Film 03: Im Bann der Icognito

Schwert / Schild Pokémon Schwert und Schild sind da! Auf Bisafans sammeln wir alle wichtigen Infos in unseren Guides und dem Pokédex! Alle bekannten Informationen findet ihr hier bei uns:


→ Zum Bisafans-Pokédex | → Zu allen Schwert und Schild-Infos
→ Stellt hier eure Fragen zu Schwert/Schild

  • pokemon3_18m.jpg


    Deutsche Kinopremiere am 21. Juni 2001


    Während Professor Spencer Hale seiner Tochter Molly eine Geschichte über die Icognitos und Entei erzählt, trifft eine Email von Schuyler ein. Das Team von Professor Hale fand etwas neues bei den Ausgrabungen und die Anwesenheit des Professors ist wichtig. Klar, daß Molly hierüber ziemlich traurig ist. Doch ihr Vater verspricht schnell zurückzukommen.


    Bei der Ausgrabungsstätte angekommen zeigt Schuyler ihm auch die Neuigkeiten. Ein Raum mit Schriftzeichen der Icognito! Als Professor Hale diese untersucht und eine Truhe öffnet, die Puzzlesteine mit Icognito-Bildern enthält öffnet, wird er zu den Icognitos hineingezogen...


    Als am nächsten Tag Schuyler und der Opa von Molly ankommen, denkt Molly noch es sei ihr Vater. Doch die beiden Herren überbringen nur schlechte Nachrichten. Nachts schleicht sich Molly runter und versucht mit Hilfe des Notebooks ihres Vaters mehr über sein Verschwinden herauszufinden. Als sie dann auch die Schatulle mit den bemalten Steinen sieht, erkennt sie, daß die Icognitos wie Buchstaben aussehen. So formt sie "Mama und Papa". Dies rührt Molly sehr viel, so daß eine Träne auf den Boden tropft und die Steine aufleuchten. Auch bei der Ruine tut sich nun einiges und zahlreiche Icognitos fliegen aus der Ausgrabungsstätte direkt in Mollys Zimmer. Und nicht nur die Annons, sondern auch Entei, nachdem Molly wieder an ihren Vater dachte und ihn sich so sehr herbeiwünschte! Dabei vereist jedoch auch das Zimmer von Molly komplett und alle Ausgänge werden mit dicken Eisflächen versperrt...


    Zur Review bei Bisafans


    pokemon3_19m.jpg pokemon3_20m.jpg pokemon3_23m.jpg

  • Jaaa... denn 3. Film kenne ich noch mein Kumpel fand ihn damals sehr interessant ...


    ... er ist während des Filmes eingeschlafen o.o ...


    .... ich hingegen fand ihn super, aber wenn ich mich recht entsinne nicht so spannend ...


    aber irgendwie an was ich mich erinnern kann ist :


    Das es ne Karte dort gab, und das mir der Film gefallen hat ^^

  • Ja, das war ein Super Film:
    + Fantasievoll
    + viel Action
    + Entei hab ich da zum ersten mal gesehen udn jetzt ist es mein Lieblingspokemon
    + ein bisschen emotional
    + Icognito und ihre Macht


    - zu kurze Handlung


    Ich finde, dass der Film zu den besten gehört also kann man gut ne 1-2 geben.

  • War schon in Ordnung, aber ich wuerd gern mal die japanische Version sehen.


    Naja, oder vielleicht kann mir ja auch hier jemand meine Frage beantworten:


    Wurde der Film nur in Deutschland wieder geschnitten
    oder stammen die Szenen aus dem japanischen Trailer, in denen auch Mewtu vorkommt und Pikachu fast verreckt (etc...), aus einer frueheren Version des Films die auch in japan so nicht auf den markt kam?


    Falls sich schonmal jemand auskennen sollte:
    Ebenso der 2te Film wurde ja scheinbar wieder geschnitten. Im jap. Trailer gab es einige Szenen die ich im Film nicht wiedergefunden habe...
    Gibts vielleicht irgendwo ne Seite die all die Szenen mal zusammenfasst oder so? Oo

  • der film war echt gut hat ne eins verdient (so wie jeder andere pokemon film) =)


    sehr fantsievoll +noch der witzige vorfilm :D
    der kamf glurak (einer meiner lieblings) vs entei war schon voll geil :top:


    meine lieblingsstelle: irgentwie die wo entei glurak fast mit der pfote den hals abschneidet =)


    aber minus punkte sind finde ich:


    das entei nur erschaffen wurde durch die träume und dann wieder weg :q ich dachte des wer n echtes poki...
    und ich wusste garnet das icocnit legendär sind
    und sooo stark wenn man sich funscht die welt explodiet macht das icocnito :waah:

