Vote der Woche #266 (28.08.2016 - 04.09.2016) - Wie spielt ihr das Pokémon-Sammelkartenspiel?

  • Auf welche Weise spielt ihr das Sammelkartenspiel? 118

    1. spiele es nicht (81) 69%
    2. sammle sie (in echt/online) (30) 25%
    3. online (19) 16%
    4. mit echten Karten (18) 15%

    Das Pokémon-Sammelkartenspiel gibt es seit 1996 und wird bis heute mit neuen Karten fortgesetzt. Mittlerweile gibt es insgesamt rund 5000 Pokémonkarten, Energiekarten und Trainerkarten, die zum Spielen und/oder Sammeln verwendet werden können. Wer sich echte Karten kauft, findet in besonderen Packs auch QR-Codes, die man anschließend online auf der offiziellen Website des Spiels einlösen kann, um weitere Karten für online-Duelle zu bekommen.
    Habt ihr euch schon einmal mit den Karten beschäftigt? Kauft ihr Karten oder bekommt ihr sie geschenkt und spielt anschließend mit ihnen? Spielt ihr die online-Variante des Sammelkartenspiels? Oder spielt ihr es gar nicht? Wählt in der Umfrage die Antwortoptionen, die am ehesten auf euch zutreffen und postet eure Gedanken im Topic!

  • Meine Erfahrugnen mit dem Sammelkartenspiel halten sich arg in Grenzen. Hatte damals einige Karten, um die 100 Stück in der Spitze, besessen. Inzwischen alles weggeworfen. Mutter hat insofern klug gehandelt, dass sie mir gebrauchte Karten vom Flomarkt gekauft hatte. Fabrikneue wären zu teuer gewesen und sind es derzeit noch immer. Momentan habe ich außer virtuellen Karten in Form des TCG-Gameboy-Spinoffs keine Pokemon-Pappkärtchen.


    Die Regeln des Spiels waren mir am Anfang keineswegs klar und als ich sie kapiert hatte, fehlten sowohl Energiekarten zum Angreifen als auch Hobby-/Interessens-Gleichgesinnte, um praktikabel zu spielen. Insofern spielte ich mein Leben lang analog/offline nie wirklich ernsthaft.
    Gegen meine bislang einzige Freundin – längst getrennt, war zu Grundschulzeiten, "Beziehung" halt wie man es beim Alter maximal erwarten kann – spielte ich mit Pokemonkarten einige Zeit lang: Ebenfalls ohne Energiekarten, ähnlich normal-beschworenen Yugioh-Karten durften Monster sofort angreifen; Trainerkarten kamen aus der Erinnerung (so gut wie) nie zum Einsatz.


    Was ich doof fand, wozu sich derzeit null Ärger mehr formiert, war, dass besagte Grundschulfreundin mir eine Art tollen Cheat versprach: Sie behauptete, Pokemonkarten fälschen zu können. Angriffswerte beispielsweise seien auf einem vorliegenden Karten authentisch manipulierbar. Der Tenor kam auf, das fällt niemandem auf und man spielt nach so einer Kartenveränderung sehr viel besser. Zum Glück gab ich ihr wohl nur eine Karte, um das angepriesene Tolle umzusetzen: Es wurde letztlich nur eine weiße Klebemasse auf den KP-Wert oder auf die Angr-Zahl aufgebracht, darauf anschließend mit Kugelschreiber eine neue Zahl gekritzelt. So entstehen schon mal beispielsweise 200 KP oder sogar 2000 – nicht nur unglaubwürdig und unfair, in erster Linie nimmt die gute Karte Schaden.
    Ließ mich von der "Ex" im Friedlichen insofern abzocken, dass ich ohne großes Zögern seltenere Karten in meinem Besitz gegen mehrere schlechtere weniger seltene eintauschte; war noch unerfahren, bedacht auf Quantität und wusste nicht direkt, sooo ein mieses Geschäft gemacht zu haben. Meine, Vaddern hatte mir die ersten Karten als Einstieg in neu gekauft – müssten Kanto-Mons drauf gewesen sein; weitere Karten kamen vom Flomarkt, gehörten der Jotho-Region an, unter anderem ein Webarak war dabei.


    Ich selbst spielte alleine eine Zeit lang mangels Bereitwilliger, im Pokemon-Sammelkartenspiel gegen mich anzutreten, mit Pokemonkarten gegen Yugioh-Karten; von letzteren besaß ich noch weniger. Ähnlich dem Gameboy-TCG war Spaß und nicht Gameplay getrimmt auf penibles Einhalten der Regeln im Fokus: Die Pokemon-Karten konnten mit ihrem Angriff den Angr-Wert der Yugioh-Karten senken, während die Yugioh-Monsterkarten jeweils mit mehr als 0 Punkten im Angriff (hatte keine solchen Versager wie Ojama oder "Angriffsgewinner") jedes Pocket Monster durch KP-Schaden sofort OHKOen konnten.


    Abschließend eingestreute Erinnerung: Ein älterer Cousin von mir besaß damals eine Karte mit Dragoran. Er hauchte sie an und wischte dann darauf, um die visuelle Qualität zu optimieren. Offenbar wiederholte er das Prozedere von Zeit zu Zeit. Dass das klappt, bezweifelte ich gedanklich unterschwelliger Intensität, derzeit glaube ich noch weniger an den Erfolg solcher Maßnahmen. Aber schon cool, wenn man so ein Dragoran hat.
    Gebrauchte Karten würde ich momentan nicht haben wollen, eher Neuware: Bessere Karten würde ich behalten, da schön und aus Sammlergedanken; wobei ich mir weder Karten kaufe noch wünsche, zumal zu teuer, insofern fällt das (doch nicht weiter schlimm) flach.

  • Ich hab nicht einmal viel Ahnung, wie man mit den Karten richtig spielt xD ich hab sie einfach. Eine zeitlang hab ich mir noch Boosterpacks geholt und hab auch echt schöne Karten hier. Mittlerweile hab ich mich aber darauf beschränkt die Dragorankarten zu kaufen, die raus kommen. Bei der Evolutions-Boosterreihe kommt schon das nächste :D ich freu mich schon drauf!

  • Also ich hatte mal als Kind welche (hab ständig welche geschenkt bekommen, keine Ahnung warum ._.), aber gespielt habe ich das TCG nie.
    Als Kind habe ich da auch null komma nichts von verstanden... und jetzt interessiert es mich einfach überhaupt nicht.
    Hab damals einfach nur die Pokémon abgezeichnet und mein Glurak bewundert, sonst nichts. Irgendwann habe ich sie mal weiterverschenkt.


    Ist aber generell so bei Sammelkartenspielen, das sie mich nicht interessieren. Außer Gwent aus The Witcher 3: Wild Hunt. Gwent ist awesome.

  • Ich spiele zwar nicht mit den Karten, aber ich hab sie gesammelt und besitze noch die Sammlung; sie vergammelt in meiner Schublade.

    Freundescode: 2466-4225-5838
    Kontakt-Safari: schöne süße Geister sind bereit für Spooky-Fun.
    Pokemon: Paragoni, Kryppuk, Shuppet
    IGN: Alexej ID: 35212


    The most beautiful thing I have seen in my life is a bananana next to a bananana!!!

  • Ich besitze, bis auf paar von der Grundschulzeit überhaupt keine Karten. Und spiele es auch nicht online. Ganz einfach, weil mich das Sammelkartenspiel uninteressant finde. Zudem finde ich die Karte vom Design langweilig. Im Gegensatz zu den Yu-Gi-Oh Karten, wo auf dem Kartenbild meist viel mehr zu sehen ist und viel detailreicher sind.

  • ich sammel die Karten nur. Zum spielen wäre ich wahrscheinlich viel zu dumm und ich möchte meine Karten dabei nicht unnötig beschädigen. Die seltenen Karten kommen schön in meinen Ordner, damit sich der Zustand auch ja nicht verschlechtert :grin: Das einzige, wo ich mit den karten spiele ist im Gameboy Spiel. Da kann ich es auch gut. Wenn ich Karten spiele, dann nur Yu-Gi-Oh! Da hab ich wenigstens Freunde, die das auch spielen.

  • Ich war, im zarten Grundschulalter, ein Sammler und dann auch Spieler der ersten Stunde. Angefangen hat es natürlich mit dem Anime und den Pokémon Editionen, kurz darauf war dann das Basis-Set im örtlichen Schreibwarenladen erhältlich, auf das ich aufmerksam wurde, nachdem ich in der Grundschule meine erste Karte gefunden habe. Mein letztes Set, das ich aktiv miterlebt habe, dürfte Neo Destiny gewesen sein. Gesammelt und getauscht und kurz darauf auch gespielt habe ich sehr viel mit Freunden, sogar eine Liga in einem Spielwarenladen in der nächsten großten Stadt haben wir regelmäßig besucht und dort dann nicht nur einige Orden ergattern können, sondern auch einen ordentlichen Teil unseres Taschengeldes für Karten oder Themendecks liegen gelassen. Mir hat das Spiel richtig Spaß gemacht, die Karten und deren Artworks haben mir immer sehr gut gefallen und ich sehe noch heute sehr gerne Karten aus dieser Zeit.


    Aktuell und heute habe ich mit dem Sammelkartenspiel nur noch insofern was am Hut, dass ich neben einem gut mit etlichen Common- und Uncommon-Karten aus den ersten Sets gefüllten Schuhkarton einen Sammelordner habe, in dem ich noch ein paar seltenere Karten aus dieser Zeit sowie ein komplettes Basis-Set aufbewahre. In den letzten Jahren habe ich mir aus Nostalgiegründen ab und an immer mal wieder seltenere Rare- und Holo-Karten, die mir damals sehr gut gefallen haben, für diesen Sammelordner, in dem ich auch noch ältere Yu-Gi-Oh!-Karten aufbewahre, besorgt und erfreue mich daran, diesen gelegentlich durchzublättern. Und nicht zu vergessen: Das Pokémon Trading Card Game-Spiel, das ich schon damals auf dem Game Boy Color spielte, habe ich mir vor einigen Monaten für die Virtual Console heruntergeladen und spiele auch dieses noch ab und an, wenn es die Zeit erlaubt.

  • Ich spiele es leider nicht mehr, obwohl ich es Online wieder anfangen wollte. Das werde ich noch irgendwann (ich hoffe bald) wieder nachholen.


    Angefangen hatte es bei mir nur mit dem sammeln der Karten. Natürlich die echten Karten, da es ja zur der Zeit noch keine online Version von dem Sammelkartenspiel gab (außerdem war die deutsche Version von pokemon.de (besonders, wenn man diese mit der heutigen Version vergleicht) ein Witz). Erst nachdem ich das Gameboyspiel bekam und diese gesuchtet hatte, fing ich auch mit dem Kartenspiel an.


    Irgendwann habe ich dann aufgehört zu spielen. Keine Ahnung wann genau und keine Ahnung warum. Es kam einfach dazu, was eigentlich ziemlich schade ist, da es mir Spaß gemacht hat. :dos:

  • Es gibt nur ein Sammelkartenspiel das wirklich rockt und das ist Yu-Gi-Oh! :nummer1:


    Das Pokémonsammelkartenspiel ist doch viel zu behindert geworden! Hätten die in dem Stil weitergemacht wie es am Anfang war, dann wäre es ganz cool geblieben, aber so kann man die neuen Karten nur noch in die Tonne kloppen vor lauter Sinnlosigkeit!


    Ich sammel nur die Karten aus der allerersten Generation, weil die einfach am hübschesten sind und weil es damals noch leicht war die zu spielen! Allerdings sind die Karten heut kaum noch zu bekommen. Trotz allem hab ich bereits so einige Perlen ansammeln können unter anderem die heiß begehrten Glurak-Karten*! :thumbup:


    http://i.ebayimg.com/00/s/NTAw…S-2Io/%24_35.JPG?set_id=2
    http://thumbs1.ebaystatic.com/…SnepJTd7RHRPwT1y_6eQQ.jpg


    *Ersteres Glurak stammt bei mir allerdings aus dem zweiten Basisset. Das Legendäre aus dem ersten besitze ich nicht, dennoch ist auch das vom zweiten Set mega mega geil! :love:

  • Spiele es nicht und hab ich auch nie. Das letztere liegt aber auch nur daran dass ich als Kind einfach keine Ahnung gehabt hab wie das Spiel denn funktioniert. Das einzige was ich mit dem Karten gemacht habe war sie mit Freunden zu tauschen.
    Wenn es um Sammelkartenspiele geht hatte Yu-Gi-Oh jedoch bei mir eindeutig die Nase vorn (obwohl ich das Spiel auch nie wirklich gespielt hab, war wohl als Kind einfach mehr daran interessiert wie die Karten aussahen als wie das Spiel gespielt wird).

  • Meine diesbezüglichen Kenntnisse beschränken sich auch auf das entsprechende GBC Spiel, das ich damals besessen hatte und mir kürzlich wieder für die VC geholt habe als es gerade reduziert war - muss mal anfangen das zu spielen.
    Würde ich ein paar Leute kennen, die das mit Begeisterung spielen, würde ich mir vielleicht sogar Karten kaufen und mich davon infizieren lassen, so wäre das eher sammeltechnisch von Interesse und das muss eigentlich nicht sein, ich fange das lieber garnicht erst an. :D Die einzigen Karten, die ich besitze, sind kostenlose von diversen Pokemon Days usw.

  • Früher habe ich das Kartenspiel geliebt. Ich habe es immer mit einer damaligen Freundin, die ebenfalls begeistert von den Karten war, gespielt. Leider war sie die einzige Person, mit der ich es damals spielen konnte, denn meine anderen Freunde bzw. die Nachbarskinder interessierten sich entweder überhaupt nicht für so etwas oder eben nur für das Yu-Gi-Oh!-Kartenspiel, an dem ich allerdings nie großartig interessiert war. Inzwischen interessiert mich das Pokémon-Kartenspiel ebenfalls nicht mehr sonderlich und ich habe auch schon vor Jahren aufgehört, die Karten zu sammeln. Ich besitze zwar noch einige, aber die haben auch schon ewig kein Sonnenlicht mehr gesehen.


    Irgendwie finde ich es schon ziemlich schade, dass sich heutzutage scheinbar niemand mehr für Pokémon-Karten interessiert. Zumindest niemand, den ich kenne. Ich hätte nämlich nichts dagegen, mal wieder eine Runde zu spielen. Online zu spielen interessiert mich allerdings eher weniger. Übrigens besitze ich auch noch das Trading Card Game für den Game Boy, habe es jedoch nie geschafft, es durchzuspielen.

  • Mit dem Sammelkartenspiel hatte ich vorwiegend in der Anfangszeit zu tun, als Pokémon gerade so richtig bekannt wurde und da gehörte das Sammeln der Karten sowie das Kämpfen mit Freunden dazu. Besonders toll fand ich da schon immer die Artworks und allein deswegen lohnte es sich auch oft, sich die Karten zuzulegen. Allerdings hat sich das Interesse mit der Zeit gelegt, da nach und nach immer mehr Erweiterungen kamen und die Übersicht langsam aber sicher nicht mehr vorhanden war. Darüber hinaus fallen mir solche und ähnliche Kartenspiele, wie etwa Yu-Gi-Oh, bei zu vielen Karten schwer zu spielen, weil ich keinen weitreichenden Blick darauf habe, welche Karten sich in einem Deck gut zusammenfügen.
    Seit letztem Jahr habe ich wieder mehr Interesse für das Sammelkartenspiel entwickelt, allerdings mehr auf die Veröffentlichung bezogen und weniger aufs Spielen. Beim Spielen beschränke ich mich heute auf das GBC-Spiel von der Virtual Console, da dieses nach wie vor Spaß bereitet.

  • Wie viele meiner Vorposter hatte ich mit dem TCG in erster Linie zu seiner Anfangszeit zu, als der Pokémonhype allgegenwärtig war und quasi jeder mit den bunten Karten rumgelaufen ist. Gespielt habe ich das Spiel allerdings nie, da ich damals schon eher Richtung Yu-Gi-Oh! tendierte und eher dieses unter Freunden verbreitet war. Nur durch das Spiel auf dem Gameboy weiss ich überhaupt ungefähr, wie man das Pokémon TCG spielt. Dahingehend habe ich mich also eher auf das Sammeln konzentriert. Kaufe auch heute noch sehr sporadisch mal einen Booster, wenn ich zufällig an welchen vorbeilaufe, aber eher aus Nostalgiegründen. Meine "Sammlung" verstaubt momentan daher auch in irgendeinem Ordner, zwischendurch nehme ich die aber auch gerne wieder hervor, um in der oben angesprochenen Nostalgie zu schwelgen.

  • ich habs auch in der ersten hypephase gespielt,durch das tcg bin ich überhaupt mit pokemon in Berührung gekommen.bis zur ersten hoenn erweiterung war ich regelmäßig dabei und hab mir decks und booster zugelegt,danach wurde es weniger.das lag vor allem an den ex karten mit denen bin ich nie so richtig warm geworden..aber inzwischen kommt da wieder mehr und die full art brake karten haben es mir angetan.außerdem spiel ich sehr gern das online tcg wenn ich keine rl Gegner hab. Generell benutze ich im kartenspiel allerdings weniger tryhard karten als solche die mir einfach gut gefallen,etwa die feuer karten mit denen ich aufgewachsen bin

  • Auch wenn ich den Pokémon-Einzug seit der ersten Stunde miterlebt habe, so habe ich mit den Karten anfangs kaum etwas zu tun gehabt. Ich besaß zwar ein paar, aber spielen tat ich nicht mit ihnen. Erstens weil es zu wenige waren und ich zweitens auch die Regeln nicht kannte. Zudem hat in meiner Umgebung keiner wirklich gewusst, was die Zahlen unten rechts bedeutet hatten. Die Jungs aus meiner Klasse damals meinten, je kleiner die Zahl umso seltener. Alles Quark, waren es lediglich die Zählfolge für die jeweilige Erweiterung. Aber die wusste ja immer alles besser.


    Die wenigen Karten, die ich damals besaß, nenne ich auch heute noch mein Eigen und sind inzwischen auch erweitert. Dabei muss ich aber betonen, dass ich nur die Karten der ersten und nur ein wenig der zweiten Generation sammle. Vorwiegend eben Jungle, Fossil etc. und natürlich die Gym-Karten, die es nur auf englisch gab. Vollständig ist meine Sammlung bis heute nicht, aber ich bin mit dem jetzigen Stand recht zufrieden und werde mir weiterhin die Mühe machen, die restlichen Exemplare zu finden.


    Für mich waren die Karten zum Spielen immer zu schade. Ich fand einige der Design wirklich wunderschön und ganz besonders die holografischen Karten wurden penibelst behandelt. Ich liebte die Pokédex-Einträge unter den Bildern immer sehr und lese sie mir auch heute noch durch, wenn ich den Ordner hervorkrame und durch die Klarsichthüllen blättere. Ein wirklich tolles Gefühl.

    "Wie beim Kartenspiel kommt es auch im wirklichen Leben darauf an,
    das Beste aus dem zu machen, was einem gegeben wurde,
    anstatt sich über ein ungünstiges Blatt zu beschweren und mit dem Schicksal zu hadern."


    [Astor, Pokémon - Schwarze Edition]

    Nur noch sporadisch im BisaBoard.

  • Ich habe keine Karten, habe sie aber mal im Jahre 2000 oder um den Dreh rum gesammelt. 1-251, davon jede verschiedene Kartenform.
    Angefangen dran zu zweifeln diese Karten zu sammeln war als die ersten Bilder mit Knetfiguren dargestellt wurden.
    Wenn ich heue an das ganze Geld denke das ich damals dafür ausgegeben haben. :patsch:

  • Bis 2006/07 habe ich mit Freunden noch gesammelt, dann Gen 4 Sets Auszeit und bei den Gen 5 Sets wieder angefangen. Am aktivsten aber die EX-Sets. Die meisten habe da schon aus der Gegend aufgehört, weil die eh nur auf den Zug für die ersten paar Sets aufgesprungen sind, aber in kleiner Gruppe hatte man da noch Spaß.
    Gespielt habe ich das Spiel sowohl online als auch in echt. In echt aber nicht mit richtigen Regeln, sondern einfach nur wie es uns gepasst hat. Pokémon gelegt, keine Energien und dann halt Variation, wie wir angreifen durften. Im Endeffekt war das bei genauem überlegen auch richtig, bloß die Energien etc haben gefehlt.
    Online wurde dann richtig gespielt. Das hatte viel Spaß gemacht, auch wenn ich eher Anfänger geblieben bin. Mit Ho-Oh EX hatte aber selbst ich eine Chance; war schon nice.


    Vielleicht kennen es noch andere, aber bei uns hat man mit den Karten (eigentlich fast alle Arten damals) Klatschkarten gespielt. Die schönen Holos von damals, die Sammler heute wohl mit mehreren Hüllen bestücken würden, haben wir damals schön geknickt und gespielt. Mit eines der spaßigsten Sachen, die man hätte machen können. So hatte halt jeder was mit den Karten zu tun und es ging schneller und einfacher als erstmal ein Feld zum spielen aufzubauen. Zumal man so auch schneller mit fremden Kids was zu tun hatte, da halt jeder schnell mitmachen konnte.
    Ich selbst habe einen Ordner mit den Holos der ersten Generationen und wenn ich mir denke, dass wir einige davon damals einfach mal fürs spielen beschädigt hatten, haha :D  
    Das Spiel für den Gameboy habe ich damals auch extrem viel gespielt und es hat beigetragen, dass mir die ersten Karten die sympathischsten sind. Und da hatte ich mit diesen auch am meisten zu tun.
    Heute sammle ich nur noch und habe die Karten alle in Ordnern. Ist schön sich die alle anzuschauen und an die damaligen Tage zu denken. Spielen würde heute so oder so real schwerer von Dannen gehen, da die Partner fehlen und sich Turniere nicht lohnen.



    Angefangen dran zu zweifeln diese Karten zu sammeln war als die ersten Bilder mit Knetfiguren dargestellt wurden.

    Ich versteh zwar nicht, wieso ein paar Knetfiguren, die größtenteils Ditto waren, einen zweifeln lassen, aber ich persönlich fand diese Art Karten damals mit am besten, weil man eine Gruppe Karten spezifisch zum sammeln hatte. Wie Icognito oder ähnlichen Kram.