Feedback zur Wettbewerbssaison 2018

  • Hallo zusammen!


    Die Fanfiction-Saison ist zur Hälfte rum und damit wurde das Konzept, was letztes Jahr erarbeitet wurde, schon fünf Mal umgesetzt. Meine Frage an der Stelle ist: gefällt euch das so? Seht ihr Schwächen oder anderen Verbesserungsbedarf? Gefällt euch etwas besonders gut? Hat das Konzept Zukunft? Oder ist die Saison allgemein weniger interessant dadurch geworden?


    In diesem Topic dürft ihr euch kritisch mit der Saison auseinandersetzen, denn die Fanfiction-Moderation ist hier dringend auf euer Feedback angewiesen!

    Setzen wir uns also zusammen und sprechen über die Halbzeit der Wettbewerbssaison.


    EDIT: nach einer Anregung von Flocon gibt es hier noch mal die Eckdaten aus dem Konzepte-Topic.

  • Ich finde es gut, bereits ein Meinungsbild zur Halbzeit einzuholen, weil dadurch rechtzeitig für nächstes Jahr geplant werden kann und das nicht alles am Ende des Jahres auf die Schnelle passieren muss.


    Ehrlich gesagt hat sich für mich persönlich nicht sonderlich viel geändert. Die Wettbewerbe scheinen mir genauso gut oder schlecht (wie immer man es sieht) besucht zu sein wie die Jahre zuvor, wenn es auch sehr positiv zu sehen ist, dass neue Leute mit am Start zu sein scheinen!

    Doch zuerst muss man sich wohl fragen, was man damit eigentlich erreichen will. Sollen möglichst hohe Beteiligungen überhaupt das Ziel sein? Oder reicht es schon, wenn ein paar wenige ihren Spaß haben? Beide Möglichkeiten haben etwas für sich.

    Solange sich 'Personal' findet, um die Veranstaltungen abzuhalten, gilt in meinen Augen ganz klar Letzteres. Dann kann das Angebot von jedem angenommen werden, der Spaß und Freude daran hat, und wenn das auch nur zwei Personen sind, ist daran schon etwas gewonnen. Allerdings ist dieses Personal nach aktuellem Stand nicht festgelegt, was auch bedeutet, dass irgendwann die Situation eintreten kann, dass es keine Leiter für die einzelnen Saisonwettbewerbe mehr gibt und die Saison im schlimmsten Fall abgebrochen werden muss, was für alle Beteiligten maßlos unbefriedigend wäre. Ich weiß, ich neige zu worst case-Szenarien, aber das sind Dinge, über die man sich Gedanken machen muss - gerade bei geringer Aufmerksamkeit in Form von Teilnahme und Votes.


    Wenn ich ganz ehrlich bin: Mich persönlich würde für nächstes Jahr das Konzept der freien Wettbewerbe eher interessieren als die Saison, weil da nichts im Hintergrund steht und jeder Wettbewerb für sich stärker herausstehen kann/mehr Einzelgewicht hat.

    Ich weiß auch, dass es die unter uns gibt, die gerade der Hintergrund der Saison motiviert - auch, wenn das nur wenige sind, sollte das nicht außer Acht gelassen werden.


    Hm ... vielleicht könnte man die Saison auch weniger offensichtlich machen. Ich machs Mal in Stichpunkten, meine Fließtexte liest eh keiner xDD


    Ich hab allerdings eine Bitte, auch, wenn die nach Posten dieses Vorschlags doof sein mag: Es wäre am Übersichtlichsten, wenn alle Meinungen und Vorschläge erst gesammelt werden, bevor sie direkt zerpflückt werden. Dadurch bekäme jeder erst einmal die Chance, seine Eindrücke und Gedanken zu schildern - sonst verliert sich das möglicherweise in den Diskussionen um Konzepte und Ideen. Sprich: ich will das erstmal in den Raum stellen, aber es sollte anderen erst einmal Raum für ihre Stimmen gelassen werden.

  • Hallo!

    Ich habe die Saison bisher nur als Voter begleitet und mich hin und wieder an einigen Aktionen beteiligt (bzw eine geleitet). Meine also eher rare Beteiligung liegt aber nicht am neuen Konzept – ganz im Gegenteil sogar, aber dazu komme ich noch -, sondern, weil es mir die letzten (und auch die nächsten) Monaten sehr an Zeit mangelte. Was ich aber aus der Sicht eines Voters sagen kann ist, dass die Saison sehr angenehm ist, was die zeitliche Verteilung angeht. Die Wettbewerbe zu reduzieren war meiner Meinung nach ein guter und notwendiger Schritt. Letztes Jahr habe ich mir eigentlich nur permanent Sorgen gemacht einen Wettbewerb zu verpassen, weil von einem Vote zum nächsten Wettbewerb gehetzt wurde. An eine Teilnahme zu denken, ohne einen Vote zu verpassen, war nur selten möglich, weswegen ich letztes Jahr u.a. auch nur selten teilgenommen habe. Inzwischen ist das alles viel entspannter geworden und auch, wenn ich jetzt weniger Zeit habe als letzte Saison, fällt das auf Grund der verringerten Anzahl der Wettbewerbe weniger ins Gewicht. Ich hoffe daher in der zweiten Hälfte öfter mitwirken zu können, aber das ist hier nebensächlich. Schön aber ist, dass mit Blick auf die Saisontabelle noch einiges möglich ist.

    Besonders gut gefällt mir, dass die reduzierte Anzahl der Wettbewerbe mit mehr Aktionen einhergeht. Die verschlucken weniger Zeit, so, dass man auch mal nebenbei mitmachen kann. Dementsprechend finde ich es auch gut, dass sie sich positiv auf die Tabelle auswirken.

    Kurz gesagt: Find das Konzept auch in der Praxis noch gut, hab nichts zu beanstanden.


    Ich hätte aber noch eine Frage bezüglich des Saisonabschlusses.

    Nach meinen gegenwärtigen Wissensstand sieht das Finale immer noch ein Turnier vor, dass allen Usern die Teilnahme ermöglicht, den Tabellenführern den Einstieg aber erleichtert. Wie, wo, was, wann das Turnier aber stattfinden soll, haben wir erstmal beiseitegeschoben, „bis es soweit ist“ (war jetzt nicht der exakte Wortlaut, aber der Konsens). Joa, wäre es jetzt nicht mal soweit das Thema wieder heraus zu kramen?

  • Ich finde es gut, bereits ein Meinungsbild zur Halbzeit einzuholen, weil dadurch rechtzeitig für nächstes Jahr geplant werden kann und das nicht alles am Ende des Jahres auf die Schnelle passieren muss.

    Das ist der Plan!

    Sollen möglichst hohe Beteiligungen überhaupt das Ziel sein? Oder reicht es schon, wenn ein paar wenige ihren Spaß haben?

    Das kommt drauf an, wie man es sieht. Im Grunde war das Ziel durchaus, dass die Wettbewerbe gut besucht sind, die Teilnehmer möglichst durchgemischt und die Voter zahlreicher als zuvor. Hat sich jetzt beides nicht so erfüllt. Was ja viele Gründe haben kann, auch wenn ich mir persönlich erhofft hatte, mehr Leute bei den Wettbewerben zu sehen.

    Allerdings ist dieses Personal nach aktuellem Stand nicht festgelegt, was auch bedeutet, dass irgendwann die Situation eintreten kann, dass es keine Leiter für die einzelnen Saisonwettbewerbe mehr gibt und die Saison im schlimmsten Fall abgebrochen werden muss, was für alle Beteiligten maßlos unbefriedigend wäre.

    Das ist korrekt, die Möglichkeit besteht. Ich würde die Leitung allerdings gern weiterhin den Usern überlassen, falls Interesse besteht. Das gibt den Wettbewerben für mich eine lockere Atmosphäre und ich find es auch schön zu sehen, dass die Userschaft für die Wettbewerbe auf diese Art Verantwortung übernimmt.


    Deinen Vorschlag find ich sehr schön! Der gefällt mir gut und ich halte ihn auf jeden Fall für ein Konzept, was man umsetzen kann und dem man ruhig auch mal eine Chance geben sollte. Wie du es wünschst, werd ich mich erstmal nicht näher zu diesem Konzept äußern -- ich bedanke mich aber dafür, dass du es gebracht hast. Ich bin gespannt auf weitere Stimmen dazu. (:


    Obscuritas

    Freut mich zu hören, dass die wenigen Wettbewerbe ein wenig die Hetze aus der Saison genommen haben! Das war eines meiner persönlichen Ziele. Auch sonst, danke für deine positiven Worte, freut mich wirklich, dass du so ein positives Fazit bisher ziehen konntest.

    Joa, wäre es jetzt nicht mal soweit dasThema wieder heraus zu kramen?

    Das ist tatsächlich geplant -- ich könnt ja nicht ruhig schlafen, wenn ich das vergessen würde. Bisher kann ich noch nicht sagen, wann das genau angegangen wird, aber ich hab's im Hinterkopf.

  • Ich nehme an der diesjährigen Saison sowohl aktiv als Teilnehmer der Wettbewerbe als auch hin und wieder als Voter teil. Deshalb kann ich dahingehend meine Erfahrungen bisher einmal schildern.

    Zugegeben, ich war anfangs skeptisch, wie mir das neue Konzept der Saison gefallen und wie ich damit zurecht kommen würde. War schließlich immer das alte Konzept gewöhnt und es daher auch gewohnt, in diesem zeitlichen Stress Abgaben zu fertigen und vielleicht auch noch zu voten. Dass die Abstände zwischen den Wettbewerben aber größer wurden und man somit sowohl für die Abgaben als auch für Votes länger Zeit hat, ist rückblickend gesehen aber wirklich nötig gewesen und erleichtert es einem jetzt schon sehr, sich mit den Themen auseinanderzusetzen und eine Abgabe schreiben zu können, die nicht unter so hohem Zeitdruck gefertigt wird. Zugegeben, manchmal frage ich mich immer noch "Was, der Vote hat immer noch nicht begonnen?" oder "Der Vote läuft immer noch?" Aber das ist reine Gewohnheitssache und alles in allem, bin ich doch sehr zufrieden mit dem Konzept. Es hat Ruhe in die Saison gebracht und ich persönlich gehe viel gelassener an das Schreiben meiner Abgaben dran, als ich es davor die Jahre getan habe.


    Auch das mittlerweile im Fanfiction-Bereich eingeführte gemeinsame Votingsystem sagt mir zu. Natürlich muss man sich noch immer die Zeit nehmen, die Abgaben zu lesen und abzuwägen, aber so viel Zeit muss eben sein und dass das bei Fanfiction mehr Zeit in Anspruch nimmt als zum Beispiel im Fotobereich sollte jedem klar sein. Dennoch hat sich das meines Empfindens nach gesteigert im Vergleich zu den letzten Jahren. Auch wenn beim ersten Wettbewerb dieser Saison einfach so viel mehr Leute gevotet haben als mittlerweile wieder, aber ich denke, den anfänglichen Hype auf den ersten Wettbewerb wird es immer geben kek.


    Auch, dass es mittlerweile so viele Aktionen im Bereich neben der herkömmlichen Saison gibt, finde ich gut. Habe jetzt bei mehreren mitgemacht und es ist einfach erfrischend neben den ganzen Wettbewerben, mal für eine Aktion zu schreiben. Würde ich also auch für künftige Saison (vorausgesetzt, es finden sich noch genug Ideen und Leiter für Aktionen) so stehen lassen, da insbesondere dort imo noch "Frischlinge" im Bereich mitwirken und dieser dadurch vielleicht sogar neue User gewinnt.


    Was ich auch noch positiv hervorheben will, sind mal die Orden, die für jeden Wettbewerb gespritet werden. Srsly, die sind so toll.


    Gut, soviel von mir. Zusammengefasst: bisher macht mir die Saison mehr Spaß als die Jahre davor, weil sie offener, ruhiger und nicht ganz so zeitlich streng getaktet ist. Wie es mit dem "Finale" wird, bleibt abzuwarten - bin aber gespannt drauf.

  • Salut!

    Erstmal vorweg wäre es vielleicht ganz sinnvoll gewesen, zumindest die Eckdaten in einem Spoiler im Startpost einzufügen, damit man das System und die daran bereits getätigten Veränderungen nochmal prägnant vor Augen hat und ein bisschen reflektieren kann. Vielleicht kann das ja noch eingefügt werden. Die Gästeliste wäre bestimmt auch noch eine gute Option, da hier ja explizit Wettbewerbsinteressierte angesprochen werden. (Übrigens ist mir beim Suchen der Eckdaten eben wieder aufgefallen, wie extrem unübersichtlich ich das Unterforum seit der Zusammenlegung mit dem Archiv finde, aber dahin scheint der Trend hier ja zu gehen, mh)


    Grundsätzlich bin ich natürlich ganz zufrieden mit dem System, nachdem ein Großteil meiner Vorschläge von damals umgesetzt wurde. Dass ich das damals vorgeschlagen hatte, soll nicht heißen, dass ich mir dieses System gewünscht hätte; es war halt mehr oder weniger der Kompromiss, mit dem wohl alle irgendwie leben können. Teilgenommen habe ich bislang an noch keinem Wettbewerb dieser 'Saison', bzw. an einem Special, dafür habe ich immerhin einen Vote geschrieben. Generell besteht von meiner Seite auch nicht mehr allzu großes Interesse an der Saison, von daher sollte meine folgende Meinung nicht zu hoch gewertet werden.

    Ganz allgemein hatte ich das Gefühl, die Teilnehmerzahlen seien im Vergleich zu den anderen Jahren gesunken (und scheinbar hatte Cyndaquil dieses Gefühl auch); wirklich belegen konnte ich das bei einer Kurzrecherche eben aber nicht. Im Vergleich zum Vorjahr, welches zugegeben recht chaotisch verlief, nahmen an den ersten zwei Wettbewerben zwar etwas weniger User teil, danach pendelt sich das für die ersten fünf Wettbewerbe aber ein. Die Voterzahlen sind zunächst sogar etwas höher, fallen dafür dann deutlich schneller; insgesamt aber auf einem Niveau, das im Rahmen liegt. Das System wird also zumindest von den Zahlen nicht schlechter aufgenommen als das alte. Um zu sehen, warum die Votes trotz liberalerer Regeln leicht abfallen, müsste man wohl zusätzlich vergleichen, welche User im Vorjahr in dem Bereich aktiv beteiligt waren und es jetzt weniger sind. Oder man vergleicht Lyrik- mit Epik-Wettbewerben im Vergleich zum Vorjahr, um die Auswirkung der höheren Wortgrenze zu sehen. Das konnte ich bei bislang erst einem Lyrik-Wettbewerb leider noch nicht machen.

