BisaBoard Music Contest 2017 - Halbfinale

Schwert / Schild Pokémon Schwert und Schild sind da! Auf Bisafans sammeln wir alle wichtigen Infos in unseren Guides und dem Pokédex! Alle bekannten Informationen findet ihr hier bei uns:


→ Zum Bisafans-Pokédex | → Zu allen Schwert und Schild-Infos
→ Stellt hier eure Fragen zu Schwert/Schild


  • Willkommen zum offiziellen Start des Halbfinals!


    Noch je 5 Sänger und Instrumentalisten sind noch im Wettbewerb und kämpfen nun um den Einzug ins Finale!








    Für das Voting gilt Folgendes zu beachten:

    • Jeder darf voten, natürlich auch die Teilnehmer selbst.
    • Bei einem Vote werden an jeden Teilnehmer Punkte vergeben, und zwar zwischen 1 und 10. Für die Teilnehmer, die voten möchten und sich natürlich nicht selbst bewerten können, gilt dabei, dass sie die durchschnittliche Zahl der Punkte, die sie vergeben haben, selbst zugeschrieben bekommen - auf die Weise werden sie durch ihren Vote nicht benachteiligt. Anzumerken ist, dass Votes, die offensichtlich manipulieren, gelöscht werden!
    • Es ist sehr erwünscht, sowohl für Gesang, als auch für Instrumental zu voten, aber auch möglich, nur für einen Bereich einen Vote zu verfassen.
    • Ab sofort sind Begründungen verpflichtend! Dabei sind natürlich keine Romane gefordert, doch zumindest einen kurzen Satz zu jedem Kandidaten sollte jeder Vote enthalten.
    • Medaille für fleißige Voter: Für User, die besonders häufig gevotet haben, wird es eine Belohung geben: Alle, die in jeder Runde für Gesang und Instrumental gevotet haben, werden am Ende des Wettbewerbs eine Medaille für ihr Engagement erhalten.
    • Highlightliste: Alle User, die in den vergangenen Jahren gevotet haben und nach meiner Einschätzung Interesse haben könnten, befinden sich in der folgenden Highlightliste. Im Verlauf des Votings werde ich zwei Erinnerungsposts machen. Wer aus der Liste gestrichen werden möchte, kann mir jederzeit auf die Pinnwand posten.


    Die Deadline für das Voting ist am Samstag, den 11. November, 22 Uhr.



    Gesang (5)

    Instrumental (5)

    Herbe Enttäuschung: Lighthouse Family - High




    Ich war lange hin- und hergerissen, ob ich mir überhaupt noch Mühe geben soll - Rap, der mir Spaß macht, bedeutet quasi automatisch, dass ich raus bin, weil Rap nunmal zu häufig wenig Punkte gibt. Aber im Sinne eines schönen Turniers ist es doch wieder Gesang geworden, ich hoffe es gefällt zumindest!
    Nadeshiko: Naoki Sato - Sadame (aus X 1999)




    Die Hauptmelodie ist aus der Animeserie X 1999, meinem mit Lieblingsanime von CLAMP. Hier konnte ich richtig Gefühl reinbringen, und habe sogar minimal improvisiert. Sie ist so schön eingängig und tragisch, und dieses Mal sowohl ruhig als auch kraftvoll zugleich - man könnte sagen die Ruhe vor dem Sturm, für das Finale habe ich schon etwas Episches vorbereitet das bisher alles übertrifft, und das beste sein wird was ich zu bieten habe. ;)
    Jeevas: Fall Out Boy - Irresistable




    Im Lied geht es um Liebe in problematischen Beziehungen (?), also haut es hoffentlich vom Thema her hin. Eigentlich hatte ich was richtig kitschiges im Sinn gehabt, aber nachdem die letzte Abgabe schon so ruhig war (und ich kein Instrumental für meinen geplanten Song finden konnte) habe ich jetzt kurzfristig ein etwas anderes Cover aufgenommen.
    Guineapig: Desperate Search (Eigenkomposition)




    Mein Favorit unter meinen Kompositionen aktuell. Ich denke, dass die meisten Kritikpunkte an meiner Komposition aus Runde 2 hier nicht zutreffen sollten. Der Titel wird in dem Stück durchaus verarbeitet; ich bin gespannt, wer den tieferen Sinn erkennt.
    Galladash: Autumn Leaves (Eigenes Arrangement)




    Arrangement, Gesangsaufnahme, Pianoaufnahme und Mix sind in total knapp 4 Stunden entstanden... Und diesmal nur mit nem SM-58. Ich hab glaub ich noch nie so schnell so eine Produktion fertiggestellt. Der Song ist wieder mal ein Jazz-Standard. Passend zur Jahreszeit geht es um die fallenden Herbstblätter, die an eine vergangene Liebe erinnern. In der Mitte hört ihr die erste ernste Gesangs-Improvisation in meinem Leben ^^
    Galladash: Chick Corea - Spain




    Auch hier wieder ein Jazz-Standard – diesmal einen, den ich selbst herausgehört habe. Am Anfang und am Schluss hört ihr das Thema; die Begleitung und der ganze Mittelteil sind komplett improvisiert. Ich habe zuerst die Piano-Stimme aufgenommen, dann mit einem Synthi am Anfang und am Ende die schnellen Arpeggios eingespielt und letztendlich eine Perkussionsspur drübergelegt. Alles ist live eingespielt ^^ (bei der Perkussion habe ich jeweils 1 Takt geloopt)
    Ayakina: DECO*27 - Crime and Punishment




    Ja ich weiß das Cover ist fast 1Jahr alt, aber ich habs zeitlich und vorallem gesundheitlich nicht geschafft etwas neues fertig zu stellen, was mir wirklich Leid tut. Dennoch wollte ich diese Runde gerne etwas abgeben daher dieses Cover. Es handelt um ein Mädchen, das sich umbringt, weil ihre Liebe nicht erwiedert wird. Also ein sehr trauriger Song im Bezug auf die Liebe.
    Ultra: Beethoven - Grande Sonate Pathetique, Op.13 Nr.8 C-Moll 1. Satz Exposition




    Ein Stück welches ich schon eine Ewigkeit übe, aber noch nie aufgeführt habe(aufgrund der Länge hier nur die Exposition). Verzeiht mir bitte, dass die Interpretation bei weitem nicht klassisch ist. Ich finde es enthält auch eine Menge moderne Ansätze, z.B. Jazz Akkorde, die das Stück sehr interessant machen. Viel Spaß beim anhören :)
    Lonelyheartdream: May'n & Megumi Nakajima - Lion Apicius: At The End Of The Day (Pokémon Mystery Dungeon Sky)




    Da habe ich ja nochmal Glück gehabt. Und wer hätte es gedacht, mal wieder ein Stück aus PMD ^^ Bald bin ich mit allen durch. Für mich persönlich spielt es zu einem der schönsten Momente im Spiel und im Gegensatz zu den anderen Stücken gefällt mir die Klavierversion viel besser als das Original. Die Konkurrenz ist stark, daher bedanke ich mich schon einmal bei allen Votern und bei der Organisation :D
    Gastbeitrag:
    Steampunk Mew: Das Feuer der Hölle (Der Glöckner von Notre Dame)




    Ein kleiner Gastbeitrag von mir, der sogar irgendwie zum Thema Liebe passt, wenn auch auf eine etwas verzerrte und einseitige Weise :D
    Ich hoffe es gefällt euch und ich würde mich über Feedback sehr freuen!


    Allen Teilnehmern und Votern viel Spaß!

  • Die die am meisten rumschreit fängt auch als erste an - fair oder? :D



    PokeflöteInstrumental


    @Guineapig
    Hat mich sofort überzeugt. Du magst Melancholisches ja auch so wie ich, aber das hier ist nochmal so richtig schön... Verzweifelt, ja das kam absolut rüber, und hat meinen Nerv genau getroffen. Die Melodie ist eindringlich und für mich der größte Pluspunkt. Wie immer einwandfrei gespielt, dynamisch und auch mal ausbrechender, höherer Schwierigkeitsgrad - du hast Recht, keine Kritikpunkte mehr. Sehr gerne vergebene | 9 Punkte


    @Galladash
    Hach, bei dem Bild und deinen sommerlichen Jazz-Tönen wird mir gleich leichter ums Herz. Du bietest viel Abwechslung mit deinen Stücken, was abgesehen davon auf welchem hohen Level du spielst nochmal ein Streberpunkt mehr ist. :P Aber du bist eben unser 1er-Schüler. Mir gefallen deine Abgaben bisher immer, auch von der Melodie her. Ich habe nichts auszusetzen, Pluspunkte für den Synthi und weil du alles selbst machst und auch immer auf dem Punkt bist - ich schwebe weiter ~ | 10 Punkte


    @Ultra
    Wow, da hast du ja nochmal ein Schäufelchen drauf gelegt. Du hast das Stück sehr schön dynamisch gespielt. Die erste Hälfte ist etwas besser und sauberer, wäre das durchgehend so hätte ich dir noch einen Punkt mehr gegeben. Aber ich weiß natürlich dass das Stück anspruchsvoller ist, Respekt dafür. Ich hoffe du kommst weiter und überraschst mich und uns weiterhin. :) | 8 Punkte


    @Apicius
    Ich freue mich für dich dass du noch eine Chance bekommen hast :) Und dass ich jetzt so oder zu deinem Stück komme, das wohlige Wärme vermittelt. Gut gespielt, ein bisschen mehr Dynamik in der Lautstärke/Betonung wäre noch toll gewesen. Ich habe PMD immer noch nicht gespielt aber sollte das wohl mal langsam tun, die Melodie bewegt mich jedenfalls dazu. Ich hoffe es heißt noch nicht "The End Of The Day", und dass wir auch noch dein Finale hören. | 8 Punkte



    PummeluffGesang


    @Herbe Enttäuschung
    Deine Liedauswahl ist echt super, gefällt mir. Die Gitarre klingt etwas krächzend und gehört ironischerweise trotzdem etwas lauter, so höre ich auch deine Ein- und Ausatmer was sich mehr gesprochen als gesungen anhört. Auch weil mir bei deiner Stimme mehr Vibratio und Gefühl gefehlt hat - hört sich alles nach viel an, aber das war eine solide Abgabe - deine letzte hat mir aber deutlich besser gefallen. | 7 Punkte


    @Jeevas
    Ich finde es gut dass du darauf achtest Abwechslung bei deinen Abgaben zu haben. Deine Stückauswahl ist dieses Mal nicht so meins und passt nicht so zu dir wie sonst, aber du hast das wie immer auf gewohnt hohem Niveau gemeistert. Du warst auch wie immer auf dem Punkt was ein wichtiges Detail ist, aber irgendwie war mir deine Stimme dieses Mal zu dröhnend und zu selten weich, auch wenn es das Stück vielleicht nicht hergibt. Hier hat es mir deswegen an Dynamik gefehlt, und ich hatte keine Gänsehaut wie die letzten Male - deswegen dieses Mal "nur" | 9 Punkte.


