Wie steht ihr zu Schuluniformen?

  • Wollt ihr Schuluniformen? 96

    1. Nein, auf gar keinen Fall (45) 47%
    2. Ich habe nichts dagegen (43) 45%
    3. Ja, auf jeden Fall (8) 8%

    In 19 Ländern wird bereits die Schuluniform getragen,sogar an manchen deutschen Schulen.
    Schuluniformen gab es das erste mal in Frankreich, wo die Schüler einen schwarzen Kittel anhatten.
    Dann führten Länder wie China oder Japan oder auch die Schweiz sie ein und so wurde die Schuluniform immer berühmter.
    Warum man Schuluniformen überall einführen sollte:
    Der Hauptgrund für eine Schuluniform ist die Stärkung des Gemeinschaftsgefühls der Schüler untereinander. Weiterhin wird dadurch der Konkurentkampf, wer das schönste und teuerste Dress hat. Uniformen fördern den Ausdruck charakterlicher Individualität, die sich eben nicht auf teure Markenkleidung beschränkt. Auch die finanzielle Situation der einzelnen Schüler ist nicht gleich ablesbar. Besonders in Ländern mit starkem sozialen Gefälle schätzen Eltern, dass ihre Kinder für den Schulbesuch Schuluniformen tragen. Diese sind relativ preiswert zu erwerben. Hochwertige Kleidung können sich viele für ihre zum Teil zahlreichen Kinder nicht in ausreichendem Umfang leisten. Laut einer Studie der Universität Gießen lernen Schüler besser, welche einheitliche Kleidung tragen; außerdem sind sie rücksichtsvoller und können sich besser konzentrieren.


    Warum man Schuluniformen abschaffen soll:
    Eine Schuluniformpflicht stellt einen Eingriff in das Selbstbestimmungsrecht der Kinder und ihrer Eltern dar. Da Erwachsene oft einen anderen Geschmack als Kinder oder Jugendliche haben, wird von Schülern bei der einheitlichen Kleidung ein langweiliger Stil befürchtet. Auch wird der Konkurrenzkampf durch Schuluniformen nur gelindert, nicht beendet, denn Schüler versuchen sich von anderen abzugrenzen, zum Beispiel mit auffälligem Haarschnitt, teuren Schuhen oder Schmuck. Man darf auch nicht übersehen, dass einheitliche Kleidung auch Konkurrenz und Konflikte zwischen verschiedenen Schulen und insbesondere Schultypen hervorrufen kann.

    Meine Frage an euch wie steht ihr dazu.

  • Ich werde Schuluniformen hassen (in der Schweiz gibt es KEINE Schuluniformen, so viel weiss ich jetzt [ich bin Schweizer]). Hoffentlich werden diese nicht eingeführt... Dann wäre ein Teil von mir genommen, als wäre irgendwie nur- ich kann es nicht beschreiben. Es wäre einfach schlimm. Deshalb: Keine Schuluniformen! Auf gar keinen Fall!


    Aber in manchen Ländern ist es schon sinnvoll, dass es Schuluniformen gibt, zum Beispiel in den ärmeren Ländern Afrikas. Dort sind Schuluniformen qualitativ gut, aber recht billig.


    Edit:


    Gründe, welche für eine Schuluniform sprechen:


    Weniger Mobbing wegen Markenklamotten:
    Wie viele schon gesagt haben, würde sich das Mobbing einfach auf etwas anderes beziehen, z. B. dem steht die Schuluniform nicht oder so was. Gehören Schuhe eigentlich zur Schuluniform?


    Wegen leicht bekleideten Mädchen abgelenkt sein:
    Völliger Schwachsinn! Ich meine, man schaut in einer Schule nur nach vorne, nicht nach hinten. Und wenn man nach vorne schaut, sieht man Rücken. Und was ist an einem Rücken so speziell? Und wenn man bei einem Test zur Seite schaut, dann wird man sofort des Abschauens bezichtigt, weshalb das nichts bringt. Und wenn man halt mal schaut, dann bekommt man ja trotzdem den Unterricht mit, denn man kann nicht einfach etwa 5 Minuten mit offenem Mund den Busen eines Mädchens betrachten, ohne dass es jemand bemerkt :verwirrt: . Also, völliger, also wirklich völliger Schwachsinn.

  • Nunja ich finde sie ziemlich unvorteilhaft...
    Man kann nicht seinen eigenen Syle ausleben und so nichts über den Charakter aussagen. Zwar hat es einen Vorteil, dass man nicht sofort erkennen kann, ob man viel Geld hat oder nicht, aber man würde ja nicht 5 Schuluniformen im Schrank hängen haben wollen, da man ja auch nicht jeden Tag waschen will.
    Es könnte auch die Klassengemeinschafft stärken, da jeder halt "gleich" ist, aber in einer Klasse sollten andere Dinge die Klassengemeinschafft stärken, halt so wie verhalten und nicht die Kleidung.
    Man könnte zwar auch erkennen von welcher Schule man kommt, aber das würde keinem etwas bringen, finde ich und im Privatgebrauch trägt der normale Schüler sie denke ich auch mal nicht.
    Zwar gibt es in vielen Ländern welche, aber man muss ja nicht immer das machen was andere machen.
    Als so kleines Experiment wäre es vllt mal ganz lustig, aber auf dauer könnte ich mir das nicht vorstellen, da es wirklich auch mit Kosten verbunden ist, da halt keine Schule das bezahlen würde.
    Bei uns gibt es zwar auch sowas in der Art Schuluniform, aber das sind nur Pullis, Polo-Shirts oder Jacken die man nicht tragen muss und die man noch nicht einmal kaufen musste.
    Oder als ich mal in London war, liefen da die kleinen 1.-Klässler in solchen Uniformen rum, das war eig. voll knuffig, so die kleinen Jungs mit Krawatte, total süß ♥ xD aber eig. finde ich es nicht wirklich gut, da die schon von klein an in solche Klamotten gezwängt werden, aber die habens halt nicht anders gelernt, ich würde nie jetzt auf einmal nur wegen der Schule meine Kleidung in Minirock und Bluse ändern, da ich so auch nie sowas trage, eher was legeres xD


    Nunja wir hatten das Thema auch vor kurzem im Deutschunterricht und da war eig. die ganze Klasse gegen Schuluniformen xD

  • bei un sin Österreich gibt es ZUM GLÜCK keine
    schuluniformen !!!
    das wär doch die reinste qual -> schon wie die aussehn ^^
    ich wäre strickt dagegen -> für was werden die auch benötigt ???
    für NICHTS !!
    das ist einfach nur sinnlos
    meiner meinung nach : )

  • Bei uns in Deutschland gibt es auch keine. Zum Glück. Aber ich fände es auch garnicht mal so schlimm, wenn es welche gäbe, solange es die dann an allen Schulen gäbe. Bei uns an der schule gibt es so etwas ähnliches- wir haben ein T-Shirt mit dem Logo unserer Schule drauf unnd müssen das manchmal anziehen. Das ist aber okay, weil das Tshirt eigentlich ganz gut aussieht und eigentlich auch zu allem passt.


    ich glaube Schuluniformen wären gut, weil man dann nicht mehr wegen Klamotten gemobbt würde, aber es könnte sien, dass ein und die selbe Klaéidung an jedem zu Vergleichen führen würde, damit meine ich soetwas wie : 'guck mal, der steht die uniform doch viel besser als der da' oder soetwas in der art, wenn ihr versteht, was ich meine.

  • Ich fänd es ehrlich gesagt echt supah, wenn wir Schuluniformen tragen müssten! XD
    Aber okaii, es müssten wenn schon dann solche sein wie in Japan! ;P
    Na ja, aber eig. bin ich auch froh darüber, dass wir keine tragen müssen. ^^ Und ich denke, das wird näherer Zukunft auch so bleiben, aber eig. hätte ich überhaupt nix dagegen. n_n


    ~ Bloody ♥

  • Hmmm ... das ist jz 'ne gute Frage :0 ich werde das jz mal in '+' & '-' aufteilen;


    +


    ich weiß nicht ob das bei euch in der Schule auch so ist, aber manchmal werden Mitschüler aus meiner Klasse gemobbt, weil sie am vorherigen Tag auch schon das gleiche Outfit anhatten oder es keine ihre Klamotten keine teuren sind. Außerdem können dann ein paar Kids nicht mehr mit ihren 'ach so tollen' - Klamotten angeben. -__-


    Noch ein +Punkt; man braucht sich keine Sorgen mehr machen was man sich am nächsten Tag anzieht - einfach nur in die Schuluniform reingeschlüpft & tadäää <- fertig ist das Outfit. Was ich noch gut finde; das, wenn man z.B. in ein Museeum geht in dem gerade viel los ist & man sich nicht mehr wiederfindet, kann man einfach jemanden suchen der die gleiche Schuluniform trägt wie man selbst & schon hat man den Anschluss wieder (: das wäre vorallem für kleinere Kinder praktisch.


    -


    sooo ... also, wie manche schon vor mir geschrieben haben, kann man seinen eigenen, persönlichen Style nicht ausleben & das gefällt bestimmt fast keinem :/ Außerdem hat man ja nur eine Schuluniform (Rock/Hose, Bluse/T-Shirt .....) & wenn diese dreckig ist man geschwitzt hat, muss man die ja sofort wenn man nach Hause kommt waschen ôo & ich denke das vorallem Menschen die in eine Schule gehen wo man sehr viel rennen muss (in Schuluniform xD) schwitzen & ich denke nicht das die Familie extra jeden Tag die Waschmaschine anwirft & das dann wäscht :|


    Fazit; ich entscheide mich (obwohl es mir nicht leicht gefallen ist ;_;) für ... keine Schuluniformen. Gründe dafür hab' ich schon bei '-' hingeschrieben.


    Misao-chan #

  • ich denke das vorallem Menschen die in eine Schule gehen wo man sehr viel rennen muss (in Schuluniform xD) schwitzen & ich denke nicht das die Familie extra jeden Tag die Waschmaschine anwirft & das dann wäscht :|

    Was für eine Schule soll das bitte schön sein? Laufschule? o _ O
    Entweder ist das kompletter Schwachsinn oder du hast dich ziemlich ungeschickt ausgedrückt.


    Übrigens gibt es sehr wohl Uniformen in Deutschland oder Österreich: Manche Schulen bieten T-Shirts, Pullover, Hemden und Blusen an, die man nach eigenem Belieben kombinieren und tragen kann. Rumheulen, von wegen "Die sehen voll behindert aus!" bringt also nichts. Am ehesten wären dann solche Kleiderordnungen eingeführt, Schuluniformen aber weniger.

  • Also Bitte NEIN!!! Geht mir blo weg mit Schuluniformen. Ich bin bloß froh, dass ich erwachsen bin und mich keiner mehr zwingen kann, Schuluniformen anzuziehen. In so fern, kann es mir eigentlich egal sein, ob Schuluniformen hier im schönen Deutschland eingeführt werden, ist es aber trotzdem nicht, da mir einfach sämtliche Schüler in Deutschland leid tun, die Schulunifromen tragen müssen. Ich kann auch so ziemlich alle Vorteile, die hier genannt wurden, negativ ansehen.


    Klar ist es so, dass Mitschüler öfter mal gemoppt werden, wenn sie etwas andere Klamotten an haben, aber ich bezweifle, dass das bei einer gleichmäßigen Klamottenordnung aufhören würde. Solche Deppen, die Moppen, die moppen auch bei einheitlichen Klamotten weiter. Schließlich ist trotzdem jeder Mensch anders. Die etwas dickeren werden trotzdem weiter gemoppt, die etwas schlankeren (so wie ich) werden trotzdem weiter gemoppt, es werden Schüler gemoppt, weil sie angebliche zu klein sind. Es wird gemoppt, weil sie angeblich zu groß sind. Einige sind sehr schüchtern und bieten deshalb ein ideales Opfer, andere wiederrum sind die typischen Streber. Ich spreche da echt aus Erfahrung. Einheitliche Klamotten bewirken meiner Meinung nach gar nichts.


    Warum bitte sollte man sich bei Schuluniformen besser konzentieren können? Ich stelle mir das jetzt gerade mal bildlich vor und würde keinen Unterschied merken, ob ich jetzt mit anderen Schülern, die alle andere Sache anhaben im Raum sitze oder nur mit welchen, die Schuluniformen tragen. Auch der Vorteil, dass man sich Morgens keine Gedanken machen muss, was man in der Schule anzieht, sehe ich nicht als diesen an. Erstens dauert es höchstens eine Minute, bis ich jeden Morgen alle meine Klamotten zusammen habe und zweitens würde es mich extrem nerven, jeden Tag das Selbe anzuziehen.


    Jetzt gerade wo die Hitze im Sommer ist in Schuluniformen in der Schule. Ich würde eingehen. Hab ja schon so laufend Kopfweh und weiß nicht, was ich bei der Hitze essen soll. Und schließlich greifen Schuluniformen auch in die Menschenrechte ein. Niemand sollte gezwungen werden, irgendwas anzuziehen. Also wenn Schuluniformen mal wirklich nach Schland kommen sollen, dann sollte es jedem doch bitte frei stehen, ob er sie tragen will oder nicht.

  • Schuluniformen zum Abbau von Mobbing und zur Reduktion von Konkurrenz bezüglich Markenkleidung ist meiner Meinung nach Schwachsinn, da sich diese Konkurrenz, aus der häufig Mobbing entsteht nicht ausschließlich auf Kleidung fixiert. Und wenn man den Faktor Kleidung wegnimmt, wird sich die Konkurrenz auf andere Bereiche verlagern wie z.B. Elektronik. Schon jetzt geht es weniger um "G-Star", als um "iPhone". Beides ist ein Indikator für die finanzielle Kapazität der Familien, nur ist Letzteres inzwischen als solcher beliebter geworden.


    Wie mein Vorposter gesagt hat:


    Leute werden gemobbt, wiel sie arm sind, Leute werden gemobbt, weil sie reich sind, Leute werden gemobbt, weil sie sich nicht freizügig genug anziehen, Leute werden gemobbt, weil sie sich zu freizügig anziehen, Leute werden gemobbt, weil sie gut in der Schule sind, Leute werden gemobbt, weil sie schlecht in der Schule sind, Leute werden gemobbt, weil sie viel Zeit mit Mädchen verbringen, Leute werden gemobbt, weil sie wenig Zeit mit den Mädchen verbringen, Leute werden gemobbt, weil sie klein sind, Leute werden gemobbt, weil sie groß sind, Leute werden gemobbt, weil sie viel reden, Leute werden gemobbt, weil sie wenig reden usw.


    Abgesehen davon: Das Argument, dass sich Schüler bei Schuluniformeinführung weniger auf leichtbekleidete Mitschlülerinnen, als auf den Unterricht konzentrieren ist das wahrscheinlich armesligste, das ich jemals gehört habe... Als ob eine Schuluniform das eingrenzen würde, ganz besonders die japanische, bei der Mädchen einen recht kurzen Rock anziehen müssen... (Das Argument habe ich mal irgendwo anders gelesen)


    Laut einer Studie hätten außerdem 15% der Familien finanzielle Probleme mit der Schuluniform. Ich will mir gar nicht vorstellen, was für ein Mobbing losbricht, wenn sich jemand keine Schuluniform leisten kann


    Fazit: Ich bin klar gegen Schuluniformen..

    Aber okaii, es müssten wenn schon dann solche sein wie in Japan! ;P

    Warum denn ausgerechnet japanische?

  • xD Lol, wir haben vor kurzem in der Schule über dieses Thema geredet. Wir Schüler wurden gefragt ob wir eine Schuluniform haben wollen.
    Die Mehzahl wollte natürlich kein, aber ich hab mich bei dem Thema rausgehalten. Ehrlich gesagt wäre es mir egal, ob wir eine Schuluniform haben oder nicht. Es gäbe dann halt den Vorteil, dass man nicht sagen: "Guck mal, was hat die denn an?" Wenn alle auf der Schule das Gleiche tragen würden, könnte man das nicht mehr tragen und ich glaube man würde weniger lästern. Aber eins würde mich nerven: Ich darf nie anziehen was ich will. Zum Beispiel bei WM bin ich mit Hawaii-Kette und Fußball T-Shirt rumgelaufen (zumindest wenn wir ein Spiel hatten), das kann ich dann nicht mehr. Oder beim Foto-Tag möchte man auch was Besonderes tragen. Also den eigenen Stil könnte man in der Schule nicht mehr tragen. Ich hab mir vor kurzem auch die Kindheitsfotos meiner Mutter angesehen und dort trugen sie auch eine Schuluniform, meine erste Reaktion war: "Die sieht aber komisch aus." xD Also mir wäre es egal, ich würde mich nicht ärgern, wenn wir eine bekommen, aber auch nicht freuen.

  • Nya, mich würde es ja nicht mehr betreffen, wenn Schuluniformen eingeführt werden würden, aber ich denke mal, es wäre mir als Schülerin relativ egal gewesen, solange ich mir eine Hose statt einem Rock nehmen dürfte. Was das Tragen des eigenen Kleidungsstils in der Schule betrifft, wäre ich bei Einführung von Schuluniformen dafür, dass man sie umändern darf, Buttons dranstecken, kürzen oder was man eben will. Mobbing wird aber sicher nicht wirklich durch Schuluniformen verhindert, in Japan gibt es ja bekanntlich so einige Schulen mit ihnen, aber Mobbing blüht genauso auf... ^^'


    Dass Schuluniformen teuer kommen können, hab ich auch schonmal gelesen, in einer Ausgabe der DAISUKI stand mal, dass die umgerechnet etwa um die 150€ kosten würden, ist ja schon einiges. Ich meine, so einen Rock mit Bluse, Krawatte und Jacke könnte man normalerweise bestimmt auch günstiger bekommen, aber es muss ja dann das vorgeschriebene Zeugs sein...


    Insgesamt bringen Schuluniformen nicht besonders große Vorteile, denke ich, aber ich selbst hätte in meiner Schulzeit trotzdem damit leben können.

  • Naja, ich finde Schuluniformen nicht so toll. Ich glaube nicht, dass man mit ihnen beispielsweise Mobbing verhindern kann. Gemobbt wird man ja oft nicht nur wegen fehlenden teuren Markenklamotten, sondern weil man ein Streber ist, weil man zu dünn/dick ist, eine Brille/Zahnspange trägt, zu schüchtern ist, stottert usw.
    Auch bezweifle ich, dass Schuluniformen dazu beitragen, dass die Schüler bessere Noten schreiben. Schreiben die Jungs wirklich schlechte Noten, nur weil sie von den Mädchen abgelenkt werden, weil diese in Minirock und Hotpants in der Klasse hocken. Das kann ich nicht glauben. Bei mir in der Klasse tragen 90 % der Mädels im Sommer kurze Sachen und die Kerle schreiben trotzdem nicht schlechtere Noten als z. B. im Winter, wo man ja mit langer Hose in der Schule hockt. Also, kann es an der knappen Kleidung meiner Meinung nach nicht liegen. Außerdem will ich persönlich nicht bei über
    30 Grad in einer Schuluniform in der Schule sitzen. Mir ist es sogar mit meiner leichten Kleidung viel zu heiß, wie soll das dann mit so einer Uniform aussehen, die ja eh keine bequeme Kleidung ist.
    Uniformen sind auch teuer. Nicht jede Familie kann es sich leisten um die 150 € für so etwas auszugeben. Und wenn man mehr als ein Kind hat, wird es ja noch mal teuerer. Da fällt mir sowieso noch was zum Punkt Mobbing ein. Schüler, die nur eine billige Uniform haben, werden eventuell von denen gemobbt, die die teure Variante besitzen.

  • Ich bin hab nichts gegen Schuluniformen.
    Wir haben in unserer Schule zwar keine, aber ich kenn sie von Bekannten.
    Ich hab nichts dagegen, weil alle die ich kenne, die Schuluniformen haben, sich zuerst ihr Lieblingsdesign aussuchen konnten, da sie die ersten Klassen waren, die das bekommen haben. Ich find die auch nicht so schlecht.
    Der einzige negative Aspekt ist, dass ich vielleicht meine Freundin mit einer anderen verwechsle :ugly:
    Und dat wär nich jut :totumfall:

  • Ich bin grundsätzlich nicht gegen Schuluniformen.
    Sie verhindern unte andern, dass Schüler wegen ihrer Nicht-Markenklamotten
    gemoppt werden, da jeder das gleiche an hat.


    Bei uns an der Schule gab es mal ein Experiment.
    Die 10. und 9. Klässeler sollten für einen Monat eine
    einheitliche Kleiderordnung tragen. Diese wurde vorher von den Schülern bestimmt.
    Das Experiment war ein voller Erfolg. Unsere Schule ist jetzt schon seit einem Jahr
    dabei mit dem Schulamt zureden ob nun eine Schuluniform bei unserer Schule eingeführt
    wird oder nicht. Unser Rektor hatte eine Umfrage gestartet um zusehen ob die Schüler für
    eine Uniform wären. Er war selbst überrascht als er das Ergebnis hatte. Es waren nur 5% gegen
    eine und der Rest dafür.
    Ich bin gespannt wie das ausgehen wird.

    Freundescode: 5343-8921-0310 Unlicht mit: BlanasGanovil und meinem Alltime favourite Absol :love:
    Bitte keine Anfragen mehr mit einer Wasser-Safari

  • Ich halte überhaupt nichts von Schuluniformen.
    Meiner meinung nach wir damit den Schülern die Möglichkeit genommen,
    sich äußerlich von den anderen abzugrenzen, oder sich einer Gruppe zugehörig zu fühlen.
    Es wäre doch ziemlich langweilig, wenn eine Gruppe von Punks die gleiche Kleidung anhätte,
    wie eine Gruppe von HipHopern oder eine Gruppe Emos.
    Außerdem würden sich z.B. an meiner ehemaligen Schule sehr viele Schüler (auch ich) dagegen wehren,
    und einfach was anderes anziehen egal wie die einen dann bestrafen.


    Ich habe aber nichtgs dagegen, wenn man EIN oder ZWEI gemeinsame Kleidungsstücke hätte,
    zum BEispiel den legendären Abschlusspulli oder ein gemeinsames T-Shirt oder sowas.

  • Das Thema hatten wir schon mal in der Schule.
    Schuluniformen werden meistens an Privatschulen getragen, einige Bekannte von mir haben deswegen sogar das Vergnügen, eine zu tragen. Es gibt so einiges, das dafür/dagegen spricht. Ich selbst bin dagegen. Klar, man sollte sich in die Schule nicht so anziehen, als ob es um eine Party gehen würden, aber das Einzige - meiner Meinung nach - um das es den ganzen Mädchen und Jungs geht, ist es anderen zu gefallen. Vorallem die Mädchen, an denen ich schonoft ziemlich übertriebene Kleidung angesehen habe. Sie sollten wissen, dass es nur die Schule ist, für die sie sich so schick anziehen. Da sie sie (die meisten jedenfalls) sowieso nicht mögen, sollten sie sich halbwegs normal anziehen. Unter "normal" verstehe ich Anziehsachen, die nicht gleich alles am Mädchen zeigen. Das ist immerhin der meistgenannte Grund um Schuluniformen enzuführen. Also ich denke, um dies zu vermeiden, sollten sich alle mal überlegen, für was sie sich so schick anziehen; für eine Party oder einfach für die frühe Berufung, die Schule.

  • Also ich finde Schuluniformen nicht so toll. Die oft benutzte Begründung, dass andere gemobbt werden ist nicht wirklich realistisch. Zumindest bei uns wird keiner wegen klamotten gemobbt und das ist auch gut :´)
    Zudem müssten es dann wirklich 100% gleiche Klamotten sein und beispielsweise tragen einige mädchen nicht gerne Röcke. dem einen steht die Hose nicht, einem anderen das Oberteil... Es wäre nicht fair, da das ja erst recht den Anlass geben würde andere zu dissen. Zudem wäre es unterdrückung für Leute, die lieber ihren eigenen Stil haben und ihn gerne ausleben möchten.
    Zudem wäre es viel teurer, da die Eltern es bezahlen müssen, zusätzlich zur freizeit-Kleidung und für ärmere Familien einfach nicht zu mahcne.
    LG Frostfell

  • Also~ im Prinzip hätte ich nichts gegen Schuluniformen. Bei Diskussionen im Unterricht war ich auch immer eine der wenigen, die dafür wären.
    Natürlich sollten die Lehrer/Eltern nicht einfach über die Köpfe der Schüler hinweg entscheiden, was Schuluniform wird (sonst sehen die nachher aus wie teilweise in Japan *schauder* nicht alle Schuluniformen sind so niedlich, wie sie im Anime/Manga erscheinen, eher die wenigsten sind das)
    Es würde ja auch reichen, ein Shirt/Pullover oder so als Schuluniform anzuziehen.


    Dennoch kann man auch immer etwas dagegen sagen. Auch zu euren positiven Argumenten:


    Geld - Auch Schuluniformen können sehr preisunterschiedlich sein, auch wenn es eigentlich die selben sind. Manche können sie sich aus gutem Material Maßschneidern lassen, andere müssen es Second Hand kaufen. Da wäre man wieder beim selben Problem. Und wie schon gesagt wurde, sind Schuluniformen (zumindest in Japan) wirklich sehr teuer. Deswegen kaufen Eltern für ihre Kinder auch immer zu große Uniformen, damit sie reinwachsen und es für die 3 Jahre reicht. (Meistens besitzt man aber auch zwei oder drei Uniformen)


    Mobbing - Also, Grund zum Mobbing findet man immer. Da müssen nicht nur die Klamotten herhalten. Deutschland ist was Mobbing angeht noch human. Japan ist ja wirklich der Star unter den Mobbingländern (einmal den Manga "Life" lesen und man hat jede Menge Mobbingideen, wobei Nadeln schlucken nicht mal das schlimmste war) Schuluniformen schweißen Schüler nicht so zusammen, wie man es vielleicht annehmen könnte. Wie gesagt, Mobber finden immer einen Grund, andere zu quälen.


    Aber dennoch wäre es eine interessante Idee, die man wirklich mal ausprobieren könnte. Vielleicht setzt es sich ja wirklich durch?