Nachbesprechung: The Shadows of Twin Valley

Schwert / Schild Pokémon Schwert und Schild sind da! Auf Bisafans sammeln wir alle wichtigen Infos in unseren Guides und dem Pokédex! Alle bekannten Informationen findet ihr hier bei uns:


→ Zum Bisafans-Pokédex | → Zu allen Schwert und Schild-Infos
→ Stellt hier eure Fragen zu Schwert/Schild


  • Epilog


    Nur elf Tage hat der große Konflikt in Twin Valley gedauert, doch er wird den überlebenden Bewohnern wohl noch für Jahre in Erinnerung bleiben.


    Oredo wurde vollkommen verwüstet. Nur noch zerfetzte Banner und Plakete mit Bildern von Turtok @Brisingr und Magnayen @Wollust erinnerten an die eiserne Herrschaft der Legion, welche die Eindringlinge mit allen taktischen Mitteln bekämpft hat und am Ende nur durch zahlenmäßige Unterlegenheit besiegt wurde. Auf der Spitze des alten Tempels sah Frosdedje @Terra-Freak über die Ruinen hinweg und wartete mit einem mystischen Runenstein darauf, dass die Uhr Mitternacht schlagen würde, um mit der Zeremomie zu beginnen.


    Auch in Cato warteten alle voller Spannung auf die kommende Nacht. Es war nicht einfach gewesen, das Dorf gegen die erbitterte Belagerung der Legion und der Bewahrer zu verteidigen, doch die Geister der Schattenwelt hatten dies als einzige geschafft. Schweigend versammelten sich die überlebenden um jenes Portal, in dem ihr Held Durengard @Leviator vor wenigen Tagen verschwunden war. Davor war ebenfalls ein Runenstein aufgestellt, und von den Überlebenden hatte Trombork @swatchwatch die Ehre, ihn um Mitternacht für das Ritual zu initiieren.


    Das Aufbegehren der Bewahrer aus Speco hingegen war vollkommen gescheitert. Viele hatten tapfer gekämpft, doch gegen die finsteren Mächte, denen sie sich stellen mussten, konnten sie irgendwann nichts mehr ausrichten. Nur noch wenige würden sich an Lektrobal @Narcisse, Knogga @Koyomi und all ihre Gefährten erinnern, die bis zuletzt versucht haben, durchzuhalten. Der Eroberer Zoroark @Taran stand nachdenklich vor dem königlichen Grab seines besiegten Widersachers Papungha @Rah, als die geisterhafte Stimme des ebenfalls in Speco gefallenen Gengar @Euler ihm mitteilte, dass die Schattenwelt Anspruch auf den heiligen Dorfbrunnen erhebt.


    Unfähig, sich dem zu widersetzen, zog sich der Legionär in eine der noch halbwegs intakten Hütten zurück und verfasste eine Nachricht an die weit entfernten Verbündeten über den derzeitigen Zustand von Twin Valley. Die Geister platzierten einen dritten Runenstein am ehemaligen Brunnen der Bewahrer. Nun war alles bereit, um das Portal zu öffnen, das die Schattenwelt auf ewig mit der Welt der sterblichen verbinden sollte, auf dass nie mehr ein Pokémon dorthin verbannt werden würde.


    Wird die Zeremonie gelingen? Und welche Folgen wird sie für Twin Valley haben?


    Fortsetzung folgt...




    Doch nun...
    Willkommen zur Nachbesprechung von The Shadows of Twin Valley!


    Referenzen:
    Vorstellung
    Informationen
    Diskussion Oredo
    Diskussion Speco
    Diskussion Cato
    Diskussion Kreuzung


    [tabmenu]
    [tab=Protokoll]Hier ein paar interessante Facts der ersten Tage und Nächte:



    Nacht 0


    Die Mafias fangen ohne ihren loremäßigen Anführer an und dürfen eine ihrer Rollen durch diesen ersetzen. Sie entscheiden sich somit, auf welche Rollen sie verzichten:


    • Die Bewahrer in Oredo spielen ohne Zytomega.
    • Die Schattenwelt in Oredo spielt ohne Gengar.
    • Die Legion in Speco spielt ohne Tengulist.
    • Die Schattenwelt in Speco spielt ohne Pumpdjinn.
    • Die Legion in Cato spielt ohne Piondragi.
    • Die Bewahrer in Cato spielen ohne Hypno.


    Damit hat jede Mafiafraktion eine andere Rolle aus ihrem Repertoire genommen, was zeigt, dass nach es nach den anfänglichen Buffs (vorher tendierten jeweils beide entsprechenden Fraktionen zu Piondragi und Gengar) keine eindeutig schwächste gab. Ich persönlich hätte übrigens nochmal ganz anders gewählt und am ehesten auf Calamanero und Magnezone verzichtet, da diese Rollen nicht besonders stark sind, aber dafür schon durch ihre mögliche Existenz Wirkung zeigen, ohne aktiv im Spiel sein zu müssen. In der Schattenwelt hätte ich wohl ohne Skelabra gespielt und versucht, mit Hilfe von Pumpdjinn PRs zu softreaden.


    Zu berücksichtigen bei dieser Entscheidung war auch das Dorf, in dem gespielt wird. Die Schattenwelt-Mafiafraktionen hatten es aufgrund des getrennten Lawyers anstelle eines in eine andere Rolle eingebauten Godfather-Effekt am schwierigsten. Sie haben aber richtig erkannt, dass Gengar in Oredo, wo es keinen Watcher und vergleichsweise wenig effektiven Schutz gegen Night Kills gibt, nicht so wichtig ist. In Speco hingegen existierten auf Seiten des Dorfes deutlich weniger besuchende Rollen als in Oredo, wodurch Pumpdjinn relativ gesehen an Stärke verlor – obwohl es immer noch eine sehr mächtige Rolle gewesen wäre.


    • 5 von 6 Cops besuchen sofort Mafiosi, allerdings erhalten 3 von ihnen wegen Sanity, Godfather und Lawyer Inno-Reports.
    • Gengar @Euler hatte dabei besonders Glück, dass sein Lawyer in der Priorität nach dem Framer kommt und ihn überschreibt.
    • Die Lookouts erhalten trotz populärer Metagame-Ziele wie Papungha @Rah und Durengard @Leviator keine Informationen, während bei Gengar @Euler hingegen in N0 eine Party mit vier Besuchern stattfindet.
    • Turtok @Brisingr zielt random auf seinen eigenen Verbündeten, Tengulist @Zorn.
    • Die ersten Fallen stören die konkurrierenden Mafias mehr als das Dorf.
    • Beide Zoroark geben konkurrierenden Mafiosi einen Inno Suit.
    • Magnezone @Saraide verteilt in N0 schon Lebensessenz, die somit direkt als Fälschung erkannt wird, was aufgrund des Cooldowns auch Fälschungen bei Lebensessenzen in N1 ausschließt.
    • Auch Durengard @Leviator übersieht, dass es in N0 keine Night Kills gibt, und schützt sich selbst.



    Tag 1


    • Turtok @Brisingr und Papungha @Rah claimen sofort öffentlich und hoffen auf einen frühen Mass Claim.
    • Gladiantri @Tschjo gerät aufgrund seiner Schreibweise direkt mit Magnayen @Wollust aneinander und macht sich kurze Zeit später auch durch seine Argumentation gegen einen Turtok-CC scummy.
    • Pumpdjinn @Marv vermutet Magnayen @Wollust korrekt als PR, nachdem er ihm in einer Theorycrafting-Konfi bei einem Gespräch über Pumpdjinn Informationen entlockt.
    • Ninjatom @Vollkornbaiser bietet sich als Claimzentrum für Cato an.
    • In Oredo wird Gladiantri @Tschjo aufgrund seiner verwirrenden und scummig wirkenden Argumentation gelyncht.
    • Cato lyncht Rotom @[_], weil er die falschen Beiträge geliked und nicht mit dem Dorf kooperiert hat. Er nennt vor seinem Tod noch per FoS zwei tatsächliche Mafiosi, wird aber nicht ernst genommen.
    • Damit werden beide Kumpels von Papungha @Rah, die er in den Mafia-Bereich geführt hat, am ersten Tag mislynched.