    @Galladash
    Schönes und gleich doppelt passendes Thema, und schöne Melodie. Ich muss aufpassen dass mir dein Instrumental nicht besser gefällt und ich mich davon beeinflussen lasse - wieder Respekt und Pluspunkt dafür. Ich wollte gerade sagen dass mir vom Gesang her dieses Mal etwas fehlt, aber dann kam die Zweitstimme :heart: und auch deine Hauptstimme war wieder schön klar und stark. Aber es war insgesamt zu wenig davon, deine letzten Gesangsabgaben haben mich etwas mehr vom Hocker gehauen. Auf den Bonus des bisschen mehr Vibratio warte ich auch noch :rolleyes: Aber das ist alles auf hohem Niveau gesagt, was du hier in 4 Stunden fabrizierst ist Wahnsinn. Ich freue mich auf deine nächsten AbgabeN - babam. | 9 Punkte


    @Ayakina
    Schön dass du doch noch etwas abgegeben hast. ;) Die Melodie und das Instrumentale klingen ziemlich banal, aber dein Gesang ist eine runde Sache. Hier und da ein paar nicht ganz getroffene Töne, aber nicht so dass es stört. Deine Stimme klingt für mich immer ziemlich gleich, hier hätte ich mir mehr Dynamik gewünscht. Aber es waren Zweitstimmen dabei :heart: , die sicher wieder besser sind als du sie wahrscheinlich findest. Alles in allem eine solid-gute Abgabe, nächste Runde dann wieder Vollgas. | 8 Punkte


    @Lonelyheartdream
    Hach, ist das schön! Klingt nicht so als würde deine Stimme dich hassen oder nichts gut klingen. ;) Aber warum keinen Text? Das ist eine schöne persönliche Note (ha) die nicht weggelassen werden sollte finde ich.
    Ich dachte schon es ist wieder auf japanisch, was du gut beherrschst aber schon öfter abgegeben hast. Dieses Mal geht es mir wie die anderen: zu kurz, ich will mehr. Aber es reicht mir um zu sagen dass ich Gänsehaut hatte, und deine Mehrstimmen sind toll. :heart: Es gefällt mir sehr gut wenn du auf deutsch singst, bei dir hatte ich am meisten Gänsehaut - beziehungsweise sogar als einzige so richtig in dieser Runde. "She's back to win"? :) | 10 Punkte



    MewGastbeitrag


    @Steampunk Mew
    Wenn du schon nicht mehr dabei bist aber uns einen Gastbeitrag lieferst, bekommst du zumindest dein eigenes Icon. :thumbup:
    Ein erstes Feedback hattest du ja von mir schon bekommen. Mir gefällt dein Vibratio hier sehr gut, und auch dein Gefühl mit welchem du singst. Wie auch bei deinen letzten Abgaben erkenne ich eine Tendenz dazu bei langen Tönen diese nicht ganz zu treffen, was auffällt und ärgerlicherweise stört (die Teile mit "lichterloh-ohhh" ;) ). Hier ist das aber schon besser als bei deinen früheren Abgaben, ich glaube die hier gefällt mir auch am besten bisher. ..Super oder? :P | 7 Punkte


    Und jetzt sollte ich schlafen gehen :ugly:

  • Da dieser Bereich total mein Interesse geweckt hat, schreibe ich hier auch einfach mal eine Bewertung, ich hoffe das ist so in Ordnung.



    Instrumental




    Nadeshiko: Das Lied, das du eingereicht hast, ist zwar nicht sonderlich anspruchsvoll, aber dafür wirklich einwandfrei gespielt. Es gibt vielleicht minimale Unregelmäßigkeiten, aber mir gefällt besonders deine Setzung von Pausen sowie die Variationen in Lautstärke, die dieses sehr dramatische Stück unterstützt haben. Wertung: 7/10 Punkten


    Guineapig: Erstmal Respekt dafür, dass du hier mit eigen komponierten Stücken antrittst. Rein von der Spieltechnik her ist mir nichts aufgefallen, was ich bemängeln könnte, außer vielleicht, dass es mir an einigen Stellen zu monoton wirkte, was jedoch auch an der Komposition an sich liegen mag. Wertung: 8/10 Punkten


    Galladash: Erstmal muss natürlich die Mühe gewürdigt werden, die dahinter steht, so einen Track aus den verschiedenen Samples aufzunehmen. Mir kam deine Improvisation zuerst ein wenig stockend vor, doch du bist mit der Zeit sehr gut in den Flow gekommen, hast variantenreich gespielt und auch technischen Können bewiesen. Wertung: 9/10 Punkten


    Ultra: Stilpunkte alleine davon, etwas von Beethoven zu bringen. Leider gab es ein paar Verspieler und auch in den Läufen beispielsweise warst du ein bisschen unsicher oder du hast einige Stellen zu sehr im Staccato gespielt, was ein bisschen die Wirkung des Stückes verfehlte. Dennoch ein ziemlich anspruchsvolles Stück, das Übergreifen hast du souverän gemacht, besonders gefallen hat mir deine Arbeit mit Pedal und Dynamik, welche für mich die sonstigen Patzer ausbügelt. Wertung: 7/10 Punkten


    Apicius: Eines der Stücke aus PMD, welches man wohl eher (zu Unrecht) ein bisschen vernachlässigt - sehr gute Wahl. Du hast größtenteils fehlerfrei gespielt, es wirkte jedoch auf mich recht durcheinander. Du hast die Melodie klar betont, aber die weiteren Motive in der Begleitstimme waren alle relativ verschwommen und etwas eintönig gespielt, was ich sehr schade finde. Stilistisch kann man da einiges rausholen, aber von der Technik her gab es keine großen Mängel. Wertung: 6/10 Punkten




    Gesang




    Herbe Enttäuschung: Ich finde, dass du eine schöne und klare Stimmfarbe hast. Die Gitarre im Hintergrund hört sich ein wenig zu verzerrt an und ist ein bisschen leise, zudem hört man, dass Gesang nicht dein "Hauptgebiet" ist - du triffst zwar die Noten und hältst sie, aber es fehlt ein wenig an stimmlicher Variation oder Vibrato. Ich glaube, mir persönlich hätte ein Rap mehr gefallen. :S Wertung: 7/10 Punkten


    Jeevas: Mit der Songwahl hast du bei mir schon mal total gepunktet. Im Großen und Ganzen gefällt mir deine Stimme in den Strophen mehr als im Refrain; sie wirkt statt kraftvoll eher ein bisschen "gepresst" beziehungsweise gedröhnt. Mir gefallen jedoch deine leichten Rasps und das Vibrato bei der einen Stelle der Bridge. Wertung: 8/10 Punkten



    Galladash: Ganz im Ernst, zu deinem Gesangsbeitrag will ich gar nicht viel sagen. Vier Stunden? Das ist schon krass. Am Anfang hatte ich irgendwie sofort Gänsehaut, weil einfach alles gepasst hat. Dein Stimmton, das leichte Vibrato, die Farbe im Gesang - Zeitweise hat es mir fast die Tränen in die Augen getrieben - dann kam der etwas schnellere Teil. Hier hat mir ehrlich gesagt die Variation in der Lautstärke gefehlt. Aber dafür hast du hier ziemlich impressiv deinen Vocal-Range zur Schau gestellt. Wertung: 9/10 Punkten (Tendenz deutlich zu 10 :love: )


    Ayakina: Ich finde, du hast einen wunderschönen vollen Stimmton, der hier in diesem Lied ein bisschen deplatziert wirkt. Er passt nicht so wirklich zu dem elektronischen Ambiente des Songs, auch wenn du die Töne in der Regel triffst. Stimmlich gab es da keine große Abwechslung, was ich sehr schade finde, da mir deine Stimme an sich richtig gut gefällt. Dennoch ist es natürlich keine schlechte Abgabe. Wertung: 7/10


    Lonelyheartdream: Deine Stimme ist sehr klar und deutlich, sie hat sowohl etwas zartes als auch etwas bestimmtes. Irgendwie habe ich dir jedes Wort, das du gesungen hast, sofort geglaubt und ich denke das heißt, dass du eigentlich alles richtig gemacht hast. Besonders gefallen mir die Überlagerungen der Gesangsspuren, die dir sehr präzise gelungen sind. Alles, was ich mir gewünscht hätte, ist ein wenig mehr Variation in der Gesangsart, die durchgehend zwar klar aber recht grundlegend auf mich wirkte. Wertung: 9/10 Punkten.




    Gastbeitrag


    Steampunk Mew: Du solltest dich mal in der Musical-Szene versuchen, falls du das noch nicht getan hast. Du hast eine sehr erzählende Stimme, die du gut an verschiedene Emotionen anpasst und dadurch die Geschichte des Liedes unterstreichst. Ein paar Töne sitzen nicht so ganz und an ein paar Stellen hältst du die Töne ein wenig unsicher, zumindest kommt es mir so rüber. Naja, dennoch gefällt mir deine Interpretation des Liedes in Form dieses interessanten Gastbeitrages. Wertung: 8/10 Punkten.

  • Gesang:


    @Herbe Enttäuschung
    Schade das es kein Rap geworden ist. Wär cool gewesen.


