BisaBoard Music Contest 2016 - Halbfinale

  • Huhu,


    Ich bin wie man jetzt im Startpost auch sieht vom Wettbewerb zurück getreten, benötige bzw. will entsprechend auch keine Bewertungen mehr und will euch damit allen einen Gefallen tun und euch nicht dazu zwingen über 12 Minuten etwas anzuhören, wo ihr euch durchquälen müsste und was - wie man in vielen Votes ja indirekt sieht - unterm strich qualitativer Bullshit ist.
    Ich hoffe auch die votenden Teilnehmer freut sich das, immerhin wertet sich damit ja bei den allermeisten auch ihre Durchschnittspunktzahl auf, die durch meine miserable Abgabe zwangsweise heruntergesetzt werden musste.


    Ich wünsche den verbliebenen Teilnehmern trotzdem noch viel Spaß und Erfolg und mal sehen, vllt lasse ich mich ja zumindest noch dazu hinreißen zu voten.
    Und keine Angst, trotz allem und auch einiger Pinnwandattacken meinerseits, werde ich natürlich auch nach wie vor versuchen, die Teilnehmer so gut und so fair und nach meinem reinsten Gewissen zu bewerten.


    Ich wünsche euch noch einen schönen Sonntag. :)


    LG Rexy

    Pokémon Y WonderWedlocke-Challenge: Feelinara&Tentacha ; Sichlor&Camaub ; Tangela&Garados


    Fire Emblem Heroes ID: 7375759395 - Added mich! :D

  • @Galladash 10/10 Pkt.:
    Hier merke ich erst richtig was für ein guter Pianist du bist. Sowohl die Songwahl, als auch dein Spiel haben mich hier sehr überzeugt. Im Gegensatz zu anderen Votes hier finde ich die Geschwindigkeit keineswegs "zu langsam". Ich bewundere es auch wie exakt du die richtigen Notenlängen hinbekommst ohne das die Töne verwischen.


    @Suzukaze 8/10 Pkt.:
    Eigenkompositionen höre ich immer sehr gerne :D Bei dir ist eine klare Steigerung zu deinen ersten Abgaben hörbar, besonders auch was die Tonqualität deiner Aufnahme angeht. Allerdings muss ich sagen, dass das Stück für meine Ohren hätte abwechslungsreicher sein können. Außerdem höre ich das manche Töne nicht so ganz anklingen, als würde etwas fehlen.


    @Ultra 9/10 Pkt.:
    Das Stück war mir bis heute gar nicht bekannt. Aber es trifft auch genau meinen Geschmack. Auch bei dir bewundere ich wie bei Galladash auch wie gut du mit dem Pedal umgehen kannst, sodass die Töne nicht verwischen. Das ist leider so ein Holzbein was ich habe, nebenbei angemerkt. Falsche Töne habe ich auch keine gehört und du hast sehr viel Gefühl mit hineingebracht.

  • Und nun folgt mein Vote, ich hoffe, ihr könnt aus der Kritik etwas mitnehmen!



    Instrumental
    Kommt eventuell vor Ablauf der Deadline noch, im Moment habe ich einfach das Gefühl, dass ich die Stücke nicht zufriedenstellend bewerten könnte.

  • Ich bin eigentlich kein großer Fan von A Capella, das sage ich schonmal direkt am Anfang.^^ Dass man sich dann mit der eigenen Stimme doch selbst begleitet, hatte ich vor dieser Runde gar nicht bedacht und das sorgt natürlich doch für eine ganz andere Art von Musik als ein bloßes, einstimmig gesungenes Lied. Dennoch fallen meine Kommentare ein wenig kürzer aus als sonst.



    Throwaway: 9 Punkte
    Das klingt auf jeden Fall ziemlich professionell, deine Begleitung ist nahezu immer in der idealen Tonlage und kommt sehr nah an eine instrumentelle Begleitung ran. Dazu die Haupstimme auch gut gesungen und das Lied ist natürlich ohnehin ein tolles.



    Dusk: 7 Punkte
    Du hast ja schon gesagt, dass du nicht so zufrieden damit bist, und man hört natürlich auch, dass du dich schwerer getan hast als die anderen. Ich habe das Gefühl, dass du einfach nicht so sehr eine Solo-Stimme hast und mehr auf eine Begleitung angewiesen bist als das vielleicht bei den anderen der Fall ist. Mir gefällt deine Abgabe aber dennoch gut und ich glaube, dass sie einfach ein wenig im Schatten der Konkurrenten steht in dieser Runde.



    Lonelyheartdream: 10 Punkte
    Fast schon schwierig zu bewerten angesichts der Vorgabe, weil deine Begleitung so perfekt gesungen ist, dass man kaum ein ernsthaftes Fehlen der Begleitung bemerkt. Ich wünschte, ich könnte dir mal weniger als 10 Punkte geben, aber am Ende muss es halt doch wieder ein Punkt mehr sein als andere, bei denen ich schon 9 gegeben habe, weil es bei dir doch immer noch ein Tick besser ist.



    Nexy: 8 Punkte
    Auffällig ist der perfekte Rhythmus, den du hinbekommen hast. Dazu auch die zweite Stimme klasse dazugesungen, gefällt mir sehr gut. Dass es 'nur' 8 Punkte geworden sind, liegt am Ende an meinem subjektiven Empfinden, da die durch den eigenen Gesang entstandene Begleitung bei den anderen einfach noch einen Pluspunkt verursacht hat. Aber ich schätze, dass du im Finale so oder so dabei bist und bin sehr gespannt, was du dann abgibst, wenn du wieder jede Freiheit hast!
  • A Capella, ohja darauf habe ich mich richtig gefreut, ich mag A Capella :heart:


    Throwaway: 10 Punkte
    Das klingt für mich genau so gut wie der Orignal Song! Schöne A Capella und auch toll gesungen! (Zum Glück gibt es bei SoundCloud eine Downloadfunktion )


    Dusk: 7 Punkte
    Deine Stimme ist gut und Text sicher bist du auch auf alle Fälle. Auch wenn das hier nicht deine Beste Abgabe ist, ist sie trozdem nicht schlecht, nur ist die Konkurrenz diesmal zu gut.


    Lonelyheartdream: 10 Punkte
    Ich frage mich jedesmal, wenn ich deine Song höre: "Wieso macht sie nicht etwas in Richtung Musik?". Ich kann bei dir nix aussetzen, weil es einfach zu gut ist!


    Nexy: 8 Punkte
    Klingt wirklich gut. Wie auch schon bei Dusk gesagt, ist die Konkurrenz ziemlich gut, weshalb ich etwas "verwöhnt" von den anderen bin.





