Anime-Empfehl-Thread

Schwert / Schild Pokémon Schwert und Schild sind auf dem Weg zu uns! Auf Bisafans sammeln wir alle wichtigen Infos in unseren Guides und dem Pokédex! Alle bekannten Informationen findet ihr hier bei uns:


→ Zum Bisafans-Pokédex | → Zu allen Schwert und Schild-Infos
→ Stellt hier eure Fragen zu Schwert/Schild

  • Ihr habt einen Anime gesehen, welchen ihr seither nicht mehr aus dem Kopf kriegt? Ihr wollt unbedingt, das jeder wissen soll, wie gut der Anime ist?
    Dann ist das, der richtige Thread! Scheut euch nicht davor, euren Lieblingsanime vorszustellen.


    Zu beachten:
    1. Es gelten die allgemeinen Forenregeln und die Regeln des Anime&Manga-Bereichs.
    2. Dies ist kein Diskussionsthema, dementsprechend sind Beiträge, die keine Animes vorstellen, nicht erwünscht.
    3. Schreibt bitte eine ausführliche Empfehlung und vermeidet es Zusammenfassungen und anderes von anderen Seiten zu kopieren. Sollte dies trotzdem mal der Fall sein, ist eine Quelle ohne Ausnahme anzugeben!
    4. Bitte keine bisher schon vorgestellten Animes erneut empfehlen! Im zweiten Starterpost ist eine Übersicht, der bereits vorgestellten Animes.
    5. Das gilt auch für Animes zu denen es bereits ein Diskussionsthema gibt. Schreibt lieber ins vorhandene Thema und pusht dieses. Ob es bereits ein Thema zum Anime gibt, könnt ihr der Themenübersicht entnehmen.
    6. Um die Übersicht zu wahren, ist pro Post nur eine Empfehlung erlaubt. Das gilt auch für viele bzw. große Bilder. Bitte packt diese in Spoiler.
    7. Screenshots von anderen Seiten bitte auf einen kostenlosen Hoster hochladen und nicht(!) direkt verlinken. Nutzt dafür Seiten wie tinypic.com, imimg.de, directupload.de oder auch die Dateianhangsfunktion des Forums.
    7. Überlegt euch vorher aber, ob es sich nicht lohnen würde eher ein eigenständiges Topic zu dem Anime zu eröffnen. Das trifft vor allem auf bekannte Animes zu.





    Schablone
    Name Name des Animes
    Typ Serie, Film, OVA, ONA, Special
    Zielgruppe Jugendlich (Mädchen/Junge), Erwachsene, (...)
    Genre Action, Romance, Mystery, Comedy, (...)
    Episodenanzahl XY (Episodenanzahl)
    Erscheinungsjahr XYZW (Jahr)
    Handlung Kurze Zusammenfassung, wenn möglich Spoiler vermeiden, wenn Spoiler vorhanden hinweisen.
    Soundtracks Opening und Ending gegebenenfalls verlinken. Wenn es mehrere sind, kann man auch alle angeben. Ein wenig was dazu schreiben, ob man es z.B mag oder nicht mag.
    Eigene Meinung Wie fandet ihr den Anime? Was war gut, was schlecht? (...) (Mind. 10 Zeilen)
    Zusätzliche Informationen Gibt es noch erwähnenswerte Dinge zu diesem Anime? Besonderheiten, Hintergründe etc.
    Achtung: Falls der Anime ab 16 oder 18 ist bitte erwähnen!


    Viel Spaß!

  • [ Vorstellung | Diskussion ] Air
    [ Vorstellung | Diskussion ] Amagami SS / Amagami SS +
    [ Vorstellung | Diskussion ] Angel Beats!
    [ Vorstellung | Diskussion ] Ano Hi Mita Hana no Namae o Bokutachi wa Mada Shiranai
    [ Vorstellung | Diskussion ] Arjuna
    [ Vorstellung | Diskussion ] Axis Powers Hetalia
    [ Vorstellung | Diskussion ] Azumanga Daioh


    [ Vorstellung | Diskussion ] Baka to Test to Shoukanjuu
    [ Vorstellung | Diskussion ] B Gata H Kei
    [ Vorstellung | Diskussion ] Black Lagoon
    [ Vorstellung | Diskussion ] Black Rock Shooter OVA
    [ Vorstellung | Diskussion ] Bleach
    [ Vorstellung | Diskussion ] Bobobo
    [ Vorstellung | Diskussion ] Boku dake ga Inai Machi
    [ Vorstellung | Diskussion ] Brave Story
    [ Vorstellung | Diskussion ] Brave10


    [ Vorstellung | Diskussion ] Card Captor Sakura
    [ Vorstellung | Diskussion ] Chrono Crusade
    [ Vorstellung | Diskussion ] Claymore
    [ Vorstellung | Diskussion ] Code Geass
    [ Vorstellung | Diskussion ] Crash B-Daman


    [ Vorstellung | Diskussion ] Darker than black
    [ Vorstellung | Diskussion ] Das Mädchen das durch die Zeit sprang
    [ Vorstellung | Diskussion ] Deadman Wonderland
    [ Vorstellung | Diskussion ] Death Note
    [ Vorstellung | Diskussion ] Dennou Coil - A Circle of Children
    [ Vorstellung | Diskussion ] Detektiv Conan
    [ Vorstellung | Diskussion ] Die letzten Glühwürmchen
    [ Vorstellung | Diskussion ] D.Gray-Man
    [ Vorstellung | Diskussion ] Die Melancholie der Haruhi Suzumiya
    [ Vorstellung | Diskussion ] Dog Days
    [ Vorstellung | Diskussion ] Durarara!!!


    [ Vorstellung | Diskussion ] Elfenlied


    [ Vorstellung | Diskussion ] Fairytale
    [ Vorstellung | Diskussion ] Fate/Zero
    [ Vorstellung | Diskussion ] Fullmetal Alchemist
    [ Vorstellung | Diskussion ] Fullmetal Alchemist Brotherhood
    [ Vorstellung | Diskussion ] Fullmetal Panic!
    [ Vorstellung | Diskussion ] Fullmoon wo sagashite
    [ Vorstellung | Diskussion ] Futari wa Precure


    [ Vorstellung | Diskussion ] Gift- Eternal Rainbow
    [ Vorstellung | Diskussion ] Great Teacher Onizuka
    [ Vorstellung | Diskussion ] Gurren Lagann
    [ Vorstellung | Diskussion ] Guilty Crown
    [ Vorstellung | Diskussion ] Gurren Lagann


    [ Vorstellung | Diskussion ] Hanamaru Yōchien
    [ Vorstellung | Diskussion ] Higurashi no Naku Koro ni
    [ Vorstellung | Diskussion ] Hotarubi no Mori e // Forest of the Firefly Lights


    [ Vorstellung | Diskussion ] Inazuma Eleven
    [ Vorstellung | Diskussion ] Inuyasha


    [ Vorstellung | Diskussion ] Kaichou wa Maid-sama!
    [ Vorstellung | Diskussion ] Kin-Roh
    [ Vorstellung | Diskussion ] K-on!
    [ Vorstellung | Diskussion ] Kyoukai no Kanata


    [ Vorstellung | Diskussion ] Loveley Compley
    [ Vorstellung | Diskussion ] Lucky Star


    [ Vorstellung | Diskussion ] Magic Kaito
    [ Vorstellung | Diskussion ] Mahou Shoujo Lyrical Nanoha
    [ Vorstellung | Diskussion ] Mahou Shoujo Madoka Magica
    [ Vorstellung | Diskussion ] Medabots
    [ Vorstellung | Diskussion ] Mekakucity Actors
    [ Vorstellung | Diskussion ] Mons†er
    [ Vorstellung | Diskussion ] Munto
    [ Vorstellung | Diskussion ] Murder Princess


    [ Vorstellung | Diskussion ] Nah bei dir – Kimi ni Todoke
    [ Vorstellung | Diskussion ] Nausicaä im Tal der Winde
    [ Vorstellung | Diskussion ] Noir


    [ Vorstellung | Diskussion ] One Piece
    [ Vorstellung | Diskussion ] Ore mo Imouto
    [ Vorstellung | Diskussion ] Ouran High School Host Club!


    [ Vorstellung | Diskussion ] Paprika
    [ Vorstellung | Diskussion ] Parasyte -the maxim-
    [ Vorstellung | Diskussion ] Pita Ten


    [ Vorstellung | Diskussion ] Rayearth (OVA)
    [ Vorstellung | Diskussion ] Romeo X Juliet



    [ Vorstellung | Diskussion ] Sakurasou no Pet na Kanojo
    [ Vorstellung | Diskussion ] Sankarea
    [ Vorstellung | Diskussion ] Sailor Moon
    [ Vorstellung | Diskussion ] Seirei no Moribito
    [ Vorstellung | Diskussion ] Seitokai Yakuindomo
    [ Vorstellung | Diskussion ] Shugo Chara
    [ Vorstellung | Diskussion ] Sonic X
    [ Vorstellung | Diskussion ] Spice and Wolf


    [ Vorstellung | Diskussion ] Tegami Bachi (Letter Bee)
    [ Vorstellung | Diskussion ] The dark Warrior
    [ Vorstellung | Diskussion ] The Money of Soul and Possibility Control
    [ Vorstellung | Diskussion ] The Tatami Galaxy
    [ Vorstellung | Diskussion ] Tokyo Magnitude 8.0
    [ Vorstellung | Diskussion ] Tokyo Mew Mew
    [ Vorstellung | Diskussion ] Toradora!


    [ Vorstellung | Diskussion ] Umi Monogatari
    [ Vorstellung | Diskussion ] Umineko no Naku Koro ni
    [ Vorstellung | Diskussion ] Uragiri wa Boku no namae wo shitteiru


    [ Vorstellung | Diskussion ] Vampire Knight


    [ Vorstellung | Diskussion ] Yamato Nadeshiko Shichi Henge
    [ Vorstellung | Diskussion ] Yu-Gi-Oh! 5D's
    [ Vorstellung | Diskussion ] Yuki Yuna wa Yusha de aru


    Letztes Update: Beitrag #99

  • hi^^ also ich finde so was cool^^


    hir zeige ich mal meine Lieblings Anime


    Anime: Shugo Chara
    Typ: (Weiß ich nicht)


    Zielgruppe: sie ist für kinder
    Genren: Magice Girl; Comedy
    Episodenanzahl: Staffel 1 hat 51 folge Staffel 2 hat 38 folgen
    Erscheinungsjahr: 2007


    Handlung:



    Die Schülerin Amu Hinamori geht auf die Seiyo-Grundschule. Sie wird als cool und selbstbewusst wahrgenommen, doch ist sie in Wirklichkeit unsicher und schüchtern und wünscht sich, anders zu sein. Eines Morgens findet sie in ihrem Bett drei bunte Eier, grün, rot und blau, aus denen kurz darauf kleine magische Wesen, die Guardian-Charas genannt werden, schlüpfen. Sie stellen Amu's gewünschtes Ich dar. Diese helfen ihr nun im Leben, doch verursachen sie auch Schwierigkeiten. Schließlich muss Amu andere solche Eier und Wesen finden, die die Verkörperung böser Träume sind. Dabei muss sie gegen die Easter Company kämpfen, die ein spezielles Ei, Embryo genannt, sucht, das alle Wünsche erfüllen kann. Sie begegnet auch Ikuto Tsukiyomi und seiner Schwester Utau, die beide auch Guardian-Charas haben und von Easter geschickt werden, den Embryo zu suchen.