    Kommen wir nun zu deiner Abgabe: Ich finde die Songwahl cool, hatte den Song voll lange nicht aufm Schirm aber allein dadurch das er aus meinen Lieblingsjahren angeht was Radiomucke angeht, find ich ihn schon cool.
    Nunja, zu meinem Leidwesen kommt jetzt aber natürlich ein (E?)-Gitarrencover......... argh. Positiv ist auf jeden Fall deine Stimme, die gefällt mir zu dem Text auf jeden Fall schonmal sehr (Das "Flying high in the sky" fand ich ganz schön), wobei natürlich noch Luft nach oben bei der Performance allgemein möglich ist. Deine Aussprache usw. hat allerdings gepasst, da hatte ich jetzt keinerlei Probleme. Allerdings wäre ein wenig mehr Power im Gesang gut gewesen, denke ich, denn ich finde die Instrumentalwahl war nicht so pralle, da du in meinen Ohren leicht untergehst unter dem "kräftigen" Sound der Gitarre.
    Btw; Die Stelle von 0:42 bis ~0:56 klingt zu stark einfach "hingesprochen" größtenteils außerdem sind die Backingvocals gegen Ende sind übrigens nicht so Pralle geworden was das Timing angeht.
    Ich hoffe das ich jetzt nicht zu hart klinge, aber wir haben nur noch 5 Teilnehmer, dementsprechend hart / kritisch muss ich wohl sein. Wenn man die Runde jetzt mit den Runden die es in Runde 1 gab vergleichen würde, wäre sie dort im Vergleich aber auf jeden Fall im oberen Mittelfeld!


    6/10


    @Jeevas
    Wiedermal eine starke Abgabe, die Songwahl ist cool, das Instrumental geht gut ab und im Vergleich zu Herbe gehst du im Gitarrensound nicht unter, dafür klingt das Stück aber etwas "leer" wenn du nicht grad bei diesen "whohohooho" oder "ehyeahehea" bzw. dem Refrain bist. Abgesehen davon habe ich nichts zu meckern, der Rest geht meiner subjektiven Meinung nach total in Ordnung.


    8/10


    @Galladash
    Das - ist - so - gut. Und dann auch noch Eigenkomposition. Das ist echt gut geworden und mir gefällt alles dran, zumal ich für Jazz eh immer zu haben bin. Einzigenkritik Punkte sind leichte Popgeräusche und iwie 1-2 mal deine Stimme die Höhentechnisch kurz Richtung Kosmos geschossen ist, sonst Perfekt. Finde es btw. gut das du die Stimme mit Hall usw. versehen hast, da dieser "Live"-Effekt einiges ausmacht imo.


    9/10


    @Ayakina
    Hier findet das selbe Problem wie bei @Herbe Enttäuschung statt, in meinen Ohren geht auch deine Stimme etwas unter + auf Dauer fühle ich mich irgendwie gelangweilt. Ich denke das liegt halt daran, dass deine Stimme nicht kraftvoll genug war in der Aufnahme. My Immortal fand ich so unglaublich krass von dir und auch deine erste Runde ist im Vergleich imo besser als die aktuelle Abgabe, spontan würde ich sagen, dass dir langsamere, dafür aber stimmenmäßig anspruchsvolle Songs besser stehen, als schnelle. Ich kenne mich nicht aus aber ich würde sagen das liegt auch am Klangbild deiner Stimme, ich denke sie ist etwas zu soft für schnelle Sachen. Ich hoffe das war jetzt nicht zu hart...^^'


    7/10


    @Lonelyheartdream
    Ah, gleich zwei klavierbegleitete Abgaben auf einmal, cool. Diesmal zwar nicht in Richtung Jazz gehend, aber ebenfalls gut gelungen. Ich finde den Einsatz deiner Stimme echt toll in der Abgabe, du kannst im Vergleich zu Ayakina deine Stimme weich und schüchtern aber auch härter und kraftvoller klingen lassen, zumindest in einem gewissen Rahmen, wodurch ich kaum das Gefühl habe, dass du untergehst. Das Instrumental und deine Stimme fügen sich gut zusammen und es passt einfach.
    Kritikpunkte sind, dass ich hier und da ganz kurze Verständnisprobleme hatte "sch.... den Flügelschlag eines Schmetterlings" z.B. finde ich schwer zu verstehen. Und, ich weiß nicht ob's der Richtige Begriff ist, aber teilweise wirkt mir deine Stimme zu "nass". Sonst, wie gesagt, top.


    8/10



    ______________



    @Steampunk Mew
    Find deinen Gastbeitrag cool und besser als den Film-Song-Cover aus Runde 1. Musical/Oper-Richtung könnte dir wirklich liegen, ist auf jeden Fall eine Richtung die du im Kopf behalten solltest. Ich würde gerne mal so nen Filmsong von dir hören mit besseren Aufnahmeumständen (Equipment + Räumlichkeiten halt), dass könnte echt mächtig werden wenn du dich dann kraftvoll reinhängst. Punktemäßig würde ich dir wohl ne 7 geben wenn das jetzt deine Abgabe für R1 oder R2 gewesen wäre.

  • Wichtig, bevor ihr die Bewertungen lest: Inzwischen ist es einfach super schwierig geworden, bei der Bepunktung noch ordentlich zu differenzieren, und wenn am Ende alle 9 oder 10 Punkte bekommen, ist der Vote wenig sinnig. Deswegen habe jetzt mal versucht, auch etwas weiter runter zu gehen, um eine größere Variation drinzuhaben.


    @Herbe Enttäuschung - 6 Punkte
    Ich kann verstehen, dass du gerne rappst, aber deine Gesangsstimme ist einfach auch top! Was mir bei diesem Lied ein wenig fehlt, ist die Kraft in deiner Stimme, die du schon gezeigt hast und die hier durch das Nichtvorhandensein irgendwie ein wenig so wirkt, als hättest du eigentlich nicht wirklich Lust, zu singen. Da hattest du im Wettbewerb schon bessere Abgaben, finde ich, und hier im Halbfinale ist die Konkurrenz nun natürlich so drückend wie bisher noch gar nicht. Aber dennoch schön anzuhören! (Normalerweise 7-8 Punkte)


    @Jeevas - 9 Punkte
    Wenn man bei deinen Abgaben die entsprechende Band bzw. den Sänger nicht kennt, könnte das häufig glatt als Original durchgehen, wenn man es nicht besser weiß. Es würde zumindest gut passen.^^ Ich kannte das Lied nicht, aber es gefällt mir ziemlich gut und ich finde es auch cool, dass du mal von deinem üblichen Stil etwas abweichst. Teilweise sind das ja fast richtige Rap-Parts, die man von dir gar nicht kennt, die du aber richtig rockst. Für diese Vielfältigkeit hast du die 9 Punkte meiner Meinung nach auf jeden Fall verdient. (Normalerweise 10 Punkte)


    @Galladash - 10 Punkte
    Ohh, so ein tolles Lied. Du hast es dazu auch noch richtig gut umgesetzt. Und die Klavierbegleitung ist auch wahnsinnig toll... fiel mir richtig schwer, die bei der Bewertung nicht einzubeziehen. Das einzige, was man vielleicht kritisieren könnte: An zwei, drei Stellen wäre es nach meinem Geschmack durchaus passend gewesen, wenn du noch etwas lauter geworden und mehr Power in deine Stimme gesteckt hättest, ein Beispiel wäre 2:45. Aber vermutlich ist das auch nur Geschmackssache. Jedenfalls eine überragende Abgabe, wo ich selbst nach der "strengen" Linie nur 10 Punkte geben kann.


    @Ayakina - 6 Punkte
    Es ist natürlich schade, dass du nichts Neues abgeben konntest. Aber ich freue mich dennoch, dass du überhaupt noch dabei bist. Meinen Musikgeschmack trifft das Lied nicht so, aber man kann auf jeden Fall hören, dass es nicht gerade einfach zu singen ist. Insbesondere Stellen wie z.B. bei 1:30 klingen verdammt anspruchsvoll. Das hast du gut hinbekommen. Ein wenig habe ich das Gefühl, dass dir am Ende etwas die Kraft in der Stimme ausgeht. Auf jeden Fall insgesamt eine schöne Aufnahme! (Normalerweise 8 Punkte)


    @Lonelyheartdream - 9 Punkte
    Wooooh, deutsch! Es ist ganz schön ungewohnt, deine Stimme deutsch singend zu hören. Mir gefällt das Lied gut und deine Stimme kommt wie immer hervorragend zum Ausdruck. Allerdings muss man auch sagen, dass es im Halbfinale ein wenig mehr brauchen sollte, um 10 Punkte zu erreichen, und dass es mal wieder eine sehr kurze Aufnahme ist, gibt auch nicht unbedingt Pluspunkte. Ich würde mir für das Finale wünschen, dass du nochmal etwas Besonderes bringst, das uns richtig umhaut! Idealerweise nimmst du dir diesmal dann genügend Zeit, damit es eben nicht wieder stressig am Ende wird.^^

  • So Leute, einmal mehr fragt sich nicht nur ich, sondern auch so mancher Teilnehmer, wo die Votes bleiben. Von stark sinkender Motivation für neue Aufnahmen wurde mir schon berichtet.


    Es sind inzwischen nur noch 5 Sänger und 5 Instrumentalisten dabei; ein Vote für einen der Parts dauert nun beim besten Willen nicht mehr lange. Die Voting-Deadline ist am Samstag um 22 Uhr, ein weiterer Erinnerungspost wird voraussichtlich am Freitag Abend folgen.


    Sollte jemand in Zukunft nicht mehr gehighlightet werdet wollen, kann er mir dies jederzeit auf meiner Pinnwand mitteilen.


  • Instrumental


    @Nadeshiko 9 Punkte
    Ein schönes Stück und wirkte gut und flüssig gespielt, die Gefühle kamen sogar für mich Stein rüber.


    @Guineapig 9 Punkte
    Die zwei "Doppelnoten" im Mittelteil wirkten etwas deplatziert, möglich, dass du genau diese Wirkung erreichen wolltest, aber mich hat's eher gestört. Der Rest war dafür absolut super.


