Zusammenfassung der Pokémon Pressekonferenz im Mai 2019

  • Hmm das mit dem Home seh ich auch etwas skeptisch. Ich kann natürlich den corporate greed dahinter verstehen, wahrscheinlich kost die app was und man kann sie dann wahrscheinlich nur mit der Switch verbinden, wenn man da auch das ONline Abo hat. Da kommts dann auf die Preisfrage an. Die 5 Eier im Jahr für die Bank fand ich noch vertretbar. Ich frag mich dann nur, welche Phones dann damit kompatibel sind, weil ich noch zu denen gehöre, die ihr Telefon mehrere Jahre nutzen und daher immer veraltete Modelle besitzen.


    Wäre schön, wenn sie die Bank noch so lange aufrecht erhalten, dass man all seine gesammelten Mons aus den 3DS Spielen transferieren kann. Ich fänds schon schade, wenn die ganzen Shinies, die ich über die Jahre gesammelt habe dann auf ner alten cartridge vergammeln würde.


    Die anderen Apps interessieren mich nich.

    “Above all, video games are meant to just be one thing: Fun for everyone.”-Satoru Iwata

    109000-131a8765.jpg

  • Nicht jeder hat ein Handy (wie einige Einträge im Bisaboard zeigen) und die aller wenigstens das neueste Model.

    lol.

    2019 kein Handy haben ist schlicht Realitätsverweigerung. Handys gehören zum Alltag genauso wie Fernseher, Computer, Kühlschränke und Mikrowellen. Man kann bewusst auf sie verzichten, aber eben bewusst mitsamt aller Konsequenzen. Wenn ich keinen Kühlschrank habe, werde ich anders leben müssen. Wenn ich kein Handy habe, bin ich eben genauso eingeschränkt in meinem Leben. Und nein, Nintendo muss nicht solche special snowflakes zuliebe den absoluten Großteil seiner Kundschaft vernachlässigen oder für diesen verschwindend geringen Marktanteil extra Ressourcen aufwenden. Das ist unwirtschaftlich.


    Handy Games werden auch nicht nur auf das neueste Modell ausgelegt. Mag sein, dass nicht alle Modelle aus dem Jahre Schnee (also älter als 2, 3 Jahre), die damals schon günstig waren und kaum leisten können, supportet werden können, aber grundsätzlich will man die Software immer so gestalten, dass man eine möglichst große Zielgruppe hat.

    Also das Design und der Hintergrund waren viel spannender und glatter als was man im Gen 8 Trailer sehen durfte. Was sagt das über ein kommendes Switch Spiel von GF aus.^^ :unsure:

    Dass das Switch Game eventuell noch nicht fertig ist??!?!?!?! Texturen sind meines Wissens nicht gerade die erste Priorität.

    Warte mal die nächste Direct ab und urteile dann, meine Güte.

    Du hast mich da nciht richtig verstanden, ich meine, wen die 3DS Ära zu ende geht, werden sie doch bank nicht mehr betreiben, womit dann auch Übertragungen von Gen. 3-6 vielleicht sogar mit 7 nicht mehr möglich sein werden. Das war zwar klar, wird aber durch Home nun beschleunigt werden.

    Weinst du auch, weil es Windows XP nicht mehr gibt?

    Sie werden genügend Vorlaufzeit bieten, die Pokemon aus der Bank in Home zu übertragen. Ich bin mir sicher, dass sie nach dem Abschalten die Pokemon Bank auch nicht löschen, sondern in etwas umwandeln, das mit Pokemon Box vergleichbar ist und offline genutzt werden kann. Aber grundsätzlich glaube ich nicht, dass es beim 3DS so schnell zu Ende geht bzw. überhaupt wie bei Wii/DS. Die Systeme dieser waren geradezu archaisch, während der EShop des 3DS schon mit dem der Switch in Verbindung steht über den Nintendo Account. Nintendo wird sich diesen Arm nicht abschneiden, bis sie einen voll funktionsfähigen neuen Arm haben, lol. Irgendwann wird die Software und die Hardware so weit überkommen sein, dass selbst du keinen Nutzen mehr darin sehen kannst.

    Ja aber wie viele von denen spielen wohl Pokémon ? Meinte ja, das eben dies keine Konselenspieler bzw. Handheldspieler sind.

