Vorschläge für Wettbewerbsthemen

  • In diesem Topic könnt ihr eure Ideen für Wettbewerbsthemen ausführen.



    Wichtig ist, dass ihr darauf achten solltet, dass die Themen eine möglichst breite Masse an Usern ansprechen und nicht allzu kompliziert gestrickt sind. Außerdem sollte die Ausführung nicht allzu lange Dauern, da nicht alle User unendlich viel Zeit haben ;3




    Code
    1. [b]Wettbewerbsname:[/b]
    2. [b]Erläuterung der Aufgabe + Ablauf:[/b]
    3. [b]Sonstiges[/b]



    Bereits vorgeschlagene Themen:
    angenommen: ; abgelehnt: ×; in Bearbeitung ?



    Bitte beachtet auch, dass wir euch nicht garantieren können alle Ideen umzusetzen, bzw. sie für einen Wettbewerb nicht abzuändern.


    Wir sind gespannt! :3

  • Okay, dann bringe ich hier einfach mal die drei Vorschläge, die ich auch bereits in dem Feedback zum Fanstoryjahr 2010 gebracht hatte. Auch wenn ich mich dieses Jahr wahrscheinlich gänzlich aus den Wettbewerben zurückhalten werde/muss (Faktor Zeit), würde ich mich dennoch freuen, diese Wettbewerbe zu sehen.

    Zeitungsartikel

    Also die Sache mit dem Zeitungsartikel fand ich persönlich richtig gelungen, auch wenn leider nur wenige auf den fahrenden Zug aufgesprungen sind. Brauch ich das Thema eigentlich noch weiter zu erläutern? Naja, okay. Aufgabe ist es, einen Bericht zu schreiben, wie man ihn aus einer Zeitung kennt. Beschränkung sollte hierbei natürlich auf dem Thema Pokémon liegen. Man könnte die Sache natürlich auch erweitern, denn Zeitungsartikel ist eben nicht immer Zeitungsartikel. Bildzeitungsniveau oder eher was wie die Frankfurter allgemeine; Fachzeitschrift oder vielleicht auch Schülerzeitung; Trendy Frauenzeitschrift oder eine Zeitung rund um den Pokémon-Sport. Die Möglichkeiten sind schier unbegrenzt. Mit einer Beschränkung von 1.500 Wörtern sollte man hierbei gut fahren.




    Der Prolog deines Videospiels

    Wer mich kennt weiß, dass ich gewissermaßen eine Schwäche für Nacherzählungen von Spielen habe. Im übrigen ist es allerdings auch nicht selten, dass man sich an vorgegebenen Handlungen und Charakteren orientiert bzw. tatsächlich eine bereits existierende Handlung mit eigenen Worten wiedergibt. Hierfür könnte man auch einen Wettbewerb halten. Man sollte die Grundhandlung eines Videospiels, wie man sie aus den ersten Seiten einer jeder Gebrauchsanweisung kennt, mit eigenen Worten wiedergeben. Je nachdem, um welche Art von Videospiel es sich handelt, weichen die Beschreibungen natürlich voneinander ab. Ein Spiel aus der moderne besitzt einen ganz anderen Prolog als ein Adventure aus dem Mittelalter; sollte klar sein. Für Abwechslung sollte also gesorgt sein. Eine Beschränkung, um welche Art von Videospiel es sich handelt, sollte es fast keine geben (Zombie-Schnitzelspiele z. B. sind grenzwertig). Wortbegrenzung sollte meiner Meinung nach bei 250 liegen. Problematisch sehe ich an diesen Wettbewerb eigentlich nur, dass man vielleicht wirklich zu 100 % den Prolog übernimmt, der in Beschreibung des Spiels vorliegt. Das müsste man dann wirklich im Auge behalten.




    Post apokalyptische Zukunft

    Ein tolles Thema meiner Meinung nach. Hier hat man auch sehr großen Spielraum (ob nun mit Pokémon, oder ohne; Auserirdische Invasoren; Umweltkatastrophe; Krieg, ...), wobei das Thema eigentlich klar sein sollte: Der Kampf ums nackte Überleben; manch einer düsterer und manch einer eher zuversichtlicher, soll dem Autor überlassen sein. Ein abschließendes Ende muss nicht unbedingt Vorgabe sein. Der weitere Verlauf darf also ruhig offen bleiben. Als Beschränkung würde ich 1.500 bis zu 2.000 Wörter vorschlagen, da dieses Thema doch einiges an Stoff bietet.



    PS: Sollten mir noch weitere Vorschläge in den Sinn kommen, werde ich sie hier noch erwähnen.

  • Oh wunderbar :)  
    Da fällt mir nämlich immer sehr viel ein ;)



    Wettbewerbsname: Nur ein Zitat
    Erläuterung der Aufgabe + Ablauf: Es wird ein berühmtes Zitat (oder drei, vier zur Auswahl, dann möglichst abwechselungsreich), sei es nun von einem Philosophen oder Politiker oder aus einem Gedicht, Buch, Drama, Film, von der Juri gegeben, und es ist die Aufgabe eine Kurzgeschichte, die Inhaltlich dieses Zitat wiedergibt, zu schreiben. Sprich: Man soll nicht das Zitat einfach irgendwo in der Geschichte vorkommen lassen, sondern die Geschichte soll mit der Aussage des Zitates zu tun haben!


    Wettbewerbsname: Die Qual der Wahl
    Erläuterung der Aufgabe + Ablauf: Es soll um einen Charakter gehen, der vor einer Wahl steht und sich für etwas entscheiden muss. Sei es nun eine einfache Frage, wie: "Mit welchem Pokémon beginne ich meine Reise", bzw. "Welches Kleid trage ich heute abend?", oder etwas dramatischer: "Ich bin in zwei Jungen verliebt. Für welchen soll ich mich entscheiden?", oder ganz dramatisch "Soll ich mich selbst ausliefern oder andere dem Tod überlassen?"
    Die Entscheidungsfindung soll mit einem möglichst nachvollziehbaren Dialog wiedergegeben werden.

  • Ich wärm einen alten Vorschlag von mir einfach nochmal auf:


    Zitat von Fatum

    - Hast du eigene Ideen, welche Wettbewerbe veranstaltet werden sollten?
    Hm, ich hab gerade nur so eine Gag-Idee, keine Ahnung ob die wirklich geeignet wäre: "Wichtelwettbewerb", haha. Jeder Teilnehmer reicht dazu geheim ein Thema ein und diese Themen werden zum Anmeldungsschluss dann neu auf die Leute verteilt, wobei niemand sein eigenes kriegen sollte. Dazu muss er dann halt eine Geschichte, ein Gedicht, eine Rede oder keine Ahnung was schreiben (wenn man's freistellt, wär's sicher am lustigsten, wann hat man schonmal einen WB ohne eine feste Form? ;D) und am Ende kommt das wie gewohnt durch den Abstimmungsfleischwolf. Hm, jetzt wo ich so drüber nachdenke, hätte ich echt Lust auf sowas. ;D Hürde wäre dann halt, dass man den Zeitplan womöglich ändern müsste: bspw. Anmeldung eine Woche früher und nur eine Woche lang, dann Themenvergabe, 2 Wochen Schreibzeit, 2 Wochen Abstimmungszeit, oder sowas.
    Ach so, Wörter- oder Zeichenbegrenzung natürlich noch, damit das Ganze auch lesbar bleibt


    Ok, jetzt wo ich das im Kontext zum SP nochmal lese, wär die Zeit da sicher ein pikantes Thema... Wie isn das, gibt's 'ne Sommerpause? Dadrinnen wär der testweise sicher mal was Nettes.

  • Wettbewerbsname: (Pokémon-) Liebesszene
    Erläuterung der Aufgabe + Ablauf: Kann man eigentlich schon aus dem Wettbewerbsnamen entnehmen. Die Teilnehmer müssen einen Text verfassen, indem sich eine romantische Liebesszene abspielt, egal ob mit oder ohne Pokémon, allerdings würde ich mit nehmen, da es interessanter ist, wie man eine Liebesszene unter Pokémon gestaltet und zum Vorschein bringt. DIe Liebesszene soll nicht zu kitschig sein, und es ist das Ziel, die Gefühle der Pokémon richtig rüberkommen zu lassen, sodass der Leser Gänsehaut bekommt.

  • Wettbewerbsname: Abschied nehmen
    Erläuterung der Aufgabe + Ablauf: Das große Drama findet hier ihr neues neues Zuhause. Egal wo oder wann, man muss eines Tages Abschied nehmen. Sei es weil man beispielsweise in eine andere Stadt zieht, weil man sich von sich Freunden verabschiedet oder sei es weil man sich man sich auf das Land der ewigen Träume vorbereitet. Was ich meine ist man soll einen traurigen oder nachdenklichen Abschied schreiben mit bei dem es einem die Sprache verschlägt, Gänsehaut bekommt oder nachdenklich macht. Kann was mit Pokemon aber auch mit der Realität zu tun haben, hauptsache das Drama fühlt sich darin wohl.

  • Wettbewerbsname: Traumscene
    Erläuterung der Aufgabe + Ablauf:


    Nun ja, wie aus dem Titel schon zu entnehmen ist, wäre mein Vorschlag, einen Traum zu beschreiben. Träume sind so verschieden, können sowohl Reales als auch Fantasievolles enthalten, deswegen finde ich solche Wettbewerbe besonders spannend. Das Fantasie sind ja keine Grenzen gesetzt. Dann wäre es natürlich auch erlaubt, Albträume zu beschreiben.

  • Wettbewerbsname: Mehr als Worte
    Leicht verständlich, aber äußerst amüsant: Es werden Wörter vorgegeben (insg. 10 oder so), die in eine kurze Geschichte sinnvoll eingebaut werden müssten. Man könnte noch eine Themenvorgabe hinzunehmen und die Themengebiete der Worte möglichst groß wählen, sodass man schon etwas Witz braucht, um sie zusammen zu setzen. Zb. Straßenverkehrsbegrenzungspfosten,Salamander, Schwefelsäure, Rocky Mountains, Bücherei. Über die kreativsten Ideen wird abgestimmt.


    Wettbewerbsname: Charakterentwicklung
    Erneut gibt es eine Vorgabe, dieses Mal von Charaktereigenschaften, die in einem neuen Charakter vereint werden sollen. Man verfasst eine Geschichte oder Ähnliches, in welchem die Eigenschaften der Person zum Vorschein kommen. Der Chara sollte schlüssig und interessant geschildert werden.


    Wettbewerbsname: Zusammen schreibt man besser als allein ;)
    Hierbei handelt es sich um eine Zusammenarbeit aller Teilnehmer, die sich freiwillig melden. Man denkt sich den ungefähren Plot einer Geschichte aus und zerteilt diesen in kleinere Teile, wobei jeder Teilnehmer so einen Teil zugewiesen bekommt. Er weiß nur, wie der Teil anfangen bzw. enden soll - am Ende werden alle Teile zusammen gesetzt. Die User entscheiden, welcher Abschnitt am Besten geschildert war. Die User dürfen sich nicht untereinander darüber informieren, was ihr Vorgänger oder Nachfolger schreibt.
    Beispiel: Das Thema wäre "Entführung durch Team Rocket". User 1 weiß, sein Teil muss beginnen mit "der Charakter namens ..... wird von TR gefangen genommen" und endet mit "er sitzt in einer Zelle im Geheimversteck fest". User 2 weiß, sein Teil beginnt mit "der Chara sitzt in einer Gefängniszelle des TR fest" und endet mit "er findet einen Weg aus der Zelle und irrt nun im Versteck umher". Und so weiter und sofort.

  • Ich hätte auch mal einen kleinen Vorschlag für einen Wettbewerb, obwohl es wahrscheinlich zu wenig wäre...
    Wettbewerbsname: Tankas
    Erläuterung der Aufgabe + Ablauf: Jeder Teilnehmer muss ein (wegen der Kürze evtl. auch zwei) Tanka schreiben, vielleicht zu einem Vorgegebenen Thema. Ein Tanka ist ein Japanisches Gedicht mit einer bestimmten Silbenzahl in jeder Zeile:
    5 in der Ersten,
    7 in der Zweiten, dann
    5, dann
    7 und nochmal
    7.
    Meist wird das Tanka in zwei Teile geteilt: Erst drei Zeilen, dann nach dem Absatz die letzten beiden, bei denen normalerweise die Perspektive gewechselt wird. Normalerweise beschreibt der erste Teil einfach das, was der Dichter "sieht" (z.B. eine Landschaft oder einfach eine Jahreszeit), der zweite Teil dagegen die Sicht aus einer Person/ einem Tier etc.
    Reime werden in Tankas vermieden.

    Sonstiges:
    Ich würde die Aufgabe ziemlich interessant finden, weil Tankas zwar kurz, aber schwierig sind und Gefühle gut vermitteln^^
    Und zur Verdeutlichung meiner Aufgabenerläuterung ist hier noch mal eines:


    Hoffentlich gefällt euch der Vorschlag^-^

  • Dann melde ich mich auch mal zu Wort, wenn auch mit einer Idee, die garantiert nicht umgesetzt wird.
    Kürzen
    Man bekommt einen bzw. mehrere Text(e) zur Auswahl, von denen man sich ggf. einen aussucht und den dann so kürzt, dass Charakter, Stimmung und alles Wesentliche erhalten bleiben. Es gibt dann also einen Text mit z.B. 2000 Wörtern, den man dann um mindestens 500 Wörter kürzen muss. Die Voter stimmen dann wie gehabt ab.


    Wie eingangs erwähnt, die Idee wird sich im Komitee wahrscheinlich als unsinnig erweisen. Das Kürzen meines Textes für den aktuellen Wettbewerb kam mir aber wie eine Herausforderung vor, schwieriger als das Schreiben selbst.^^
    Aber mal schauen...


    In letzter Zeit kommen mir die Ideen geradezu zugeflogen^^
    Wir hatten bereits ein Bildimpuls-Gedicht als Aufgabe, warum also nicht mal eine
    Bild(impuls)-Geschichte
    Wie man sich möglicherweise bereits schlussfolgern kann, geht es diesmal darum eine Geschichte zu schreiben. Aber nicht irgendeine Geschichte. Als Vorgabe gibt es ein Bild, um welches sich ebenjene Geschichte handelt. Ganz wie beim Bildimpuls-Gedicht.


    Na, mal schauen, was sich daraus entwickelt.
    In diesem Sinne,
    Darky

  • Name:Beschreibung
    Also Man wählt sich ein Pokemon aus (Unbekannt) Und probiert es es so Genau wie Möglich zu beschreiben also wie zb x: xHat blaue Augen und Lange Krallen usw und am schluss beim Vote muss man heraus finden ob es Punkte was es ist


    Liedertext
    Also man schreibt ein Lied über ein Bestimmtes Thema und so also mit text ohne Musik noten



    eure Eevee lang

  • Ach, das wollte ich doch noch vorschlagen und hatte ich ganz vergessen ...


    Eine weitere Idee meinerseits wäre eine Bildergeschichte. Dabei wird eine Handlung im Rahmen von (meist) vier Bilder vorgestellt, zu der dann die Community eine kleine Geschichte schreiben muss. Besonders bekannt dürfte euch diese Art von Geschichte noch aus der Grundschule sein, in der ihr vielleicht Aufsätze zu der Erlebnissen des "Herrn Jakob" schreiben musstet (Beispiel). Nun, die Umsetzung eines solchen Wettbewerbs ist nicht sonderlich schwer. Ein Problem sehe ich darin, dass es für die Auswertung eventuell etwas langeweilig erscheinen könnte, die Wettbewerbsteilnehmer nur zu einer Bildergeschichte etwas schreiben zu lassen. Von daher der Vorschlag, mindestens zwei (besser drei) Bildergeschichten zur Auswahl zu stellen. Man könnte es vielleicht sogar mit dem Fanarts-Bereich verknüpfen, indem man praktisch einen zusammenhängenden Wettbewerb macht. Die einen zeichnen den kleinen Comic, die anderen schreiben dazu etwas. Genre sollte meiner Meinung nach im Pokémon-Bereich sein und die magische 1500-Wortbegrenzung eingehalten werden.

  • Name: Utopie/ Dystopie
    Unter einer Utopie versteht man einen Text, der sich indirekt mit negativen Geschehnissen aus der Gegenwart beschäftigt. Man versetzt den Protagonisten in eine fremde Welt oder in die Zukunft und verändert die Tatsachen ins Positive. Beispielsweise zum Thema Klimaschutz; In der Utopischen Welt räumen alle ihren Müll weg, es gibt keine Kernkraftwerke, die Meere sind sauber und die Pflanzen gedeihen prächtig, die Menschen leben also im Einklang mit der Natur. In dem Wettbewerb soll es darum gehen, eine solche Kurzgeschichte zu schreiben, die sich mit der Wunschwelt befasst, wobei die Schwierigkeit wohl darin liegen wird, sich passende Änderungen auszudenken.
    Genau andersherum ist es bei der Dystopie. Hier sollen Aspekte aus der Gegenwart übernommen werden und ins Negative gekehrt werden. So hat man bei uns beispielsweise eine Meinungsfreiheit. In der dystopischen Kurzgeschichte werden, zum Beispiel, dann jene, die ihre Meinung vertreten, verschleppt oder attackiert.
    Was man sich von den beiden Dingen aussucht, ist einem slbst überlassen. Ich hoffe die Erklärung war verständlich, ansonsten Klickedicklickt man mal hier oder hier.

  • Wettbewerbsname: "Klang-Geschichten"
    Erläuterung der Aufgabe + Ablauf: Man nehme ein kurzes Stück Musik, vielleicht nur eine Minute lang, und biete es zum Download an. Die Teilnehmer des Wettbewerbs sollen es sich nun anhören und eine Kurzgeschichte mit maximal 1.500 Wörtern dazu schreiben, was sie während des Hörens fühlen und sich vorstellen. Dabei sollte es nicht unbedingt zwingend um Pokémon gehen, sondern eher um unsere reale Welt. Jeder interpretiert etwas anderes in die Musik hinein, deshalb würde das einen sehr vielseitigen Wettbewerb geben.
    Sonstiges: Interessant wäre es, das selbe Spiel mit einem einzelnen Geräusch zu machen. Hier bieten sich auch Pokémon an, man könnte ja einen bestimmten Ruf nehmen und verbieten, das dazugehörige Pokémon aktiv in der Geschichte vorkommen zu lassen. Bei der Musik könnte es sich theoretisch auch um Hintergrundmusik aus Pokémon-Spielen handeln.


    MfG,
    :pika: PikaFan1995 :pika:

  • Kampfbericht


    Aufgabe:
    Der Kampf zwischen Pokémons beginnt. Die Spannung ist auf Hochturen und du bist ein Reporter der Hautnah von dem Kampf berichten soll.
    Das Ziel der Aufgabe ist es alles sehr spannend und ansprechend zu beschreiben.


    Einschränkungen:
    -höchstens 1500 worte
    -die Kampfart ist egal (Einzelkampf, Doppelkampf, Dreifachkampf)
    -unter den kämpfenden Pokémons sollte mindestens ein Einallpokémon vorkommen.
    -legendäre Pokémons sind erlaubt
    -die Pokémons dürfen nur Atacken einsetzen die auch im Spiel vorzufinden sind, jedoch dürfen auch Kombinationen einzelner Atacken (wie im Anime) vorkommen.

  • Wettbewerbsname: Biografie Anfang
    Erläuterung der Aufgabe + Ablauf:
    Es geht darum den Anfang einer (Auto-)Biografie über irgendeine Person zu schreiben. Diese kann eine frei erfundene sein, der Autor selbst, ein Freund oder ein Anime Charakter.
    Sonstiges
    Das intressante an solchen Texten ist, dass es ganz viele verschieden mögliche Erzählsformen gibt.
    Da wäre zB - um nur einen zu nennen - der kommentierende Erzähler, den so mancher vielleicht aus diversen Ratgeber Büchern kennt, durch ihn kann man einem Text einiges an Humor bei bringen, auch mal die Umgangsprache verwenden und natürlich den Leser direkt ansprechen.


    In den Beginn einer solchen Biografie kann man so einiges schreiben. Kleinere Vorabinfos über den eigentlichen Inhalt, die Beweggründe zum Schreiben der Biografie und einiges mehr.


    Wir nehmen das Thema btw gerade in Deutsch durch und ich muss sagen, dass es mir sehr gefällt. ^^

  • Wettbewerbsname: Schulordnung
    Erläuterung der Aufgabe + Ablauf: Man soll eine eigene Schulordnung verfassen, bzw sich ausdenken. Sie alle die sie schon mal abschreiben mussten wissen, sind diese sehr vornehm formuliert. Das ist die Besonderheit. Die Regeln sollten normal sein, wie in Echt.
    Sonstiges /



    Lg Sui~

  • Wettbewerbsname: Pokémon-Festival
    Erläuterung der Aufgabe + Ablauf: Die Teilnehmer sollen ein eigenes Fest in der Pokémon-Welt erfinden. (z.B. ein Feiertag zu Ehren eines legendären Pokémon oder etwas anderes) Dabei ist es egal, ob es nun mit Menschen spielt oder im Mystery Dungeon-Stil nur unter Pokémon.
    Sonstiges: /