    @Galladash 10 Punkte
    Absolut awesome, abwechslungsreich, sauber gespielt (und improvisiert), macht beim Zuhören Laune.


    @Ultra 9 Punkte
    Besonders die Steigerung im Anspruch hat mir sehr gefallen, dafür hast du auch wirklich gut gespielt. Eine Kleinigkeit klang minimal falsch, ich weiß aber nicht, ob's stimmt.


    @Apicius 8 Punkte
    Für sich allein betrachtet eine tolle Abgabe, im Vergleich zu den anderen fehlt mir da aber vor allem etwas Anspruch, auch wenn das als Kriterium bisschen bescheiden ist.



    Gesang


    @Herbe Enttäuschung 6 Punkte
    Vielleicht wäre Rap doch die bessere Wahl gewesen, andererseits habe ich von dir auch schon sehr schöne Gesangsbeiträge gehört, also lag's vielleicht an etwas anderem. Jedenfalls bin ich etwas enttäuscht, die Hauptstimme klingt stellenweise eher unmotiviert, generell könnte alles noch etwas energischer klingen. Bei den Backing-Vocals hört man deutlich, dass die nicht sauber in-sync sind, wodurch sie eher stören als zu unterstützen. Als Abgabe in der ersten Runde wär's ganz gut weggekommen, aber für Halbfinale ist das echt zu wenig.


    @Jeevas 9 Punkte
    Du klingst etwas, als würdest du in einen Eimer singen oder so. Vielleicht ist das ja gewollt, ich find's aber eher schade, weil dadurch deine tolle, kräftige Gesangsstimme etwas an Stimmfarbe einbüßt. Ansonsten hat's mir aber wirklich super gefallen!


    @Galladash 10 Punkte
    Erste Sahne!


    @Ayakina 8 Punkte
    Natürlich sehr schade, dass du nichts Neues aufnehmen konntest, aber gegen höhere Gewalt ist man nunmal machtlos. Teilweise wirkte das Timing leicht daneben, könnte aber auch an der Übersetzung ins Englische liegen. (zumindest gehe ich davon aus, dass das Original wie bei Vocaloid meist üblich Japanisch war)


    @Lonelyheartdream 9 Punkte
    Klang wirklich schön, aber für das Finale erhoffe ich mir endlich mal etwas Längeres. Immer nur so kurze Lieder, das ist doch schade :(

  • Instrumental


    Ich beginne mit meinem Instrumental-Voting, weil ich den allen etwas sagen muss: Ihr seid alle super und eigentlich ist es total schwer und auch unfair, euch unterschiedlich zu bewerten, um Bewerber für das Finale zu finden. Schade, dass ich keine Zeit mehr hatte, selbst teilzunehmen. :( Im Halbfinale sind wirklich große Sachen bei, ich würdige jede Abgabe und bin deswegen schon richtig hyped auf das Finale!



    @Nadeshiko
    Das Stück kannte ich vorher nicht, ich habe mich daher völlig überraschen lassen und, kleiner Spoiler vorweg, ich bin wirklich beeindruckt.:D Es ist allgemein gesagt eher trist gehalten, klingt beim ersten Hören sehr schlicht, vor allem in der Begleitung. Tatsächlich habe ich es mir aber ein zweites Mal und auch ein drittes Mal angehört. Du transportierst diese Atmosphäre und die Gefühle wunderbar mit der Art und Weise, wie du spielst. Was mir besonders aufgefallen und interessant fand, war die Stelle ab 1:55, wo die hohen Töne ein bisschen versetzt kamen. Ich weiß nicht, ob es gewollt war oder nicht, aber ich fand es sehr interessant und irgendwo sehr passend.
    Mein Fazit ist, dass du in meinen Augen nahezu perfekt abgeliefert hast, weil das Gesamtpaket einfach schön und rund war. An einer Stelle wirkte es, dass du kurz aus dem Takt warst, aber Pustekuchen. Das alles möchte ich mit der vollen Punktzahl belohnen. 10/10



    @Guineapig
    Du verwöhnst die Zuhörer ja schon durchgehend während des Turniers, shame on me, dass ich vorher nicht kommentiert habe! Ich bin generell erstmal beeindruckt, dass es eine Eigenkomposition ist. Das ist ein gutes Arrangement, gut komponiert und einwandfrei gespielt, habe mich sehr wohl gefühlt beim Zuhören. Die ganzen Vorschläge mittendrin haben dem Ganzen noch wunderbare Akzente gesetzt. Ich möchte trotzdem eine Sache anmerken, nämlich ab 2:51: Für meinen Geschmack ist das ein sehr harter Break und dieses Spielen im sehr hohen Bereich passt nicht ganz so gut in die Eigenkomposition hinein. Ich möchte nicht sagen, dass es überhaupt nicht passt, das wäre gelogen. Aber vielleicht könnte man es fließender einbinden! Das ist jedoch Meckern auf hohem Niveau und soll dir keinen Punkt kosten. 10/10



    @Galladash
    Hallöchen, mein Lieber! Auf deine Abgabe habe ich mich am meisten gefreut. Du erzeugst mit den ganzen verschiedenen Instrumenten eine komplett andere Atmosphäre als die anderen Teilnehmer, eine eher fröhliche! Es hat total Spaß gemacht, dein Stück anzuhören, ich habe die meiste Zeit gegrinst.:D Es ist musikalisch sehr interessant, bin ein großer Freund des Jazz (das muss ich immer nochmal selber lernen) und meine Vorfreunde wurde einfach nicht enttäuscht. Ich habe nichts zu kritisieren und kann dir ebenfalls nur 10/10 geben:) Tut mir leid, dass deine Bewertung im Vergleich eher kurz ausfällt, aber nochmal: Es ist super!



    @Ultra
    Beethoven ist einer meiner Lieblingskomponisten, daher ist mir Op. 13 Nr. 8 auch bekannt. Du sagtest ja bereits, dass du es eher jazzig interpretierst und das hört man auch deutlich heraus, das wollte ich dir an dieser Stelle rückmelden. Gefällt es mir? Über weite Teile schon, aber manchmal hatte ich so das Gefühl, dass es einfach nicht passt. Wenn du möchtest, dass ich dir die Stellen nenne, kann ich das gerne privat tun.:) Ansonsten kann ich dir nur sagen, dass du toll gespielt hast und Beethoven immer eine gute Wahl ist. ;P Im Vergleich zu den anderen kann ich dir jedoch "nur" 8/10 Punkte geben.



    @Apicius
    Du sagtest selbst, die Konkurrenz ist stark. Dem kann ich dir nur beipflichten, alle liefern, was Instrumental angeht, einfach nur die ganze Zeit ab. Ich habe es ja selbst mitbekommen. Aber unterschätze dich selbst bitte auch nicht! Ich finde, dass du die beste Songauswahl getroffen hast und ich dich leider mit diesem "Da ist etwas, was mir zur Perfektion fehlt, aber ich kann dir nicht zu 100% sagen, was es ist" abspeisen. Ich möchte es an dieser Stelle versuchen: Weiß nicht, inwiefern du Spaß oder Können darin hast, bestehenden Stücken eigene Komposition hinzuzufügen, aber was mich an dem Stück schon immer gestört hat ist, dass ich mir darin immer persönlich ein großes Highlight wünsche, dass sich dann in einem schönen Ende auflöst. Dafür find ich das Arrangement einfach wie gemacht. Das hätte ich mir da gewünscht. Denn es ist toll gespielt, eigentlich auch ein tolles Stück, aber das fehlt mir da.
    Lass dich davon aber nicht allzu stark beeindrucken, dennoch ist es eine richtig tolle Abgabe, der ich 9/10 geben möchte. Im Vergleich zur angesprochenen starken Konkurrenz ein kleines bisschen schwächer.




    Es war wirklich schwer, irgendwo Unterschiede festzumachen, was man eventuell auch an den sehr geringen/nicht vorhandenen Abständen in den Punktzahlen sehen kann. Aber es ist halt auch einfach so: Hier im Halbfinale sind echt nur super Abgaben und man kann sich eigentlich gar nicht entscheiden. Ihr alle hättet es verdient, im Finale aufzutreten, aber irgendwo muss man leider nochmal Unterschiede machen. ._. Tut mir leiiid, ich hab wirklich versucht, irgendwo Unterschiede zu machen! Ist mir nicht ganz gelungen :D
    Danke, dass ihr mir mit euren Abgaben meinen Abend und auch meine Nacht versüßt habt und ich freue mich wiegesagt sehr aufs Finale!


    Wenn ich es schaffe, bewerte ich auch noch die SängerInnen heute Nachmittag oder Samstag.
    Liebe Grüße!

    When there's someone that should know, then just let your feelings show,
    and make it all for one and all for love. :bigheart:

  • Gesang:

    Herbe Enttäuschung: Lighthouse Family - High - 6/10 Punkten
    Wirkt auf mich etwas, als ob Musik und Stimme aneinander "vorbeisingen" bzw. unabhängig voneinander existieren. Dadurch wirken einige Stellen disharmonisch und fast schon falsch. Der Gesang ist aber dennoch im Rhythmus, wenn man genau hinhört. Aber wie gesagt, Musik und Stimme arbeiten hier nicht zusammen.


    Jeevas: Fall Out Boy - Irresistable - 8/10 Punkten
    Muss zugeben, dass ich persönlich "besseres" von dir gehört habe. Was nicht heißt, dass das nicht gut ist. Der Song ist abwechslungsreich und deine Stimme passt da super rein. Ich vermisse irgendwie aber die Verbindung zwischen Song und Sänger; habe das Gefühl, es gibt Songs, die du besser fühlst.


    Galladash: Autumn Leaves (Eigenes Arrangement) - 10/10 Punkten
    Wow, ich habe mich verliebt. Liegt möglicherweise auch am Jazz, aber deine Stimme ist halt auch sehr passend dafür. Muss da immer an einen Sänger/Pianisten in einem Edel-Restaurant denken, lol. Sehr lebendig, klassisch und optimistisch, was einem einfach ein gutes Gefühl hinterlässt. Dennoch kommt das Thema rüber.