    Apicius: 10 Punkte
    Sehr gut gespielt. Ich habe keinen Fehler gehört. Auch das Tempo passt sehr gut. Was soll man da noch sagen, außer 10 Punkte!


    Galladash: 9 Punkte
    Es ist wirklich alles sehr gut gespielt, aber etwas zu langsam. Ich weiß, dass es schwer ist noch schneller zu spielen, aber das Original ist etwas schneller.


    Suzukaze: 8 Punkte
    Gefällt mir gut. Ich finde es immer schwierig Eigenkompositionen zu bewerten, daher ist die Bepunktung so ausgefallen.


    Ultra: 9 Punkte
    Gut gespielt. Wenn mich meine Ohren nicht getäuscht haben, waren einzelne male die Töne falsch gespielt, doch diese stören den Song nicht allzu sehr.

  • So, auch wenn ich insgesamt etwas unschön ausgestiegen bin (eventuell sage ich am Ende des Votes noch einmal etwas dazu), möchte ich den verbliebenen Teilnehmern natürlich keine Punkte verwehren und habe mich nun doch dazu entschlossen zu voten, vllt auch um den ein oder anderen Vote besser nachvollziehen zu können.


    Gesang


    @Throwaway
    Während du meines Erachtens nach in der letzten Runde den in Runde 1 gesähten Erwartungen nicht so wirklich gerecht werden konntest (auch wenn du da ja trotzdem etwas sehr spezielles gebracht hast), hast du meines Empfindens nach hier umso mehr Gas gegeben, einmal mit dem Vorteil, dass du dich dieses mal zwecks Thema nicht über eine deiner Meinung nach verhauenes Instrumental kümmern musst und einmal mit der Motivation dieses Jahr nicht an dieser Stelle zu scheitern, sondern das Finale zu erreichen. Da es sowieso 3/4 erreichen, hattest du so oder so gute Karten, aber man merkt, wie du in dem Thema definitiv aufgegangen bist.
    Anders als in Runde 2 war diese Abgabe sehr viel, SEHR VIEL abwechslungsreicher und ich war erstaunt, auch wenn es dadurch etwas softer wurde, wie gut der Song zu deiner Stimme gepasst hat, definitiv eine hervorragende Songauswahl. ABER, auch wenn ich vermutlich hier echt der einzige zu sein scheine, ich bin der Meinung, du hast es hier mit den ganzen Begleitstimmen und Beatboxen ZU sehr übertrieben, für mich war das von Beginn an zumindest viel zu viel auf einmal und es viel mir erstmal schwer mich auf eine Sache zu konzentrieren, ohne vom Rest total abgelenkt zu werden und allem nur noch so halb folgen zu können. Vllt hätten es 1-2 Sachen weniger, zumindest in den Strophen, da ich da auch finde (gerade die erste Strophe), dass die Begleitstimmen deine Hauptstimme ... na ja etwas übertönt haben bzw. die Hauptstimme halt nicht mehr wirklich im Vordergrund gestanden hat. Im - btw. absolut phänomenalen - Refrain war das nicht so dein Problem, da du diesen generell erstmal lauter/kräftiger und wenn mich nicht alles täuscht dreistimmig (oder doch vierstimmig ?) gesungen hast und somit die gesungenen Lyrics dort klar im Vordergrund standen, ohne aber dem Beatboxen und den rhythmischen Begleitstimmen einen Abbruch zu tun. Das heißt meiner Meinung nach hätte man, gerade in den Strophen, noch auf ein bessere Verhältnis achten können. Nichtsdestotrotz merkt man bei der Abgabe wie viel Gedanken und Herzblut da hineingesteckt hast und wenn man von den imo kleinen Feinheiten absieht, war das auch einfach eine grandiose Leistung, vor allem die harmonierenden Stimmen im Refrain waren wirklich klasse und kommt definitiv an Trostpreis heran, wenn dieses nicht sogar klar übertroffen wird. Sieh also meine kleinen Kritikpunkte als...hm...Gefälligkeit? xP
    --> 10 von 10 Punkten


    @Dusk
    Ich kann zwar jetzt tatsächlich ein Stück weit nachvollziehen, wenn andere in ihren Votes sagen, sie hätten das Gefühl da fehle irgendwie noch etwas und ja vllt fehlt wirklich der letzte Schliff, die letzte Besonderheit zur vollen Punktzahl, insbesondere wenn man eben berechtigter Weise mit der Konkurrenz vergleicht. Aber trotzdem finde ich die Abgabe themengerecht, sehr solide, gut, schön anzuhören und meines Empfindens nach für diesen Wettbewerb, für das Thema, für die Menschen mit unseren gewissen Möglichkeiten, die wir eben sind auch vollkommen ausreichend. Gesanglich war das wieder schön, vllt 1-2 Töne die nicht ganz sooo toll waren, aber im Großen und Ganzen habe ich daran nichts auszusetzen und gerade der Gesang ist ja etwas, um den es hauptsächlich gehen sollte. Du hattest mehrere nacheinander einsetzende Zweitstimmen, die imo auch tonal gut aufeinander abgestimmt waren und der Abgabe definitiv Schwung und Abwechslung gebracht haben. Was man kritisieren könnte, wäre die Tatsache, dass die Stimmen stellenweise hörbar nicht 100%-ig synchron sind, wobei man auch sagen muss, dass es auch verdammt schwierig ist, gewisse Passagen immer im exakt identischen Tempo zu singen, in sofern ist es durchaus verkraftbar. Das Schnalzen war ok, hat dem ganzen auch noch einen gewissen rhythmischen Aspekt verliehen, fand ich aber tatsächlich nicht immer ganz so passend. Am meisten gestört hat mich eigentlich der wirklich komplett fehlende Übergang zwischen der ersten und zweiten Strophe, weil die Sekunden klangen dann doch zu leer, da hättest du vllt einen kleinen melodischen Übergang schaffen können und das kann man imo auch wirklich kritisieren. Auch empfinde ich die Abgabe, liegt aber halt auch am gewählten Stück und vermutlich der Zeit wie du meintest, für das Halbfinale oder allgemein einfach etwas zu kurz, gerade auch weil man in knapp über einer Minute imo nicht so wahnsinnig viel zeigen kann bzw. natürlich auch weniger Zeit hat, um ggf. Fehler zu machen.
    Alles in allem sind die Kürze und der fehlende Übergang zwischen den Strophen für mich die einzigen Punkte, die man wirklich hieb- und stichfest kritisieren kann, der Rest ist imo Auslegungssache und für meinen Geschmack wurdest du von so manchen hier definitiv zu schlecht bepunktet.
    --> 8 von 10 Punkten