  • Sher gute Story,
    doch manchmal etwas langweilig,
    kommen wir zur Kritik:


    Pro:


    + Entei
    + Molly
    + Icognito
    + Ash's Mutter spielt mal ne größere Rolle
    + Glurak kommt wieder
    + Kampf gegen Molly


    Kontra:


    - Die Grafik war nich so dolle
    - Manchmal wurde es langweilig


    Meine Note: 2+

  • Dieser Film ist meiner meinung nach einer der besten die es gibt.


    Pro:
    +klasse Story
    +Entei und Incognitos
    +Molly
    +Glurak kommt wieder
    +die Mutter von Ash hat mal eine größere Rolle als sonst
    +coole Musik
    Kontra:
    nichts


    Gesamtnote:2+

  • Also ich finde den 3.Pokemonfilm echt gut gelungen!! Im Gegensatz zum zweiten war er zwar nicht überragend aber trotzdem recht sehenswert. :thumbsup:


    Zum Film: Den Anfang fand ich recht verwirrend mit Entei und den ganzen Icognito...naja und die geschichte mit Molly muss man auch erst mal verstehen :thumbsup: Tja und die Tatsache das sich Delia dann so liebevoll um Molly gekümmert hat fand ich schon komisch. Naja die Szene wo Glurak dann kommt und Ash hilft ist echt beeindruckend!!! Das war wirklich rührend!! Vor allem weil ich Glurak voll cool finde :thumbsup: Naja und wie sich Molly dann in eine ältere Molly verwandelt und mit Rocko und Misty kämpft find ich auch äußerst cool!! 8| Sie riskieren viel damit Ash weiterkommt!! Natürlich ist auch Entei voll klasse!!!


    Also im Allgemeinen sage ich mal: Note:3

  • Er war eigentlich okay, nur an manchen stellen sehr unrealistisch.


    + Entei
    + Molly's Kristallwelt sah kewl aus.
    + Die Geschichte mit den Icognito
    + Glurak (Wenn die ganze sache auch ein bisschen unrealistisch ist...)


    - Molly , die kleine ging nach ner Zeit nur auf die nerven.


    Note 2


    Wer den Abspann ansieht , der sieht das Mollys Mutter zurük kommt.

  • Den Film fand ich recht gut!!^^ Man konnte ihn besser anschauen als den ersten oda den zweiten Film^^. " Er war recht sehenswert"^^


    Naja ich fand gleich den Anfang wo Ash gegen dieses Mädchen (weis den namen net mehr!!^^) kämpfen tut und sie dann zu diesem Dorf gehen wollen und da alles wie eingefroren ist!! Wie sie dieses Dorf so echt gestalltet haben fand ich sehr schön mit diesen ganzen Eisblumen und so!!^^ Dann fand ich es auch noch total cool als Ash da diese Turmwand runterfällt und Glurak es gerade noch rechtzeitig aufgefangen hat :D !! Echt klasse aba ich fand Glurak schon imma toll!!!^^
    Naja und dann auch noch das in dem Film Entei und Icognitos drinne vorkamen!! Ich steh ja schon allgemein auf Entei :love: :love: deswegen hat mir der Film auch so supi gefallen!!^^
    Das Ende fand ich echt supi schön wo Molly dann wieda ihren Vater wiederbekommt und später dann auch noch ihre Mutter!!^^


    Fazit: 2-3

  • Der Film war auch cool



    +Der Vater wurde gefangen
    +Unown haben zugeschlagen
    +Die Icognito erfüllen jeden Wunsch
    +Entei wird der Vater des Mädchen
    -Ash´s Mutter wird entführt
    +Das mädchen soll an Entei glauben
    +Icognito sind unschklagbar und haben Eigene KRft entwickelt



    BESTE




    Ash fällt runter GLurak fängt ihn auf und die kämpfen gegen Entei



    _________________________________________________________________


    WEr ist stärker für euch



    Meinst du diese Umfrage ernst? Arceus hat (laut den Legenden) das Universum erschaffen, findest du nicht, dass die Antwort auf der Hand liegt? Auf jeden Fall wäre es gut - jetzt an alle gerichtet! - wenn auf diese Umfrage nicht mehr eingegangen wird, denn in diesem Topic geht es um die Meinungen zum 3. Film. (Ekaterina)

  • Da kann ich mich demallen nur anschließen ;D  
    Pro:
    +super story
    +vater verschwindet
    +mollys kristallwelt
    +incoknito&entei
    +glurak fängt fallenden ash (COOL)
    +am schluss kommt mollys mutter wider
    +ash`s mutter hat mal ne größere rolle
    +molly
    +emotional
    +kampf vs. molly
    meine kontra:
    -molly ist manchmal nervig
    -manchmal überhaubt langweilig :thumbdown:
    Gasamtnote:2

  • Das ist der einzige Pokemonfilm, den ich seinerzeit im Kino gesehen habe, und ich war damals doch ziemlich beeindruckt! Diese ganze Wunschwelt, die Molly erschaffen hat, fand ich irgendwie cool.
    Wenn ich den Film heute sehe, find ich ihn zwar zum Teil etwas langatmig, aber dafür gibt es zum Ausgleich auch viele schöne emotionale Stellen, und Team Rocket sorgt für die richtige Prise Humor. :thumbup:
    Außerdem kommen die verschiedenen Sichtweisen der Charaktere auf die ganzen Geschehnisse schön nachvollziehbar zum Ausdruck, so dass Ash z.B. auch begreift, warum Molly seine Mutter entführt hat.

  • also dan kann ich mich noch sehr gut erinnern^^


    find ja iwie cool, das da entei vorkommt und die traumwelt dieses mädchen, wie hieß die noch gleich ?(


    ich lieeebe incognito, und ash mutter war gefangen weil entei sie da entführt hab. ohje ;(


    aber ich find ihn mal wieder sehr gut gelungen, da es so geheimnissvoll ist mit den pokiis also incognito!!! :thumbsup:

  • Hm...das ist der Film, den ich leider nie im Kino schauen konnte, aber ich besitze das Video. xD
    Mir hat der Film recht gut gefallen, aber es gibt Bessere.
    Besonders interessant war die Beziehung von Entei und Molly zueinander, denn Entei hat Molly ja wirklich sehr ins Herz geschlossen. Die Idee mit dieser Traumwelt war auch wirklich toll und dass Ashs Mutter von Entei entführt wurde. Einfach eine geniale Story, wenn auch sehr einfach, denn im 2. Film musste Ash die ganze Welt retten und hier seine Mutter, Molly usw.
    Daher bekomt der Film ein paar Minuspunkte. Man verspricht sich so wahnsinnig viel von der Geschichte, aber mit der Rettung der Welt kann sie dann eben doch nicht mithalten.^^
    Hm...Soundtrack ist echt gut, die neuen Charakter schließt man schnell ins Herz, durch Team Rocket ist der Film auch sehr witzig...
    Also im Großen und Ganzen: Echt gelungen!^^
    Schulnote: 2

  • Erst mal die "+" :


    - Das ganze handelt in Johto.
    - Misty war damals dabei.
    - Es wird gezeigt was die Icognito wirklich draufhaben.
    - Entei hat wirklich was drauf.
    - Ash hat gezeigt dass er viel Mut hat, nicht wie in den neuen Filmen.


    Und jetzt die "-" :


    - Es ist ein bisschen enttäuschen dass Entei von Icognito zusammengestellt wurde.
    - Manchmal passiert zu viel auf einmal.
    - Entei kann reden.


    Mir hat dieser Film sehr gefallen. Etwas ungewöhnlich und deshalb ist es so cool. Die Icognitos erstellen eine neue Welt die sich echt anfühlt und wo sich die Hauptcharakteren befinden. Doch Entei ist in diesen Film nicht so gut gelungen. Schade dass er normal reden kann. In 2 Film verstehe ich es dass Lugia reden kann, aber dass gleich Icognitos so was schaffen können ? Ist für mich schon ein bisschen übertrieben. Mir gefällt auch dass diese Wesen zwischen oder in den Dimensionen leben. Man sieht es gut in 10 Film als Dialga und Palkia kämpfen.

    "Well, once there was only dark. You ask me, the light's winning."
    ~ Rust Cohle, True Detective

    2 Mal editiert, zuletzt von Adrix ()

  • So...
    es ist mein Lieblings Film von Pokemon
    +:
    -Entei kann reden
    -Ash seine Mutter spielt eine große Rolle
    -Es werden viel über Icognito geredet
    -Mollie ist super süß
    so jetzt kommt dass -:
    -Die Pokemon spielen da verrückt :ugly:
    -Es passiert manchmal etwas zu viel auf einmal
    Note:
    1-

    Komm sing mit mir heut Nacht
    Bei Kerzenschein.
    Dann fängt dich meine Macht noch stärker ein
    Und wendest du den Blick auch ab von mir.
    Ganz nah ist das Phantom der Oper da.
    Es lebt in Dir.


    The Phantom of the Opera

  • Meiner Meinung nach der Beste Pokémonfilm ;)


    Fangen wir mal bei der Story an... Welche nicht wie im zehnten Film zusammengebastelt wirkt. Hier ergab sich alles fließend, es handelte sich nicht um irgendeine vorrausgesehene Katastrophe, wie ich anfangs befürchtet hatte (So was kann ich imo nicht ab -.-), sondern um die Träume eines kleinen Mädchens, die mit der Hilfe der Icognito wahr wurden. Das gefiel mir schon mal sehr^^ Das Molly sich so dringend eine Familie gewünscht hat, und Entei für ihren Papa hielt... Oder als Entei Dalia angestarrt hat, und "Du bist... MAMA!", das fand ich ein wenig lustig, ersteres aber nicht so. Ash kam an einer Szene wie ein Möchtegern-Held vor, Pluspünktle^^ Ich fand die Story einfach nur genial... Lustigerweise war es aber gerade der Film, mit den wenigsten Zahlen in Deutschland, und der wohl dafür gesorgt hat, dass wir die PKM-Filme nicht mehr hier im Kino sehen können =/
    Nun zur Gestaltung, wie der Film umgesetzt wurde, Lieblingsszene etc. ..
    Ich fand es sehr schön umgesetzt. Diese ganzen Kristalle, die sich über das Land zogen, sahen definitiv nicht so aus, als wären sie mit dem Computer gemacht worden, also schon mal ein Pluspunkt, da wurde der Großteil noch mit Hand gezeichnet. Das Kristallgebilde war insgesamt sehr skurill meiner Meinung nach, schön, aber auch gruselig. Ich selber könnte in so was jedenfalls nicht wohnen, wie Molly es tat xD Besonders schön die Szenen, wo sich das Kristallschloss immer weiter verschloss, wie eine Blüte... Sprich: Molly hat sich verschlossen, die Umgebung spiegelte ja praktisch sie selbst wieder. Das fand ich schön tiefgründig^^ Als sich das Gebilde dann wie eine Blüte geöffnet hat, als Molly sich wieder selbst öffnete... Einfach wunderschön^^ War nicht zu kitschig gemacht, schlicht und einfach und trotzdem schön, gerade wegen dieser Einfach- und Schlichtheit. Schade fand ich's nur, dass die Icognito am Anfang computeranimiert waren, dass sah nicht so toll aus =/
    Musik...
    Die gefiel mir sehr toll^^ Am Anfang, wo Ash und co. gesehen haben, wie die ganzen Blumen kristallisierten... (wieder ein Pluspunkt, die Kristallation sah sehr schön aus xD Wie ein durchziehender Windhauch, finde ich...) Oder als die Icognito zu Molly gekommen sind, und die Veränderung der Welt in ihre begonnen hat, das hätte schön klingen können, die Musik, aber sie klang gruselig, und irgendwie... Als würde sich eine Chatastrophe nähern^^ (naja, schön eigentlich noch auch, aber das hat man durch diese Faktoren verloren xD)


    Eindeutig mein allerliebster Pokémonfilm bisher, ich fand die Story und die Umsetzung einfach klasse. Hier war nichts zusammengeklebt, hier war wortwörtlich viel Fantasie verwendet worden^^


    lG Lumi

  • Ich verstehe die Welt nicht mehr. Nachdem der Thread zum 10. Film geradezu explodiert ist und dieser nur mit Lob überschüttelt wird, sind die Lobeshymnen hier hingegen sehr viel verhaltener, was ich bislang absolut nicht nachvollziehen kann. Schließlich gehört Film Nr. 3 zu den absoluten Spitzenreitern, während ich Film 10 am liebsten wieder aus meinem Gedächtnis verbannen würde. So verschieden können Meinungen sein- und zwar zu Recht, schließlich wäre es dann doch ziemlich langweilig und alle Diskussionen würden an Reiz verlieren ;)


    Aber alles der Reihe nach: Ich habe den dritten Kinofilm damals - damals ist auch schon ziemlich lange her - als Knirps im Kino gesehen, aber bis auf die Tatsache, dass dort das kleine Mädchen, Entei und jede Menge Icognitos auftauchten, konnte ich mich an fast gar nichts mehr erinnern, weshalb ich ihn mir gerade eben noch mal auf Englisch angeschaut habe, um mein Gedächtnis soweit wieder aufzufrischen. Und nun bin ich ziemlich begeistert und finde, dass diese Geschichte all das bot, was man aus einem Kino- beziehungsweise Filmformat herauskitzeln konnte. Um mal eines vorwegzunehmen: Dieser Film hat sich gleich nach Lucario and the Mystery of Mew auf Platz 2 meiner persönlichen Pokemon-Kinofilm Rangliste katapultiert.


    Es gibt so einige Punkte, die ich ansprechen möchte, um meine Meinung zu begründen. Endlich wieder mal ein spannender Pokemon-Film - das war so einer meiner Gedanken, die mir beim Schauen aufkamen. Das lag vor allem daran, dass die verschiedenen Traumwelten eine ganz clevere Idee der Macher waren, da sie sich so je nach Lust im Design der Welten austoben konnten. Dies ist ein ganz wichtiger Punkt, schließlich resultierten daraus sehr ansprechend inszenierte und vor allem sehr abwechslungsreiche Pokemon-Kämpfe. Egal ob der Kampf anfangs, dessen stimmige musikalische Begleitung nicht nur das Jotho-Theme aufgriff, sondern auch eine heimische Idylle erschuf, der Kampf unter Wasser oder der rasante Showdown zwischen Entei und Glurak - alles wirkte sehr stimmig und ließ keine Langeweilie aufkommen. Weshalb mir der Film aber auch noch gefiel, lag auch daran, dass er recht lehrreich war, aber dieses Mal - wie in den meisten Pokemon-Filmen - nicht eine enge Bindung zwischen einem süßen Pokemon und einem Menschen thematisierte wurde, von dem man sich dann am Ende trennen musste (obwohl auch das natürlich gezeigt wurde), sondern dieses Mal vor allem eine zwischenmenschliche Relation - nämlich die der Familie - im Vordergrund stand und ich ihn deswegen beispielsweise deutlich ergreifender fand, weil die Beziehung zwischen Molly und ihrem Vater ziemlich gut herausgearbeitet wurde. Gerade diese Spannung und im Gegensatz dazu die Emotionalität machten diesen Film so herrlichen ausgeglichen, weshalb mich diese Balance jede einzelne Minute unterhalten konnte. Das waren so die Punkte, die ich ansprechen wollte - ein paar Dinge seien aber trotzdem noch erwähnt.


    Hervorragend war nämlich auch der Soundtrack, der mir durchaus an manchen Stellen eine Gänsehaut bescheren konnte, aber einige andere kleinere Einfälle, wie beispielsweise das Ausnutzen der technischen Mittel wie E-Mails, Nachrichten etc. Gerade wenn Molly Ash in den Nachrichten sieht und man als Zuschauer nun erkennt, dass sie von seiner Anwesenheit weiß, erzeugt das doch eine recht dichte Atmosphäre. Auch der Humor kam nicht zu kurz - in diesem Film hatte Team-Rocket mit ihren zahlreichen selbstironischen Dialogen endlich mal eine Daseinsberechtigung. Einen Kritikpunkt, der mir jetzt noch spontan einfällt, möchte ich trotz meiner Begeisterung auch noch aufs Papier bringen. So waren die ständig auftauchenden Eiskritalle und Splitter schon recht schnell ausgelutscht und das ständige Geschreie als Reaktion darauf, machte das ganze auch nicht viel spannender. Hier wäre weniger mehr gewesen.


    Ich denke, man kann relativ leicht herauslesen, dass es mir der Film sichtlich angetan hat und ich vergebe hier eine glatte 1

  • Das ist auch einer meiner Lieblingsfilme von Pokemon. Ich mag ihn einfach, weil er ziemlich spannend und aufregent ist. Das Ash's Mutter sozusagen in Gefahr kommt ist mal was ganz anders. Ich mache jetzt es aber mal nach dem Pro-Contra-Prinzip :



    Pro :


    + Sehr spannende Story


    + Gute Umsetztung des Films


    + Spannende Kämpfe


    + Team Rocket ist mal wieder witzig


    + Entei kann endlich mal reden


    + Mit Ash's Mutter passiert mal was



    Contra :



    - Nicht so gute Grafik


    - An manchen Stellen ist es etwas langweilig

    "Because I don't want you forgetting how different our circumstance are.
    If you die, and I live, there's no life for me at all back in District 12. You're my whole life."


    Peeta Mellark. The boy with the bread. ♥