Was zockt ihr gerade? #3

  • "Zelda - Oracle of Seasons/Ages" (GBC)



    Hab die beiden Klassiker am letzten WE auf einem Flohmarkt gefunden und gleich gekauft.
    Zuhause dann den alten GBA ausgepackt und angefangen.



    Ist schon ein Wahnsin, wie ausgeklügelt die Spiele schon waren (sind doch schon aus dem Jahr 2001)



    "Zelda - Majoras Mask" (3DS)



    An dem Spiel sitz ich jetzt schon länger. (seit dem Erscheinen)
    Spiele nur sporadisch. Bin aber endlich kurz vorm Ende.

  • Da ich derzeit keinen Spielenachschub habe krame ich in meinen "alten" Spielen rum.


    Kingdom Hearts 3D Dream Drop Distance
    KH habe ich seit Ewigkeiten nicht mehr gespielt, aber nachdem ich ein paar meiner KH Mangas wieder gelesen habe bekam ich einfach Bock auf das Spiel. Arbeite derzeit an einem Team aus Traumfängern im Sternenrang und dazu darf ich erstmal ziemlich viele Traumfragmente sammeln. Danach spiele ich die Story eventuell mal auf einem härteren Modus durch (bin ja immer noch im Anfängermodus :'D).


    Pokémon Omega Rubin & Pokémon X
    Pokémon läuft immer so nebenher. Meine X Edition habe ich kürzlich neugestartet (und das nur wegen den Legendären) und resette derzeit gleichzeitig auf meiner OR und X Legendäre auf DVs. Ich werde mich mal auch bald an die ersten Shiny Legendäre setzen, da ich aber derzeit etwas Pech habe wird das noch etwas dauern. Meine aktuellen "Projekte" sind ja noch nicht resettet, obwohl ich schon mehrere Tage dransitze.


  • Megaman X (SNES)
    Meiner Meinung nach eines der besten Spiele für den guten alten Super Nintendo und auch eines meiner Lieblingsspiele. Nachdem ich das Remake auf der PSP und das Original auf der Wii-Virtualconsole durchgespielt habe, spiele ich es nochmal auf der SNES! :D  


    Ich bin echt froh, das Spiel zu einem "vertretbaren Preis" bekommen zu haben.
    Was manche da für die Spiele verlangen oder auch bezahlen finde ich völlig übertrieben! :threeeyes:

  • At se momänt ai äm pläing


    Monster Hunter 3 Ultimate (3DS):
    Auch wenn das Kamerasteuerungssystem das wohl schlechteste ist, was ich jemals sehen durfte, scheint das Spiel durch seinen eigenen Flair das sonst so öde Looten und Leveln-Konzept interessanter zu gestalten, als es sonst so bei RPG Titeln ist. Design gefällt mir, Steuerung ist aber katastrophal.


    Skyrim:
    Da ich ja aktuell fleißig an meiner Sinnoh in Skyrim Mod weiter baue, bleibt nicht mehr viel Zeit für andere Dinge. Gestern die Route 201 und 202 einigermaßen fertig bekommen und seh zu, dass ich evtl. heute noch mit der 203 fertig werde.

  • Metal Gear Solid V: The Phantom Pain


    It never stops. The Phantom Pain. The Pain is always there. A Hideo Kojima game. The Third Child. Quiet. The Skulls. Punished Venom Snake. The Big Boss? Ismahel. Ahab. Ocelot. The Burning Man. A big burning whale eating an attack helicopter. Jet fuel cant melt steel beams.


    Das... ist Metal Gear Solid V. Nicht in all seiner Pracht, denn Konami hat es verkrüppelt, aber... Es ist toll. (Abgesehen von der Online-Motherbase, welche eben von Konami verkrüppelt wurde und weggestrichenen Missionen). Es ist so schön aufregend, selten habe ich derart viel Panik verspürt, wenn mich ein Gegner entdecken könnte... Und es ist komisch. Das Intro ist immernoch verwirrend... Und... Es gibt so viel behind the lore...


  • "Far Cry 4" (PlayStation 3)
    Inzwischen habe ich die Mission "Ein kultureller Austausch" abgeschlossen und meine Güte, ich mag solche Aufgaben nicht. Ich habe mir, um nicht immer direkt vom Tempeleingang zu einer der Bombenleger rennen zu müssen, einen Rocket-Launcher eingepackt und diesen auf die Typen gefeuert. Auch habe ich ihn genutzt, um ein mit einem Geschütz ausgestatteten feindlichen Wagen zu zerstören. Bin zwar trotzdem zweimal gestorben, weil ich mich so unfassbar dümmlich angestellt habe, aber danach war es endlich wieder gut.