    Ayakina: DECO*27 - Crime and Punishment - 7/10 Punkten
    Klingt sehr solide, grad die Sprünge in den Tönen sind echt sauber. Aber irgendwie wirkt es insgesamt etwas zu flach auf mich, trotz des emotionalen Themas. Liegt womöglich nicht an der, sondern am Original, aber dadurch packt es mich als Song nicht so wie andere Abgaben.


    Lonelyheartdream: May'n & Megumi Nakajima - Lion - 10/10 Punkten
    Deine Stimme ist und bleibt bezaubernd. Sehr ruhig gesungen, aber doch irgendwie starke Emotionen reingebracht. Das finde ich ziemlich faszinierend, da ich es schwierig finde, in der Tonhöhe Emotionen reinzubringen, ohne mit der Stimme zu tief zu werden (zumindest wäre das mein Problem bei dem Lied).


    Instrumental:
    Nadeshiko: Naoki Sato - Sadame (aus X 1999) - 9/10
    Schöne Song-Wahl ♥ Du bringst auch die Schwere des Stücks gut rüber beim Spielen. Ich mag bloß die Spielpausen nicht; habe das Gefühl, es wäre besser, wenn das Spiel sofort wieder anfängt, sobald der Klang vom letzten Ton verstummt.


    Guineapig: Desperate Search (Eigenkomposition) - 10/10
    Das gefällt mir ziemlich gut, auch wenn es ein sehr nagendes (wobei eher ziehend als nagend) Gefühl vermittelt. Aber das hat auch etwas schön Bedrückendes, was einen gleichzeitig nicht erdrückt (so verwirrend kling ich, wenn ich Emotionen ausdrücke). In der Sprache eines Fanfiction-Users würde ich sagen, dass ist mehr Lyrik als Prosa. Aus irgendeinem Grund gefällt mir aber das Ende nicht. Zwar rechne ich dir das nicht negativ an, aber ich wollte es mal erwähnen. Wieso, kann ich aber grad nicht wirklich zuordnen.


    Galladash: Chick Corea - Spain[b] - 8/10
    Wie ich grad nach Guineas Stück nicht bereit für all die Leichtigkeit war, haha. Musikalisch gesehen, finde ich das Stück gelungen. Leider klingt das für mich sehr karibisch/nach Urlaub und ich bin davon tatsächlich kein Fan. Dementsprechend fällt es mir etwas schwer, mich in die Musik reinzufühlen. Hat aber einen südlichen Charme und das ist definitiv positiv hervorzuheben, dass du das so hingekriegt hast.


    Ultra: Beethoven - Grande Sonate Pathetique, Op.13 Nr.8 C-Moll 1. Satz Exposition - 9/10
    Mit Beethoven hat man bei mir schon unbewusst Pluspunkte, weil ich seine Stücke einfach verehre. Diese Schwere, die darin immer liegt ♥ Sehr gut gefallen mir die Stellen, die sich immer weiter hoch wiegeln, aber generell auch die Vielseitigkeit, die du reinbringst. Zu bemängeln hätte ich teilweise nur die Übergänge. Habe manchmal das Gefühl, dass es etwas zu abgehackt verläuft.


    Apicius: At The End Of The Day (Pokémon Mystery Dungeon Sky) - 8/10
    Sehr schönes Stück und ein toller Abschluss. Kann keine Fehler entdecken und generell hat es eine sehr positive Grundstimmung. Manchmal hätte ich mir etwas mehr "Nachdruck" gewünscht.



    .: Cassandra :.


  • Gesang


    Hier der Gesangsvote, Instrumental folgt gleich :)


    @Herbe Enttäuschung – 8 Punkte
    Oli. Was für eine gute Abgabe. Rein gesangstechnisch mMn sogar deine beste bis jetzt in diesem Jahr. Du hast wirklich sehr schöne grosse Bögen gesungen. Auch wenn ich jetzt noch ein paar Punkte mit leichtem Verbesserungspotential nenne, darfst du durchaus stolz sein auf die Abgabe! Du könntest dir vermutlich etwas bewusster überlegen, wo du atmen willst – die Pausen dünken mich teilweise etwas zufällig und aus der Not, dass halt gerade zu diesem Zeitpunkt keine Luft mehr da war ^^ Fällt aber kaum auf. Dann könnte sich der Refrain dynamisch noch etwas mehr abheben vom Rest – ist aber ein Stück weit auch Geschmacksache. Selten bist du bei einzelnen Tönen ganz leicht zu hoch, allerdings ist mir das viel lieber als eine charakterlose, gepitchte Stimme. Was ich auch mal noch loswerden möchte, ist, dass mir dein Groove sehr gefällt. Auch wenn andere im Wettbewerb dabei sind, die einfach über eine feiner ausgearbeitete Gesangstechnik verfügen, so hatte bei dir bis jetzt jede Abgabe einen eigenen, total überzeugenden Groove. Auch diese Abgabe, die eigentlich sehr ruhig ist, besticht wieder in dieser Hinsicht – das ist bei solcher Musik fast noch schwerer als bei rhythmischeren Sachen. Ist die Gitarre auch von dir eingespielt?


    @Jeevas – 10 Punkte
    Was soll ich da noch sagen... Your Punch is back. Das was ich in den vergangenen Runden teilweise kritisiert habe, ist nun weg. Wahnsinnig tolle Kontrolle über deine Stimme, extrem energetisch. Ich find’s gut, dass du nicht einfach eine 0815 Schnulze gebracht hast. Den Prechorus und den Chorus hast du sehr schön gestaltet - ich bewundere dich für dein druckvolles Brustregister in der sehr hohen Lage, wo andere schon längstens in die Kopfstimme oder ins Falsett gewechselt hätten! Ich gebe sehr gerne verdiente 10 Punkte!


    @Ayakina – 7 Punkte
    Ich hatte schon Angst, dass von dir gar nichts mehr kommt – umso mehr freue ich mich, dennoch etwas für mich bisher Unbekanntes von dir zu hören, auch wenn’s nichts neues ist. Teilweise klingt der Gesang etwas „verschwommen“. Es fehlt etwas an Klarheit gegenüber dem Instrumental, was sich einerseits in der Textverständlichkeit, andererseits aber auch in der Nachvollziehbarkeit der Töne äussert. Ich bin kein Gesangstechnikexperte, aber könnte es sein, dass deine Stimme hier ziemlich im Hals sitzt und du die Kopfresonanzen gar nicht wirklich nutzt? Das würde der Klarheit vermutlich sehr zugute kommen. Allgemein habe ich den Eindruck, dass du etwas „energielos“ bist bei der Abgabe. Der Refrain wirkt auf mich wegen der fehlenden Atempausen durch zusammengeschnittene Takes etwas unnatürlich.


    @Lonelyheartdream – 7 Punkte
    Bei allem Respekt vor deiner wunderbaren Gesangsstimme und deiner Fähigkeit, mich emotional total zu berühren, frage ich mich langsam, weshalb von dir in diesem Jahr so viele sehr kurze Abgaben dabei sind und diesmal auch kein Kommentar, der einem das Lied näherbringt. Über einen Viertel dieser Abgabe macht das instrumentale Intro aus. Ich will dir nicht vorwerfen, dass du dir keine Mühe gibst – ich weiss selber wie es ist, wenn man mal absolut keine Zeit oder Lust für eine sehr ausgefeilte Abgabe hat. Aber dennoch muss ich den anderen einfach ihre Credits geben, wenn bei ihnen in dieser Hinsicht mehr kommt. Bei dieser Abgabe bin ich auch rhythmisch nicht ganz einverstanden; du bist nach meiner Auffassung immer etwas auf der sehr frühen Seite. Auch hier ist mir die Dynamik etwas zu einseitig. Ins Finale kommst du gewiss – dort hoffe ich auf eine Maria-Abgabe, die mich richtig umhaut. :)


    @Steampunk Mew
    Im Vergleich zur Konkurrenz in dieser Runde gäbe es 6 Punkte, im Vergleich zu deinen vergangenen Abgaben hingegen deutlich mehr. Das ist ein sehr starker Beitrag! Es hat wirklich sehr schön gestaltete Stellen darin. Du probierst viel aus mit deiner Stimme, manches gelingt super, anderes dann auch mal nicht. Deine Intonation ist (wie bereits gesagt) im grossen und ganzen viel besser geworden, über weite Teile des Songs ist sie ziemlich gut. Im Refrain bist du aber sowohl rhythmisch wie auch von den Tonhöhen her durchgehend leicht verschoben. Die langen „Lichterloh“s sind beide Male etwas zu tief. Aber die Abgabe hat durchaus Charme und Charakter.


  • Instrumental


    @Nadeshiko – 8 Punkte
    Ich finde auch diese Abgabe sehr gut, aber es ist meiner Meinung nach die „langweiligste“ von dir bis jetzt im BBMC17. Damit will ich auf keinen Fall sagen, dass sie an sich langweilig ist, das ist wirklich nur relativ zu den bisherigen Abgaben gemeint. Agogisch gestaltest du wieder mal wirklich sehr schön. Aber sowohl harmonisch als auch vom Schwierigkeitsgrad her bleibts für mich diese Runde einfach bei „es ist schön, es ist gut“. Die bisherigen Abgaben (vor allem Runde 2, aber auch die anderen) gaben da für mich einiges mehr her; die hatten einen volleren Klang und generell etwas mehr Spannung (und damit verbunden auch Entspannung). Die hohen Sexten in der Melodie ab 0:42 gefallen mir sehr gut. Die Pause bei 1:11 war mir ein kleines bisschen zu lang :) Ich bin sehr gespannt auf deine epische Finale-Abgabe!