    @Lonelyheartdream
    Auch bei dir liegt es vermutlich am gewählten Lied, aber auch hier kann man imo wieder kritisieren, dass es doch noch ein wenig zu kurz ist, wobei zumindest ein wenig länger wie bei Dusk und es tut der gesamten Abgabe zumindest keinen Abbruch meiner Meinung nach. Auch ich muss zugeben, dass man deine gesungenen Stimmen im Hintergrund durchaus für ein originales "Instrumental" halten kann im ersten Moment, wobei man dann imo doch ziemlich gut heraushört, dass es eben gesungen ist. Abgesehen von der "Länge" des Stücks, ist das bisher die beste Abgabe, von denen die ich gehört habe, denn der Vorteil deines Stücks, gegenüber dem von Throwaway ist mMn nach, dass es in sich noch stimmiger ist und sich die gesungenen Lyrics, mit Zweitstimmen und Begleitstimmen wirklich ergänzen, als miteinander zu konkurrieren und allgemein wirkt dein Stück auch weniger überladen. Gesanglich gibt es so oder so nichts daran auszusetzen imo, aber das sollte klar sein. Dennoch hat Throwaway seine 10 Punkte natürlich dennoch verdient und im Prinzip kann ich dir ja auch nicht mehr geben, deswegen die Betonung bzw. die Notiz, dass ich dich eben doch noch ein wenig besser fand haha. :D
    --> 10 von 10 Punkten


    @Nexy
    Hmmm, vielleicht liegt es daran, dass ich das Original doch ziemlich gut kenne, aber so nach persönlichem Empfinden nach muss ich ehrlich zugeben, dass deine Abgabe nicht wirklich meinen Geschmack trifft, aber darüber kann man sich ja bekanntlich streiten. Generell empfinde ich auch bei dir, dass das mit der Zweitstimme für das Thema vollkommen ausreichend ist, es nicht langweilig klingt und man dir auch definitiv nichts dafür abziehen sollte, weil du nicht noch mehr gemacht hast. Was mich allerdings hauptsächlich an deiner Abgabe gestört hat ist die Tatsache, dass nicht die originale Hauptstimme die dominaten Stimme gewesen ist, sondern die von dir darüber gelegte höhere Stimme, welche die tiefere originale Stimme halt teilweise doch sehr übertönt und dem gesamten Lied einen ganz anderen Klang gibt, meines Empfindens nach den Song irgendwie sogar schon ein ganzes Stück entfremdet und einfach nicht mehr originalgetreu klingt und das obwohl du die Stimme (wenn auch, nach dem was ich rausgehört habe nicht komplett ... hm..."fehlerfrei") ja trotzdem tatsächlich gesungen hast. Meines Empfindens nach war die Zweitstimme - obwohl irgendwie ja die Originalstimme eher zur Zweitstimme degradiert wurde - auch ein wenig zu monoton, wobei das tatsächlich auch ein wenig - gerade bei den Strophen - dem Lied geschuldet ist, aber da man mit Zweitstimme ja eigentlich idR ein wenig flexibler ist, hätte man das eventuell noch ein wenig anders lösen können. Ich muss auch ehrlich zugeben, dass ich teilweise die Rhythmus-/Geschwindigkeitswechsel und warum manchmal einstimmig und dann wieder zweistimmig/mehrstimmig gesungen wurde nicht immer ganz nachvollziehen konnte und für mich hat dann doch auch ein wenig der rote Faden gefehlt, wenn ich ehrlich bin. Trotz der vielen - natürlich teilweise doch recht subjektiven Kritik - möchte ich dir aber sagen, dass deine Abgabe alles in allem trotzdem gut ist, das Thema vollkommen hinreichend erfüllt und eines Halbfinales würdig ist (aber zu erwähnen ist noch, auch wenn es nicht mit in die Bewertung einfließt: Das Knacken und Rauschen hat schon auch ein wenig gestört :s). :)
    --> 7 von 10 Punkten


    Instrumental


    @Apicius
    Ich muss peinlicher Weise zugeben, dass ich das Stück aus PMD erst so gegen 0:54 erkannt habe und das obwohl ich ein riesiger Fan der Mystery Dungeon, mit teilweise wirklich grandiosen Musikstücken, bin. D:
    Alles in allem empfand ich das wirklich als sehr sauber und schön gespielt, auch wenn ich mir teilweise - aber ka ob es das Noten gibt, die vielleicht was anderes vorschreiben - irgendwie noch mehr Gefühl bzw. noch mehr Sanftheit gewünscht, weil es mir teilweise doch ein wenig zu ... hart gespielt wurde und zumindest mich betreffend dadurch irgendwie kein Gefühl, keine Emotionen angekommen sind, obwohl die Szene bzw. die Szene aus dem Spiel insbesondere durch die Musik einen quasi fast verpflichtend zum Heulen bringt. Das macht mich dann jetzt doch irgendwie ein wenig wehmütig, haha. Aber wie gesagt dennoch sehr gut und solide gespielt, auch wenn man am Ende das ganze noch hätte länger ausklingen lassen können. :)
    --> 8 von 10 Punkten


    @Galladash
    Also ich bin ja durchaus ein Fan von Videospielmusik, meist hat sie halt nur das Problem, dass sie, wenn man das Spiel nicht spielt, eben so ihre Mühe hat etwas zu transportieren und häufig auch die Schwierigkeit hat, sich in relativ kurzen Intervallen zu wiederholen. Aber HOLY COW, dieser Moment wenn man von Note 1 an, nur durch die Musik assoziiert, bildlich vor Augen einen Trainerkampf aus Rot/Blau startet und man das Gefühl hat wirklich Jahre zurückversetzt zu werden und einfach drin zu sein. Das hast du meiner Meinung nach richtig gut geschafft, zu sehr weiten Teilen, vor allem in den eher hektischen, hat sich das auch wirklich einfach 1:1 wie aus Original angehört, was das Bild im Kopf natürlich noch mehr verstärkt hat. Richtig toll fand ich es persönlich auch, wie du musikalisch tatsächlich einen Kampf simuliert hast, indem du am Ende auch noch die Melodie im Falle eines Sieges gespielt hast. Hier muss ich aber mal so minimal auf sehr hohem Niveau bemängeln, dass man eventuell beim Melodienwechsel in der Kampfmelodie einen besseren Punkt hätte erwischen können, um in die Siegesmelodie überzugehen, das klang dann doch ein wenig ZU sehr abgebrochen - andererseits, war das ja uU in den Spielen nicht anders, aber für mich hier doch ein kleiner Schönheitsfehler haha. Dennoch ist die volle Punktzahl imo definitiv verdient. :)
    --> 10 von 10 Punkten