    Ansonsten hatte ich bis dahin einige Glockentürme und kleinere Festungen erobert. Die großen Befestigungen werde ich erst machen, sobald ich alle Außenposten befreit habe. Habe mir auch schon überlegt, welches Waffenarsenal ich nutzen werde. Inzwischen ist es so gut wie standarisiert und unterscheidet sich nur minimal, je nachdem welche Anforderungen man mir stellt. Am liebsten habe ich den Bogen für Schleicheinsätze, da er unentdeckt jeden Gegner sofort one-hitted. Auch dann, wenn sie mich entdeckt und wieder aus den Augen verloren haben. Zudem ist er hervorragend gegen die Hunter geeignet.
    Als zweite Waffe nutze ich ein Sturmgewehr mit Rotpunktvisier und Schalldämpfer. Das Magazin ist zwar kleiner als bei den anderen, aber dafür ist die Waffe leiser, und das ist ein Pluspunkt. Und die letzte Waffe ich eine Schrotflinte. Auch mit einem Rotpunktvisier ausgestattet und einem erweiterten Magazin für eine längere Schussfolge. Das Teil ist verdammt laut, aber im Nahkampf unschlagbar. Ich liebe sie ^^


    Meine Ausrüstung ist auch fast vollständig, mir fehlen nur die Felle und Häute der seltenen legendären Tiere. Drei habe ich bisher getötet, die restlichen folgen, sobald ich mehr Außenposten befreit habe. Freue mich schon drauf. Ich jage sehr gerne virtuelle Tiere. Damit habe ich in "Skyrim" Stunden verbracht und es wurde nie langweilig (unbewusstes Skillen von Bogen und Schleichen).


    Bisher macht das Spiel mir noch Freude und ich habe auch schon aufgehört, es mit dem dritten Teil zu vergleichen. Es sind eben zwei völlig verschiedene Spiele und ich muss sie nehmen, wie sie sind. Jede gekochte Suppe schmeckt auch anders und ich weiß es trotzdem zu genießen.
    Meist spiele ich aber nicht mehr als eine Stunde, weshalb ich nicht wirklich weit vorankomme. Macht aber nichts, denn gut dosiert ist besser.

    "Wie beim Kartenspiel kommt es auch im wirklichen Leben darauf an,
    das Beste aus dem zu machen, was einem gegeben wurde,
    anstatt sich über ein ungünstiges Blatt zu beschweren und mit dem Schicksal zu hadern."


    [Astor, Pokémon - Schwarze Edition]

    Nur noch sporadisch im BisaBoard.

  • Sorry für den Doppelpost, aber es postet einfach keiner etwas ^^


    "Far Cry 4" (PlayStytion3)
    Bin nun endlich in den Norden Kyrats eingedrungen und darf mich erneut austoben. Der Schwierigkeitsgrad ist bisher ordentlich angezogen und es wird allmählich mühseliger die Außenposten unbemerkt und ohne Alarm zu erobern. Zwar versuche ich es möglichst ohne Alarm, aber das ist wirklich hart.
    Da ich im Gegensatz zu "Far Cry 3" kein Scharfschützengewehr benutze, kann ich nur versuchen mit dem Jagdbogen einen Stromkasten der Alarmmaste zu erwischen. Doch dies ist erstens ziemlich schwer und zweitens merkt man es recht schnell. Mit einem guten Versteck kein Problem, aber spätestens dann, wenn ein Wachtposten merkt, dass da jemand rumschießt, sollte man den Standpunkt wechseln, ansonsten kommt ein Granatenhagel nach dem anderen.


    Die Story hat sich zudem zu einem Punkt entwickelt, an welchem ich zu zweifeln beginne, ob das, was ich da mache, wirklich so sinnig ist, wie man es mir vorzugaukeln versucht. Ausschlaggebend ist dabei Agent Willis, den ich bisher auch im dritten Teil kennenlernen durfte und der mir Dinge offenbart hat, die es mir unmöglich machen, die Story noch so zu genießen, wie man es vielleicht beabsichtigt hat. Ich weiß nicht, am liebsten würde ich dem "Goldenen Pfad" den Rücken kehren und alleine weiter machen. Vielleicht kommt noch ein Wendepunkt, der darauf abzielt und dann bin ich gespannt, ob ich gegen den Goldenen Pfad ziehen muss. Auch Pagan erscheint mir nicht mehr der zu sein, den man versucht, mir zwanghaft aufzuschwatzen. Ich sehe in ihn nicht mehr bloß den Tyrannen.