    Nacht 1


    • Die Town Leader Papungha @Rah, Turtok @Brisingr und Ninjatom @Vollkornbaiser sammeln fleißig Claims und erhalten auch Kontakt zu verbündeten Mafiafraktionen.
    • Teilweise werden sie sogar in die entsprechenden Mafiakonfis eingeladen.
    • Weiterhin gelangen Claims Schattenweltlern in die Hände von Magnayen @Wollust und Tengulist @Zorn, die sich das Vertrauen ihres Bruders Skelabra @Der Pennator erschlichen haben und von ihm Infos erhalten.
    • Die Bewahrer-Mafia in Oredo verzichtet trotz meiner Erinnerung auf den offensichtlichen Einsatz ihres Magnezone und gibt dem Dorf damit potentiell zwei freie Extrakills.
    • Papungha @Rah wird durch Gengar @Euler getötet, wobei ein Strongman gar nicht nötig gewesen wäre, denn der einzige auf ihn beorderte Doc war Fake.
    • Allerdings hat Papungha @Rah als confirmten Nachfolger direkt Lektrobal @Narcisse bestimmt, während er die Claimzentren der anderen Dörfer zum Schweigen bringt.
    • Die Bewahrer verlieren beide Metagross direkt in der ersten Nacht, in der es Night Kills gibt.
    • Besonders für Metagross @Steampunk Mew ist das sehr bitter, denn er stirbt erneut sehr früh bei einer Großrunde.
    • Da beide Legion-Mafias ihre Zoroark-Ziele getötet haben, werden jeweils öffentlich falsche Rollen angezeigt.



    Tag 2


    • In Speco wird sofort Zwirrfinst @Dunkelblume aufgrund eines Cop Reports gelyncht.
    • Wir schreiten als Spielleitung ein, um die leichtsinnige Kommunikation zwischen dem neuen Spieler Skelabra @Der Pennator und Magnayen @Wollust zu stoppen und Schlimmeres zu verhindern.
    • Gengar @Euler claimt seine wahre Rolle, da er befürchtet, ohnehin bald audgedeckt zu werden, und Cato organisieren möchte.
    • Dudurch hat er diverse Widersprüche aufgelöst und ermöglicht es Lektrobal @Narcisse, durch die Vorarbeit von Papungha @Rah eine Innokonfi zu eröffnen.
    • Magnayen @Wollust übernimmt das Backup für Turtok @Brisingr in Oredo und fragt nach Claims, ohne sicher confirmed zu sein.
    • Hundemon @Rexy claimt ihm allerdings nicht, und da Turtok @Brisingr nicht sprechen kann bleibt der Claim für Magnayen @Wollust unbekannt und Voltula @Schwabenjunge geht zeitweilig als echter Cop durch.
    • Dies führt zum spontanen Bandwagon auf Bollterus  Mauzi .
    • Pumpdjinn @Marv slippt jedoch unterdessen vor Magnayen @Wollust, indem er nicht öffentliche Informationen über die Wahl der wegfallenden Rolle äußerst.
    • In Cato wird Calamanero @Bounty gelyncht, weil er seine wahre Rolle geclaimt hat.
    • Oredo ist sich bis kurz vor Ende nicht einig über den Lynch, die Wahl fällt dann aber auf Pumpdjinn  Marv .



    Nacht 2


    • Mehrere Leute senden ihre Nachtaktionen zu spät ein, wordurch diese nicht mehr gewertet werden.
    • Beide Mafiosi in Cato greifen Durengard @Leviator an, der allerdings von Wirbel-Rotom @Legendary_Reptain geschützt wird. Dadurch kann er auch Despotar @Obliviate töten.
    • Die Bewahrer-Mafia verwendet für den Night Kill nicht ihr Zytomega, obwohl es nicht auf Cooldown ist und es einen confirmed inno in Speco gibt. Wäre Durengard @Leviator nicht eh geschützt worden, hätten sie durch diesen Misplay den größtmöglichen Jackpot für die Bewahrer verpasst.
    • Guardevoir @Yellow Soul sollte laut dem Sheet der Bewahrer Sesokitz @DGTP schützen, hat dies aber nicht getan, wodurch Speco einen Bewohner verliert.



    Tag 3


    • Bewahrer und Schattenwelt haben inzwischen in ihren Innokonfis beide ziemlich zutreffende Reads auf mehrere Mafiosi in den entsprechenden Dörfern.
    • Allerdings stufen die Bewahrer Guardevoir @Yellow Soul als Scum ein, weil er dem Auftrag nicht nachgekommen ist, wodurch sein CC Skelabra @Der Pennator an Vertrauen gewinnt.
    • In Speco zirpen die Grillen.
    • Später zieht Speco in Betracht, wissentlich Knogga @Koyomi zu opfern, den einzigen Konter gegen Mismagius und Zoroark, der dazu noch bulletproof ist.
    • Ironischerweise schlägt Gengar @Euler die vermutlich beste Entscheidung vor, die Speco hätte treffen können, nämlich ihren Anführer auf Lektrobal @Narcisse zu beschwören.
    • Letztendlich entschließen sie sich aber dafür, Calamanero @Satoryu von ihrer Verdächtigenliste zu lynchen.
    • Cato möchte ebenfalls keine Beschwörung, was ein großer Fehler ist, denn Giratina hätte die beiden kopierten Metagross-Fähigkeiten bei den Rabigator in Oredo neutralisieren können.
    • Sie lynchen Tengulist @Zorn, da sein CC Trombork @swatchwatch von zwei Cops als inno erkannt wurde. Weiterhin wird ihnen dadurch bestätigt, dass Zoroark @TimWolla, von dessen Nachtaktionen er wusste, ebenfalls zur Legion gehört.
    • Oredo lyncht Stalobor @Bernkastel, welcher zwar als inno gecheckt wurde, aber Gladiantri geclaimt hat und von Caesurio enttarnt wurde.
    • Obwohl Turtok @Brisingr ihn auf Anweisung der Spielleitung explizit gebeten hat, das nicht zu tun, outet Tengulist @Zorn vor seinem Tod aus Rache die ganze Schattenwelt-Mafia in Speco, deren Identitäten er seinem Bruder Skelabra @Der Pennator metamäßig entlockt hatte.
    • Hätte eine Fraktion als einzige in der Situation an diesem Tag ihren Anführer beschwört, hätte sie mit großer Wahrhscheinlichkeit global gewonnen.



    Nacht 3


    • Turtok @Brisingr zielt statt nach Cato, wo es für die Legion eng wird, nach Speco, deren Bewahrer ohnehin schon im Nachteil sind.
    • Erstaunlicherweise greift Drifzepeli @VaporeonGC auch Speco an.
    • In Oredo wird Turtok @Brisingr getötet und schießt auf Togekiss @TosTos in Speco. Die Rakete hätte von Xerneas geblockt werden können, ebenso wie die beiden Night Kills, wenn Speco am letzten Tag beschworen hätte.
    • Ebenso verheerend ist der Verzicht auf eine Beschwörung in Cato, denn die Fähigkeit von Giratina hätte die beiden absehbaren Detective-Aktionen der Rabigator in Oredo neutralisiert und damit verhindert, dass Skelabra @Wunderwache, der bisher durch Tailor perfekt gegenüber seinem sehr scummigen CC Kleoparda @Sirius getarnt wurde und außerdem durch Lawyer gedeckt ist, auffliegt.
    • Auch Oredo hätte von seinem Anführer Yveltal profitiert, denn die Mafia der Legion beißt sich weiterhin an Durengard @Leviator die Zähne aus.
    • Tatsächlich habe ich bei allen Fraktionen mit dem Zaunfahl gewunken, dass eine Bewschwörung gut wäre, allein dadurch dass ich das Thema durch öffentliche Hinweise aktuell gemacht habe, anscheinend hat es aber niemand beachtet.



    Tag 4


    • Alle Fraktionen beschwören jetzt ihren legendären Anführer, womit Giratina @Leviator, Yveltal @Wollust und Xerneas @Chrisley in den nächsten beiden Nächten für unerwartete Ereignisse sorgen könnten.
    • Damit opfern sowohl Legion als auch Schattenwelt einen ihrer wichtigsten Spieler, um die Fähigkeiten der legendären Pokémon auch sinnvoll einzusetzen und keine Inaktivität zu riskieren.


    Nacht 4


    • Yveltal @Wollust markiert Hundemon @Rexy mit Unheil, aufgrund der Prioritäten springt dieses sofort auf Hypno @Snow über, der aber in dieser Nacht von Xerneas @Chrisley geschützt ist und daher erst am Ende des Tages sterben kann.
    • In Speco gibt es aufgrund von Xerneas @Chrisley keine Toten, da die Mafias weiterhin Bewahrer angreifen, was vor allem für die Schattenwelt unverständlich ist, die zu diesem Zeitpunkt eigentlich aktiv auf die Legion gehen muss, um zu siegen.
    • Giratina @Leviator verhindert, dass Togekiss @Sweetie einen Inno-Report auf Zoroark @Taran erhält.



    Danach hab ich nicht mehr mitgeschrieben, da das vermutlich eher traurig zu lesen wäre und sehr von Inaktivität geprägt war.


    [tab=Setup]Noch mehr als im ersten Teil habe ich festgestellt, dass das Grundkonzept von Twin Valley, die Aufteilung auf mehere Dörfer, das größte Problem darstellt. Insbesondere ist es schwierig, ausreichend aktive Spieler zu finden. Geplant waren eigentlich 30 pro Dorf, was schon in einem Setup mit zwei verschiedenen Mafiafraktionen recht knapp ist. Bei 25 ist es nahezu unmöglich, ein vernünftiges Balancing zu finden, dass die Möglichkeit der Zusammenarbeit zwischen den Mafias genauso abdeckt wie die des Bandenkriegs.


    Weiterhin ist das Konzept mit den festgelegten Bündnissen grundsätzlich in Ordnung, allerdings sehr labil gegenüber dorfübergreifendem "Snowballing", insbesondere wenn ein Spieler Mist baut oder wenn neuere Spieler nicht verstehen, wann Zusammenarbeit mit anderen Fraktionen Sinn macht und wann nicht. Insofern bestand ein ähnliches Problem wie im ersten Teil, weshalb die Runde doch nicht so anfängerfreundlich war, wie ich gehofft hatte.


    Das interne Balancing fand ich eigentlich in Ordnung. Leider hab ich mich beim Wording von Despotar, Zytomega und Zwirrfinst undeutlich ausgedrückt, so dass die Mechanik im Endeffekt anders gespielt wurde als ursprünglich gedacht (eigentlich sollte der Cooldown nur ausgelöst werden, wenn der Effekt tatsächlich triggert). Dadurch waren die Rollen deutlich schwächer und zusammen mit diversen anderen Umständen hatten sie nahezu keinen Impact aufs Spiel, was eigentlich ziemlich schade ist da sie ja Teil der Interaktion zwischen den Dörfern sein sollten.


    Die legendären Pokémon habe ich alle nachträglich gebufft, nachdem ich befürchtete, dass ihre Stärke durch die spätere Beschwörung nachlassen würde. Insbesondere die Fähigkeiten von Giratina waren in der Spielsituation zu diesem Zeitpunkt weniger stark, da Wissen bereits durch die Mass Claims ausreichend vorhanden war. Entsprechend bekam Giratina die Negierung von Investigations-Manipulation im eigenen Dorf bei seiner ersten Fähigkeit und den Janitor-Effekt bei seiner zweiten Fähigkeit dazu. Xerneas erhielt aufgrund der schwierigen Lage in Speco eine Lebensessenz zum Verteilen und zwei Extrastimmen für den Lynch. Yveltal bekam den Cooldown Reset auf Nachtaktionen, im Nachhinein betrachtet hätte ich diesen, wie auch schon überlegt, auch auf Effekte ausweiten sollen. Die erste Nachtaktion von Yveltal wurde als einzige nicht gebufft, da sie ohnehin sehr stark war. Bei richtigem Einsatz war es nicht nur ein risikofreier Kill, sondern konnte auch Leute confirmen. Entprechend wurde sie auch sinnvoll einsetzt und hat so einen der wenigen Mafiosi, die dem Dorf noch nicht sicher bekannt waren, getötet.


    [tab=Props]An dieser Stelle werden wie üblich ein paar gute Plays erwähnt.


    @Brisingr
    Hatte eine Rolle, die zum Massclaim einlud, und hat sie auch entsprechend gut ausgespielt und einen kompetenten Leader abgegeben, indem er durchgängig aktiv, überlegt und fair gespielt hat.


    @Wollust
    Warum ihm die Leute so früh ohne Beweis (und nach dem Mislych von Tschjo) vertraut und ihn sogar in ihre Mafiakonfis eingeladen haben, weiß ich nicht, und das sehe ich von den Betroffenen auch als klares Misplay an. Wollust selbst hat allerdings engagiert und gut gespielt, das zwischenzeitliche Chaos gelöst und dafür gesorgt, dass die meisten Mafiosi zur Strecke gebracht wurden.


    @Rah
    Lange hat er nicht gelebt, aber die Zeit genutzt um einen Plan zu verfassen, der das Dorf noch mehrere Tage nach seinem Tod zusammengehalten hat.


    @Euler
    Auch wenn das frühe Outing in Speco fragwürdig war, hat er doch für eine Kommunikation der Schattenwelt zwischen den Dörfern gesorgt und viel zum Sieg der Schattenwelt beigetragen.


    @Leviator
    Neben Euler der aktivste Spieler der Schattenwelt, abgesehen von dem Fehler am Anfang hat er seine Fähigkeiten gut ausgespielt und sich zum richtigen Zeitpunkt geopfert.


    @Terra-Freak
    Hat sich ebenfalls aktiv bei Diskussionen der Schattenwelt beteiligt und nach dem Tod von Marv die Leitung seiner Mafia übernommen. Insbesondere hat er auch den weitgehend inaktiven Schebbi am Ende in Oredo zum Sieg gecarried.


    Was der Schattenwelt auch sehr zum deutlichen Sieg in Cato geholfen hat, waren die vielen aktiven PRs, die nicht nur Aufträge befolgt und Reports abgegeben, sondern auch selbst mitgedacht haben. Insbesondere @swatchwatch und @despair wären hier zu nennen, zumal beide auch recht neue Spielerinnen sind.


    Die Dorfgemeinschaft der Bewahrer war zwar auch aktiv und engagiert, hat aber nicht so effizient zusammengearbeitet wie die Schattenwelt. Aus den doch recht soliden Fähigkeiten hätte sich insgesamt mehr rausholen lassen. Problematisch war auch, dass sich einzelne PRs, die nicht im Dorfkern waren, nicht an die Aufträge gehalten haben.


    Oredo war am Anfang wesentlich zerstrittener, zum Ende hin haben sich aber auch dort klare Strukturen entwickelt. Hier erwiesen sich Veteranen wie @Rexy und @Mauzi, denen zuerst misstraut wurde, später aktive Stützen der Dorfgemeinschaft.


    Als letztes natürlich ein besonderer Dank an meine Co-Spielleiter @herkules, @Luna und @Jadama. =)


    Hoffe, ich hab niemanden vergessen. Gab noch jede Menge weitere Spieler, insbesondere in den Mafias, die sich aktiv beteiligt haben und hier nicht genannt wurden, dafür an dieser Stelle ein kollektives Lob.


    [tab=Slops]Anstatt jetzt einzelne Spieler bloßzustellen, sag ich hier eher mal ein bisschen was Allgemeines.


    Zunächst ein immer wiederkehrendes Thema – Inaktivität. In den ersten paar Nächten waren wir wirklich positiv überrascht über die Aktivität. Es wurden kaum Nachtaktionen versäumt, es gab viel Beteiligung im Thread, lediglich ein paar vereinzelte Blues waren inaktiv.


    Das änderte sich dann aber ungefähr nach der Hälfte des Spiels ziemlich drastisch. Ich weiß nicht, ob es daran liegt, dass die Runde später zu langweilig wurde, dass ORAS erschienen ist oder dass besonders aktive Spieler irgendwann tot waren. Jedenfalls wurden mehrere wichtige Nachtaktionen und teilweise sogar Night Kills der Mafia versäumt. Betroffen war die Schattenwelt in Speco und beide Mafiafraktionen in Cato, vor allem aber die Legion.


    Wir waren mit den Subs relativ sparsam, um zu gewährleisten, dass wir in wirklich kritischen Situationen noch jemanden haben, der einspringen kann. Weiterhin hatten wir auch die Befürchtung, dass Subs das Balancing im Bereich der Spielererfahrung zu sehr verschieben.


    Ein weiteres Problem waren diverse kritische Spielfehler. Zum einen hat sich ein Mafiosi leichtfertig geoutet, viel schlimmer war aber der bekannte Fall, wo mehrere Identitäten weitergegeben wurden und die Spielleitung einschreiten musste. Das unsere Haltung dazu trotz guter Kommunikation zwischen den Fraktionsmitgliedern offenbar nicht von allen erkannt und teilweise vollkommen ignoriert wurde, ist gelinde gesagt noch enttäuschender als die fahrlässige Weitergabe dieser Informationen selbst.


    Wir werden sowohl für kritische Inaktivität als auch für andere Vorfälle in der Spielleitung und im Mafia-Komitee Verwarnungen oder temporäre Bereichssperren vergeben, da derartiges Verhalten den Spielspaß aller Teilnehmer herunterzieht. Die betroffenen Spieler werden von uns privat informiert.


    Als Nächstes noch ein paar generelle Fehler in der Spielweise.


    Beide Mafias der Bewahrer haben ihr Potential nicht ansatzweise ausgeschöpft. Zugegeben war es mit dem frühen Verlust von Metagross nicht ganz einfach, aber sowohl Magnezone als auch Symvolara wurde effektiv nie sinnvoll genutzt, obwohl ersteres sogar in beiden Mafias vorhanden war.


    Eine bedachte Einstellung zum Thema Bündnisse war auch bei kaum jemandem vorzufinden. Grundsätzlich macht es nie Sinn, sich mit der stärksten Fraktion zu verbünden, denn die hat am Ende immer den Vorteil, egal wer das Bündnis zuerst bricht. Insofern war es ein klarer Fehler von der Schattenwelt in Speco, nach dem Leak nicht die Legion anzugreifen, denn gerade in den Tagen vor Xerneas standen die Bewahrer recht schwach da. Außerdem war es halbwegs absehbar, dass Xerneas irgendeine Schutzfähigkeit hat und das eine gute Gelegenheit wäre, seine Konkurrenz zu dezimieren. Tatsächlich hatte ich sogar überlegt, der Schattenwelt als Ausgleich für den Leak diesen Tipp zu geben, aber das hätte die Bewahrer zu sehr geboostet und außerdem war ich an diesem Tag nicht da.


    Sinnvoll hingegen war das Bündnis der Mafiafraktionen gegen Oredo. Aufgrund der geringen Spielerzahl gab es da leider zu wenig Counterplay-Möglichkeiten für das Dorf, aber dieses Problem habe ich schon im Bezug auf das Setup angesprochen.


    Sonstige kritische Anmerkungen zu einzelnen Spielzügen findet ihr zum Teil auch im Protokoll.[/tabmenu]


    Soa, und jetzt seid ihr dran, gebt eure Meinung zur Runde ab, lobt und tadelt eure Mitspieler oder schreibt vielleicht sogar einen kleinen Bericht aus eurer Perspektive.


    Außerdem möchte ich noch einmal daran erinnern, dass @Marv noch Leute für den Podcast sucht, meldet euch dazu einfach per PN bei ihm.


    Die Fortsetzung der Story folgt übrigens schon bald - wie es mit einer weiteren Runde aussieht werden wir noch im Komitee besprechen. Plot und Grundaufbau sind jedenfalls da, wir müssen nur schauen wie sich das mit der Aktivität entwickelt.

  • Schattenwelt hat leider an meinem "Letzten Willen" Sirius zu verkleiden und zu killen festgehalten. Verkleidung hätte gereicht dann hätte Dorf keinen sicheren Lynch gehabt.
    Ansonsten war ich sehr glücklich mit meinen Teammitgliedern, alle die aktiv waren haben auch ihr bestes gegeben :) Props an @Terra-Freak fürs gewinnen ^_^

  • Wir werden übrigens in den nächsten Tagen noch eine vereinfachte und übersichtlichere Version unseres Sheets veröffentlichen. Allerdings ist das noch nicht soweit fertig und ich wollte schonmal die Nachbesprechung posten, damit ihr schonmal diskutieren könnt, da ich das Wochenende über und insbesondere morgen nicht da bin.

    • Cato möchte ebenfalls keine Beschwörung, was ein großer Fehler ist, denn Giratina hätte die beiden kopierten Metagross-Fähigkeiten bei den Rabigator in Oredo neutralisieren können.


    ...was kein Fehler ist, da sie nicht wissen konnten, welche Fähigkeiten ihr Legendäres haben würde und wann dementsprechend der richtige Zeitpunkt gewesen wäre, es zu beschwören.


    Ist mir grad beim drüberschauen aufgefallen, ne genauere Äußerung zur Runde folgt noch.

  • Hab auch nicht viele Punkte, zunächst einmal props an (Legion) Rolf, Rexy, Taran und allen voran Brisingr, die ihr Bestes getan haben, um den eigentlich verdienten Sieg einzufahren, der dann ausblieb, sowie an (Schattenseite + Bewahrer) Euler, Leviator und Rah.
    Tatsächlich will ich nur zur Spielweise und zu den Legis ein wenig was loswerden. Claimzentrum+BW war ja nach Brisingrs Vorschlag eigentlich in jedem Dorf üblich, in Speco und Cato war die Diskussion danach ja vollkommen erlahmt, was das Spiel ziemlich verödet hat.


    Kooperation: Hatte relativ früh eine Skypekonversation mit Rah, und er hat mir gesagt, dass der Schlüssel dieses Setups Politik sei, daher habe ich mit Euler zusammen in Speco gezielt Dörfler abgeschossen, damit eine unserer Fraktionen da gewinnt. Dass die Bewahrerfraktin dasselbe in Oredo macht, wäre mit genug Aktivität kein Problem gewesen. Wie kam eigentlich Nichiyoubi an Wunderwaches Rolle? Das interessiert mich schon jetzt, auch wenn deine Reports eh falsch designed waren.
    Letztendlich hatten die Bewahrer immerhin nichts davon, das ist ein kleiner Trost.


    Aktivität: Größtes Problem der Runde, in "The Movie" war das ja schon übel, aber das hier war eine Frechheit. kyrill hätte schon einen Tag früher Yveltal werden können(1), was eine von vielen Kleinigkeiten ist, die uns den Sieg gebracht hätten. Teilweise gab es so unfassbar viele Lurker, dass ich am liebsten alle mit Unheil markiert hätte.


    Fähigkeiten: Ich war sane Cop, und das zum ersten Mal. Will nicht sagen, dass ich mich da wohlgefühlt habe, denn andauernd lief man Gefahr, in irgendein hässliches Netz zu tappen. Aber ganz doof habe ich mich zum Glück auch nicht angestellt. Blöd war nur, dass ich eine der beiden Guns zu Beginn bekommen habe, und um die zu benutzen, hätte ich auf den Check verzichten müssen, und das ging zu dem Zeitpunkt noch nicht. Brisingrs Gun wäre die zweite Siegesgewissheit(2) gewesen, aber er fürchtete Magnezone - zu recht, wie wir später sahen. Hätte mich dennoch gerade nach Yveltals zweiter Fähigkeit über noch eine Gun aus Speco gefreut.


    Legis: Dass ich ziemlich enttäuscht über den +-0 Vig war, wisst ihr ja schon. Klar, man hat einen sicheren Kill, aber da hätte ich genauso gut runterlynchen können und dann hätten wir womöglich auch noch gewonnen, weil ein Dörfler mehr im Spiel gewesen wäre(3). Und gerade die zweite Fähigkeit war mit der Aktivität völlig verloren. Xerneas dagegen war viel zu heftig, das haben ja schon mehrere angemerkt. Hätte vollkommen ausgereicht, wenn der nur Bewahrer schützen könnte(4).


    Alles in Allem kann ich dem Vorschlagstopic nur zustimmen, die Spielerzahl vielleicht entweder zu beschränken oder nur dann große Runden stattfinden zu lassen, wenn alle gesubbt werden können. In den Skypekonvis habt ihr mir ja selbst erzählt, wie viele der eigentlichen Stammspieler diesmal ausfallen, vielleicht findet sich ja irgendeine andere Lösung. Wenn man von Xerneas mal absieht, war das Balancing sogar okay, nochmal Respekt an die Spielleitung, das noch im letzten Moment auszubessern, und man sieht sich in der nächsten Runde.

  • mal schauen, was ich noch jetzt noch so zusammenbekomme, aber immerhin muss ich mich jetzt kurz fassen:


    Vorwort:
    - auch dieses Mal wieder sehr geile Aufmachung (mit Trailern, juhuu) und schöne Lore - die viel investierte Arbeit der Leitung (insbesondere Imp) war nicht zu übersehen, Respekt und danke dafür!
    - Setup hat mir sehr gut gefallen, denke dass es (zumindest bei uns) sehr ausgewogen war. Zwar hat das Dorf bei uns sehr gut gespielt, aber eine Kooperation der Mafs ist nun eben heftig - im Nachhinein haben wir die Schattenwelt tatkräftig unterstützt (Danksagungen privat an mich), war aber für uns nicht all zu vorhersehbar und außerdem notwendig, nachdem die Legion so gut da stand.
    - allgemein eine sehr schöne Runde, danke an alle Beteiligten!


    Das Spiel:
    - Rollenauswahl am Anfang war etwas chaotisch (Grüße an @herkules, welcher uns mehr oder weniger sagte dass unser Sieg in Oredo die höchste Priorität hat und irgendwann später, weit weg, der Gesamtsieg kommt - ok, ich übertreibe etwas, aber das musste sein :rolleyes: ), ein Fehler war sicherlich Magnezone einerseits mitzunehmen, andererseits es gar nicht zu benutzen - ehrlich gesagt habe ich da nach N0 nicht mehr dran gedacht, definitiv hätte es hier besser laufen können
    - am bittersten war wohl der Verlust unseres Metagross in N1, woraufhin wir unseren Plan wer was claimt nochmal über den Haufen werfen mussten :(
    - ich selbst claimte sane Cop und wählte Marv als böse (dank Metagross) und Mauzi als gut - leider war Wollust selbst sane, weshalb ich leider nur noch insane sein konnte, wodurch Mauzi böse sein müsste (unwahrscheinlich) & N0 der Lawyer auf Marv hätte sein müssen (noch unwahrscheinlicher) - folgerichtig wurde ich von Wollust gecheckt und somit chancenlos dem Dorf ausgeliefertnull- hatte mich dann auch zwischenzeitlich gefreut, als ich hörte dass Wollust mich als confirmed sieht da sich Rexy nicht gemeldet hat - dabei ist es zwar leider nicht geblieben, aber immerhin wusste ich dadurch dass Rexy und Wollust die beiden Cops sind
    - cool waren neben unseren genialen Herleitungen innerhalb der Konfi, wer auf Grund seinem Namen und mehrer damit verbundener Elemente welche Rolle sein musste sowie die obligatorische Verbindung zu den Illuminaten meine erstaunliche Treffsicherheit, anscheinend hatten Leute wie beispielsweise @Ruinenmaniac_Rolf einen Riesenspaß, dort mehrmals reinzurennen - gern geschehen!


    Sonstiges:
    - wie ich bereits in der Konfi einmal kurz erwähnt habe, finde ich es nicht ganz so gut dass sich Leute hinter ihrem Skypeaccount verstecken können: meiner Meinung nach sollte jeder das Recht haben, einen Skypenamen beim Spielleiter anzufordern / Auskunft zu erlangen, sprich man kann sich nicht mehr anonym bei bekannte Mafs melden etc.
    - die Legis waren zwar eine coole Idee, allerdings bin ich von sowas kein Fan, wenns nach mir geht bleibt das bei einem einmaligen Experiment :(
    - Twin Valley wird nie mein Herz erobern, schon wieder versagt/letzter
    - @Wollust: Wunderwaches Rolle war pur geraten - kannst dir vorstellen, wie wir in der Konfi gefeiert haben, haha :rolleyes:



    Grüße gehen raus an alle meine Mitbewahrer @Akalari, @Nichiyoubi, @Snow (sowie seinen Doppelaccount) und @Bernkastel (ich erkenne deinen neuen Namen immernoch nicht an, DJpanda -.-), den gut vernetzten Ruinenmaniac (der hätte von dir sein können), den korrupten Co-Spielleiter aus Oredo, den einen blöden Schattenwelter der auch noch gewinnt und abschließend noch Schebbi, der das wohl niemals lesen wird und dem ich den Sieg immernoch nicht gönne.

    Evt. wird der Post noch ergänzt, wenn mir noch was einfallen sollte

    Wir sind die Jungs aus Canstatt
    und bilden uns was ein.
    Es kann nicht jedes Arschloch
    ein Schwabenjunge sein!

    3 Mal editiert, zuletzt von Schwabenjunge ()

  • Okay nun gebe ich meinen Senf dazu.
    Ich war eigentlich Tengulistdoch dann wollten wir keinen Hooker,obwohl ich schonmal Hooker war in der Mystery Dungeon Mafia , also wurde ich zu Despotar
    Satoryu hatte am Anfang den Plan, doch in der Zwischenzeit zeigten alle außer ich ihr Potenzial (Ich bin da eben ein hoffnungsloser Fall) Dann kam die Zeit des Fakeclaimen ich wählte Sesokitz
    .....
    Als @Rah starb hatten die meisten von uns schon sehr oft den Plan Narcisse zu killen, wir haben überlegt und sind zu dem Entschluss gekommen er hat ne Rolle die nicht häufig geclaimt wurde.Und wir kamen dann auf Lektroball das war uns ne Spur zu heiß und haben unseren Kontaktmann aus Oredo @Brisingr auf ihn angesetzt.
    Leider nutzte Oredo die Guns von mir nie,bzw wussten noch nichts davon obwohl ich ihnen immer noch bescheid gesagt hatte.
    .............
    Trotz ner Grippe alles in allem ne wirklich tolle Maf
    Durch einen meiner der Kills wurde ich wohl erwischt
    Eine erfolgreiche Maf
    Hab leider nimmer das "Die Maf hat gerockt" Bild
    aber es stimmt


    Grüße natürlich an die restliche Speco-Legion
    @zeev, @Satoryu ,@'Romeo Conbolt'
    , @Taran
    Ihr seid echt ne tolle Truppe
    und zeev hat ein Herz fürs Schreiben
    Hier unsere schönsten Nachtaktionen die wir an @Luna geschickt haben.


    Wer unsere Konvi mal sehen will einfach bei einem von uns 5 melden
    Und vielen Dank an die beste Spielleitung
    @herkules der noch nebenbei mit mir was auf die Beine gestellt hat
    @Impergator für das tolle Setup
    @Luna für ihre Freundlichkeit

  • Pffff, eigentlich hatte ich einen echt langen Beitrag im Vorhinein vorbereiten wollen, aber nach vier Seiten war ich etwa erst bei der Hälfte und hatte keine Lust mehr, bzw wollte hier keine WoT posten, die vermutlich eh zu 50% uninteressant gewesen wäre :'D
    Also werde ich das vermutlich morgen in etwas gekürzter Form machen, außer, die Sachen, die ich posten wollte, wurden bis dahin schon von jemand anderem gepostet.


    Aber bis dahin, falls es jemanden interessiert, ist hier der Link zu unserem Sheet, allerdings stehen da nur die Nachtaktionen drauf, und wie mir grade auffällt, hab ich bei der Nummerierung N1 übersprungen und in einer Nacht fehlen die geclaimten Nas von Schwabenjunge und Snow... Aber größtenteils sollte es so korrekt sein.
    https://docs.google.com/spread…J3e9EPDU/edit?usp=sharing


    ( Btw die Kreuze hinter ein paar Namen stammen von... N4/5 und markieren nur die Leute, die wir aus diversen Gründen nicht killen durften/konnten, haben aber ansonsten keine besondere Bedeutung )

  • Noch eine Runde vorbei, noch eine Runde verhauen. Allerdings Glückwünsche an die Schattenwelt, sie waren nicht übel.


    Söchen, als freundliche Erinnerung: Ich war Caesurio. Entsprechend habe ich mich schon stöhnend in Nacht 0 vor den Kopf geschlagen, denn solche Rollen überleben normalerweise nicht lange. Entsprechend - und da entschuldige ich mich nochmal bei @Impergator und @herkules - war ich auch minimal nervös und höchstwahrscheinlich nervig. Bitte vergebt mir.
    An Tag 1 war ich Turtok @Brisingr gegenüber trotz seinem Einzelclaim etwas misstrauisch, was ich ihm dann auch per PN mitgeteilt habe. Er konnte mich aber zum Vertrauen überzeugen und entsprechend claimte ich. Er bewahrte übrigens ein gesundes Misstrauen mir gegenüber, weil ich wegen meinem eigenen Misstrauen erst recht spät geclaimed habe. Selbst, nachdem ich als einziger Spieler Caesurio zu sein behauptete, blieb er wegen Traunmagil vorsichtig - das sollte ich, denke ich, loben.
    Blöderweise wurde er, wie es hätte erwartet werden können, dann gemutet und Magnayen @Wollust forderte meine Reports. Da ich noch nicht ins Topic gesehen hatte, war ich sehr misstrauisch wegen seinem Wissen um meine Rolle - entschuldige bitte die Komplikationen. Jedenfalls sendete ich ihm auch meine Reports - das Ziel von Nacht 2 habe ich auf Wollusts Geheiß nochmal Last Minute auf Bernkastel geändert. Fun Fact: Das hat mir vermutlich das Leben gerettet, da ich so sonst auf Gladiantri @kyrill und Magnezone @Nichiyoubi gegangen wäre und aufgrund von kyrills Ankündigung an Tag 1 darauf getippt hätte, dass er eine PR ist - und so Nichiyoubi vertraut hätte. Das wäre böse ausgegangen. Ach ja, danke nochmals an unsere vortrefflichen Spielleiter, dass sie Bernkastels Tod so schön musikalisch untermalt haben ^.=.^
    Jedenfalls bildeten Brisingr, Wollust und ich im Folgenden dann die Innokonfi. Später kamen dann auch Hundemon @Rexy und kyrill dazu. Blöderweise wurde auch die Konfi nahezu tot - Brisingr starb, Wollust wurde geopfert, Rexy hatte technische Probleme und kyrill war schlicht inaktiv. Dazu später übrigens noch etwas.
    Jedenfalls sollte ich wohl gestehen, dass unser späterer Verlust dann wohl teilweise meine Schuld war, da ich Rexy zwar die Tabelle schickte, die Brisingr angelegt hatte, aber auch, als wir dann in einer BB-Konversation (selbige noch lebende Leute plus Bollterus @Mauzi und Gladiantri @Der schöne Stein) diskutierten, es versäumt habe, ihm Erklärungen zu geben. Oder irgendwem anderen, wie Herrn Stein.
    Was mich persönlich etwas frustriert ist dieser blöde Luckshot der Bewahrer (?), der mich dann als PR confirmed hat - und ich Narr habe dann Mauzi ermutigt, stattdessen in der darauf folgenden Nacht auf Rexy zu gehen. Was uns das gebracht hat, konnte man ja sehen. Ein weiterer Faktor, der mich beeinflusst hat, war Voltula @Schwabenjunges vermaledeite Elektronetze (Nein, die waren nicht schön und ja, der Witz könnte von mir stammen, der war ja grauenvoll) sowie Giratina, das eine weitere Untersuchung verhinderte - nämlich die von Traunmagil @Schebbi, die ihn zu 100% als Maf confirmed hätte.


    So, jetzt ärgerliche Sachen:
    Der Lynch von Gladiantri @Tschjo an Tag 1. Ich bin genauso schuldig wie jeder andere Bewohner. ich finde zwar immer noch, dass er sich unnötig scummy gemacht hat, aber es war dennoch etwas unüberlegt von uns.
    Xerneas fand ich ehrlich gesagt etwas OP. Als Vorschlag würde ich den verhinderten Tageslynch entfernen oder nur die Bewahrer schützen lassen. Yveltal hingegen hätte, wie ich finde, vielleicht zwei Markierungen verteilen können oder so.
    Das größte Übel allerdings:


    Aktivität: Größtes Problem der Runde, in "The Movie" war das ja schon übel, aber das hier war eine Frechheit. kyrill hätte schon einen Tag früher Yveltal werden können(1), was eine von vielen Kleinigkeiten ist, die uns den Sieg gebracht hätten. Teilweise gab es so unfassbar viele Lurker, dass ich am liebsten alle mit Unheil markiert hätte.


    Ich bin mal so arrogant und behaupte, dass das einer der Hauptfaktoren war, die uns den Sieg kosteten. Sei es die oben erwähnte Inaktivität von kyrill, die uns einen anderen Spieler hat opfern lassen - wobei das, wie ich zugebe, durchaus eine nicht allzu dumme Wahl war, weil Wollust sonst eh gestorben wäre - oder die Inaktivität, die verhindert hat, dass Frosdedje @Terra-Freak statt Nichiyoubi gelyncht wird - da war ein Haufen an Zeug. Wie schon nach dem Ende der Runde gesagt wurde wir kannten nahezu bis alle Mafs und haben es wegen närrischen Leichtsinnsfehlern - und diversen anderen Einflüssen - dennoch verhauen.


    So, eine Sache, die ich aber noch persönlich anmerken möchte - und da sei mir bitte vergeben, wenn ich mich nicht benehme, wie es sich geziemt - aber was mir ehrlich gesagt unglaublich stinkt, ist, dass Inaktive trotz oder gerade wegen ihrer Inaktivität dann noch am Ende gewinnen. Ich behaupte nicht, ein sonderlich guter Spieler oder so zu sein, aber wenn ich mal überlege, was allein Brisingr, Wollust oder Rexy geleistet haben, dann finde ich es trotz der eigentlich guten Spielweise der Mafia etwas enttäuschend, dass wir nicht gewonnen haben. Noch mehr wurmt es mich aber, dass jemand, der abgesehen von finalen Post gerade mal EINMAL etwas geschrieben hat, am Ende den Hammer schwingt, aber sonst keinen Mucks von sich gibt. Gut, offen gesagt kann ich das als Maf noch eher vergeben, als wenn beispielsweise Nickname Maf gewesen wäre. Frustrierend ist es dennoch, weil wir gerade im Dorfkern nicht gerade geschlafen haben (Abgesehen von dem Tag, an dem durch Xerneas eh nichts passieren konnte). Ich räume ohne zu zögern ein, dass Terra-Freak gut gespielt hat und ebenso, dass ich nicht beurteilen kann, was in der Mafkonfi hinter den Kulissen ablief, aber Terra-Freak hat sich wesentlich mehr engagiert als sein Kollege.
    Allerdings scheint das ja trotz des Frustes im späteren Spiel nichts gegen die anderen Dörfer gewesen zu sein. Ich kann und will niemanden ankreiden, weil ich ehrlich gesagt nicht bei den anderen Dörfern mitgelesen habe, aber ehrlich gesagt finde ich, dass man als Mafia etwas aktiver hätte sein können.
    Das ist jetzt übrigens nicht dazu gedacht, irgendwen zu verschrecken oder beleidigen. Ich möchte lediglich mehr Aktivität.
    Ach ja, und Wollust vertraute ich, weil Brisingr ihm anscheinend vertraute - warum, kann ich auch nicht genau sagen.


    Gut, zusammenfassend muss ich aber sogar unser Dorf loben. Es hat wirklich Spaß gemacht, es gab eine recht akzeptable, wenn auch an einigen kritischen Punkten fehlende Aktivität, der Dorfkern war sehr nett und geduldig und wir hatten, wie ich finde, auch amüsante Momente. Ich hatte meinen Spaß und danke allen, die mir geholfen haben, nicht sofort zu sterben.

    Vermillion - Wir hingen mit aller Kraft am Leben, aber...
    Vermillion - ... wir haben nie daran gedacht, dass das etwas Schlechtes sein könnte.

  • Ausführlicher Post folgt am Wochenende, möchte aber kurz auf das eingehen was mich, neben der Inaktivität, am meisten in dieser Runde gestört hat:


    Auch Leviator übersieht, dass es in N0 keine Night Kills gibt, und schützt sich selbst.


    Ich habe diese Nachtaktion um 16:24 abgeschickt. Die Spielleitung hatte also reichlich Zeit, mich auf diesen Fehler hinzuweisen. Ich hatte schlichtweg übersehen, dass man N0 nicht sterben kann und zwar habe ich das wegen folgender Aussage übersehen:


    Bitte informiert euch hier über die vorhandenen Rollen und die Spielregeln.


    Dieses "hier" war eine Verlinkung auf das Informationstopic. Ich bin dem Link gefolgt und habe entsprechend erwartet, dass ich mich dort über die Spielregeln informieren kann. Das Topic habe ich natürlich aufmerksam gelesen, es stand aber in diesem Topic nicht, dass es N0 keine Night Kills gibt. Das stand nur im Diskussionstopic im zweiten Post. Mein Fehler, dass ich den nicht gelesen habe. Aber die Spielleitung ist da auch ein wenig mitschuldig, weil im Topic, das die Spielregeln enthalten sollte, davon eben nichts stand.


    Die Spielleitung hat sich zwar gewundert weshalb ich mich N0 schütze, hielt es aber nicht für nötig mich anzuschreiben, um mich auf diesen Irrtum aufmerksam zu machen. Das Argument hierfür war "wir rennen den Spielern nicht mehr nach" (um mir übrigens dann N1 wegen der Nachtaktion doch nachzurennen, die ich nebenbei bemerkt ganz bewusst noch nicht abgeschickt hatte). Also: wer sich über die Regeln irrt, ist selbst schuld, die Spielleitung hilft nur auf Anfrage. Und was passiert, als Meilynn gelyncht wird?


    Kurze Info zur Mechanik - Grypheldis besucht nicht, seine Nachtaktionen tauchen also auch nicht in den Reports von Trombork auf.


    Vollkommen unaufgefordert klärt die Spielleitung über einen Irrtum auf, obwohl sie damit sogar indirekt in das Spielgeschehen eingreift. Wie passt das zusammen?


    Als mir dieser Fehler am Tagesanbruch selbst aufgefallen ist, hab' ich Imp angeschrieben und darum gebeten die Nachtaktion zurücknehmen zu können weil a) sie auf einen Irrtum über die Regeln beruhte und b) ohne jede Konsequenzen hätte zurückgenommen werden können. Meine Bitte wurde abgelehnt. Argumente hierfür waren einerseits "wir sind zu bürokratisch" anderseits "wäre unfair den anderen gegenüber". Beide nicht nachvollziehbar und das zweite auch widersprüchlich, weil es unfair der Schattenwelt (damit meine ich nicht mich, sondern die anderen Spieler) gegenüber war, diese Nachtaktion nicht zu annullieren. Später erfahre ich noch, dass @Steampunk Mew nach seinem Tod ausnahmsweise die Mafia (Bewahrer) beraten durfte, weil "die restlichen Mafmitglieder nur Nubs waren". So etwas ist dann nicht unfair den anderen Fraktionen gegenüber?


    Ja, diese Nachtaktion hatte letztlich zum Glück Null Einfluss auf das Spiel. Die Reaktion der Spielleitung fand ich aber absolut nicht angebracht und einfach nur unfair der gesamten Schattenwelt gegenüber. Die ganze Runde wäre schließlich versaut und verzerrt gewesen, wenn ich deswegen N1 gestorben wäre. Unabhängig davon ob ich alleine Schuld war, es ist absolut nicht im Sinne des Spiels, wenn das Spiel aufgrund solche Irrtümer (stark) beeinflusst wird.


    Ich trete das deshalb hier breit, weil ich hoffe dass die Spielleitung in künftigen Runden "humaner" auf solche Irrtümer reagiert. Ich bin immer noch der Meinung, dass es die Pflicht der Spielleitung ist Spieler auf solche Irrtümer hinzuweisen und nicht einfach absichtlich zu schweigen, wenn jemand ganz offenbar die Regeln falsch oder nicht verstanden hat!




    Davon abgesehen aber ein großes Lob an die Spielleitung, vor allem an @Impergator und @herkules, der immer sofort auf sämtliche Anfragen von mir reagiert hat und auch auf Kritik, die im Diskussionstopic geäußert wurde (Aktualisieren des Startposts).


    edit: @unten
    Okay, sorry. Dann nehme ich diesen Teil zurück.

  • Nun gut, ich improvisiere einfach mal und hoffe, dass dabei ein verständlicher, guter und informativer Text entsteht. Entschuldigt bitte, falls das nicht der Fall sein sollte.


    Also, es begann natürlich mit N0. Ich hatte schon die Befürchtung, wieder in einer Großrunde in der Mafia zu landen. Als ich dann meine Rolle sah, war ich aber, naja, sagen wir mal ich habe mich weder gefreut noch war ich traurig über sie. Aber ich erinnerte mich an Worte wie "als Blue kann man sehr agressiv und aktiv spielen, da man sowieso keine nützliche PR hat" oder so ähnlich.
    Dann wurde ich auch relativ schnell in die Theorycrafting-Konvi geschoben, in der Marv uns (ich spreche von mir und Wollust) auch ziemlich gut den Tschjo-Lynch gepusht hat. Er war auch wirklich scummy mMn, aber ich behielt trotzdem im Hinterkopf, dass er weiterhin Mafiosi sein konnte, weshalb ich nicht einfach einen Lynch abschickte, sondern versucht hatte, seine Posts auseinander zu nehmen, damit man sieht, was scummy an ihm war bzw. was ich scummy an ihm fand. Mir macht es mal nebenbei gesagt total Spaß Posts anderer auseinander zu nehmen und dann einem die Widersprüche/Slips/etc. anzukreiden. Ob ich das gut gemacht habe und ob es überhaupt Sinn gemacht hat, also ob das wirklich Widersprüche/Slips/etc. waren, die ich rausgereadet habe, sei mal dahingestellt. Ich war Blue und dachte mir, dass könnte ich dazu nutzen, meine Reading-Skills, sollten da überhaupt welche vorhanden sein, zu verbessern oder besser gesagt das Scumreaden zu üben. Dann noch bisschen trashtalk in der Konvi mit Wollust (probier unbedingt den Zimtstern-Pudding, der ist sau geil) und das war's auch mit dem ersten Tag.
    An die paar Tage dannach kann ich mich irgendwie kaum noch erinnern, deshalb springen wir einfach mal zum grande finale (oder so ähnlich), und zwar an dem Tag, an dem ich dann quasi "der Leader" war. Ich war total angespannt wegen der Situation, und um ehrlich zu sein habe ich auch jetzt noch das Gefühl, dass ich mich richtig schlecht angestellt habe. Nichiyoubi wurde in der Konvi als potentiell höhere Gefahr erwähnt, weshalb ich sie dann gelyncht habe. Als dann die PN kam, in der sie mir Legion (war schon so, nicht?) claimte, war ich erstmal verwirrt. Ich sah nicht den Sinn dahinter, mir Mafia zu claimen und mich dann zu bitten, den Lynch auf Terra-Freak zu lenken, weshalb ich noch ein paar Fragen an sie hatte. Nachdem sie darauf geantwortet hatte, postete ich nochmal den gesamten Verlauf in das Disskusionstopic (wobei das in diesem Fall ein wirklich unpassender Name war) und hoffte auf die Meinung der Anderen. Dass sich dann keiner mehr dazu ausgesprochen hatte, fand ich schade. Aber ich denke ehrlich gesagt nicht, dass das etwas an der Niederlage unseres Dorfes geändert hätte, denn im Falle einen Terra-Freak-Lynches wären noch 2 Mafien am Leben, was zwei NK's bedeutet hätte, also war es im Endeffekt doch egal. Einziger Fall, der uns den Sieg beschert hätte, wäre wenn Nichiyoubi dann Schebbi gekillt hätte und andersrum, und das dieser Fall eingetreten wäre bezweifle ich doch stark.
    Alles in allem war ich dann obv tot und damit das Spiel entschieden. Sorry übrigens nochmal an @Nicknameame für die Anschuldigung, aber ich hatte halt erwartet, dass zumindest du dich nochmal dazu aussprichst, und nachdem du das nicht getan hattest dachte ich, dass du den Fokus einfach nicht noch auf Terra-Freak ziehen wolltest. Schebbi war mir einfach zu inaktiv und in meinen Augen ein typischer "inaktiver Blue"-Fall. War jedoch leider nicht so.
    Dann noch gg an alle, war ne ganz lustige Runde.
    Und das war's dann auch von mir, hoffe das es nicht zu uninteressant zu lesen war, falls es überhaupt einer bis hierhin liest.

  • Später erfahre ich noch, dass @Steampunk Mew nach seinem Tod ausnahmsweise die Mafia (Bewahrer) beraten durfte, weil "die restlichen Mafmitglieder nur Nubs waren". So etwas ist dann nicht unfair den anderen Fraktionen gegenüber?


    Finde ich ehrlich gesagt ziemlich gemein, jeder in unserer Mafia hatte wohl genug Ahnung vom Spiel, um ganz vernünftig zu spielen.

  • Das war meine Aussage nicht Leviators... und der Sinn dahinter war, dass sie uns eben nicht unter den 'erfahreneren' suchen.

  • Erstmal nur kurz:


    Ein großes Dankeschön an die Spielleitung und nochmal danke fürs reinsubben. :)
    Das, was ich aktiv miterlebt hab, hab ich ja schon mehr oder weniger ausgewertet (siehe The Shadows of Twin Valley - Speco - Nachbesprechung). Mir hat die Runde viel Spaß gemacht, auch wenn ich eben erst spät dazukam.


    PS: Saraide, wir waren schon wieder im selben Team, obwohl ich sogar erst später kam ^^.
    Und: Gibt es Listen mit den richtigen Rollen schon? Wenn ja, bin ich wahrscheinlich zu blöd, die zu finden. ^^ Als kleines Sesokitz durchschaut man trotz Durchlesens nicht alles gleich.

  • Prädestiniert als Abschussziel starb ich in meinem früheren Leben.
    Doch ich wollte den Leuten noch etwas vermachen kurz vor meinem Tod.



    e: zwischenzeitlich mitverfolgt, war fun, aber FFA :D

  • So, jetzt nochmal was zur Runde allgemein. Ich hab zwar in den ersten Tagen nur im Topic mitgelesen, aber ein bisschen was kann ich auch sagen. ^^


    Feedback:


    Ich fand die Runde toll geleitet. Mal abgesehen vom Balancing, was ich wegen mangelnder Erfahrung nicht so gut beurteilen kann, mochte ich die vielen
    verschiedenen Rollen, die auch sehr viel Potenzial für Taktiken seitens Maf und auch seitens Dorf gegeben haben. Ich hab auch bisher wenig mit Mafrollen
    gespielt, die Effekte oder Nachtaktionen (außer dem Kill) haben und finde das viel cooler. :D
    Ich sehe hierin auch leider eine kleine Schwäche, die für mich an sich nicht gravierend war, aber vielleicht einigen Neulingen Probleme bereitet hat. Die vielen
    Rollen können teilweise auch sehr verwirrend sein. Man musste bei dieser Runde wirklich an alles denken - auch dorfübergreifend. Ich kann mir vorstellen, dass
    das manche Neulinge etwas überfordert hat.
    Sehr toll fand ich das Parteiensystem, dass die Dorfparteien woanders Maf waren bzw. auch in Konkurrenz mit der jeweils anderen Mafia standen. Ich bin ein Fan von Spielrunden mit 2 Mördergruppen pro Dorf, weil hier die Mafiosi auch an die andere Fraktion denken müssen. Das bringt für mich nochmal zusätzlich Spannung rein.
    Was mir auch gefallen hat, waren die dorfübergreifenden Fähigkeiten. Und besonderes Lob geht an die Idee mit den Legendarys. Ich meine das deshalb, weil hier Blues (sofern aktiv) die Chance hatten/gehabt hätten, diese Rolle mit den besonderen Fähigkeiten spielen zu können. Damit wird man (wenn auch nur für begrenzte Zeit) ein ziemlich wichtiger Part für das Dorf und kann Sonderfähigkeiten benutzen. Wäre ich z.B. ein Blue gewesen und Xerneas geworden, hätte ich mich echt gefreut. Und ich finde, dass das eine Motivation sein kann, auch als Blue aktiv mitzumachen. Dass diese Möglichkeit nicht so genutzt werden konnte, fand ich ehrlich gesagt bisschen schade.
    Es gibt eine Sache, die mich ein bisschen gestört hat und die hat @Sea im Grunde schon angesprochen. Der Townleader hat sehr oft einfach verkündet, wer nach Reports etc. gelyncht werden soll und daraufhin gab es einen Bandwagon, bei dem alle mitgezogen haben. Ich will damit nicht sagen, dass ich es schlecht fand, dass die Mafs so ganz gut entlarvt wurden oder dass es keinen Townleader geben sollte o.Ä. Aber ich denke, dass hier vielleicht auch ein Grund für Inaktivität liegen könnte: Dass einige einfach dachten: "Ok, ich schau mal rein, wer gelycht wird, geb auch nen Vote ab und geh dann wieder." Dass man einen sicheren Lynchkandidaten nicht kurz vor Ende des Tages bekanntgeben kann, ist mir klar. Kaum einer hat 24/7 Zeit und kann ständig da sein und nachsehen. Mir fällt im Moment leider keine Lösung ein, vielleicht ja später noch oder eventuell hat jemand anderes eine Idee?


    Soviel von mir.

  • Ich finds nice, wie die leute mir das trombork nicht abgekauft haben, und trotzdem aus meinen berichten Nachtaktivitäten von Timwolla ableiteten. bisschen scheinheilig im nachhinein

    "I said: Ryan, Jedi don´t give up. Then again, I´m thinking oldschool. This is a new generation."