    In der Schule gehört Amu bald zu den Seiyo Akademie Guardians, die von allen bewundert werden und selbst einen Guardian-Chara haben. Auch sie suchen nach dem Embryo. Zu den vieren gehören Hotori Tadase , in den Amu verliebt ist, Fujisaki Nadeshiko , Souma Kuukai und Yuiki Yaya Amu wird der Joker. Amus erster Chara ist Ran, die ihren Wunsch repräsentiert, mutiger, ehrlicher und sportlicher zu sein, ihr zweiter Miki, die ihren Wunsch repräsentiert, künstlerischer und vernünftiger zu sein, und Sū, die für ihren Wunsch steht, mädchenhafter und einfühlsamer zu sein, und gut kochen zu können. Tadases Chara heißt Kiseki, der für den Wunsch steht, die Welt zu beherrschen, Nadeshikos Chara heißt Temari, der ihren Wunsch repräsentiert, eleganter und eine japanische Tänzerin zu sein zu sein, Kūkais Chara heißt Daichi, der für seinen Wunsch steht, noch sportlicher zu sein, und Yayas Chara heißt Pepe, die ihren Wunsch repräsentiert, süß und babyhaft zu sein.


    Mithilfe ihrer Charas können sie den wahren Charakter zeigen, und die Talente, die in ihnen schlummern. Tadase wird so zum herrschsüchtigen König, wenn man in seiner Gegenwart „Prinz“ sagt. Wegen seiner sonst sehr sanften Art verabscheut er deswegen auch diesen Charakterwechsel. Nadeshiko wird beim Charakterwechsel sehr aggressiv und will nur noch gewinnen, auch sie mag das nicht. Kūkai wird zum Extremsportler, Yaya zum Baby und Amu kann mit Ran zu einer mutigen Cheerladerin werden, mit Miki zur besonnenen Künstlerin und mit Sū zur liebevollen Hausfrau.




    Soundtracks: Shugo Chara Opening 1 Shugo Chara opening 2 (Die anderen finde ich net)



    Eigene Meinung/Fazit: Die Anime ist spize^^ da man sehr viel zum lachen hat. Leider ist die Anime nicht auf deutsch aber es gibt sie mit deutschen untertitel und englishen

  • Jetzt komme ich!


    Name: Detektiv Conan



    Typ: Romantik, Comedy, Krimi


    Zielgruppe: Jungendliche, insbesondere Mädchen




    Episodenanzahl: (deutsch) 333 Folgen


    Erscheinungsjahr: 1996


    Handlung:
    Der Oberschüler-Detektiv wohnt allein in Japan, seine Eltern, ein Kriminalschriftstller und eine Schauspielerin wohnen in Amerika. Shinichi wohnt in einem riesigen Haus, voll mit Kriminalromanen, wodurch er zu einem regelrechten Krimi-Freak wird.in seiner Freizeit löst er gerne knufflige Kriminalfälle, und wird "Erlöser der japanische Polizei" genannt. So hat er auch viele Fans...doch sein Herz gehört nur einer-seiner Freundin Ran Mori, die mit ihrem Vater, dem Detektiv Kogoro Mori zusammelebt.
    Bei einem Date mit Ran wird ein Mann ermordet, doch Shinichi löst diese Fall wie immer in Windeseile. Als sich Shnichi und Ran trennen, um nach Hause zu gehen, entdeckt Shinichi zwei schwarz gekleidete Leute, die jemanden erpressen. Einer dieser Männer schlägt Shinichi niederund verabreicht ihm ein Gift, das ihn, statt ihn zu töten, in sein 6-jähriges Selbst zurückverwandelt. Doch hat er immer noch den Verstand und das Herz seines Oberschüler-Ichs.
    Mit der Hilfe von Professor Agasa, dem er sein Geheimnis offenbart hat, taucht er bei Ran als Conan Edogawa unter, um an die Kerle und das Gift zu kommen und unerkannst zu bleiben...Rans Vater wird zu Fällen gerufen und Conan löst sie heimlich für ihn...



    Soundtracks: Nur Fragen in meinem Kopf Opening 3 sorry, hab nicht alle gefunden...



    Eigene Meinung/Fazit:
    Ein schöner Anime, aber auch ziemlich kitschig. Die Kriminalfälle sind immer sehr spannend und gut, und die Charaktere wachsen einem richtig ans Herz. Der Stil ist auch sehr schön. Einer meiner Lieblings-Animes!

  • Claymore



    Typ: Serie
    Zielgruppe: Shounen (Shounen Jump Manga), aber natürlich auch Mädchen, vorausgesetzt sie lieben Action, Blut und Drama (x
    Genren: (Dark-)Fantasy, Drama, Horror
    Episodenanzahl: 26, der Anime ist noch nicht abgeschlossen und zur Zeit wird auch leider nicht weiter produziert
    Erscheinungsjahr: '07


    Handlung:

    Zitat

    Die ganze Handlung spielt in einer mittelalterlichen Welt, in der Menschen von Yoma, also Dämonen angegriffen und gefressen werden. Die einzigen, die sich gegen sie stellen können sind die Claymores, Frauen, denen das Erbgut eines Yoma eingesetzt wurde. Da sie nun zur hälfte ein Monster ist, hat sie ständig damit zu kämpfen, dass ihre menschliche Seite überwiegt. Im Mittelpunkt der Handlung steht die schwächste aller Claymore, ein Mädchen namens Clare, die sich schon in der ersten Folge mit dem Menschenjungen Raki zusammentut, dessen Familie bei einem Yoma Überfall getötet wurde.


    Der Anime ist streng genommen nur eine Einleitung in die richtige Handlung, dort bekommt es Clare nämlich mit weitaus mächtigeren Gegnern zu tun als bisher, mit Erwachten.
    Das sind Claymores, die dem Drang nicht widerstehen konnten und alle ihre Yomakräfte freigesetzt haben und dadurch zu schier unbesiegbaren Monstern wurden.
    Clare wird dabei aber von dem Gedanken, Rache zu üben angetrieben und entdeckt in sich ungeahnte Kräfte. (--> Selbst verfasst)


    Soundtracks: Der Anime hat jeweils nur ein Ending und ein Opening, allerdings sind diese dermaßen charakteristisch für den Anime, dass sie so ziemlich sie ganze Stimmung widerspiegelt, die in dieser Serie herrscht. Wenn man sich also nicht sicher ist, ob man sich den Anime ansehen soll, lohnt es sich vielleicht, wenn man sich erstmal die Soundtracks dazu anhört. Opening Ending


    Eigene Meinung/Fazit:
    Dieser Anime ist nicht für jeden gemacht. Ich kenne viele Leute, die damit garnichts anfangen können, allerdings gibt es auch viele Leute, die ihn kennen und lieben.
    Er ist eben doch recht blutig und man darf nicht zu zart besaitet sein, denn es gibt auch einige weniger schöne Anblicke.
    Ich persönlich schätze an diesem Anime, dass er einfach nicht langweilig wird. Es reiht sich nicht Episode an Episode und in jeder wird ein Yoma getötet, oh nein!
    Diese Serie hat Tiefe und einen klaren Handlungsstrang, der zugegebenermaßen auch manchmal recht komplex ist.
    Man erfährt im Laufe der Handlung mehr über Clares schweres Schicksal und ihre Entscheidung, eine Claymore zu werden. Außerdem wird Rakis Tun und Handeln immer wichtiger, denn er bedeutet Clare sehr viel und hilft ihr auch öfter mal aus der Klemme.
    Wer bei diesem Anime allerdings auf lustige Szenen, Slapsick-Einlagen oder Comedy allgemein wartet ist an der falschen Adresse. Ich habe mir vorher auch nicht träumen lassen, dass ich mal nen Anime ohne Komik ansehen würde, aber Claymore hat mich etwas besseres belehrt.
    Wenn man einmal in die Handlung hereingerutscht ist, kommt man so schnell nicht mehr heraus, denn man will unbedingt wissen wie es weitergeht!


    Sonstige Infos:
    -Der Anime erscheint seit neuestem auch in Deutschland und ist auf DVD erhältlich. Ich persönlich muss sagen, dass ich sehr positiv überrascht von der deutschen Synchro war und mir auch einige Folgen auf deutsch angesehen habe, weil die Stimmen dem Original wirklich sehr nahe kommen.
    -Wie gesagt sind weder Manga, noch Anime abgeschlossen, im Internet kann man sich zwar Fanübersetzungen ansehen, aber auch dort ist kein Ende in Sicht.
    -Der Manga wird in Deutschland von Tokyopop herausgegeben. Aktuell sind sieben Bände erschienen.

  • Das Mädchen, das durch die Zeit sprang [Deutsch];
    Toki wo Kakeru Shoujo [Original]; Tokikake [Kurzform]; The Girl Who Leapt Through Time [Englisch]

    Typ: Movie, 1 [ca. 100 Min.]
    Zielgruppe: Shoujo
    Setting: School
    Genre: Drama, Romance, SciFi, Psychological
    Erscheinungsjahr: 2006
    Handlung: Nach siebzehn gewöhnlichen Jahren auf Erden ist Makoto Konnos Leben kurz davor, durch einen Unfall sein Ende zu finden. Genau in diesem Moment beginnt die Zeit jedoch, sich zurückzudrehen. Makoto, eigentlich tot, findet sich ein paar Minuten vor dem Unfall am oberen Ende des Hanges wieder, von dem sie zuvor mit ihrem defekten Fahrrad auf die Fahrbahn der Züge zugerast war. Sie erhält somit eine neue Chance ihr Unglück abzuwenden.
    Bald darauf entdeckt sie die Fähigkeit bei größeren Zusammenstößen oder Stürzen in der Zeit zurückzureisen. Sie nutzt diese Gabe dazu, peinliche Erlebnisse rückgängig zu machen, pünktlich in der Schule zu sein und gute Noten zu schreiben. Schon bald muss sie jedoch feststellen, dass es nicht so einfach ist die Vergangenheit zu verändern wie es scheint...
    Fazit [könnte Spoiler enthalten ;)]: Das Mädchen, das durch die Zeit sprang ist ein meiner Meinung nach sehr gelungener Film, der es auf jeden Fall wert ist ihn zu schauen. Eine perfekte Mischung aus Freude und Trauer, die in diesem Fall näher zusammen liegen als man denken würde. Die Charaktere, besonders Chiaki Mamiya, gefallen mir allesamt sehr und haben von der deutschen Synchro sogar aushaltbare Stimmen verpasst bekommen ;D. Der Film enthält auch eine interessante Wendung, die ich eigentlich nicht erwartet hatte. Negativ finde ich allerdings, dass das am Ende die Frage offen bleibt, ob Makoto und Chiaki sich noch einmal wiedersehen werden ... eigentlich hat er es ja versprochen, aber na ja.^^ Ansonsten aber wie gesagt ein toller Film =).
    Links: Toki wo Kakeru Shoujo on anisearch.de; Wikipedia Artikel; Manga zum Animefilm auf Manga Fox [eng.]; Ending Song[jap.]; Trailer auf MyVideo [deu.]