    Die Votezeit beträgt zwei Wochen; verwendet wird das neue FW-Votesystem. Ich bin mal so ehrlich, dass ich absolut nicht vestehe, inwiefern das System jetzt besser oder schlechter ist. Es ist mir auch relativ egal, weil es mir nur um den Spaß gehen würde, wenn ich denn mal teilnehme. Beim Bewerten schienen mir durch die Abstufung mit den halben Punkten viel zu viele Punkte zur Verfügung zu stehen, da hätten es 5 mit Abstufungen wohl auch getan. Ansonsten gefällt mir das System aber sehr gut, weil jede Abgabe individuell beleuchtet werden kann. Was mir aber wirklich missfällt ist, dass Begründungen keine Pflicht mehr sind. Offensichtlich werden dadurch nur sehr wenige neue Voter auf Dauer angelockt, dafür stehen die Teilnehmer dann ohne Begründung dar. Gerade wenn jede Abgabe Punkte bekommt, finde ich es wichtig, dass man das irgendwie begründet - und wenn es nur zwei Sätze sind. Der Sinn dahinter war letztlich ja, dass Sympathievotes tendenziell ausgeschlossen werden. Bei den Newcomer-Wettbewerben hatten wir mal die Option, neuen Bereichsusern auf Nachfrage Hilfestellung beim Voten zu geben. Vielleicht wäre das eher ein Ansatz. ("Wenn du nicht weißt, wie du mit deinem Vote beginnen sollst oder generell lieber erst einmal ein bisschen Hilfe hättest, kannst du dich gerne an XY wenden") Erfahrenere User haben das in der Vergangenheit auch geschafft, sich bei wenig Zeit mit einer Pro- und Kontra-Liste zu behelfen.


    Die Orden finde ich ganz nett als zusätzliche Belohnung und auf das Turnier am Ende bin ich definitiv auch gespannt! Rein subjektiv finde ich es trotzdem irgendwie schade, dass die Menge an Wettbewerben sich kaum verändert hat, sich dafür halt nur in Richtung der Aktionen verschoben hat. Dadurch verlieren sowohl die Aktionen (nichts Besonderes mehr) als auch die Saison (vergleichsweise kurz) ihren Reiz. Ich bin immer ein Freund davon zu sagen: "Wir bieten viel an, damit man als Autor/in an vielen Dingen teilnehmen kann!", aber dann bitte mit einer Idee dahinter. Aktionen zum Beispiel immer komplett ohne Vote, und einfach als freie Mitmachaktion; Ketten kamen immer gut an. Ansonsten bleibe ich dabei, dass ich persönlich das alte System besser fand, weil permanent Wettbewerbe angeboten wurden, wodurch über das Jahr eine große Auswahl an saisonrelevanten Wettbewerben vorhanden war und mich der Reiz einer Saison schon motivieren konnte. Gerne mit ein paar Wettbewerben weniger, damit man bei dem ein oder anderen Wettbewerb mal eine Woche länger voten lassen kann und eine kurze Verschnaufpause beim Schreiben bekommt. Wäre, denke ich, auch ein guter Kompromiss, solange das offene Turnier am Ende bleibt.


    Abschließend, und das schlage ich jetzt seit Jahren vor, möchte ich um einen Drabble-Wettbewerb vor der Saison bitten. Das hat damals schon immer unglaublich viele Leute in den Bereich gezogen und würde als Special die Saisontabelle nicht verfälschen. Nur so als Anregung unabhängig vom System.


    Ich hoffe mal, dass man damit irgendwie etwas anfangen kann; das war jetzt nur schnell runtergeschrieben. Wenn nicht, gerne nochmal nachfragen. :3

    Flocon

  • Vany

    Danke für dein Feedback! Es freut mich zu hören, dass die Veränderungen positiv auf dich wirken. Und ja, die Orden von Kiriki-chan sind wirklich ein Highlight in diesem Jahr.


    Flocon

    Danke auch für dein Feedback, freut mich von dir zu hören! Da war ich wirklich nicht ganz bei der Sache, ich hab die Eckdaten des Konzeptes jetzt in den Startpost eingefügt. Ja, die Auflösung des Archivs wird mit gemischten Gefühlen angesehen, war aber eine Entscheidung von "ganz oben". WBB5 hat ja auch noch mal einiges verändert ...

    Dein Gefühl trügt dich nicht, es sind tatsächlich weniger Teilnehmer geworden. Ich hab da intern eine Statistik. Was man allerdings dazu sagen muss: die Teilnehmerzahl ist in dieser Saison etwas konstanter als in dem Jahr davor. Da gab es zeitweise direkte Einbrüche, die wir -- zumindest in den ersten fünf Wettbewerben -- noch nicht hatten.