    Generalisierungen wie solche solltest du auch den Kindern im Kindergarten überlassen. Nur weil du nicht so bist und womöglich keine solchen Menschen kennst, bedeutet das nicht, dass es nicht genügend Menschen gibt, auf die genau das zutrifft. genauso wie oben bereits erwähnt: man kann in der heutigen Zeit davon ausgehen, dass jeder ein Handy hat. Und ich geh davon aus, du hast auch bereits einmal ein Spiel am Handy gespielt (wenn nicht: schließ nicht immer von dir auf andere wtf). Man kann gleichzeitig zuhause Konsolen und PC stehen haben und unterwegs im Zug am Handy spielen, oder zuhause vorm Schlafengehen im Bett oder neben dem Fernsehen oder was auch immer. So wie du mit deinem 3DS?! Mit der Switch versucht Nintendo GENAU DIESE Spieler abzuholen, die vorher entweder am Handheld oder am Handy gespielt haben. Natürlich setzt das Erscheinen verschiedener Titel auf verschiedenen Systemen voraus, dass man mehr kauft. Ist ja der Sinn dahinter. Aber fun fact, man ist nicht gezwungen jedes Spiel zu spielen, das es gibt. Ich kann dir aus meiner Perspektive sagen, dass mich noch keines der Pokemon-Handygames für mehr als ein paar Wochen beschäftigt hat, aber das hat mich auch noch kein Hauptspiel der Reihe seit der 5. Generation, weil ich einfach älter geworden bin und meine Zeit knapper. Man sollte immer nur das spielen, was einem Spaß macht. Die Plattform ist dabei egal und stigmatisieren sollte man weder andere Marken noch andere Typen von Menschen, etwa weil sie nur am Handy spielen. Jemand, der WoW spielt wird genauso lachen, wenn man sich als Pokemon Spieler als Gamer bezeichnet, genauso wie du wahrscheinlich über Candy Crush lachst.

    Also ich will ja niemanden desillosinieren, aber mal ehrlich, glaubt ihr wirklich das Home kein Kostenpflichtiges Abo mit sich bringen wird? Natürlich kommt das, und ich wette das mit dem Tod des 3ds's die Bank stirbt.

    Kann mir nicht vorstellen, dass es kein Gratismodell gibt. Downloadzahlen sind alles. Wenn eine App von vornherein kostet, laden sie sehr viel weniger runter und das ist schlecht fürs Geschäft. Ich geh davon aus, dass es verschiedene Abo-Modelle mit unterschiedlichen Funktionen geben wird (zb das angeführte Tauschen auf x Täusche pro Tag/Monat beschränken im Gratismodell). Außerdem womöglich Mikrotransaktionen für einmalige Kontingente statt Abos. Pro Version ohne Werbung. Die Möglichkeiten der Monetarisierung sind heutzutage schier endlos, da wäre Nintendo dumm, einfach eine Paywall hinzustellen und auf weitere Einnahmen zu verzichten.

    edit: kann mir auch eine Verknüpfung mit Switch online vorstellen.

  • Ich finds ja herrlich wie alle immer vom "Tod des 3DS" reden. Ja, auf dem Spiel erscheinen immer weniger neue Spiele. Bedeutet das den Tod? Nein, ich würde es eher Ruhestand nennen lol. Sämtliche Online-Dienste/Funltionen wurden auf der Wii zunächst langsam ausgeschlichen und erst 2019 endgültig dicht gemacht, also fast 13 Jahre nach dem Release der Konsole. Daher wird Pokémon Bank wohl auch noch eine ganze Weile erhalten bleiben, vor allem weil man im Gegensatz zu den Wii-Diensten ja dafür bezahlt.


    Ich persönlich finde Pokémon Home ein bisschen unelegant gelöst. Ich hätte es bevorzugt, wenn sie einfach Bank auf die Switch gebracht hätten, immerhin ist der Server an die Nintendo-ID und nicht an die Konsole gebunden (und man kann die E-Shop Accs ja ganz leicht miteinander verbinden). Das riecht mir doch sehr nach doppelt zahlen, aber TPC kann es sich ja erlauben sowas zu bringen. Aber hey, eventuell bekommt man ja mit einer NSO-Mitgliedschaft wenigstens Rabatt auf Home :rolleyes:

    Ich frage mich nur, wie sie das mit den LG-Pokemon machen werden. Werden die AVs dann einfach gelöscht und das Pokemon bekommt eine zufällige Fähigkeit, wenns auf SwSh übertragen wird?


    Der Sleep Tracker juckt mich nicht, kann mir aber vorstellen, dass er in Japan sehr gut ankommen wird. Masters sieht nice aus und ich denke, dass ich es sogar 2 Wochen genieße, bevor es wieder deinstalliert wird. Detektiv Pikachu ist für mich als Spiel auch uninteressant, aber werde ich wohl mal als LP oder so schauen.