  • Hallo mach nochmal eins^^


    Anime: Sailor moon
    Typ: (Weiß ich nicht^^)
    Zielgruppe: für Kinder
    Genren: Magice Girls, Comedy, Shojo, Fantasy
    Episodenanzahl: 1 STaffel hat 46 folgen, 2 Staffel hat 44 folgen, 3 Staffel hat 38 folgen, Staffel 4 hat 39 folgen, 5 Staffel hat 34 Folgen
    Erscheinungsjahr: 1992
    Handlung:


    Das tollpatschige schöne Mädchen Usagi Tsukino, genannt Bunny, trifft eines Tages die sprechende Katze Luna, die dem Mädchen ihr Schicksal als Sailor Moon, Kriegerin für Liebe und Gerechtigkeit, offenbart. Bunny muss die Mondprinzessin finden, da es eine geheimnisvolle Macht gibt, die die Erde und den Mond bedroht. Nur die Mondprinzessin ist in der Lage, diese bösen Mächte zu besiegen und für immer aus der Galaxie zu verbannen. Sie bedient sich dabei des Silberkristalls, der wohl stärksten Waffe im Universum, der demjenigen das Leben nimmt, der seine volle Macht entfaltet. Nach und nach trifft sie die Sailor-Kriegerinnen Merkur, Mars, Jupiter und Venus, die ihr, mit ihren eigenen, speziellen Angriffen, aber vor allem mit ihrer Freundschaft und Liebe im Kampf gegen das Böse zur Seite stehen. Schon bald stellt sich heraus, dass Bunny selbst die Mondprinzessin ist, nach der sie schon die ganze Zeit sucht. Nachdem sie ihren ersten großen Feind besiegt hat, kommen aber neue Feinde und bedrohen die Erde. Bunny, oder Sailor Moon, muss sich also stetig weiterentwickeln, sich immer schwierigereren Gegnern stellen, bis sie in der letzten Episode durch ihre pure Existenz, ohne Waffen und jegliche Angriffe, den letzten und größten Feind - die stärkste Sailor Kriegerin der Galaxis, Sailor Galaxia - allein durch eine Berührung und der Fähigkeit zu lieben, zu vergeben, und in jedem Bösewicht eine gute Seite zu sehen, besiegt.


    Sailor-Kriegerinnen sind die Beschützer der Planeten im Universum. Jedes Lebewesen besitzt einen sogenannten Sternenkristall (Star Seed). Sailorkriegerinnen sind die Prinzessinnen ihrer jeweiligen Planeten und ihre besonders hell strahlenden Sternenkristalle helfen ihnen, sich in Sailor-Kriegerinnen zu verwandeln, um so ihr Sonnensystem bzw. ihren Heimatplaneten zu beschützen. So gesehen besitzt jeder Planet eine Sailor-Kriegerin – mit Ausnahme der Erde. Das hat sie auch gar nicht nötig, denn sie wird einerseits von außen durch das Mondreich und andererseits von innen durch das Goldreich geschützt. Der Prinz der Erde, Endymion (Mamoru in der Gegenwart), repräsentiert die Erde anstatt einer eigenen Sailor-Kriegerin für diesen Planeten.


    Die Sailor-Kriegerinnen teilen sich in folgende Gruppen auf:





    • Innere Kriegerinnen / Inner Senshi, bestehend aus Sailor Merkur, Sailor Mars, Sailor Jupiter und Sailor Venus. Sie sind die Leibwächterinnen der Mondprinzessin Serenity (Sailor Moon)
    • Äußere Kriegerinnen / Outer Senshi, bestehend aus Sailor Uranus, Sailor Neptun, Sailor Pluto und Sailor Saturn. Uranus und Neptun beschützen das Sonnensystem vor Gegnern von außerhalb. Pluto ist die Wächterin des „Tores von Raum und Zeit“ und Saturn die mächtige Kriegerin der Vernichtung und Wiedergeburt.
      (Die Bezeichnungen „Inner Senshi“ und „Outer Senshi“ (bezogen auf die Lage der Planeten im Sonnensystem, oder auf die Distanz zwischen den Kriegerinnen und ihrer Prinzessin) werden im Manga und Anime nicht verwendet, haben aber in der Fangemeinde weite Verbreitung gefunden.)
    • Asteroid Senshi, bestehend aus Sailor Vesta, Sailor Juno, Sailor Pallas und Sailor Ceres. Ihre Aufgabe ist das Beschützen von Neo-Queen Serenitys (Serenity in der Zukunft) Tochter, Prinzessin „Kleine Lady“ Serenity (Sailor Chibi-Moon). Sie erscheinen in ihrer Sailor-Form nur im Manga.
    • Sailor Animamates: Diese Kriegerinnen verfügen zwar über Sailorkräfte, sind aber nicht die wahren Sailor-Kriegerinnen ihrer Heimatplaneten. Sie wurden von Sailor Galaxia unter ihre Herrschaft gezwungen.
    • Sailor Starlights, bestehend aus Sailor Star Fighter, Sailor Star Healer und Sailor Star Maker. Sie sind die Beschützer eines anderen Sonnensystems und der Prinzessin des Planeten Kinmoku - Kakyuu.
      Charaktere


      Die Namen der Charaktere haben mehrere Bedeutungen oder wurden nach einer Systematik vergeben. So sind die Sailor-Kriegerinnen nach den Elementen benannt, die in Japan traditionell den Planeten zugeordnet werden, mit Ausname von Sailor Venus. Die Gegenspieler sind alle nach Mineralen benannt..[1]



      Sailor Moon
      Usagi „Bunny“ Tsukino (月野 うさぎ Tsukino Usagi = Hase des Mondes) ist ein sorgloses Schulmädchen, das eine sehr große Fähigkeit zur Liebe hat. Sie ist sehr oft eine ängstliche Heulsuse, die es zunächst hasst, dass sie das Böse bekämpfen muss. Nach und nach lernt sie aber, mit ihrer Verantwortung umzugehen. In ihrem früheren Leben war sie Prinzessin Serenity (lat. Serenitas = Heiterkeit), die Tochter der Königin des Mondkönigreichs, des sogenannten Silberjahrtausends.
      Tuxedo Mask
      Mamoru Chiba (地場 衛 Chiba Mamoru = Den Erdplatz zu schützen) hatte als Kind einen schweren Unfall, der ihm sowohl sein Gedächtnis als auch seine Eltern nahm. Er hat immer wieder prophetische Träume, die ihn auch dazu brachten, als Tuxedo Mask aufzutreten und mit Sailor Moon zu kämpfen. Mamoru war in seinem früheren Leben der Prinz der Erde mit dem Namen Endymion (in der griechischen Mythologie war Endymion der Geliebte der Mondgöttin Selene) und der Geliebte der Mondprinzessin Serenity. Nachdem er und Bunny sich zunächst nicht mochten, erinnern sich beide aber an ihre Beziehung in ihrem früheren Leben und verlieben sich wieder ineinander.
      Sailor Merkur
      Ami Mizuno (水野 亜美 Mizuno Ami = Schöne Asiatin des Wassers) ist ein ruhiger Bücherwurm aus Bunnys Schule. Sie ist hochintelligent und allgemein gebildet. Als Sailor Merkur hat sie Macht über das Wasser, was vielleicht daher kommen könnte, dass der Planet Merkur eine bläulich-graue Farbe hat. Möglich ist aber auch, dass sich ihre Macht auf ihre ruhige Art („Stilles Wasser“) bezieht. Im Japanischen wird der Merkur als Wasserstern bezeichnet. Eines Tages will Ami wie ihre Mutter Ärztin werden.
      Sailor Mars
      Rei Hino (火野 レイ Hino Rei = Geist des Feuers ) lebt mit ihrem Großvater in einem Tempel und arbeitet als Miko. Deshalb hat sie einen siebten Sinn für das Böse. Als Sailor Mars kann sie das Feuer manipulieren. Der Planet Mars hat eine blutrote Oberfläche wie Feuer und bekam seinen Namen nach dem römischen Kriegsgott Mars. Es ist also kein Zufall, dass Sailor Mars die kriegerischste der Sailor-Kriegerinnen ist. Im Japanischen wird der Mars als Feuerstern bezeichnet Sie kann sehr durchsetzungsstark sein und wirkt oft durch Bunnys Verhalten genervt, kümmert sich dann aber doch sehr um sie. Ihre große Schwäche sind Jungs.
      Hideaki Anno übernahm den Vornamen Rei für die Figur der Rei Ayanami in Neon Genesis Evangelion.[2]
      Sailor Jupiter
      Makoto Kino (木野 まこと Kino Makoto = Aufrichtigkeit der Bäume) ist sehr groß und kräftig, was kein Wunder ist, weil der Planet Jupiter der größte in unserem Sonnensystem ist. Wenn sie Sailor Jupiter ist, hat sie Macht über Blitze und Pflanzen (der römische Gott Jupiter schickte Blitze auf die Erde, wenn er zornig war). Im Japanischen wird der Jupiter als Holzstern bezeichnet. Nachdem Makotos Eltern bei einem Flugzeugabsturz gestorben sind, hat sie früh lernen müssen, allein zurecht zu kommen. Ihre Interessen beinhalten Haushalten, Kochen und Gärtnern.
      Sailor Venus
      Minako Aino (愛野 美奈子 Aino Minako = Schönes Kind der Liebe) hat schon vor ihrem Zusammentreffen mit Bunny und den anderen eine Heldenkarriere als Sailor V. Deshalb hat sie auch ihren eigenen Vertrauten, den Kater Artemis (die griechische Göttin Artemis ist Schutzgöttin des Waldes, gilt aber auch als Mondgöttin). Im Sailor-Team nennt sie sich Sailor Venus und ist die Wächterin der Liebe (Venus ist die römische Liebesgöttin). Im Japanischen wird die Venus als Liebesstern bezeichnet. Ihr Traum ist es, eine Sängerin und Berühmtheit zu werden.
      Sailor Chibi Moon
      Chibiusa (ちびうさ Tsukino Chibiusa = Kleiner Hase des Mondes), die eigentlich Chibi Usagi heißt (deshalb will sie, zur Verwirrung der Zuschauer, am Anfang auch Bunny genannt werden), ist die zukünftige Tochter von Bunny und Mamoru und kommt aus einer Zukunft in 1000 Jahren. Sie hat eine ähnliche Frisur wie Bunny und ähnelt ihr auch in vielen Charaktereigenschaften. Sie verliebt sich in Pegasus, den in ein Einhorn mit Flügeln verwandelten Helios.
      Sailor Pluto
      Setsuna Meioh (冥王 せつな Meiō Setsuna = Schmerzhafte Herrscherin der Hölle) taucht zunächst nur als Sailor Pluto, die Wächterin von Zeit und Raum, auf. Erst später wird klar, dass sie auch als Studentin auf der Erde lebt. Zu Chibiusa hat sie ein besonderes Verhältnis und ist für sie eine Art Ersatzmutter. Chibiusa nennt sie Pu.
      Sailor Neptun
      Michiru Kaioh (海王 みちる Kaiō Michiru = Volle Herrscherin des Meeres) ist schon älter als die anderen Sailor-Krieger. Als Sailor Neptun kann sie die Kräfte des Meeres kontrollieren. Im Japanischen wird der Neptun als Meeresstern bezeichnet. Zunächst arbeitete sie allein, traf dann aber auf Sailor Uranus, in die sie sich verliebte. Michiru ist hochbegabt, spielt Violine und malt. Sie hat schon einige Konzerte gegeben und ihre Bilder wurden schon oft in Galerien ausgestellt.
      Sailor Uranus
      Haruka Tenoh (天王 はるか Ten'ō Haruka = Ferne Herrscherin des Himmels) gibt sich meistens eher männlich. Bevor sie eine Sailor-Kriegerin wurde, wollte sie Rennfahrerin werden. Als Sailor Uranus ist sie die Kriegerin des Himmels. Meistens geht sie ihren eigenen Weg und das auch auf Kosten anderer – außer Neptuns. Im Japanischen wird der Uranus als Himmelsstern bezeichnet.
      Sailor Saturn
      Hotaru Tomoe (Tomoe Hotaru = Glühwürmchen das vom Grund sprießt) ist die beste Freundin von Chibiusa. Sie ist eher ruhig und wirkt verschlossen. Oft hat sie Schwächeanfälle, die sich im Laufe der Geschichte aber geben. In der dritten Staffel tritt sie als Messias der Stille, Mistress 9, auf. Nachdem Mistress 9 besiegt wurde, wurde Hotaru wiedergeboren. Diese Vergangenheit wirft einen Schatten auf Hotaru. Sie steht immer ein bisschen am Rand, was auch daran liegt, dass sie in der fünften Staffel keine Kindheit hat.


      Wichtige gegenstände



      Verwandlungsfüller und -stäbe
      Mit diesen verwandeln sich die Kriegerinnen in ihre Sailor-Egos. Die Füller benutzen die Inner Senshi in der ersten Staffel (Sailor Moon besitzt auch einen Füller, mit dem sie sich in alles erdenkliche verwandeln kann). Die Stäbe benutzen sowohl die Inner als auch die Outer Senshi. Ihre Gestalt ändert sich mit jeder neuen Verwandlungsstufe (u. a. in Super Sailor Senshi und Eternal Senshi). Ab der dritten Staffel benutzen die Senshi im Manga Broschen.
      Broschen
      Sailor Moon benutzt diverse Broschen zur Verwandlung. Ab der zweiten Staffel ist der Silberkristall in den Broschen untergebracht. Auch Sailor Chibi-Moon verwandelt sich durch eine Brosche.
      Heiliger Gral (Seihai)
      Damit kann Sailor Moon sich in der dritten Staffel in die wesentlich stärkere Inkarnation Super Sailor Moon verwandeln. Der heilige Gral wurde mit Hilfe der drei Talismane gebildet, im Manga durch die Vereinigung der Kräfte der Sailor Senshi.
      Silberkristall (幻の銀水晶 Maboroshi no Ginzuishō)
      Dabei handelt es sich um einen mächtigen Sternenkristall des Mondes, den Prinzessin Serenity besitzt. Wenn Sailor Moon die volle Kraft des Kristalls einsetzt, zerspringt er, was ihren Tod zur Folge hat. Ihre Mutter aus ihrem früheren Leben, Königin Serenity, ist auf eben diese Weise gestorben.
      Talismane
      Die drei heiligen Talismane, die den heiligen Gral beschwören (
      Schwert (Space Sword) von Sailor Uranus, sie benutzt es für ihre „Space Sword Blaster“ Attacke zu deutsch „Schwert des Lichtes, sieg!“

    • Spiegel (Deep Aqua Mirror) von Sailor Neptun, sie benutzt es für ihre „Submarine Reflection“-Attacke, zu deutsch „Licht des Spiegel sieg!“
    • Juwel (Garnet Orb) von Sailor Pluto - thront auf dem Schlüssel zum Zeitentor, dem Time Staff, sie benutzt es für ihre Attacken und um die Zeit anzuhalten (was ihr aber bei Todesstrafe verboten ist)



      Sichel
      Sailor Saturn kann mit dieser Waffe ihre stärkste Attacke auslösen, wodurch sie allerdings getötet wird.
      Zepter
      Sailor Moon benutzt ein Zepter, um ihre Gegner anzugreifen. Dieses wechselt in jeder Staffel seine Form. Auch Sailor Chibi-Moon besitzt ein Zepter.



      Soundtracks: Sailor moon opening 1 Sailor moon opening 2 Sailor moon opening 3 Der rest ist alles Japanisch und finde ich ned
      Eigene Meinung/Fazit: das ist meine lieblings Anime das war meine Aller erste anime die ich je gesehen hab mit der Anime hab ich angefangen aber ich glaub viele kennen die serie^^

  • http://www.bilder-hochladen.net/files/74ha-k1.png
    Anime: Elfen Lied; エルフェンリートErufen Rīto
    Typ: OVA
    Zielgruppe: Jugendliche, junge Erwachsene
    Genren: Etchi, Drama, Psychothriller, Seinen, Splatter
    Episodenanzahl: 13 + Zusatzepi zwischen der 10. und 11.
    Erscheinungsjahr: 2004
    Handlung: Auf einer entlegenen Insel in einem geheimen, vom Staat unterstützen Forschungslabor wird die neue Evolutionsstufe des Menschen erforscht: Der Diclonius. Der Name bedeutet "Zweihorn" und rührt von den beiden Hörnern, die die Diclonii am Kopf haben. Diese unterscheiden sie von "normalen" Menschen, und auch ihre telekinetischen Fähigkeiten, in Form von zusätzlichen unsichtbaren Armen - von den Wissenschaftlern "Vektoren" genannt - deren Anzahl, Stärke und Länge (Reichweite) von Diclonius zu Diclonius variiert und mit denen sie nahezu alles durchschneiden können - auch menschliche Gliedmaßen; das, und ihr angeborener Instinkt, Menschen zu töten, machen sie zu perfekten Killermaschinen ohne Gnade. Außerdem infiziert die Berührung der Vektoren einen Menschen mit dem "Vektor-Virus", was zur Folge hat, dass alle seine Nachkommen ebenfalls als Diclonii zur Welt kommen. Diese werden "Silpeliten" genannt, sind immer weiblich sind nicht zeugungsfähig, nur ein Diclonius, der erste überhaupt, ist in der Lage, Kinder zu bekommen...
    Einem der Diclonii, die in der Forschungsstation unter strengen Sicherheitsvorkehrungen gefangen gehalten werden, Lucy genannt, gelingt eines Nachts die Flucht. Auf ihrem Weg in die Freiheit hinterlässt sie eine breite Blutspur und tötet jeden, der sich ihr in den Weg stellt. Endlich draußen wird sie von einem Scharfschützen am Kopf getroffen und stürzt ins Meer.
    Am nächsten Tag finden die beiden Studenten Kouta und seine Kusine Yuka am Strand ein völlig verwirrtes - und nacktes - Mädchen mit einer Schusswunde am Kopf. Aus Mitleid mit ihr - sie benimmt sich wie ein Kleinkind und sagt nichts weiter als "nyuu" - beschließen die beiden, sie mit zu sich nach Hause zu nehmen, ins Maple Inn. Wegen ihrer Floskel nennen sie das fremde Mädchen fortan Nyu. Doch sie und Kouta verbindet eine traurige Vergangenheit; denn Nyu ist die durch den Streifschuss hervorgerufene Spaltpersönlichkeit von Lucy, die vor acht Jahren Koutas Vater und seine Schwester Kanae getötet hat, und auch jetzt noch hin und wieder erwacht, um ihr schreckliches Blutvergießen fortzusetzen. Seine Erinnerungen daran sind verblasst, doch im Laufe der Serie graben sie sich einen Weg an die Oberfläche...
    Derweil versuchen die Wissenschaftler des Forschungslabors, Lucy wieder einzufangen. Sie schicken eine Spezialeinheit, doch noch bevor Nyu, die ihre Vektoren nicht nutzen kann, erschossen wird, erwacht Lucy, tötet einen der Soldaten und sticht seinem Kameraden Bantou die Augen aus, bricht ihm einen Arm und trennt den anderen ab. Im letzten Moment kehr Nyu zurück und flieht. Ein weiterer Versuch, sie wieder einzufangen, ist ein Diclonius und heißt Nr. 7, oder Nana, wie sie von Dr. Kurama genannt wird, den sie zu ihrer Bezugsperson als Trost für die schrecklichen Experimente, die mit ihr durchgeführt werden, auserkoren hat, und den sie als ihren "Papa" ansieht. Sie fordert Lucy zum Kampf heraus - nachdem sie sie zuerst auf dem sanften Wege "nach Hause" bitten wollte -, jedoch trennt die ihr alle Gliedmaßen ab. Nana schafft es, ihre Vektoren zu blockieren, und wird dann von Kurama zurück zur Forschungsstation gebracht, wo sie eigentlich getötet werden sollte. Aber Kurama widersetzt sich dem Befehl des Generaldirektors Kakuzawa und schickt Nana mit vier Prothesen und viel Geld in die Freiheit.
    Schließlich wird sie von der 14-jährigen Mayu, die sie beim Kampf gegen Lucy beobachtet hatte und mittlerweile wie Nyu bei Kouta und Yuka wohnt, und ihrem Freund, dem Hundewelpen Wanta, gefunden und ins Maple Inn eingeladen, wo sie zunächst auf die hilflose Nyu losgeht, sich dann aber dafür entschuldigt und ebenfalls aufgenommen wird. Denn Kurama sagte ihr, dass, wenn sie sich gut benimmt, er vielleicht irgendwann käme, um sie wiederzuholen.
    Als Kouta und Yuka Nyu mit zu sich auf die Universität nehmen, wird sie von einem Biologieprofessor, der ihr die Flucht ermöglicht hatte, als Lucy wiedererkannt und unter dem Vorwand, ihr Onkel zu sein, zu sich genommen. Er betäubt sie und will "in sie seinen Samen pflanzen", als Lucy erwacht und ihn, nachdem er ihr seine eigenen Hörner zeigte und sich damit auf eine gewisse Verwandtschaft berief, köpft und entkommt. Kouta und Yuka, die auf der Suche nach ihr waren, finden sie schließlich, und kurz bevor sie Kouta ihre Tat beichten kann, tritt an Lucy´s Stelle wieder Nyu und die drei gehen nach Hause.
    Da nichts wirklich funktioniert, Lucy wiederzubekommen, greifen die Forscher auf ihren stärksten Diclonius zurück, Nr. 35, Kurama´s leibliche Tochter, die fünf Jahre alte Mariko, die 26 Vektoren und eine Reichweite von elf Metern besitzt, im Gegensatz zu Lucy, die nur vier Vektoren mit zwei Meter hat. Statt Lucy, die mit hohem Fieber im Bett liegt, stellt sich Mariko aber Nana, weil sie ihre Mitbewohner und andere Unbeteiligte nicht in Gefahr bringen will.
    Unter dem Fieber kommen die Erinnerungen an vor acht Jahren wieder hoch. Damals wurde Lucy in einer Grundschule (eine Art Internat) von Mitschülern, drei Jungen, gehänselt wegen ihrer Hörner, die sie als Tier oder Dämon bezeichneten. Ihre einzige Bezugsperson war nur ein kleiner Hund, bevor ein Mädchen sich ihrer annahm, um ihre Freundin zu sein. Sie erzählt ihr vom Hund, und gemeinsam lassen sie von ihrem Essen übrig, um es ihm zu geben. Die drei Jungen kommen schließlich mit dem Hund, um sie erneut zu ärgern, und schlagen ihn blutig bis zum Tod. Das Mädchen gibt vor, aus Versehen das Geheimnis ausgeplaudert zu haben, an ihrem hämischen Grinsen kurz darauf lässt sich aber erkennen, dass sie auf der Seite der Jungen ist. Lucy wird wütend, in dem Moment erwachen ihre Vektoren und sie tötet die vier.
    Sie lernt Kouta kennen, der sich mit ihr anfreundet und mit ihr Ausflüge unternimmt, z.B. in den Zoo. Doch als sie ihn fragt, ob er mit ihr zum Neujahrsfest gehen will, muss er sich entschuldigen, da er bereits mit einem Verwandten (Yuka) hingeht, und streitet ab, dass es sich um ein Mädchen handelt, um sie nicht zu verletzen. Als sie ihn beim Fest dann aber sieht, wie er Yuka umarmt, fühlt sie sich von der Welt allein gelassen und der Diclonius in ihr nimmt völligen Besitz von ihr ein, wodurch sie jetzt jeden tötet, der ihr begegnet (vorher hatte sie nur aus Not getötet, um z.B. ein Haus zu bekommen). Als Kouta nach Hause fährt, setzt sie sich in denselben Waggon und tötet schließlich seine Schwester und seinen Vater.
    Auch Kurama schwelgt in alten, schrecklichen Erinnerungen. Kurz nachdem er in der Forschungsstation aufgenommen worden war, wurde er von Nr. 3, einem Diclonius, von ihre Vektoren berührt und infiziert. Zu der Zeit war die Kapazität der Station erschöpft und alle neugeborenen Silpeliten mussten getötet werden. Als dann Mariko zur Welt kommt und er seiner Frau beichtet, was er mit ihrer Tochter tun muss, weigert sie sich dagegen, springt auf und ihre Operationsnarbe (ihre Gebärmutter musste entfernt werden) platzt auf und sie verblutet. Seit dem streitet Kurama ab, eine Tochter zu haben.
    Auf einer abgesperrten Brücke spielt Mariko mit Nana auf grausame Art und Weise und verletzt sie schwer. Noch bevor sie sie tötet, blockiert Nana auch ihre Vektoren. Mariko wird abgeführt. Kouta war gekommen, um Nana zu holen, und Nyu folgte ihm. Jetzt wird sie als Lucy erkannt und soll erschossen werden, doch ihre andere Persönlichkeit erwacht und beschützt Kouta, den sie immer noch liebt, mit ihren Vektoren vor den Gewehrkugeln. Sie tötet die Einsatzgruppe, während auch Kouta´s Erinnerungen an den Schicksalstag vor acht Jahren zurückkehren. Lucy beichtet ihm schließlich ihre Tat und entschuldigt sich bei ihm, bevor sie, mit der Sicherheit, niemals weiterhin mit ihm zusammen leben zu können, sich dem Spezialkommando stellt und höchstwahrscheinlich erschossen wird.
    Nur am Ende sehen wir einen Schatten vor der Tür zum Maple Inn, der Lucy sein könnte, und in dem Moment fängt die alte, kaputte Uhr, die wahrscheinlich symbolisch für Koutas Leben steht, wieder zu ticken an, und die Spieluhr, die ihn und Lucy mit ihrer Vergangenheit verbindet, bleibt stehen.
    Soundtracks: Opening: Lilium; Ending: Be your Girl
    Eigene Meinung/ Fazit: Herumspritzendes Blut, durch die Gegend fliegende Leichenteile und abgetrennte Köpfe: Das scheint Elfen Lied eigentlich zu sein. Das ist aber nur der erste Eindruck. Elfen Lied ist ein Beziehungsdrama, und die Mordsucht der Diclonii ist nur die Rahmenhandlung, das Lenkrad, das das eigentliche Thema in seinen Bahnen hält. Und das ist nun mal die Beziehung zwischen den einzelnen handelnden Personen, insbesondere Lucy/Nyu und Kouta. Dass es die Diclonii gibt, führt die Handlungsstränge aller Hauptcharaktere (bis auf Mayu) zusammen und schafft die Grundlage für diese traurig-schöne Geschichte. Und auch wenn Lucy, die aus Leidenschaft, und Mariko, die aus Spaß töten, so sind es doch Nyu und Nana, die uns zeigen, dass die Mädchen mit den Hörnern durchaus eine gute Seite haben. Und Nyu verschafft durch ihre Liebenswürdigkeit eine gewisse Abrundung (im wahrsten Sinne des Wortes, wenn sie nackt und voller Schaum das Maple Inn unsicher macht) zu den schrecklichen Morden.
    Unterm Strich und alles in allem für mich persönlich der mit Abstand beste Anime, den ich je gesehen habe, auch wenn ich es schade finde, dass nicht der gesamte Manga adaptiert wurde. Dennoch will ich ihn mit Begeisterung weiterempfehlen, nur für kleine Kinder und Leute, die mit Nackt- und/oder Blutdarstellungen nicht zurechtkommen, ist dieser Anime absolut nicht geeignet ;)