    @Guineapig – 10 Punkte
    Wow. Du nennst dies zurecht deine beste Komposition, denn die ist wirklich gut. Das gäbe bei einem Schüler wohl die Bestnote, denn du gehst sehr geschickt mit verschiedenen musikalischen Parametern um: du gehst von wenig Material aus, eigentlich nur einer (harmonischen) Idee und verarbeitest diese auf verschiedene Art und Weise sehr gekonnt, meiner Meinung nach sogar besser als Einaudi bei mancher deiner Abgaben ^^. Dieselbe Akkordfolge wird unterschiedlich umgesetzt, die Umsetzungen tauchen in verschiedenen Oktavregistern auf, alles ist in einen sinnvollen Ablauf gebracht. Du gehst auch sehr gut mit den Dissonanzen um: es kommen einige vor, aber sie sind so gut platziert, dass sie vom Ohr akzeptiert werden und organisch Spannung aufbauen. Dazu kommt, dass du es auch noch hervorragen spielst ^^. Wohlverdiente 10 Punkte, Gratulation!
    Btw: den Titel verstehe ich vor allem so, dass die Musik immer wieder kreist, wieder zurückkommt, wieder weitergeht, wieder an der selben Stelle etwas anders auftaucht, aber nicht wirklich zur Ruhe kommt. Keine Ahnung, ob es so geplant ist, aber das ist doch genau das schöne an der Musik.


    @Ultra – 8 Punkte
    Von den Abgaben, die ich zu bewerten habe, ist das technisch deutlich die schwierigste. Es sind zwar ein paar Verspieler drin, aber bei der Länge und dem Anspruch der Abgabe verzeihe ich die gern. Mit der Phrasierung deines Spiels bin ich nicht immer einverstanden. Es hat Stellen, die gefallen mir sehr gut, dann aber auch wieder solche, wo ich ganz andere Entscheidungen getroffen hätte. Wenn du dazu mehr Details willst, dann melde dich ruhig. Ich finde es aber gut, dass du mit deiner Phrasierung klare künstlerische Aussagen machst, auch wenn’s nicht immer meinen Geschmack trifft. Was mir noch etwas fehlt, ist der Bogen, der die ganze Musik als Einheit erscheinen lässt. Beethoven war ein genialer Komponist, nichts ist dem Zufall überlassen. Dieser Fluss in der Musik kommt aber sicher noch mehr, wenn du mehr Sicherheit in dem Stück hast. Einige der schnelleren Stellen kommen in dieser Hinsicht schon sehr gut daher und haben mich sofort mitgenommen.


    @Apicius – 9 Punkte
    Mein Rivale aus dem letzten Finale, du hast wieder gezeigt, was du kannst ^^. Meiner Meinung nach hast du bisher in dieser Runde viel zu wenig Punkte bekommen. Dein Stück ist nämlich schwieriger als es wirkt – was für dich und deine Interpretation spricht! Es braucht eine gewisse Unabhängigkeit zwischen der rechten und der linken Hand und gerade die schnelleren Läufe in der linken Hand müsste ich recht üben. Harmonisch finde ich es die spannendste Abgabe diese Runde und du bringst diese Akkordfolgen sehr schön und fliessend zur Geltung. Teilweise ist es etwas wuchtig gespielt, da könnte man vielleicht noch etwas rausholen. Aber es ist einfach wieder mal ne wunderschöne Abgabe, die dabei auch noch genau meinen Geschmack trifft!

  • Wie immer auf den letzten Drücker, jaja. Nur habe ich Angst hier keinen Favoriten zu finden, bisher haben mir alle, die es bis hierhin geschafft haben ähnlich gut gefallen, weswegen ich eigentlich niemandem weniger Punkte geben will, als anderen. :D
    Ich schau einfach mal, was so auf mich zukommt. Hoffentlich geben die, die es hier nicht weiter schaffen zum Finale hin trotzdem noch einen Gastbeitrag ab. x)

    Instrumental


    • Nadeshiko - 8 Punkte

    Auch wenn ich dir gerne einfach 10 Punkte geben würde, damit ich höre, was du so Tolles fürs Finale vorbereitet hast, kann ich dir einfach nicht mehr geben. :/ Ich finde zwar, dass du wie sonst auch sehr schön spielst und die Melancholie pefekt zum Vorschein bringst, aber bei deinen anderen Abgaben waren wenigstens ein paar Passagen drin, die auch snpruchsvoller zu spielen sind. Das hier ist durchgehend sehr langsam und im Vergleich zu dem, was du zuvor abgegeben hast eher.. einfach.
    Zumindest ist das Ansatz, den ich mir vorenthalte, um irgendwie eine Unterscheidung in der Bewertung machen zu können, ohne wirklich viel vom Spielen zu wissen. :D Vielleicht sind ja noch mehr Abgaben eher weniger das, was ich mir (schon) fürs Halbfinale erhofft hätte, ich glaube mehr als 8 Punkte werdens trotzdem nicht.
    edit.: Wenn du das Stück irgendwie spannender gespielt hättest oder andere Instrumente "mitgespielt" hättest (wie Galladash bei seiner GoT-Abgabe oder du bei Nier Automata), wären es ziemlich sicher mehr Punkte gewesen, einfach weil ich mir das unfassbar schwer vorstelle (obwohl das relativ oft vorkommt :D). Nur so als "Denkanstoß" oder so.^^

    • Guineapig - 9 Punkte

    Mein Kritikpunkt, dass ich mir nichts zum Vergleichen heranziehen kann, bleibt weiterhin bestehen, aber ich gebe mein bestes nicht daran zu verzweifeln. x) Einzelne Stellen erinnern mich komischer Weise an Professor Layton, aber das wird mit Sicherheit nicht beabsichtigt gewesen sein. :D
    Gut, komme ich mal zum Spiel an sich. Ich finde für eine "Desperate Search" hätte das Stück ruhig ein wenig schneller sein können, aber das wäre ja eher Kritik an deiner Komponie und weniger am Spiel. x) Das Spiel selbst gefällt mir sehr gut, gerade die Anschläge nach diesen kurzen Pausen klingen sehr schön (und passend zum Titel :D). Ich hoffe das verstehst du so, mir fehlen dann doch die Fachbegriffe.
    Hm, ab hier hätte ich eigentlich nur noch was zur Komponie zu sagen, aber das wollte ich ja eigentlich nicht bewerten. Wirklich viel mehr habe ich dann auch nicht mehr hinzuzufügen, wenn das aber deine beste Eigenkomposition ist, was hast du dir dann fürs Finale aufbewahrt? :D

    • Galladash - 10 Punkte

    Ich hab nach den ersten beiden Abgaben total vergessen, dass es noch andere Genre als melancholische gibt. Dann so etwas zu hören ist doch sehr erheiternd. :D
    Bei so vielen Instrumenten kann ich die Schwierigkeit das zu spielen nicht so ganz heraushören, wobei das Klavier ja doch recht gut im Vordergrund zu hören ist. Wobei es hier auch nicht einfach zu spielen klingt, viel mehr stelle ich es mir ohne alles andere noch komplizierter vor. :D Naja, wenn du meine bisherigen Votes verstanden hast, wirst du das hier hoffentlich auch verstehen können. x)
    Der Synthi gefällt mir hier auch um einiges besser als das "Future-Klavier" in deiner frühreren Abgabe. :D Leitet das folgende Stück sehr schön ein.
    Vorallem gefallen tun mir natürlich wieder die, ich nenn sie mal so, "Tonleitern" ab Minute 2, davon kann ich einfach nicht genug hören. :D
    So, weiter loben (oder verwirren) will ich dich auch eigentlich gar nicht; An deiner Abgabe habe ich absolut nichts auszusetzen, sie ist viel mehr genau das (wenn nicht noch besser), was ich mir fürs Halbfinale erhofft habe. Sehr schön^^

    • Ultra - 9 Punkte

    Also damit hätte ich nicht gerechnet. :D Wirklich viel zu sagen habe ich eigentlich nicht, gerade wegen der Schwere habe ich eigentlich keinen großen Spielraum zum bewerten. Das Stück ist sehr schwer und auch wenn du ein paar Fehler gemacht hast, hast du sehr viel richtig gemacht und das muss ich dir jawohl positiv anmerken. :D
    Es war nicht perfekt, aber sehr stark. Was anderes als 9 Punkte bleibt für mich da außer Frage.^^

    • Apicius - 8 Punkte

    PMD, YES!! :D
    Umso gehypter ich gerade deswegen auf deine Abgabe war, finde ich, muss ich das aber auch ignorieren. Ich wollte dir eigentlich sofort 9 Punkte geben, aber das auch eigentlich nur, weil es PMD ist. Es ist ähnlich wie Nadeshikos Abgabe irgendwie nicht so das, was für mich inzwischen 9 Punkte wert wären, es ist irgendwie zu einfach. Vielleicht fühlt sich das auch nur so an, aber muss ich wohl mit meiner spielerischen Unerfahrenheit entschuldigen, die ich in Guinis Vote angemerkt habe.
    Abgesehen davon ist es aber wieder sehr schön (und PMD q.q). Wenn es länger gewesen wäre, hätte ich vielleicht doch 9 Punkte gegeben, aber das kann ich dir auf Anhieb auch nicht sagen. :D


    Gesang


    • Herbe Enttäuschung - 8 Punkte

    Ich würde mich gerne dafür entschuldigen, dass auch ich dir weniger Punkte für Rap geben würde, aber irgendwie finde ich es richtig so. Komisches Gefühl, aber schön dass du dich trotzdem zu Gesang durchbringen konntest. :D
    Mir missfällt trotzdem etwas, undzwar wahrscheinlich genau das, was ich auch am Rap bemängelt hätte. Ich finde die höheren Stellen sind irgendwie nicht hoch genug und die Hintergrundstimmen klingen so.. komisch. :D Vielleicht hätte mir persönlich doch Rap besser gefallen, aber daran ließe sich nun ja auch nichts mehr ändern.
    Abgesehen davon gefällt mir die Abgabe aber sehr gut, es ist irgendwie nur die Höhe, die mich so "misstrauisch" macht. :/

    • Jeevas - 10 Punkte

    Holy, das ist mega awesome. :D Ohne Witz, du machst imo absolut nichts falsch, nicht mal bei dem "Yaay, yaay" stört mich was und davon bin ich eigentlich ausgegangen. x)
    Rundum einfach mega, bitte in der Finalrunde nochmal so etwas! :D

