Steinharte Typen

Schwert / Schild Pokémon Schwert und Schild sind da! Auf Bisafans sammeln wir alle wichtigen Infos in unseren Guides und dem Pokédex! Alle bekannten Informationen findet ihr hier bei uns:


→ Zum Bisafans-Pokédex | → Zu allen Schwert und Schild-Infos
→ Stellt hier eure Fragen zu Schwert/Schild

  • Kommt auf das Pokemon selbst an. Steine, denen man Hände und ein Gesicht anklebt sind jetzt nicht so berauschend. Kleinstein? Schon der Name strotzt vor einem Kreatief, da kann man schon auf sein Aussehen und das seiner Evolutionen schließen.
    Onix? Steine, die man aneinanderreiht? Toll ... seine Entwicklung macht wenigstens was her.
    Nasgnet ... eines der hässlichsten Pokemon, das Einzige, aus Gen 3, das ich nicht leiden kann. In der 4. Gen wird's noch schlimmer ...
    Rihornier ist auch keine Schönheit, man muss nicht alles zwanghaft verändern.
    Genauso die Neuen - Kiesling, Sedimantur und Brockoloss. Bitte!? Wollen wir Kleinstein Nr. 2 schaffen?


    Aber dafür bin ich froh, dass es coole Steinpokemon gibt, vor allem die Fossilien, aber auch Rihorn, Stollunior und Evos (ausschließlich dem hässlichen Rihornier halt), Lithomith und seine Evo, aber vor allem eben Despotar. <3
    Was die Fossilien betrifft, sollte es viel mehr davon geben, dann wär ich auch für mehr Gesteinspokemon. Ich wünsch mir noch bitteschön, dankesehr ( =P ) Iguanodon, Ankylosaurus, Parasaurolophus, Troodon, Deinonychus, Stegosaurus, Liropleurodon. Das sind eben Bekannte (denk ich mal ...) und ich finde schon, dass man sie irgendwann mal umsetzen könnte. Wenigstens ein paar. Man könnte auch in eine Zusatzedi noch 3 zusätzliche Fossilien als Geschenk geben, damit man nicht so viele Gens abwarten muss. Versteinerte Pflanzen, Insekten und Schildkröten (Liliep, Anorith, Kabuto, Galapfloss) sind durchaus cool bzw süß, wenn ich mir die Basispokemon anschaue, aber müssen nicht mehr sein ~
    Mit sehr, sehr viel Nachsicht und enormer Phantasie kann man behaupten, Stolloss sei sowas wie ein Büchsen-T-Rex. *hust*
    Tropius geht dafür sehr gut als Brachiosaurus durch <3  
    Lapras ist Plesiosaurus. <3



    Was das Spielerische betrifft: Du, TrumpetDrumliner, sprichst von einer guten Verteidigung, aber ich kann das schlecht als Staller verwenden, da zB Geowaz oder Stolloss eine schlechte Spezialverteidigung haben. Daher find ich persönlich es nicht nur hässlich, also auf Geowaz bezogen, sondern auch schlecht ...
    Vor allem ab der vierten Gen ist es ja so: Das eine kommt mit Drachenklaue, toll, das nächste setzt Dachenpuls ein und was mach ich dann? =O Was macht mich so sicher, ob das Lucario oder Wie-Shu, das mir gegenübersteht, nicht Aurasphäre beherrscht? Fokusstoß, um bei einem gegen Gestein effektiven Element zu bleiben, ist noch häufiger vertreten. Deine Argumentation zieht also nicht so gut ~
    Lieber Gesteinpokemon wie Despotar, Aerodactyl und Aeropteryx, die offensiv was drauf haben - und toll aussehen =D


    PS: Flapteryx ist super-niedlich. :love:
    Amonitas, Schilterus und Koknodon aber auch. ^^


    Also TrumpetDrumliner, es stimmt schon generell nicht, dass Mädchen/Frauen nur süße Pokemon mögen, aber ich persönlich kann nicht abstreiten, dass ich was gegen sie habe, auch wenn ich Niedlichkeit etwas anders für mich interpretiere. Ich hab eine Schwäche für kleine Reptilien wie Karnimani, Glumanda, Kapuno, Galaploss und Flapteryx und für Vögel, etc... und nicht für rosa, fette Flummibälle und co. *hust*
    Und alle anderen Pokes, die ich mag, sind nicht süß. =X

  • Ein paar pandom Gesteinspokemon - die wie Steine aussehen - wie Kleinstein, (Geowaz sieht immerhin wie eine Schildkröte oder ein anderes Reptil aus, aber für einen rollenden Stein eben sehr langsam.) Onix oder Kieslings Familie (die teilweise nichtmal ein Gesicht haben!^^ Aber dafür in Relation massiven Angriff.) muss man wohl hinnehmen. Die Regis haben allerdings auch den Charme von halb fertigen Schneemännern.^^ Vom Spielsinn her, sind Kiesling und Familie eben nur Gestein, was ihnen einen anderen Spielstil als Geowaz (was der auch immer kann^^) gibt.