    @Suzukaze
    Erstmal freue ich mich für dich, dass du durch den Ausstieg von @HoLy (auch wenn mich der im Hinblick aus seine Leistungen in den letzten Runden dennoch traurig gemacht hat) die Möglichkeit bekommen hast, direkt noch nachzurücken, zumal damit auch wieder bzw. noch ein Gitarren-Abgabe im Rennen ist. Auch finde ich es toll, dass du mir einer Eigenkomposition fürs Halbfinale antrittst, die jetzt vielleicht nicht very special ist, aber sie hat mich, auch mit der Art wie du gespielt hast, definitiv dazu bewegt ein wenig mit zu wippen und ich hatte auch ein Lächeln auf dem Gesicht, die Melodie, die irgendwie Inselfeeling weckt, hat mich also definitiv irgendwie erreicht und klang zumindest weitestgehend auch sauber gespielt, ich meine auch im Groben einen roten Faden erkannt zu haben. Eventuell war es insgesamt etwas...hm...zu laut? Aber alles in allem, auch durch das hervorgehobene Ende, fand ich die Abgabe auf alle Fälle gut und schön anzuhören, definitiv besser als noch in der vorherigen Runde mMn, gut gemacht. :)
    --> 8 von 10 Punkten


    @Ultra
    Habe mir zum Spaß mal beide Versionen angehört und ich muss sogar ehrlich sagen, dass mich die erste Version, da imo wesentlich sanfter gespielt, sogar noch ein Stück mehr berührt/erreicht hat als die erste, haha. Dennoch ist auch die Version die du schlussendlich abgegeben hast wirklich gut gelungen und hat mich wie gesamt emotional auch erreichen können und ich persönlich empfinde das Stück rein vom Klang und Rhythmus schon als ziemlich anspruchsvoll und ziehe da entsprechend auch meinen nicht vorhandenen Hut vor dir, wirklich toll gemacht. Ich bin zwar der Meinung, dass ist an so 3-4 Stellen so ein paar Schnitzer gehört habe - zumindest haben die sich für mich so angehört, es klang an den Stellen irgendwie...falsch - aber angesichts der Schwierigkeit denke ich durchaus tolerierbar. Wie gesagt mir war es insgesamt etwas zu hart, vllt auch ein wenig zu hektisch (was ich beides in Version 1 nicht so stark empfunden habe), aber alles in allem trotzdem sehr gut gespielt. Es kommt zwar imo nicht an Galladash heran, aber dennoch klasse und imo definitiv auch fürs Finale qualifizierend. ^-^
    --> 9 von 10 Punkten


    So viel zu meinem Vote haha. Ich hoffe, dass ich niemanden mit meinem Feedback auf den Slips getreten bin, habe wirklich auch versucht so neutral wie möglich (angesichts des kleinen Desasters in dieser Runde) zu bewerten und denke auch, dass mir das gut gelungen ist. ^^




    Jetzt am Ende des Posts noch einmal zu der Sache hier, die in dieser Runde so geschehen ist und schlussendlich mit meinem vorzeitigen Ausstieg (obwohl ich ja so oder so als Fünfter ausgeschieden wäre) zusammenhängt.


    Erstmal möchte ich mich generell erstmal bei allen für meine Wortwahl auf ihren Pinnwänden und auch hier im Topic (Ausstiegspost) entschuldigen. Auch wenn mich gewisse Dinge massiv gestört haben, hätte ich, gerade für mein Alter, wesentlich zivilisierter reagieren oder das zumindest sachlicher alles formulieren können. Also wie gesagt: Erstmal dickes sorry dafür.
    Im Folgenden werden ich versuchen meine Sichtweise und meine Beweggründe und einiges anderes auf sachlicher Ebene darzustellen und zumindest meinen Ausstieg soweit auch zu rechtfertigen.


    Erstmal sei gesagt, auch wenn ich das zugegeben vollkommen anders herübergebracht habe, ich habe absolut nicht gegen Kritik und wer mich näher kennt weiß das eigentlich auch und ich meine, ich mache bereits das vierter oder fünfte Jahr bei diesem Wettbewerb mit und auch wenn es schon zahlreiche Momente der Enttäuschung - auch über einen selbst - gab, so habe ich, soweit ich mich zumindest entsinnen kann, noch nie derart reagiert.
    Also wirklich, ich habe nicht gegen schlechtere Punktzahlen, ich habe nicht dagegen kritisiert zu werden und ich habe auch nichts dagegen auszuscheiden, wenn andere es aufgrund grandioser Leistungen mehr verdient haben, da muss man ja auch ein wenig fair bleiben.


    Doch ihr müsst verstehen, wenn es so weit geht, dass einem gewisse Votes wirklich fast schon verletzen und man an sich teilweise vollkommen irrational (das empfinde ich in einigen Votes übrigens auch bezüglich Dusk so) bzw. realitätsfern bewertet wird und das Ganze dann sogar noch darin mündet, dass eine Person in ihren Vote (zunächst) schreibt, dass sie einen bewertet hat, ohne die Abgabe komplett angehört zu haben und was ich noch am wirklich empörendsten finde, dass das wohlgemerkt vom Organisator auch noch unterstützt wird und die "Schuld" dann nicht bei Votenden liegt/lag, sondern es meine Schuld ist, dass ich das mit meiner Abgabe doch provoziere und es selbstverständlich sei, dass man sie sich nicht vollständig anhört (Und das darfst du hierbei auch gerne als - anders als in Skype wesentlich sachlicher formulierter - Kritik verstehen @Guineapig) und es nur meine Meinung wäre, wenn ich dass nicht gutheiße.
    Für mich persönlich ist es nicht nur eine Frage der Fairness, sondern vor allem auch des Respekts, dass man sich, zumindest wenn man voted und aufgrund seiner Meinung, seines Feedbacks zur Abgabe Punkte vergibt, dass man sich jeder Abgabe mindestens einmal vollständig anhört, schon allein deshalb, weil am Ende immer noch etwas kommen kann, was einen mehr oder weniger überzeugt als vorher. Auch wenn natürlich die Längen jetzt nicht so gut miteinander zu vergleichen sind, so hätte Throwaway bspw. weniger Punkte bekommen, wenn ich gesagt hätte, ich würde nach Strophe 1 aufhören mir die Abgabe weiter anzuhören und davon ausgegangen wäre, der Rest ist wohl genauso.
    Und das war dann persönlich der Punkt, an der ich beschlossen habe vorzeitig auszusteigen, weil der Wettbewerb vorrangig Spaß machen soll und Herr Gott bei meinen Aufnahmen habe ich eigentlich grundsätzlich Spaß (mit einer Prise purer Verzweiflung, aber welcher Teilnehmer kennt das nicht? xD), doch wie gesagt, wenn es zu solchen Ausschreitungen kommt oder mich der Vote bzw. die Votes emotional wirklich anfangen so sehr zu belasten, dass es wirklich fernab von "Spaß machen" ist, dann empfinde ich es auch jetzt noch als richtig, dass ich vorher ausgestiegen bin.