    • Galladash - 10 Punkte

    Ich glaube das ist das erste Mal, dass ich zwei Leuten in einer Runde 10 Punkte gebe. Wobei ich dir wegen des "Refrains" gerne noch einen Extrapunkt geben würde. :D
    Ich wüsste nicht, was ich groß sagen soll. Ich könnte dich wieder loben, aber das wird doch irgendwann langweilig, oder? :p
    Umso mehr freue ich mich auf das Finale, da erwarte ich nochmal etwas richtig episches!^^

    • Ayakina - 9 Punkte

    Warum variiert das Genre beim instrumenalen Teil nicht so stark. q.q
    Es kommt mir hier nur irgendwie so vor, als wäre das Stück zu einfach für deine Stimme oder so. :D Du "schwingst" so ziemlich immer ein bisschen aus, was absolut nicht negativ aufgefasst werden soll, mich aber trotzdem irgendwie verwirrt.
    Wirklich was auszusetzen habe ich aber auch eigentlich nicht, es sind "nur" 9 Punkte, weil ich die beiden anderen Abgaben einfach besser finde, aber das kann ja noch werden, hehe.
    Fürs Finale würde ich mir trotzdem etwas anderes wünschen, das, was mich so irritiert, irritiert mich schon recht stark und bei einem leicht anderen Lied, kann ich mir gut vorstellen, dass mir einfach gar nicht mehr zusagt und ich dir nur 5 Punkte oder so geben würde. Im Finale natürlich nicht so gut, aber ich vertrau dir da einfach mal zu, etwas tolles für zu finden.^^

    • Lonelyheartdream - 9 Punkte

    Warum machst du das immer so kurz? q.q Bei noch ner Minute davon hätte ich dir sowas von 10 Punkte gegeben, das klingt einfach viel zu gut, aber so ist von dem Wunderbaren einfach so wenig da, dass ich das nicht als.. voll werten kann.
    Bitte änder das zum Finale hin, ich will dir nicht wieder wegen so etwas Lächerlichem Punkte abziehen. :'(

    • Steampunk Mew - 7 Gummipunkte

    Ich dachte erst, den Chor am Anfang hast du auch eingesungen, aber das war wohl eher ein Wunschgedanke. :D
    Bei dem Teil, den du tatsächlich gesungen hast, stören mich dann aber doch ein paar Dinge. Zum Einen klingt deine Stimme so angestrengt, wobei sie das tbh bei jeder Abgabe tat und ich mir denken kann, dass sie das einfach in meinen Ohren so tut. :D
    Dass du bei ca 1:30 nicht im richtigen Tempo singst, war ich allerdigns nicht gewohnt, gerade an der Stelle ist das echt schade, weil sie so schön episch aufgebaut wird. :D
    Aber auch das vorletzte "lichterloooooooooh" gegen Ende hin klingt nicht so schön, irgendwie noch gezwungener als das Stück an sich. :D
    An sich hat mir die Abgabe aber sehr gut gefallen, gerade für eine Gastabgabe sehr schön anzuhören (und dann auch noch von Disney, nice). :D

  • Ich mache das jetzt ähnlich wie @Guineapig, da ich es mittlerweile echt schwer finde zwischen all diesen guten Abgaben noch kleine Abstufungen zu finden. Und immer 9 und 10 Punkte geben, da könnte ich mir den Vote auch sparen ^^
    Die "Begründungen" sind etwas kürzer, ich hatte wirklich keine Ahnung was ich alles schreiben soll. Ich habe meine Punkte einfach danach verteilt, wie mir das Stück und die passende Spieltechnik/Gesangstechnik dazu gefallen hat.


    Instrumental:


    @Nadeshiko - 8 Punkte:
    Schön gefühlvoll gespielt. Die Stimmung, die dieses Stück vermittelt kommt wirklich gut rüber auch durch deine tolle Präzision bei der Anschlagshärte (habe ich glaube ich in Runde 2 schon angesprochen). Wenn das was du schreibst wirklich stimmt, dann freue ich mich auf eine tolle Abgabe im Finale!


    @Guineapig - 7 Punkte:
    Da ist er wieder ^^ Der Eigenkompositionsbonus meinerseits.
    Leider finde ich das Stück dieses Mal ein wenig zu einseitig... Nichtsdestotrotz gefällt mir deine dynamische Spielweise wieder einmal sehr gut und ich hoffe, dass du das Niveau im Finale noch steigern kannst :)


    @Galladash - 9 Punkte:
    Großartig wie du auch mit "Pan" arbeitest (so heißt glaube ich die Verteilung der Kanäle mehr auf eine Gehörseite oder so ^^).
    Ich hätte gerne gesehen wie du diese extrem kurzen Anschläge gespielt hast. Am besten gefallen mir die Parts mit dem Synth.
    Dennoch muss ich sagen, dass mir deine Abgabe in der dritten Runde doch ein wenig besser gefallen hat.


    @Ultra - 8 Punkte:
    Ich habe das Gefühl bei diesem Stück braucht man ein ziemlich gutes Taktgefühl.
    Zu Anfang wollte ich dir 7 Punkte geben, aber als dann die Staccatos dazukamen habe ich mich dann doch für 8 Punkte entschieden.
    Nicht mehr weil ich innerhalb des Wettbewerbs auch relativ zu anderen Abgaben bewerte und mir das Genre auch nicht so zusagt.




    Gesang:


    @Herbe Enttäuschung - 6 Punkte:


    Oft hast du nicht ganz die Töne getroffen, da hast du in den vergangenen Runden teilweise bessere Abgaben gemacht. Auch die Musikbegleitung sagt mir nicht so zu. Vielleicht liegt es aber auch an der Themenvorgabe diese Runde.


    @Jeevas - 9 Punkte:
    Hab erstmal von der Lautstärke am Anfang nen Schreck bekommen xD
    Du hast viel Kraft in die Stimme gelegt, was für dieses Stück auch notwendig ist. Das Zusammenspiel von Begleitung und Gesang gefällt mir besonders gut. Weder Gesang noch Begleitung klingen an manchen Stellen zu dominant respektive zu schwach.


    @Galladash - 9 Punkte:
    Die Gesangsimprovisationen haben mir ehrlich gesagt nicht ganz so gut gefallen ^^
    Dafür aber der Part, ab dem die Aufnahme mehrstimmig wurde. Das Ganze harmoniert einfach perfekt.


    @Ayakina - 7 Punkte:
    An sich finde ich es schöner wenn man Abgaben direkt für den BBMC produziert. Aber das nur ein kleiner Kommentar abseits der Bewertung.
    Irgendwie fällt mir jetzt auf das viele Teilnehmer in meinen Augen in den vergangenen Runden schon bessere Abgaben gemacht haben, leider hatte ich bei dir auch das Gefühl. Die ruhigeren Parts abseits des Refrains gefallen mir deutlich besser, gerade im Refrain fehlt mir etwas mehr Kraft in der Stimme.


    @Lonelyheartdream - 9 Punkte:
    Mittlerweile muss ich ja wirklich zugeben, dass ich deine Stimme liebe ^^
    Ich hab so das Gefühl, dass diese mehrstimmigen Abgaben eine Art Markenzeichen von dir sind (zumindest assoziiere ich das immer mit deinen Abgaben). Warum es jetzt nicht 10 Punkte sind: Ich fand einige Textpassagen etwas schwierig zu verstehen, vielleicht liegt es aber auch am Stück selbst das einige Betonungen hier und da verloren gingen.
    Aber dennoch: Viel zu kurz! Ich hoffe im Finale etwas Längeres von dir zu hören.


    /edit: Hab den Gastbeitrag ganz vergessen:


    @Steampunk Mew:
    Ich bin ein großer Disneyfan. Ab und zu klangen Begleitung und die Gesangsstimme ein wenig dissonannt, was aber teilweise sogar gar nicht schlecht zum Stück passt. Das Ende mit dem langgezogenen "lichterloh" hat mir allerdings überhaupt nicht zugesagt, das klang doch recht daneben und kraftlos im Vergleich mit der epischen Begleitung. Deine Stimme passt jedoch insgesamt gut zum Stück, nur manchmal klingt sie ein wenig zu künstlich angestrengt z.B. bei 1:56 bis 2:01.

  • So. Dann will ich mal. Ich steige mit Gesang ein. Die Instrumentalisten schaff ich diese Runde leider nicht noch, aber ich sollte es im Finale hoffentlich hinkriegen, sorry. ^^'


    Vorab:
    Eure Abgaben sind toll geworden und waren ohne Zweifel aufwändig. Das weiß ich zu schätzen und sie haben mir sehr gefallen. Ich hoffe, dass ihr es mir nicht übel nehmt, aber wir sind im Halbfinale und da liegt die Messlatte ohnehin sehr hoch. Dementsprechend fällt auch mein Maßstab aus. ^^








    Punkte:


    Herbe Enttäuschung - 6
    Jeevas - 10
    Galladash - 10
    Ayakina - 7
    Lonelyheartdream - 7

  • Leute, ohne Spaß. Was für ein wahnsinniges Halbfinale. Das ist ein Niveau, das man nicht einmal vom Finale erwarten könnte, und mir tut es jetzt schon weh, wenn ich heute abend verkünden muss, das zwei Teilnehmer fliegen. Alle Abgaben sind einfach herausragend!