    Die mangelnden Begründungen sind tatsächlich kontrovers. Ich hab da auch schon unterschiedliches dazu gelesen. Als Teilnehmer kann ich absolut verstehen, wenn die Punkte allein wenig aussagen. Und eine kurze Begründung sollte durchaus machbar sein, aber der Einstieg in das Voten soll im gesamten Fanwork-Bereich einfach sehr leicht sein. Das geht natürlich mit einigen Kompromissen einher. Man merkt aber eine kleine Tendenz dazu, dass Voter nach einer Weile ohne Begründung doch mal einen Vote mit Begründung schreiben. Die Gründe, warum kein kurzer Kommentar zu einem Vote kommt, sind ja auch vielfältig -- oftmals liest man tatsächlich Zeitmangel. Und dagegen lässt sich schwer was unternehmen ...


    Die Aktionen sind tatsächlich ein wenig messy, das kann ich dir frei heraus so sagen. Ich wollte bewusst bei den Aktionen -- da diese ja eine reine Usersache sind und ich als Moderatorin da im Grunde nichts tue außer zu organisieren -- so viele Freiheiten wie möglich geben. Einfach, um zu sehen, was dabei herauskommt und wie die Community dieses neue Angebot umsetzt. Die Erfahrungen zeigen jetzt, dass man hier noch verbessern kann. Indem man sich -- wie du vorgeschlagen hast -- auf Aktionen ohne Vote konzentriert und mögliche "Vote-Aktionen" gleich als Wettbewerb in der Saison umsetzt. Das könnte ich mir durchaus vorstellen.

    Man kann an der Saison sicherlich viel machen und ich freu mich über deine Vorschläge. Und ja, so einen Drabble-Wettbewerb fänd ich wirklich gut!


    Momentan gibt es hier noch keine wirkliche Diskussion, nur Stellungnahmen. Sheogorath hat in ihrem Post ein System vorgeschlagen. Wie stehst du dazu?

  • Momentan gibt es hier noch keine wirkliche Diskussion, nur Stellungnahmen. Sheogorathhat in ihrem Post ein System vorgeschlagen. Wie stehst du dazu?

    Wenn ich dazu jetzt groß was sagen würde, hätten wir doch recht schnell eine Diskussion, ohne vorher die von Sheo gewünschten Meinungen gehört zu haben. Sollte aber ohnehin deutlich geworden sein, dass ich persönlich nicht der größte Fan davon wäre; und es auch nur in Betracht ziehen würde, wenn sich die Tendenz seit der letzten Befragung klar in die Richtung verschoben hat. (Sry, Sheo :c )

    Ich hab da intern eine Statistik

    Würde mich jetzt schon interessieren, ob ich mich einfach brutal verzählt habe, oder ob unsere Wahrnehmungen so weit auseinander gehen. Ich habe bewusst nur die jeweils ersten fünf Saison-Wettbewerbe (ohne Specials) verglichen. Mehr Daten habe ich für dieses Jahr ja leider noch nicht und mit Wettbewerben aus dem Oktober kann ich sie schlecht vergleichen. Dass in den ersten beiden Wettis weniger Teilnehmer da waren, lässt sich mMn nicht durch das System, sondern vielmehr durch Themen oder die angespannte Situation zu Jahresbeginn erklären. Danach ist es ähnlich niedrig. Die Votes schienen mir über diesen kurzen Zeitraum sogar in der letzten Saison konstanter, danach ist die Vorsaison für Statistiken wohl generell nicht der ideale Ausgangspunkt, weil zu viel drum herum passiert ist; die anderen Jahre sind aber viel zu weit weg, um sie aussagekräftig heranzuziehen. Wie gesagt, ich glaube nach den ersten fünf Wettbewerben nicht, dass das System an sich schlechter als das alte ankommt. Wo man ansetzen könnte, habe ich leicht anklingen lassen, würde da aber auch erst noch weitere Meinungen abwarten.

    der Einstieg in das Voten soll im gesamten Fanwork-Bereich einfach sehr leicht sein

    Ich würde behaupten, Votes - gerade in diesem Bereich - brauchen immer eine gewisse Zeit. Bei zwei Sätzen pro Abgabe wäre es mMn immer noch 'sehr leicht', nur halt minimal zeitaufwendiger.

    da diese ja eine reine Usersache sind und ich als Moderatorin da im Grunde nichts tue außer zu organisieren

    Dann hab ich sie tatsächlich falsch betrachtet. Wenn sie 'reine Usersache' sein sollen, könnte man auch darüber nachdenken, sie komplett (auch räumlich) von den Wettbewerben zu trennen und unbegrenzt ohne vorige Erlaubnis zuzulassen. Damit würde die Saison wieder offizieller wirken und es würde parallel, je nachdem wie die Aktionen genutzt werden, ein breites, ungezwungenes Feld an Möglichkeiten geben. So als spontane Idee; bin mir da auch nicht so sicher, wie eine wirklich gute Lösung aussehen könnte.

  • Weil ich es an mir selbst bemerkt habe und diesen Punkte auch nochmal ansprechen möchte: Als ich diese niedliche kleine Xatu-Grafikordensfantastischkeit für die Teilnahme bei der Zukunftsaktion bekommen habe, hat mich das nicht nur total gefreut, sondern auch unheimlich motiviert und ich hab bedauert, dass der nächste Wettbewerb Lyrik ist.

    Ich wollte damit sagen: Die Orden sind eine verdammt Gute Idee und für mich persönlich stellen sie die einzelnen Veranstaltungen für sich nochmal heraus und machen sie zu etwas Besonderem. Ich wcnünsche mir so, dass uns das lange erhalten bleiben wird!! o^-^o

    (ist ja auch was für die Sammelwütigen und lässt sich so schön in Profil und/oder Blog ausstellen, nicht wahr?)

  • Als regelmäßiger Teilnehmer der letzten und auch dieser Saison muss ich sagen, dass ich die Abstände zwischen den Wettbewerben inzwischen ziemlich angenehm finde. Man hat immer ein bisschen Ruhepause dazwischen und es geht nicht so Schlag auf Schlag wie letztes Jahr -- was ich dieses Jahr tbh auch ziemlich sicher nicht mehr durchgehalten hätte. Mich stört nur etwas, dass in fünf Wettbewerben jetzt nur ein Lyrikwettbewerb war, dafür aber drei Epikwettbewerbe. Die find ich nämlich immer extrem zäh zu bevoten. (Ein Grund, warum beim letzten nicht gevotet habe.) Ich hab aber einfach mal die Hoffnung, dass das in der zweiten Hälfte ausgeglichener sein wird.

    Die Orden find ich auch eine sehr coole Sache. (#eigenlob) Ich bin ja so jemand, der gern solche Grafiken in seinem Profil ausstellt, und die machen durch ihre Einheitlichkeit und doch auch Vielfalt da einfach richtig was her.

    Die Aktionen sind mir dieses Jahr aber ein bisschen zu chaotisch. Während anfangs noch darauf geachtet wurde, dass es nicht zu viele Überschneidungen gibt, ist jetzt gefühlt alles voll damit. Ich wär dafür, das nächstes Jahr wieder etwas mehr zu moderieren und nicht jede Aktion blind durchzuwinken. Vielleicht könnte man ein paar Eckdaten festlegen, die eine Aktion zu erfüllen hat.

  • Wer sich für die Statistik interessiert, findet einen Screenshot der Saisonstatistik im Spoiler. Ist kein Geheimnis, da hier nur öffentlich zugängliche Daten verwendet wurden. Falls eine Statistik zu den Aktionen ebenfalls für euch von Interesse ist, kann ich die gern ebenfalls herzeigen.


    Flocon

    Was die Votes betrifft gebe ich dir Recht. Allerdings war der Voteeinstieg 2017 ebenfalls einfach und ohne Hürde, weil ja auch keine großartigen Begründungen verlangt wurden. Es wurde aber trotzdem nicht mehr gevotet. Ich hab eine Menge Theorien, warum dem so ist und weiß nicht, ob es wirklich eine effektive Methode gibt, da etwas dran zu ändern.


    Ich empfand es eigentlich als recht schön, dass die Aktionen von der Community im selben Bereich sind, wie die Saison. Von Fans für Fans, gell? Eine räumliche Trennung würde ich persönlich nicht wollen und ich bezweifle, dass die von oben gewünscht ist. Die Entfernung des Wettbewerbsarchivs war schon eine Entscheidung von der Administration. Ist denn ein offizieller Look der Saison gewünscht? So als Frage in die Runde.


    Sheogorath

    Ich bin auch ein großer Fan der Orden und an mir persönlich soll es nicht scheitern, dass wir diese weiterhin haben. Solang Kiriki-chan Freude daran hat diese zu machen und die nötige Zeit, können die gern weiterhin ein besonderes Feature bei den FF-Wettbewerben und Aktionen bleiben.


    Kiriki-chan

    Es freut mich, dass dir als regelmäßige Teilnehmerin die Änderungen inzwischen zusagen! Es war mir immer wichtig einen Kompromiss zu finden, mit dem sich nach einer Weile auch die Alteingesessenen anfreunden können.

    Bei den Lyrikwettbewerben muss ich gestehen, dass die Planung da leider etwas messy war und ist. Also die Abstrakte Kunst ist ja Lyrik und die Konkrete Poesie (Wettbewerb #08) ist auch Lyrik. Von der Planung her, war es das allerdings an Lyrik-Wettbewerben auch schon. Wir könnten aus dem zehnten Wettbewerb noch einen Lyrikwettbewerb machen -- wenn eine Mehrheit sich dafür ausspricht und ein passendes Thema aus dem Vorschlagstopic gefunden wird. Der Rest ist tatsächlich eher für Epik ausgelegt.


    Das Feedback für die Aktionen nehm ich gern an und stimme dir zu. Alles etwas messy. Das Konzept braucht für nächstes Jahr tatsächlich etwas mehr Feinschliff, keine Frage.

  • Wir könnten aus dem zehnten Wettbewerb noch einen Lyrikwettbewerb machen -- wenn eine Mehrheit sich dafür ausspricht und ein passendes Thema aus dem Vorschlagstopic gefunden wird. Der Rest ist tatsächlich eher für Epik ausgelegt.

    Ich brauch das nichtmal zwingend, ich weiß ja, dass Lyrik leider eher die weniger beliebte Gattung ist. Ich find zwei Lyrikwettbewerbe im zweiten Halbjahr tatsächlich ausreichend, das war eher als Anregung für nächste Saison zu verstehen, damit es dann vielleicht insgesamt vier geben könnte, die gleichmäßiger verteilt sind. (Oder auch nur drei, die aber auch besser verteilt sind.) Aber wäre es für den zehnten Wettbewerb denn denkbar, mal einen zu machen, wo alle Gattungen erlaubt sind? Das stand ja schon ein paarmal im Raum und ich finde, das wär ein schöner Saisonabschluss.

  • Aber wäre es für den zehnten Wettbewerb denn denkbar, mal einen zu machen, wo alle Gattungen erlaubt sind?

    Denkbar wäre das durchaus. Auch hier kommt es vor allem auf die Bereitschaft der Community drauf an, zum einen bei so einem Wettbewerb mitzumachen und zum anderen sich dann auch an Votes zu versuchen. Ich bin da offen und ich denke Creon und Cosi haben da auch keine Probleme mit. (:

  • Eine Kleinigkeit, die hier aber ganz gut hinpasst, finde ich: Ich finde es toll, dass die Termine/Kalendereinträge regelmäßig geführt werden. Es wäre schön, wenn wieder eine Verlinkung zum Wettbewerbstopic und eine kurze Beschreibung oder zumindest der Wettbewerbstitel eingefügt werden könnte - es ist finde ich einfach schöner, wenn man nicht nur weiß, dass etwas stattfindet, sondern auch eine grobe Vorstellung hat, worum es geht.

  • Ich nochmal x(


    Könnte man das Informationslabel bzw. die Auswahl dessen bei Wettbewerben und Aktionen weglassen und stattdessen die Gattung oder etwas vergleichbar Informatives zum Wettbewerb hintun? "Information" und "Anmeldung" sind bei uns ja irgendwie doppelt gemoppelt. Vielleicht könnte das dann in einem Topictitel so aussehen:


    Lyrik | 2018 | Anmeldung___Wettbewerb 666: Tod durch Schokolade

    Drama | 2018 | Anmeldung___Wettbewerb 1337: Geschichten aus dem Bisaboard


    So ähnlich, ihr versteht schon.

  • Hallo meine lieben FF-Freunde!

    Wir haben all euer Feedback zur Saison gesammelt und Intern dokumentiert und sind dabei, uns Gedanken dazu zu machen, was wir davon wie umsetzen können. Dabei haben wir schon ein paar Ideen, die aber alle noch in der Rohfassung sind und wo wir uns erst klar werden müssen, was wir uns zeitlich überhaupt an Arbeit und Aktualisierungen zumuten können.


    Die Eckpunkte für die Saison 2019, die wir bisher aus eurem Feedback gefiltert haben und im Rahmen unserer Möglichkeiten umsetzen wollen, sind:

    • Es wird nur noch 9 Wettbewerbe geben, in denen wir auf eine ausgewogenere Verteilung verschiedener Textarten achten werden. Außerdem wollen wir mindestens einen Anfänger-Wettbewerb in der Saison einbringen.
    • Die Nummerierung der Wettbewerbe entfällt und die Labelung wird entsprechend dem Vorschlag von Sheogorath angepasst
    • Die Saisontabelle bleibt erhalten, allerdings werden die Votes nicht mehr gezählt und Wettbewerbsergebnisse nicht nochmal extra in das Topic mit der Saisontabelle gepostet. Diesen Service können wir leider aufgrund Mangel an Zeit nicht weiterführen.
    • Wettbewerbe und Aktionen können weiterhin von Usern geleitet werden, dabei werden Aktionen ab jetzt grundsätzlich immer ohne Vote sein

    Zu diesen Punkten könnt ihr gerne schon Feedback, Wünsche und Anregungen abgeben, über alle weiteren Ideen zur neuen Saison halten wir euch auf dem Laufenden, sobald mehr feststeht. Wir sind dabei und haben das Thema nicht vergessen :)



    Jetzt zu etwas, was viel aktueller ist, nämlich das Saisonfinale 2018!

    Um den Turniermodus festlegen zu können würde ich alle teilnahmeberechtigten User bitten, an der Umfrage im folgenden Post teilzunehmen. Teilnahmeberechtigt sind alle, die an mindestens einem Wettbewerb der Saison teilgenommen haben,

    Hier ein paar Eckdaten zum Saisonfinale:

    • Es werden die Gattungen Prosa, Poesie sowie Prosa mit einer Einschränkung durch ein Subgenre vorkommen
    • Das Finale wird in 6 Runden stattfinden.
    • Sollte man eine Runde verpassen wird man disqualifiziert. Die Top 10 der Saisontabelle hat dabei einen Joker, mit dem sie eine Runde aussetzen können ohne disqualifiziert zu werden.
    • Es werden immer die Themen der nächsten 3 Runden im Ergebnis der vergangenen Runde angegeben. Beispiel: Im Ergebnis von Runde 2 kündigen wir nicht nur das Thema für Runde 3, sondern auch für 4 und 5 an. Somit ist für jede Runde eine insgesammt längere Bearbeitungszeit gegeben.
    • Die Punkte aller Einzelrunden geben am Ende eine Gesamtpunktzahl. Um da die größt mögliche Fairness zu gewährleisten, werden die Punkte/Platzierung mit der Teilnehmerzahl in Relation gesetzt. Genaueres dazu können wir sagen, wenn die Teilnehmerzahl einschätzbar ist.
    • Alle Teilnehmer, die es bis in Runde 6 geschafft haben, erhalten einen Teilnahme-Preis. Die Top 3 des Saisonfinales wird entsprechend gesondert entlohnt.


    Wir freuen uns über euer Feedback zu dem Saisonfinalkonzept und bitten um Teilnahme bei der folgenden Umfrage. Noch ist nichts in Stein gemeißelt, daher könnt ihr gerne noch Wünsche und Anregungen dazu abgeben und wir tun unser bestes, diese mit einzubeziehen.

    Achja, die Drabble-Kette wurde nicht vergessen ;)


    Eure FF Moderation

  • Möchtest du am Saisonfinale 2018 teilnehmen? 15

    1. Ja ich möchte definitiv am Saisonfinale teilnehmen (7) 47%
    2. Ich kann mir vorstellen am Saisonfinale teilzunehmen (6) 40%
    3. Ich kann mir eher nicht vorstellen am Saisonfinale teilzunehmen (2) 13%
    4. Nein ich möchte definitiv nicht am Saisonfinale teilnehmen (0) 0%

    Hier die Umfrage für das Interesse am Saisonfinale :)

  • Ich hab mal ein paar Fragen/bisschen Feedback zu den Neuerungen.

    Zitat von Creon

    Wettbewerbsergebnisse nicht nochmal extra in das Topic mit der Saisontabelle gepostet. Diesen Service können wir leider aufgrund Mangel an Zeit nicht weiterführen.

    Ich find das jetzt nicht so nachvollziehbar, diese Ergebnisse wurden meist vom zuständigen Leiter mehr oder weniger direkt nach Wettbewerbsende gepostet, und selbst, wenn man das ändern sollte, ist das doch nur ne Sache, die im Monat einmal ne halbe Stunde beansprucht? Ich seh tbh nicht, wie so eine Kleinigkeit zu viel Zeit beanspruchen soll, werd dem aber auch nicht hinterherweinen, ist eher nur ein kleiner Punkt.


    Zitat von Creon

    dabei werden Aktionen ab jetzt grundsätzlich immer ohne Vote sein

    Das hingegen kann ich absolut nicht nachvollziehen und finde ich wirklich schade. Ich sah die Aktionen in dem Bezug als Möglichkeit, Wettbewerbe anzubieten, die in der regulären Saison keinen sinnvollen Platz finden können, als Beispiele hierfür seien 200 Zeichen oder der FFxFF-Collab genannt. Ich finde es sehr schade, dass diese Möglichkeit nun wegfallen soll, weil ich fand, dass doch eigentlich jede Aktion dieses Jahres ihre Daseinsberechtigung hatte. Was noch erschwerend hinzukommt, ist, dass die beiden für diese Saison abgesagten Aktionen nun gar nicht mehr durchgeführt werden können, weil sie darauf ausgelegt waren, dass es einen Vote gibt.



    Das Saisonfinalkonzept klingt etwas stressig tbh. Ich fand schon die Finals mit drei Runden immer heftig, das Doppelte ist da nochmal eine ganz eigene Nummer. Was ich jetzt entweder überlesen habe oder gar nicht erst da steht: Wie lang sollen denn die Runden, Votes und eventuellen Pausen dazwischen laufen?

    In der Theorie find ich das Konzept aber ganz interessant, mal sehen, wie das in der Praxis läuft. Wobei es mir ehrlich gesagt wegen der relativen Länge ein bisschen vorkommt, als wär das nur eine zweite Saison mit extra viel Stress, an der sonst aber nichts wirklich anders ist als an der normalen Saison. Ich lass mich aber auch gern davon überzeugen, dass ich damit falsch liege.

  • Warum genau wird man disqualifiziert? Das macht ein wenig die Diskussionen und den Grund, warum man das Finale zugänglicher machen wollte nichtig. Letztendlich hat doch jemand, der nur bei drei von sechs teilnimmt, eh weniger Punkte und "disqualifiziert" sich automatisch selber, ohne ein Verbot bei weiteren Runden teilzunehmen. Zumal sechs Runden wirklich etwas heftig klingt.


    Ich mag das Konzept der vorher angekündigten Themen. Das macht es so viel angenehmer zu planen.