    Was hat mich jetzt eigentlich genau an den Votes gestört, ist sicher eine Frage die ihr euch stellt - oder?
    Generell sei erstmal gesagt, dass ich sehr wohl weiß, dass meine Abgabe weder das Non-Plus-Ultra ist, weit entfernt davon ist perfekt zu sein und durchaus auch so einige wirklich grobe Schnitzer hat und die Länge sicher auch arg Geschmackssache ist und durchaus auch kritisiert werden kann. Für die Länge an sich, für die tonalen Fauxpas oder das man in der Grundtendenz tatsächlich noch mehr hätte daraus machen können, das finde ich vollkommen in Ordnung, der Kritik stimme ich auch ohne wenn und aber vollkommen zu.
    Ich selbst war halt auch - aber tatsächlich auch unitechnisch und somit zeitlich bedingt - so blöd und habe das erst am Tag der DL und das innerhalb von 2h auch noch unter massivem Zeitdruck auf die Beine gestellt und deswegen ist sie auch bei weitem auch nicht so gut, wie sie eventuell hätte sein können, das ist dann auch meine eigene Schuld, vollkommen.
    Aber und jetzt komme ich zu dem Punkt, der mich teilweise so massiv gestört hat, mir in circa ka 90% aller Votes anhören zu müssen, dass sie die Idee mit dem Mashup an sich cool/toll/klasse/whatever finden (mit einigen Ausnahmen, die meines verglichen mit 30949309359034059034504 parallel laufenden Stimmen (no hate mein lieber Olli, ich brauchte nur eben eine gewisse Relation :D) für zu übertrieben halten) mir dann aber - teilweise wirklich nur ausschließlich - aus dem Grund nur 5-6 Punkte (und damit teilweise 1-3 Punkte schlechter als ihr persönlicher Platz 4) geben, weil ich nicht konsequent mehrstimmig und auch noch sonstige Begleitstimmen eingefügt habe, wie die anderen. Ist das fair? Ich frage das aus diesem Grund, weil habe ich an sich wirklich weniger Aufwand damit gehabt insgesamt 24 Lieder bzw Teile aus Liedern mehr oder weniger gut zusammenzufügen und mit Übergängen aneinander zu reihen und teilweise Lieder parallel zu kombinieren (was ja auch eine Art temporäre Mehrstimmigkeit/Begleitung ist, wenn man streng sein will) als wie einige andere ein Lied zweistimmig zu singen? Ist es nicht etwas realitätsfern und damit für mich vielleicht auch berechtigt etwas verletzend, wenn man von mir verlangt eine oder mehrere parallel Begleitstimmen für 24 teils sehr unterschiedliche Lieder zu finden oder gar 24 verschiedene Begleitstimmen und das insgesamt am besten noch so, dass es in sich auch gut klingt und stimmig ist oder noch besser, mir dann sagt (am besten aber trotzdem erwähnt, dass die Mashup-Idee spitze ist) ich solle mich nicht beschweren, weil ich mir das mit dem Mashup ja selbst herausgesucht habe?
    Das sind und waren halt Punkte, die mich doch schon ziemlich gestört haben und die zwar sehr wohl die jeweilige Meinung des Votenden gewesen sein kann und Meinungen sind ja nicht umsonst idR subjektiv, aber ich fand die Bepunktung teilweise in Relation zu Kritik oder teilweise auch die Kritik an sich nicht wirklich...angebracht.
    Weiß Gott, ich will meine Abgabe damit definitiv bei Weitem nicht besser machen wie sie ist, ich möchte hier nur alle ggf. auch zukünftigen Voter hiermit darauf hinweisen, dass sie ihren Vote vor dem Abschicken oder auch während des Schreiben vielleicht ein Stück weit (mehr) reflektieren sollten und vielleicht auch allgemein etwas differenzierter an das Bewerten an sich herangehen, nicht nur speziell für mich, sondern auch im Sinne aller Teilnehmer dieses und zukünftiger BBMCs.


    Ich hoffe, dass ihr meinen Standpunkt und meine Beweggründe nun ein wenig besser nachvollziehen könnt und möchte abschließend noch sagen, dass ich meine zurückgenommene Abgabe nun noch einmal privat hochgeladen habe (für diejenigen, die sie vllt nun doch wenigstens gerne mal anhören wollten, bisher aber nicht die Möglichkeit hatten), falls es irgendjemanden interessiert (Feedback aber bitte im besten Fall wenn nur privat, bitte, einfach damit die Thematik öffentlich an dieser Stelle gegessen ist):
    I got 99 songs, but there won't be your one?


    LG Rexy

    Pokémon Y WonderWedlocke-Challenge: Feelinara&Tentacha ; Sichlor&Camaub ; Tangela&Garados


    Fire Emblem Heroes ID: 7375759395 - Added mich! :D

  • So wieder schnell voten, war die letzten Tage echt auf Hacke. Diesmal auch die Sänger dazu! :)



    Fangen wir an mit Instrumental.


    Apicius: Sehr getragene Melodie, ich kenne das Stück natürlich und das soll jetzt kein "Ich-kenn-das-Stück" Bonus sein, aber du spielst es gelassen, sehr gut im Tempo und schön dynamisch. Ich kann mir einfach richtig gut vorstellen, wie du da sitzt und es spielst mit Gefühl. Das Ende haut richtig rein und bringt Gänsehaut auf die Arme, wenn man sich mit einer Nachricht im Hinterkopf das Lied anhört. Es ist so schön gespielt, danke für die Aufnahme! 9/10


    Galladash: Super großen Respekt, den bekommst du von mir. Weil es einfach wie das Original klingt. Jedenfalls scheint es so. Das tolle ist eben, jeder müsste es kennen und mit dem Original vergleichen können und merken, dass es von einem Menschen gespielt ist und hier Dynamik und Humanizer im Spiel sind. Mir gefällt das richtig gut und ich glaube gegen Mitte Ende waren einige Töne nicht falsch aber anders und das machte das ganze für mich noch ein Ticken besser. Hab es sehr genossen. Auch cool, wie du am Ende noch das Victory Theme oder so eingefügt hast. 10/10


    Suzukaze: Eigenkomposition ist immer toll. Eine interessante Akkordreihenfolge hast du benutzt. Vielleicht wolltest du aber auch die Akkorde als Melodie und Rhythmus gleichzeitig umsetzen. Ich muss ehrlich sagen, dass ich so ein Stück wie deines so noch nicht gehört habe um ehrlich zu sein. Das witzige ist, dass ich mir darunter genug vorstellen kann und es auch ganz angenehmen mitzuhören ist und nicht langweilig oder so. Na ja, sei mir nicht böse wegen der Bewertung aber ich hätte vielleicht noch eine Lead Gitarre dazu genommen, die noch ein gewisses Thema aufspielt. Wollte erst 7 Punkte geben aber da mich das echt überrascht, wie "voll" das eigentlich klingt nur mit Akkorden, bekommst du 8 Punkte von mir!


    Ultra: Mir gefällt, wie du Klavier spielst, ebenfalls sehr wie Apicius auch. Dein Stück geht da etwas wilder zu, was immer sehr voll und spannend klingt meiner Meinung. Ein Haltepedal wäre vielleicht ganz schön gewesen im schwungvolleren Abschnitt aber du entscheidest das natürlich. Insgesamt denke ich als Klavierspieler, dass das ansonsten sehr anspruchsvoll ist und ich beneide, wie sauber und sicher du im schnellen vollem Part erklingst. Da kann ich eigentlich nur diese Bewertung abgeben. 10/10




    Und die Sänger/innen:


    Throwaway: Ein Acapella ist immer so schön und kreativ und klingt immer anders! Und du hast echt ein super Job geleistet. Vor allem die Zweit und vielleicht ne Drittstimme im Refrain (?) klangen so sauber und ich liebe im Allgemeinen Akkorde und Harmonien im unteren Bereich unseres Frequenzspektrums. Habe ich schon gesagt, dass du eine tolle Stimme hast? Die passt super zu diesem Song und klingt einfach schön auch zu dem Text. Hat mir sehr viel Spaß gemacht zuzuhören. 10/10


    Dusk: Auch eine tolle Stimme, hier schlummern ja echte Gesangstalente :scared: Ich liebe Schlichtheit auch in der Musik und nur die Stimme mit einem Klacks als Percussion fand ich ganz unterhaltsam. Ich hoffe es ist okay, wenn ich trotzdem 8 Punkte gebe, weil ich nur Stimme immer etwas langweilig finde bzw. Stimme auf selbe Stimme. Da fehlt mir dann doch der Begleitsound, der das ganze dann etwas mehr harmonisch gestaltet. Auch das Klacken war manchmal offbeat. Deine Stimme gefällt mir aber sonst sehr.


    Lonelyheartdream:
    Und wieder ein schönes Acapella! Auch wieder eine sehr schöne Stimme, die auch gut zu der Sprache passt meiner Meinung nach. Insgesamt schön gestaltet mit den Begleitstimmen im Hintergrund, was für mich das Lied sehr bedrückend klingen lässt. Klingt aber trotzdem auch sehr hoffnungsvoll und mir gefällt auch dein Arrangement der Stimmen. Ich hab es mir ein paar Male angehört und ich kann sonst nichts negatives finden, es hört sich so zureichend an, entspannend trifft es auch. 9/10


    Nexy: Schon wieder Acapella xD Wieder tiefe Harmonien, es klingt meiner Meinung nach einfach nur wundervoll. Deine Stimme ist catchy, passt zu diesem Song definitiv sehr. Auch habe ich keine Fehler erhört und der Song ist interessant, ich erkenne da eher den Rhythmus ohne Rhythmus wie eine Melodie. Ich hoffe die 8 Punkte sind okay, weil ich sonst finde, dass vielleicht entweder ein Rhythmus oder Beat gefehlt hat oder so eine Melodie besser für ein Zweistimmen Acapella ist.

  • Throwaway - 10/10
    Absoluter Wahnsinn. In der ersten Strophe fand ich das "Chk" (ich komm mir albern vor das so zu schreiben, aber man wird hoffentlich verstehen, was ich meine xD) vom Beatboxer ein wenig zu laut und präsent. Aber der Übergang Refrain hat mich vollkommen überzeugt. Der Beatboxer geht nochmal richtig geil ab, dann folgt wunderschöner mehrstimmiger Gesang.
    Da ist nirgendwo irgendwas offbeat, und das Ende kommt nochmal richtig gut.


    Dusk - 8/10
    Mich hat irgendwie irritiert, dass die Schnalzbegleitung überhaupt nicht in den Rythmus gepasst hat. Bzw., mal passte sie, und mal klang es, als würde da einfach random ein Schnalzen in den Gesang reinkommen. Dann kommen so Kleinigkeiten wie die etwas zu hohe/kratzige Stimme bei ca. 0:43 dazu, bei "wir werden nur".
    Trotzdem ist es natürlich gut gesungen, und gäbe es die Abgaben von Throwaway und Lonylyheartdream nicht, hätte ich hier sicher noch mehr Punkte vergeben.


    Lonelyheartdream - 10/10
    Ich habe von den Lied schonmal eine deutsche Version gehört, und die hat mir sehr gut gefallen. Aber obwohl das hier Japanisch ist (schätze ich einfach mal) und ich diese Sprache nicht sonderlich mag, klingt es nochmal um ein vielfaches besser, was einfach an deiner atemberaubenden Stimme liegt. Die Begleitung ist passend zum Lied eher schlicht gehalten, wunderbares Gesamtbild. Aaaah, aber so kurz. ;(


    Nexy - 9/10
    Eine sehr schöne Stimme, die gut zum Lied passt. Ich habe keinen Moment eine Begleitung vermisst. Das Ende fand ich allerdings ein wenig zu viel durcheinander, vielleicht muss das so sein, aber das hat mich total rausgebracht. ^^
    Gleicher Fall wie Dusk eigentlich. Wären Lonelyheartdream und Throwaway nicht, wäre das mir sicher 10 Punkte wert gewesen.

  • Hier mein Voting. Entschuldigt bitte die ganzen nicht deutschen Formulierungen und schlechten Satzformen, die mir jetzt im nachhinein auffallen ^^


    Vocal:


    Thoraway 10/10:
    Durch dich habe ich jetzt einen riesigen Ohrwurm ^^. Die einzige Kritik, die mir bei deiner Abgabe noch einfällt ist, dass du meiner Meinung nach an manchen Stellen gegen Ende nicht so hoch gegangen bist, wie man es bei dem Stück eigentlich erwarten müsste. Wie auch immer, es macht viel Spaß dir zuzuhören und ich freue mich darauf, deine Abgabe im Finale hören zu können (welches du bestimmt erreichst ^^)


    Dusk 8/10:
    Du hast eine wirklich schöne Stimme und von deinen vorherigen Abgaben war ich auch ziemlich begeistert. Damit meine ich nicht, dass es diesmal schlecht wäre oder so, die doppelte Stimme passt schon sehr gut. Was mich stört ist das Schnalzen, welches nach einer gewissen Zeit ziemlich asynchron auf mich wirkt und manchmal finde ich zögerst du ein wenig. Trotzdem eine gute Leistung :)


    Lonelyheartsdream 10/10:
    Ghibli <3. Tjoa, wie jede Runde bin ich rundum begeistert. Deine Begleitung hat mich auch besonders beeindruckt. Auch bei dir freue ich mich sehr auf die Abgabe im Finale. Wäre schön, wenn du noch ein ein wenig längeres Stück nehmen könntest. (Ich würde ein Cover vom SaW Op lieben, wenn du nicht schon eines hast :D )


    Nexy 9/10:
    Eine begleitende Stimme würde dein Stück nocheinmal um einiges besser machen. Ich finde manchmal bist du ein wenig Atemlos und stoppst zu abrupt und am Ende kommen sich die Stimmen teilweise meiner Meinung nach ein wenig ins Gehege. Ansonsten hat es mir auch sehr gut gefallen.


    Alle von euch haben meinen größten Respekt, soetwas zustande gebracht zu haben. Ihr 4 mit den Mehrstimmigkeiten und Rexy im Zusammenschnitt der Harmonien und Souveränem Wechsel. Stimmlich seit ihr sowieso alle klasse.


    Instrumental:


    Apicius 9/10:
    Du schaffst es wunderbar, mit deinem Stück Gefühle zu vermitteln, besser hätte man es denke ich kaum spielen können (höchstens vielleicht beim Höhepunkt des Stückes nicht ganz so stark anschlagen, sondern ein bisschen mehr die Kraft mit dem Pedal verteilen). Der eine Punkt fehlt noch, weil mich Galladashs Abgabe noch ein klein wenig mehr begeistert hat. Auf jeden Fall auch bei dir eine klare Steigerung im Vergleich zu den vorherigen Runden und ich höre dein Stück sehr gerne an (auch wenn es mich traurig macht) :)


    Galladash 10/10:
    Ich kann mir gut ausmalen, wie schwer die ganzen Läufe in dieser Geschwindigkeit gewesen sein mussten ^^. Durch die vielen (kurzzeitigen) Begleitstimmen (hoffe mal ich habe da richtig gehört) klingt das Stück sehr voll und wie das Original. Der „Scherz“ am Ende gefällt mir auch gut. Ich bin auf alle Fälle sehr gespannt auf deine Finalabgabe (welches du bestimmt erreichst :D ).Gerne würde ich auch so schnelle Läufe etc. spielen können ^^. Vermutlich wird das zwar nie etwas, aber zumindest haben mich deine Stücke auch angespornt in letzter Zeit um einiges mehr zu üben ;)


    Suzukaze 8/10:
    Spieltechnisch gesehen hast du meines Verständnisses nach große Fortschritte gemacht, alle Töne erklingen richtig und auch in der richtigen Lautstärke. Dass du eine Eigenkomposition spielst finde ich auch richtig gut. Im nächsten Schritt würde mir persönlich mehr Abwechslung im Stück gefallen, vor allem auch ein Thema, welches wiederholt auftritt, da es an einigen Stellen schon ein wenig repetitiv war. Also eine tolle Leistung und bleib dran :)

  • So hier kommt endlich mein Vote. Beachtet dabei, das alles wirklich nur meine Meinung ist, und dass ich ziemlich anspruchsvoll zuhöre. Ich möchte voraus sagen, dass ich alle Instrumentalabgaben gut finde, auch wenn ich mehrere Kritikpunkte aufzähle - ich versuche unterstützende, konstruktive Kritik zu äussern.


    @Apicius - 9 Punkte
    Das Stück gefällt mir. Gelegentlich bist du in den Subdivisions (in der kleinsten rhythmsichen Einheit, in diesem Stück glaube ich Achtel?) nicht ganz präzise - diese kommen gelegentlich ganz wenig zu früh - du gleichst das aber so aus, dass die Viertel immer stimmen. Der Gesamteindruck ist dadurch dennoch präzise. Zwischendurch klingen einige Töne leider etwas abgehackt; du könntest noch mehr mit dem Pedal arbeiten. Das Pedal muss mMn zwar immer sehr dezent und gekonnt eingesetzt werden, aber hier verträgt es wirklich etwas mehr. Die Klangbalance bis 0:50 gefällt mir extrem gut - chapeau! Danach wird für meinen Geschmack die LH etwas zu laut, um etwa 1:15 ist für mich alles ein bischen zu brachial. Der Gesamteindruck ist aber wirklich toll.


    @Suzukaze - 7 Punkte
    Dies ist ganz klar deine Beste Abgabe bis jetzt! Die Stelle, wo die Akkorde chromatisch nach oben verschoben werden, finde ich wirklich cool! Ideen für künftige Kompositionen: Versuch doch noch mehr, eine von den Akkorden getrennte Melodie zu finden. Im Moment ist die Melodie einfach immer der oberste Ton des aktuellen Akkordes. Dadurch ergibt sich halt eine sehr einfache Melodie und ein etwas spezieller Harmonischer Rhythmus (Engl. Wiki, falls der Begriff nicht klar wird dadurch, darfst du ruhig fragen). Ich weiss, dass es auf der Gitarre nicht einfach ist, Akkorde und Melodie rhythmisch getrennt zu spielen, aber es wirkt einfach unglaublich stark! Und du kannst mehrstimmig spielen, das hast du in älteren Abgaben schon gezeigt :)


    @Ultra - 7 Punkte
    Erstmal vielen Dank für dein Lob in deinem Vote. Es freut mich extrem, wenn ich dich zum mehr üben motivieren kann, das ist ein unglaubliches Kompliment für einen Musiker. Das macht aber meine Bewertung zu deiner Abgabe noch schwieriger... Du bist eigentlich auch der Grund, weshalb ich so lange mit dem Vote gewartet habe, obwohl ich schon am ersten Tag alles gehört hatte. Ich habe mir deine Abgabe immer wieder angehört und überlegt, ob ich dir wirklich nur 7 Punkte geben will. Es tut mir wirklich leid, aber auch wenn dir alle anderen viele Puntke gegeben haben (was ich auf keinen Fall kritisieren möchte) finde ich persönlich dies deine schwächste Abgabe bisher. Dies hat folgende Gründe:

    • Warum spielst du ohne Pedal? Es fehlt meiner Meinung nach wirklich sehr fest, viele Stellen klingen für mich abgehackt und würden mit gekonntem Pedaleinsatz viel besser klingen.
    • Die Abgabe ist für mich wirklich an mehreren Stellen rhythmisch einiges zu unpräzis. Du wirst andauernd etwas schneller und wieder langsamer. Ebenfalls kommt doch der eine oder andere Verspieler drin vor.
    • Hast du auf einem neuen Instrument gespielt? Ich empfinde den Klang als viel künstlicher als bei deinen bisherigen Abgaben, auch wenn diese mehr Rauschen hatten.
    • Dazu kommt noch, dass die Songwahl wirklich nicht ganz mein Geschmack ist, was aber nicht in die Punktebewertung einfliesst. Meiner Meinung nach spielt die Wahl keine grosse Rolle, da man auch objektiv bewerten kann, ob jemand etwas gut spielt und umsetzt, wenn es einem nicht so gefällt.

    Ich hoffe, du kanst diese harsche Kritik irgendwie einordnen und konstruktiv verstehen. Du bist für mich ganz klar ein Favorit an diesem BBMC. Wenn du Fragen hast, kannst du dich gerne bei mir melden.



    Zu meiner eigenen Abgabe:
    Ich wollte dieses Theme schon sehr lange mal spielen, musste aber bereits vor Jahren feststellen, dass es wirklich an Unspielbarkeit grenzt. Dies liegt nicht in erster Linie am Tempo, sondern an der für die Anatomie der menschlichen Hand praktisch unmöglichen Kombination von Rhythmus und Tönen. Stellenweise ist es schlicht nicht möglich, alles zu greifen und gleichzeitig noch einen schnellen Lauf zu spielen, deshalb habe einzelne, lang ausgehaltene, hohen Töne in einem separaten Track aufnehmen müssen und über die schnellen Stellen drübergelegt. Dennoch war es immer noch eine immense Herausforderung. Jeder, der findet, es sei zu langsam, ist von mir herzlich dazu eingeladen, mir zu zeigen, wie man es besser machen kann ^^


    Aber ich wollte diese Challenge unbedingt meistern, weil ich das Theme musikalisch extrem spannend finde. Es werden viele "Regeln" gebrochen, die man im Kompositionsunterricht eigentlich als Grundlagen lernt - dennoch tönt es in meinen Ohren alles ziemlich "richtig" und spannend. Ausserdem finde ich es technsich sehr spannend gelöst: Der Gameboy hatte nur 3 Oszilatoren, konnte also maximal drei Töne gleichzeitig spielen (dazu kommt noch ein Oszilator mit weissem Rauschen, welcher für Perkussionsklänge genutzt wird). Dennoch tönt der originale Track stellenweise nach mehr als dreistimmiger Musik - eine kompositorische Meisterleistung von Junichi Masuda (ja, ihr lest richtig: die Musik für Pokémon RBG wurde von Masuda komponiert :) ). Dazu kommt noch die Prise Nostalgie, die mich bei diesem Theme jedes mal befällt... für mich ist und bleibt es einfach das stärkste Battle-Theme aller Pokémon-Spiele bisher.



    ______________________________________________________________________________


    EDIT: So, nun hat es doch noch für die Sänger gereicht :)  
    Ich bewerte auch hier vermutlich sehr streng. Ich leite selbst diverse Chöre und singe in professionellen Chören mit, wodurch mein Ohr sehr geschult ist bezüglich menschlicher Singstimme. Dazu kommt, dass ein guter Freund in eine unglaubliche Vokalgruppe leitet, dafür arrangiert und selbst genial singt... ich versuche euch nicht mit ihm zu vergleichen, aber es fällt halt schon schwer :) Btw: checkt doch seine Musik mal aus, ich finde sie echt genial! Euch als Sänger wird das sicher sehr interessieren:
    Invivas


    @Throwaway - 9 Punkte
    Hier äussere ich Kritik auf sehr hohem Niveau! Für die Abgabe bei dem Music-Contest in einem Pokémon-Forum ist dies unglaublich gut. Kritikpunkte sind eine leichte rhythmische Unpräzision zwischen den einzelnen Stimmen und die Intonation. Diese ist mMn der Hauptgrund, weshalb die Aufnahme so nicht in der "harten, realen Welt" nicht bestehen würde. Die Töne an sich sind zwar alle richtig, aber zwischen den Stimmen gibt es doch zu starke Intonationsprobleme, die soweit führen, dass manche Akkorde ziemlich unrein klingen. Wie gesagt, dies ist Kritik auf sehr hohem Niveau und mein Ohr ist besonders auf Intonation geschult, da ich selbst in einem Chor mitsinge, wo wir extrem schwierige zeitgenössische Kompositionen singen, wo wir die verrücktesten harmonischen Dinge hinkriegen müssen. Insgesamt ist dies eine sehr tolle Abgabe und auch ein cooles Arrangement - hast du das selbst geschrieben? :) Ein kleiner arrangier-technischer Tipp: Ich würde das rhythmsiche Pattern der Begleitstimmen, welches durch die ganzen Strophen gleich bleibt, wenigstens an ein paar wenigen Stellen durchbrechen.


    @Dusk - 6 Punkte
    Du hast eine sehr schöne Intensität in deiner Stimme. Weshalb du an manchen Stellen die selbe Stimme mehrmals übereinander singst, verstehe ich nicht ganz... dadurch klingt für mich die Abgabe viel weniger präzise, würde ich selbst so nicht machen. Die "Perkussion" verstehe ich jetzt rhythmisch auch nicht ganz und der Schluss kommt für mich auch ziemlich überraschend. Daher leider nur 6 Punkte, trotz der schönen Stimme.


    @Lonelyheartdream - 10 Punkte
    Wow! Einfach nur wow! Das ist wirklich genial. Die Intonation ist perfekt und die Abgabe ist wunderschön anzuhören. Dazu kommt, dass es echt super gemischt ist. Hast du das selbst gemacht? Einziger Kritikpunkt ist, dass ich noch etwas mehr rhythmische Bewegung in den Begleitstimmen einfügen würde, aber wirklich nur ganz wenig. Aber du hast echt eine Stimme zum verlieben...


    @Nexy - 8 Punkte
    Sehr gut gesungen! Das vokale Arrangement konnte mich jedoch nicht wirklich überzeugen, da erstens die harmonische Struktur trotz der Zweistimmigkeit für mich nicht erkennbar wird und zweitens das Arrangement über die ganze Zeit ziemlich gleichförmig bleibt, bzw. kaum eine Entwicklung vorweist.

  • Das Halbfinalvoting ist beendet und die Finalisten des diesjährigen BBMC stehen fest!


    Die Sänger wurden in dieser Runde 18 mal bewertet, für die Instrumentalisten gab es 13 Votes. Die maximal erreichbaren Punkte sind also 180 und 130. Ins Finale einziehen werden nun die besten drei Sänger sowie die besten zwei Instrumentalisten.


    Instrumental


    # User Punktzahl
    1. Galladash 122
    2. Apicius 117
    3. Ultra 116
    4. Suzukaze 104


    Gesang


    # User Punktzahl
    1. Lonelyheartdream 175
    2. Throwaway 169
    3. Nexy 137
    4. Dusk 124
    Rexy