Anime-Empfehl-Thread

  • Uii ich will auch meine Chance nutzen^^


    Anime : Noir (Serie)
    Typ : Japanische Animeserie
    Zielgruppe : Zwar werden Leute erschossen jedoch sieht man kein Blut bzw.andere fehlende Körperteile.Ich würde schätzen ab 12 Jahre.
    Genre : Aktion (?)^^
    Episodenanzahl : 26
    Erscheinungsjahr : 2001 Produktion.6April bis 27 September 2001 auf Tokyo TV.5 April bis 29 Juni 2004 auf VIVA
    Handlung :
    Mireille Bouquet ist ein porfesionelle Auftagskillerin in Paris.Eines Tages bekommt sie eine mysteriöse E-Mail von der japanischen Schülerin Kirika Yūmur.Kirika erinnert sich nichtmehr an ihre Vergangenheit und bittet Mireille mehr über Kirikas Vergangenheit zu erfahren.Mireille denkt es sei ein Scherz bis plötzlich eine Spieluhr ertönt mit einer Melody die Mereille an ihre Vergangenheit erinnert.Mireills Famiele wurde früher ermordet als sie noch ganz klein war.Seidtem ist sie mit ihrem Onkel mitgegangen.Mireille beschloss sich an den vereinbarten Treffpunkt zu gehn (Glaub eine Baustelle) dort sah sie Kirika.Sie fragte Kirika wer sie sei.Kirika antwortete nur : Noir!.Kurz darauf tauschte eine Gruppe von Männern auf und die beiden stellten sich (Keine Teamarbeit) zum Kampf.Als Mireille beinahe von den Männern erschossen wurde rettete Kirika sie mit eiskalter Peritzion.Zuhause erzählte sie Mireille das sie eines Tages in einem Zimmer aufgewacht ist ohne das Wissen ihrer eigenen Vergangenheit.Sie fand nurnoch ein Passfoto von ihr und eine Pistole.Kirika versteht nich warum sie Menschen töten kann ohne Traurig deswegen zu sein.Mireille erforscht diesen Auftrag und erklärt Kirika das ihre angeblichen Eltern nie exestiert haben.Alle Dokumente sind nur eine reine Fälschung.Mireille und Kirika werden ein Team naems Noir.Sie wollen zusammen die Vergangenheit aufklären.Mireille sagte zu Kirika das sobald der Auftrag vorbei ist.Werde ich dich töten.Warum weckte die Spieluhrmelodie erinnerung in Mireille wieder.Was ist Kirika überhaupt.Was hat De Soldat mit der ganzen Sache zu tun.Und wer ist Chloe die Kirika anscheinend schon sehr lange kennt ?.Wieso behauptet Chloe die wahre Noir zu sein?Was wird passieren in diesem Anime?Das will ich euch nich verraten :wasp: .Sonst würde ich euch die ganze Spannung verderben^^


    Soundtracks : Immer wieder gern (:
    http://www.youtube.com/watch?v=eS3LsokGQyQ

    http://www.youtube.com/watch?v=eS3LsokGQyQ


    Die Musik wurde von Yuki kajiura erfunden und geschrieben.Also Produziert^^Warn nun die wichtigsten Soundtracks.


    Fazit/eigene Meinung :Momentan mein Lieblings Anime (serie)Einfach nur hammer.Ich könnte mir die serie immer wieder ansehn.Am schönsten finde ich die Soundtracks und die Story ist wirklich gut gelungen.Genauso wie die Chars :


    Bilder :

    ]

    Mentor: Sag mir was der Regen denkt.
    Schüler: Der Regen denkt sich wieso er nur jeden Tag die Sünden der Menschheit wegwaschen muss..

    2 Mal editiert, zuletzt von Koko ()


  • Typ: Anime (gibts aber auch als Manga)
    Zielgruppe: Mädchen so ab acht Jahre
    Genre: Magical girl, Aktion, Drama (KEIN Romance)
    Episodenanzahl und weitere Serien: Insgesamt 52 Episoden
    Mahou Shoujo Lyrical Nanoha: 13 Episoden
    Mahou Shoujo Lyrical Nanoha A's: 13 Episoden
    Mahou Shoujo Lyrical Nanoha StrikerS: 26 Episoden
    Erscheinungsjahr:2004
    Handlung: Takamachi Nanoha ist eine ganz normale Drittklässlerin deren Eltern ein Cafe betreiben. Eines Tages jedoch findet sie ein verletztes Frettchen mit ihren Freundinnen im Park und bringt es zum Tierarzt. Abends macht Nanoha sich dann Sorgen um das Frettchen, sodass sie sich heimlich aus dem Haus schleicht. Sie kommt gerade rechtzeitig beim Tierarzt an um mitzubekommen wie das Frettchen von merkwrdigen Ungeheuern angegriffen wird. Es stellt sich herraus dass das Frettchen Yuuno heißt, aus einer anderen Welt kommt und von diesen "Monstern" angegriffen wurde. Yuuno kann sprechen und gibt Nanoha eine Perle, das Raising Heart. Das Raising Heart ist ein Computerprogramm mit welchem Nanoha sich in eine Magierin verwandeln kann und von nun an Yuuno hilft diese "Ungeheuer" genannt Jewel Seeds sammeln. (Denn eigentlich sind es nur kleine blaue Edelsteine) Beim Kämpfen und sammeln stößt Nanoha aber bald auf Konkurenz in Form von Fate Testarossa welche ebenfalls mit ihrer Gefährtin Alf die Jewel seeds für ihre Mutter Precia Testarossa sammelt. Immer wiedr kommt es zum Kampf zwischen Nanoha und Fate, was immer mehr Dimenssonsstörungen verursacht. Deshalb muss auch bald die Behörde für Raum und Zeit eingreifen. Nanoha und Yuuno entschließen sich den von der Behörde gesanten Chrono zu helfen um herrauszufinden weshalb Fate die Jewel Seeds sammelt. Bald kommt es zum EntscheidenenKampf zwischen Fate und Nanoha wo sich herrausstellt das Precia hier auch noch ihre Finger im Spiel hat...
    Den Rest verrate ich natürlich nicht wäre ja sonst extrem langweilig...
    Fazit: Ein gelungener Anime welcher nicht nur für jüngere DoReMi fans gedacht ist. Sich soviel auszudenken erfordert eine Menge Fantasie. Zu dem kommt das es fast gar keine Fillerepis gibt und die Soundtracks auch noch von Nana Mizuki gesungen werden... Einfach ein gelungener Anime. Trotz einiger Fillerepis...
    Aber ganz sicher nicht einfach nur Mahou shoujo kitsch!
    Soundtracks:
    Mahou Shoujo Lyrical Nanoha Opening and Ending
    Mahou Shoujo Lyrical Nanoha A's Opening and Ending
    StrikerS find ich net^^
    Link zum Thread:Klicken


    [IMG:http://www.imgbox.de/users/public/images/INhmbLAfQw.jpg]
    Name:Mahou Shoujo Lyrical Nanoha A's
    Zielgruppe:siehe oben
    Genre:siehe oben
    Erscheinungsjahr:2005
    Handlung:Mittlerweile ist ein halbes Jahr seit den großen Kämpfen zwischen Nanoha und Fate vergangen. Beide haben sich angefreundet und regelmäßig Nachrichten geschickt, da Fate mit Arf und Yuuno auf die Arthra gegangen ist. Nanoha freut sich schon auf ein wiedersehen mit ihren Freunden welches immer näher rückt. Doch kurz vevor der große Tag da ist, wird Nanoha aus heiterem Himmel angegriffen. Nach einigen Schlägen ist Nanoha auch schnell ausser gefecht gesetzt. Zum Glück kommen in dem Moment die Fate und die anderen. Allerdings bekommt auch der Angreifer verstärkung. Angreiferin Vita welche genauso alt aussieht wie Nanoha kämpft nach längst untergegangenen Belka-Ritter-Art. Und auch Signum, Shamai und Zafira sind Starke Gegner. Sie sammeln mit Hilfe des Buches der dunkelheit die magischen Fähigkeiten anderer Magier ein um das Buch zu füllen. Warum sie dies tuen ist unklar. Jedenfalls müssen für diesen Fall die Admirälin, Chrono, Amy, Fate und alle anderen kurzfristig auf die Erde ziehen. es folgen immer weitere Kämpfe zwischen den Rittern und unseren Freunden und als sie dabei sind zu gewinnen kommt noch einmal verstärkung in Form von maskierten Männern. Und auch der meister des Buches der Dunkelheit taucht auf...
    mehr wird net verratten!
    Fazit: Durch die dazugekommenen Charaktere bekommt der Anime noch mehr Charm. Interessant sind auch noch die Hintergrundgeschichten der Ritter sowie Hayates lage. Man sieht in nur wenigen animes Leute im Rollstuhl. Die Kämpfe sind ebnefalls gut animiert und immer spannend da überraschende Wehndungen oft vorkommen.
    Sprich: sehenswerter Anime für Nanoha fans!



    Viel Spaß beim schauen
    LG
    Vivi

    “When life gives you lemons - call them yellow oranges and sell them for double the price!"
    - Cartoon guy

    2 Mal editiert, zuletzt von Vivien ()

  • Bleach


    http://i.imgur.com/LqmgIlb.jpg



    Typ: Serie
    Zielgruppe: Teenager und junge Erwachsene, hauptsächlich Jungen
    Genre: Fighting-Shonen, Action, Fantasy
    Episodenanzahl: 366
    Erscheinungsjahr: 5. Oktober 2004 – 27. März 2012


    Handlung


    Ichigo Kurosaki, ein 15-jähriger Schüler, besitzt schon seit seiner Kindheit die Fähigkeit, Geister zu sehen. Die Shinigami Rukia trifft ihn eines Tages auf der Jagd nach einem Hollow, einem bösen Geist. Sie wird während des Kampfes schwer verletzt und ist gezwungen, ihre Kräfte auf Ichigo zu übertragen. Bis Rukia ihre Kräfte zurückerlangt hat, muss Ichigo nun die tägliche Arbeit eines Shinigami verrichten. So lernt Ichigo mehr und mehr dazu, und die beiden werden Freunde.


    Eines Tages wird Rukia von ihrem Stiefbruder Byakuya Kuchiki und ihrem besten Freund Renji Abarai wieder in die Soul Society geschleppt (ein Ort, an dem alle Seelen ruhen, darunter auch Shinigamis) und auf Grund ihres schweren Vergehens (dem Übertragen ihrer Shinigamikräfte- an einen Menschen) zum Tode verurteilt. Da Ichigo Rukia unbedingt retten will, wird er von Kisuke Urahara zu einem richtigen Shinigami ausgebildet.


    So macht er sich zusammen mit seinen Freunden und Schulkameraden Sado Yasutora, Orihime Inoue und Uryuu Ishida auf den Weg in die Soul Society, wo sie sich mit mächtigen Shinigamis auseinandersetzen müssen. Dabei wird Stück für Stück ein großes Komplott aufgedeckt, das schwerwiegende Folgen für die reale Welt und die Soul Society haben könnte ...


    Soundtracks


    Der Anime besitzt zur Zeit 12 Openings und 23 Endings, dazu gehören nicht die Endings der Filme oder der OVAs. Die meisten Openings spiegeln das aktuelle Geschehen haargenau wider bzw. stellen zukünftige Ereignisse vorab dar. Meist werden zusammengehörige Gruppen gezeigt z.B. die Gotei 13 oder Ichigo und seine Freunde. Die Openings werden meist von bekannten japanischen Musikern eingespielt.


    Anspieltipps: UVERworld - D-tecnoLife (2. Opening), Takacha - MOVIN!! (8. Ending)


    Eigene Meinung und Fazit


    Zuerst muss ich erstmal zugeben, dass ich den Anime eigentlich nicht so verfolge, ich habe mich eher auf den Manga spezialisiert. Zu Beginn mag »Bleach« etwas verwirrend sein, was sich über die ersten drei Bände erstreckt, doch nach und nach bekommt man ein kleines Bild über die Handlung und es wird zunehmend spannender. Es gibt so viele interessant gestaltete Charaktere, was den größten Reiz der Serie ausmacht.


    »Bleach« hat unglaublich viel Humor, was man von einem Anime dieses Genres kaum erwartet, doch es gibt eben viele kleine Necker- und Streitereien unter den Hauptcharakteren, was wiederrum von lustigen Szenen und Gesichtsausdrücken unterstrichen wird. Und dann gibt es natürlich wieder die andere Seite: neben zahlreichen Witzeinlagen gibt es nichtsdestotrotz harte und blutige Kämpfe, schwere Schicksalsschläge und neue Erfahrungen, die wichtige Handlungen beeinflussen. Wer also sowohl Komik und Comedy, als auch ernste und traurige Szenen und Handlungen sehen möchte, ist mit »Bleach« bestens beraten.


    Die Story im Allgemeinen ist nicht immer übersichtlich, besonders für Neu- bzw. Quereinsteiger. Häufig kreuzen sich einzelne Handlungsstränge, sodass man einiges mehrmals lesen muss. Bezüglich Story muss ich allerdings sagen, dass diese wirklich spannend ist. Mir gefällt die gesamte Geschichte rund um die Soul Society, die Shinigamis, Ichigos Familie etc., trotz einiger längerer Filler. Und es bleibt eigentlich immer spannend, also langweilen tut man sich wirklich nicht.


    Zusätzliche Informationen


    Panini lizenzierte den Anime im März 2008 für Deutschland und veröffentlichte 2009 in monatlichen Abständen fünf DVDs, die die ersten 20 Folgen des Anime synchronisiert und im Originalton enthalten. Die Veröffentlichung weiterer DVDs wurde auf Grund der Insolvenz des Vertriebspartner SPV bis auf weiteres ausgesetzt.


    Zusätzlich sind vier Filme zur Serie erschienen: »Gekijōban Bleach: Memories of Nobody« (2006), »Gekijōban Bleach: The DiamondDust Rebellion – Mō Hitotsu no Hyōrinmaru« (2007) und »Gekijōban Bleach: Fade to Black - Kimi no Na o Yobu« (2008). Ende 2010 erschien der vierte Film »Gekijōban Bleach: Hell Chapter - Burichi Jigoku-Hen« in den Kinos und schließt die Reihe ab; zusätzlich wurden 2004 und 2005 zwei OVAs produziert.


    Der Charakter Orihime ist nicht nur »Bleach«-Fans bekannt, da sie zur Kultfigur eines sich wie einen Virus verbreitenden Internet-Videos »Loituma Girl« wurde. Das Video besteht aus einer kurzen sich beständig wiederholenden Sequenz, bei der Orihime eine Lauch-Stange herumwirbelt, zu der kontinuierlich in einer Endlosschleife das Intermezzo der Ievan Polkka gespielt wird.


    In Deutschland wird der Manga - meist im zweimonatigen Rhythmus - seit April 2006 von Tokyopop veröffentlicht. Bisher sind 63 Bände im deutschsprachigen Raum erschienen, zuletzt im Frühjahr 2012. In Japan erschien der erste Band am 5. Januar 2002, dort gibt es bisher 65 Einzelbände, welche verzeinzelt in der Weekly Shonen Jump gezeigt werden.

  • Typ: Serie
    Zielgruppe: Shonen
    Genren: Actiondrama, Mecha
    Episodenanzahl: 25 für die 1. Staffel, 25 für die 2. Staffel
    Erscheinungsjahr: 2006 bzw. 2008



    Handlung:
    Lelouch Lamperouge musste als kleines Kind mitansehen, wie seine Mutter von Terroristen erschossen wurde.


    Am 10. August 2010 fallen britische Truppen in Japan ein und erobern dieses Land innerhalb kürzester Zeit wegen der neuartigen unglaublich effektiven"Knightmare Frames". Japan heißt seit nun an Area11 und ist eine Kolonie Britaniens.
    Lelouch, der Sohn des britischen Königs, ist es leid, mitansehen zu müssen, wie die 11er (Japaner) unterdrückt werden und nimmt sich vor, das Land von der britischen Herrschaft zu befreien.


    Eines Tages entdeckt er ein junges Mädchen, das von den britanischen Soldaten gejagt wird und muss mit ihr fliehen. Kurz bevor sie Lelouch und das Mädchen erschießen offenbart sich die junge Frau als Hexe und bietet Lelouch einen Pakt an, wobei er eine Waffe bekommt, die das ganze britanische Reich vernichten kann.



    Eigene Meinung:
    Ich habe diesen Anime eher ungewollt gestartet - mir wurde er aus einem anderen anime-forum empfohlen. Ich hatte dich Befürchtung, er würde mir nicht gefallen, weil es damals noch keine deutsche Vertonung gab (inzwischen ist die 1. Staffel vollständig auf Deutsch, die weiteren 3 Teile werden im 2-Monatstakt auf ger dub gebracht). Aber nach den ersten 2, 3 Folgen hat sich meine Meinung stark geändert.
    Zumal weil ich große Angst davor hatte, einen Mecha zu gucken. Aber dieser Anime hat alles - Spannung, Action, Drama,....
    Ich guck ihn jetzt schon das zweite mal.
    Auch Grafik und Sound sind einsame Spitze - es gibt 6 verschiedene Openings gesamt.
    Aber überzeugt euch selbst ;) Und lasst euch nicht vom Begriff "Mecha" abschrecken - sowas ist genial!



    Bilder bitte von http://anisearch.de/?page=anime&id=3663 entnehmen

    Anime-Fan!
    NGE - GTO - DN - CG - EL - Gantz


    ~Wer einen Fehler macht und ihn nicht korrigiert begeht einen zweiten!~

  • Anime: Pita Ten
    Typ: Serie
    Zielgruppe: eher Mädchen, Kinder bis Jugendliche
    Genren: Fantasy, Lovestory, Komödie
    Episodenanzahl: 26
    Erscheinungsjahr: Manga: 2000 (Japan), 2002 bis August 2004 (Deutschland)
    Anime: zwischen April und September 2002 (Japan)
    Handlung: Eines Tages zieht neben dem Halbwaisen Kotaro ein seltsames Mädchen namens Misha ein, das von sich behauptet, ein Engel zu sein. Als sie erfährt, dass Kotaro seine Mutter verloren hat, will sie diese ersetzen, richtet dabei allerdings mehr Chaos an als wirklich zu helfen. Auch ihre sonstige freche und verrückte Art geht Kotaro eher auf die Nerven, besonders weil Misha in ihn verliebt ist, und das auch zeigt. Uematsu, die ihren Schwarm Kotaro schon seit sechs Jahren kennt ist darüber alles andere als glücklich und sieht Misha als ihre Rivalin an. Ein weiteres Rivalenduo sind Kotaros Freund Ten-chan und der neu an die Schule gekommene reiche Hiroshi, beide sind sehr gut in der Schule, doch Ten-chan übertrifft seinen Rivalen immer knapp.
    Die Charaktere gehen eine Weile ihrem Schulalltag nach, wobei Misha alle immer kräftig aufmischt, bis wieder eine neue Person auftritt:
    Sie heißt Shia und ist wie sich später herausstellt ein Dämon - im Gegensatz zu Misha, die wirklich ein Engel ist.
    Trotzdem freunden sich die beiden Mädchen an, weil Shia kaum dämonisch sondern eher höflich, ruhig und freundlich ist und Misha sogar bei ihren Taten als Engel hilft. Ten-chan, der an seiner Schule sehr beliebt ist und der Schwarm fast aller Mädchen ist, findet in ihr seine erste große Liebe. Für alle geht es auf die Prüfungen zu: Während Kotaro und seine Freunde sich auf ihre Arbeiten zur weiterführenden Schule vorbereiten, muss sich Misha als Engel qualifizieren, auch für Shia wird eine Entscheidung gefällt, ob sie ein echter Dämon werden soll.
    Soundtracks: Opening , Ending
    Eigene Meinung/Fazit: Ich finde das Anime sehr gut, besonders weil es immer wieder lustig ist, aber trotzdem ernste und aktuelle Themen (in diesem Fall das Verarbeiten eines Verlustes) anspricht und Lösungen bietet. Gleichzeitig findet sich aufgrund der Vielfalt der Charaktere wie zB der ruhigen, zurückgezogenen Shia, der fröhlichen, frechen Misha und der kämpferisch-niedlichen Uematsu immer jemand, mit dem man sich identifizieren kann.
    Auch die Grafik ist sehr schön gemacht, die Charaktere passen gut in den Hintergrund, auch ihre Synchronsprecher bringen die Eigenschaften der Personen gut zum Ausdruck.
    Das Anime mag etwas kindisch wirken, aber wenn man genauer hinsieht erkennt man dass mehr dahintersteckt. Auch wenn man es nur mit englischen oder spanischen Untertiteln anschauen kann, finde ich dieses Anime sehr sehenswert.


    Weitere Infos

  • http://cdn.madman.com.au/image…s/series_black_lagoon.jpg
    Anime : Black Lagoon
    Zielgruppe :
    Hmm..Leute die auf Action usw. stehn .
    Genre :
    Action, Adventure, Military, Psychological, Thriller
    Episoden :
    24 ( es gibt 2 Staffeln mit jeweils 12 Folgen )
    Erscheinungsjahr:
    2006


    Um was gehts in Black Lagoon ?
    Es geht um ein kleines Transportunternehmen names Lagoon-Company das ihren Sitz im gesetztlosen Roanapur hat und in dieser Stadt regieren nur: Fäuste , Blei und natürlich Geld.Der ganze kriminelle Abschaum versammelt sich hier und alle Versuchen was ? Natürlich Reich und nicht abgeknallt zu werden.
    Zur Lagoon-Company gehören : Dutch (der Chef) , Benny und Revy (auch Two Hands genannt !). Sie haben ein kleines Torpedoboot das Black Lagoon heißt.
    Sie transportieren alles egal ob Drogen , Entführte , schmutziges Geld oder Waffen hauptsache sie kriegen dafür viel Kohle.
    Eines Tages haben sie als Passagier einen kleinen japanischen Büroangestellten namens Okajima Rokurou an Bord, der als Bauernopfer bei einer großen Wirtschaftsintrige herhalten soll.
    Doch die Sache geht etwas unerwartet aus. Rock, wie Rokurou inzwischen genannt wird, rettet mit einer verwegenen Idee das Boot und seine Mannschaft vor dem sicheren Tod und beschließt bei Dutch und den anderen zu bleiben denn Rock kann und will nicht mehr im Büro arbeiten.
    Rock weigert sich eine Waffe anzufassen trotzdem ist er ein gutes Mitglied im Team auch wegen seiner großen Zuverlässigkeit . Vor allem die gefährliche Revy, die zusammen mit Rock die Hauptfigur dieser Geschichte spielt, fasst Zutrauen zu ihm, das für einen Typ wie sie ziemlich ungewöhnlich ist.


    Soundtrack : Opening , Ending


    Meine Meinung ^_^
    Ich bin ein Black Lagoon suchtii xD
    In diesem Anime simmt einfach alles : Die Charas , die Umgebung und natürlich die Action ^_^
    Ganz doll ans Herz gewachsen sind mir : Rock (iwie logisch ^^) Revy, Miss Balalaika , Schwester Eda und Mr.Chan :love:
    Von der Umgebung oder Orten mag ich am liebsten die Church of Violence und das Yellow Flag ^_^
    Manche sagen das Black Lagoon ziemlich brutal ist aber ich persönlich finde Elfenlied viel brutaler. Nach den ersten 10 min. der ersten Folge von Elfenlied war für mich Schluss ! ich fands zu brutal obwohl ich Blut sehen kann . Also wer kein Blut sehen kann für den Black Lagoon nicht der richtige Anime aber wer Blut sehen kann sollte sich unbedingt Black Lagoon angucken ^_^


    Sonstiges :
    Kazé
    lizensierte den Anime im April 2007 und seitdem erschienen 6 DVDs und 2 Boxen.
    Vol.1 - Vol.5 sind ab 16 , Vol.6 ab 18 und die erste Box ist ab 16 , die zweite ab 18 .
    Warum das so ist kann ich leider nicht sagen -.-
    Ich finde es gibt von der Brutalität her keinen Unterschied aber naja was soll man machen .
    Ab dem 17.Juli 2010 wird die dritte Staffel von Black Lagoon in Japan ausgestrahlt!
    Ob und wann die Staffel zu uns nach Deutschland kommt ist leider noch nicht bekannt -.-
    In Japan wurde auch ein Light Novel veröffentlicht.
    Ich hab noch eine Seite zu Black Lagoon gefunden mit Infos zu den Charas und einen Episodenguide ^_^  *klick*
    Und es gibt natürlich einen Manga . Carlsen bringt ihn raus und bisher gibt es 9 Bände.


  • Lucky Star
    Typ: Serie
    Jahr: 2007 (08.04.2007 bis 17.09.2007),2007
    Zielgruppe: Eigentlich alle die Comedy mögen!!!
    Genres: Comedy, Parody
    Episoden: 24
    Handlung:
    Lucky Star zeigt den Alltag von Konata, Kagami, Tsukasa und Miyuki - vier Highschool Schüllerinnen - Freunden und Familie.
    In ihren Erlebnissen und Gesprächen über Gott und die Welt werden die diversen Kuriositäten der japanischen Kultur aufgezeigt. Besonders die Subkultur der Otakus wird hier beleuchtet, vertreten durch Konata, die an wenig Anderem interessiert ist und deren Schulleistungen unter ihrem exzessiven Anime- und Videospielkonsum leiden, was von Kagami laufend mit sarkastischen Sprüchen kommentiert wird.


    Lucky Star greift viele sinnlose Dinge auf, die keiner eigentlich erwartet hätte. ;D










    Kagami





    Tsukasa



    Miyuki





    Diser Anime ist voll lol, also guckt ihn euch an!!!

    Wer das hier liest ist doof xDD
    [align=center][size=10]Star mich nicht so an, ich bin auch nur eine Signatur!

    Einmal editiert, zuletzt von Tiela ()

  • Ich will auch mal ^^





    Anime: Rayearth
    Typ: OVA
    Zielgruppe: Jungs und Mädchen ab 13+ (Bei Amazon steht ab 16 O.o)
    Genren: Magical Girl, Actiondrama (<--- Nach Anisearch)
    Episodenanzahl: 3 (jede Episode ca. 45 Min.)
    Erscheinungsjahr: 1997
    Handlung:
    Hikaru Shidou, Umi Ryuuzaki und Fuu Houoji sind beste Freundinnen. Doch bald müssen die drei sich trennen, da ihre Eltern nach dem Schuljahr umziehen wollen. Sie haben sich unter einem Kirschbaum, der Wünsche erfüllen sollen, geschworen, für immer Freunde zu bleiben, was immer auch passiert.
    Als Hikaru eines Tages unter dem Kirschbaum steht, fällt urplötzlich ein kleines, weißes Wesen aus dem Baum, welches Hikaru für die fee hält, die für die Legende des Wünsche-erfüllens verantwortlich sein soll.
    Das Wesen verschwindet jedoch, bevor Umi und Fuu es sehen können.
    Als die drei Erinnerungsfotos schießen und gerade auf dem Weg nach Hause sind, sieht Hikaru wieder das weiße Wesen auf der anderen Straßenseite. Sie läuft also über die Straße, ohne auf den Verkehr zu achten. Da hört sie eine Stimme in ihrem Kopf und von einem Moment auf den anderen schwebt sie über dem Tokio-Tower, auf dem ein Mann steht.
    Alles ist so schnell vorbei, wie es gekommen ist und Hikaru ist wieder auf der Straße, mit dem kleinen Wesen im Arm, welches sich als Mokona entpuppt - den Namen hat ihr die Stimme verraten - und auf ihrer Hand befindet sich ein roter Edelstein.
    Nach einer erfolgreichen Rettungsaktion von Seiten Hikarus - sie bewahrt ihre Freunde mit einem Feuerstrahl, der aus dem Edelstein ihrer Hand schießt, davor, von einem gerüst erschlagen zu werden - müssen die drei feststellen, dass alle Leute aus Tokio plötzlich verschwunden sind und sich sogar Mokona aus dem Staub gemacht hat.

    Auf ihren Streifzügen durch die Stadt, treffen die drei auf den jungen Mann, den Hikaru auf dem Tokio-Tower hat stehen sehen und der sich ihnen als Clef vorstellt. Da werden sie auch schon von einer Lady, mit einer bösartigen Katze, angegriffen und müssen fliehen.
    Als die Lady - Clef nennt sie Alcione- sie eingehohlt hat, erzählt sie ihnen, was der Zaubermeister mit ihren Familien gemacht hat: Er hat sie hinter eine Zeitwand gesperrt. Clef meint, dass dies nur zu dessen Sicherheit geschehen wäre.
    Wieder müssen die vier fliehen, diesmal auf einem selbstherbeigezauberten Gref von Clef. Bei einer Attacke stürzt Hikaru vom Greif. Ihre letzten Gedanken gelten Umi und Fuu. Da hört sie wieder die seltsame Stimme und steht von einem Moment auf den anderen in einem roten Raum, in dem ein Löwe hockt, der sich ihr als Lexus vorstellt. Sie wärde die Auserwählte und würde mit ihm gegen das Böse kämpfen.
    Umi, Fuu und Clef stehen mitlerweile wieder Alcione gegenüber. Umi brüllt sie an, dass sie ihr nie verzeihen würde, was sie Hikaru - ihrer besten Freundin- angetan hat.
    Da tauchen Hikaru und Lexus auf und ein Kampf entbrennt. Alcione verbündet sich mit ihrer Katze - ihrem "Sprit Beast"- und Hikaru mit Lexus.
    Der Kampf zwischen Alcione und Hikaru wird hart und blutig, doch Hikaru gelingt es, tief in ihrem Herzen verborgene Kräfte freizusetzten und die Hexe zu besiegen. Sie verliert ihren Mashin und eine Hand. Immerhin bleibt sie aber erstmal am Leben, auch wenn es erst nicht so aussieht.
    Hikaru hat zwar die Hexe besiegt, sie kann aber nicht verhindern, dass das Schloß von Cephiro auf der Erde landet und den Platz mit dem Tokyo Tower tauscht.
    Hikaru versucht dann, das Schloß zu versiegeln, um die Invasion, die von dort ausgeht, aufzuhalten. Clef meint, sie müsse sich sogar dafür opfern. Und wirklich: Eine riesige Explosion und Hikaru und Lexus sind verschwunden.
    Umi und Fuu sind völlig verzweifelt und weinen um ihre - scheinbar- tote Freundin.
    Diese wird jedoch gerade von einem Unbekannten Mann vor Alcione gerettet, die ihr eigentlich den Todesstoß versetzten wollte.

    In der zweiten Episode der OVA geht es hauptsächlichst um Fuu, die von ihrem "Spirit Beast" Windom eine Nachricht bekommt, sie sollte nach dem Ort suchen, wo er schläft.
    Auch sie bekommt einen Edelstein auf ihre Hand - er ist jedoch grün. Als Umi dies bemerkt, streiten die zwei sich, da Umi Angst hat, nach Hikaru auch noch Fuu in diesem legendären Kampf zu verlieren. Clef, am Ende seiner Kräfte, schläft fast die ganze Episode lang.
    Schließlich flüchtete Fuu aus der provisorischen Behausung der drei und will auf eigene Faust Tokio mit einem Kein-Mann-Zug verlassen. Dabei wird sie aber von Ferio, einem Gesandten aus Cephiro der sie töten will, aufgehalten und attackiert.
    Mit der Hilfe von Windom kann sie vor seinen Monster-Käfern flüchten.
    Mittlerweile werden auch Umi und Clef angegriffen und zwar von einem Freund von Ferio - Ascott. Clef befördert sie beide mit dem Rest seiner Zauberkraft nach draußen, Ascott hat sich jedoch mit seinem "Spirit Beast" verbündet und greift die beiden erneut an.
    Clef, der sich nicht weiter zu helfen weiß, schickt Umi in einer Blase zu ihrem eigenen Schutz fort und sie muss aus weiter Ferne mit ansehen, wie das Gebäude über dem Zaubermeister zusammenbricht. Weinend bricht sie zusammen und trauert um alle ihre -scheinbar- gefallenen Freunde und das sie nun, neben den Bösen, der einzige Mensch auf der Welt sei.
    Da geht Ascott auf sie los, doch im letzten Moment kommt Ceres, Umis "Spirit Beast" ihr zu Hilfe. Die zwei verbünden sich und können Ascott besiegen.


    Inzwischen hat Fuu Windom gefunden und flieht mit ihm vor Ferio, der sich gerade mit seinem eigenen "Spirit Beast" verbündet hat. Als Umi Fuu auf dem riesigen Vogel entdeckte, fasst sie neuen Mut und rettet ihre Freundin vor Ferio, der sie die ganze Zeit verfolgt hatte.
    Inzwischen hat der Fremde - der Lantis heißt- Hikaru in ein Labyrinth gesperrt, aus dem sie erst wieder herrauskommt, wenn sie die Antwort auf die Frage gefunden hat, warum sie mit Umi und Fuu befreundet ist. Handlungsunfähig muss sie zusehen, wie Umi und Fuu von ihren Gegnern immer mehr verletzt werden.
    Ascott ist nämlich auf die Dunkle Seite übergewechselt, hat neue Energie geschöpft und greift nun Umi und Fuu an. Letztere verbündet sich mit ihrem "Spirit Beast" und besiegt Ferio.
    Lantis trifft sich mit Ferio, der gerade eingesehen hat, dass er falsch gehandelt hat. Inzwischen hat Hikaru die Antwort auf die ihr gestellte Frage gefunden und kehrt mit ihrem "Spirit Beast" Lexus und neuer Energie zurück.
    Umi und Fuu schöpfen neue Kraft, als sie sehen, dass ihre Freundin noch am Leben ist und zu dritt besiegen bzw. töten sie Ascott.
    wysiwyg image
    Als sie glauben, denn Kampf endlich überstanden zu haben, gehen sie zu einem der vielen zerstörten Häuser zurück und suchen Clef, den Umi als tot vermutet.
    Schließlich finden sie ihn- er ist noch am Leben. Er erzählt, dass in Cephiro- aus dem Land, aus dem er kommt- es eine Prinzessin, Prinzessin Emeraude, gibt, die der Pfeiler der Welt ist und diese so am Leben erhält. Doch als sich Lantis Bruder, Zagato, selbst tötet und Eagle, ihr Bruder, an die Macht kommt, wird sie von ihm in eine Art Traum gesperrt, in dem ihr geliebter Zagato noch lebt. Deshalb betet sie nicht mehr für Cephiro, welches deshalb langsam zu zerfallen beginnt. Eagle ist ebenfalls in Tokio-in der Festung- und muss besiegt werden.
    So machen sie Hikaru, Umi und Fuu auf dem Weg, um dieses zu tun. Clef will sie aufhalten, doch da werden sie schon von einem Licht verschluckt, dass sie zu Eagle bringt. Dieser stiehlt ihnen ihre "Spirit Beaster" und sperrt sie in eine Kugel. Sie nehmen die Form einer Welt an und die Kugel zerspringt. Die drei werden zu Emeraude gebeamt und sehen sie in ihrem Traum, in dem sie sich rührend um Zagato kümmert und nebenbei ein Lied singt.
    Dann finden sie sich auf der Festung wieder und werden von Lantis gerettet, der sie zurück auf die Straße beamt. Nur Fuu bleibt zurück, um Lantis zu helfen, der von verstorbenen Seelen attackiert wird.
    Diese verletzten ihn schließlich schwer und Ferio kommt ihm zu Hilfe. Mit letzter Kraft beamt er Fuu zurück zu ihren Freundin und übergibt Ferio sein Schwert.
    Soo, mehr verrat ich aber nicht vom Ende, sonst vergeht einem die Lust am gucken ^^



    Soundtracks: All you need is love - Naomi Tamura



    Eigene Meinung/Fazit:
    Oh, eine herrvoragende Ova! Zuerst habe ich mich ja geweigert, sie zu gucken, weil ich wusste wie sie ausging und ich das Ende einfach traurig und unfair fand. Aber da viele andere MKR Fans gesagt haben, dass es ein Muss für jeden MKR Freak ist, habe ich mich doch dazu durchgerungen, sie zu gucken und ich habe es nicht bereut!
    Ich habe sie auf English geguckt, sie war aber trotzdem toll *___*
    Die Story knüpft nicht an den Anime von MKR an, das heißt man kann die OVA auch ohne Vorkenntnisse an den Manga bzw. den Anime gucken.
    Die drei Mädchen sehen anders aus, als im Anime, zb. ist die Farbe von Umis Haaren eine ganz andere (Ein anderer Blau-ton xDDDD) aber das hat mich nicht groß gestört. Die Stimme von Fuu fand ich im Englischen nicht so passend, sie war mit zu quietschig, aber sonst war der Synchron gut, besonders der von Eagle. Gerade dieser ruhige Ton hat ihm noch einen bösartigeren Schliff verpasst.
    Die drei "Sprit Beasts" fand ich ebenfalls gut dargestellt, auch wenn sie wieder anders aussahen als im normalen Anime. In der OVA verschmelzen die drei mir Lexus (Hikaru), Ceres (Umi) und Windom (Fuu), wobei sie teilweise nackt zu sehen sind. Ist aber ebenfalls nicht schlimm, hat nur noch den Eindruck verstärkt, dass die drei wirklich mit ihren Biestern verschmelzen.
    Sie hat eine sehr schöne Story, mit viel Action und Emotionen. Besonders hat mir gefallen, wie sie die Freundschaft zwischen Hikaru, Umi und Fuu hervorgehoben haben. Romanze ist nicht wirklich drin, was aber nicht besonders schlimm war, schließlich hat man in einem legendären Kampf nicht viel Zeit für so ein Gefühlskram, aber man hat schon gemerkt, dass Clef in Umi verliebt ist und auch andersherum. Bei Hikaru und Lantis nur sehr schwach und bei Fuu und Ferio fast gar nicht, da sie die meiste Zeit ja eigentlich gegeneinander kämpfen.
    Trotzdem kann ich die OVA nur wärmstens empfehlen!
    (P.S. Das Ende fand ich am geilsten! Kampf is vorbei, ganz Tokio liegt in Trümmern, die Leute kommen zurück und fragen sich, was denn mit Tokio passiert ist xDDDD)


  • http://i48.tinypic.com/29nar69.png
    Was sind Träume? Was sagen sie uns?
    Wo liegt die Grenze zwischen Traum und Realität und wie erkennt man sie?


    Typ: Movie (ca. 90 Minuten)
    Genre: Drama
    Setting: Sci-Fi
    Zielgruppe: Keine Kinder, hehe
    Erhältlich in: Deutsch, Englisch, Japanisch


    In einer nahen Zukunft
    Eine revolutionäre neue psychotherapeutische Behandlung, PT genannt, wurde erfunden. Durch ein Gerät namens "DC Mini" ist es in der Lage, als "Traumdetektiv" in die Träume der Menschen einzutreten und deren Unterbewusstsein zu erkunden. Doch bevor die Regierung die Verwendung einer solchen fortschrittlichen psychiatrischen Technologie bewilligen kann, wird einer der Prototypen gestohlen. Dieser Vorfall versetzt die ganze Forschungseinrichtung in Aufruhr. In den falschen Händen könnte der mögliche Missbrauch des Gerätes, das dem Benutzer erlaubt, die Persönlichkeit eines Menschen völlig auszulöschen, während er schläft, verheerend sein. Die berühmte Wissenschaftlerin Ritsuko Chiba betritt die Traumwelt mit ihrem Alter Ego - Codename "PAPRIKA" - um herauszufinden, wer hinter der Untergrabung der neuen Erfindung steckt.


    Soundtrack:Ein nicht zu vernachlässigendes Gutti, das dieser Film enthält, ist der wunderbar bizarre, verzaubernde und perfekt passende Soundtrack, der von Hirasawa Susumu komponiert wurde. Er verleiht dem Anime -neben den tollen Zeichnungen- seinen einzigartigen Touch und bleibt auch nachhaltig noch in Erinnerung, ich für meinen Teil habe nun einige Lieder davon auf meinem iPod und zur Zeit laufen sie in der Dauerschleife.
    Wer den Anime nicht kennt, wird wohl Probleme haben, sich in die Musik hereinzufinden, da sie eben sehr speziell ist, wer aber trotzdem mal horchen möchte, kann das natürlich tun, sie imo besten Stücke sind diese hier: Parade, Girl in Byakoya, A drop filled with memories


    http://i49.tinypic.com/5zqvds.jpg
    Paprika und Ritsuko - Ein und die selbe Person?


    http://i49.tinypic.com/24yzt5h.jpg
    Eine bunte Parade aus Sperrmüll und allerlei Krimskrams zieht durch
    die Traumwelten und führt die Seelen in ein anderes Reich über.


    http://i50.tinypic.com/2i71y10.jpg
    Wer steckt hinter all dem Übel?


    Eigene Meinung: Eigentlich widerstrebt es mir ein wenig, hier meine eigene Meinung zu schreiben, da sich jeder selbst ein Bild von dem Film machen sollte und nicht schon im Vorraus beeinflusst werden sollte. Jedenfalls bin ich begeistert von diesem Anime. Das Thema ist toll und obwohl es doch einige Bücher, bzw. Filme mit ähnlicher Thematik gibt, ist dieser Film wirklich etwas ganz Besonderes. Alleine der Zeichenstil bleibt einem in Erinnerung, genauso wie das tolle Charakterdesign, der Soundtrack und die gute Synchronisation im Deutschen. Es lohnt sich wirklich, ihn sich anzusehen und nicht verzweifeln, wenn man mal komplett den Faden verliert, das ist so gedacht ^.~

  • Higurashi no Naku Koro ni


    http://www.animefansubs.org/pa…i_no_Naku_Koro_Ni_Kai.jpg


    Name: Higurashi no Naku Koro ni (übersetzt: Zur Zeit der zirpenden Zikaden)
    Typ: Anime-Serie
    Zielgruppe: ab +12
    Genre: Mystery, Horror, Drama
    Episodenanzahl: 50 (in 2 Staffeln)
    Erscheinungsjahr: 2006
    Handlung:
    Die Handlung spielt im Juni 1983. Der Junge Keiichi Maebara zieht mit seinen Eltern in das Dorf Hinamizawa. Dort besucht er die kleine Dorfschule und schließt schnell Freundschaft mit den Mädchen Rena, Mion, Rika, Satoko und später auch mit Shion. Doch um dieses Dorf rankt sich eine Legende. Jedes Jahr am Tag des Watanagashi-Festes, zu Ehren des Gottes Oyashiro-sama, stirbt eine Person und eine weitere verschwindet. Dies wird als "Fluch von Oyashiro-sama" bezeichnet. Keiichi wird in diese Fälle verwickelt und er erfährt von einem Projekt, in dem ein Damm gebaut werden und Hinamizawa damit überschwemmt werden sollte, doch dieses Projekt wurde unter mysteriösen Umständen stillgelegt ...
    Diese umfangreiche Geschichte lässt sich in drei Abschnitte unterteilen, die wiederum in einzelne, mehr oder weniger in sich geschlossene Kapitel unterteilbar sind. Jedes Kapitel enthält dieselben Hauptcharaktere, die Kapitel enden jedoch verschieden.

    Soundtracks:*klick* (Englisch)
    Eigene Meinung/Fazit:Meiner Meinung nach ist Higurashi ein großartiger Anime. Schon klar, für jeden ist der Anime nicht gedacht, denn in vielen Abschnitten fließt Blut in den Episoden. Ich kann nicht sagen, dass mir der Anime Angst einjagt. Ich mag Horror-Genren und deshalb kann ich sagen, dass Higurashi zu meinen Lieblingsanimes zählt. Die Charaktere finde ich auch klasse; mir gefällt eigentlich jede Persönlichkeit in der Serie, aber nur Rika Furude und Rena Ryuuguu zählen zu meinen absoluten Favoriten. Ebenso ist der Zeichenstil wohlüberlegt; ich finde ihn schön.

    Also, ich kann Higurashi nur Horror-Fans bevorzugen, denn ich finde den Anime klasse. <3


    Emily ~

  • Brave Story


    http://i.imgur.com/Tb4drXz.jpg



    Typ: Film
    Zielgruppe: Kinder, Jugendliche
    Genre: Adventure, Fantasy, Drama
    Filmlänge: ca. 112 Minuten
    Erscheinungsjahr: 2006


    Handlung


    Wataru besucht die 5. Grundschulklasse und sein einziger Wunsch ist es, glücklich mit seinen Eltern zusammenzuleben. Aber die Wirklichkeit sieht ganz anders aus: Sein Vater verlässt die Familie und dieser Schock führt schlussendlich dazu, dass Watarus Mutter im Krankenhaus landet. Watarus Welt bricht um ihn zusammen. Doch die Begegnung mit Mitsuru, dem Neuen aus seiner Parallelklasse, verändert dies alles schlagartig. Mitsuru zeigt Wataru den Weg in eine magische Welt, in der für diejenigen, die es verdienen, alle Wünsche wahr werden können. Indem er das Portal in die »Vision« durchschreitet, gewinnt Wataru die Möglichkeit, sein Schicksal zu verändern!


    In dieser neuen Welt trifft Wataru auf die seltsame Figur des ehrwürdigen Wegweisers Lau. Dieser verleiht dem kleinen Jungen den Rang eines Heldenlehrlings und betraut ihn mit einer Quest: Wenn Wataru die Schicksalsgöttin treffen will, damit sie ihm einen Wunsch erfüllt, muss er fünf magische Steine, „die fünf Juwelen“, vereinen. Ausgerüstet mit seinem Heldenschwert macht sich Wataru auf, Vision auf den Spuren seines Freundes Mitsuru dem Magier zu erforschen. Auf seinem Weg gewinnt er zwei Gefährten, Kee Keema und Meena die Akrobatin, und er wird auch mit weiteren Missionen betraut. Kattsu, die Kommandantin der Highlander von Gasara sieht in ihm die Fähigkeiten eines Kriegers, der es würdig ist, die Gerechtigkeit in Vision zu verteidigen.


    Immer noch auf den Spuren des Magiers Mitsuru kommen die Helden nach Lilith. Der Herrscher über die Stadt erzählt Wataru, dass ein Wanderer das Gebiet Makeeba auf der Suche nach Juwelen in Schutt und Asche gelegt habe. Wataru ist überzeugt davon, dass es sich dabei um Mitsuru handelt und erklärt sich bereit, sich an den Schauplatz der Tragödie zu begeben. Dort muss er entsetzt feststellen, dass sein Freund zu einem schwarzen Magier geworden ist und zu allem bereit ist, um die Schicksalsgöttin herbeizurufen. Der wirkliche Plan des Herrschers war es eigentlich gewesen, Wataru gegen Mitsuru kämpfen zu lassen, doch Wataru und seine Freunde schaffen es, zu fliehen.


    Doch Vision wird noch von einer viel größeren Gefahr bedroht. Mitsuru ist nun im Besitz von bereits vier Juwelen und um das letzte, fünfte, Juwel zu gewinnen, begibt er sich ins Kaiserreich Ilda. Dort gelingt es Mitsuru, das Vertrauen der Prinzessin Zofie zu gewinnen, die ihm verrät, wo das fünfte Juwel versteckt ist. Wataru und seine Freunde kommen nach Ilda, um zu versuchen, einen Krieg zwischen Ilda und den Südlanden zu verhindern, doch sie kommen zu spät: Mitsuru entwendet das fünfte Juwel und setzt damit die Dämonen der Finsternis frei.


    Als die fünf Juwelen vereint sind, hat Wataru jedoch nur einen einzigen Wunsch frei. Soll er diesen benützen, um Vision vor den Dämonen zu retten oder um seine Mutter zu heilen, die in der »wirklichen« Welt auf ihn wartet?


    Soundtracks


    Der Film ist auf recht viel Musik angewiesen. Der Hauptsong zum Schluss stammt von der japanischen Band Aqua Timez, die schon beim »Bleach«-Film »Memories of Nobody« musikalisch mitwirkten.


    Aqua Timez - Ketsui no asa ni


    Der restliche Film wurde von einem slowakischen Orchester unterstrichen. Die Texte dafür wurden von Juno Reactor komponiert, einer englischsprachigen Band, die von Ben Watkins und Stephen Holweck gegründet wurde. Diese ist allerdings auf elektronische Klänge spezialisiert, umso härter war es, Musik für ein klassisches Orchester zu schreiben.
    Um die selbe Zeit herum, brachte dann Sony Music Entertaiment die offizielle Soundtrack-CD zum Film auf den Markt, wo noch einmal alle Stücke aus dem Film gesammelt sind.


    Eigene Meinung und Fazit


    »Brave Story« ist die melancholisch anrührende Geschichte einer zerrütteten Familie, dessen einziges Kind sich nichts sehnlicher Wünscht, als dass alles ganz normal bleibt und sich seine Eltern nicht mehr trennen wollen. Und nachdem sein neuer Freund ihn in ein Geheimnis einweiht und ein Tor in eine phantastische Welt zeigt, in der Wünsche wahr werden, nutzt der kleine Wataru diese Chance, um so seine Eltern wieder zusammen zu bringen und seine Mutter zu heilen.


    Ein wunderbarer, liebevoll gezeichneter Film, mit viel Herzenswärme und einem stets aktuellen Thema der elterlichen Trennung, allerdings mit tiefen Einblicken in die Seele der einzig wahren betroffenen, nämlich den Kindern!
    Jeder der Kinder hat, aber auch die Kinder selbst sollten sich diesen Film ansehen und gegebenenfalls darüber diskutieren, was es eigentlich bedeutet, plötzlich keine richtige Familie mehr zu sein.


    Zusätzliche Informationen


    2007 war »Brave Story« für den Japanese Academy Award nominiert, den bedeutendsten Filmpreis der japanischen Filmlandschaft.
    Zusätzlich wurden bisher drei Videospiele in Japan und den USA veröffentlicht. Diese sind: »Brave Story - My Dreams and Wishes«, »Brave Story - Wataru's Adventure«, »Brave Story - New Traveler«. Alle Spiele erschienen im Zeitraum 2006 für Nintendo DS und PSP.


    Neben dem Kinofilm sind zwei Novelle sowie 20 Mangas erschienen, die als Vorlage dienten. Diese stammen ebenfalls von Miyuki Miyabe, auf deren Roman der Film »Brave Story« basiert. Die Stimmen im deutschen Trailer weichen teilweise von der deutschen Kinofassung ab! Die deutsche DVD zum Film ist seit dem 20. Oktober 2008 im Handel erhältlich.


  • Anime: Die Melancholie Der Haruhi Suzumiya
    Typ: Anime
    Zielgruppe: Kinder, Jugendliche
    Genren: Comedy, Fantasy, Romance
    Episodenanzahl: 28 Episoden in 2 Staffeln
    Erscheinungsjahr: 2006


    Handlung: Suzumiya Haruhi ist anders als ihre Klassenkameraden. Sie interessiert sich für Aliens, Menschen aus der Zukunft, außergewöhnliche Fähigkeiten und Ähnliches. Dadurch hat sie keine Freunde.
    Doch das ändert sich. Da ihr keiner der Clubs seltsam genug ist, gründet sie ihren eigenen: Die SOS-Brigade. Kyon wird Haruhis erstes Mitglied, auch wenn er keine Lust dazu hat. Er ist das genaue Gegenteil von Haruhi.
    Doch niemand ahnt, nicht einmal Haruhi, dass sie die Fähigkeit hat, Dinge zu verändern, wie es ihr passt. Da sie sich immer durchsetzen kann, könnte sie mit diesen Fähigkeiten ziemliche Unruhe stiften ...


    Soundtracks: Opening 1 Opening 2
    Eigene Meinung/Fazit: Mir gefällt der Anime wirklich gut, einer der besten, den ich gesehen habe. Er ist nicht umsonst in Japan die Nummer 1! Haruhi mit ihrer eigenwilligen, herrschenden Art finde ich ganz ansprechend. Die Charaktere haben alle komplett andere Eigenschaften. Zum Teil finde ich Haruhis Handlungen ganz witzig und auch die Wege, wie sie sich bei den anderen durchsetzt. Muss man gesehen haben!


    PS: Der Startpost gehört mal wieder aktualisiert ...

  • http://fc09.deviantart.net/fs3…ed_by_Salamander_aywt.png

    Anime

    Fairy Tail
    Typ
    Serie
    Zielgruppe
    Jugendliche, alle die auf Fantasy und Action stehen
    Genren
    Fantasy, Action, Comedy, Adventure
    Episodenanzahl
    zur Zeit 34 (ist aber glaub ich ein Neverending Anime wie One Piece, Bleach oder Naruto)
    Erscheinungsjahr
    2009 (fortlaufend)
    Handlung
    In der Welt von Fairy Tail gibt es Magier, die sich zu Gilden zusammenschließen, Aufträge ausfüllen und damit den Menschen helfen. Eine dieser Magier Gilden ist Fairy Tail. Die 17-jährige Lucy ist eine Stellargeistmagierin, das heißt, sie hat die Fähigkeit Spirits (=Geister) aus einer anderen Welt erscheinen zu lassen, die dann für sie kämpfen. Sie hat ein großes Ziel: Sie möchte Fairy Tail beitreten. Als sie dann eines Tages auf den jungen Magier Natsu trifft, welcher die Fähigkeit besitz seinen ganzen Körper in Feuer zu verwandeln, weiß sie noch nicht, dass dieser ebenfalls ein Fairy Tail Magier ist. Er ist auf der Suche nach seinem Ziehvater, Igneel, einem Drachen. Kurz nach dem Treffen der Beiden wird Lucy von einem Sklavenhändler entführt. Zusammen mit seinem Freund Happy, einer blauen, sprechenden Katze, gelingt es Natsu Lucy zu retten. Er nimmt sie mit zu Fairy Tail, wo Beide, zusammen mit dem Eis Magier Gray, ein Team gründen, um Missionen zu erfüllen. Schon bald müssen sie sich ihrer ersten, schwierigen Aufgabe stellen: Eine dunkle Gilde, Eisenwald, hat es auf Markarov, dem Meister von Fairy Tail abgesehen. Werden Natsu, Luca, Happy und Gray es schaffen? Und was ist mit Erza, einer der besten Magierinnen von Fairy Tail, gegen die Natsu unbedingt gewinnen will? Seht selbst ;)


    Soundtracks



    Eigene Meinung/Fazit:

    Ein wirklich super Anime, den sich jeder ansehen sollte. Jede Folge ist witzig spannend und actionreich, außerdem ist Fairy Tail ein Neverending Anime, sodass man sich noch auf sehr viele Abenteuer von Natsu, Luca, Happy, Gray und Erza freuen kann. Es wird nie langweilig, noch dazu ist die Musik, sowohl Openings, als auch die anderen Soundtracks echt wundershcön und passend.


    Bilder


  • Umineko no Naku Koro ni


    http://i.imgur.com/CiOXqRa.jpg



    Typ: Serie
    Zielgruppe: Jugendliche, Krimifans
    Genre: Drama, Mystery, Psychological Thriller, Supernatural
    Episodenanzahl: 26
    Erscheinungsjahr: 2. Juli 2009 – 24. Dezember 2009


    Handlung


    Die Exposition von »Umineko no Naku Koro ni« ähnelt dem Kriminalroman »Zehn kleine Negerlein« von Agatha Christie. Der im sterbende liegende Kinzo Ushiromiya ist Besitzer der abgelegenen Insel Rokkenjima und hat acht Familienmitglieder zu seinem Wohnsitz bestellt. Drei weitere Verwandte befinden sich bereits dort, außerdem leben einige Angestellte und Kinzos Leibarzt auf dem Anwesen. Die Besucher diskutieren bereits vorab über die Aufteilung von Kinzos umfangreichen Nachlass. Doch nachdem der Taifun zugeschlagen hat und keiner mehr die Insel verlassen kann, beginnen mysteriöse Mordfälle, die Reihen der potentiellen Erben zu lichten ...


    Soundtracks


    Der Anime besitzt jeweils ein Opening und ein Ending. Das Opening trägt den Titel »Katayoku no Tori« und wurde von Akiko Shikata gesungen. »La Divina Tragedia: Makyoku« ist der musikalische Abspann jeder Folge und wurde von Jimang gesungen: Akiko Shikata - Katayoku no Tori, (Opening) Jimang - La Divina Tragedia: Makyoku (Ending)
    Zusätzlich gibt es noch zu den einzelnen Videospielen jeweils Vor- und Abspanne! Mir persönlich gefällt dieses sehr gut: Ayumu - Witch of Occultic
    Das Opening von »Umineko no Naku Koro ni« ist wunderschön, ich liebe es. Ich könnte es eigentlich den ganzen Tag in einer Endlosschleife hören. Das Ending ist etwas gewöhnungsbedürftigt, gefällt mir deshalb sowohl musikalisch, als auch stimmlich nicht ganz so gut ...


    Eigene Meinung und Fazit


    Leider bin ich ja noch recht am Anfang und habe noch nicht einmal die 10. Folge hinter mir gelassen. Doch auch schon jetzt kann man eine kleine Resonanz ziehen und sich ein Bild über die Serie machen. Zu Beginn ist der Anime wirklich vielversprechend, der Klappentext über »Umineko no Naku Koro ni« hat mich wirklich neugierig gemacht, da ich ja ein recht großer Detektiv-Fan bin. Die ersten Folgen sind auch sehr gut gemacht und versprechen viel, doch leider verliert jede weitere Folge an Qualität Man merkt förmlich, dass die ganzen Charaktere und Storyinhalte richtig gequetscht werden, damit man die 26er-Grenze nicht überschreitet. Logische Schlussfolgerungen, sowie Charakterdetails bleiben da natürlich auf der Strecke.
    Oft kommt man auch überhaupt nicht mit und muss sich einige Sachen mehrmals ansehen, vieles bleibt also ungelöst, was mich - den Zuschauer - natürlich verärgert. Desingtechnisch ist der Anime natürlich ganz großes Kino, obwohl einiger Charakterzüge zu extrem dargestellt werden. Der Anime hat schöne Farben verpasst bekommen, sodass man eine gemütliche Atmosphäre spürt. Trotz der oben genannten Punkte empfehle ich dennoch den Anime, da der Anfang wirklich spannend und die Story an sich einfach klasse ist. Hätte man den Anime jetzt noch inhaltlich verbessert und vielleicht mehr Folgen produziert, hhätte ich jetzt 10 von 10 Punkten vergeben, so bekommt »Umineko no Naku Koro ni« aber nur 6 Punkte.

    Zusätzliche Informationen


    Der Anime ist eine Zusammenarbeit von mehreren Unternehmen, so übernahm das Studio Deen die Leitung der Produktion, während Umidori einzelne 3D-Animationen erstellte. Studio Easter erstellte - wie bei anderen Animes zuvor - die Hintergründe der einzelnen Szenen und Schauplätze. Die Erstellung der Schlüsselbild-Animation wurde auf mehrere Studios ausgelagert. Zu diesen gehörten Anime R, Hebarki, Studio Create und Studio Liberty.


  • Name
    Romeo X Juliet
    Typ
    Serie
    Zielgruppe
    Jugendliche ab 16 Jahren
    Genre
    Drama, ein bissl Romantisch ist es auch
    Episodenanzahl
    24
    Erscheinungsjahr
    2007


    Handlung
    Die Story handelt hauptsächlich um Juliet, die letzte Nachfahrin der Familie Capulet. Alles spielt in der Himmelstadt Verone, die wortwörtlich im Himmel ist. Vor mehreren Jahren löschte der jetztige Duke Montague die gesamte Familie Capulet aus, bis auf Juliet und ihre Freundin Cordelia, die von einem Gefolsmann der Capulets, Conrad, gerettet wurden. Juliet weiß nichts von ihrem Schicksal, sowie ihrer Vergangenheit und wird erst an ihrem 16. Geburtstag davon in Kenntnis gesezt. Durch die Familie Montague, die sich die Stadt gewaltsam an sich gerissen hat, herrscht überall Tyrranie. Viele junge Mädchen werden sinnlos ermordet, wenn gegen sie auch nur ein Verdacht ist, das sie Juliet sein könnten. Diese ist allerding immer als ein Junge namens Odin unterwegs, um vor der Familie Montague geschütz zu sein. In der Gestalt des roten Wirbelwindes wirkt sie gegen die Truppen des Duke Montagues. Ihr Freund Antonio unterschüzt sie dabei tatkräftig. Eines Tages trifft sie dann den Sohn Montagus Romeo, als sie als Junge unterwegs ist. Allerdings findet Romeo ihr Geheimnis bald heraus und die beiden verlieben sich ineinander. Und wie das Schicksal so will, lassen sie sich auf diese gefährliche Liebe ein.


    Soundtracks
    Opening: Inori - You Raise Me Up
    Ending: Cyclon


    Eigene Meinung
    Ich fand den Anime fantastisch. Sie haben das Drama von Shakespeare, der nebenbei auch ne Rolle drin hat, wirklich klasse als Anime umgesezt. Manche Szenen sind soo gefühlvoll, zum Glück haben sie aber nicht so damit übertrieben. Wer das Original kennt weiß ja so ungefähr was am Ende passiert, ich hab mir dabei die halbe Seele ausm Leib geheult(bin nämlich ne ziemliche Heulsuse, was sowas angeht). Den Ryuuba Cielo fand ich richtig süß. Manche Sachen fand ich aber auch ziemlich lustig. Das der Anime ab 16 ist hab ich erst erfahren nachdem ich mit dem gucken der letzten Folge fertig war, aber wirklich schlimm fand ich es nicht, muss aber jeder für sich entscheiden. Nja ich würd jetzt gern noch mehr schreiben, aber das würd ich leider spoilern und das will ich ja nicht.^^

  • Anime : Azumanga Daioh
    Zielgruppe : Kinder , Jugendliche
    Genre : Comedy
    Episoden : 26
    Erscheinungsjahre : 2002 (08.04.2002 bis 30.09.2002)


    Um was gehts in Azumanga Daioh ?
    Es geht um die Geschichte von sechs Mädchen die vom ersten Tag ihrer Oberschule bis zum Abschlußexamen für die Universität begleitet werden. Die Sechs sind alle vom Temperament her sehr unterschiedlich veranlagt, was immer wieder für lustige, überraschende und abwechselungsreiche Situationen sorgt. Doch trotz ihres unterschiedlichen Naturells werden sie sehr schnell enge Freundinnen und bleiben es auch die ganze Zeit über.

    Charaktere
    [tabmenu]
    [tab=Mihama Chiyo] http://www.jasms.de/anime/azumanga/chiyo01.jpg

    Sie ist das Kind-Genie, gerade mal 10 Jahre alt, hat die komplette Mittelschule

    übersprungen, ist die Klassenbeste in allem möglichen, nur in Sport ist sie eine absolute Niete. Wegen ihrer Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft ist
    sie bei allen sehr beliebt

    [tab=Sakaki] http://www.jasms.de/anime/azumanga/sakaki01.jpg
    Die große, stille, Geheimnisvolle ist eigentlich ein sehr nettes Mädchen. Sie liebt Tiere, vor allem Katzen, doch diese Liebe beruht leider gar nicht auf Gegenseitigkeit. Und Zuhause halten kann sie auch keine, weil ihre Mutter gegen Katzen allergisch ist. Sie ist recht gut in der Schule und vor allem in Sport ein Ass!
    [tab=Takino Tomo]http://www.jasms.de/anime/azumanga/tomo01.jpg
    Der Wirbelwind in ihrer Klasse: laut , übersprühend vor Energie und Temperament und scheinbar oberflächlich. Seit ihrer Kindergartenzeit ist sie mit Koyomi befreundet. Die beiden sind eigentlich sehr unterschiedlich veranlagt und ärgern sich öfters gegenseitig, ihrer Freundschaft tut das aber keinen Abbruch.
    [tab=Mizuhara Koyomi (Yomi)]http://www.jasms.de/anime/azumanga/koyomi01.jpg
    Tomos engste Freundin hat ein ganz anderes Temperament: eher ernst und solide. Tomo geht ihr manchmal ganz schön auf den Wecker, trotzdem läßt sie sie immer ihre Hausaufgaben abschreiben. Ihre schwache Stelle: sie hält sich für zu fett und versucht dauernd erfolglos irgendwelche obskuren Diäten
    [tab=Kasuga Ayumu (Osaka)]http://www.jasms.de/anime/azumanga/ayumu01.jpg
    Sie ist aus Osaka, und deswegen nennt jeder sie vom ersten Tag an "Osaka". Die Osaka-Leute gelten in Japan als besonders gewitzt, aber Ayumu ist genau das Gegenteil davon: langsam, geistesabwesend und ziemlich verträumt. Sie konkurriert mit Chiyo um den Titel der schlechtesten Sportlerin und ist auch sonst keine besondere Leuchte in der Schule. Dennoch kommen von ihr immer mal wieder überraschende Ideen.
    [tab=Kagura]http://www.jasms.de/anime/azumanga/kagura01.jpg
    Sakakis große Rivalin beim Sport hat ehrgeizige Pläne: sie will an der Olympiade teilnehmen.
    [tab=Tanizaki Yukari]http://www.jasms.de/anime/azumanga/yukari01.jpg
    Chiyos Klassenlehrerin hat ein ziemlich launisches und aufbrausendes Temperament. Ihr Hauptfach ist Englisch. Besonderes Kennzeichen: sie ist eine grauenhaft schlechte Autofahrerin!!
    [tab=Kurosawa Minamo (Nyamo)]http://www.jasms.de/anime/azumanga/minamo01.jpg
    Yukaris Kollegin und Freundin ist eher sanftmütig und bei ihren Schülern äußerst beliebt. Sie unterrichtet im Hauptfach Sport. Sie und Yukari gingen schon als Kinder in dieselbe Klasse, und auch sie sind trotz ihrer sehr unterschiedlichen Naturelle eng befreundet.
    [/tabmenu]
    Soundtrack : Opening , Ending , Chiyo-Chan , Chiyo-chan[Deutsch]


    Meine Meinung ^_^
    Ich liebe Azumanga Daioh <3
    Wenn man mal depri ist dann sollte man sich eine Folge von Azumanga Daioh angucken..dann kriegt man wieder gute Laune ^_^
    Der Anime is cool , sehr positiv und einfach nur lustig ^^
    Jeder der auf Comedy steht sollte sich mal Azumanga Daioh angucken
    :thumbsup:
    Es gibt aber eine Sache oder besser gesagt eine Person die mich nervt und zwar Kimura-sensei !
    Er läuft dauernd mit einem offenen Mund rum und is Lehrer geworden weil er auf Schulmädchen steht.
    Warum der auf der Schule bleiben darf bleibt mir bis heute ein Rätsel aber naja is ja nur ein Anime xD




  • N
    ame:
    Chrono Crusade
    Typ: Serie mit insgesamt 24 Episoden, keine zweite Staffel
    Zielgruppe: Shounen
    Genre: Action, Comedy, Demons, Drama, Fantasy, Historical
    Jahr: 2003-2004 (25.11.2003 bis 10.06.2004),2003


    Handlung:
    Die Goldenen 20er: Nach dem Ende des Ersten Weltkriegs genießen die Menschen den Frieden. Die Wirtschaft blüht, dem Fortschritt scheinen keine Grenzen gesetzt zu sein. In den Metropolen schießen Wolkenkratzer empor, riesige Schiffe durchkreuzen die Weltmeere. Aber es gibt auch einen dunklen Schatten, in den die Wissenschaft kein Licht zu bringen vermag... Genau für diesen Schatten ist nämlich der Orden der Magdalena in New York zuständig. Die Junge Nonne Rosette Christopher und ihr Partner Chrno arbeiten für ihn - bei Nacht und Nebel müssen sie ausrücken. Als mobile Exorzisten-Einheit greift das schlagkräftige Duo immer dann ein, wenn Dämonen-Alarm geschlagen wird. Rosette und Chrno sind ein eher ungleiches Paar. Während Rosette dank ihren Launen, ihrer Ungeduld und schiesswütigen Ausbrüchen nicht wirklich dem Idealbild einer Nonne entspricht, scheint Chrno, im Gegensatz zu Rosette, der gelassene und brave Junge zu sein. Doch hinter dieser Maske verbirgt sich ein Dämon. Warum er mit einer Nonne für den Orden arbeitet? Er ist vertraglich an Rosette gebunden. Das bedeutet, dass sie zwar die Macht über seine Kräfte besitzt, zugleich sich aber seine Kräfte von ihrer Lebenskraft speisen: Mit jedem Einsatz von Chrno verkürzt sich Rosettes Lebendauer. Der Vertrag ist aber nicht die einzige Beziehung zwischen den Beiden. Neben der zusammenschweißenden Partnerschaft ist es die Suche nach Rosettes Bruder Joshua, an der Chrno sich nicht nur gezwungenermaßen beteiligt, hält jener doch den Schlüssel zur Wiederherstellung seiner dämonischen Selbstständigkeit in den Händen...
    Quelle: anisearch


    Soundracks:

    • Opening - Das Opening an sich ist für mich ziemlich ansprechend, also Video und Bilder, die man dort zu Gesicht bekommt, sind schön gewählt, verraten nicht zu viel und zeigen doch die Bindung zwischen Chrono und Rosette. Das Einzige, was ich nicht mag, ist die Musik, aber ich spule eh immer vor…
    • Ending - Wunderschön, meiner Meinung nach eines der besten Endings, einfach weil es so schlicht ist und in den gleichen Tönen gehalten ist, so ruhig und einfach, trotzdem so viele Emotionen darin. Einfach toll, zwar ist die Musik auch nicht unbedingt meins, aber das Video ist wunderschön…

    Eigene Meinung:
    Nur mal als Einstieg: Der Anime hat 24 Folgen à circa 25min, und ich war so gefesselt von diesem Anime, sodass ich ihn in einem Tag fertig hatte. Bei Folge 18 habe ich unterbrochen, aber kennt ihr das Gefühl, dass ihr euch solange Gedanken über den Anime macht, dass ihr einfach wissen wollt, wie es weiter geht und den Computer wieder hochfahrt, den Anime öffnet und ihn tatsächlich weiterschaut? Ich hatte es, lag sogar schon im Bett und konnte einfach nicht schlafen, bis ich ihn dann zu Ende geguckt habe. Und nein, bereut habe ich das niemals. Nun also zum Anime selbst. Zuerst war ich skeptisch, immerhin hat er viel mit der Kirche zutun, mit Nonnen. Doch… diese Nonnen sind anders, diese Nonnen sind geil. Ja, diese Nonnen fahren wie meine Mutter Auto und haben immer eine Knarre dabei, besitzen unglaubliche Kampfkünste und diese eine Nonne, Rosette, sie besitzt so einen starken Willen, den man sich als richtiger Mensch einfach nur abgucken kann. Dieser Wille, diese Sätze, die sie sagt sprühen nur so von Wahrheit. Einfach unglaublich, diese Sätze haben mich viel Nachdenken lassen. Das war aber nicht der Punkt, weshalb ich so interessiert war. In diesem Anime geht es auch um Teufel. Gar um einen Teufel, der eine Freundschaft mit Rosette eingeht, eine auf ewig verbundene Freundschaft. Sie verbindet ein Siegel, aber was das zu bedeuten hat, sage ich lieber nicht. Hm, das wahre Gesicht des Teufels? Man wird viele treffen. Dieser Anime ist mit soviel Liebe, soviel Gefühl… entstanden und die Nachricht, die Botschaft dessen kommt fabelhaft herüber, wirklich. <3 Ich liebe ihn und werde ihn sicher noch mehrere Male anschauen. Dieser Anime nimmt eine tragische Wendung und… nein, seht selbst.

  • http://www.bilder-hochladen.net/files/74ha-qg.png
    Name: Gift ~ Eternal Raibow
    Typ: Serie
    Zielgruppe: Jugendliche
    Genre: Romantik, Fantasy, Drama (und noch einige in schwächerer Ausführung)
    Episodenanzahl: 12
    Erscheinungsjahr: 2006

    Handlung:
    In dem idyllischen, direkt am Meer gelegenen Städtchen Narasakicho, über dem ein ewig währender Regenbogen schwebt, werden Kinder mit einer ganz besonderen Gabe geboren: Gift, eine magische Fähigkeit, die man ein Mal im Leben einem Menschen weiterschenken kann, wenn beide Herzen im Einklang schlagen. Was nicht immer unproblematisch ist: wird Gift falsch verschenkt, kann dies ungeahnte Folgen haben…
    Der Achtzehnjährige Haruhiko, um den sich die Handlung dreht, geht auf die Shimano Schule, und eine Klasse tiefer auch seine Kindheitsfreundin und Nachbarin Kirino, die heimlich in ihn verliebt ist. Kaum, dass der erste Schultag mit durch Gift hervorgerufene Turbulenzen überstanden ist, erwartet ihn bald die nächste Überraschung: Seine Adoptivschwester und nebenbei erste Liebe Riko ist nach acht Jahren zurückgekommen und wohnt nun wieder bei ihm und geht auch in dieselbe Klasse. Wogegen er keinesfalls abgeneigt ist – jedoch wird früh klar, dass Riko und Kirino Konkurrentinnen im Kampf um Haruhikos Herz sind, doch diese Feindschaft hält sich lange Zeit im Verborgenen…
    Durch die Macht des Zufalls und andere magische Ereignisse gehören zum Bekanntenkreis um Haruhiko außer seinem guten Freund Masaki auch bald die Schwertkämpferin Rinko, Nami, die Rinka sehr zu mögen scheint *hust*, Yukari, die keine Erinnerungen an ihre Kindheit hat, sowie Chisa, die stets in Begleitung ihrer kleinen schwarzen Eule Jinta ist. Zusammen oder getrennt erleben sie die seltsamsten Situationen, wobei die drei Hauptcharaktere des Beziehungsdreiecks eindeutig im Mittelpunkt stehen, und finden auch heraus, wer die Hexe ist, die auf ihrem Besen durch Narasakicho fliegt und falsche Gifts verteilt, die für einiges an Aufsehen sorgen, und die nie ohne eine kleine Eule aufzutauchen scheint.
    Bald jedoch spitzt sich die Sache zwischen Riko und Kirino in ein schreckliches Ende zu, und Haruhiko muss das Geheimnis um Gift lüften, um Riko ihr verlorenes Gedächtnis wiederzugeben. Was haben dabei der Todestag seiner Mutter und sein von seinen Eltern bewusst gefälschtes Geburtsdatum mit der magischen Gabe zu tun? Und was hat es mit dem Regenbogen auf sich, der den Himmel über Narasakicho seit acht Jahren ziert?
    Soundtracks:
    Opening; Ending
    Zwei süße Lieder mit sentimentalen Texten und hohem Ohrwurm-Potential! xD
    Eigene Meinung: Ein wunderschöner Anime, der mich tief beeindruckt hat mit all den Facetten, die die Charaktere anzunehmen vermochten, und der auch beweist, wie unberechenbar Liebe sein kann und wie nahe sie dem Hass doch kommt. Für die relativ geringe Epianzahl ist die Story sehr tiefgründig, und auch der Zeichenstil und vor allem die Liebe zur Farbgebung haben mir sehr gefallen. Obwohl eindeutiger Genres geht es oft auch in Richtung Hentai, Yuri und Harem, ebenso ist er manchmal kitschig, was dem Gesamtbild jedoch keinen Abbruch tut.
    Sollte ich Gift auf einer Skala von eins bis zehn bewerten, so wäre die Punktzahl 8,749 x3

  • [IMG:http://www.nahreisen.ch/05/bilder/hotaru.jpg]
    Name: Die letzten Glühwürmchen
    Typ: Film
    Zielgruppe: Jugendliche
    Genre: Drama, Fantasy, Historical
    Episodenanzahl: 1
    Erscheinungsjahr: 1988


    Handlung:
    Dieser Anime ist ein Antikriegsfilm zum 2. Weltkrieg in Japan/Tokio
    Mittendrin ist der Jugendliche Seita mit seiner kleinen Schwester Setsuko.
    Ihr Vater ist aufn Schiff im Krieg. Ihre Mutter verlieren sie bei einem der zahllosen Bombenangriffe auf die Stadt.
    Anfänglich leben sie bei ihrer Tante, die aber kaum Liebe entgegenbringt und ständig vorwirft ihr Zeit und Geld zu stehlen. Bald leben die beiden in eine kleine Höhle am Rande der Stadt und Seita versucht alles um seiner Schwester ein erträgliches Leben zu geben. Doch in der immer mehr Trostlosen Zeit erkrankt Setsuko schließlich und auch ihr Vater ist nicht vom Krieg zurückgekehrt.

    Soundtracks:

    Setsuko & Seita
    Hotaru no Haka


    Eigende Meinung:
    Ich habe schon bei nem Trailer angefangen zu heulen und als ich dann den Film ganz gesehen hab, war es noch schlimmer.
    Der Film ist einfach nur berührend, aber das schlimm an dem Film ist, dass es alles wahr war, dass es wirklich Menschen so ging.
    Ich finde, wer bei diesem Film keinerlei Gefühle spührt ist kein Mensch.
    Das beste an dem Film war aber dieses kleine Mädchen, welches immer zuversichtlich dachte, bis zum Schluss, einfach, weil es das alles noch nicht wirklich verstanden hat.


  • Uh, es wurden schon so viele gute genannt. Aber es wundert mich, dass APH nicht dabei ist.. Nun dann, übernehme ICH das eben!

    Axis Powers Hetalia


    "Was liegt der Unterschied zwischen dem ersten und dem zweiten Weltkrieg?"
    "Im zweiten Weltkrieg saß Italien nicht in einer Tomatenkiste!"


    http://theyaoireview.com/wp-co…lia-Axis-Powers-cover.jpg


    Name
    Axis Powers Hetalia (oder auch Hetalia oder APH)


    Typ
    Serie


    Zielgruppe
    Jugendliche aufwärts, beide Geschlechter


    Genre
    Humor, Parodie, Historisch


    Episodenanzahl
    77, noch fortsetzend


    Handlung
    Bei APH ist nicht der Plot das wichtige, sondern das Konzept. Und was ist das Konzept?

    Die verschiedenen Länder der Erde werden als Menschen dargestellt!


    Klingt seltsam, ist es auch: Insbesondere die europäischen Länder werden in diesem außergewöhnlichem Anime als Menschen dargstellt. Dabei ist die Darstellung sehr stereotyped, soll heißen die Figuren verhalten sich so, wie viele Vorurteile gegenüber den Menschen dieses Landes sie darstellen. So ist Deutschland zB. ein großer, blonder Kerl mit blauen Augen. Er ist muskulös, liebt Bier und Wurst, redet sehr laut, ist diszipliniert und militärisch gut ausgebildet. Frankreich im Gegensatz ist charmant, immer auf Frauensuche, wird meist mit einer Rose gezeigt und hat auch sonst viel für das gute Leben, Eleganz und die Liebe übrig.
    Mittelpunkt der Serie ist die Figur Feliziano, er stellt den südlichen Teil Italiens dar. (Hetalia = abgeleitet von Italia und hetare (japanisch für nutzlos)) Er, Japan und Deutschland bilden die so genannten Achsen-Mächte, von denen jeder Schüler, der in Geschichte nicht geschlafen hat, schon einmal gehört haben sollte. Ihnen gegenüber stehen die Alliierten, also Frankreich, England, Russland, China und Amerika. In der Serie tauchen auch noch viele weite Länder auf wie Österreich, die nordischen Staaten, Kanada, Spanien, Liechtenstein, die Türkei oder die Schweiz.
    Die Handlung der Serie beschränkt sich auf die Beschreibung verschiedener historischer Ereignisse, insbesondere den zweiten Weltkrieg. Durch witzige und abstrakte Personenbeziehungen und Ereignisse wird in APH dargestellt, welche Bündnisse und Konflikte es in der europäischen Geschichte gegeben hat und wie sie ausgingen. Die Unterhaltung und der Humor stehen dabei im Vordergrund, allerdings kann man auch so Einiges lernen, wenn man aufpasst.


    Sonstiges
    Wichtige Informationen wären noch:
    - jede Episode von Hetalia dauert nur exakt 5 Minuten (eingeschlossen dem Ending-Song, der etwa 20 Sekunden in Anspruch nimmt). Somit ist das ganze in hübsche kleine Portionen gepackt und leicht mal zwischendurch zu sehen. Die Ereignisse wechseln dabei sprunghaft während den Folgen, sodass man sehr schnell verwirrt werden kann, aber am Ende ergibt das Gesamtgefüge immer Sinn
    - die Serie verherrlicht Krieg und Kampf in keinster Weise, sondern stellt Zusammenhänge und Länderbeziehungen auf humoristische Art und Weise dar
    - manche Leute könnten sich von den Stereotypen in ihrem Nationalstolz angegriffen sehen, man sollte also ein wenig Humor in die Sache mit einbringen und über das eigene Land lachen können. Die Personen verkörpern nun mal die Klischees, die das Ausland vor allem von uns hat (insbesondere die Japaner, da es ja auf deren Mist gewachsen ist ^_~)


    Eigene Meinung
    (5 Punkte zu vergeben an..)


    Idee - 5
    Eine glatte 5, ich finde es einfach unglaublich originell und witzig, die Umsetzung ist sehr gut gelungen und es kann mir einfach keiner erzählen, dass es so etwas in der Art schon einmal gegeben hat. (In diesem populären Sinn). Hetalia gewinnt immer mehr Fans, und das nicht umsonst. Es ist weder trockene Geschichtsstunde noch dumpfer Humor sondern ein gesunder Mix, der mich schon so einiges gelehrt hat. Trotzdem sollte man nicht davon ausgehen, dass der Anime (der mal als Webcomic begann) einen jetzt zum Ass im Geschichtssunterricht macht, es ist wirklich eher unterhaltsam.


    Charaktere - 4
    Liebenswerte Stereotypen, in denen wir alle das wieder finden, was wir im Grunde von jemandem erwarten, der aus diesem Land kommt. Wer hat bei einem Engländer nicht gleich eine Teetasse oder englischen Punkrock im Sinn? Oder Österreich - kultiviert und klavierliebend? Japan - ruhig und bedacht, klug und interessiert an anderen Kulturen (was haben die nicht schon alles importiert..). Auch solche alten Länder wie Preußen, das heilige Römische Reich oder Germanien kommen vor. Dabei sind die Figuren nicht einseitig sondern haben durchaus einen vielfältigen Charakter (man nenne hier zum Beispiel Russland, der nach außen hin sehr naiv, kindlich und liebenswürdig erscheint, aber im Grunde ein psychisches Wrack ist, das durch seine blutigen Kriege und harten Winter den Verstand verloren hat und überaus sadistisch ist?) Hier findet sich für jeden ein Liebling, und bisher hat auch jeder Fan der Serie das Gefühl, dass sein Nationalstolz wirklich gestärkt wird. Man identifiziert sich automatisch mit "seinem" Land. Aber wie ich sagte: sehr stereotype und daher vll nicht jedermanns Sache.


    Stil - 5
    Vielleicht Geschmackssache, aber äußerst niedlich und nett anzuschauen. Auch nach außen hin verkörpern die Charaktere nicht selten das, was man sich unter den Ländern vorstellt. Oft hat es auch reale Bezüge - so ist Russland als Person zB. sehr groß gezeichnet, da es ja auch ein sehr großes Land ist. Zudem gibt es immer mal wieder kleine Sequenzen in der Serie, die "Chibitalia" Geschichten, in denen klein Italien als süßer Chibi über seine Anfänge als eigenes Land erzählt.
    Der Stil ist nett anzusehen, weder extrem realitätsnah (wie Death Note es zB. ist), aber auch nicht abstrakt.


    Struktur und Plot - 4
    Wie ich bereits sagte, es ist ein wenig verwirrend, da oft sprunghaft zwischen einzelnen Ereignissen und Zeiten gewechselt wird. Eben noch in einer Szene des zweiten Weltkrieges, wird plötzlich über den amerikanischen Unabhängigkeitskampf erzählt. Dabei geht leider immer viel Zeit verloren, wenn in einer neuen Folge die vorigen Ereignisse nochmal zusammen gefasst werden. Ein durchgängiger Plot ist nur ansatzweise und hauchdünn zu erkennen. Am Anfang liegt der Fokus eben auf dem zweiten Weltkrieg, ab den Folgen im 50er Bereich endet dieser jedoch und man wechselt immer mal zwischen verschiedenen Ereignissen.


    Unterhaltungswert - 5
    Man, ich gebe echt zu gute Noten, dabei bin ich sonst so kritisch..
    Unterhaltsam ist der Anime auf jeden Fall, durch die 5-Minuten Happen auch sehr schnell mal gesehen und perfekt für ein wenig leichtere Kost für zwischendurch (wenn man sich nicht zu viele Gedanken über den historischen Wert macht). Dabei sind sowohl Humor als auch Emotionen nie vergessen worden, viele der "Länder" tragen durch ihre Vergangenheiten große Wunden im Herzen, die nach und nach gezeigt werden Einlagen wie Holy Roman Empire (das heilige römische Imperium), welches Chibi-Italien für ein Mädchen hält und es unsterblich in sie/ihn verliebt, geben immer wieder Stoff für Lacher. Hardcore-Fangirls werden auch den ein oder anderen Yaoi-Bezug finden ;) Aber wirklich nur sehr sacht


    Insgesamt
    Ich würde lügen, wenn ich sagen würde, dass ich den Anime nicht L-I-E-B-E. Allein Seqzenzen in denen Doitsu (Deutschland) Italien mal wieder vor anderen, stärkeren Ländern retten muss, sind einfach herrlich (und davon gibt es zuhauf, da spoilere ich nicht einmal.) Der Soundtrack ist auch wunderbar, es gibt nur ein Ending, kein wirkliches Opening. Der Anime verdeutlicht auch mit diesem Ending den Zusammenhalt der Länder und zeigt, dass alle Menschen der Nationen zwar unterschiedlich sein mögen, aber zusammen eine Einheit bilden können. ("Draw a circle, there is earth!") Es gibt Themensongs für jeden Charakter, sogar verschiedene Versionen des Endings, immer mal von einem anderen Charakter gesungen. Die Sequenzen sind so zahlreich und unterschiedlich, dass ich sie gar nicht alle zusammen fassen kann. Aber opfert doch ruhig 10 Minuten und seht euch die ersten beiden Folgen an, ihr werdet nicht mehr aufhören wollen =D