Moderator des Jahres 2013: Siegerehrung


  • Nach fünf spannenden Runden hat auch der diesjährige Moderator des Jahres-Wettbewerb sein Ende und einen Sieger gefunden. Auf dem Weg hierher gab es wenig Überraschungen, klare Favoriten, aber trotzdem manch ein heißes Kopf-an-Kopf-Rennen! Letztendlich haben sich von insgesamt 46 Teammitgliedern fünf ihren Weg ins Finale gebahnt. Sympathie, Leistungen, Präsenz, Einsatz und Bekanntheit haben uns zu den folgenden Usern gebracht:




    Platz 5
    mit 7 Stimmen

    »Achja, ich hab das „Ich-hab-dich-lieb“-Thema geschlossen. Das dürfte auch den letzten überzeugen, dass ich grausam und kaltherzig bin.«
    - Cassandra in ihrer Vorstellung


    Tja, da hat Cassandra wohl nicht mit ihren Votern gerechnet, welche sie innerhalb der Vorrunden mit klaren Distanzen zu ihren Mitstreitern ins Halbfinale brachten und in diesem durch einen knappen Vorsprung vor "Freizeit-Mathematiker" Euler ebenfalls ins Finale wählten. Cassandra überzeugte sie nicht nur durch ihr Engagement in den zahlreichen Bereichen, welche sie letztes Jahr mit Organisations- und Führungsqualitäten geleitet hat, sondern auch durch stets durchdachte und kompetente Beiträge, sowohl intern als auch extern. Denn nicht nur in den Allgemeinen Diskussion, nein, auch im Chat ist sie gerne dazu bereit, sich einen verbalen Schlagabtausch mit Mitgliedern der Community zu liefern und ihr Wissen über die verschiedensten Themen mit anderen zu teilen.
    Auch wenn sie das "Ich-hab-dich-lieb"-Thema geschlossen hat, haben sie die Benutzer lieb. Gratulation zum fünften Platz, Cassandra!



    Platz 4
    mit 18 Stimmen

    »Er ist einfach ein Moderator, der es meiner Meinung nach wirklich sehr verdient hat Moderator des Jahres genannt zu werden.«
    - Grieche aus Leidenschaft über Mercury


    Der ehemalige Super-Moderator holte sich Runde um Runde viele Stimmen und zog ohne Probleme ins Finale ein. Wie auch das Jahr davor überzeugte Mercury mit seiner Geduld, Ruhe und Kompetenz. Ausführliche und hilfreiche Antworten, eine gut durchdachte Meinung und Fairness zeichnen ihn aus und begeistern die Community immer wieder aufs Neue. Im Finale liefert er sich ein Kopf-an-Kopf-Rennen mit airwaves und wird nur knapp vor Ende von diesem überholt. Als kompetenter Moderator und unverzichtbarer Kollege holt sich Mercury somit ganze 18 Stimmen und sichert sich den vierten Platz beim diesjährigen Wettbewerb. Herzlichen Glückwunsch!



    Platz 2
    mit 21 Stimmen

    »Er ist wirklich immer ansprechbar, opfert eine Menge seiner Freizeit, ist Hauptansprechpartner bei den meisten Aktionen im Tb.«
    - Alex Wesker über airwaves


    Für ein spannendes Finale sorgte auch airwaves, der zum Endspurt hin unsere Administratorin einholte. Der süße Moderator sichert sich vor allem die Stimmen aus einem der aktivsten Bereichen des BisaBoards, dem Tauschbasar. Doch auch über diesen hinaus erweckt der freundliche und sympathische User einen positiven Eindruck durch zahlreiche Aktionen und als Ansprechpartner für Jedermann. Mit viel Engagement, Ruhe, Fleiß und vielen Ideen überzeugt er die User nicht nur dieses Jahr, sondern auch schon die Jahre davor. Da wundert es niemanden, dass er trotz starker Konkurrenz soweit gekommen ist. Mit einer beachtlichen Anzahl von 21 Stimmen, teilt sich airwaves somit den zweiten Platz mit Akatsuki! Gratulation, airwaves.



    Platz 2
    mit 21 Stimmen

    »Eigentlich spielt sie in einer Liga, die weit über unserer liegt - ihr Engagement für das BB und mittlerweile Bisafans kennt einfach keine Grenzen.«
    - Narime über Akatsuki


    Dieses Engagement drückte sich unter anderem darin aus, dass Akatsuki es in den Vorrunden stets schaffte, sich von ihren Kontrahenten abzusetzen. Bis ins Halbfinale zog sie mit großem Vorsprung Runde für Runde weiter, dort angelangt dominierte sie weiterhin, wenn auch knapp vor dem letztendlichen Sieger, und zog mit Leichtigkeit ins Finale ein. Nicht zuletzt aufgrund ihrer Mühen in der aufwändigen Bisafans Reform, in der Organisation der Bisaboard Olympiade und für das gesamte Board in den unterschiedlichen Bereichen, in welchen sie sich in Diskussionen mit hilfreichen Beiträgen einbringt, konnte sie die Community von sich überzeugen. Doch selbst dies ist noch nicht genug, um ihre Tätigkeiten für die Benutzer zu umfassen: Ebenso bleibt sie im Chat und privat durch ihren liebevollen, zuvorkommende und gutmütigen Charakter in Erinnerung.
    Und so gutmütig wie sie ist, teilt sie sich dementsprechend ihren zweiten Platz mit ihrem Kollegen in diesem Finale. Herzlichen Glückwunsch, Akatsuki!



    Platz 1
    mit 26 Stimmen

    »Er hat sich den Titel einfach verdient, da er nicht nur online, sondern auch im wirklichen Leben für das Forum einsteht.«
    - Fiesling über SolaR


    Sieg auf ganzer Linie! Vom ersten Moment an dominiert SolaR nahezu jede seiner Gruppen. Selbst seine bekannten Bereichskollegen Hassi und Mercury hängt er souverän ab. Am Ende reicht es sogar, um Akatsuki hinter sich zu lassen und sich den Titel zu sichern. SolaR überzeugte nicht nur durch seinen kompetenten Einsatz im Strategie-Bereich, seiner Hilfsbereitschaft und seinen Turniererfolgen, sondern auch durch sein Engagement außerhalb des Forums. Für seine erfolgreichen Witten-Treffen, für die super organisierten Offline-Turniere, sowie für die Möglichkeit neue Kontakte zu knüpfen und User mal privat kennen zu lernen, hat sich die Community mit ihren Stimmen bedankt. Mit ganzen 26 Stimmen ist SolaR zweifelsohne der Moderator des Jahres 2013! Wir danken für deinen Einsatz und gratulieren zum verdienten Titel.




    Wir gratulieren den Finalisten und vor allem SolaR, dem Sieger des diesjährigen Wettbewerbs. Als Preis erhältst du den Titel "Moderator des Jahres 2013", sowie die Schleifen-Grafik .
    Desweiteren möchten wir uns bei Akatsuki, Hassi, Saki, blueberry und Narime für die Bereitstellung der Sieger-Avatare bedanken, sowie bei Marv, KyoN der Bundesbabo, Sumpex und lusTIGER LegA für die stets aktuelle Zählung der Votes, die uns als verlässliche Kontrolle diente. Natürlich geht auch Dank raus an alle User, die sich aktiv an diesem Wettbewerb beteiligt haben und für einen angenehmen Ablauf sorgten. Eine abschließende Evaluations-Phase folgt in den nächsten Tagen.

  • Kennt ihr das, wenn ihr Tage vorher schon immer wieder Passagen eines Textes im Kopf habt und das wirklich ewig, dann wollt ihr das ganze eintippen und ihr habt einfach keine Ahnung wie ihr anfangen sollt? Und ihr habt keine Ahnung, wie ihr das alles strukturieren wollt? Genau das habe ich jetzt gerade mal wieder, zum weiß ich nicht wie vielten Male ... aber ich fange jetzt einfach mit dem an, was mir als erstes im Kopf rumschwirrt.


    Jedes Jahr wieder diese Wettbewerb. Jedes Jahr wieder die Leute, die das ganze als Farce bezeichnen. Jedes Jahr wieder irgendein Pushing-Shitstorm. Jedes Jahr wieder Leute die weinen, weil ihr Bereich so vernachlässigt wird und weil das System so scheiße ist. Schön und gut, aber jedes Jahr wieder auch die Leute am gewinnen, die es verdient haben. Und dann bin da auf einmal ich, der sich dieses Jahr wirklich nicht viele Chancen ausgerechnet hat, der vielleicht mit dem Halbfinale gerechnet hätte, doch dass ich dann hier lande bleibt mir unerklärlich und das immer mehr, je näher ich an diesen Titel ranrückte. Denn wo kann ich denn bitte mit der Omnipräsenz und dem Engagement von einer Akatsuki mithalten? Wo bin ich denn auch nur annähernd so kompetent und sachlich wie ein Mercury? Wo ist meine Geduld und meine Vernunft auch nur ansatzweise auf dem Level von einer Cassandra? Wo bin ich denn nur halb so viel mit dem Herz bei der Sache wie ein airwaves? Was zeichnet mich aus? Was sehen die Leute in mir? Je öfter ich dran denke, desto utopischer wird die Vorstellung, dass ich ein Modertator des Jahres bin, in einem Jahr, wo ich zu Anfang noch nicht wusste, wo ich überhaupt stehe, wo ich nur durch Zufall überhaupt noch einen Bereich zum moderieren bekommen habe. Trotzdem bekomme ich, gerade in den letzten Woche, nur gutes zu hören. Ist das bei jedem so, dass er das, was ihn ausmacht, nicht sofort erkennt? Ich weiß es nicht, das werden mir nur Leute beantworten können, die schon mal in der selben Situation wie ich waren. Trotzdem versucht man sich selber seine Fragen zu beantworten und irgendwann erkennt man tatsächlich einen Sinn dahinter. Das glaubt man jedenfalls.


    Witten. Immer wieder dieser Name, wenn man irgendetwas über mich liest. Ich denke so ziemlich jeder dürfte inzwischen wissen, was das ist und was dort passiert, jedenfalls kann sich das jeder vorstellen. Doch wieso gibt man diesem "Event" so viel Bedeutung? Was habe ich da selber auf die Beine gestellt? Wieso erkennen so viele Leute etwas, wo sie nicht mal dabei waren, so sehr an? Nun, ich kann nur mutmaßen und hoffen, aber vielleicht ist das ein Schritt in die Entwicklung einer Community, wie ich sie mir vorstelle. Das ist alles nur sehr hypothetisches Gerede oder einfach nur Hoffnung von mir, aber wenn ich nicht hier und jetzt meine Gedanken teilen kann, wo und wann dann?
    Nun, vielleicht ist Witten in diesem Wettbewerb mehr ein Symbol als ein Event, ein Symbol, was für eine Community steht. Etwas, was meiner Meinung nach jahrelang an dieser Stelle viel zu kurz gekommen ist. Es gibt eine Chat-Community, eine Nebenchat-Community, eine Strategie-Community, Fanwork-Communites, die Random-Kinder, die Trolle und was weiß ich noch. Doch viele beschränken sich auf solche Gruppierungen und sehen nicht, was hinter dem allen steht. Etwas, wo eigentlich jeder weiß, dass es existiert, aber kaum einer wahrnimmt, was dahinterstecken kann. Etwas, wo für es sich zu Kämpfen lohnt. Wo sich dieses Jahr gezeigt hat, wie wertvoll es ist, wie sehr man es bewahren sollte.
    Eine Bisafans-Community.
    Jeder von uns ist ein Teil davon, doch viele ignorieren das. Das ist der Punkt, wo ich die Bedeutung von Witten sehe, denn hier ist jeder willkommen, egal in welchem Bereich er aktiv ist. Hier geht es um Menschlichkeit und Personen, nicht um unfaire Forensanktionen, Abkapslung oder Ärger mit einer Gang. Hier geht es um jeden an sich und jeder steht auf einer Stufe, jeder kann hier alles aus sich rausholen. Hier lacht man über den Stress, den man vor 3 Wochen noch im Forum hatte. Hier macht man sich über die schlechten Angewohnheiten von sich selbst lustig. Und das ist etwas, was in meinen Augen so wertvoll ist, wie nichts anderes. Etwas, was man viel mehr auf das Forum übertragen sollte, etwas, wo die BBO mit großem Erfolg angeknüpft hat und einen guten Weg eingeschlagen hat. Denn wir sind nicht nur der Fotografie-Bereich. Wir sind nicht nur das BPL-Komitee. Wir sind nicht nur die Bisanthropen BisaBitches. Wir sind das Bisaboard und jeder von uns ist in seiner Art wertvoll für den Kreislauf dieses Forums und das sollten wir respektieren. Denn dass es sich lohnt über seinen eigenen Tellerrand zu blicken, das zeigt sich immer wieder. Im Endeffekt wollen wir hier alle nur unseren Spaß haben und das Beste aus uns rausholen und dass wir das auch gemeinsam können, das hat sich schon so oft bestätigt, immer wieder. Doch viele von uns wollen das noch nicht genug. Doch trotzdem sehe ich einen Trend, der immer weiter in die Richtung geht, gerade in diesem Jahr. So viele bereichsübergreifende Wettbewerbe, so viele Leute, die sich in mehreren Bereichen als ihrem eingliedern. Und daran sollten wir anknüpfen. Lassen wir die Randoms random sein, regen wir uns drüber auf, aber verscheuchen wir sie nicht. Lass wir eine Person, die wir über den Tod nicht ausstehen können doch einfach zufrieden. Lasst uns aufhören Leute zu provozieren, uns über andere zu stellen sondern versuchen wir ein Miteinander. Und wenn das gar nicht geht, dann lass uns uns sein und sie sie, ohne, dass man demjenigen auf den Schlipps treten muss. Miteinander, nicht gegeneinander.


    Aber wahrscheinlich übertreibe ich nur und ich habe einfach viele Sympathievotes bekommen ...


    Zum Abschluss möchte ich mich natürlich bei allen Leuten bedanken, die für mich gestimmt haben. Ich bin nun seit über 6 1/2 Jahren aktiv ein Teil dieser Community und ich würde lügen, wenn ich sagen würde, dass ich mich über den Titel in diesem "Beliebtheits-Wettbewerb" nicht freuen würde und dass es für mich nicht die größte Ehre ist, die ich je in diesem Forum bekommen habe. Ich hab diesem Forum wirklich viel zu verdanken, ich habe so viele Talente in mir hier entdeckt, so viele Stärken und auch viele Schwächen. Und das alles habe ich all diesen Personen zu verdanken, denen ich hier begegnet bin. Ich habe hier meine besten Freunde gefunden, meine Familie, eine Freundschaft, die außerhalb dieses Forums so einen Teil meines Lebens eingenommen hat, dass ich gar nicht mehr an eine Zeit ohne die denken kann. Danke, Pokedudes^^. Eine Fam, eine Liebe ♥. Und habe ich natürlich meinen allersüßesten und schönsten Traummenschen gefunden, bei welchem ich hier noch mal für die Werbung für mich bedanken will. Ich liebe dich, Lena ♥
    Und auch allen anderen, verschiedenen Gestalten, denen ich hier schon begegnet bin, zu welchen ich nicht Kontakt hatte, welchen ich vielleicht eines Tages noch begegnen werde: vielen Dank, dass ich euch kennenlernen durfte!


    Juli


    (bitte habt Mitleid, es war spät, als ich diesen Text verfasst habe ...)

  • Herzlichen Glückwunsch an alle Finalisten. Jeder einzelne ist für mich ein Moderator welcher das Jahr maßgeblich geprägt hat.
    Besonders möchte ich SolaR für den Sieg beglückwünschen.:sekt:

  • Nochmal ein großes Gratz an alle Finalisten. Jeder einzelne hat sich dieses Jahr durch Leistungen in diversen Bereichen verdient gemacht, aber ey, Juli ist einfach der Chef, schon immer gewesen, siehe Nachname.
    Von meiner Seite gibt es klarerweise erstmal ein Dankeschön an die Moderation, war ja wohl eindeutig das aufregendste Jahr, in jeglicher Hinsicht. Bin echt super zufrieden mit jedem einzelnen der hier heute nen Avatar bekommen hat, ihr habt es euch wirklich verdient. Jeder von euch. Wie oft kann man das denn schon schreiben und es dazu noch ernst meinen?
    Erstmal hoffen, dass 2014 mindestens genauso cool wird, heil Bisaboard!

  • Ich stelle mir gerade vor, wie lange Juli wohl gebraucht hat um den Text zu fabrizieren, ja mal voll ungewöhnlich, aber ich mags, mach mal öfter, voll cool. :*


    Ansonsten gratz SolaR zum durchaus verdienten SIeg, gegönnt habe ichs ja irgendwo allen und allgemein findei ch es cool, wenn immer wieder jemand anderes den Thron übernimmt und finds auch grandios, dass du dich gegen gleich vier (ehemalige) Vorstandsmitglieder durchsetzen konntest.
    Sorry, dass ich nicht mehr für dich gevotet habe, aber Mercury war halt mein Favorit. Trotzdem Hut ab vor dem was du leistest und geleistet hast, sowohl mit Witten, aber vor allem auch innerhalb meines BBO-Teams und würde es auch begrüßen, wenn du bei einer Wiederholung der BBO irgendwann wieder Teil des Teams D.O.P.E. sein würdest, immerhin hast du uns mit deinem Flegmon geprägt!


    Ansonsten auch gratz an Mercury, Cass, Aka und airwaves. :)


    LG Rexy

    Pokémon Y WonderWedlocke-Challenge: Feelinara&Tentacha ; Sichlor&Camaub ; Tangela&Garados


    Fire Emblem Heroes ID: 7375759395 - Added mich! :D

  • Zitat von Pokemon Trainer über Akatsukis zweiten Platz

    (03:40:18) Pokemon Trainer: nö ich bin dda neben und ihr seht mich nicht und dan kommt der Fluch also ich denke aka will lieber einen Penis snstatt gefingert zu werden


    Fantastisches Finale mit 3 fantastischen Moderatoren, einem Roboter und einem verdienten Gewinner. Gut gemacht Leute und ein großes "Schade" an Erik, der leider im direkten Zweikampf mit Aka versagt hat :wacko: