Vote der Woche (28.10.-04.11.2012)

  • Ich fliehe eigentlich nie aus Kämpfen, denn je öfters man mal eben auf den Routen auf dem Weg zur nächsten Stadt kämpft, desto mehr sind die Pokis für das nächste Gymbattle/Elite4-Battle/whatever gerüstet!
    Ganz anders sehe ich das dann jedoch wieder, wenn das Pokémon an erster Stelle bereits Lv100 ist. Dann haue ich gewöhnlich ab, schließlich ist es unnötig, mit einem Lv100er unschuldige, wilde Pokis plattzubügeln..

  • Ich finds ok zu fliehen. Mach ich eigentlich immer falls ich das Pokemon schon gefangen hab oder es zu schwach ist das man es zum Trainieren benutzen kann. Blöd finde ich allerdings, wenn man nen WiFi Kampf oder sowas macht und der Gegner dann seinen DS einfach ausschaltet, das geht gar nicht.

    PS3 ID: Amon_Amarth


    Ihr könnt mich gerne adden, schreibt vllt noch in der Freundesanfrage dazu, dass ihr vom BB seid

  • Ich möchte nicht wegen den AP andauernd ins PokéCenter laufen oder etliche AP-Top und whatever verschwenden. Wenn ich das wilde Pokémon also schon habe und es auch nicht aus einem anderen Grund fangen möchte, sowie es nicht gerade mit viel EP prahlen kann, fliehe ich einfach. Sonst sind ohnehin die Schutz' meine Helden! <3

  • Ich finde es Ok , z.B. nervt es ständig gegen z.B. Pokemon zu kämpfen die 20LV unter einem sind ( verbraucht nur AP), oder wie erwähnt Siegesstraße , in der oft nur die Trainer zum Tranieren geeignet sind .

  • Aus einem Kampf, der gerade an einer ungünstigen Stelle auftaucht, wie einer Höhle, oder zu einem Zeitpunkt, zudem ich noch keinen Schutz besitze, flüchte ich natürlich. Aus Trainerkämpfen würde ich selbst mit gegebener Möglichkeit wohl selten fliehen, aber in ungünstigen Situationen spricht bei wilden Pokémon nichts dagegen.


    ~ Loreena

  • Manchmal hat man eben Lust dazu und manchmal nicht. In der Wildnis kämpfe ich z.B. nur gegen Pokémon, die ich
    1. fangen MUSS (zum Breeden, etc.)
    2. besiegen muss, um andere Pokémon von mir zu EVen.


    Sonst flüchte ich meistens (außer, wenn ich im Ingame trainiere).

  • Also für mich ist es ein Tabu xD
    ... sicher wird das nicht jeder verstehen, aber ich bin für mich persönlich der Meinung, dass es sich gehört gegen ein wildes Pokémon zu kämpfen.
    Wenn ich jetzt z.B.: ein Karate-Schüler oder ähnliches wäre, dann würde ich mich in Grund und Boden schämen, wenn ich nicht jede Herausforderung annehmen würde.
    Und sollte diese auch noch so klein sein.
    ...
    desweiteren erhöht sich in meinen Augen so die Chance ein Shiny zu finden XD
    ... damit kann ic allerdings auch falsch liegen
    *lach*

  • Ich fliehe nur vor wilden Pokemon, wenn sie viel zu schwach sind und ich kaum noch KP bekomme. Nur manchmal fliehe ich auch vor wilden Pokemon, wenn ich gerade keine Lust habe gegen sie zu kämpfen. Meistens setze ich dann auch Schutz/Superschutz/Topschutz ein, damit sie mir erst gar nicht begegnen. Meistens benutze ich das aber in Höhlen.

  • Auch bei mir ist es situationsabhängig, ob ich aus Kämpfen mit wilden Pokemon fliehe oder nicht.
    Zunächst einmal kommt es mir darauf an, ob es sich überhaupt lohnt, den Kampf zu bestreiten, im Sinne von den EP, die ich dadurch erhalte.
    Gegen ein wildes Ohrdoch kämpfe ich eigntl immer, während es sich gegen andere Pokemon nicht so lohnt. Auch, wenn ich auf der Suche nach einem bestimmten Pokemon bin, fliehe ich oft aus Kämpfen mit Pokemon, die ich schon besitze.
    Wenn ich allerdings keine EP brauche und alle Pokemon dieser Route schon habe setze ich meistens sowieso Superschutz ein (das beste vom Preis-Leistungsverhältnis :) ) oder auf kurzen Strecken Schutz ein.


    Dieses Verhalten ist bei mir aber auch von Edition zu Edition unterschiedlich.
    In Weiß bin ich viel öfter aus Pokemonkämpfen als in HG geflohen, da die EP-Vergabe in Weiß proportional zu der des Levels wurde und meine Pokemon daher auch mit wenig Training gegen wilde Pokemon schnell leveln.


    In HG dagegen, in der ich wie in allen anderen Editionen auch 6 "Hauptpokemon" in meinem Team trainierte, konnte ich nebenher keine anderen Pokemon trainieren und habe die Pokemonliga mit diesen sechs Pokemon gemacht, was eine echt große Herausforderung war, da meine Pokemon alle zwischen Level 38 und 42 waren und gegen Pokemon mit z. T. 10 Level-Vorsprung kämpfen mussten, obwohl ich sie vorher ewig lang gegen wilde Pokemon hab kämpfen lassen...

  • Hauptsächlich fliehe ich nur in Höhlen, wenn ich schon echt genervt von allen bin
    und echt nur noch durch die gehen will. Liegt größenteils daran dass ich sehr schnell genervt bin ^^.
    In Pokemonkämpfen die im hohen Gras stattfinden, fliehe ich kaum, außer wenn ich durch die erste Route gehe
    und mit völlig überpowereten Pokemon durch's hohe Gras gehen muss z.B. nach der Pokemon Liga xD

  • Ich finde es okay, den Fluchtknopf zu benutzen. Dennoch versuche ich gegen jeden ebenbürtigen Gegner zu kämpfen.
    Sobald ich in einem Kampf einen Levelunterschied von mindestens 15 Leveln hab (gegnerisches Pokemon schwächer) ziehe ich die Flucht vor, da es sonst auf die Dauer langweilig wird: eine Attacke und besiegt...
    Irgendwann hab ich keine AP mehr und ich muss zum Pokecenter, ohne dass eins meiner Pokemon verletzt ist :/

  • Finde ich absolut ok,wenn die Kämpfe langweilig und nervig werden...
    Mach ich doch genauso !
    Jeder Trainer ist MAL aus einem nervigen Kampf geflohen,das ist völlig normal.
    Ich finde Kämpfe "in freier Wildbahn" meist sehr öde,weshalb ich sehr OFT fliehe.

    You, the marionette.
    Your arms and legs are cracked.
    I will cut your rope off!
    But... you will smile anyway...

  • Ganz ehrlich wenn ich nicht grad aktiv am Pokemon fangen und Pokedex füllen bin (also die ganze hauptstory über) flüchte ich ausnahmslos vor jeden Kampf (es sei den ich will eins meiner Team Pokis tauschen) Ich mache also wirklich zu 95% nur Kämpfe gegen Trainer wodurch ich mir ein leben ohne Fluchtoption oder Schutz nicht vorstellen könnte.

  • Auch ich flüchte aus Pokémon-Kämpfen, wenn sie einfach nur noch nerven (vor allem auf dem Wasser). Ich denke, dass jeder Pokémon-Veteran von Tentacha wirklich genervt ist, da es das so ziemlich einzige Pokémon war, das beim Surfen erschien und es so schwierig war, vor ihm zu flüchten.

  • Wenn ich in Spielen reise und nicht trainiere, betätige ich immer den Flucht-Knopf. Der ist ganz praktisch, wenn man Kämpfe mit wilden Pokemon vermeiden möchte. Natürlich ist es ab und zu auch nervig, wenn man nicht fliehen kann, aber so viel Schaden kann man ja nicht mitnehmen.

    知っていますか?夢もなく…誰からも必要とされず…ただ生きることの苦しみを?
    Can you understand? Not having a dream… not being needed by anyone… The pain of merely being alive?

  • Am Anfang der Story kämpfe ich eigentlich gegen alle wilden Pokemon, um mein Starterpokemon ein bisschen zu trainieren. Aber sobald es dann die ersten Trainerkämpfe gibt, meide ich die wilden Pokemonkämpfe so gut es geht. Vorallem in Höhlen finde ich die wilden Pokemon sehr nervig, weswegen ich auch so gut wie immer aus den Kämpfen fliehe, wenn ich keinen Schutz verwende. Und solange ich meine Pokemon gerade nicht trainiere ist es doch völlig okay, aus den Kämpfen zu fliehen. :)

  • Ich finde es eigentlich auch gut, dass es eine Fluchtmöglichkeit gibt. Wenn man trainieren möchte, dann kämpfe ich gegen die wilden Pokemon.
    Aber wenn dann in einer Höhle alle 3 Schritte ein Zubat auftaucht, dann nervt es eben, weil man keine Fluchtmöglichkeit hat.
    Die Flucht ist absolut notwendig in den Pokemon Spielen.

  • Vor jedem Kampf zu fliehen ist ja irgendwie nicht Sinn des Spiels^^ Aber es nervt eben auch manchmal, wenn man ständig kämpfen muss. Wenn ich was ausprobieren will und dafür mehrmals von A nach B und zurück laufen muss, setz ich immer Top-Schutz ein, da es einfach nur nervig ist, wenn man es sowieso eilig hat, weil man vielleicht wirklich noch wo hin muss und man dann alle paar Sekunden von einem Pokemon aufgehalten wird, dass man dann sowieso schon hat und das sowieso so schwach ist, dass es sich gar nicht lohnt zu kämpfen.
    Also vor jedem Kampf zu fliehen, finde ich nicht richtig, wenn ein starkes Pokemon auftaucht, sollte man beweißen, dass man was kann und es besiegen oder fangen, nur wenn Pokemon Lv. 10 auftauchen und ich mit meinem Lv. 80 Pokis rum laufe... da finde ich, ist es irgendwie zu schade eine Attacke dafür einzusetzen, da flieh ich dann noch lieber und heb mir die AP für Pokemon auf, von denen ich am Ende dann auch was hab^^

  • Ich flüchte eigentlich fast immer. Gegen tausende Trainer zu kämpfen, ist genug, da müssen nicht noch tausende wilde Taubsi folgen. Oft sind die Kämpfe aber auch ganz nützlich, gerade bei starken Gegnern, die viele EP einbringen. Wenn man nach der Hauptstory noch irgendwo trainieren will, bleibt einem ja kaum eine Alternative, als sich durch das hohe Gras zu kämpfen, aber Spaß macht mir das wirklich nicht.