  • (so langsam finde ich nimmt es absurde Züge an, meine Meinung)

    Nun ich finde das eher weniger absurd. Klar klingt es erstmal befremdlich, aber die Intension dahinter ist doch eher positiv. Denn ausreichend Bewegung (GO) ist für die Gesundheit genauso wichtig wie ausreichend Schlaf. Wer quasi nur die Nacht durchzockt tut seinem Körper weniger etwas gutes als Jemand der ein ausgewogenes Schlafverhältnis hat. Diese Verbindung versucht Go+Sleep zu nutzen, was gar nicht so dumm oder absurd ist.

  • (so langsam finde ich nimmt es absurde Züge an, meine Meinung)

    Nun ich finde das eher weniger absurd. Klar klingt es erstmal befremdlich, aber die Intension dahinter ist doch eher positiv. Denn ausreichend Bewegung (GO) ist für die Gesundheit genauso wichtig wie ausreichend Schlaf. Wer quasi nur die Nacht durchzockt tut seinem Körper weniger etwas gutes als Jemand der ein ausgewogenes Schlafverhältnis hat. Diese Verbindung versucht Go+Sleep zu nutzen, was gar nicht so dumm oder absurd ist.

    Das Prinzip nennt sich Gamification. Eine bestimmte Zielgruppe (oft Kinder, aber in der heutigen Zeit auch Erwachsene) sollen durch spielhafte Gestaltung zu Handlungsweisen bewegt werden, die sie sonst nicht machen würden. AR Gameswie Pokemon Go sollen Menschen dazu bewegen, sich nach draußen zu begeben. Das bringt der Firma jetzt zwar nicht direkt was, aber durch Kooperationen mit anderen Firmen wie McDonald's kann man daran mehr verdienen als an einem Spieler, der nur zuhause hockt.


    Und ja, auch der eher negative Tracking Aspekt darf keinesfalls aus den Augen verloren werden. Aus den Daten, die wir Ihnen im Gegenzug zu unserer Spielerfahrung liefern, kann Nintendo immer weiter auf uns zugeschnittene Software produzieren. Ich persönlich finde Pokemon Sleep ja schon eine regelrechte Perversion. Ich hab selbst mal eine App probiert, die durch Tracken der Off-Handyzeit Fortschritte versprach, aber viel besser ist eine bewusste Entscheidung für die Zeit ohne Handy als eine erzwungene Auszeit. Genauso seh ich das mit Pokemon Sleep. Wieso soll ich mir von einem Spiel meinen Schlaf diktieren lassen? Mich vielleicht schuldig fühlen für Fortschrittsverluste, wenn ich mal ohne Pokémon Sleep schlafe? Oder mich durch Sleep dazu ermutigt fühlen, länger als nötig im Bett zu liegen? Nein, diese Entwicklung find ich gar nicht gut.


    Die Menschen haben sehr viel verlernt, den Alltag nach ihren Bedürfnissen einzuteilen und nicht durch äußere Zwänge. Es dreht sich im Leben nicht alles um effiziente Zeitnutzung. Solche Spiele machen es uns aber glauben.

  • Ich sehe das auch skeptisch mit Pokemon Home. Ich konnte Pokemon Go, LGPE oder sonstige Spin-Offs, außerhalb der Core-Games noch nie ausstehen.


    Habe ich das richtig verstanden - Pokemon kann man mit Home von seinen LGPE-Editionen oder Pokemon Go auf Pokemon Schwert und Schild übertragen? Die Pokemon aus LGPE sind overpowered und Shinies sowie Shiny-Legendäre kriegt man da teils hinterhergeschmissen, ein Arbeitskollege hat schon eine Menge in einer sehr kurzen Zeit gesammelt. Damit würden die Shinies die man auf Schwert und Schild überträgt, zumindest die aus LGPE oder Go, enorm an Rarität und Sammlerwert verlieren.


    Ich habe ausserdem ein sehr großes Event-Archiv auf der Bank, werden Spieler wie ich nun damit gestraft sich kein LGPE oder Go angeschafft zu haben? Dort gab es auch seit Beginn jede Menge Events. Ich hoffe einfach, dass Home Core & Spin-Off Pokemon-Übertragungen voneinander trennt und nicht zusammenführt. Also Core Pokemon nur zu Core-Games, für Spin-Offs dasselbe.


    Und dieses Bashing von Leuten, die das skeptisch sehen und hier ihre Meinung kundtun, finde ich einfach nur zum :blerg: jedem seine Meinung, ihr findet es gut und wir sehen das skeptisch/sind bisher nicht begeistert - na und? ^^


    Mal sehen was die Releases mit sich bringen. Die Smartphone-App würde ich mir dann nur zusätzlich holen, falls ich auch einen effektiven Nutzen daraus ziehen kann. Ansonsten nutze ich Home nur auf der Switch.

  • Also ich will ja niemanden desillosinieren, aber mal ehrlich, glaubt ihr wirklich das Home kein Kostenpflichtiges Abo mit sich bringen wird?

    Die Frage ist für mich persönlich weniger, ob es ein Abo bei Pokémon Home gibt, sondern eher, wie das gehandhabt wird. Also ob es jetzt beispielsweise mit Pokémon Bank zusammenhängt, etwas Eigenes ist oder vielleicht sogar verschiedene Bezahlmodelle existieren werden. Davon war heute aber zumindest noch keine Rede und wird sich bis nächstes Jahr eh noch herausstellen. Die gute Nachricht ist ja, dass die Cloud auch weiterhin existieren wird.


    Zuletzt, an alle gerichtet: Es empfiehlt sich, den Artikel aufmerksam zu lesen. Dort steht drin, dass Home während der Konferenz nicht nur für Smartphones, sondern auch für die Switch angekündigt wurde.

  • lol.

    2019 kein Handy haben ist schlicht Realitätsverweigerung. Handys gehören zum Alltag genauso wie Fernseher, Computer, Kühlschränke und Mikrowellen. Man kann bewusst auf sie verzichten, aber eben bewusst mitsamt aller Konsequenzen. Wenn ich keinen Kühlschrank habe, werde ich anders leben müssen. Wenn ich kein Handy habe, bin ich eben genauso eingeschränkt in meinem Leben. Und nein, Nintendo muss nicht solche special snowflakes zuliebe den absoluten Großteil seiner Kundschaft vernachlässigen oder für diesen verschwindend geringen Marktanteil extra Ressourcen aufwenden. Das ist unwirtschaftlich.


    Sorry aber das ist Quatsch. Kühlschrank und K.O. brauchste zum leben, Smartphone nicht. Das gleiche könnteste jemanden vorwerfen der immer noch kein Auto hat. Dabei wenn er keines braucht weil er eh mit dem Fahrrad oder Bus/Bahn fährt braucht er keines. Und wenn jemand eh immer in der nehe ein Telefon hat oder noch ein altes Klapphandy, braucht er auch kein Smartphone wenn er eh Apps nicht nutzt.


    Gibt so einige Berichte hier im BB wo Leute schrieben das sie GO, oder die neuesten Pokémon App spiele nicht spielen, weil sie kein Smartphone haben, und kein Interesse an Apps und co.


    Und dann gibt es Leute die auch nur ein altes Smartphone haben nur um eben erreichbar zu sein und eben kein aktuelles. Jeder der keine Apps nutzt braucht ja auch kein aktuelles.


    Handy Games werden auch nicht nur auf das neueste Modell ausgelegt. Mag sein, dass nicht alle Modelle aus dem Jahre Schnee (also älter als 2, 3 Jahre), die damals schon günstig waren und kaum leisten können, supportet werden können, aber grundsätzlich will man die Software immer so gestalten, dass man eine möglichst große Zielgruppe hat.


    Das sollte so sein ja, aber bei Let's GO UND den Pokéball Plus gabs da so einige Probleme mit älteren Modellen:


    Verbindung zwischen GO, Let's Go und Pokeball Plus nicht möglich


    https://www.google.com/search?…&sourceid=chrome&ie=UTF-8


    Weinst du auch, weil es Windows XP nicht mehr gibt?

    Sie werden genügend Vorlaufzeit bieten, die Pokemon aus der Bank in Home zu übertragen. Ich bin mir sicher, dass sie nach dem Abschalten die Pokemon Bank auch nicht löschen, sondern in etwas umwandeln, das mit Pokemon Box vergleichbar ist und offline genutzt werden kann. Aber grundsätzlich glaube ich nicht, dass es beim 3DS so schnell zu Ende geht bzw. überhaupt wie bei Wii/DS. Die Systeme dieser waren geradezu archaisch, während der EShop des 3DS schon mit dem der Switch in Verbindung steht über den Nintendo Account. Nintendo wird sich diesen Arm nicht abschneiden, bis sie einen voll funktionsfähigen neuen Arm haben, lol. Irgendwann wird die Software und die Hardware so weit überkommen sein, dass selbst du keinen Nutzen mehr darin sehen kannst.


    Uff, nun zum dritten mal, ich sprach hier von der Zukunft, ich hab hier NIE gesagt das sie es sofort abschalten werden, sondern nur das Home das ganze beschleunigt.

    Das der Zugang früher oder später eh nicht mehr da seit wird war klar, nur halt durch Home kann es Nintendo deutlich früher machen. Das habe ich so aber auch in meinem Startpost geschrieben gehabt.


    Generalisierungen wie solche solltest du auch den Kindern im Kindergarten überlassen. Nur weil du nicht so bist und womöglich keine solchen Menschen kennst, bedeutet das nicht, dass es nicht genügend Menschen gibt, auf die genau das zutrifft. genauso wie oben bereits erwähnt: man kann in der heutigen Zeit davon ausgehen, dass jeder ein Handy hat. Und ich geh davon aus, du hast auch bereits einmal ein Spiel am Handy gespielt (wenn nicht: schließ nicht immer von dir auf andere wtf). Man kann gleichzeitig zuhause Konsolen und PC stehen haben und unterwegs im Zug am Handy spielen, oder zuhause vorm Schlafengehen im Bett oder neben dem Fernsehen oder was auch immer. So wie du mit deinem 3DS?! Mit der Switch versucht Nintendo GENAU DIESE Spieler abzuholen, die vorher entweder am Handheld oder am Handy gespielt haben. Natürlich setzt das Erscheinen verschiedener Titel auf verschiedenen Systemen voraus, dass man mehr kauft. Ist ja der Sinn dahinter. Aber fun fact, man ist nicht gezwungen jedes Spiel zu spielen, das es gibt. Ich kann dir aus meiner Perspektive sagen, dass mich noch keines der Pokemon-Handygames für mehr als ein paar Wochen beschäftigt hat, aber das hat mich auch noch kein Hauptspiel der Reihe seit der 5. Generation, weil ich einfach älter geworden bin und meine Zeit knapper. Man sollte immer nur das spielen, was einem Spaß macht. Die Plattform ist dabei egal und stigmatisieren sollte man weder andere Marken noch andere Typen von Menschen, etwa weil sie nur am Handy spielen. Jemand, der WoW spielt wird genauso lachen, wenn man sich als Pokemon Spieler als Gamer bezeichnet, genauso wie du wahrscheinlich über Candy Crush lachst.


    Das hat eigentlich NULL mit meinem Beitrag zu tun. Sorry aber ich will hier bestimmt nicht der Sandsack sein für etwas das Leute in den sozialen netztwerken etc. sagen. Nichts davon habe ich so gesagt.

    Ist nicht bös gemeint, aber ich kann sowas nicht ab, wenn ich sowas abbekomme obwohl ich was anderes schrieb. :smile:


    Mein eigentlicher Beitrag bezieht sich darauf das Handygame Spieler Casuals sind. Es gibt haufenweise Beiträge hier im Bisaboward wo solche Games auf der Switch nicht gemocht werden. Das sieht man ganz deutlich das Leute die Liebe Handygames spielen andere Spiele haben wollen als Leute die Lieber Handheld oder Konsolen Games spielen.

    Sah man zB. bei Mario Odyssey, wo eben die Fans dem wenig abgewinnen konnten weil Nintendo auch die Casuals abholen wollte.


    Und dann gibts da noch die oben erwähnten User hier die eben keine Apps nutzen möchten und dazu gehören halt viele Pokémon Spieler.



    Sicher mit den Pokémon Handyspielen will Nintendo die Casuals abholen, und das dürfen sie von mir aus auch ruhig, aber ich bezog mich halt darauf das viele Pokémon Spieler keine Smartphone apps nutzen/nutzen möchten und somit eine App nicht die eleganteste Lösung ist. Da eben viele bei GO gesagt haben "für GO hole ich mir nciht extra ein neues Smartphone" und da werden es sicher auch für eine Bank 2.0 eben diese nciht anders tun was sie bei einem Switch Spiel alla Pokémon Box vielleicht eher getan hätten.


    Ging also nicht um neukunden (wobei ich bezweifle das Home jetzt viele Neukunden anlocken würde ^^") sondern eben um die Langzeit Fans von denen eben viele kein Smartphone nutzen/nutzen möchten.


    Die Frage ist für mich persönlich weniger, ob es ein Abo bei Pokémon Home gibt, sondern eher, wie das gehandhabt wird. Also ob es jetzt beispielsweise mit Pokémon Bank zusammenhängt, etwas Eigenes ist oder vielleicht sogar verschiedene Bezahlmodelle existieren werden. Davon war heute aber zumindest noch keine Rede und wird sich bis nächstes Jahr eh noch herausstellen. Die gute Nachricht ist ja, dass die Cloud auch weiterhin existieren wird.


    Ich denke getrennt, da Bank über e shop Guthaben Läuft und Home vermutlich über Google Play Konto.


    Zuletzt, an alle gerichtet: Es empfiehlt sich, den Artikel aufmerksam zu lesen. Dort steht drin, dass Home während der Konferenz nicht nur für Smartphones, sondern auch für die Switch angekündigt wurde.


    Jein, bei der Grafik war die Cloud deutlich vom Switchlogo getrennt. https://media.bisafans.de/spiele/spin-offs/home/001.jpg


    Außerdem, denke ich, wenn es auch über die Switch laufen würde, hätte man es A: im Trailer gezeigt und B: es keien Handy-App bräuchte wenn es auch über die Switch vorgesehen ist.


    Der Switch Teil der App wird, so vermute ich, wohl für Let's GO sein und als eine Art Pokémover fungieren. Da die App erst 2020 erscheint, wird Let's GO darauf nicht vorbereitet sein (zumal Dateminer Home dann schon längst in den Daten gefunden hätten), und braucht ne extra App auf der Switch.

    Für 3DS gibts ja die Bank.

  • Es ist auch eindeutig für Nintendo Switch gezeigt worden, aber warum auch seine Scheuklappen ablegen?

    https://media.bisafans.de/spiele/spin-offs/home/002.jpg


    Die andere Grafik mit dem Logo in der Mitte hatte nicht die Aussage, eine Trennung vorzuweisen, sondern sollte lediglich aufzeigen, dass all die abgebildeten Titel mit einem einzigen Dienst vereint werden. Nicht mehr und nicht weniger.

  • Da jetzt mit Handyapps zu kommen die fürs Konsolenspiel gebraucht werden ist, ja kanns anders gar nicht ausdrücken, dumm.

    Ich muss da echt noch mal einhakten, denn, so leid es mir tut, aber ich empfinde deine Aussage als unüberlegt:

    Wieso ist es dumm, Pokémon Home auf ein Smartphone zu bringen, wenn man es dort benutzen kann, um Pokémon aus Pokémon Go auf vom Smartphone auf die Switch zu bringen?


    Der Pokémover war damals auch auf dem DS erhältlich, um von dort die Pokémon auf den 3DS und damit auf die Bank zu bringen. Der Ansatz ist verständlich und alles andere als dumm. Ich habe eher das Gefühl, dass du nicht verstanden hast, wozu es genutzt wird und deshalb eine so grenzwertige Aussage getätigt hast.

    Also ich will ja niemanden desillosinieren, aber mal ehrlich, glaubt ihr wirklich das Home kein Kostenpflichtiges Abo mit sich bringen wird?

    Ich habe nicht alle Posts davor gelesen, aber ich habe diese Aussage vorhin noch nirgends lesen können.


    Mir ging es eher darum, dass ich gespannt bin, ob das Abo von Home bereits mit dem Erwerb der Bank noch gilt, oder ob dort ein zweites Abo dazu kommt. Das Abo, welches für die Internetverbindung der Switch zuständig ist, habe ich damit gar nicht in Betracht gezogen, aber je nachdem, wie es genau ausgelegt ist, kann Home diese wirklich umgehen, sollte man dies gezielt für Pokémon machen. Ausschließen, dass man beides kaufen muss, kann man aktuell nicht.

  • (so langsam finde ich nimmt es absurde Züge an, meine Meinung)

    Nun ich finde das eher weniger absurd. Klar klingt es erstmal befremdlich, aber die Intension dahinter ist doch eher positiv. Denn ausreichend Bewegung (GO) ist für die Gesundheit genauso wichtig wie ausreichend Schlaf. Wer quasi nur die Nacht durchzockt tut seinem Körper weniger etwas gutes als Jemand der ein ausgewogenes Schlafverhältnis hat. Diese Verbindung versucht Go+Sleep zu nutzen, was gar nicht so dumm oder absurd ist.

    Mir ging es bezüglich nur um Sleep, die Nacht sollte zum schlafen sein und nicht zum zocken. Wer die Nacht durchzockt, da ist schon was verkehrt gelaufen und hat keinen normalen Lebensrhythmus mehr. Sleep sorgt meiner Meinung nach eher noch, das man nicht vom zocken weg kommt, weil so richtet man wieder sein Leben nach einem HANDY-GAME. Ja, genau man richtet sein Leben nach einem HANDY-GAME und das sollte nicht sein, ist traurig genug das man dann allein nur wegen GO mobil (was grundsätzlich nicht verkehrt ist) ist. Es gibt so viele Sachen mobil zu sein, da brauche ich kein GO nur damit meine Mobilität gefördert wird, dann gehe ich mit meinen Hunden spazieren, mit meiner Freundin Eis essen usw. Am Abend kann man dann ruhig gerne 1-2 Std. zocken, das sollte normal sein. Die Nutzung von Smartphone rund um die Uhr kann kein Leben sein, zuvor hatten die Menschen auch kein Smartphone und sind mobil gewesen und hatten kein Button unterm Kopfkissen der dann Daten für das Smartphone aufnimmt.


    Bitte nicht böse sein, aber ist halt meine Meinung, wie jeder Mensch halt seine eigene Meinung hat :grin:. (also alles gut :wink:)


    Denen von GF denken am allerwenigsten an das gesunde Leben, demnächst kommt noch Pokemon Car. Damit man auch noch beim Auto fahren zocken kann.

    Ich Proto-Kyogre und meine BB-Freunde Mega-Glurak Y Pyroleo Arkani Libelldra Serpiroyal Panflam Glumanda!


    Danke an die aufmerksame Cassandra für die Änderung von meinem Usernamen!

  • Mir ging es bezüglich nur um Sleep, die Nacht sollte zum schlafen sein und nicht zum zocken.

    Was bringt dich zu dieser Annahme?


    Nintendo hat die Produktreihe "Quality of Life" überhaupt erst ins Leben gerufen, um den Spielern eine Verbesserung der Lebensqualität zu liefern, da wäre es genau das Gegenteil von dem, was sie damit erreichen wollen, würden sie die Spieler nun auch noch nachts damit wach halten.


    Die Beschreibung sagt nicht klar aus, was genau uns erwartet, aber ich gehe eher davon aus, dass es irgendwie das Schlafverhalten aufzeichnet und damit zB Belohnung in Go freischaltet, wenn man 8 Stunden Tiefschlaf erreicht hat etc.


    Alles Andere wäre nicht das, was Nintendo anstrebt, sodass man das ausschließen kann. Pokémon Go kam uns am Anfang auch sehr unsinnig vor, evtl macht es mehr Sinn, wenn wir das Konzept dahinter genau verstehen. Aktuelles Unverständnis kommt daher, dass wir nicht wissen, wie es genau funktioniert.

    Ja, genau man richtet sein Leben nach einem HANDY-GAME und das sollte nicht sein, ist traurig genug das man dann allein nur wegen GO mobil (was grundsätzlich nicht verkehrt ist) ist.

    Manche Leute brauchen eben einen Anreiz, um etwas zu machen und genau das bietet Pokémon Go.

    Finde das nicht falsch, nur sollte es eben nicht zur Sucht werden. Sleep könnte da eine neue Form von sein, welche die Schlafphasen überwacht und nach dem Aufstehen dann evtl Tipps gibt, wie wir besser schlafen können und dies in irgendeiner Form belohnt.


    Bestes Beispiel dafür sind die Tiefschlafphasen, welche wichtig für die Erhohlung sind, von vielen Menschen aber nicht erreicht wird, weil sie zu wenig oder erst zu spät schlafen gehen. Kann die App dann an Hand der Bewegungen im Schlaf aufzeichnen, wann diese sind, könnte man eine Uhrzeit rausgeben, zu welcher man diese Schlafphase dann auch wirklich erreicht.


    Wäre nur ein Ansatzpunkt, mit welcher Sleep effektiv arbeiten könnte, um den Schlaf zu verbessern.

  • Bestes Beispiel dafür sind die Tiefschlafphasen, welche wichtig für die Erhohlung sind, von vielen Menschen aber nicht erreicht wird, weil sie zu wenig oder erst zu spät schlafen gehen. Kann die App dann an Hand der Bewegungen im Schlaf aufzeichnen, wann diese sind, könnte man eine Uhrzeit rausgeben, zu welcher man diese Schlafphase dann auch wirklich erreicht.

    Ich möchte nur sagen: Das hat nichts mit der Uhrzeit zu tun und auch nichts mit der Schlaflänge.

    Es gibt Menschen die schlafen nur 6 Stunden und haben ihre Tiefschlafphasen und es gibt Menschen die schlafen 9 Stunden und haben sie nicht. Das kommt darauf an wie die Umgebung im Schlafzimmer ist, wie man liegt, wie es einem geht (Also Stress z.B.) usw.


    Nebenbei, was diese Sleep App angeht. Wer wirklich denkt, das Nintendo das aus "Sorge" erfindet der denkt einfach seltsam und weis nicht, wie die ticken. Die erfinden das einfach, weil es Menschen gibt, die sich so mehr um ihren Schlaf kümmern wollen, um im Spiel vorranzukommen. Und das gibt ihnen Geld.

    Ich stehe dem Ding neutral gegenüber. Wie bei GO wird es Menschen geben, die es nutzen und eventuell auch besser schlafen werden, so wie auch einige durch GO sich mehr bewegen (einige, da manche sicher auch nicht so oft spielen oder immer noch langsam mit dem Auto fahren.) Aber irgendwo wäre es schon traurig, das man das erst durch bzw. wegen einem Spiel macht...ich kann da Spyro schon verstehen.

  • Wieso ist es dumm, Pokémon Home auf ein Smartphone zu bringen, wenn man es dort benutzen kann, um Pokémon aus Pokémon Go auf vom Smartphone auf die Switch zu bringen?


    Die Frage hatte ich doch schon beantwortet, weil Konsolenspieler und Handyapp nutzer meist getrennte Gruppen sind und die BB Beiträge der User hier bei jeder neuen Pokémon dies nochmals zeigen.


    Du siehst es aus der Sicht der Technik, wo eine Handy App deutlich am attraktivsten ist. Ich meinte es aber aus der Sicht der Typischen Pokémon Spieler wo, wie gesagt viele gar keine Spartphones nutzen oder keine neueres Besitzen und sich nicht wegen einer nötigen App eine Holen wollen.


    Diese neuere Beitrag hier zeigt es ebenfalls: Die 8. Generation - Ein neues Abenteuer - Pokémon Schwert & Pokémon Schild



    Also kurz gesagt: Der Typische Spartphone Nutzer der sich heutzutage gebildet hat und der Typische Handheld Spieler, genauer, der typische Pokémon Spieler sind nicht, oder nur selten, in der gleichen Gruppe.


    Daher: Es macht vielleicht aus der Sicht des Typischen Handy Nutzers sinn es als App zu machen, aber eben nciht aus der Sinn eines Typischen Pokémon Spielers. (und ich tippe mal das erstere jetzt nciht wegen Home zu letzterem werden ^^")

  • SuperSaiyajin Gogeta

    Ich kann deinen Gedankengang gerade nicht ganz nachvollziehen. Wer GO hat, hat auch das passende Gerät, um die Home-App zu nutzen. Wer kein GO hat, braucht sie auch nicht unbedingt. Nirgendwo wurde doch gesagt, dass man sich Pokémon Home fürs Smartphone holen MUSS, um es überhaupt nutzen zu können. Wenn ich da keine Lust zu habe, oder vielleicht kein kompatibles Gerät, nutze ich es eben nur von der Switch (und dem 3DS) aus. Natürlich entgeht mir dann die angekündigte Tauschfunktion. Aber das sehe ich eher als ein Bonus und nicht als Notwendigkeit, um zukünftig Pokémon tauschen zu können. (Wobei man nur spekulieren kann, viel wurde ja nicht dazu gesagt.) Kann mir jedenfalls nicht vorstellen, dass die Tauschfunktion aus den Gen. 8 Spielen entfernt wurde und alles nur noch über Smartphone funktioniert. :unsure:

  • Also es ist durchaus nachvollziehbar, weshalb Home auf dem Smartphone erscheint da man erstens Pokemon Go auch auf dem Smartphone nutzt und 2. es sehr umständlich ist, die Pokemon zuerst auf LGPE (oder Swosh) zu laden und dann nochmals auf die Bank, ausserdem wissen wir noch nicht, ob man Swosh und Pokemon Go überhaupt miteinander verbinden kann (warum sollte man auch, wenn man einfach Home auf beiden Devices herausbringen kann) womit man ohne Home auf dem Smartphone zwingend die LGPE Ableger benötigt. Finde das Argument von SuperSaiyajin Gogeta nicht schlüssig, da man nicht einer der zwei Gruppen (Smartphonespieler vs Konsolenspieler) bevorzugt sondern versucht beide abzuholen, was ja eigt alle zufrieden stellen sollte. Wer Pokemon Go spielt, kann seine Pokemon auf Home lagern (auch ohne LGPE) und wer auf der Switch spielt, kann dies ebenfalls tun.


    Klar wissen wir noch nicht, ab man sowohl auf der Switch wie auch auf dem Smartphone den vollen "Home-Service" nutzen kann, jedoch sollten wir uns zu diesem Zeitpunkt auch noch nicht über was ärgern, was wir noch nicht wissen. Ich persönlich warte ab und nutze Home auf der Switch falls dies geht und ansonsten warte ich auf den Zeitpunkt, wo ich ein Smartphone via Abo erhalten werde, welches Home als App nutzen kann. Bis dahin kann ich mit Sicherheit über ein anderes Smartphone (zB von einem WG Partner, der nicht Pokemon interessiert ist) ein Konto eröffnen (falls dies nicht über die Switch geht, jedoch denke ich, dass dies möglich sein wird, da die Switch ja auch kompatibel ist lauf offizieller Seite) und dort die Pokemon lagern, die ich zum dortigen Zeitpunkt noch nicht nutzen möchte.


    Würde jedoch wirklich mit diesen wenigen Informationen, die wir haben, noch kein Giratina an die Wand malen

    I see now that the circumstances of one's birth are irrelevant.

    It is what you do with the gift of life that determines who your are.

    - Mewtwo Mewtu

    Die liebe Laurayka hat mich mit diesem tollen Boden-Stahl Libelldra überraschtLibelldra :blush: