Bisaboard-Olympiade: Vote Mapping

  • [tabmenu][tab=Vote Mapping]


    Herzlich Willkommen zum Vote der Disziplin Mapping in Runde 1! Hier entscheidet sich, welches Team den Sieg in dieser Disziplin davontragen wird.
    Bitte beachtet beim Voten, dass ...

    • ihr eure Votes angemessen begründet,
    • Sympathievotes untersagt sind,
    • ihr nicht für die Abgabe eures eigenen Teams abstimmen dürft,
    • ihr bei der Punktevergabe sowohl das Treffen der Themenvorgabe, den Inhalt und die Ausführung einbezieht und bewertet,
    • ihr das richtige Punkteschema verwendet (siehe unten),
    • ihr die im Vote-/Feedback-Tutorial genannten Punkte beachtet.


    Selbstverständlich darf jeder voten, auch wenn man nicht selber an der Olympiade teilnimmt!


    Themenvorgabe:


    Zitat

    Das Thema der ersten Runde der Olympiade für die Disziplin Mapping lautet ...


    Festival


    Erstelle eine Map mit einem Tileset deiner Wahl, die zum Thema „Festival“ passt!


    Punkteschema:

    • WICHTIG: Nutzt für euren Vote die untenstehende Schablone. Dies erleichtert uns die Auswertung. ID ist die Team-ID eures Teams (das ist die Nummer eures internen Teamforums). Voter, die nicht an der Olympiade teilnehmen, geben als ID bitte 0 an.
    • Wenn ihr einem Team angehört, dann werden die Punkte, die ihr an euren Gegner verteilt, nicht gewertet. Ihr braucht also keine Angst haben, den Gegner durch eure Votes gewinnen zu lassen.
    Code
    1. ID: X
    2. AX: 5
    3. AX: 4
    4. AX: 3
    5. AX: 2
    6. AX: 1



    Der Vote geht bis zum 10.04.2014 um 23:59!


    [tab=Abgaben]















    [/tabmenu]

  • Ähm... also meinen Vote muss ich hier posten? Richtig? .-. Ich hoffe ich mach jetzt nichts falsch...
    Und bevor ich die Punkte verteile, hier paar Gründe, weswegen ich nicht für andere Maps gevotet habe... Und bevor sich die Mapper, die sich solche Mühe gemacht haben, aufregen, Ja, ich bin ein kackendreister Noob, was Mapping angeht und ich vote trotzdem D: x3


    Abgabe 1 sieht auf den ersten Blick (dem "Ersteindruck") nicht sehr nach einem Festival aus, auch wenn man auf den... dritten Blick ein Festival sieht, sieht man noch lange nicht den Grund- und um ehrlich zu sein, den habe ich auch jetzt noch nicht gesehen.
    Abgabe 9 sieht für mich einfach zu leer aus, es ist klar, dass das Festival eher im Inneren stattfindet (in der Festivalshalle), aber dann hätte man doch auch das Innere mappen können. Für mich ist das für ein Festival einfach zu... leer. Ja. Also Themaverfehlung für mich :(
    Abgabe 11 Siehe Abgabe 1, auch hier sehe weder das Festival, noch den Grund für dessen. Auch könnte das wirklich eine normale Townszene sein, nicht unbedingt ein Festival -> Themaverfehlung.
    Abgabe 12 Siehe Abgabe 1 und 11.


    Und ja... kommen wir zu meinen 5 Stimmen!


    ID: 8
    A6: 5
    A4: 4
    A8: 3
    A7: 2
    A13: 1


    Und jetzt zu den lieben Begründungen :tee: (Sekunde, A6: 5 bedeutet, dass ich Abgabe 6 5 Punkte gebe, oder? Und nicht Platz 5?)


    Abgabe 6 ist zuallererst vom Ersteindruck sehr nett anzusehen: Ein kleines Dörfchen, erhöht auf einem Felsen inmitten eines Waldes, rundherum Wiese und so weiter- ein kleines Dörfchen eben, das wohl gerne ein Fest feiert ^-^. Jetzt kommen wir aber zu dem, was vielen Abgaben mMn vorher den Gar ausgemacht hat: Das Thema des Festivals.
    Und das ist hier ziemlich süß! Auf den ersten Blick nicht zu erkennen, aber dann doch: In der Mitte Fahnen mit dem Gesicht des Protagonisten aus HG/SS, Siegfried, der neben dem Protagonisten steht und ein ganz süßes Detail: Der Antoganist Silver, der sich etwas im Hintergrund ärgert ^-^. Meine Vermutung ist, dass der Protagonist gerade Champ geworden ist... Mann, wieso machen die in den Pokémon-Spielen keine Festivals fürs Champ-werden D: Mapping-Fehler habe ich bisher auch keine erblickt.


    Abgabe 4 hat ein sehr tolle Anwendung des Themas "Festival" gezeigt: Woodstock.
    Nicht nur, dass es durch die vielen Zelte, die Wohnwägen und die "improvisierte Bühne" alles sehr echt vorkommt, nein! DA SIND AUCH KAPPALORES :tee: , welches für mich den Inbegriff eines Festivals symbolisieren. Ach, wieso hat keiner eine Abgabe mit dem Namen "KAPPALORES MADNESS" erstellt und viele Kappis reingepackt :( Mappingfehler ebenfalls keine gefunden.


    Abgabe 8 hat einfach eine umwerfende Idee, zwei Generationen-Styles miteinander zu verbinden! Wenn man jetzt das etwas weiter reininterpretiert erhält man folgende Idee: "Festival der Generationen". Dass man praktisch diese... VERBINDUNG feiert! Hach, einfach göttlich. Diese Map wäre wahrscheinlich weiter oben gelandet, wenn da nicht paar kleine Fehler wären, zum einen der etwas... "unglückliche" Übergang (Bäume in anderen Bäumen, Personen in der anderen Zeiten) wären und zum anderen, was ich persönlich finde, sollten die Gen2-Overworldsprites größer sein, das wurde wahrscheinlich aus einem Tileset genommen, aber trotzdem finde ich die etwas klein. Sehr schön aber hier auch die Teilung einer Parkbank in zwei Generationen in der Mitte des Bildes! Einen kleinen Fehler sieht man auch in der linken Hälfte des Bildes, ein Opa steht bzw. blickt IN einen Stand hinein, obwohl er eigentlich ein Feld weiter unten, in ihm stehen sollte, oder?


    Abgabe 7 / 13 ist an dieser Stelle, weil es die Stichwahl zu Abgabe 13 gewonnen hat, lel. Der "Nackt"-Effekt wurde in dieser Map einfach besser angewandt, nicht wie bei 13, bei der Stellen einfach random beleuchtet wirken. Bei Aufgabe 13 kommt der Grund des Festivals (und dass es überhaupt ein Festival ist) nicht so gut rüber, wie bei 7.
    Weitere Pluspunkte bei 7 sind Details wie die Ticketabreißer, das Pikachu auf dem Fahrrad und Ignaz beim Feuer, allerdings bemerke ich hier auch einen Mappingfehler beim 3. Stand von links, oben. Da steht die Person zwar "in" dem Stand, aber der Kopf ragt über die Abdeckung hinaus... Aber sonst eine sehr schöne Map!



    Ich bedanke mich für alle Einsendungen und ich hoffe, ich hab den Vote hier im richtigen Topic platziert D: Meh.
    MfG,
    PikaBall928

  • Sow Vote 2 Mapping
    ID: Immernoch 00


    A05: 5 Punkte / 5 Points - Abgabe 05: Sieht aus wie ein Festival genauso muss ein festival aussehen! die bühne bewacht von bodyguards voll lustige idee. Oben die Stars und unten die ganzen (noch nüchternen lol) Menschen die auf ihre Idole warten. Von der idee her gefällt mir diese mapp am besten.


    A09: 4 Punkte / 4 Points - Abgabe 09 - Festival in Bisahausen coole map die leute kommen alle erst noch und freuen sich auf ihr Fest. Die Schiffe unten bringen neue gäste und so ja idee find ich schon cool ist halt noch leer und füllt sich erst noch denk ich mal. Weiß nicht aber irgendwie gefällt mir die map is so schön überschaubar.


    A011: 3 Punkte / 3 Points - Abgabe 11 - Find die map cool wegen den ganzen Details die man so sieht. Z.B. die geisha gruppe die was aufführt wie so straßenkünstler like lol- sieht aus wie in einer kleinen alten stadt in ders immer so kleine festivals gibt für anwohner oder so lol. Lob an die Details.


    A07: 2 Punkte / 2 Points - Abgabe 07 - Find die hier ebenfalls besser als die 13 von der idee "Dunkel wird heller" wie schon gesagt wurde. Das wurd hier besser gemacht. Thema is gut umgesetzt find ich lol und auch hier viele details was ich cool finde. Zb der dreck am boden und so und die bühne deuten ja alle auf ein Festival hin. Gefällt mir auch gut die Map.


    A01 : 1 Punkt / 1 Point - Abgabe 01 - Voll detailliert und das muss man doch loben. Ich seh hier viel mühe und das thema wurde auch getroffen. Man hat sich gedanken gemacht und man hat sich viel mühe gegeben. Was das ganze bischen abschwächt ist vielleicht dieser Strand der weg und es passt perfekt lol.

  • Verdammt, ich wollte mir nochmal eine Map genauer angucken, hab draufgeklickt und schwuppdiwupp war mein bereits fertiger Text weg. Das ist wirklich beschissen gelöst, sorry.
    Also nochmal, der Tag ist ja noch lang. Dafür jetzt nurnoch einsätzige Begründungen.


    ID: 9
    A8: 5
    A7: 4
    A6: 3
    A11: 2
    A5: 1


    Map 8: Tolle Idee, Thema gut getroffen, schön anzusehen. Mängel: Übergang bei den Bäumen, Strom der Menschen von rechts nach links nicht gut ersichtlich.
    Map 7: Thema am besten getroffen, tolle Lichteffekte und Atmosphäre. Mängel: Fluss irgendwie leer, man hätte unten noch was machen können wie einen Eingang. Nur Platz zwei, weil nichts besonderes vorhanden ist, aber trotzdem echt klasse
    Map 6: Viel Arbeit, aufwendige Bäume, an sich ein schöner Platz, nettes Thema. Mängel: Der Platz sieht einfach echt mies aus, sorry, die Assymetrie stört mich gewaltig. Es muss ja nicht perfekt sein, aber im Ernst, hast du schonmal einen Platz mit solchen random(!!) Blumenflächen gesehen? Das macht mich wirklich verrückt ^^
    Map 11: Schön anzusehen, ein paar nette Details. Mängel: Thema nicht gut getroffen, Umgebung langweilig
    Map 5: Coole Idee, gut umgesetzt. Mängel: Viel zu klein, kein großer Aufwand, keinerlei Details, dafür gibts bloß den Trostpunkt, sorry.



    Bitte löst das mit den Bildern, dass wenn man die irgendwie in einer neuen Registerkarte groß sieht und nicht auf eine neue Seite weitergeleitet wird (Wodurch ggf schon geschriebenes futsch ist... thx)

  • Hi an alle,
    hier mein Vote hoffe es passt soweit alles :)


    ID: 0
    A2: 5 Punkte – es ist war nicht so viel auf der Map drauf, aber genau das schlichte finde ich total schön, es ist sehr übersichtlich auch das Musical und das Riesenrad finde ich super
    A7: 4 Punkte – hier gefällt mir die Optik sehr gut mit den Zelten, das gibt dem ganzen so ein bisschen das Jahrmarktsgefühl, auch so von den Farben finde ich das es gut harmoniert
    A13: 3 Punkte – eine sehr schöne Map, mit den Girlanden und dem ganzen kann man das echt als tolles Hafenfesival sehen :) ich finde es schön wie die Führung der Figuren ist die alle zum Hügel gehen
    A11: 2 Punkte – hier finde ich schön die Farbgebung wie sich das Gelände von der Natur absetzt, die kleinen Buden und das Zelt geben der Map echt so das festliche Gefühl
    A8: 1 Punkt – finde ich schön auch mit den kleinen Buden und der Bühne, ist mir persönlich aber etwas unübersichtlich :)



    LG
    Misachen

  • So und mein vorletzer Vote <3
    Vorneweg ich bin kein Mapping Profi! Ich hab das früher mal gemacht aber auch nur mit mässigem Erfolg ^^'
    Ich bewerte jetzt einfach was ich noch so im Kopf hab & was mir vom ersten Blick gut gefällt.
    Bitte nicht köpfen wenn die Anfänger Maps von mir mehr Punkte bekommen als die Profi Maps @-@ weil
    ich leider nicht so geschult bin, das ich da den Unterschied erkenne.


    Zu den Votes


    ID5
    A4 - 5 Punkte - Das nenn ich mal ein Festival! Erinnert mich an so großes Rock Festival wie Rock am Ring oder so<3 Man hat sich wirklich viel Mühe gegeben die ganzen Tiles einzufügen und es wurden auch viele süße Details eingefügt.
    Außerdem ist wirklich überall was los. Gibt kaum eine Stelle die leer ist :) sogar die Pension is da, damit die Trainer ungestört feiern können. Ne tolle Map mit vielen Details gefällt mir echt gut.


    A10 - 4 Punkte - Find die Idee cool das die ein Festival an einem Tropischen Ort feiern. Es ist sehr übersichtlich und
    nicht zu voll gesettet worden. An 1-2 Stellen hätte man vill. sogar noch ein paar "Feierleute" reinsetzten können, aber das fällt jetzt auch nur vom weit weg schauen ein (xD). Es wurde sauber gearbeitet und das Thema wurde auf jeden Fall getroffen :)


    A13 - 3 Punkte - Find diese Idee mit der Nächtlichen Feier einfach total cool. Hat was einladendes für sich.
    Der Hafen passt auch super und ist gut in die Map eingearbeitet worden (hab schon Hafen gesehen die waren direkt neben einem Berg wtf?) Die Stimmung eines Festivals wurde find ich gut dargestellt und man hätte selber Lust, mit zu feiern.
    Schöne übersichtliche Map <3


    A8 - 2 Punkte - Die Idee ist einfach toll. Jung trifft alt! Old gen meets new gen. Es ist schön einladend gestalltet worden (bis auf den Übergang da sieht man manchen Stellen noch so "grüne vierecke" von den old gen Bäumen" der fällt aber beim ersten flüchtigen Blick gar nicht so auf) die alten kommen rüber um zu feiern. Die Map hat einfach ne tolle Stimmung und bis auf den Übergangsfehler gefällt mir die echt sehr gut.


    A11 - 1 Punkt - Die Map selber find ich sehr schön und schlicht. Aber irgendwie leider ein bischen zu schlicht. Trozdem kann man Leute sehen die Musizieren & tanzen und das ist ja auch schon ne art kleines Fest. Ne kleine Menschenmenge oder so wäre sicher noch epicer gewesen, aber so ist sie schlicht aber fein.



    Zusammenfassung
    ID 5
    A4 - 5 Punkte
    A10 - 4 Punkte
    A13 - 3 Punkte
    A8 - 2 Punkte
    A11 - 1 Punkt


    Liebe Grüße

  • ID: 00
    A4: 5
    A5: 4
    A6: 3
    A10: 2
    A13: 1



    Abgabe 4
    Bei Abgabe 4 finde ich einfach die Idee genial Woodstock zu mappen. Wenn man die Map auch genauer anschaut fällt einem auch einen ziemlich starken Bezug zu Woodstock auf als nur ein Schild:
    Die bewusst eingesetzten Personengruppen, die Naturverbundenheit und auch die kleine Farm in der Nähe des Festivals. Ich stelle es mir schwer vor an eine gute Freilichtbühne zu kommen und finde die Idee mit dem Wasserfall ganz gut umgesetzt. Von mir aus könnte das Gebirge noch ein bisschen verzwickter sein.


    Abgabe 5
    Eine schöne kleine Map mit guter Umsetzung des Thema Festivals. Die Detailverliebtheit wie z.B. bei den Securityleuten ist schon vorhanden. Das Thema ist gut umgesetzt, leider ist die Map aber noch ein bisschen uninteressant.


    Abgabe 6
    Abgabe 6 erzählt eigentlich eine schöne Geschichte: Ein Junge, der aus dem Dorf stammt feiert sein Champ-werden. Die Idee ist gut, nur wirken manche Sachen wie der Weg zum Dorf mir noch zu unnatürlich und mir missfallen die Steine, die um das Dorf sind, da sie aussehen wie ein unnatürlicher Schutzwall.


    Abgabe 10
    Die Idee eines "Tropical Music Festival" finde ich gut umgesetzt. Dennoch finde ich die Map noch zu leer, auch wenn die Besucher noch kommen. Ich hätte mir auch ein bisschen mehr Detailverliebtheit gewünscht.


    Abgabe 13
    Das Thema Festival ist zwar gut aufgegriffen. Die aufgehellten Stellen bei der Map sind mir ein bisschen zu wahllos bzw. nicht effektiv genug gesetzt. Zudem ist die Detailverliebtheit der Map nicht ganz gut und wirkt noch ein bisschen leer.

  • [tabmenu][tab=Vote]ID: 7
    Abgabe 7: 5 Punkte
    Abgabe 10: 4 Punkte
    Abgabe 4: 3 Punkte
    Abgabe 12: 2 Punkte
    Abgabe 1: 1 Punkte
    [tab=Begründungen][subtab=Abgabe 1]Die Map ist riesig und eckig, vom Tileset her gefällt sie mir erst, wenn ich sie vergrößere, da sich die ganzen Kanten dann nicht mehr auf einem Fleck ansammeln. Da ich keine Tilefehler sehe, gehe ich gleich zu den Details: Sie sind weitläufig, aber sehr schön anzusehen. Tengulist wundert sich über den Pflanzen-Stein, Kappalores unterhält einige Menschen, etc. Es gibt nur wenige Stellen, an denen kaum etwas los ist. An diesem feierlichen Tag haben sich einige Grüppchen getroffen, die gemeinsam feiern, sich lieben, sogar einen Kampf austragen und vieles mehr. Bei diesem vielseitigen Treiben kann ich die Tatsache akzeptieren, dass jene Gruppen so verstreut sind und nicht alle beisammen an einem einzigen Ort feiern.[subtab=Abgabe 2]Kamilla scheint in ihrer Arena entweder eine Modenschau organisiert zu haben oder einen besonders vielseitigen auszutragen. Die meisten Bewohner sind offenbar bereits in dem Gebäude eingekehrt und amüsieren sich inmitten der Lichter an den ganzen Attraktionen. Schade nur, dass man die Feierlichkeiten nur indirekt zeigt bzw. auf der Map zu wenig los ist, um von einer richtigen Feier sprechen zu können. Mit der Platzierung des Riesenrads bin ich nicht ganz einverstanden, dahinter ist zu viel freier Raum übrig geblieben. Cheren wartet wohl auf Bell, wenn ich es mir recht überlege. So schön die Map gemacht wurde, auf einer Seite erfüllt sie das Thema und auf der anderen nicht zu hundert Prozent.[subtab=Abgabe 3]Bei dem Baum links oben (hinter dem Digda) wurden die Tiles in der falschen Reihenfolge platziert. Zwei der Bäume, die am Wasser wachsen überlappen sich mit dem großen und das sieht falsch aus. Das Schild gleich daneben passt ganz gut, weil man sogar noch den Schatten sieht. Oben in der Mitte scheint der Hauptteil des Festivals stattzufinden, aber ich kann nicht verstehen, warum die Sprites dunkler als normal sind. Die Zuschauer sitzen allesamt ziemlich verstreut auf ihren Bänken und ich denke, dass diejenigen in den hintersten Reihen zu weit weg sind. Mir hätte es besser gefallen, wenn das Publikum näher beisammen gewesen wäre. Weiter rechts gibt es einen Springbrunnen, dessen Kante man auf dem Hinterkopf eines Asstrainers sehen kann – ist das gewollt? Das Blumenbeet erscheint mir an dieser Stelle als sehr zufällig. Ganz rechts finde ich die Idee mit Sandra und Siegfried toll, wie sie den Kampf zwischen Lugia und Ho-Oh beobachten. Am Strand und im Meer ist ziemlich wenig los und jeder scheint alleine dort zu sein, bei einem Festival sollte man allerdings eher beachten, dass sich möglichst viele Freunde am gleichen Ort ansammeln. Die Wasserstrudel sehen dabei auch ein wenig zufällig aus, aber das ist okay. Insgesamt auf der oberen Hälfte besser gelungen als unten, wie ich finde.[subtab=Abgabe 4]Eine sehr große Map bei der scheinbar auch die Pokémon das Festival genießen. Bei der Wasserpfütze ganz oben in der Mitte ist mir ein Tilefehler aufgefallen. Wenn man es erst einmal weiß, sieht man sofort, dass beim Baumstumpf ein kleines Eck fehlt, das vom Wasser-Tile überlappt wurde. Links unten bei der Pfütze oberhalb der Miltank-Farm wurde der Baum etwas fahrlässig platziert. Im Wasser ist Gras. Weiter oben ist ebenfalls ein kleiner Fehler mit dem Wasser: Unterhalb der Pfütze ist noch ein Wasser-Tile, der nirgends dazugehört. Ich kenne das Pokémon nicht, das in einem Schwarm über den Fluss fliegt. Swaroness vielleicht? Wobei diese Schwäne anders aussehen. Abgesehen davon kann man aber genau erkennen, dass dort eine feierliche Aktivität stattfindet. Mir sind es ja fast schon zu viele Menschen, aber man kann nichts anderes erwarten, wenn eine bekannte Band live vorspielt und singt.[subtab=Abgabe 5]Etwas klein gehalten, aber es ist offensichtlich, dass etwas gefeiert wird. Im Getummel aus gewöhnlichen Trainer-Sprites steht rechts oben Eberhard Esche als einziger 'besonderer' Charakter, ein paar Arenaleiter, Bell, Cheren oder sogar N und Mitglieder von Team Plasma würden zu den BW-Tiles noch dazupassen und die Map spannender gestalten. Da Artie zwei Mal vorkommt, zähle ich ihn mal nicht dazu. Im Publikum scheint nur eine einzige Person von der Aufführung begeistert zu sein. Weitere [^-^]-Sprechblasen wären nicht schlecht gewesen, wobei man es auch nicht übertreiben sollte. Auf der Bühne gibt es lediglich zwei unterschiedliche Sprites, vielleicht hätten noch ein paar Pokémon die Stimmung aufgepeppt.[subtab=Abgabe 6]Was genau wird denn hier gefeiert? Siegfried, Lyra und Klarin? Vielleicht ein Sieg über den Champ? (In diesem Fall wäre das hier wohl der Heimatort.) Die Existenz des Springbrunnens? Kann gut sein, man kennt nun einmal die näheren Umstände nicht. Er könnte schließlich ein Symbol für einen Mythos dieser Welt sein. Für meinen Geschmack gibt es zu viele wild wachsende Bäume rund um das Zentrum der Map. Es hätte nicht geschadet, die fliegenden Pokémon näher in die Mitte zu rücken, Bäume zu entfernen und dadurch die Map insgesamt kleiner zu machen. Dann hätte man sich auf einer kleineren Fläche dem Wald widmen und mehr Ideen einbauen können. Wie wachsen Blumen auf Stein? Theoretisch künstlich angepflanzt, okay, dennoch passen sie nicht wirklich zur Umgebung. Eher Meteoriten, Höhlen oder Bauwerke. Jetzt, wo ich es mir näher ansehe, stellen die Blumenbeete inklusive des Springbrunnens ja selbst eine Blume dar. Ich hätte mir dennoch mehr Symmetrie gewünscht. Sämtliche Häuser, Säulen und Flaggen wurden willkürlich platziert.[subtab=Fantastival]Mir gefallen die Lichter sehr gut. Rechts oben hätten noch einige Pokémon dazugepasst und das Mädchen mit dem Fragezeichen (auch rechts) hätte dadurch zum Beispiel in die Richtung eines Pokémons sehen können, damit das Fragezeichen-Symbol mehr Sinn ergibt. Ich weiß nicht, über was sie sich wundert. Doch nicht etwa über den Stein im Wasser? Die Zelte passen perfekt zum vorgegebenen Thema (vor allem in Verbindung mit der nächtlichen Dunkelheit) und die gesamte Map erzählt einem praktisch eine Geschichte. Sehr gelungen und stimmungsvoll.[subtab=Open Ways]Eine schöne Gegenüberstellung. Die rechte Map gefällt mir sogar, obwohl die Farben der Tiles so herausstechen. Beim Übergang mit den Bäumen wäre es vielleicht von Vorteil gewesen, einen großen Baum des alten und des neuen Tilesets zu wählen, die sich dann treffen. Ganz oben z.B. beim leicht gelblichen Baum. Wobei ich auch wieder sagen muss, dass sich das überlappende Gras nicht vermeiden ließe, wenn man es nicht bearbeitet. Daher gefällt es mir doch besser, wenn man die Linie zwischen alt und neu gerade durch die Maps zieht und verschiedene Tiles aus beiden Generationen sucht, die man sozusagen 'verbinden' kann. Beispielsweise eben diese Felsen, bei denen mir auffällt, dass unsauber gearbeitet wurde. In der rechten Map sieht man schließlich den braunen Boden noch, das gilt auch für die Häuser. Die Laternen in der linken Map hätte man vielleicht auch nach einem gewissen Schema anordnen sollen. Eventuell passen noch ein paar Pokémon dazu.[subtab=Festtag in Bisahausen]Für meinen Geschmack zu weitläufig. Die beiden Häuser, die im Norden liegen, haben keine Verbindung zur Straße. Das Haus mit dem Swimmingpool ist nur zur Hälfte mit dem Asphalt verbunden und das rote Pflaster passt einfach nicht dazu. Ich bin allgemein mit der Platzierung der Gebäude und Objekte nicht ganz zufrieden, alles wirkt so... zufällig. Das Charmante ist das Pokéathlon über dessen Eröffnung sich die Bewohner offensichtlich freuen. Man hätte es vielleicht vermeiden sollen, dass der Junge, vor dem Gebäude direkt vor der Laterne steht und ihn weiter in die Mitte oder nach hinten setzen sollen. Am Boden sehe ich teilweise Grasbüschel und an anderen Stellen perfekt gemähtes Gras. Ein einheitlicher Stil und mehr Abwechslung durch mehr Blumen wäre toll gewesen. Die Feierlichkeiten spielen sich auf ca. ¼ der Map ab und der Rest ist ziemlich.[subtab=Music is in the Air]Mir gefallen die Tiles sehr gut, zumindest sind sie schön anzusehen. Bei dieser Map sind nicht nur Menschen die Hauptveranstalter, sondern auch ein Meloetta hat sich unter die Pokémon gemischt, die Idee ist wunderbar. Bei der Flötenspielerin, die das grüne Kleid anhat, hätte ich mir noch gewünscht, dass sie ein größeres Publikum hat. Hierbei wäre es eigentlich egal, ob es Pokémon oder Menschen sind. Ich frage mich gerade, ob sich die Musik der vielen Künstler dort nicht zu stark vermischt und sie sich theoretisch nicht gegenseitig stören. Die Menschen und Pokémon scheinen allerdings Spaß zu haben und das ist bekanntlich der Sinn einer Feier. Sehr atmosphärisch für meine Augen.[subtab=Abgabe 11]Irgendwie ja süß, wie das Driftlon denkt, dass seine Freunde aufgehängt wurden, als es die Luftballons sieht. Die Lage der Flötenspielerin ist wirklich gut gewählt; als würde ihre Melodie von dort aus über die ganze Stadt erklingen, vielleicht ist es ein Duett mit dem Gitarristen? Wenn man sich näher umsieht, erkennt man auch noch andere Instrumentalisten – für die feierliche Musik ist damit schon einmal gesorgt. Die Kimono-Girls tanzen ebenfalls in der Stadt, aber ich finde es etwas schade, dass sie so gut wie kein Publikum haben. Außer diesen Dingen gibt es noch viele andere Ideen und tolle Details, gefällt mir sehr gut.[subtab=Abgabe 12]Auch hier erkenne ich leider nicht, was genau der Anlass für die Feierlichkeiten ist. Vielleicht der Springbrunnen, der innerhalb dieser Stadt eine tiefere Bedeutung hat? Ich finde die Wurzeln der Bäume teilweise etwas kurios, der Baum ganz links sieht aus wie eine Attrappe. Bezüglich der Sprechblasen wäre es gar nicht mal so schlecht eine oder zwei zu entfernen, weil sie die Map doch etwas unübersichtlich machen. Sie sind der Hauptfaktor der Ablenkung, wenn man sich nicht genauestens auf andere Dinge konzentriert. Ansonsten gefällt sie mir sehr gut und ich persönlich mag das Format und die verwendeten Tiles sehr gerne.[subtab=Gewinnermap mit Festival]Der Trainer mit Snibunna sieht ziemlich schlicht aus, hm. Die Idee mit den Lichtern gefällt mir besonders gut, auch wenn ich sagen muss, dass das Licht unten links zu weit von der Laterne entfernt ist. Die Trainer wurden so verteilt, dass nirgends zu viele und nirgends zu wenige sind. Die meisten stehen um den besonderen Trainer und einige machen noch andere Dinge. Zusammenfassend eine wunderbare Map, ich sehe auch keine Tilefehler. Das einzige Problem ist eben, dass ich nicht ganz weiß, was gefeiert wird. Hat der junge Trainer die Liga mit seinem Snibunna bewältigt?[/tabmenu]

  • [tabmenu][tab=Bewertung][subtab=Blubb]Deckblatt
    [subtab=Map 1]Map 1
    Muss zugeben, auf den ersten Blick hat mich die Map nicht so umgehauen, aber je länger ich sie betrachtet habe, desto mehr habe ich Gefallen daran gefunden. Sie hat total viel Charme, weil alles noch so naturbelassen ist. Das Festival wirkt sehr traditionell, es ist nicht viel los, aber trotzdem hat es so den Eindruck, als müsste man es einmal im Leben gesehen haben. Fauna und Flora finde ich wunderschön gestaltet und es gibt so viel zu entdecken, dass mir nicht langweilig wurde, jeden Pixel zu betrachten: Verliebte Schneckmag, streitlustige Krebscorps, tanzende Kappalores etc. Und last but not least: Leicht durchschimmerndes Wasser, wofür ich ja immer eine wahnsinnige Schwäche habe <3  Zudem Pluspunkt für das Flegmon ;)
    [subtab=Map 2] Map 2
    So sind denn die Menschen? Leider in meinen Augen nicht so gut gelungen, weil es viele Lücken gibt, die Spannung fehlt und auch das Städchen nicht so harmonisch auf mich wirkt. So passen für mich die Häuser zum Boden nicht. Auch erfüllt die Map meiner Meinung nach die Aufgabenstellung nicht so richtig bzw. das Festival wurde quasi nur von aussen dargestellt (Musical-Gebäude), was schade ist.
    [subtab=Map 3] Map 3
    Keine schlechte Map, jedoch haut sie mich nicht so richtig vom Hocker. Die Aufgabenstellung wurde eindeutig erfüllt, weil es in jeder Ecke etwas anderes zu entdecken gibt. Jedoch kommt bei mir nicht so die typische Festival-Stimmung auf, wenn ich das Bild angucke. Auch gibt es hier und da kleine Mappingfehler: Oben links die Palme, die in den hohen Baum hinein ragt; beim oberen Springbrunnen ragt die Spitze noch ins Schild hinein; unten links sollte die Palme vor dem Baum sein. Jedoch ist es gut, dass es nicht zu voll wirkt und auch nicht zu wenig vorhanden ist, auch wenn es zwischendurch etwas grössere, leere Felder hat, so wäre es eben dann zu überfüllt geworden, wären an diesen noch was platziert worden.
    [subtab=Map 4] Map 4
    Sehr originelle Idee das Woodstock nachzustellen und es wurde meiner Meinung nach auch gut umgesetzt. Die Zelte und die Wohnwagen passen ins Bild und vor allem auch der Abfall, der von solchen Festivals immer mitgebracht wird, finde ich auch gut inszeniert. Emoticons wurden eingebaut und auch sonst gibt es eigentlich viel drauf zu entdecken. Jedoch hätte man die Grösse etwas verkleinern können, da alles für meinen Geschmack zu weitläufig von der Landschaft her ist, auch sind noch einige Mapping-Fehler enthalten (hallo Ranger-Mütze ohne Besitzer).
    [subtab=Map 5] Map 5
    Simple Idee, jedoch sehr wirkungsvoll. Das kleine Format dazu und es braucht eigentlich auch nicht mehr, auch wenn es dadurch nicht so viel zu entdecken gibt wie auf anderen Maps. Aber es zeigt gut, wie ich mir ein Festival vorstelle: Star auf der Bühne, Bodyguard rundherum und viele fanatische Fans. Eventuell hätte man mit der Bühnenbelichtung mehr rumspielen können, um es noch effektvoller zu gestalten.
    [subtab=Map 6] Map 6
    Die Map hat einen sehr aussergewöhnlichen Aufbau. An sich ist sie nicht schlecht, vor allem die Thematik spricht mich an, dass der neue Champ gefeiert wird. Jedoch ist mir alles für meinen Geschmack zu weitläufig geraten und einige Dinge harmonieren für mich nicht so richtig. Zum einen der asymmetrische Aufbau, aber auch mit der Kombination, Gestein, Beton, Blumenbeet kann ich mich nicht so richtig anfreunden. Positiv möchte ich dennoch hervor heben, dass sie abwechslungsreich ist, es keine leeren Stellen gibt und es viel zu entdecken gibt, aber wie oben schon erwähnt etwas zu weitläufig geworden ist.
    [subtab=Map 7] Map 7
    Meine Lieblingsmap unter den Abgaben. Die Atmosphäre, welche hier vermittelt wird, hebt sich von den anderen ab. Das Licht am Abend erzeugt eine ganze andere Festival-Stimmung, die mir aber sehr gefällt. Auch wenn ich die Wahl auf Ho-Oh etwas unpassend finde, da ich es eher mit Sonne, also Tag assoziiere. Trotzdem wurden viele andere Details mit eingebracht, die ich typisch für ein Festival empfinde: Bodyguards, Kamerateam, Moderation, viel Abfall, bunte Zelte… Sehr gut gemacht.
    [subtab=Map 8] Map 8
    Die Map hat wahnsinnig viel Charme und ist sehr originell. Mir gefällt es, dass man versucht hat, sich aus der Masse abzuheben und Nostalgie mit einzubringen, indem man die eine Hälfte mit Hilfe der älteren Generationen gemappt hat. Finde den Übergang in der Mitte speziell und gewöhnungsbedürftig, aber keineswegs schlecht, weil es doch ins ganze Bild passt. Zusätzlich erfüllt es die Aufgabenstellung wunderbar. Eine grössere Map wäre quatsch gewesen, so wurde es meiner Meinung nach genau richtig gemacht.
    [subtab=Map 9] Map 9
    Auch hier sehe ich die gleiche Problematik wie bei Map2, wobei es hier aufgrund der Grösse noch mehr auffällt: Wo sind die Menschen? Und eben schade, dass die Hauptattraktion drinnen stattfindet und man davon so leider nicht viel sieht. Auch gibt es noch viel zu viele leere Stellen, die noch mehr aufgefüllt werden dürfen. Positiv will ich dennoch die Emoticons hervor heben, die die Freude über das Festival ausdrücken.
    [subtab=Map 10] Map 10
    Ich mag auf alle Fälle den Baustil des Ortes, der hebt sich echt von den anderen Abgaben ab. Der Strand und das Meer passen dazu, ebenso die Palmen, wobei man bei der Flora etwas mehr Abwechslung hätte reinbringen können. Schön umgesetzt finde ich auch, dass die Besucher bei den Musikern und den Tänzern zentriert sind und halt Interesse dafür zeigen. Trotzdem sind mir dennoch einige leere Flächen zu viel vorhanden und es wirkt alles etwas eintönig. Hier hätte man gut mit Emoticons arbeiten können, um so die Stimmung nochmals besser zur Geltung zu bringen und verschiedene Szenen zu zeigen.
    [subtab=Map 11] Map 11
    Ich finde die Map eigentlich gut, sie strahlt eine idyllische Atmosphäre aus und das gefällt mir jedoch. Jedoch fehlt mir irgendwie das gewisse Etwas. Ich mag es, dass viele unterschiedliche Musiker eingebracht worden sind und auch (Kimono)Tänzerinnen vorhanden sind. Ebenso, dass unterschiedliche Szenen eingebracht wurden (armes Driftlon). Doch eben, so richtig Stimmung ist nicht da, was wahrscheinlich daran liegt, dass viel Attraktion vorhanden ist, aber kaum Besucher, die eben auch so ein Festival ausmachen.
    [subtab=Map 12] Map 12
    An sich eigentlich eine simple, hübsche Map, jedoch hat sie meiner Meinung nach das Thema verfehlt, weil keine Festival-Stimmung zur Geltung kommt und mehr nach einem Alltag aussieht, bei dem die Bewohner glücklich und zufrieden ihren Tätigkeiten nachgehen.
    [subtab=Map 13] Map 13
    Schade um die Formatierung, weil die Map sieht eigentlich ganz gut aus. Festival-Stimmung ist durchaus vorhanden, jedoch kommt sie nicht so stark zur Geltung, wie bei anderen. Zumal mir ein bisschen zu wenig los ist. Jedoch finde ich das Städtchen hübsch gemappt, vor allem die Yachten passen gut dazu und bringen Abwechslung mit rein.




    [tab=Vote]Wurde teilweise echt eng mit den Punkten und war schwierig ich zu entscheiden, weil es viele gute Maps gibt, die in meinen Augen gleich stark sind =/


    ID: 4
    A7: 5
    A1: 4
    A8: 3
    A5: 2
    A4: 1
    [/tabmenu]

  • Sehr gut gewähltes Thema, auch passend zur BBO. Auch wenn bei Festivals bekanntlich sehrviel los ist, habe ich bei meiner Bewertung
    durchaus darauf geachtet, dass dieMap´s nicht zu voll sind und auch der Themenbezug erkennbar bleibt. Ich bin überrascht über die
    vielen Varianten und auch Ausstattungen der Map´s. Hier kann man sich wohl kreativ austoben. Nun aber zur Punktevergabe nebst
    Begründung:


    ID:0
    A7: 5
    A13: 4
    A8: 3
    A10: 2
    A3: 1


    A7: 5


    Stimmungsvolle Map, reduziert auf das Wesentliche. Mir gefällt die Lichtwirkung und auch dieFarben sehr gut. Diese Map ist zudem nicht zu voll
    gepackt. Titel gibt´s auchnoch dazu - mein persönlicher Favorit.


    A13: 4


    Auchhier sehr schöne Map durch die Lichtstimmung. Viele Details und auch mehrere Anlaufpunkte. Map nicht so voll, aber nicht meine Gewinnermap.
    (auch wenn der Titel etwas anderes meint)


    A8: 3


    Gelungene Map mit Trennung vom Ort und den eigentlichen Festivitäten. Nicht zu voll und schöner Aufbau mit Bühne und Marktständen.


    A10: 2


    Habe diese Map der Abgabe 11 (im Vergleich zu wenig Details, aber auch gute Map)vorgezogen. Sie ist mir persönlich zwar ein wenig zu groß geraten,
    hat aberauch verschiedene Anlaufpunkte an dem sich die Teilnehmer tummeln können, was mir gut gefällt.


    A3: 1

    Nicht ganz so voll wie Abgabe 10 und dennoch auchverschiedene Sammelpunkte untergebracht. Das gefällt mir gut. Vielleicht hätte man hier die Bühne
    noch ein wenig mehr in den Fokus rücken können.


    Gruß
    Deoxys74

  • ID: 1
    A07: 5
    A11: 4
    A04: 3
    A10: 2
    A08: 1


    Abgabe 07 hat mir am besten gefallen, weil hier nicht nur sauber gearbeitet wurde (ich habe zumindest keine Fehler entdeckt), sondern auch tatsächlich Festival-Stimmung herrscht. Es ist Abend, es herrscht noch immer reges Treiben und sogar der typische Müll liegt gut zerstreut. Sehr schön finde ich es auch, dass nicht nur das Festival, sondern das Drumherum zu sehen ist. Das einzige, was mir störend ins Augen fiel, sind die fünf Bäume links, auf der ersten Erhöhung. Die stehen so brav in einer Reihe entlang der Abstufung, dass es einem ins Auge fällt, lol (und wenn man es einmal als zu regelmäßig aufnimmt, sieht man das immer so stark dann :x).
    Abgabe 11 hat Driftlons. 'nough said. Nein, also auch hier herrscht reges Treiben, wobei ich es gut finde, dass nicht zu sehr übertrieben wurde mit der Menschenmasse. Die Map ist dafür einfach zu klein. Ansonsten habe ich auch hier keine Fehler entdeckt, wobei mir das Tileset nicht so zusagt und irritiert (aber das geht natürlich nicht in die Bewertung rein, lol). Insgesamt sieht alles sehr ordentlich aus und ich mag die Kleinigkeiten, wie den Clown mit dem Pokémon auf der Mauer, die Flötenspielerin oder auch der kleinen Gruppe im Kimono.
    Abgabe 04 hat paar Schönheitsfehler imo; sowas wie Schatten überdeckt Pokémon, wo es nicht sollte (oben links), Baum steht fasst oder im Wasser (rechts Mitte) und mit dem Mini-Wasserfall hinter der Insel, wo die Band steht, kann ich mich nicht wirklich anfreunden, weil der da sehr fehl am Platz wirkt. Mir ist die Map auch teilweise zu geometrisch und der Wald zu spärlich. Dennoch sagt mir die Idee und der Aufwand dahinter zu. Vor allem die Darstellung des Festivals hat mich sofort an Musik-Festivals erinnert. Dass um das Festival herum dennoch etwas los ist und Pokémon und Menschen unterwegs sind, finde ich sehr schön. Außerdem ist die Menschenmasse vor der Band echt gut verstreut worden.
    Abgabe 10 sieht auch sehr umfangreich aus. Ebenso konnte ich keine Fehlerchen entdecken. Insgesamt finde ich die Map etwas zu leer und das Festival breit verstreut, sodass nicht ganz klar ist, wo oder was nun genau stattfindet. Sieht halt eher wie eine Kleinstadt am Meer aus, wo ein paar Touristen auch unterwegs sind. Deswegen auch nur noch zwei Punkte.
    Mit Abgabe 08 konnte ich mich wegen dem Übergang zuerst gar nicht anfreunden. Ich mag zwar die Idee, aber es stört mich so sehr, dass man beim Übergang diese eckigen Ränder der älteren Gen sieht. Aber gut, der Gedanke dahinter ist trotzdem lobenswert und beim näheren Betrachten gefällt mir die Map auch recht gut. Die kleine Stadt links ist sehr ordentlich gemacht und man erkennt, dass es zumindest ein kleines Fest ist. Den Wald find ich sehr schön und auch die Anzahl der menschen wirkt passend. Die rechte Seite wirkt hingegen etwas leer in der Stadt. Der Wald drumrum ist wiederum gut gemacht.

  • ID: 9
    A7: 5
    A2: 4
    A11: 3
    A10: 2
    A8: 1


    Abgabe 7: Für mich mit Abstand die beste Map! Ich hab mir alle Maps durchgeguckt und bin bei genau dieser stehen geblieben, weil sie einfach schön anzusehen ist. Schöne Landschaft, Beleuchtung, viele Stände und ein majestätisches Ho-Oh. Gefällt einem einfach.


    Abgabe 2: Die Art der Map ist zwar schlicht, aber dennoch hat sie das gewisse Etwas. Oben ist der Bereich an dem gefeiert wird, während es mit der Oma und dem nachdenklichen Cheren eher ruhig ist. Außerdem wurde so wie bei Abgabe 7 sehr sauber gearbeitet, was ich sehr schätze.


    Abgabe 11: Staraptor!! Ja ich fand hier besonders schön, dass Pokemon benutzt wurden, außerdem ist wie in echten Spielen das hohe Gras vor der Stadt zu sehen. Auch hier sind viele Attraktionen und viele verschiedene Menschen.


    Abgabe 10: Die Map hat etwas tropisches an sich was mir gefällt, von daher waren die Ideen schonmal ziemlich gut, aber ich finde es echt schade, dass der Blick etwas weit enfernt ist und die Menschen ziemlich verstreut sind, sonst waren hier mehr Punkte drin.


    Abgabe 8: Bekommt meinen Trostpunkt. Ich finde die Map nicht so schön, aber die Idee ist richtig stark, weshalb ich wenigstens das würdigen wollte. Ich finde einfach, dass man den Übergang von alt zu neu etwas deutlicher hätte machen können, sowie das Fest noch deutlicher hätte machen können.



    Abschließend möchte ich sagen, dass ich kein Profi oder sowas bin und weiß, dass die Aufgabenstellung viel Spielraum gelassen hat, was das ganze vielleicht etwas erschwert hat, da man etwas zu sehr abweichen konnte. Ich wollte einfach, dass es insgesamt mehr Votes gibt, damit das Ergebnis aussagekräftiger ist.

  • Na dann wollen wir mal ;>


    Sind viele schönen und vor allem viele kreativen Aufgaben dabei, auch wenn mich die geringe Anzahl der Profi-Maps bei der Olympiade dennoch ein klein wenig verwundert. Nichts desto trotz: Sehr viele schöne Maps sind dabei!


    ID: 0
    A1: 5
    A7: 4
    A8: 3
    A10: 2
    A6: 1


    Abgabe 1: Mein Favorit, mit sehr weitem Abstand! Hier erkennt man einfach auf den ersten Blick, dass der Mapper sich definitiv zu den Profis zählen darf, und die hervorragende Kombination aus Technik und Kreativität verstärkt das noch einmal. Die Kritikpunkte sind wenig und würden den Umfang eines nächtlichen Mal-Eben-So-Votings um Längen übertreffen, da es auf dieser Map einfach absolut keine nennenswerten unästhetischen Elemente gibt. Ganz große Klasse!


    Abgabe 7: Auch wenn der Unterschied zu Map Nummer 1 gigantisch ist, schafft es diese Map, mit einer entzückenden Mischung aus einer fortgeschrittenen Mapping-Technik und der unglaublich schönen Darstellung der perfekt passenden Idee zu punkten. Kritikpunkte wären die große Leere des Flusses, der dazu auch alles andere als natürlich verläuft und die fehlenden Begrenzungen am unteren Ende der Map: Das stört irgendwie recht stark. Ansonsten aber eine wirklich sehr gelungene Map!


    Abgabe 8: Abgabe Nummer 8 überzeugt mit einer definitiv gelungenen Kombinierung von retro-Elementen und einer recht annehmbaren Technik. Sicherlich stört insbesondere im linken Teil der Map die fehlende Verwendung der Felsebenen, da dadurch die Darstellung des Raumes sich auf eine Höhenebene beschränkt, was beim Mappen niemals zu empfehlen ist. Allerdings überzeugen nahezu alle anderen Elemente: Kreativität ist definitiv vorhanden, die Umsetzung der interessanten Idee überzeugt auf jeden Fall ebenso.


    Abgabe 10: Hinsichtlich der Technik ist die Map ganz klar weit oben zu platzieren, aber einige Elemente stören dann doch die Atmosphäre der Map. Die Tatsache, dass Häuser und Boden ganz klar sind, und kein klarer Weg durch die Stadt verläuft, stören die Gestaltung der Map vehement. Ansonsten ist die Farbe der Felsebenen nicht passend, da es den sanften Kontrast der Map mit ähnlichen Farbtönen bricht und mit der dunkelbraunen Farbgebung die Map abwertet. Ansonsten fehlt es allerdings nicht an Technik und auch die Idee hinter der Map weiß zu überzeugen!


    Abgabe 6: Eine Abgabe, die zwar mit einer imposanten Größe und einer schönen Darstellung punktet, allerdings erkennt man hier schon auf den ersten Blick, dass es dem Mapper ein wenig an Erfahrung mangelt. Die Tatsache, dass bis auf die Stadt alles auf der selben Höhenebene liegt, wertet die Map in großen Maßen ab, und die Stadtebene selbst wirkt enorm linear. Natürlich wurde hier auch zur Darstellung auf technische Aspekte verzichtet, damit die Map mehr mit Kreativität punkten kann. Insgesamt muss ich hier auf jeden Fall die Mühe und das schöne Gesamtbild honorieren, und ich würde dem Mapper auf jeden Fall raten, weiterzumachen, denn hier ist ganz klar ein enormes Potential zu erkennen!


    Zu den restlichen Abgaben habe ich nur kurze Worte, da meine Motivation inmitten der Nacht dann doch schwindet.


    Abgabe 2: Hier fehlt der Feinschliff: keine Felsebenen, monotone Baumstellung, und für ein fest sind hier definitiv zu wenig OWs. Ansonsten aber eine recht gelungene Map!


    Abgabe 3: Wege auf Sand sind imo bei dem BW-Mix nen absolutes No-Go.Die Map ist für meinen Geschmack zudem viel zu linear.


    Abgabe 4: Da hätte ich echt gerne einen oder zwei Punkte gebene und ich habe auch lange überlegt. Technisch sicherlich nicht perfekt, aber durchaus gelungen! Im Endeffekt lag es dann meiner Meinung nach an der ziemlich unprofessionell wirkenden Baumstellung und an der starken Konkurrenz, dass diese Map von mir keine Punkte erhalten hat.


    Abgabe 5: Sehr gute Idee, aber hier fehlt mir das gewisse Etwas.


    Abgabe 9: Hier merkt man, dass der Mapper gerade seine ersten Schritte in den Mapping-Bereich macht: Insgesamt gibt es hier einige Elemente, die mich bei der Map stören, respektive die Baumstellung und die Benutzung der Felsebenen, allerdings find eich die Map doch recht gelungen! Potential ist auf jeden Fall zu erkennen!


    Abgabe 11: Sehr schön, aber auch dieser Map fehlt die Aussagekraft, um gegenüber den anderen Maps zu bestehen!


    Abgabe 12: Sehr schöne Atmosphäre und ein angenehmes Tileset, meiner Meinung nach in diesem Wettbewerb im mittleren bereich zu platzieren!


    Abgabe 13: Schöne Effekte, ansonsten ein bisschen zu leer und linear, aber durchaus gelungen!


    Das wars ;D Sind sehr viele schönen Maps dabei! Für ausführliche Kritik reicht meine Zeit und meine Motivation um diese Uhrzeit nicht, aber wenn jemand hier gerne ein bisschen Hilfe bei seiner Map oder nach dem Wettbewerb ausführliche Kritik möchte, so darf derjenige sich gerne bei mir melden!


    Auf einen weiteren, schönen Wettbewerb! o/


    LG, Ninetaails

  • ID: 13
    A7: 5
    A13: 4
    A4: 3
    A8: 2
    A10: 1




    Abgabe 7:
    + Ich mag die Umsetzung unglaublich, vor allem die Beleuchtung find ich unglaublich gut.
    + Verdammt viele Details, nur wenige Fehler
    + Die Map ist voll, aber nicht überfüllt
    - Die Leere des Flusses gefällt mir nicht, hier hätte man meiner Meinung nach noch Pokémon einfügen sollen oder den Fluss weglassen sollen.


    Abgabe 13:
    + Umsetzung ist meiner Meinung nach mehr als gelungen.
    + Ziemlich viele Details, die meiner Meinung nach auch mit Abstand am besten umgesetzt wurde, auch wenn es hier ein paar Logikfehler gibt.
    + Mag es, dass in der Map wirklich auch von der Fülle das Hauptaugenmerk auf das Festival lieht
    - Vergessen, die Map runterskalieren, find ich persönlich zwar nicht soooo schlimm, aber leicht negativ ist das schon


    Abgabe 4:
    + Find es ziemlich schön, dass die Map etwas größer ist. Die Menschenmasse vor den Musikern ist schön verteilt.
    + Auch wenn das Hauptaugenmerk auf das Festival gelegt ist, finde ich es gut, dass drumherum etwas los ist.
    + Erst wenn man ranzoomt, sieht man die unglaubliche Detailarbeit, ich will nicht wissen, wie viel Zeit sowas kostet.
    - Mir fehlt das gewisse Etwas, wenn ich ehrlich bin. Ist schwer zu beschreiben, aber naja, es gibt halt nichts Herausstechendes.


    Abgabe 8:
    + Mir gefällt es, dass das Festival schon in die Stadt eingebunden ist.
    + Man merkt da quasi Übergänge zwischen Neubau und Altbau, find ich ganz nett.
    + Find den Übergang gewöhnungsbedürftig, aber nicht schlecht.
    - Mir persönlich etwas zu leer, aber nicht zu schlimm als der Abgabe keine Punkte zu geben.


    Abgabe 10:
    + Find die Idee verdammt nett.
    + Wirkt ziemlich atmosphärisch, auch der Bau der Stadt trägt dazu bei.
    - Meiner Meinung nach ist die Map etwas zu leer, auch wenn man oben rechts ja noch sieht, dass noch Besucher dazu kommen.
    - Doch arg viele leere Flächen, hier hätte man imo noch Besucher oder Pokémon platzieren können.




    Abgabe 1:
    + Das wirkt für mich ziemlich detalliert und man erkennt die Mühe definitiv.
    + Pokémon passen zu der Umgebung
    - Mag es nicht, dass man mit Wasser, See, Vulkan und Strand vier verschiedene Landschaften wählt


    Abgabe 2:
    + Sehr sauber gearbeitet
    + Nicht ganzes Dorf feiert
    - Etwas arg leer
    - Bäume wirken monoton.


    Abgabe 3:
    + Idee mit Lugia und Ho-Oh ist ganz nett
    - Das Publikum ist mir etwas zu sehr verstreut
    - Am Strand sind viele alleine


    Abgabe 5:
    + Idee hebt sich von anderen Abgaben ab
    - Imo ist das eher ein Konzert als ein Festival oder halt ein Teil von einem Festival, aber hätte n ganzes Festival besser gefunden.


    Abgabe 6:
    - Man erkennt nicht genau, was hier wirklich gefeiert wird.
    - Häuser, Bäume, Pflanzen wirken willkürlich platziert imo.


    Abgabe 9:
    . Zwei Häuser, die nicht ansatzweise mit der Strraße verbunden sind und eines, was es nur halb ist.
    - Map ist ziemlich leer
    + Emoticons


    Abgabe 11:
    + Viele Details
    + Wie knuffig ist das Driftlon bitte?
    - Tänzerinnen haben keine Zuschauer
    - Fast mehr Festivalaktionen als Zuschauer


    Abgabe 12:
    - Wirkt eher nach Alltag als nach Festival.
    - Etwas zu viele Emoticons
    - Baum links wirkt eher wie ne Attrappe




    Fand übrigens auch hier ziemlich viele Abgaben sehr gelungen, leider konnte ich nicht allen Punkte geben. Hätte vor allem Abgabe 1, 2 und 11 noch gerne welche gegeben

  • [tabmenu]
    [tab=Vorwort]

    [tab=Kommentare]
    Abgabe 1
    Die Aufgabenstellung sieht erfüllt aus; im Norden befindet sich eine Art Ritual (?) mit den Kappalores und an manchen Stellen ergibt sich ein Auflauf an Overworlds, sowohl Pokémon als auch Menschen, die mal einen Showkampf, mal eine Art Versammlung abzeichnen, auch wenn das hier leider nicht so eindeutig zusammenhängend von dir dargestellt worden ist, wie ich finde. Technisch spricht mich die Karte sehr an; die Strukturen sind ungerade und wirken natürlich, Dekoration ist allerhand und ganz verschiedene vorhanden, Leerstellen gibt es bis auf die Meeresoberfläche keine. Dort wären meiner Meinung nach auch noch ein paar Pokémon im oder über dem Meer interessant gewesen.


    Abgabe 2
    Für ein Fest fehlt mir ein wenig der Trubel an dem Ort. Zwar lässt sich vermuten, dass ein Musical zu der Zeit stattfindet, aber bis auf Menschen vor dem Eingang ist leider wenig los und die Leere ist leider auch mein größter Kritikpunkt an deiner Map. Ich würde dir empfehlen, die Straßen und insbesondere die Wiesen mit mehr Dekorationselementen zu schmücken. Bei zahlreichen Sets lassen sich dafür Blumen, Sträucher, Unkraut oder für die Straßen neben Laternen noch herumliegende Flaschen oder Flugblätter finden. Ich würde dir zusätzlich raten, noch etwas mehr an ungeraden Linien zu arbeiten, da alle Formen noch recht geometrisch aussehen wie z.B. die klare Trennung des Parks von der fast auf einem Rechteck erbauten Stadt. Mir hilft es, wenn ich mich daran halte, nie mehr als zwei bis drei gleiche Tiles in eine Richtung zu setzen. Neben den NPCs wären Pokémon eventuell noch ganz nett gewesen, aber ansonsten hast du jene gut verteilt, wie ich finde. Allerdings lassen sich leider ein paar Mappingfehler finden: So überlagern beim Stadttor einmal ein Schatten (links) und einmal der Fuß einer Laterne (rechts) eine davorstehende Baumkrone und links oben hinter der Musicalhalle ist ein Baumstamm abgeschnitten, da dort ein Tile fehlt.


    Abgabe 3
    Im Gegensatz zur vorherigen Abgabe erkennt man deutlich mehr Trubel und die Erfüllung der Aufgabenstellung steht somit außer Frage; das ist dir meiner Meinung nach gelungen. Vor allem gefällt mir, dass sich das Fest nicht nur an einem Punkt konzentriert, sondern über den Ort aufteilt in Form des Auftritts und des Kampfes, auch wenn ich die beiden Legendären etwas unpassend finde. Technisch fehlen mir noch ungerade und natürliche Strukturen: So fällt leider die gerade Straße, welche die Map quasi teilt, negativ auf. Versuche am besten, mit mehr Ecken und Kanten zu arbeiten und die Map etwas natürlicher aufzuteilen. Außerdem würde ich zu einem kleineren Format raten; man erkennt, dass zwischen den einzelnen Objekten noch recht große Leerstellen entstehen und ich vermute, dass mit einem kleineren Format auch etwas mehr Ordnung ins Spiel kommt. Des Weiteren solltest du auf Schatten von Bäumen und den Grund achten: Die grünen Baumschatten passen nicht zum weißen Sandstrand, das ist bei den unteren Palmen und dem großen Baum links oben gelöst, da sie passende bzw. transparente Schatten besitzen.


    Abgabe 4
    Bei deiner Map gefällt mir die Idee sehr, Woodstock nachzustellen. Bei deiner Map sind der Trubel und die Aufgabenstellung klar zu erkennen, von Leerstellen kann ebenfalls nicht die Rede sein. Ganz im Gegenteil finde ich, dass mit den Overworlds etwas übertrieben worden ist, auch wenn die Besucher des Fests damals wirklich massenhaft gewesen sein mögen. Technisch lassen sich nur noch sehr wenige Geradlinigkeiten feststellen, da ein Großteil der Gebirgs- und Uferstrukturen natürlich ausschaut. Anders verhält es sich z.B. mit den Blumen, den Gräsern oder den Seepflanzen: Dort wirkt es eher unnatürlich, dass jene alle auf einem Haufen zu sehen sind und keine Lücken dazwischen gelassen worden sind. Ich würde dir auch raten, im Norden etwas mehr mit Bäumen zu arbeiten, damit die Map Begrenzungen bekommt. So sieht sie meiner Meinung nach zu offen aus. Des Weiteren würde ich dir lieber andersfarbige Bäume aus S/W-Sets statt den Bäumen aus Dawn empfehlen. Gerade bei den Obstbäumen merkt man, wie ich finde, dass diese nicht zu den übrigen Bäumen vom Stil passen.


    Abgabe 5
    Bei deiner Map fällt mir umgehend ein Wort ein: Schlicht. Auch wenn sie schlicht ist und damit in der Konkurrenz meiner Meinung nach etwas untergeht, finde ich die Idee eines Innenraumes einer Konzerthalle gar nicht verkehrt, sondern ziemlich einfallsreich. Schade ist, dass hier die Massen der Overworlds etwas Eintönigkeit ins Spiel bringen: Vielleicht wäre es besser gewesen, wenn du den Auftritt bei der Zugabe dargestellt hättest, wenn einige schon gegangen sind und man zwischen den Personen noch Flaschen oder Fanpost in Form von Zetteln unterbringen könnte. Die Aufgabenstellung ist jedoch eindeutig erfüllt und Mappingfehler habe ich auf den ersten Blick auch nicht entdeckt. Mehr Emoticons hätten das Gesamtbild vielleicht noch etwas abwechslungsreicher gestalten können.


    Abgabe 6
    Bei deiner Abgabe finde ich es nett, dass man direkt sehen kann, weshalb ein Fest stattfindet: Es geht um den Sieg der Liga und um den neuen Champ! Dabei finde ich es sehr gut, dass du nebenbei noch einen Wald, Gebirge und andere Elemente eingebaut sowie die Karte mit Dekoration wie den Felsen und Gräsern ausgeschmückt hast. Allerdings wirkt der Gesamteindruck dieses Ortes noch sehr konstruiert und geordnet. Allein das runde Gebirge erscheint eher unnatürlich, aber auch an der Dekoration lässt sich erkennen, dass diese wie Ringe um die Stadt geformt wurden. Trau dich ruhig, etwas chaotischer mit Wald und Dekoration zu arbeiten. In unserer Welt stehen moosbewachsene Felsen und wächst Unkraut auch zwischen den Bäumen. Das bringt ebenso Abwechslung in eine Map und durchdringt starre Strukturen. Generell würde ich dir dahingehend auch empfehlen, gerade Linien zu vermeiden und keine so große, lange Straße zu kreieren, sondern z.B. eine kleine, die auch mal unterbrochen wird, und an deren Seite schon ein paar Häuser stehen.


    Abgabe 7 - Fantastival!
    Die erste Map, bei der ich beim Kommentieren mal ins Detail gehen kann. Dafür bedanke ich mich erstmal, da die Karte nicht nur optisch eine besondere Atmosphäre ausstrahlt und die Aufgabenstellung erfüllt, sondern auch technisch schon einiges auf den Kasten hat. Die Strukturen wirken allesamt natürlich; es lassen sich keine Geradlinigkeiten finden und daran merkt man, dass du schon fortgeschritten arbeitest. Die Overworlds finde ich recht gut verteilt; zwar gibt es einen kleinen Overflow, aber der hat durchaus Sinn und wirkt nicht so erdrückend wie bei der Woodstock-Abgabe. Du arbeitest auch schon sehr gut mit Dekoration; die Stadt ist an keinem Punkt leer, höchstens im unteren Bereich und vor allem am Rand lassen sich mal ein paar Flächen finden, die zu leer aussehen und wo eine Begrenzung der Karte eventuell noch besser ausgesehen hätte. Mein größter Kritikpunkt liegt aber leider am Fluss, denn der ist nun wirklich leider leer. Ich würde dir empfehlen, die Breite entweder zu reduzieren oder noch eine zweite oder sogar dritte Insel herauszuhauen, um das Wasser zu füllen, denn allein mit Stöcken und Seepflanzen kommt man bei dem Set glaube leider nicht allzu weit. Nichtsdestotrotz finde ich die Map insgesamt doch sehr gelungen.


    Abgabe 8 - Open Ways
    Geile Idee. Abgabe 7 hat mir schon sehr zugesagt, bei deiner Map gefällt mir jedoch noch mehr, dass du der Aufgabenstellung noch eine individuelle Note durch diesen Generationensprung gesetzt hast. Das Fest ist deutlich zu erkennen und diese Gegenüberstellung lässt Spielraum für Interpretation, was da nun gefeiert wird und weshalb dort scheinbar die Vergangenheit abgebildet ist. Technisch spricht mich die Map ebenfalls sehr an: Du arbeitest durchgängig mit nicht linearen Verläufen, die beiden Wälder sind sehr abwechslungsreich gestaltet und das ist gerade bei dem Tileset von GSK doch etwas schwierig, da es dazu echt wenige gute Vorlagen gibt, wie man das machen kann. Es gibt keine Leerstellen, die Gegend ist sehr schön begrenzt und man erkennt umgehend ein gewisses Konzept. Kritikpunkte habe ich kaum welche: Ich hätte lediglich den Übergang doch etwas sauberer gemacht, vielleicht keine Trennung durch einen klaren Strich, aber gerade das GSK-Gras wirkt über dem Haus rechts doch etwas zu weit in die "andere Welt" gesetzt. Außerdem hätte ich das Haus am linken Rand nicht abgesäbelt; ich habe zumindest das Gefühl, dass es dort noch weitergehen muss und der Wald auch diese Seite abrunden könnte. Ansonsten bin ich kritiklos glücklich.


    Abgabe 9 - Festtag in Bisahausen
    Ich finde die Idee mit dem Pokéathlongebäude recht interessant und die Gebäude sehen insgesamt auch recht passend für ein Fest aus. Für jenes fehlt mir allerdings der Trubel über die gesamte Map. Die Overworlds stauen sich alle beim Gebäude, die übrige Karte weist leider noch sehr viele Leerstellen auf, die du eventuell mit Nebenaktionen hättest füllen können. Allerdings würde ich dir ohnehin raten, ein kleineres Format zu wählen und den Ort mit einem größeren Wald zu begrenzen, da Begrenzungen noch sehr deutlich fehlen. Des Weiteren könntest du ruhig noch mehr Dekoration verwenden und jene verstreuter auf der Karte verteilen. Ob Blumen, Sträucher oder Unkraut, die Sets bieten da meist eine große Auswahl. Am Strand wären z.B. Palmen, Muscheln und Sandburgen denkbar, im Meer herausragende Felsen. Außerdem möchte ich dir den Tipp geben, nicht mehr als zwei bis drei in eine Richtung zeigende Tiles zu verwenden, um gerade Strukturen wie im Gebirgsteil oder am Strandufer zu vermeiden.


    Abgabe 10 - Music is in the Air
    Bei deiner Map spricht mich die Idee sehr an, ein Musicfestival darzustellen und damit dem Festival ein klares Thema zu geben. Positiv finde ich auch, dass du das Fest über die ganze Stadt aufgeteilt hast und somit kein zu großer Platz mit tausenden Overworlds entsteht. Technisch wirkt die Karte auch schon sehr vielversprechend: Die Strukturen wirken z.B. nicht linear, die Baumsetzung gefällt und Dekoration ist vorhanden, auch wenn innerhalb der Stadt leider darauf verzichtet worden ist, wobei ich annehme, dass da das Tileset auch Grenzen besitzt und einfach nicht viel bietet, was man benutzen könnte, wobei die Ballons schon einen Anfang bilden. Verstärkt wird die Leere allerdings dadurch, dass es keinen Weg gibt, wie Ninetaails schon treffend erwähnt hat. Das verwirrt und lässt den Ort eintöniger wirken als er im Detail ist, gleiches gilt für die einseitige Baumart: zwischen den Palmen wären Richtung Festland andere Bäume meiner Meinung nach abwechslungsreicher gewesen.


    Abgabe 11
    Mir fehlt bei deiner Map von der Idee her das gewisse Etwas, irgendetwas Individuelles. Ein Fest ist erkennbar, aber es stellt sich nicht so wirklich ein Highlight oder der Grund heraus, was ich schade finde. Nichtsdestotrotz finde ich die Karte technisch schon gut gelungen. Die Stadt wirkt zumindest sehr belebt und ausgewogen dekoriert, durch die Ebenen wird auch etwas Spannung erzeugt. Den Wald finde ich nicht so optimal, da fehlen mir persönlich noch mehr Bäume und Begrenzungen, auch wenn sich das hohe Gras für zwischendurch ganz hübsch macht, dominiert es mMn hier zu stark. Und ich weiß nicht, ob es nur mir so geht, aber: Ich assoziiere mit dem Grastile links neben dem Weg zur Stadt bloß dieses Schilf, was man an Stränden, aber eigentlich nicht in Wäldern findet.


    Abgabe 12
    Ähnlich wie bei der vorherigen Map fehlt mir hier ein individueller Bezug zur Aufgabenstellung: Was ist das für ein Fest? Warum laufen diese Menschen ziellos, aber glücklich durch diese Stadt? Etwas befremdlich finde ich auch, dass die Häuser nicht so geordnet verteilt sind, sondern eher chaotisch und von der Höhe auch stark variieren, sodass es unpassend aussieht. Positiv wirkt auf mich jedoch, dass du schon sehr gut mit Dekoration am Rand der Map umgehst und jene ausgewogen verteilst. Sowas würde ich mir auch in der Stadt wünschen und deren Straße nicht so breit machen. Ich finde, mit einem etwas geordneteren Konzept kann ich mir von dir eine sehr gute Map vorstellen, denn deine Technik sieht von den natürlichen, ungeraden Strukturen her schon sehr gut aus.


    Abgabe 13 - Gewinnermap mit Festival
    Ich nehme den größten Kritikpunkt gleich vorweg, da es leider doch sehr auffällt: Die Map ist leider im falschen Bildformat bzw. in einer Vergrößerung abgespeichert worden, weshalb sie einen etwas pixeligen bis verschwommenen Eindruck macht, der mich persönlich sehr stört. Das Festival ist jedoch zu erkennen und die Strukturen sind bis auf kleinere Stellen schon sehr schön mit Kanten und Ecken versehen. Auch die Verteilung der Overworlds finde ich noch angenehm; der Auflauf trägt seinen Sinn und andere bilden sogar Beziehungen untereinander. Generell fehlt es der Karte meiner Meinung nach aber an Dekoration, besonders die Stadt ist leider noch sehr leer. An der Stelle wären herumliegende Dinge wie Flaschen oder Flugblätter hilfreich. Des Weiteren muss ich leider das Licht kritisieren, was von anderen gelobt worden ist: Dort, wo zwei Laternen stehen, ergeben sich ziemlich große erhellte Flächen auf dem Boden, bei der vereinzelten am unteren Rand sieht man jedoch sehr deutlich, dass das seltsam aussieht, da die Lampen selbst schon Licht im Tile integriert besitzen, das man in den größeren Lichteffekt hätte einbauen müssen (bei Abgabe 7 z.B. wurden Laternen verwendet, die nicht schon selbst Licht enthalten; jegliches Licht wurde zusätzlich angebracht, sodass es nicht so seltsam aussieht).
    [tab=Punkte]
    ID: 1
    A8: 5
    A7: 4
    A10: 3
    A11: 2
    A4: 1


    Ich kann mich im Prinzip Ninetaails größtenteils anschließen: Das Niveau ist unheimlich unterschiedlich, was an sich vollkommen verständlich ist, aber meiner Meinung nach leider nicht mit dem der letzten Olympiade zu vergleichen, wie ich finde. Die Maps waren umfangreicher und hatten einen teilweise echt umgehauen. Ich weiß, dass unsere Mapper viel mehr als das können, was in der ersten Runde hier gezeigt worden ist, weshalb ich alle dazu aufmuntern möchte, in der nächsten Runde Mapping nochmal etwas herauszuhauen. Dennoch fand ich einige Abgaben sehr kreativ und technisch ziemlich gelungen.
    Ich hoffe, dass mein Feedback euch hilfreich ist. Bei Fragen fragt einfach! :D
    [/tabmenu]

  • ID: 3
    A7: 5
    A4: 4
    A8: 3
    A10: 2
    A11: 1


    Abgabe 7 hat mich von Anfang an sehr überzeugt, da bei dieser Abgabe richtig eine gemütliche Stimmung rüber kommt, wie es bei einem richtigen Festival sein sollte. Die Map erfüllt die Aufgabenstellung geradezu perfekt. Die schönen Lichteffekte passen gut ins Gesamtbild und wirken auch nicht zu aufdringlich. Detail sind imo vorhanden und Fehler finde ich keine. Nur sehr knapp an der vollen Punktzahl vorbei gerutscht ist Abgabe 4, welche mich ebenfalls sehr überzeugt hat. Hier waren es vorallemdingen die Details, auf der ganzen Map kann man etwas Neues sehen und für vieles muss man auch 2-mal hinschauen. Bei Abgabe 8 fand ich es interessant, dass sowohl neue als auch ältere Tilesets verwendet wurden. Besonders durch die rechte Seite erhält die Abgabe einen ganz eigenen Flair. In den anderen Punkten überzeugt die Map auch, aber nicht so sehr wie die 5. und 4. Abgabe. Abgabe 10 ist schön detailreich gestaltet und erfüllt die Aufgabenstellung ebenfalls, wenn auch leider nicht ganz so überzeugend wie die anderen Maps. Mir fehlen imo noch mehr Menschen die umher laufen und auch ein paar Buden. Abgabe 11 ist leider etwas klein geraten, trotzdem mag ich die Details und die Aufgabe wurde erfüllt, auch wenn ich finde, dass es etwas zu wenig Menschen sind.

  • Abgabe 1
    Ein hübsches, kleines Dorffest, welches hier dargestellt wurde. Mir gefällt es, dass es noch viele kleine Szenen um das Fest herum gibt, wie zum Beispiel die zwei Streithälse am Strand, die sich grad in die Haar bekommen. Dann sind da auch noch solch kleine Details wie eine Krankenschwester, die abseits des Pokémonkampfes wartet, um nach dem Kampf zur Tat zu schreiten und die Pokémon wieder fit zu machen. Ein wenig Schade ist es jedoch, dass der Fokus beim Betrachten der Map nicht sofort auf dem Festival liegt und dieses einfach nicht sonderlich aus der restlichen Umgebung hervor sticht.


    Abgabe 7
    Klein aber fein passt zu dieser Map meiner Meinung nach ganz gut. Sie ist nicht sonderlich groß, aber auf den ersten Blick wird klar, dass hier ein Festival abgebildet wird, wodurch sie ganz klar die Aufgabenstellung erfüllt. Die Idee mit einer erleuchteten Bühne und Ho-Oh als Attraktion sowie Musik gefällt mir ebenfalls gut. Wobei ich finde, dass die gute Stimmung, die bei einem Festival vorhanden sein sollte, noch nicht so ganz gut rüber gebracht wurde. Es wirkt ein wenig so, als wäre der Höhepunkt schon vorbei und jetzt ist nur noch so das Ende des Festes, wenn alle langsam wieder nach Hause gehen.


    Abgabe 8
    Hier gefällt mir vor allem die Idee, zwei verschiedene Welten (wenn man denn die verschiedenen Generationen ein Stück weit als verschiedene Welten sehen möchte), mit einander zu verbinden, da ein Festival auch Menschen mit einander verbinden kann. Allerdings hätte man das Fest vielleicht noch ein bisschen mehr über beide Teile der Map verteilen können, da es momentan eher linkslastig wirkt. Und die Stände links hätten vielleicht noch im Kreis angeordnet werden können, da sie sich momentan nur gegenüber stehen und das so ein bisschen streng wirkt.


    Abgabe 10
    Mir gefällt an dieser Map, dass es bei diesem Festival viele kleiner Attraktionen gleichzeitig gibt, die man auch leicht durch eine Menschentraube vor ihnen erkennen kann. Es gibt jedoch noch einige Stellen, die einfach etwas leer wirken und die man zum Beispiel durch Stände o.ä. hätte füllen können. Außerdem wirken mir die Palmen am Rand zum Teil einfach noch ein bisschen zu geordnet und die Stimmung von einem Musik-Festival kommt auch noch nicht so ganz gut rüber.


    Abgabe 11
    Mir gefällt dieser kleine, angelegte Wasserlauf in der Stadt. Ich frag mich nur, wird das Wasser nicht irgendwann überlaufen, wenn es immer von oben nach fließt? Ansonsten sind es halt auch ein paar sehr wenige Menschen für ein Festival und ein paar mehr hätten deutlicher gemacht, dass dort grad ein Fest im Gange ist.


    ID: 2
    A1: 5
    A10: 4
    A7: 3
    A8: 2
    A11: 1

  • Ich denke ich Vote auch mal eben ;)
    An sich sind viele Werke ok, wobei ich hier dennoch ein paar Profis vermissen. Darum viel mir die Auswahl auch tbh so schwer.


    • ID: 8
    • A1: 5
    • A7: 4
    • A8: 3
    • A11: 2
    • A6: 1


    Abgabe 1:
    Technisch & Qualitativ das imo beste und leider auch meist unterschätztes Werk aus dieser Runde... Das Fest ist gut sichtbar, die Map benutzt ein wundervolles Tileset und technisch kann man nichts zu sagen. Besonders der Einsatz der OWs und der Emoticons ist hier gut gelungen. An sich für mich das beste Werk dieser Runde. Stören tut mich eigentlich nur die eine andersfarnige Bergebene unter den normalen brauneren. Diese verbinde ich immer mit Höhlen-Tiles und fällt imo auch fabrlich etwas raus.


    Abgabe 7:
    Wenn auch technisch leicht verbesserungswürdig. Eine tolle Map. Man sieht das Fest, die Struktur der Map ist toll und Tileset passt auch. Die OWs wurden gut verwendet. Imo ein tolles Werk. Was mich stört ist der viel zu offene untere Bereich der Map, als auch der schon leicht leere See. Allgemein verderben die fehlenden Begrezungen am Ende etwas die Map. Trotzdem ein würdriger Platz 2!


    Abgabe 8:
    Klein aber Fein. Technisch sehr fortgeschritten und Kreativ ist die Map auch. Der Übergang ist ok. Beim Weg finde ich den Wechsel ja noch sehr hübsch, aber bei den Bäumen sieht es leicht seltsam aus. Das hätte man an manchen Stellen besser machen können bzw detailsverliebter beim Baumübergang. Aber trotzdem eine sehr gute Map!


    Abgabe 11:
    Auch hier ist die Map klein, aber technisch gut gelungen. Der Aufbau der Stadt ist imo ganz gut gelungen und quaitativ stimmt eigentlich fast alles. Ok, hier und da sind die Mauern etwas zu geradlinig, aber das finde ich tbh nicht soo schlimm. Das Fest ist gut sichtbar und an sich passt vieles. Etwas größer hätte man die Stadt imo schon machen können. Stören tut mich etwas die Natur. Die Map ist zu offen. Ein paar Begrenzungen wären gut. Ansonsten ist der Tileset-Mix ok, wobei ich finde, das die helleren Bäume weniger zum Rest passen und zum Grundboden. Entweder Grundboden einen helleren nehmen oder halt eben die helleren Bäume auswechseln.



    Abgabe 6:
    Gigantische Map. In der Gesamtansicht ishet das ganze auch imo aus wie eine gigantische Blume oder Hand oder so. Aber das sieht man nicht so gut. Technisch mittelmäßig. Die Baumstellung ist hier sehr gelungen. Die Stadt an sich wirkt jedoch etwas seltsam. Die Häuser wirken für mich etwas zu lineless für diese Map und allgemein finde ich hier Lineless und Lines irgendwie seltsam vermischt. Die Struktur der Stadt bzw der Map gefällt mir auch nicht soo. Die Stadt wirkt nunmal in vielen Dingen unlogisch. Aufbau der Straßen z,B oder, wie alles platziert wurde. Die Feier ist aber sichtbar und auch gut. Nur vollkommen überzeugen tut sie mich tbh nicht.


  • ID: 3
    A7: 5
    A10: 4
    A8: 3
    A1: 2
    A11: 1


    Abgabe 1:
    Bei dieser Abgabe gefällt mir besonders, dass sie ziemlich vielfältig ist und es an verschiedenen Orten kleinere Events gibt, die man als das geforderte Festival nehmen könnte. So entdeckt man immer was Neues und die Map macht insgesamt einen interessanten Eindruck. Kontraste sind durch die einzelnen Feuer-, Wasser- und Pflanzen-Elemente natürlich auch sehr schön gesetzt und inmitten von all dem steht ein paar Häuser mit fröhlichen Menschen. Überall findet man für die Umgebung typische Pokémon, auch wenn mir persönlich in den Wasserstellen etwas zu wenig los ist. Sowohl auf dem Meer als auch in dem Fluss könnte man bestimmt noch das ein oder andere Pokémon dazu setzen. Außerdem stört es mich etwas, dass die Gruppen um Kingler und Krebutack so voneinander getrennt wurden. Ansonsten aber sehr interessante, authentische und vielseitige Map, sehr schön geworden!


    Abgabe 7:
    Aufgabenstellung total erfüllt, genau das stelle ich mir unter einem Festival vor. Auch wenn mich das Ho-Oh dazwischen irgendwie nicht ganz so anspricht; meiner Meinung nach passt das nicht so gut ins Gesamtbild. Dafür ist die Map aber sehr abwechslungsreich und vielfältig, besonders der Müll, welcher überall rumliegt, passt in meinen Augen super in das Gesamtbild und in die Situation.
    Ein bisschen stören tut mich hierbei der ziemlich leere Fluss, auf dem man eventuell noch das ein oder andere Pokémon platzieren könnte. Denn für den vielen Platz den er einnimmt, ist er doch eher langweilig und nur ein Kontrast zum Rest der Map. Außerdem finde ich persönlich das Schloss, vor welchem das Festival stattfindet, etwas zu Platz einnehmend und zu groß.


    Abgabe 8:
    Ganz ehrlich: Mit so einer Umsetzungs-Idee hätte ich nie gerechnet und umso positiver war allein schon der erste Eindruck bei mir. Finde ich echt genial und allein dadurch hebt sich diese Abgabe selbstverständlich schon von allen anderen ab und bleibt gleichzeitig im Gedächtnis. Was mich aber wirklich sehr stört, sind die Ränder um die Bäume aus den Teiler der alten Generation, die beim Übergang in die Bäume der neuen rein ragen. Mag sein, dass es nicht anders umsetzbar war, aber das sieht dann doch echt doof aus und macht den eigentlich schönen Übergang leider etwas holprig. Ansonsten finde ich die rechte Seite etwas leer im Vergleich zur Linken, wenngleich in der neueren Generation das Festival stattfindet und deswegen dort natürlich mehr los ist. Insgesamt aber ziemlich gut umgesetzt.


    Abgabe 10:
    Passender Titel und durch klare Bezüge zur Musik (in erster Linie die Arenaleiterin Mica) auch sehr schön in Szene gesetzt. Dadurch, dass die Menschengruppen in der Stadt so verstreut sind, ist das Augenmerk nicht auf einen einzelnen Punkt fixiert und macht die Map vielseitig interessant, auch wenn dafür in meinen Augen andere Stellen etwas leer aussehen. Besonders durch die doch sehr ähnliche Häuser-Boden-Wand-Kombination wirken sonst eher leere Orte etwas einseitig, was mich ein bisschen stört. Außerdem finde ich die Palmen nicht ganz so gut gesetzt; eventuell hätte man hier etwas mehr Abwechslung rein bringen und die Zahl der Bäume an anderen Orten reduzieren können; ab und zu wirkt das nämlich etwas geballt.


    Abgabe 11:
    Im Gegensatz zu den meisten anderen Maps ist diese Abgabe eher klein gehalten, was auch eine schöne Abwechslung ist. Dadurch werden aber natürlich auch die Möglichkeiten und die Vielfältigkeit stark eingeschränkt; mir kommt das Ganze zum Beispiel nicht wirklich wie ein Festival vor, dafür finde ich es etwas zu klein geraten. Aber gut, eventuell sieht man ja auch nur einen Ausschnitt davon und eigentlich ist im Rest der Stadt noch bisschen was los.
    Ansonsten passt das alles gut zusammen, macht einen schönen Gesamteindruck und ist nicht zu überladen. Jedoch hätte ich mir ein paar Bäume mehr um die Stadt gewünscht, da so manche Stellen doch etwas leer aussehen. Die Stadt selbst finde ich schon fast ein bisschen zu linear, aber da man ja nur einen kleinen Ausschnitt sieht, sage ich da mal nichts gegen. Die Idee mit dem bisschen Wasser, das in den Weg rein ragt, gefällt mir im Übrigen sehr gut!

  • Cass würde mich töten, wenn ich nicht voten würde :(  
    Spaß beiseite^^
    Vorweg: ich möchte nicht in den Lostopf^^


    ID: 12
    A4: 5
    A5: 4
    A8: 3
    A13: 2
    A7: 1



    Abgabe 4:
    Abgabe 4 bekommt von mir die meisten Punkte.
    Man sieht den gewaltigen Aufwand hinter dieser Arbeit. Die Map ist recht groß. Im süden sieht man Zelte, die aufgeschlagen worden, dazu im Norden die reine Natur, mit festen Häusern.
    Die Idee, ein Musikfestival in eine sehr Naturbelassenen Map zu bringen hat mir imens gefallen. Die Zelte und Wohnwagen werden wohl nach dem Fest wieder verschwinden.
    Dazu viele Besucher des Festes. Alles in allem eine sehr harmonscihe Map.
    Mappingfehler habe ich keine gefunden (Aber auch nur ganz kurz gesucht)


    Abgabe 5:
    Eine kleine Map, die ein Konzert zeigt, welches sehr gut besucht ist, so viele Menschen drängeln sich um die Bühne. ichfinde sie sehr stimmig. Keine Mappingfehler, die Menschenmenge ist nicht stoisch sondern etwas lockerer verteilt, obwohl es sehr eng wirkt, das finde ich sehr schön umgesetzt.


    Abgabe 7:
    Hier finde ich sehr schön, wie mit den Lichteffekten gearbeitet wurde. Das ein Fest stattfindet erkennt man auch, allerdings könnte eine größere Menschenmenge das Fest mehr beleben und es eindeutiger Machen.
    Die vielen Zelte finde ich auch sehr passend dazu.
    Außerdem finde ich das Wass noch ein wenig zuuu leer, da hätten vllt irgendwelche Pokemon drinnen schwimmen können.


    Abgabe 8:
    Ich mag ja Generationsübergreifende Maps. Allerdings ist hier der Übergang nicht so gut gelungen wie ich finde, es beisst sich ein wenig durch die Eckigen Baumtiles, die in halbe Bäume reinragen.
    Sehr gut gefällt mir aber, dass du dich bemüht hast, das Fest nicht nur auf den Part mit der neueren Generation zu bringen (da gibt es eindeutig schönere und bessere Tiles, als für Gen 2, deswegen ist das nicht so einfach).


    Abgabe 13:
    Zu der Map kann ich nicht viel sagen, aber hätte ich gemappt, hätte es auch eine Straße mit diesen Tiles gegeben, so ähnlich hatte ich eine Map im Kopf. Nicht so gut geallen mir hier diese hellen Flecke, ichweiß nicht, die passen irgendwie nicht finde ich. Vielleicht erklärt ihr mir, wenn der Vote vorbei ist, was die sein sollen? Wolken, Licht? Ich kanns nicht einordnen^^ (Hatte nach solch Diskussionsthemen gefragt zu den FW Katrgorien)
    Noch schöner wäre die Map wohl mit Emoticons geworden, aber ich denke so ists auch in Ordnung, auch das erheben des Schauplatzes (Gibts ja hier mehrere Maps von) ist sehr gut gelungen und in das Gesamtbild er Map gut integriert.


    Ehm... das wars dann mal von mir^^