    Ansonsten hat sich auch mein Waffenarsenal ein wenig geändert. Ich benutze zwar immer noch ein Sturmgewehr mit Rotpunktvisier und den Jagdbogen, aber anstatt eine Schrotflinte nutze ich den Flammenwerfer. Dieser ist auch für kurze Distanzen sehr gut geeignet und verjagt penetrante Wildtiere, die sich mit mir anlegen wollen, wenn ich aber absolut keinen Bock drauf habe. Tötet die armen Viecher zwar, aber die sind auch selbst Schuld.

    "Wie beim Kartenspiel kommt es auch im wirklichen Leben darauf an,
    das Beste aus dem zu machen, was einem gegeben wurde,
    anstatt sich über ein ungünstiges Blatt zu beschweren und mit dem Schicksal zu hadern."


    [Astor, Pokémon - Schwarze Edition]

    Nur noch sporadisch im BisaBoard.

  • Super Mario Maker
    Endlich easy eigene Level bauen. Bisher habe ich mich jedoch mit den Leveln anderer Spieler beschäftigt und bin von den vielen kreativen Ideen begeistert!


    Etrian Mystery Dungeon
    Etrian Odyssey im Stil von Mystery Dungeon. Es macht großen Spaß, aber an einigen Stellen ist es echt sehr schwer, daher bin ich erst bei Dungeon 3. Meine Frusttoleranz ist momentan nicht sehr hoch. :D


    Hatsune Miku Project Mirai DX
    Rhythmusspiel mit den Vocaloid Charakteren. Eher etwas für zwischendurch.

  • Until Dawn [PS4]
    Da dieses Spiel an tausend Ecken in den Himmel gelobt ist habe ich es auch durchgespielt und ich frage mich, ob ich tatsächlich die einzige auf diesem Planeten bin, die Until Dawn nicht so gut findet? Gut, die Handlung ist tatsächlich sehr Standart für Horrorgeschichten und an sich ist das nicht schlimm, aber das Spiel bedient sich durch und durch an Klischees und versucht nicht einmal, etwas Neues auszuprobieren. Mir war von Anfang an klar, wer hinter diesem Psycho steckt und ich habe mir nach dem Part im Krematorium auch schon gedacht, dass es sich um irgendein Monster handeln würde. An sich war die Atmosphäre des Spieles sehr stimmig und haben schon für den ein oder anderen Schrecken gesorgt. Die Grafik und die Gestaltung der Umgebung waren einfach nur super, das Gameplay hat mir an sich auch sehr gut gefallen - besonders in den Momenten, in denen man schnell eine Entscheidung treffen musste. Das sorgt dafür, dass das Spiel wie besagt verschiedene Handlungsstränge eingeht (wobei das Grundprinzip gleich bleibt).
    Das größte Manko allerdings waren einfach die Charaktere, wovon ich keinen wirklich leiden konnte. Am Anfang lernt man jeden kennen und man bekam direkt einen Bildschirm vors Gesicht gedrückt, in denen die Charaktereigenschaften und die Beziehungen zueinander vorgestellt wurden. Da standen halt so Dinge wie "Der ist der Ex von der" und "Die ist verknallt in den" und da musste ich schon mit den Augen rollen, weil ich sowas sehr dämlich finde. Und wie bitchig die alle zueinander waren, unglaublich! Jeder hat den anderen das ganze Spiel über angezickt und von Freundschaft war in meinen Augen überhaupt keine Spur. Die Mädels waren einfach so dermaßen nervig (Bis auf Sam, die war echt cool), besonders Emily und Jessica... Keine Ahnung wie man solche Charaktere sympathisch finden oder sich mit ihnen identifizieren kann. Mir waren sie einfach komplett gleichgültig, weil sie eben einfach nur flach und eindimensional waren. Charakterentwicklung gab es auch nicht, nur noch mehr gebitche. xD
    Für mich sind Charaktere in Videospielen einfach verdammt wichtig, wenn nicht sogar der wichtigste Punkt und hier hat Until Dawn für mich verschissen. Die Schauspieler haben allerdings eine gute Leistung erbracht, hat Spaß gemacht das Bonusmaterial anzuschauen (War schon fast interessanter als das Spiel an sich)...
    Die Zwischensequezenzen mit dem Dr. Hill fand ich äußerst interessant und ich dachte, er würde den Spieler - also mich - befragen und irgendwie zu einem Fazit am Ende des Spieles führen, je nach dem wie man sich entschieden hätte. Aber zu meiner Enttäuschung kam nichts dergleichen.


    Demnach war Until Dawn kein Spiel für mich und ich habe es auch schon weiter verkauft, weil ich genau weiß, dass ich es nie wieder anfassen werde. xD Im Gegenzug dafür habe ich mir das Mad Max [PS4] gekauft, weil ich den Kinofilm Mad Max - Fury Road einfach total feier! Ich habe mir vor dem Kauf einige Gameplays angeschaut und es ist auch einfach nur verdammt cool! XD Das Spieluniversum ist verdammt interessant, kreativ und es macht Spaß, mit dem Auto durch die Gegend zu düsen und kranke Stunts damit hinzulegen, während man sich sonst mit den Psychos am kloppen ist. Mein Auto ist übrigens Magnum Ops - Wild Hunt, mit Anlehnung an The Witcher 3. xD


    Assassins Creed Unity [PS4]
    Nachdem mein erster Spielstand flöten gegangen ist (mit anderen Worten war er gelöscht), wollte ich das Spiel nochmal anfangen. Ich finde Unity keineswegs schlecht und es macht mir nichts aus, die Story erneut durchzuspielen. Mir gefällt Arnos Geschichte in Paris sehr gut und dieses Mal werde ich alle Nebenmissionen erfüllen, um die Story auch auf 100% zu bringen. Mal schauen ob ich das Spiel wieder komplettieren kann, bevor AC Syndicate in meinem Besitz ist.

  • Lacht nicht... ;u;


    Ich war nie ein Harvest Moon Fan, aber als ich damals Rune Factory in die Hände bekommen habe, hat mich das Spiel dermaßen süchtig gemacht, dass es fast schon peinlich ist (locker über 100 Stunden Spielzeit)... als dann RF4 im eShop im Angebot war, habe ich es nochmal ausprobiert und bin wieder genauso an meinem 3DS geklebt (... nochmal weit über 100 Stunden Spielzeit. Und besorgte Kommentare von Freunden, dass ich "den 3DS weglegen und mal wieder rausgehen soll". Kein Witz). Deswegen habe ich mir in den Ferien auch die anderen - alle - Teile der Serie zugelegt und spiele sie durch, um der Sucht ein für alle Mal ein Ende zu setzen! :assi:
    [tabmenu][tab=RF2]
    http://orig13.deviantart.net/d…0_0_by_elyses-d99jk2p.jpg
    Rune Factory 2 (DS)
    RF2 wartet mit einigen neuen Ansätzen im Vergleich zum ersten Teil auf, und ist wirklich ein gutes Spiel, wirkt insgesamt aber etwas ungeschliffen.
    [tab=RF3]
    http://orig15.deviantart.net/e…6c6_by_elyses-d99jk2u.jpg
    Rune Factory 3 (DS)
    Wirklich der beste Teil der gesamten Reihe und mein persönlicher Favorit. Die Verwandlungs-Mechanik passt super zu Rune Factory und es ist immer wieder interessant zu sehen, wie unterschiedlich NPCs auf einen reagieren, solange man verwandelt ist (das hat mich auch schon in Zelda MM und TP fasziniert). Zudem ist einfach alles an der Monsterform adorable, vom Design über die Attacken bis hin zu dem Geräusch bei der Verwandlung ("baaaaa!" <3 xD)
    [tab=RF Frontier]
    http://orig13.deviantart.net/0…ver_by_elyses-d99jk32.jpg
    Rune Factory Frontier (Wii)
    Als direkter Nachfolger des Originals auch sehr nah an selbigem, was dem Spiel aber keinen Abbruch tut, im Gegenteil: Es ist schön einige bekannte Charaktere wieder zu sehen und die Geschichte des originalen Protagonisten weiterzuspielen.
    [tab=RF Oceans]
    http://orig08.deviantart.net/d…ans_by_elyses-d99jk31.jpg
    Rune Factory Oceans (PS3)
    Das Spiel ist an sich absolut nicht schlecht, aber ich persönlich kann mit dem modernen Setting leider gar nichts anfangen. Außerdem finde ich den Protagonisten in diesem Teil durch sein Macho-gehabe und die ständige Nörgelei extrem nervig (... und freue mich dementsprechend jedes Mal darüber, wenn er von einem Monster vermöbelt wird... was ja nicht Sinn und Zweck der Sache ist xD).
    [/tabmenu]

