im Traum passiert, sind Fortsetzungen. Ich träume etwas, wovon ich weiß, dass ich die Vorgeschichte schon einmal geträumt habe. Das ist ziemlich cool, wie in einem Buch oder Film. Leider endet das meist nicht wirklich lustig, sondern schmerzhaft und tödlich...


    Ich kann auch in meinen Träumen halb bestimmen, was ich tue. Ich fühle mich, als wäre ich mittendrin, aber irgendwie auch wieder nicht. Ob das als Klartraum gilt, weiß ich nicht so ganz. x) Funktioniert auch nur selten, aber wenn, dann ist es ein geniales Gefühl. Ich denke dann nicht, dass ich träume, vor allem eben weil ich bestimmen kann, was ich jetzt machen soll. Es fühlt sich an wie echt, nur irgendwie... Verzerrt?


    Einmal hatte ich den Traum, dass ich kurz vor dem Auftritt mit unserem Schulchor stand. Wir gingen auf die Bühne und auf einmal trug ich meinen Schlafanzug. Das war echt peinlich... Dann bin ich aufgewacht und hab aufgeatmet, weil es eben nur ein Traum war. Und dann hat sich dieser gottverdammte Traum so oft hintereinander wiederholt, wie es in zwei Stunden möglich ist. Auf die Bühne gehen, ausgelacht werden, aufwachen, einschlafen, auf die Bühne gehen... Irgendwann bin ich dann völlig verschlafen aufgestanden und hab mir um sieben Uhr morgens in den Ferien ein Brötchen gemacht, aber das Gefühl hat mich immer noch verfolgt. Das hatte ich zum Glück nicht noch einmal, es war irgendwie beängstigend. O.O Es hat sich furchtbar echt angefühlt... Ich schätze, ich bin wirklich "falsch erwacht" oder so...


    Meist träume ich aber nur irgendeinen Mist, der keinen Sinn ergibt, wenn ich mich überhaupt an meine Träume erinnere.


    Und irgendwie habe ich gerade mal wieder am Thema vorbeigeredet. Dx

  • Ich habe mich auch mal eine Zeit lang etwas intensiver mit dem Thema beschäftigt und probiere ein paar Techniken in letzter Zeit manchmal immer noch.Leider mit eher magerem Erfolg.


    Mir ist eine Situation passiert,die auch im Klartraum-Wiki verzeichnet ist.Ich weiß gar nicht mehr genau,was ich geträumt habe,aber an was ich mich erinnern kann ist,dass ich in einen grünen Raum ging und ohne das irgendetwas passierte war mir klar: "Ich träume."Aber das war auch der Moment in dem ich aufgewacht bin.Welche Technik ich benutzt habe,ich meine es war VILD,dann kann ich mir aber nicht vorstellen,dass ich irgendwann bevor ich anfing zu träumen,mir vorgestellt habe,in einen grünen Raum zu gehen.Seitdem hatte ich aber mit keiner der Techniken mehr Erfolg.Aber gerade jetzt wo wieder Ferien sind,beschäftige ich mich wieder richtig damit und versuche möglichst alle Voraussetzungen zu erfüllen.


    Meist träume ich aber nur irgendeinen Mist, der keinen Sinn ergibt,[...]


    Dazu kann ich ja auch noch mal etwas sagen.Ich weiß nicht,ob das andere kennen,ich habe mir auch nur die letzten Posts durchgelesen,aber mir ist folgendes jetzt schon öfter passiert.
    Und zwar,dass sich einzelne Teile aus dem echten Leben im Traum zusammenfügen.Zusammengesetzt ergeben sie überhaupt keinen Sinn,irgendwelche Bruchstücke,die einem passiert sein können als man 5 oder 15 war,aber in der Erinnerung haften geblieben sind.
    Aber ich denke,da jedes einzelne "Traumteil" auf seine eigene Art real ist,schafft man es nicht,während man träumt zu realisieren,dass das eben alles gar nicht sein kann.


    Eine sonstige gravierende Erfahrung wäre nur noch,dass ich mich,seit ich angefangen habe mich intensiver mit dem Klarträumen zu beschäftigen,viel besser an meine Träume erinnern kann.Vorher lag so einiges noch im Nebel wenn ich aufwachte,aber Heute klappt das schon ganz gut mit dem Erinnern.