    (boah, hoffentlich is die Handlung nicht zu lang geraten x3)

  • Fullmetal Alchemist
    http://upload.wikimedia.org/wi…/de/9/9b/Hagaren_logo.gif
    original jap. Titel: 鋼の錬金術師, Hagane no Renkinjutsushi


    Typ: (vom Manga zur) Serie
    Zielgruppe: Jugendliche, junge Erwachsene
    Genren: Action, Adventure, Drama, Magic
    Episodenanzahl: 51
    Erscheinungsjahr: 2003


    Handlung:
    Fullmetal Alchemist (kurz: FMA) spielt in einem Land namens Amnestris, in dem es noch Menschen gibt, die die Kunst der Alchemie beherrschen.
    Edward und Alphonse Elric, auch Ed und Al genannt, erlebten ihre Kindheit bei ihrer Mutter. Der Vater von Hohenheim, verlies die Familie früh, um als Staatsalchemist im Krieg zu dienen.
    In diesen jungen Jahren lernen beide Brüder aus den Büchern Alchemie. Als auch Ed's und Al's Mutter stirbt, gehen die beiden bei der Alchemistin Izumi in die Lehre. Nachdem sie ein Jahr später in ihren Heimartort Resembool zurückgekehren, versuchen sie, ihre Mutter mit Alchemie wieder zum Leben zu erwecken, obwohl dies verboten ist. Die Transmutation gerät außer Kontrolle und Edward verliert sein linkes Bein, Alphonse seinen ganzen Körper. Um ihn zu retten, gibt Edward seinen rechten Arm her, um die Seele seines Bruders an eine alte Rüstung zu binden. Von seinen Nachbarn, Pinako Rockbell und ihrer Enkelin Winry, bekommt Edward Automails, mechanische Prothesen, die seine Gliedmaßen ersetzen. Dabei wird er von Militär-Oberst Roy Mustang besucht, der sich für ihn wegen seiner alchemistischen Fähigkeiten interessiert. Nach seiner Genesung brechen die Brüder Elric auf, um Staatsalchemisten zu werden.
    Mit ihrer Reise verbinden sich nicht nur das Vorhaben Staatsalchemist zu werden, sondern auch, ihre Gliedmaßen wieder zu bekommen.
    Bald darauf erlangt Edward den Rang eines Staatsalchemisten und wird Oberst Mustang unterstellt, Alphonse nimmt an der Prüfung nicht teil, damit die Tatsache, dass er nur eine beseelte Rüstung ist, verborgen bleibt. Bald erfahren sie von dem Stein der Weisen, der eine Transmutation ohne die Einschränkungen des äquivalenten Tauschs ermöglichen soll. Da sie sich von ihm die Möglichkeit erhoffen, ihre alten Körper zurückzugewinnen, reisen die Brüder durch das Land und erfüllen dabei Aufgaben für das Militär, erwerben sich aber auch einen guten Ruf bei der Bevölkerung. Dabei folgen ihnen heimlich die Homunculi, Ergebnisse fehlgeschlagener menschlicher Transmutationen, die den Stein selbst brauchen und für ihren Meister in Besitz bringen wollen....


    Fazit:
    Fullmetal Alchemist handelt vom Gesetz des äquivalenten Handels und der Alchemie - Um etwas Neues zu erschaffen, muss das Objekt, dass du transformieren willst, den gleichen Wert haben, wie das, welches du erschaffen willst.
    Sogesehen baut FMA auf dem chemischen Gesetz der Massenerhaltung auf.
    Auch werden z.B. Rassismus, Kriegsverbrechen und die ethische Vertretbarkeit ihres Handelns thematisiert und der Anime erhält dadurch einen tieferen Sinn:
    Wieviel ist ein Menschenleben wert?
    Dürfen Tote durch die Macht der Alchemie zum Leben erweckt werden?
    Genmanipulation?
    Wie weit wird und kann die Prothesen-Technik gehen?


    Edward Elric wird auf schmerzliche Weise Antworten erfahren. Verluste sind vorallem in Kriegszeiten vorprogrammiert..
    Alles in allem ein wirklich top Anime, der sich zu meinen Favoriten zählen darf - Spannung, aber auch Gefühl stehen an erster Stelle.
    Bei den Openings und Endings haben einige berühmte Bands und Sänger mitgemischt, ein klasse Repetoire an Music Stuff.


    Gesamtwertung


    Storyline: ★★★★★
    Umsetzung: ★★★★★
    dt. Synchro (vgl. zur Original-Version/Japanisch): ★★
    OP/ED Song-Wahl: ★★★★★
    _____________________________________________________
    Gesamteindruck: ★★★★★


    Opening #1
    Ending #1
    [ingesamt 4 verschiedene OP/ED verfügbar]


  • Anime: Death Note
    Typ: Serie (auch RL verfilmt worden)
    Zielgruppe: ältere Teenager(15 aufwerts)
    Genren: Psychological (Viel), Drama (Wenig), Fantasy (Wenig), Horror (Wenig)
    Episodenanzahl: 37
    Erscheinungsjahr:2007
    Handlung:
    Light Yagami geht in die High School und steht kurz vor den schwierigen Aufnahmeprüfungen für Japans Elite-Universitäten. Doch das ist für Light keine große Herausforderung. Schließlich ist er mit so überdurchschnittlicher Intelligenz gesegnet, dass er alle Prüfungen stets mit Bravour besteht, und außerdem ist er fleißig und gewissenhaft.


    Doch eines Tages findet er auf dem Schulhof ein Notizbuch. Es handelt sich um ein sogenanntes "Death Note". In diesem steht, dass ein Mensch dessen namen man in das Notizbuch schreibt daraufhin stirbt. Nach anfänglicher Skepsis findet Light heraus, dass das Notizbuch tatsächlich funktioniert, indem er es an Kriminellen testet. Er findet nicht nur genaueres über die exakte Wirkungsweise heraus, sondern trifft auch bald auf den ursprünglichen Besitzer des Buches: einen Todesgott. Die Versuchung, das Buch zu benutzen ist zu groß für Light. Er begreift das "Death Note" als eine Chance, um die Welt vom Bösen und verbrechern zu befreien. Bald darauf eregt die unglaubliche Anzahl der unerklärlichen Tode von Kriminelen die Aufmerksamkeit und die Polizei wird auf diese mysteriösen Todesfälle aufmerksam. An der Spitze der dafür eigens gegründeten, internationalen Sonderkommission stehen der Polizeichef von Tokyo und ein Sonderermittler, vondem weder Gesicht noch Name bekannt ist. Er wird nur mit "L" angesprochen. Auch das amerikanische FBI, die Geheimpolizei, entsendet einige Ermittler und nimmt die Fährte auf um Kira dingfest zu machen.



    Soundtracks: Opening 1
    Opening 2
    Ending 1
    Ending 2


    Eigene Meinung/Fazit:
    Von allen Seiten hallte es in meine Ohren: "Sieht dir Death Note an","Death Note ist wiklich super". Schließlich gab ich mich dem "Gruppenzwang nach, auch aus eigenem Interesse. So kaufte ich mir die Mangas dieses Animes und kam schon bald auf dem Geschmack von Light und seinem erbitterten Kampf gegen die Polizei und denen, die ihn fassen wollten. Noch nie hat ein Anime mich so vor die Mattscheibe, in meinem Fall den Monitor, gebannt. Die Welt, in die man eintaucht ist von Grund auf gut durchdacht. Die Denkvorgänge, die Psychischen spiele, all das macht den Erfolg von Death Note aus. Ohne jeden Zweifel ist dieser Anime ein wahres Meisterwerk, das auch etwas Interakitvität, in Sachen mitdenken/mitraten, verlangt. Ein Muss für wirklich Jeden!

  • ~~~ Gunslinger Girl ~~~



    Zielgruppe: +14 Jahre
    Erscheinungsjahr/e: 2003 (Staffel 1), 2008 (Staffel 2)
    Genres: Sci-Fi, Seinen
    Folgenanzahl: 26 Folgen in 2 Staffeln
    Handlungsort: Italien (dh. sind teilweise italienische Spezialbegriffe bzw. Kulturen und Sitten vorhanden)


    Handlung:



    Begriffe:



    Charaktere (Cyborgs):



    Anime:



    Manga



    Meine Meinung


    Anfangs lässt sich die Geschichte dieses Animes noch eher trocken und langweilig betrachten. Jedoch sorgen die ruhigen, intelligenten Mädchen bei ihren Missionen stets für Spannung.
    Viele Kulturen Italiens werden gut rübergebracht, sodass man sich in die Serie hineinversetzen kann, während man sie genießt.


    Meine Empehlung: 2+


    Für Fans von spannenden Serien ein Muss! Dazu kommt aber noch ein wenig Science Fiction ins Spiel, was das ganze dann noch ansehnlicher macht! ;)


    Lg C 17

  • Yu-Gi-Oh! 5D's


    http://upload.wikimedia.org/wi…0px-YuGiOh5DsLogo.svg.png
    Name des Animes: Yu-Gi-Oh! 5D's [1. Staffel]
    Typ: Serie
    Zielgruppe: Kinder [+8 Jahre]
    [Genre: Action(weniger), Science-Fiction ]
    Episodenanzahl: 27
    Erscheinungsjahr: 2009 [in Deutschland]


    Wichtige Begriffe:


    D-Wheel:
    Das D-Wheel ist ein automatisiertes Motorrad, mit einer integrierten Duelldisk. Durch einen Autopiloten ist es möglich, sich während einer Fahrt zu duellieren. Durch die Feldzauberkarte 'Tempo-Welt' wird dieser gestartet. Verliert ein Duellant ein Duell gegen seinen Gegner Duell, bleibt das D-Wheel stehen. Man könnte also sagen, dass das D-Wheel auch von den Lebenspunkten eines Spielers abhängig ist, wenn es fahren soll.
    Turbo-Duell:
    Als Turbo-Duell bezeichnet man ein Duell auf einem D-Wheel. In New Domino City werden diese in Turnieren in großen Arenen ausgetragen, bei denen viele Zuschauer die Geschwindigkeit und Aktion eines solchen Duells miterleben können.
    Signer:
    Die Signer, oder auch die Auserwählten, sind gewisse Personen, die ein Drachenmahl sowie eine mächtige Drachenkarte besitzten. Das Drachenmahl auf dem Arm eines Signers leuchtet meist rot auf und verursacht einen brennenden Schmerz, sobald eine dieser mächtigen Karten zum Vorschein kommt.


    Handlung:
    Unsere Hauptperson Yusei Fudo begibt sich anfangs auf den Weg nach New Domino City. Sein Ziel ist es, seinen ehemaligen Freund und Rivalen Jack Atlas zu besiegen. Yusei stammt aus Satellite, einem Ort, der von vielen gehasst wird. Die Bewohner aus Sattelite leben in recht armen Verhältnissen, deshalb werden sie von vielen Bewohnern aus New Domino City als Abschaum abgestempelt.
    Während Yusei versucht, sich seinen Weg nach New Domino City zu bahnen, kommt ihm immer wieder ein Polizist mit dem Namen Trudge in die Quere, der Yuseis Ankunft in New Domino City mit allen Mitteln verhindern will. Yusei gewinnt jedoch jedes Mal und ihm gelingt es schließlich, nach New Domino City zu gelangen und Jack zu einem Duell herauszufordern. Beim Duell erscheint ein roter Drache nach dem Zusammenstoß der Drachenkarten Sternenstaubdrache, welche Jack Yusei vor einiger Zeit gestohlen hatte und Jacks Rotdrachen-Erzunterweltler. Auf den Armen von Jack und Yusei erscheinen rote Symbole, die einen brennenden Schmerz verursachen, ehe das Duell zu Ende geht. Nachdem das Duell mit einem Unentschieden enden musste, wird Yusei in ein Gefangenenlager gebracht, wo er schließlich Yanagi und Bolt kennenlernt, die ihm bei seiner Flucht aus dem Lager helfen. Durch sie erfährt er, dass er einer der fünf Auserwählten sei, die sich auch 'Signer' nennen. Schließlich erlangt er auch sein D-Wheel wieder und kann endlich das Gefangenenlager gemeinsam mit seinen neuen Freunden verlassen. Doch die Flucht verläuft nicht so reibungslos wie geplant, denn Yusei erleidet einen Motorradunfall und wird anschließend bei den Zwillingen Luna und Leo aufgenommen, die ihn wieder gesund pflegen.
    Gemeinsam mit ihnen und Yanagi und Bolt, entschließt sich Yusei gegen seinen Willen am Duel Fortune Cup teil zu nehmen, denn ansonsten würde man seine Freunde aus Sattelite nicht freilassen. Er lernt im Turnier die besondere Akiza kennen und findet heraus, dass auch sie ein Drachenmal besitzt und somit eine Auserwählte ist. Auch bei Luna stellt sich heraus, dass sie eine der Auserwählten ist.
    Am Ende des Turniers kommt es zu einem erbitterten Kampf zwischen Jack und Yusei. Der feuerrote Drache erscheint von Neuem und die Duellanten begeben sich in eine andere Dimension in welcher Yusei letzten Endes das Duell für sich entscheiden kann. Damit ist Yusei der neue Duellkönig und er hat gleichzeitig seine Freunde aus Sattelite retten können.


    Soundtracks:
    Deutsches Opening
    Englisches Opening (Hyper Drive)
    Japanisches Opening (Kizuna)


    Fazit/Eigene Meinung:
    Schon lange bin ich Yu-Gi-Oh! Fan und da konnte ich es mir nicht nehmen lassen, auch die neuste Generation dieses Animes anzuschauen und ich kann guten Gewissens sagen: Dieser Anime ist sehenswert! Anfangs mag der Anime etwas langweilig erscheinen, aber mit der Zeit spürt man förmlich die Spannung. Die deutsche Synchronisierung mag zu wünschen übrig lassen, allerdings kann man auch damit leben, denn der Anime ist wirklich eine Augenweide. Bei Turbo-Duellen live zuschauen zu können und gleichzeitig die neue Generation des Kartenspiels, die Synchro Fusion, bewundern zu können, hat schon was. Ich kann diesen Anime jedem empfehlen, dem die vorherigen Yu-Gi-Oh Generationen gefallen haben und ich kann garantieren, dass es bei diesem hier ebenfalls der Fall sein wird.

  • Dann stelle ich auch mal einen meiner absoluten Animefavoriten vor.


    http://img9.imageshack.us/img9/3055/monster3m.jpg
    Allgemeines:


    Name: MONSTER
    Typ: Serie
    Zielgruppe: Richtet sich eher an die erwachsenen Zuschauer
    Genre: Psychological, Drama, Mystery
    Episodenanzahl: 74
    Erscheinungsjahr: 2004 / 2005


    Handlung:



    Wir schreiben das Jahr 1986; Kenzo Tenma,
    anerkannter und sehr fähiger Gehirnchirurg arbeitet in einer
    Düsseldorfer Klinik. Seine Freundin ist die sehr verzogene Eva
    Heinemann, die zugleich auch die Tochter des Klinkleiters ist. Die
    Beziehung zwischen den beiden ist aber zumindest auf Evas Seite nicht
    auf Liebe gebaut.


    Eines Tages werden die 2 jungen Geschwister
    Johann und Anna in die Klinik eingeliefert; Johann wurde bei einen
    scheinbaren Verbrechen in den Elternhaus der beiden Geschwister
    lebensgefährlich verletzt, die Eltern sind tot. Nur Dr. Tenma hätte die
    nötigen Fähigkeiten, Johann das Leben zu retten. Anna ist durch den
    Vorfall psychisch stark mitgenommen, aber sonst wohlauf.
    Doch auch
    ein in der Gegend sehr bekannter Politiker wurde fast zeitgleich
    eingeliefert, und Tenma soll auf Anweisung des Klinikleiters ihn
    anstelle von Johann operieren.
    Tenma wiedersetzt sich trotz allen
    der Anweisung des Klinikleiters, was, wie sich noch herausstellen wird,
    er später sehr bereuen wird..
    Die Operation von Johann ist
    geglückt, er schwebt nicht mehr in Lebensgefahr. Der Politiker hingegen
    hat wegen Tenmas Entscheidung, Johann zu operieren nicht überlebt.
    Eva,
    die enttäuscht von Tenma ist, verlässt ihn. Kurze Zeit später werden
    Tenmas Vorgesetzte, unter ihnen der Klinikleiter, Evas Vater, mithilfe
    von vergifteten Bonbons ermordet.
    Zur selben Zeit sind die beiden Geschwister nicht mehr in der Klinik aufzufinden...


    9 Jahre später wird die Geschichte fortgeführt.


    Tenma, der mitlerweile Chefarzt in der Klinik ist, lebt nun ein eher friedliches Leben.
    Bis sich Mordfälle ereignen, die den vor 9 Jahren stark gleichen.
    Er
    bekommt einen Patienten namens Junkels eingeliefert, als dieser mitten
    in der Nacht aus dem Krankenhaus flieht und Tenma ihn verfolgt, trifft
    er Johann wieder, der wie sich herausstellt eine gespaltene
    Persönlichkeit besitzt. Tenma muss mit ansehen, wie Johann Junkels
    erschießt.
    Allerdings lässt er Tenma leben mit der Begründung, dass er ihm dankbar sei, weil er ihm einst das Leben geretet hat.
    Tenma allerdings wird von der Polizei in den Mordfällen verdächtigt und muss deshalb fliehen.
    Ständig auf der Flucht vor der Polizei und dem BKA
    setzt
    sich Tenma das Ziel, Anna wiederzufinden und seinen Fehler, Johann ins
    Leben zurückgeholt zu haben, zu "korrigieren". Dabei deckt er langsam
    die grausame Wahrheit über Johanns Vergangenheit auf..


    Charaktere:


    Da ich zu Dr. Kenzo Tenma und Eva Heinemann
    schon etwas geschrieben habe, und auf die Charaktere Johann und Anna
    nicht weiter eingehe, da ich euch nicht die Spannung verderben möchte,
    lasse ich diese außen vor. Aber hier ein paar Bilder zu ihnen.


    Dr. Kenzo Tenma



    Anna Liebert / Nina Fortner



    [b]Johann Liebert




    [b]Eva Heinemann




    So, und jetzt noch zu ein paar anderen Charakteren, die ich gerne erwähnen möchte.


    [b]Inspektor Heinrich Lunge


    Inspektor Heinrich Lunge ist ein Kriminalbeamter des BKA und genießt ein hohes Ansehen unter seinen Kollegen.
    Er
    hat bisher jeden ihm zugewiesenen Fall gelöst, und ist dafür bekannt,
    sich nahezu perfekt in die Täter hineinversetzen zu können.
    Als er
    dem Fall "Tenma" zugewiesen wird, verändert sich jedoch sein bisheriges
    Leben, da er praktisch auch sonst nur für seine Arbeit lebt, und seine
    Familie erst an 2. Position zu stehen scheint, wird er von seiner Frau
    verlassen.
    Ab diesen Punkt an, setzt er sich das Ziel, Tenma zu verhaften, der in seinen Augen ohne jegliche Zweifel der Täter ist.





    [b]Wolfgang Grimmer


    Wolfgang
    Grimmer ist ein freuberuflicher Journalist, der nahezu immer ein
    Lächeln im Gesicht trägt. Er stößt erst relativ spät in der Geschichte
    dazu. Auf diesen Charakter gehe ich ebenfalls nicht weiter ein, aber
    soviel sei gesagt; er und Johann haben etwas gemeinsam.





    Einige Charaktere habe ich jetzt außer Acht gelassen, aber ich finde, die genannten sind die wichtigsten handelnden Personen.


    [u][b]Soundtracks / Musik:



    Hierbei spalten sich die Meinungen, was das Opening und die Endings angeht.
    Das
    Opening passt sich der ganzen düsteren Atmosphäre des Anime
    an und versetzt einen gleich in die Geschichte hinein.
    Die Endings hingegen treffen nicht wirklich [b]meinen Geschmack, was nicht heißt, dass sie schlecht sind.


    Opening


    Ending1


    Ending2


    Ansonsten ist der Soundtrack einer der besten, welche ich je gehört habe und kann ihn ohne Bedenken jeden weiterempfehlen.


    [u][b]Eigene Meinung:


    Monster gehört für mich zu den besten Animes, die ich je gesehen habe, der Anime ist wirklich ein Meisterwerk, genauso spannend wie komplex und anspruchsvoll.
    Der Zeichenstyl ist gewöhnungsbedürftig und manche werden sich nur schwer mit ihm anfreunden können, allerdings sollte man einen Anime nicht wegen seines Zeichenstyls links liegen lassen, vorallem diesen nicht.


    Würde ich ihn bewerten müssen auf einer Punkteskala von 1-10, so würde er von mir 9.5 Punkte erhalten, da der Anfang doch etwas schleppend verläuft.


    [i][b]Viel Spaß beim Schauen!

  • Ich hoffe, das ist in Ordnung! xD


    Anime: NAUSICAÄ aus dem Tal der Winde


    Typ: Film


    Zielgruppe: Jugendliche


    Genren: Drama?


    Erscheinungsjahr: weiß ich nicht


    Handlung:
    Die Erde ist von einem Wald aus Pilzen, dem Meer der Fäulnis, überzogen, deren Sporen die menschliche Lunge innerhalb von Sekunden zersetzen. Die Menschen sind dem Untergang geweiht. Doch im Tal der Winde wehen die Winde so günstig, dass die Sporen noch nicht Besitz von den Bäumen ergriffen haben. Die Prinzessin des Tales, Nausicaä, macht oft Ausflüge in den Pilzwald, der von gigantischen Insekten bewohnt wird. Eines Tages stürzt ein brennendes Luftschiff in das Tal der Winde. Nausicaä kann ein Mädchen aus den Flammen retten, das aber kurze Zeit später stirbt. Es bittet seine Retterin, die Ladung zu Verbrennen. Durch das Luftschiff sind Sporen in das Tal geraten, welche beginnen, die Bäume zu verseuchen. In dem Luftschiff befanden sich außer dem Mädchen noch eine Königin, deren Körper halb aus Gold besteht und ein seltsamer Fleischklumpen, der sich als Feuerriese entpuppt. Die Königin will den Riesen wieder zum Leben erwecken. Ihre Truppen überfallen das Tal der Winde. Nausicaä und mehrere alte Männer werden als Geiseln in das fremde Königreich gebracht. Auf dem Weg dorthin wird der Transporter von dem Bruder des Mädchens aus dem Luftschiff angegriffen. Er hilft Nausicaä zu fliehen. Sie landen mitten im Meer der Fäulnis und werden durch einen Treibsandtunnel unter den Wald gezogen. Als sie wieder heraufkommen, will die Königin Ohmus, riesige gepanzerte Käfer mit vielen Augen, das Tal der Winde überrennen lassen. Sie lockt sie miit einem verletzten Jungtier dorthin. Nausicaä opfert sich für ihre Heimat und erfüllt damit eine uralte Prophezeiung.


    Eigene Meinung/Fazit: Ich finde den Film wunderbar gezeichnet, die
    Musik ist sehr schön(wie bei allen Filmen von Hayao Miyazaki...) und
    die Geschichte ist auch in Ordnung. Wie fast alle Filme von Miyazaki
    sieht man auch in diesem unglaublich schön gezeichnete Luftschicffe,
    Flugzeuge, e.t.c. . NAUSICAÄ ist mein Lieblingsfilm von Miyazaki.
    Andere Filme von Miyazaki: Chihiros Reise ins Zauberland, Mein Nachbar Totoro, Das Schloss im Himmel, ...

    Soundtrack:
    [url=http://www.youtube.com/watch?v=-lRLO36vX_c&feature=related]Nausicaä's Requiem

  • Zweiter Post muahaha:evilgrin: (voll der Troll SMiley lol)


    Also...
    Ouran High School Host Club!


    Zielgruppe: Teenager, Jugendliche, Mädchen
    Genre: Komödie, Romance, Shojo
    Setting: Schule
    Episoden: 26
    Erscheinungsjahr: 2006
    Handlung:
    Die 15-jährige Haruhi bekommt ein Stipendium für die Ouran Akedemie, eine Eliteschule, die eigentlich nur von reichen Kindern besucht wird. Als sie eines Tages nach einem ruhigen Ort zum Lernen sucht, fundet sie den Musikraum, der als Clubzimmer des Ouran Host Clubs gebraucht wird. Die sechs Hosts dieses Clubs haben es sich zur Aufgabe gemacht, Mädchen zu unterhalten.
    Haruhi verschafft sich durch ein Missgeschick einen Berg Schulden, und muss, um sie zurückzahlen zu können, dem Ouran Host Club dienen. Durch ein Missverständnis halten alle Haruhi für einen Jungen. Nach und nach finden die Mitglieder des Hosts Club heraus, das Haruhi ein Mädchen ist und versuchen, es vor den anderen in der Schule geheimzuhalten.


    Opening



    Gesamteindruck:
    Ein sehr lustiger Anime, auch romantisch. Es gibt ein paar 'seltsame' Stellen, aber der Anime ist empfehlenswert. Es gibt echt liebe Charaktere und der Zeichenstil ist hübsch^^


    Viel Spaß mit Ouran HIgh School Host club!

  • so, ich stelle hier jetzt mal medabots, einen meiner lieblingsanimes vor.


    Anime: Medabots
    Typ: anime serie mit mehreren staffeln
    Zielgruppe: reintheoretisch für jungs, da es roboter kämpfe sind, aber ich bin ein mädchen und mags auch, daher würde ich sagen das es für beide ist.
    Genren: Shounen / action
    Episodenanzahl: von dem anime gibt es 3 staffeln
    Erscheinungsjahr: 2. Juli 1999
    Handlung: In medabots geht es um den 10 jährigen jungen ikki, der mit seinen freunden die Junior High besucht. dort siehr er, das roboterkämpfe sehr beliebt sind. nur leider hat er zu wenig geld, um sich einen guten medabot, einen "minikampfroboter" zu kaufen. deswegen bekommt er von einem netten verkäufer, der gleichzeitig ein dieb ist, der gejgt wird und sich tarnt, einen alten schrott medabot. als ikki den chip (für die persönlichkeit) einsetzt und der gelbe roboter erwacht, bemerkt henry (der verkäufer), das ikki den chip gefunden haben muss, den er am abend zufor aus dem museum gestohlen und auf der flucht im fluss verloren haben muss, gefunden hat. seitdem ist er hinter diesem medabot her. nun kann ikki in der schule die besten der besten herausfordern, muss sich medabots stehlende geheimorganisationen stellen und sein können gegen starke gegner bei der weltmeisterschaft unter beweiss stellen.


    Soundtracks: hier ist mal das erste englishe opening von dem anime.
    medabots opening 1, english


    und hier ist mal das zweite japanische ending vom anime (sry, das erste habe ich nirgends gefunden)
    Medabots ending 2 japanese


    Eigene Meinung/Fazit: diesen anime würde ich jedem empfehlen, der pokemon oder digimon mag. von der story mit den kämpfen und besonders der organisation (so schwach wie team rocket^^)


    hier habe ich zum schluss noch ein bild von allen personen verlinkt.^^
    http://i21.tinypic.com/33jsqba.jpg


    viel spaß mit ikki und den medabots!!! :thumbsup:

  • Card Captor Sakura
    http://e-life.youthinks.com/pi…go/card_captor_sakura.jpg
    Anime: Card Captor Sakura
    Typ: Anime-Serie
    Zielgruppe: Eher für Mädchen; ab 10 Jahren
    Genren: Fantasy, Comedy, Romance
    Episodenanzahl: 70 in 3 Staffeln
    Erscheinungsjahr: 1998
    Handlung: Die zehnjährige Sakura Kinomoto befindet sich in der Bibliothek ihres Vaters, als sich ihr Leben verändert. Durch ein seltsames Buch wurde ihre Neugier geweckt; schließlich kam es dazu, dass sie das Buch öffnete und eine Sammlung von Karten, die Clow Cards, darin fand. Als sie die erste Karte entnahm (Windy), wodurch der Wind entstand, der die anderen Cards in verschiedene Himmlesrichtungen verloren gegangen ließ. Kero, ein kleines plüschtierähnelndes Wesen, außerdem der Wächter der Clow Cards, hatte das Ereignis verschlafen. So kam es dazu, dass er Sakura beauftragte, die Clow Cards nacheinander wieder zu suchen und einzufangen. Sakura wird außerdem von ihrer Freundin Tomoyo unterstützt, später auch von einem ehrgeizigen Jungen namens Shaolan.
    Eigene Meinung/Fazit:
    Ich finde diesen Anime echt reizend. Eine schöne, lustige und auch romantische Geschichte über das chaotische Leben eines Mädchens. Vorallem die Fime finde ich sehr rührend. Für Spannung sorgt dieser Anime garantiert vor.


    Emily ~

  • Erst mal vorweg: Ich weiß, dass dieser Anime hier schon vorhanden ist, aber ich möchte ihn allen noch einmal näher bringen, er ist ein Meisterwerk. Unbedingt gucken! Ich hoffe, dieser Beitrag wird nicht gelöscht, sondern als Ergänzung zum Post von Kaito angesehen.


    http://img51.imageshack.us/img51/1668/gtologo.gif


    Anime: Great Teacher Onizuka ("GTO")
    Typ: Serie
    Zielgruppe: Teenager, männlich und weiblich
    Genren: Drama, Komödie
    Episodenanzahl: 43
    Erscheinungsjahr: 1999-2000
    Handlung: Onizuka Eikichi ist ein 22 Jahre junger Mann dessen Leben wenig erfolgreich ist. Als Teenager war er Anführer einer japanischen gefürchteten Motoradgang. In der Schule wurde er von seinen Lehrern immer nur wie Abschaum behandelt. Nun hat er sich vorgenommen, dass die Schüler der heutigen Zeit nicht mehr das durchmachen müssen was er erlebt hat. Er hat sich das Ziel gesetzt, erfolgreicher Lehrer zu werden! Erfolgreich? Er will der ultimative Lehrer werden, der "Great Teacher Onizuka". Natürlich springt dabei auch etwas für ihn heraus...
    Er ist momentan Single und hat da einen Blick auf ein paar hübsche Schülerinnen gemacht. Auch eine Lehrerin scheint ihm zu gefallen.


    Als Lehrer wird er aber jetzt häufig missverstanden und von Kollegen und Schülern nicht gemocht. Er wird Klassenlehrer der schlimmsten Klasse der ganzen Schule. Das Problem an dieser Klasse ist, dass die Lehrer hier von den zu Unterrichtenden "gemobbt" werden, es aber ihnen nichts nachgewiesen werden kann.


    Onizuka will die Schüler einer nach dem anderen belehren und ihnen zeigen, dass nicht jede Lehrkraft ein schlechter Mensch ist.
    Er trägt das Herz am rechten Fleck und riskiert sein Leben für die Schüler, wegen denen er schon fast ein paar mal seinen Job verloren hat.



    Soundtracks: Besonders hervorzuheben finde ich das 1. OP


    Das zweite Opening ist auch recht gut gelungen:


    Eigene Meinung/Fazit: Ich habe lange wirklich überlegt, ob ich mir diesen Anime überhaupt anschauen soll. Ich habe etliche Bilder dazu gesehen und mir hat die Grafik überhaupt nicht gefallen dazu.
    Sie wirkte sehr ungenau und altmodisch. Doch beim angucken der ersten Folgen habe ich gemerkt, dass der Anime ein wahres Meisterwerk ist. Onizuka sollte mit seiner Motivation und gutem Willen ein Vorbild für uns alle sein. Er tut das, was er für richtig hält und er weiß immer, was richtig ist^^
    Hier sind viele der sympathischsten Animecharaktere, die ich je gesehen habe.
    Unbedingt gucken! Sich am besten vorher keine Meinung darüber bilden und die ersten paar Folgen anschaun! Ist vor allem gut, wenn man gerade etwas deprimiert ist - der Anime heitert einen sofort auf.
    Auch der Humor ist stark ausgeprägt --> unbedingt schaun!!

    Anime-Fan!
    NGE - GTO - DN - CG - EL - Gantz


    ~Wer einen Fehler macht und ihn nicht korrigiert begeht einen zweiten!~

  • Ich stell euch dann mal einen meiner L-Animes vor.^^
    [IMG:http://www.imgbox.de/users/public/images/7F0VaHTBW6.png]
    Anime: Tokyo Mew Mew (kurz: TMM)
    Typ: (von Manga zum) Anime
    Zielgruppe: Eher für Mädchen ab mindestens acht weil er am ende blutig wird.
    Genren: Magical girl, Comedy, Fantasy, Romance
    Episodenanzahl: 52 Episoden
    Erscheinungsjahr: 2002 (sicher bin ich mir da aber net^^")
    Handlung: Die 13-jährige Momoyia Ichigo (übersetzt: Erdbeere) ist ein ganz normales mädchen und unsterblich in einen Jungen Namens Masaya Aoyama verliebt.
    Bei ihren ersten Date mit ihm gibt es allerdings plötzlich ein Erdbeben. Daraufhin wird Ichigo von einem Strahl getroffen und wird bewusstlos. Als sie drei Stunden später nach einen seltsamen Traum wieder wach wird, ist nichts wie früher. Ichigo kann plötzlich von hohen Gebäuden springen ohne sich zu verletzten und sagt ständig ~Nya (jap. für Miau) später rettet sie Aoyama vor einem Ratten ähnlichen Monster und lernt so Shirogane Ryou und Akasaka Keiichiro kennen, welche für das Cafe Mew Mew arbeiten und Ichigo erklären, sie sei nun zu einer Mew Mew geworden und müsse die Welt vor den Aliens beschützten. Dafür verwandelt sie sich mit einem Stein und bekommt Katzenohren und einen Katzenschwanz. Diese Merkmale tauchen auch auf, wenn Ichigo nervös oder aufgeregt ist (meistens wenn Aoyama in der nähe ist)
    Mint (jap.Minze), Lettuce (jap. Salat), Purin (jap. Pudding) und Zakuro erleiden das gleiche Schiksal wie Ichigo. So wird Minto mit dem Merkmalen eines Vogels, Lettuce mit en Mrekmalen eines Fisches, Purin mit den Merkmalen eines Affens und Zakuro mit den Merkmalen eines Wolfes ausgestattet. Von nun an kämpfen die fünf Mädchen als Mew Mews gegen die von den Aliens gesanten Chimera Animals. Nebensächlich arbeiten sie auch im Cafe Mew Mew.
    Die Aliens haben augenscheinlich einfach nur vor, die Erde zu unterwerfen. Aber eigentlich wollen Kisshu, Taruto und Pai, welche alle für Deep Blue arbeiten nur ihr zuhause retten. Denn vor langer Zeit haben die Aliens auf der Erde gelebt und wurden von den Menschen vertrieben, so das sie sich einen anderen Planeten mit schlechten Lebensbedingungen suchen mussten. Depp Blue scheint da allerdings andere Pläne zu haben, was Kisshu auch immer wieder zu misstrauen zwingt.
    Nach einer Zeit heißt aber nicht nur kämpfen, sondern das Mew Aqua finden. Eine leuchtende Kugel mit magischen Kräften, welche jede Form annehmen kann.
    Laut Ryou würde es das Mew Aqua schaffen, die ganze Erdezu zerstören. Kisshu ist anfänglich auch dre einzige Gegner er Mew Mews, mit dem Auftrag sie alle zu töten. Schaffen tut er dies jedoch nicht, da er in Ichigo verliebt ist, und es nicht übers Herz bringt sie zu töten. Als Taruto (der eine schwäche für Spielzeug und Purin hat) und Pai dazukommen, rettet auch jemand anderes Ichigo bei einem Kampf das Leben. Dieser stellt sich als der blaue Ritter vor und verschwindet dann wieder. Die Mew Mews glauben zuerst es handle sich hierbei um Shirogane, womit sie aber falsch liegen.
    Ichigo hat in der zwischenzeit auch Probleme weil sie sowohl bei Aoyama wie bei Kisshu, dem blauen Ritter und Ryou herzklopfen bekommt.
    Als Ichigo nach einem weiteren Kampf, den bewusstlosen Aoyama küssen will, verwandelt sie sich auch noch komplett in eine Katze und lernt so den Kater Aruto kennen welcher ihr das Leben rettet.
    Soundtracks:Opening 1Ending
    Eigene Meinung/Fazit: Ich finde den Anime sehr sehenswert. Das die Handlung manchmal sehr langgezogen wird ist nicht unbedingt störend, nervt aber nach einiger Zeit. Auch kann man, wenn man eine Folge nach der anderen kuckt, die Songs net mehr hören. Da hätte man ja wenigstens das Video dazu ändern können, weil es nach 20 Folgen eigentlich so gut wie garnichts mehr mit der aktuellen Handlung zu tun hat.^^"
    Alles in allem aber ein gelungener Anime.


    P.S. Ich habe wichtige Handlungsausschnitte hin und wieder ausgelassen, weil ich nicht die ganze Handlung vreratten wollte.
    Das ist dann langweilig.
    LG
    Vivi

    “When life gives you lemons - call them yellow oranges and sell them for double the price!"
    - Cartoon guy

    Einmal editiert, zuletzt von Vivien ()

  • http://www.nefkom.net/amarillo/sx_logo.gif



    Anime: Sonic X
    Typ: Serie, auf den Sonic-Spielen basierend
    Zielgruppe: Kinder/Jugendliche
    Genren: Fantasy, Shōnen, Action, Comedy
    Episodenzahl: 78 (3 Staffeln)
    Erscheinungsjahr: 2003

    Handlung:
    Sonic the Hedgehog löst im Kampf gegen Dr. Eggman, der mit einer neuen Maschine wieder die Herrschaft über das Land an sich reißen will, versehentlich Chaos Control aus und wird dadurch mit seinen Freunden (und Eggman) in eine parallele Welt - die der Menschen - teleportiert. Dort taucht er plötzlich in der Nacht mitten auf der Straße auf, wobei er fast von Autos angefahren wird, und erntet viele skeptische Blicke. Die Autobahnpolizei (Speed-Team) versucht ihn zu stoppen, doch er entkommt knapp durch Super Sonic Speed (Überschallgeschwindigkeit). Dabei durchbricht er eine Absperrung, da die Autobahn noch nicht komplett fertiggestellt wurde (Das Speed-Team hat rechtzeitig mit der Verfolgung aufgehört) und fliegt nahezu durch die Luft. Allerdings beträgt seine Geschwindigkeit schnell 0 und er fällt hinunter. Zu seinem Ungunsten landet er in einem Pool, leider kann er nicht schwimmen. Er sieht eine Leiter, die aus dem Pool führt, doch schafft es nicht zu ihr hinüber. Der 12-jährige Chris Thorndyke bemerkt dies, hält ihn allerdings vorerst für eine Katze, und rettet Sonic aus dem Pool. Er ist erstaunt darüber, das Sonic (die "Katze") sprechen kann und nimmt ihn bei sich auf. Am nächsten Morgen informiert er seine Eltern telefonisch (er sieht seine Eltern wegen der Arbeit nur selten) über den Zwischenfall. Am nächsten Tag findet auch Chris' Opa Sonic Anwesenheit heraus, dies bleibt jedoch unter den dreien. Als Sonic herausfand, dass sich seine Freundin Cream unter Beobachtung des Militärs befindet, startet er eine gewagte Rettungsaktion und trifft dabei seinen besten Freund Tails, der sie auch zufällig retten wollte und zur Hilfe kam. Die drei Freunde finden vorerst Unterschlupf bei Chuck (Chris' Opa), doch schon bald werden sie von der Putzfrau Ella entdeckt. In der Zwischenzeit hat sich auch herausgestellt, dass Eggman auch auf die Erde teleportiert wurde und dort sein "Eggman Empire" aufbauen will. Als Sonic ihn (wie immer) an seinem Plan hindert, kamen seine Freunde Knuckles und Amy ebenfalls zu Hilfe. Amy schloss sich der kleinen Truppe an, wohingegen Knuckles lieber "privat" bleibte. Zusammen werden die Freunde noch viele Abenteuer erleben, auf der Suche nach den Chaos Emeralds, um wieder nach Hause zu können. (So viel sei gesagt)

    Soundtracks:
    Die orginalen Soundtracks stammen von Yorihiko Ike, doch die amerikanische und europäische Versionen haben andere Soundtracks. In Europa ist es ein Namenloser und in Amerika "Sonic Drive".



    Eigene Meinung/Fazit: Ich als selbst bekannter Sonic-Fan, finde die Serie einfach genial. Die Synchronsprecher, die Handlung, die Charaktere, einfach alles. Da kann ich nicht viel dazu sagen, einfach cool!



    Alle Angaben ohne Dash Spin, Meinung rein objektiv
    LG Odair-Oh