  • ARK: Survival Evolved [PC/Steam]
    Ich hatte mir letztens doch gekauft. Es gab ein Gratiswochenende, wie der Name schon sagt, wo ich es gratis anspielen konnte. Dann konnte ich auch endlich mal schauen, ob mein PC den Systemanforderungen standhält, denn das Spiel frisst viel. Ich konnte auf den Server von einer Freundin rauf und sie zeigte mir alles. Der erste Testtag war von der Grafik her schrecklich. Spielbar aber unangenehm. Da sie sich ja schon eine Base gebaut hatte und einige Dinos zur Verfügung hatte, machten wir einige Touren auf den Rücken der Dinos. Das gefiel mir ganz gut. Die darauffolgenden Tage hatten wir dann meine Grafik optimiert, denn man musste einige Veränderungen in den Spieldateien vornehmen. Guides aus dem Internet waren da sehr hilfreich. Und voila. Ich kann mit soliden 15 FPS (+/-5) auf medium zocken. Im Gegensatz zu der low Grafik davor fast ein Weltenunterschied. High wäre noch schöner, aber das kann ich vergessen xD Aber mit dem was jetzt ist, kann ich leben.
    Mittlerweile bin ich eben in der Base untergekommen und wir unternehmen einige Sachen. Tiere zähmen und Gegend erkunden machen mir am meisten Laune. Achja, wir sind auf einen privat angelegten Server und eigentlich immer nur zu zwei, wenns hoch kommt zu dritt, dort. Immerhin keine Störungen ^^  
    Was mich nur noch etwas nervt ist eben die Fütterung der Tiere, denn die können nach einigen Tagen sterben. Die Zähmung mancher Arten kann sehr lange dauern und die Tätigkeit dazu ist eintönig.


    Saints Row 3 [PC]
    Da mir der vierte Teil gefiel, kaufte ich es vor ein paar Tagen für 3 Euro im Sale. Habe schon gut 3 Stunden gespielt, muss aber sagen, dass mir der vierte Teil bis jetzt noch besser gefällt. Die Grafikengine ist exakt diesselbe. Die Handlungsstadt ist genau dieselbe. Einige Aufgaben genau gleich. Im vierten Teil gibs noch Superkräfte, welche die Fortbewegung erleichtert haben. Ist sagt nicht, dass ich es schlecht finde. Mich macht es schon Spaß, aber ich wollte es als negativ Punkte anmerken.
    Das Tutorial/Openinglevel mochte ich eigentlich recht gut. Ich hatte am Anfang noch versucht meinen Chara aus dem 4. Teil für den 3. Teil aus dem Gedächnis nachzuerstellen.
    Achja, kleinere Dinge die mir fehlen: Das Musikhören außerhalb, wenn man nicht im Auto sitzt und die Dubstep-Kanone (meine Lieblingswaffe im 4. Teil).

  • Ich kann mich Paradox nur anschließen, zumindest im ersten Teil des Posts.


    Ark: Survival Evolved:
    Super Spiel, sehr vielfältig mit den verschiedensten Spezien. (Riesenkrokodile, Urzeitdelphine, Riesenhaie, große Affen, etc) Bislang nur im SIngleplayer gespielt, um alles kennenzulernen, macht trotzdem eine Menge Spaß. Die DInos zaehmen, aufleveln lassen und fuer sich kaempfen und auf ihnen zu reiten. Was gibt's schoeneres? Fuer einen Dinosaurier-Fan wohl nichts. Spiele alles im hohen Grafikbereich mit ein paar Rucklern. Allerdings ist ein Vergleich zu den ersten Spieltagen nicht moeglich. Dort hatte man alle 2 MS einen RIesenhaenger und ja. Nun geht's. Ab und zu kurze Standbilder aber sonst ists super.


    Saints Row IV:
    Ich habs mir schonmal runtergeladen, ich boeser Bub'. Und nun wollte ich es mal "legal" erwerben und habe mir das Saints Row Franchise Pack (Saints Row, Saints Row 2, Saints Row 3, Saints Row 4 + alle DLC's) fuer 9,99€ gekauft. Macht riesigen Spaß und dieser Storyverlauf ist einfach nur total abgedreht. Staendig hat man etwas zu lachen und ja. Schoenes Spiel.

  • Counter-Strike Global Offensive: Ab und zu eine Runde. Vom Rank her bin ich inzwischen Legendary Eagle Master, aber ich hab es aufgegeben mich um die Ränge zu kümmern. Ich spiele nur noch zum Fun ;D


    Dota 2: Was gibts dazu groß zu sagen? ich hoffe das in den nächsten paar Tagen eine neue Version releast wird zusammen mit einem neuen Held, damit mal wieder ein bisschen Schwung in den Dota Alltag kommt ^^


    Hearthstone: Jeden Monat bis Level 20 für den Kartenrücken und manchmal auch ein bisschen Arena.


    Pokemon Alpha Saphir: das dürfte ja jedem hier bekannt sein. Da ich nach S/W aufgehört habe Pokemon zu spielen und erst vor kurzem wieder richtig Lust darauf hatte, habe ich erst jetzt damit angefangen.
    Ich musste mich entscheiden ob ich mir Weiss 2, Y oder eben Saphir kaufe.
    Meine Wahl viel auf Saphir da ich die 3te Generation nie richtig gespielt habe und da kam mir das ganz gelegen.
    Macht viel spaß bisher, auch wenn es im Gegensatz zu S/W viel leichter ist :D

  • Dota 2: Was gibts dazu groß zu sagen? ich hoffe das in den nächsten paar Tagen eine neue Version releast wird zusammen mit einem neuen Held, damit mal wieder ein bisschen Schwung in den Dota Alltag kommt ^^


    Hä mit Reborn hast du doch jetzt hunderte Gamemodes zum ausprobieren :) Jetzt wird einem bei DotA doch niemals mehr langweilig, weil man mehr zum spielen hat als man je spielen kann :grin:

  • Hä mit Reborn hast du doch jetzt hunderte Gamemodes zum ausprobieren :) Jetzt wird einem bei DotA doch niemals mehr langweilig, weil man mehr zum spielen hat als man je spielen kann :grin:

    Naja ich bin nicht der Typ der gerne irgendwelche Community mods ausprobiert, sowas kann man gern auf einer LAN mit Kumples machen, aber wenn ich Dota starte möchte ich dota spielen :D
    Offizielle Sachen wie Overthrow finde ich schon interessanter, aber ich habe etwas angst, dass Valve dadurch vielleicht der Meinung ist sie müssten keine Events mehr bringen, da die Community sich selbst mit neuen Gamemodes versorgt :/


    Außerdem meinte ich mit neuer Schwung weniger den immer gleichen spielmodi sondern einfach nur die immer gleichen picks und item Variationen die es während einer Version gibt.
    Neue Version ist einfach spannend da mal wieder Schwung ins metagame kommt ;D und ganz im ernst, die aktuelle Version ist wirklich schon ziemlich alt ^^

  • Guild Wars 2 [PC]
    Am 23. Oktober ist es endlich soweit und dann darf ich, den Widergänger spielen, wohoo. <3
    Im Hinblick auf Heart of Thorns bereite ich mich etwas vor, indem ich mein Gold und Mats horte, da man schließlich nicht weiß, was man für die neuen Legys brauchen wird - und ob die neuen Legys überhaupt gut aussehen werden. Von den Alten würde ich ja echt gern Bifröst und Moloch bauen, könnte ich beide bald sogar bauen, wenn mir nicht Karma und t6-Mats mal wieder fehlen würden. LOL Für Bifröst hätte ich sogar schon zirka 80% fertig, für Moloch (der übrigens wunderbar zu meiner geplanten Widergängerin passt) hätte ich ungefähr die Hälfte.
    Aber gut, es ist sowieso besser, erstmal auf HoT zu warten. Ich überlege nur, ob ich nochmal mit einem oder zwei Charakteren bis dahin die Karte auf 100% bringen soll... Zwei meiner Waldis hätten sogar 66%, aber... aber... es ist Karten-Erkundung. >:


    Ansonsten... Ich laufe täglich Dungeons und Fraktale 40 und 50, besonders Schmelztiegel der Ewigkeit, Caudecus Anwesen und Zwielichtgarten. Bei letzteren Beiden fehlen mir noch zirka fünf Skins, um die Sammlung fertig zu haben, dann bin ich endlich Dungeoneer (zu deutsch: Verlisionär). :D


    Guild Wars 1 [PC]
    Derzeit wieder etwas öfter. Hab mir sogar für GW2 drei Punkte in der Halle der Monumente... ergammelt. x) Aber irgendwie kann ich dem Spiel vom Questsystem nichts abgewinnen, sterbe mich eigentlich nur durch manche Gebiete mit 'nem 60% Sterbemalus und hoffe, dass ich bald am Zielort angekommen bin. Ich versuche meine 15 Punkte für die Halle der Monumente zu erspielen, mit drei Chars Factions, Prophecies und Nightfall durchzumachen und das war's.

  • Rocket League (PS4)
    Nachdem ich gehört hatte, dass das Spiel Spaß machen soll, habe ich es mir heruntergeladen, da es ja ohnehin für PS Plus Mitglieder gratis war. Was ich aber niemals erwartet hätte ist, dass das Konzept einfach nur genial ist, süchtig macht und definitiv für Dauermotivation sorgt. Ich spiele das Spiel schon seit längerer Zeit zusammen mit einigen Freunden und wir kriegen einfach nicht genug davon. Es bleibt nur zu hoffen, dass die Entwickler auch in ferner Zukunft daran interessiert sein werden, das Spiel mit neuen Updates zu bereichern oder sogar neue Versionen rausbringen.


    CoD: Advanced Warfare (PS4)
    Obwohl mein Interesse für AW langsam schwindet, da BO 3 ja schon in den Startlöchern steht, brauche ich wöchentlich meine Portion an "fast-paced" Shootern - eine Aufgabe, die AW immernoch sehr gut erfüllt. Ich versuche momentan, die STG-44 aus einem Supply Drop rauszuquetschen, aber so langsam glaube ich, dass mich mein Glück verlassen hat.


    GTA 5/Online (PS4)
    Immer wenn ich mit GTA 5 aufhören will, kommt irgendwas neues (Heists, Updates, lustige Parkour-Strecken etc.) und somit lässt mich das Spiel einfach nicht los. Wenn das so weiter geht, werde ich es wahrscheinlich bis zum Release von GTA 6 spielen ...


    Super Mario Maker (Wii U)
    Wer eine Wii U hat und sich Super Mario Maker noch nicht geholt hat, enttäuscht mich zutiefst. Der Leveleditor ist sehr umfangreich, einfach zu bedienen und setzt der Kreativität absolut keine Grenzen. Noch nie war es so leicht eine Idee in die Realität umzusetzen, sodass das einzige, wodurch man überfordert werden könnte, wohl die eigene Ideenvielfalt ist. Natürlich ist es dabeit auch sehr interessant, die Level von anderen zu spielen, um zu sehen, was sich die Welt so einfallen lässt und was man eventuell in eigenen Leveln übernehmen könnte. Es ist erstaunlich wie komplex manche Level gestaltet sind.

    "Well, once there was only dark. You ask me, the light's winning."
    ~ Rust Cohle, True Detective

  • Dragon Age: Inquisition
    Ich hab extra bis nach den Prüfungen gewartet, um damit anzufangen und ich muss sagen es ist... groß. Allein erstmal durch das erste Gebiet durchzukommen, hat mich mehrere Tage gekostet, weil ich ja unbedingt alles erkunden musste. Die Story sieht bis jetzt ganz interessant aus, die Charaktere sind interessant; vor allem Cassandra, Dorian und Sera sind ziemlich cool, außerdem sind Leliana und Varric aus den älteren teilen wieder dabei^^ Am schönsten finde ich ja die Neuerung, dass man endlich als Giant Woman Qunari spielen kann :D Natürlich muss man sich auch bei diesem Teil wieder zwischen mehreren Fraktionen entscheiden, ich habe mich jetzt erstmal mit den Magiern verbündet und schaue mal wohin das führt.



    Crusader Kings 2:
    Meh, durch das letzte Update wurde mein Spielstand teilweise gefressen und ich musste nochmal knapp 150 Jahre nachspielen, was insofern blöd war, dass diesmal das fränkische Reich nicht zerfallen ist, wodurch ich ein extrem starkes chrisliches Reich direkt neben mir hatte. Glücklicherweise (für mich) hatten sie nach etwa 100 Jahren einen so großen Bürgerkrieg, dass ich mit Hilfe meiner Verbündeten den Ostfränkischen Reichsteil erobern und die sächsische Königin knapp 850 Jahre zu früh zur ersten deutschen Kaiserin krönen konnte^^
    Und jetzt hab ich mal wieder keinen Plan wie ich weiter machen soll...

  • Momentan dabei, Etrian Mystery Dungeon sowie Shovel Knight zu spielen. Etrian Mystery Dungeon war ja erst vorbestellt, ist aber auf Grund von technischen Schwierigkeiten erst gestern bei mir angekommen - momentan im fünften Dungeon, und es ist soweit nicht schlecht. Die DOEs können mitunter ziemlich frustrierend sein, die KI ist nicht gerade die beste und es ist irgendwo auch ziemlich geldabhängig... aber ja, ich habe noch meinen Spaß damit, auch wenn mir natürlich ein klassisches Etrian Odyssey lieber gewesen wäre. Dafür kommt dann aber nächstes Jahr Untold 2...


    Ansonsten Shovel Knight mal wieder deswegen ausgebuddelt, da ja heute der erste kostenlose DLC um den Plague Knight herauskam. Mal ein wenig angespielt, erstes Level + King Knight mal gespielt und mit den neuen Mechaniken ein wenig rumexperimentiert. Kann sich sehen lassen, auch wenn man sich da mit der Steuerung erst einmal wieder umgewöhnen muss.

  • Until Dawn (PS4)
    Als Fan von Horrorfilmen war es nur eine Frage der Zeit, wann ich das Spiel endlich spielen würde. Zuvor habe ich mir ein Lets Play davon angesehen, da ich in dieser Hinsicht nicht den Hauch einer Geduld aufbringen konnte. Gestern habe ich den Titel begonnen und bereits über die Hälfte gespielt, da es mich ohne Ende fesselte. Sonntag kommt die zweite Session und ich weiß schon jetzt, dass ich es da zu Ende bringen werde. ^.^ Obwohl ich also die Story bereits kannte, hatte ich nicht mehr haargenau alles im Kopf, also konnte ich trotzdem einige Zeit aufwenden, um alles zu untersuchen etc. Und auch obwohl ich bereits ein paar grundlegende Entscheidungen kannte, konnte ich des öfteren einige Zeit überlegen, wie ich als nächstes handeln würde. Wie hier bereits gesagt wurde, bietet das Spiel durchaus einige Schreckmomente und Spannung kommt bei mir definitiv auf! Es gibt natürlich Charaktere, die man weniger mag, allen voran Emily und obwohl im Probleme mit den Namen habe und immer wieder durcheinander komme, welches Mädchen jetzt welches ist :wacko: Habe ich trotzdem ein, zwei Lieblingscharaktere. Dass sich das Spiel an ein paar Klischees bedient, stört mich als Horrorfilme-Fan auch nicht wirklich, weil ich das eigentlich schon gewohnt bin, haha und ich mich eher daran gewöhnt habe. Bei mir wird bei diesem Spiel ebenfalls der Sammeltrieb geweckt, ich möchte am Ende gerne jeden Hinweis und jedes Totem habe, wobei ich schon jetzt weiß, dass mir ersteres - zumindest jetzt noch nicht - gelingen wird. Weil ich auch die anderen Enden gerne kennen lernen werde, steht natürlich auch dem zweiten Durchspielen nichts mehr im Wege, weil man einfach so viele Dinge anders machen kann. Ich liebe dieses Spiel und bin vollkommen im Bann. Weitere Spiele in diese Richtung, werden nach Heavy Rain schon lange von mir erwartet und ich hoffe, dass ich bald noch mehrere bekommen werde. :smalleyes:



    The Binding of Isaac: Rebirth (Mac)
    Nebenbei brauche ich noch ein Spiel, für ein zwei Stunden Freizeit nebenbei und da eignet es sich nach wie vor wunderbar. Momentan verfolge ich kein bestimmtes Ziel, nur vielleicht alle Items mal finden, weswegen ich an dieser Stelle nicht viel mehr dazu sagen kann. Ich weiß nur, dass das Warten auf das DLC bald ein Ende hat, juhu. :party: