Kekszauber


  • Liebe User,
    herzlich Willkommen in der Kunst und Handwerks-Weihnachtsbäckerei!
    Der erste Advent ist angebrochen, Weihnachten rückt näher und aus den Backstuben dringt der köstliche Geruch von frisch gebackenen Plätzchen. Aus diesem Grund startet heute diese Aktion, die sich rund um eure Weihnachtsplätzchen dreht. In diesem Topic könnt ihr der Userschaft durch Bilder und Beschreibungen eurer Werke die Wartezeit bis Heilig Abend versüßen.



    Regeln:

    • Die Aktion endet am 31. Dezember 2014 um 23:59. Bis zu diesem Zeitpunkt könnt ihr eure Werke posten.

    • Eure Kekse müssen keinen Pokémonbezug haben.

    • Natürlich müssen eure Werke aber den allgemeinen Forenregeln und den Wettbewerbsregeln des Kuh-Bereiches entsprechen.




  • Huhu ^^


    Am Wochenende hab ich einmal versucht bunte Kekse zu machen. An sich lief alles gut aber leider waren sie dann doch 1-2 Minuten länger im Ofen als es gut gewesen wäre ^^". Der Teig ist ein ganz einfacher Vanille Keks Teig, für die Farbe habe ich ein Ei aufgeschlagen und in mehere kleine Schüsselchen aufgeteilt. Dannach kam pro Schüssel eine andere Lebensmittelfarbe ins Ei. Mit meinem dünnen Backpinsel habe ich dann die Muster auf die Kekse gemalt. Die Schneeflocken bekamen einen blauen Anstrich, die Bäume grüne Nadeln und die Lebkuchenmänner sowie Elch(-kühe) wurden Rot. Leider sind sie mit dann beim Backen etwas verbrannt, aber dadurch dass ich so lange am "anmalen" gessesen bin fand ich es etwas schade die Kekse deswegen nicht zu posten. Stellt sie euch am Besten einfach etwas heller vor plz :3






  • .: C A S S A N D R A S__W E I H N A C H T S P L Ä T Z C H E N :.



    .::..::.


    Meine Weihnachtsplätzchen vom letzten Jahr. Die Mehrheit sind simple Mürbeteig-Plätzchen, weil die so gut wie jedem schmecken und der Geschmack auch fast mit jeder Dekoration harmoniert. Die "Doppeldecker" sind mit Aprikose-Marmelade gemacht und waren auch sehr lecker. Wie man aber sieht, dekoriere ich sehr gerne. Das ist auch meist mein Ziel beim Backen; dass ich am Ende etwas zum dekorieren habe. Sofern ich mich richtig erinnere, waren der grüne und rote Zuckerguss Fertigware von der Firma Ruf und ich war ziemlich zufrieden damit. Der weiße Zuckerguss ist aus Zitronensaft und Puderzucker und die Schokolade simpel geschmolzene Zartbitterschkolade. Die feinen weißen Linien sind mit einem Zuckerguss (der in einer Tube mit dünnem Verschluss war), der sich in einer der Packungen mit der Dekoration befunden hat. Man kann damit echt schön präzise zeichnen, aber es war eine Qual das Zeug aus der Tube zu bekommen ... Etwas zu zähflüssig. Wie viele Plätzchen das am Ende insgesamt waren, weiß ich nicht mal mehr. Ich habe auf jeden Fall über zwei große Blechdosen damit vollgekriegt und auch noch was verschickt. Gebraucht habe ich insgesamt zwei volle Tage. Hab das ganze Wochenende nichts anderes als backen, dekorieren und nochmal backen gemacht.




  • Hier ist mal wieder eine kleine Kreation aus der Schweiz =3 Vielleicht kennen von euch einige die Marke Kambly, die bekanntesten Bretzeli kommen nämlich von dieser Firma. Bei uns in der Familie ist es Tradition, dass Bretzeli unsere Weihnachtskekse bilden. Sie sind gar nicht so schwer zu machen, lediglich braucht man ein bestimmtes Eisen dazu (ähnlich einem Waffel-Eisen klick*). Bretzeli bestehen einfach aus Eier, Mehl, Zucker, Zitronenschale und Butter. Diese werden miteinander verrührt, so dass ein geschmeidiger Teig entsteht. Nachdem dieser eine Stunde geruht hat, formt man Kugeln, die einen Durchmesser von etwa einer 1€-Münze haben.
    Unser Eisen hat vier Positionen, somit werden dann viel Kugeln darauf platziert und flach gedrückt. Das ganze dauert ca. 20sec bis sie etwa goldbraun werden. Man lässt sie dann lieber etwas zu hell als zu dunkel, da man das relativ schnell im Geschmack merkt. Auf dem Bild oben sieht man, wieviele aus einem Kilo Mehl entstanden sind. Es gibt natürlich Eisen mit unterschiedlichen Mustern. Auch gibt es teilweise Abweichungen, wie etwa, dass man noch Alkohol wie Kirsch in den Teig beimengen kann oder wenn sie direkt vom Eisen kommen, sie gerollt werden, bevor man sie abkühlen lässt und sie dann knusprig werden.



    -
    [color=#000000]-

  • So, auf geht's :D


    Ich hab gebacken :)
    Gestern hab ich Zimtsterne gemacht, nach dem Rezept von @TiGiOh .



    Sie sind echt lecker und nicht zu süß geworden, doch leider etwas zu hart :S Vielleicht sagt er mir ja noch, was ich falsch gemacht habe ;(


    Heute dann hab ich mich an Plätzchen gesetzt. Ich hab einen ganz normalen Mürbeteig dafür genommen, dann sind sie nicht zu süß. Verziert habe ich sie mit Vanille- und Dark Chocolat Glasur und dann bestreuselt.





    Fertig :D


  • .: C A S S A N D R A S__W E I H N A C H T S P L Ä T Z C H E N :.
    N Ü R N B E R G
    __V E R S I O N



    .: :.


    So, da ein paar gepostet haben, kann ich das jetzt auch nochmal tun. Für das Nürnberg-Treffen habe ich ein bisschen etwas gebacken. Schließlich ist das Nürnberg ... ich glaub, da war ich noch nie mit leeren Händen. Jedenfalls habe ich es mir etwas einfacher gemacht und ganz normale, runde Plätzchen ausgestochen und dann mit drei unterschiedlichen Stempeln etwas individualisiert. Am Ende kam noch etwas Deko drauf, vor allem bunter Kristallzucker. Natürlich auch lila! Ich persönlich finde ja die Schneeflocken toll ♥ Da habe ich in die eingedrückte Stempel-Schneeflocke etwas Zuckerguss (Zitronensaft und Puderzucker) verteilt und dann den Deko-Zucker drauf. Überraschenderweise sind die Schneeflocken sogar noch zu erkennen. Hatte befürchtet, dass dem nicht so sein wird. Die Herzen fand ich dann aber auch süß. Ebenfalls den Keks-Stempel als "Vorlage" benutzt.



  • Ich hab keine Ahnung, ob das als Adventsgebäck durchgeht oder nicht.

    Kalter Hund oder Kekstorte.


    Es ist das einzige Gerich5t, dass ich mit Unterstützung gemacht habe.
    Im Gegensatz zu den anderen Gebäcken ist es sehr massiv und häßlich.
    Kommen wir zu deren Herstellung.
    Wir brauchen folgende Gegenstände und Produkte.
    -Eine längliche Schüssel oder Kastenbackform
    -einen Topf oder dergleichen, dass man erhitzen kann.
    -Alu-Folie
    -einige Packung normale Kekse (keine Butterkekse)
    -erhitzbare Schokolade
    Zubereitung
    Bedenkt bitte, dass die Anzahl der Kekse und Schokolade von der Schüsselgröße abhängt.
    Die Alufolie sollte etwas großer sein als das Gefäß sein, da man den kalten Hund in einen Stück raus holen kann.


    Man erhitzt die Schokolade bis sie flüssig ist.
    Dann schichtet man den Keks auf und darüber gießt man die erhitzte Schokolade.
    Dann kommen wieder Kekse. Dann wieder Schokolade. Das Spiel geht weiter, bis man den Rand erreicht hat.
    Dann lässt ihn über Nacht erkalten.

    Ich sollte nicht Rezepte schreiben, das kann ich nicht gut.

  • Garados versucht zu backen

    Guten Morgen,
    ich habe am Wochenende mal ein paar Nugat-Busserl versucht nachzubacken. Foto wurde leider nichts raus, sie waren zu schnell weg. :whistling:



    Eigentlich ganz leicht zu machen. Zuerst den Puderzucker, Butter, Vanillezucker und Salz mit einem Handrührgerät cremig rühren, dann das Ei hinzufügen und verrühren. Anschließend Kakao und Mehl mischen und kurz unterrühren. Als Nächstes den Teig in einen großen Spritzbeutel mit einer großen Sterntülle füllen und kleine Tuffs (ich hab sie Haufen genannt) auf ein Backblech tupfen. Bei ca. 175°C Umluft ca. 12 Minuten backen. Dann herausnehmen und gut auskühlen lassen. Später das Nugat in Stücke schneiden und schmelzen lassen, die kleinen Tuffs anschließend kurz in das Nugat tauchen. Die weiße Schockolade fein hacken und über die Nugat-Tuffs bestreuen, trocknen lassen und fertig.


    Foto klau ich mir mal aus dem Internet (ohne weiße Schoki obendrauf) :'D




  • Gebacken habe ich dieses Jahr viel, bei 50% der Kekse aber leider die Fotos vergessen :|
    Dennoch habe ich ein paar wunderherrliche und extrem leckere Plätzchen, die ich euch zeigen aknn *nebenbei Vanillegipferl nasch*


    Gebacken habe ich dieses Jahr (3x) Zimtsterne, Vanillegipferl, Traumstücke, Mürbeteigplätzchen, Spritzgebäck und gebacken wird extra für Heiligabend noch mal Nuss-Nutella-Plätzchen!


    Hier Traumstücke, das sind Restmatrialkekse, wenn man Eigelb über hat, sie sind so lecker :love:



    Dann habe ich hier noch leckere Zimtsterne, die habe ich 3 mal gemacht, weil die so lecker waren, und ich will noch mehr machen :hmmmm: :love:



    Das letzte Bild ist von meinen Vanillegipferl. Das sind keine Normalen (Rezept folgt morgen, oder eher heute, noch im Backen Thread), denn diese sind mit Mandeln und Haselnüssen gemacht :smalleyes: (Bild ist nach dem Wälzen in Vanille-Puderzucker, weil... ich nen Bild vergessen ahbe zu machen, als sie in der Keksdose waren :S Und jetzt habe ich nicht mehr genug für ein schönes Bild)



    Zum Abschluss noch ein Geschenk an Cass (sie hat drauf bestanden, dass ich es hier poste :scared: )
    This is Cassandra in Vanillegipferl:


    x




  • THEA Knopfkekse
    (die aus der Werbung)




    [font='tahoma,geneva,sans-serif']Tja, ich fand die toll und musst sie probieren. Geworden sind 90% davon einfach nichts und nur die schönsten fünf hab ich ausgewählt, um repräsentative Fotos zu machen. Ich bin nicht sonderlich lange gestanden, das anstrengendste war das Einfärben der Teigstücke und das Ausstechen der Knopflöcher (hatte natürlich keinen Strohhalm zur Hand! Dx). Die meisten meiner Knöpfe wurden schief, manche verbrannten von unten - Backen im Gasherd ist echt nicht das lustigste. Das Ergebnis nehm ich jetzt morgen mit ins Büro (also eigentlich heute).


    Hier das recht einfache Rezept von Thea online.



    Ich hab meine Kekse in ganzen 5 Farben eingefärbt - grün, blau und rot mit Lebensmittelfarben von Dr. Oetker und für die braunen Kekse hab ich Kakao genommen. Damit die gelben nicht als einzige "unbehandelt" blieben, hab ich ein bisschen Vanillezucker reingemischt. Ich hab für alles die 1,6-Fache Menge gemacht (da es den Thea-Würfel in 250g-Packungen gibt) und den Teig dann einfach zirka gefünftelt (ungefähr 20dag warens am Ende jeweils). Da ich die aber teilweise unterschiedlich dick ausgerollt habe, kamen bei manchen Farben mehr, bei anderen weniger Kekse raus.


    Vielleicht habt ihr ja mehr Freude mit dem Ergebnis, wenn ihr es mit Nachbacken versucht ^^'
    Liebe Grüße, Narime.

  • Hallo.
    Letztes Jahr habe ich mir mal gedacht, dass ich mal was anderes als Plätzchen backen könnte. Und ich liebe selbstgebackene Lebkuchen.
    Gebacken habe ich diesen Dezember schon zwei Ladungen, aber leider habe ich das posten immer aufgeschoben.
    ( Aber ich habe es Rob und Jasmin versprochen und hier kommen sie endlich)


    [tabmenu]
    [tab=Hallo]
    Ich habe hier mal zweite verschiedene Rezepte.
    Aber beide sind toll.
    Am Ende hätte ich noch paar Tricks und Kniffe, da Lebkuchen eine klebrige Angelegenheit sein können ;)
    [tab=Rezept I (etwa 18-20 Lebkuchen)]


    6 Eier
    100g Zucker
    200g Haselnüsse gem.
    200g Mandeln gem.
    100 gehackte Mandeln
    100g Zartbitterschokolade
    20g Lebkuchengewürz
    5 EL Honig
    je 100g Zitronat und Orangenat
    10 Tr. Bittermandelöl
    (1EL Rum optional)
    9cm Obladen



    Eier und Zucker 10 Min. schlagen und die restlichen Zutaten unterheben. Dann mind. 3Std. stehen lassen (am besten über Nacht)
    Dann bei 160° Umluft 20-25 Min backen.
    Anschließend etwas abkühlen lassen. Wenn sie kalt sind kann man sie noch mit Zuckerguß verziehren oder wie ich in Schokolade tauchen ;)


    *Hinweis : Ich nehme am liebsten nur die halbe Menge und dann nur 7cm Obladen. Bei mir waren es dann genau 18 fertige Lebkuchen.


    [tab=Rezept II (etwa 40 Lebkuchen) ]


    3 Eier
    230g Zucker
    1 Päckchen Bourbon-Vanillezucker
    je 130g Haselnüsse & Walnüsse (gehackt)
    abgeriebene Schale je einer 1/2 unbehandelten Orange & Zitrone
    je 1 Msp. Zimt, Nelken, Piment, Muskatblüte, Kardamon, Ingwer & Muskatnuß (alles gemahlen)
    60g Mehl
    1 Backpulver (oder 1/2 Teel.)
    ca.40 Backobladen


    Deko: 300g Zartbitterkuvertüre, ca.40 Mandeln (geschält), 100g kandierte Zitronenschale)



    Wieder Eier, Zucker & Vanillezucker 10 Min. schlagen. Rest unterrühren und über Nacht stehen lassen.
    Ofen vorheizen und bei ca. 180° 15 Min backen.
    Nach dem abkühlen verzieren



    [tab= Tipps und Tricks]
    Trick 1



    Diese Glocke wirkt Wunder und macht alles wesentlich entspannter. Einfach den Teig in die Glocke drücken, glatt streichen, Oblade andruücken und dann die Glocke drehen. Dieser Metalteil ist nämlich mit dem oberen teil der Glocke verbunden und schält den Teig praktisch von der Glocke. Erspart viel Frust und ist für ca. 10 - 15 € erhältlich.


    Trick 2
    ich tauche meine Lebkuchen gerne in Schokolade. Ich bin der Meinung, dass es mit einem Kartoffelstecher noch leichter geht. Den Lebkuchen einfach auf der Rückseite aufspießen und dann in Schokolade tauchen.
    (Schokolade natürlich vorher im Wasserbad schmelzen und am besten gleich eine Schüssel nehmen in welche die Lebkuchen auch reinpassen ;) )


    Trick 3
    kommt vielleicht noch


    [/tabmenu]


    Ich hoffe ihr mögt die Lebkuchen so gerne wie ich oder meine Mitstudenten. Sind sind leider immer ganz schnell weg :D

  • Limoncelloherzen


    http://i.imgur.com/KSuThjg.png



    "Don't be sorry. I don't have any regrets.
    If I wouldn't met you, my life would have no
    meaning. I'm glad you and I were friends."

  • Ich hab heut auch mit einer Freundin gebacken - besser spät als nie ^-^


    Einfache Butterkekse, Schwarz-Weiß-Gebäck, Hildabretlen/Spitzbuben und Zimtsterne. Ach, und Rumkugeln <3 Wir standen 6 Stunden in der Küche und hatten dann keine Zeit/Lust mehr, noch was zu dekorieren. Macht nichts, schmecken auch so gut <3 Ich füg noch ein Bild von den Keksen von letzten eins. Schokokekse mit Elfen- und Lebkuchenglasur.





    Edit: Oh, ich hab die wunderschönen rosa Elchkekse vergessen....


  • So, da ich zu Weihnachten Haufen Zeug zum Backen bekommen haben (das meiste ist zwar in gewisser Weise Fertigzeug, aber als würde mich das davon abhalten die Sachen zu benutzen) und heute meine kleinen Geschwister zu Besuch gekommen sind, hab ich doch direkt mal die erste Ladung Kekse/Plätzchen gemacht - sind auch schon alle weg, nebenbei bemerkt. Allerdings fehlt mir noch ein Nudelholz, ich muss ultra provisorisch jedes mal eine Glasflasche benutzen. ,_,



    "Standard"-Plätzchen featuring Hello Kitty


    Da es wie gesagt eine Fertigmischung war, gab es nicht solo viel zutun. Zu der Pulvermischung musste ich nur noch ein Ei und 200g Butter geben, dies dann vermischen, was mit Knethaken und Maschine nicht so gut ging und deswegen Hände herhalten mussten c: und ausrollen. Mit den Fröschen ausstechen und schon in den Backofen. Wie man sehen kann hab ich sogar eine Hello Kitty Ausstechform :cat:
    Dies ging dann für 10 Minuten in den Ofen. Nach dem Abkühlen gab es noch eine kakohaltige Glasurmischung die ich mehr schnell als ordentlich auf die Plätzchen gab, als Abschluss noch ein bisschen verzieren und fertig waren sie auch schon. Ich fand sie ganz ok, meiner Mutter wirklich sehr lecker und bei den kleinen kamen sie geschmacklich auch gut an. Ich bin so halbfertigem Zeug also nicht so abgeneigt, das kann auch echt mal ganz lecker sein, allerdings mag ich "spezielle" Plätzchen lieber als so "einfache" zum Ausstechen. ^^


  • 7
    Ihr habt noch 3 Tage Zeit um eure Kekse hier zu posten :3



    So, endlich komme ich auch dazu, bei meiner Aktion zu posten.x3
    Da Weihnachten schon vorbei ist, sind ein paar Sorten von meiner Familie bereits an den Rand des Aussterbens gebracht worden, entschuldigt daher die spärlichen Bilder x)
    Vanille...Ähmmms..


    Gewöhnliche Vanillekipferl. Irgendwas ist allerdings schrecklich schief gelaufen. Normalerweise sollten die nicht so breit werden '-'


    Cornflakes-Mandelsplitter-Rosinen-Schoko-Hügel


    Der Titel ist gleichzeitig auch das Rezept, haha :D Man erhitzt Schokolade, gibt Cornflakes, Mandelsplitter, (Rosinen) dazu, rührt so lange um, bis alles mit Schokolade bedeckt ist und häuft das Ergebnis auf Backpapier. Daraufhin lässt man sie trocknen. Mit Rosinen schmecken sie deutlich besser als ohne :*


    Linzer Augen


    Stinknormale Mürbteigplätzchen, die mit einem speziellen Ausstecher Augen bekommen haben. Sind mit Marillenkonfitüre verklebt. ^^


    Kokosk(r)üppelchen


    Minikokoskuppeln. Man mischt das Kokoszeug mit Eischnee zusammen, spritzt es auf ein Blech und backt sie. mit einem kleinen Keksausstecher sticht man für jede Kuppel Marzipan aus und klebt ihn mit Konfitüre an die Unterseite der Kuppeln. Das ganze taucht man dann noch in Schokolade ein. Schmecken wirklich lecker :)


    Marzipankekse


    Bildqualität=mies. .__. Mürbteig mit gemahlenen Haselnüssen oder Mandeln vermengen, ausstechen und backen. Auf jedes heil gebliebene Plätzchen wird ein das selbe Motiv aus Marzipan mit Konfitüre geklebt. Die Kekse kann man dann wahlweise mit Schokolade oder Zuckerguß bepinseln und Pistazienstückchen, Mandelsplitter, Mandelblätter oder Krokant darauf streuen. Sind sehr viel Arbeit aber schmecken toll ^_^

  • Na dann will ich auch mal noch rechtzeitig posten! Bin vor, an und auch nach Weihnachten leider gar nicht dazu gekommen. :( Aber noch ist ja Zeit. :D  


    Incu's Weihnachtsbäckerei 2014




    Einmal ohne Licht, einmal mit zu viel, entschuldigt. :(  












    Ich hoffe, es gefällt euch! :grin: Die Rezepte kann ich bei Interesse gerne im Kochen,Backen,Braten-Thread posten!


    LG,
    Incu

    [size=12]

    FC X: 0275-8357-0943 (Hähn)Premierball Kampf-Safari: Rabauz Rabauz | Pam-PamPam-Pam| Lin-Fu Lin-FuPremierball Meldet euch (GB oder PN)! :thumbup:
    >>> Auf der Suche nach einem Jirachi! Bitte melden!<<<
    [color=#00ffff]★ Gen.6-Shinies siehe Profil! ★


  • 0


    ~ Spitzbuben + Butterplätzchen + Zimtsterne ~




  • Kekszauber - ist vorbei


    Liebe User,
    diese Aktion hat mit dem Ende des Jahres 2014 auch ihr Ende gefunden.
    Die Medaillen werden im Laufe der nächsten Tage verteilt. Leute die diese Aktion verpasst haben, können ihre Werke gerne im Allgemeinen Sammelthread posten.


    Ich bedanke mich herzlich bei @Aquana @Cassandra @Dreamscape @Faris van Windmond @Garados @herkules @Incubus @Kea @Nalay @Narime @Nortia @Sweetie @Sunlight @TiGiOh und @White Tulip für ihre tollen Posts :3
    Natürlich noch ein Special Thx an @Cassandra und @White Tulip , die mir die Leitung dieser Aktion übergeben haben.


    Mfg. Kato