Die M&L-Spiele

Die Kronen-Schneelande erwartet euch!


Alle Informationen zum zweiten Teil des Erweiterungspasses "Die Schneelande der Krone" findet ihr bei uns auf Bisafans:

Zu den Kronen-Schneelande-Infoseiten | Pokédex | Routendex

  • Btw. ich predicte das ich spätestens in 3 Tagen komplett kirre sein werde, wenn hier alle mit demselben Avatar herumlaufen.


    Weiterhin predicte ich, dass L bei einigen Kandidaten irgendwann durchdrehen wird und sich selbst um sie kümmert.


    Abschließend reiche ich den Vorschlag ein, das bei einem "Lynche Herkules" einfach alles stirbt, was irgendwo ein "Herkules" stehen hat. Das wäre eine Menge Chaos, das könnte L gefallen.


    Btw. wer ist dieser L überhaupt?

    Pokémon Y WonderWedlocke-Challenge: Feelinara&Tentacha ; Sichlor&Camaub ; Tangela&Garados


    Fire Emblem Heroes ID: 7375759395 - Added mich! :D

  • Wie wäre es, wenn wir alle gewinnen?

    Die M&L-Spiele sind ein soziales Survival-Spiel, indem es darum geht mit anderen Spielern Bündnisse zu pflegen, die auf mündlichen Vereinbarungen beruhen. Anders als in üblichen Mafiarunden gibt es keine informierte Minderheit und eine uninformierte Mehrheit. Dadurch ergeben sich einige Dilemma, die ich erklären möchte. Ferner möchte ich einen Vorschlag unterbreiten, wie wir dies umgehen können.


    Jeder Spieler ist fraktionslos. Am Ende des Spiels kann anscheinend nur einer gewinnen. Das heißt, jedes Bündnis zerfällt, sobald die Opposition gestorben ist. Wie wir bei den letzten A&L-Spielen gesehen haben, geht es darum, dass sich mehr als 50% aller Spieler darauf einigen, dass die übrigen Spieler verlieren. Das ist hier möglich, indem der Lynch mit der Mehrheit kontrolliert wird und koordiniert die Nachtaktion der Opposition blockiert wird. Das wird dann beliebig wiederholt bis ein Sieger feststeht. Das Dilemma besteht darin, dass jeder alleine gewinnen möchte, aber auf die Hilfe anderer angewiesen ist. Wie können wir als Spieler diesem Schicksal entrinnen?


    Bevor ich einen Lösungsvorschlag unterbreiten möchte, sollten wir uns zunächst damit beschäftigen, was ein soziales Dilemma überhaupt ist. Soziale Dilemmata liegen vor, wenn die bestmögliche Verfolgung der individuellen Interessen der beteiligten Akteure diese in einen Zustand führt, der sie schlechter stellt als Lösungen, in denen auf die beste Handlung zur Maximierung der individuellen Interessen verzichtet wird. Im Prinzip geht es darum, dass wir alle gewinnen, indem niemand alleine gewinnt.


    Wir können diese Situation umgehen, indem wir uns die Regeln zu nutze machen:

    So wird tagsüber wie in jeder normalen Runde durch Lynches bestimmt, welcher Spieler getötet wird, wobei im Falle eines Unentschiedens alle Spieler sterben, die die meisten Lynchvotes auf sich vereinen.

    Wenn sich jeder selber lyncht, dann sterben wir alle gleichzeitig und umgehen damit die Regel, dass nur die letzten beiden Spieler gewinnen. Jetzt sehe ich leider, dass es dieses Mal einen Tiebreaker gibt und das macht meinen Plan irgendwie kaputt... Solange aber alle Spieler beim Tiebreaker gleich abschneiden würde, würde es wieder gehen. Das heißt, wenn wir heute Nacht alle einfach einen Spieler beschützen, dann können wir uns alle morgen selber lynchen und alle hier in Null Komma nichts einen Sieg einheimsen.

    Für den Fall, dass jemand diesen Plan unterbinden möchte und im letzten Moment seinen Lynchvote ändert, würde ich einfach sagen, dass wir in der Nacht die Aktion dieses Spielers blockieren und ihn am nächsten Tag lynchen, bevor wir uns dann wieder alle selber lynchen, um alle gemeinsam zu gewinnen.


    Ihr werdet euch jetzt bestimmt fragen, ob wir tatsächlich gewinnen würden, wenn wir uns selbst lynchen. Ich habe die Spielleitung bereits gefragt und werde euch die Antwort übermitteln. Stattdessen fragt ihr euch bestimmt, woher ich weiß, dass ihr jetzt gerne die Spielleitung fragen wollt. Die Antwort darauf liegt in Erfahrung! Wenn man in seiner Erklärung einfach eine Annahme trifft, wie eine Regel funktioniert, dann wir immer nachgefragt, ob das tatsächlich so ist. Wenn man explizit erwähnt, dass man die genaue Regel kennt, dann wird es überlesen. Deshalb sollte ich es am besten gar nicht erst hier schreiben, da ihr es dann überlesen werdet. Wenn du bist hierher gelesen hast, danke fürs Lesen! Wenn alle Spieler gleichzeitig sterben, dann verlieren alle Spieler.


    Wie wäre es, wenn wir alle verlieren? Jeder Spieler in dieser Runde hat die Ambition, zu gewinnen. Das heißt, jeder Spieler möchte, dass alle anderen Spieler verlieren. Das hört sich aber nicht besonders sportlich an, Schneescheffler :^^^) Wenn wir alle den Drang überwinden können, gewinnen zu wollen, dann können wir alle gemeinsam gewinnen, indem niemand gewinnt! Es ist letztendlich nur eine Definitionsfrage, ob alle Spieler verlieren oder gewinnen, wenn sie gleichzeitig sterben. Ich würde es als einen Sieg über die Menschlichkeit verbuchen, wenn die Mehrheit aller Spieler sich zusammenfindet, um zu verlieren. Lasst uns also die Gemeinschaft der Blindgänger gründen! Die Gemeinschaft der Blindgänger setzt sich dafür ein, all diejenigen zu vereinen, die wirklich wollen, dass alle anderen Spieler verlieren. Indem wir es verhindern, dass es überhaupt einen Sieger gibt, haben wir die Möglichkeit, dass niemand benachteiligt wird! Diese Gemeinschaft ist rein öffentlich. Wer sich als Blindgänger sieht, der ist bereits einer. Wer sich öffentlich zu den Blindgänger bekennen möchte, wird sofort solcher akzeptiert. Hier soll nichts hinter verschlossenen Türen gehalten werden!


    An dieser Stelle möchte ich gerne Jadama zitieren: "Der Kern eines Spiels ist es, die Unterschiede zweier Menschen zu zeigen.". Indem alle Spieler verlieren, ist jeder gleich und niemand wird sich je wieder benachteiligt fühlen. Das streben nach Individualität ist etwas sehr Kapitalistisches und wir mögen das nicht in diesem Haus, Schätzchen. "Jeder Mensch hat die moralische Verantwortung sich zu verbessern" ist ein genauso dummes Motto! Fragt sich nur, wer so blöd ist. Zu nieder mit dem streben nach Individualität und der Verbesserung! Spiele sind Arbeit ohne praktisches Nutzen.


    Wer sich gegen die Gemeinschaft der Blindgänger stellt, der stellt sich gegen die Gemeinschaft all derjenigen, die erkennen, wie egoistisch es ist, gewinnen zu wollen. Wir können nicht alle gewinnen, also kann genauso gut keiner gewinnen! Die anderen, die gewinnen wollen, sollten verlieren, damit alle gleich sind! Ich habe 8000 Mann hinter mir! Lasst uns morgen zusammenfinden und uns selbst lynchen. Jeder der sich dagegen stellt, soll gelyncht werden!


    Ich werde mich an dieser Stelle noch nicht symbolisch selbst lynchen, da ich sichergehen möchte, dass mein Beitrag tatsächlich gelesen wird. Da bin ich mir ja einfach nie sicher, wer sich tatsächlich alles durchliest, was ich so für den Anfang einer Runde verzapfe :D


    Lass uns das jetzt mal in eine Nussschale packen. Wir haben gelernt, wie soziale Dilemmata auf Wikipedia definiert sind, es gibt anscheinend ein solches in dieser Runden, wenn alle verlieren, gewinnen alle und jeder der kein Blindgänger ist, gehört gelyncht!

  • Update: Es wurde ein Bug entdeckt.

    Wenn man versucht den User kibikinkamwi uwu zu killen/lynchen, führt dies dazu, dass man stattdessen aus der Runde ausscheidet. Zudem haben einige User vermerkt, dass ihnen danach auch unter mysteriösen Umstände ihre Kniescheiben abhanden gekommen.

    Entschuldigung, aber da fehlt noch ein sind am Ende des letzten Satzes.

    112341-aa89b7ea.png112226-5d686bb4.png

    Signatur by polskaaaviolet | Schneeflocke by short king

    Driftlon hatte einen Mund-Nasen-Schutz bevor es cool war.

  • Lass uns das jetzt mal in eine Nussschale packen. Wir haben gelernt, wie soziale Dilemmata auf Wikipedia definiert sind, es gibt anscheinend ein solches in dieser Runden, wenn alle verlieren, gewinnen alle und jeder der kein Blindgänger ist, gehört gelyncht!

    Jeder der Spaß an dieser Runde hat, gehört zu den Gewinnern. Dementsprechend werde ich jetzt mal die Liga der Knallköpfe ins Leben rufen, die den Blindgängern als Gegenpart gegenüber stehen werden. Gegen gesunden Menschenverstand kannst du Cavendish versuchen, mit deinen schönen Worten die Sinne zu vernebeln. In der ersten Hälfte hat es auch ganz gut geklappt, wie ich zugeben muss, nur sieht jeder Einäugige deine Falschheit in der zweiten Hälfte. Diese Aggresivität, welche du dort zeigst, steht in starkem Kontrast zu dem deiner Gruppe gegebenen Titel.

    Da ich nun aber kein Unmensch bin und mit 8000 Leuten unter unseren bisherigen ~30 Mitgästen eher weniger Streß haben will, werde ich dich an diesem Abend nur stören statt ausschalten.

  • Update: Es wurde ein Bug entdeckt.

    Wenn man versucht den User kibikinkamwi uwu zu killen/lynchen, führt dies dazu, dass man stattdessen aus der Runde ausscheidet. Zudem haben einige User vermerkt, dass ihnen danach auch unter mysteriösen Umstände ihre Kniescheiben abhanden gekommen.

    Entschuldigung, aber da fehlt noch ein sind am Ende des letzten Satzes.

    Ich weiß. Das gehörte von Anfang an zu meinem Plan, der dich dazu bringen sollte an dieser Runde teilzunehmen.

  • Guten Morgen an alle Kameraden, die meinen Bullshit geniessen, und auch an alle anderen außer mich.


    Nach den Ereignissen innerhalb der letzten paar Stunden hat sich für mich genau eine Sache herauskristalliert: ich werde nie wieder einen Beitrag von Cavendish lesen. Für diesen Beitrag solltest du genudelholzt werden.

    Du wirst mich niemals mit deinem Kapitalismusargument ködern! Das hier ist die reinste Form der Anarchie. Und bei nem soliden Selbstlynch wären alle vorbereiteten Mollys voll umsonst gewesen. Also vergiss es