    Stollos ist ein Triceratops, wie auch Bollterus. Einen T-Rex gibt es so gesehen noch garnicht. Sonst wohl nur Raptoren, Flugsaurier und Godzillaähnliche Pokemon, wie eben Despotar oder Nidoking.^^ Und diverse Features, wie eben Rihorniors Ankylosaurusschwanz. Bodenpokemon haben mit Groudon und den Knoggas ja auch ein paar Saurier.


    Bei Fossilpokemon wären aber noch so viele Sachen möglich. Ein Steinzeitmensch/Affe mit Gestein/Kampf oder auch einer dieser Spucksaurier mit Gestein/Gift als Beispiel. Rameidon sieht zwar seinem Original sehr ähnlich, ist aber irgendwie eine Enttäuschung sonst. Amoroso ist auch bizarr, dass dieser hässliche aus dem kleinen Ammonitas entsteht.^^

  • Doch, es gibt einen Tyrannosaurus Rex, nämlich Despotar. Die kurzen Arme und das brutale Auftreten sind doch Hinweis genug :O
    Außerdem ist der Unterschied zwischen einem Tyrannen und einem Despot nicht sehr gravierend. Stolloss ist eine Mischung aus Triceratops und Theropoda (zB T-Rex), also haben wir ihn hier auch.
    Für ein Lipleurodon wäre ich auch, auch wenns kein Dinosaurier war ;)
    (Die Flug und Wasser-Saurier sind rein faktisch keine Saurier)
    Die Regis sind, wie man sie auch oft nennt, Golems.
    Gespielt werden meist nur die offensiven Gestein-Pokémon, weil der Typ Gestein in der Defensive schlecht ist und sie sich meist nicht vernünftig heilen können. Sprich alle Gestein-Pokémin, die nicht sweepen können, werden meist nicht benutzt ;)

  • Doch, es gibt einen Tyrannosaurus Rex, nämlich Despotar. Die kurzen Arme und das brutale Auftreten sind doch Hinweis genug


    DespotarNee, so sieht doch kein anständiger T-Rex aus!


    Das ist eindeutig Godzilla. Ich denke wie Kagari-Chan, dass das zumindest sehr godzillaähnlich ist. Sowohl in den japanischen Filmen (Godzillas Urform :D ) sieht er so ähnlich aus, wie Despotar und in der "richtigen" Verfilmung auch.
    Despotar hat ein viel zu kleines Maul und richtige Zähne kann ich da auch nicht entdecken. Wenn ich mir dagegen einen T-Rex ansehe, ist das sicherlich ein himmelweiter Unterschied.

  • Hmm... Pokémon des Typs Stein, ja? Gut. Ich denke, sie sind sehr stark. Jedoch sollte man sich aus den folgenden Gründen kein
    Team aufstellen, das ausschließlich aus Gesteinpokémon besteht.


    Die Gründe hierfür sind sehr einfach. Pokémon von dem besagten Typ sind häufig mit sehr viel Abwehr ausgestattet, also
    verteidigungsstark. Das bedeutet, sie machen so gut wie keinen Schaden. Sie sind, im Gegenteil sogar, eher dazu dar, Schaden
    abzufangen. Wenn man Pokemon haben möchte, die sich als "Tanks" gut eignen, aber auch viel Schaden machen, sollte man sich Bodenklassen
    anschauen. Ein Stalobor mag zwar sehr leicht sein, hat aber dafür dennoch viel Leben, und einen hohen Grundangriffswert.


    Fazit: Steinpokémon sind nützlich, aber durch und durch diese Wesen zu trainieren kann schlussendlich eher ins
    falsche treffen.

  • Guten Abend liebe Bisafans,


    das liegt wohl daran,dass Mädchen(so wie ich) nicht so gern solche Pokemon mögen,sondern so schöne Typen wie Pflanze,Normal und Co.Ausserdem haben sie sehr viele schwächen und sind nicht so beliebt und bekannt.Jungs mögen lieber solche Typen: Drache,Feuer,Stahl und so.Ich bevorzuge Psycho-Pokemon,da sie in allen Werten gut sind und nicht viele Schwächen haben.

  • Also sooo viele Feinde haben die Gestein Pokemon ja gar nicht, wie man unter Anderem an diesen Thread oder dem ehemaligen Gesteins Fanclub sehen kann. Da waren auch recht viele Mitglieder mit bei, und von denen mochte auch jeder logischerweise Gestein Pokemon.
    Ich persönlich finde Gestein Pokemon eigentlich ganz gut, manche finde ich sogar richtig toll. Geowaz zum Beispiel gefällt mir sehr, sein Design finde ich sehr gut und es ist auch nicht unbedingt schwach, im Gegenteil, es erlernt sehr gute Attacken (naja, ich rede es jetzt gerade ein bisschen zu gut, aber trotzdem mag ich es). Auch die ganzen Fossil Pokemon mag ich sehr, besonders Aerodactyl, Koknodon und Schilterus. Die Entwicklungen von denen aus Sinnoh finde ich sehr gut und vorallen Dingen stark, Aerodactyl finde ich auch sehr gut designt und auch einiger maßen stark.

  • Das Problem bei den Steintypen ist ist, das nur 3 von ihnen wirklich nutzbar sind: Despotar, Terrakium und vielleicht noch Aerodactyl. Der Rest von ihnen ist entweder zu langsam (Brockkoloss, Rameidon), kann kaum angreifen (Pottrott, Bollterus) oder hat zu viele Schwächen (Voluminas, Geowaz).

  • Ich bin eigentlich nicht so der Fan von Gesteins Pokemons aber mir gefällt ihr gute Deffensive und wenn man ihnen die richtigen Attacken beibringt können die auch zuschlagen wenn es nötig ist. Onix hatte ich bis jetzt noch nie ist aber auch gut wenn man die richtigen Attacken einsetzt . Ein Team von Gesteins Pokemon ist nicht so ne tolle Idee aber ein gut entwickeltes Gestein Pokemon schadet auch nicht.


    Hängt aber auch davon ab gegen welches Pokemon man antritt und wie schon gesagt wie weit es entwickelt ist ;)

  • Ich finde Karippas und Gallapfloss total cool.
    Aber auch Brockolos gefällt mir und was es an Gestinspokemon sonst noch gibt in Einal finde ich gut.
    Karippas ist da mein Lieblingspokemon, es sieht einfach nur cool aus.
    Ich weiß nicht welche Pokemonart ich am besten finde, aber Gesteinspokemon sind nicht schlecht.
    Eigentlich ist jede Art gut.

  • Ich finde Gestein Pokémon schon cool(:
    Besonders Kaputops (: Oder Armaldo <´33
    Hmm..Aber so ein richtiger Fan bin ich auch nicht^^ Vllt. weil manche komisch aussehen zb. Georok..Ich finde den bissl. eigenartig(: aber eig. doh ganz nett^^
    Oder vllt. liegt es auch daran dass sie mit Pflanze die meisten Schwächen haben und deswegen nicht so oft vorkommen oder nicht gemocht werden(:
    Weil gestein Pokémon generell langsam sind weil es eben soo Steine sind^^ Aber mit Attacken wie Steinpolitur oder Flinkklaue oder Bizzaroraumist doch alles wieder okay;DD
    Naja...So ist die Menschheit(:


    Lg Palimpalim (:

  • Im Spielverlauf habe ich bis jetzt noch nie ein Gesteins Pokemon benutzt, da ich andere Typen einfach lieber mag und die meisten Gesteins Pokemon nicht besonders hübsch finde. Außerdem haben sie eider auch noch ziemlich viele Schwächen.
    Im CP denke ich kann man einige bestimmt durchaus verwenden, da sie ein hohe Verteitigung haben. Klar, sie haben auch viele Schwächen und es gibt auch adere Typen aßser den Gesteins Typ mit hoher Verteitigung. Aber auch andere starke Pokis, die oft im CP eingesetzt werden, haben einge markante Schwächen.

  • Ist nicht mein Lieblings Typ aber er hatt schon was drauf und es gibt wirklich super Tolle Pokémon mit diesem Typ wie zum Beispiel Geowaz die Fossil Pokémon, Despotar, Areodactyl, Stollos und nicht zu vergessen Diancie ist auch Gestein-Fee von den Attacken her sind sie auch noch gut bedient...

  • Im Spielverlauf habe ich bis jetzt noch nie ein Gesteins Pokemon benutzt, da ich andere Typen einfach lieber mag und die meisten Gesteins Pokemon nicht besonders hübsch finde. Außerdem haben sie eider auch noch ziemlich viele Schwächen.
    Im CP denke ich kann man einige bestimmt durchaus verwenden, da sie ein hohe Verteitigung haben. Klar, sie haben auch viele Schwächen und es gibt auch adere Typen aßser den Gesteins Typ mit hoher Verteitigung. Aber auch andere starke Pokis, die oft im CP eingesetzt werden, haben einge markante Schwächen.


    Defensiv? Eher nicht. Das Fehlen von Angriffen zum Heilen (außer Erholung) und viele häufige und gefährliche Schwächen stoppen Gestein als defensive Pokémon. Außerdem sind sie meist speziell schwach oder die KP zu niedrig.
    Die wirklich genutzten Gestein-Pokémon sind eher offensiv, wie Mega Aerodactyl, Despotar, Mega Despotar, Aeropteryx, Terrakium oder Monargoras.
    Offensiv ist Gestein aber auch gut ^^

  • Also, Pokémon mit dem Gestein Typen sind doch genau so gut wie alle anderen auch? ?( Ich bin jetzt niemand, der einen Typen mehr oder weniger mag. Es gibt zwar auch hier ein paar Vertreter, mit denen ich einfach nichts anfangen kann, geschweige denn mit ihnen spielen will oder kann. Aber spontan fallen mir auch hier einige Lieblinge ein z.B. Mogelbaum Amoroso Relicanth usw. Kann also nicht verstehen, was alle gegen die haben. ^^

  • Ich glaube Gestein POlemon haben deshalb so einen schlechten Ruf, weil sie so viele Schwächen haben. Hinzu kommt, dass viele Steinpokis zusätzlich noch den BOdentyp haben, was ihnen ganze zwei DOppelschwächen einbringt. Das kann schon ziemlich abschrecken. Auf der anderen Seite sind ihre offensiven Stärken zwar ganz nett, aber es gibt oft bessere Alternativen, zumal Gestein POkis in der Regel sehr langsam sind. Selbst mit hohen Verteidigungswerten kann der Kampf mit ihnen sehr riskant sein.


    Von daher kann ich verstehen, wenn viele Gestein POkemon nicht so sehr mögen. Ich persönlich hasse ihn nicht, er kann durchaus ganz nützlich sein. Allerdings ist der Gestein Typ nicht mein Lieblingstyp.


    Trotzdem gibt es einige Pokemon dieses Typs, die ihc sehr mag. Vor allem Fossil POkemon. Mein Lieblins Gestein Pokemon ist aber Onix, es ist zwar nicht sehr stark aber es hat ein tolles Design und es ist supergroß ^^

    “Above all, video games are meant to just be one thing: Fun for everyone.”-Satoru Iwata

    109000-131a8765.jpg

  • Das Problem was ich beim Gesteins-Typ sehe ist die Existenz des Stahl-Typs. Gestein-Pokemon haben ja den Ruf, sehr hohe Verteidigungs-Werte zu haben, welches ihnen gegen die vielen physischen Schwächen (Kampf, Boden, Stahl) geholfen hat. Jedoch bremst der Stahl-Typ den Gesteins-Typ, was defensive angeht, komplett aus, da viele Stahl-Pokemon auch sehr hohe Verteidigungswerte haben und dazu weniger Schwächen und viel mehr Resistenzen haben. Nur im Angriff sehe ich da den Gesteins-Typ eher vorne, da sie vor Gen.6 gegen mehr Typen effektive sind und Gesteins-Attacken im Gegensatz zu Stahl-Attacken auch mächtig waren. (hat sich ja aber geändert mit der Einführung des Feen-Typs).
    Dazu kommt ja noch, dass viele Gesteins-Pokemon sehr langsam sind, was wegen den vielen Schwächen ungünstig ist)

  • Gestein-Pokemon sind weniger beliebt, da oft langsam. Früher konnten sie nicht wirklich an Tempo hinzugewinnen beziehungsweise den Gegner kaum overspeeden, mittlerweile klappt das ganz gut dank Steinpolitur oder Wahlschal. (Oder beide Faktoren, wenn man Steinpolitur eingesetzt hat und später per Trickbetrug einen Schal bekommt, was aber selten ist)


    Keinesfalls sind Gestein-Pokemon nutzlos, sie sind praktisch, um zum Beispiel Wahlband- oder Lifeorb-Fiaro abzuwehren oder um Tarnsteine auszulegen. Aerodactyl beweist gut, dass Speed und der Gestein-Typ kein Widerspruch sein muss. Mit Diancie gibt es sogar ein legendäres Gestein-Pokemon, das in der Mega-Form sogar Tarnsteine zum Gegner, wenn der diese spielt, zurückschleudern kann – obendrein hat das Mon Zugriff auf Steinpolitur. Regirock ist kein Überflieger in OU-lastigen Randomkämpfen, kann in Kombination mit Beulenhelm aber schon mal gut Mega-Kangama-Mogelhiebe/-Rückkehr zum gegnerischen Nachteil machen. Despotar ist fein für Wetter-supportete Teams und mit Drachentanz und/oder Flinkklaue relativ schnell, Terrakium insbesondere im Dreiermodus empfehlenswert wegen seiner Boost-Fähigkeit kombiniert mit Prügler.


    In den Köpfen einiger Spieler hängt der Irrglaube, Steinmons wären mies, wegen vergangener Spieltage. Inzwischen sind die Stein-Viecher tatsächlich gut spielbar. Auf Verteidigung muss man nicht zwingend setzen, Wesen und EV-Investment sowie Mon-Auswahl kann man ja variieren.