    @Nadeshiko - 8 Punkte
    Wirklich super schön gespielt. Du weißt, dass mir ein Stück schon dann sehr gut gefällt, wenn es einfach eine angenehme, ruhige Melodie ist, die anzuhören entspannend ist - völlig egal, wie schwierig dieses nun ist. Insbesondere den zweiten, noch traurigeren Part finde ich wundervoll. Auch die kurze laute Stelle fügt sich gut ein und wirkt nicht fremd im Vergleich zum Rest des Stücks. Die Pause in der Mitte ist auf jeden Fall etwas zu lang, hier hast du den Moment zum Weiterspielen verpasst, auch wenn das vielleicht Geschmackssache ist. Aber die Spannung, die hier aufgebaut wird, geht ganz schnell verloren, wenn man zu lange wartet. Das Ende hast du dagegen mit den Verzögerungen und dem Ritardando wieder perfekt hinbekommen. Ich musste sehr lange überlegen, ob ich dir 8 oder 9 Punkte gebe, und habe mich letztendlich für 8 entschieden, aus dem Grund, dass diese Aufnahme ein wenig im Schatten deiner bisherigen Abgaben steht. Diese habe ich, wenn ich mich richtig erinnere, alle mit 9 Punkten bewertet, weswegen für diese nun eher 8 passend sind. Hinzu kommt natürlich, dass ich im Halbfinale versuche, allgemein etwas strenger zu bewerten, um nicht allen die gleiche Punktzahl zu geben. Mit deiner Aussage zur Finalabgabe hast du nun auf jeden Fall dein Publikum ordentlich angeheizt, ich bin äußerst gespannt.^^


    @Galladash - 10 Punkte
    Du hast den großen Vorteil, mit den verschiedenen Instrumenten eine deutliche Abwechslung zu bieten, was immer sehr gut ankommt.^^ Und das natürlich völlig zurecht, du hast auch den größeren Aufwand, auch wenn es für dich als Musikstudenten wiederum vermutlich einfacher ist als wir denken. Mit dieser Abgabe hast du es auch diesmal wieder geschafft, jegliche Zweifel ob des Rundensiegers aus der Welt zu schaffen; da reicht ja schon die Art, wie du das Stück spielst. Unglaubliche Präzision im Anschlag und ständige Abwechslung in der Dynamik. Selbst wenn du hier nur die Klavierstimme genommen hättest, wäre das mit Sicherheit schon eine klasse Aufnahme geworden. Das i-Tüpfelchen setzt du dann mit den völlig irren Variationen ab Minute 2, mit denen du dem Zuhörer mal eben noch zeigst, dass du auch solche Tonfolgen in dem Tempo drauf hast. Die sind wirklich purer Sex, zu Hilfe. Spätestens bei dieser Stelle musste ich mir das Lied direkt runterladen.
    Nun habe ich dir tatsächlich die maximalen 20 Punkte in dieser Runde gegeben, aber das auch völlig zurecht. Ich bin enorm gespannt auf das Finale und würde mich nicht wundern, wenn du den Wettbewerb in doppelter Ausführung gewinnst.


    @Ultra - 10 Punkte
    Uff. Wow. Ich hatte den Text für deine Bewertung eigentlich erst anders begonnen, aber je länger das Lied ging, desto beeindruckter war ich. Erstmal von vorne: Dass du ein altklassisches Stück modern interpretierst und mit deinem eigenen Touch versiehst, finde ich klasse. Das sollte man meiner Meinung nach bei allen Stücken dieser Art tun. Mich hat hier die Präzision beeindruckt, mit der du mehrere schwierige Stellen gespielt hast, und je länger das Stück ging, desto mehr hat mich das vom Stuhl gehauen. Ich hätte dir das in dieser Form nicht zugetraut - und das ist ausschließlich positiv gemeint. Deine Abgabe in der letzten Runde war schon eine Steigerung, aber was du hier produziert hast, ist wirklich herausragend. Ich würde sogar so weit gehen und sagen, dass du Silber99 in dieser Runde absolut ebenbürtig vertreten hast, und was für ein fettes Kompliment das ist, weißt du selbst.^^ Die Triller bei 2:45 sind wirklich perfekt gespielt. Aber auch wie du immer wieder mit der rechten Hand übergreifst, möchte ich hervorheben, denn es ist alles andere als einfach, hier dann noch präzise die Akkorde zu treffen. Alles in allem einfach eine herausragende Abgabe, die es auch locker für das Finale getan hätte - das zu erreichen du auf jeden Fall verdient hättest!


    @Apicius - 9 Punkte
    Wie immer ein wunderbares PMD-Cover von dir! Zudem auch an einigen Stellen echt anspruchsvoll und dafür äußerst sauber gespielt. Das ganze Stück kommt so leicht und simpel rüber, dabei ist es das überhaupt nicht, wenn man ein wenig genauer darauf achtet. Also leicht schon (nicht im Sinne von "einfach", sondern es transportiert eine gewisse Leichtigkeit beim Anhören), aber dennoch durchaus kompliziert zu spielen. Im Grunde umgekehrt zu den Liedern, die ich meistens spiele; die enorm einfach sind und simpel aufgebaut, dafür aber dennoch sehr schön klingen, trotz ihrer Einfachheit.^^ MIr zeigt dieses Stück auf jeden Fall einmal mehr, welche technischen Fähigkeiten du am Klavier besitzt. Vielleicht muss man sagen, dass ein anderes Stück als eines aus PMD erstrebenswert gewesen wäre, einfach um etwas Abwechslung im Repertoire zu zeigen. Allerdings war das ja eigentlich als Gastbeitrag von dir gedacht und hier ist es nur logisch, dass man das spielt, was einem die größte Freude bereitet. Ich bin jedenfalls gespannt - Chancen auf das Finale hast du definitiv. Danke für diese schöne Abgabe!

  • Gesang


    Ich - High


    Ich bringe die schlechteste Runde meiner BBMC-Karriere, und literally niemand verlinkt meinen Namen? ._.



    Jeevas - Irresistable


    Ich war zu Beginn leicht skeptisch, habe beim Scrollen durch andere Votes ab und an auch mal nur acht Punkte gesehen - kann das aber nicht nachvollziehen. Detailreich wie gewohnt, eine unglaubliche Energie in Stimme und Ausdruck, so sollte in meinen Augen eine gute Abgabe aussehen.
    10/10



    Galladash - Autumn Leaves


    Du zeichnest dich nach wie vor durch absolute Genauigkeit aus - die Harmonien sind einfach geil, um es mal auf den Punkt zu bringen, dazu noch eine eigene Klavierbegleitung und eine echt edle Impro - auch wenn das dem Ranking nicht hilft, sind weniger als 10 Punkte hier definitiv unangemessen.
    10/10



    Ayakina - Crime and Punishment


    Nach den schwer zu erreichenden Abgaben von Galladash und Jeevas kommt man nicht umhin, mit Erwartungen an die Abgabe zu gehen. Auch wenn der erste Eindruck dadurch eher mau ausfällt, gefällt mir das Cover von der Sache her ziemlich gut. Gesang on point, etwas abgedrehter Style, das macht schon irgendwie Spaß. Punkte fallen dann weg für die echt dünne Gesangsstimme, das Alter und die Abgrenzung zu den Punktevorgebern.
    7/10



    Lonelyheartdream - Lion


    Ich finde es ziemlich schade, dass das Cover nur so kurz ist. Der Inhalt ist wiederrum schön, gewohntes Material von dir, aber mit durchaus etwas mehr Energie und Ausdruck dahinter als in den letzten Runden, wie ich finde. Wenn man diese Punkte mit denen der Runde von Galladash vergleicht, muss allerdings eine deutlicher Cut gemacht werden - auch er achtet besonders auf genaue Töne, fördert damit aber eine viel bessere Stimmung zu Tage.
    (und wenn mans mit meiner Abgabe vergleichen will, habe ich die Emotionen komplett weggelassen, nur auf genaue Töne geachtet, und kriege damit in den meisten Votes berechtigte 6-Punkte-Schellen.)
    8 Punkte



    Instrumental


    Nadeshiko


    Muss erstmal sagen, dass mich das Stück stellenweise extrem an Oracion erinnert, vielleicht kennst du das? Mir gefällt das Gefühl, das du in das Cover gesteckt hast, ich persönlich fühle richtig die Energie, die Animestücke meist mit sich bringen. Ich habe im Prinzip keine nennenswerten Kritikpunkte und lasse mich mal von den anderen Runden überraschen, bevor ich mich für Punkte entscheide.
    10 Punkte



    Guineapig


    Ich habe zwar keine Energie für eine tiefgründige Analyse, aber auch so gefällt mir diese neue Eigenkomposition ziemlich gut. Das Wogen, was mir wieder einmal auffällt, gemischt mit leisen und lauten Passagen, erzeugt eine echt interessante Stimmung. Dass es vielleicht nicht die extrovertierteste Abgabe ist ist absolut verkraftbar, und durch wenige Kritkpunkte warte ich auch hier mal auf die anderen Abgaben, bevor ich Punkte verteile.
    9 Punkte



    Galladash

    Diese lockere Verspieltheit ist ja mal wirklich einmalig :D Auch wenn es stellenweise echt verwirrend ist, und es den Sound hier so noch nicht gab (oder gerade deshalb), sticht die Abgabe defintiv heraus und ist mir durch den Mix aus Aufwand und Qualität schon die Punkte wert.
    10 Punkte



    Ultra


    Die Jazzstellen und -akkorde hört man durchaus raus, und mir persönlich macht das Spaß - Klassik muss ja nicht immer klassisch interpretiert werden. Leichte und "gewaltige" Passagen wechseln sich hier ab, erzeugen einen besonderen Mischmasch, als könne man das Stück gar nicht recht benennen. Mir hats Spaß gemacht zuzuhören, und der Aufwand sollte definitv auch geehrt werden.
    9 Punkte



    Apicius


    Die PMD-Musik ist einfach unübertroffen, probs für die Auswahl der letzten Runden. Auch wenn ich das Stück und dein Cover ziemlich mag, finden sich Unsauberheiten, die in der direkten Gegenüberstellung mit der Konkurrenz eine ziemliche Kluft schaffen. Aber damn, das Stück ist schon geil. Wollte selbst mal I Dont Want To Say Goodbye covern, ist leider nie was draus geworden.
    7 Punkte

  • Gesang

    Lonelyheartdream: May'n & Megumi Nakajima - Lion

    Eine wieder sehr schöne Abgabe von dir. Klingt wie immer sehr sauber und ist auch technisch sauber.
    10/10

    Ayakina: DECO*27 - Crime and Punishment

    Man merkt das es eine ältere 'Abgabe' ist. Deine letzten Abgaben waren doch deutlich besser.
    8/10

    Galladash: Autumn Leaves (Eigenes Arrangement)

    In den voherigen Runden hattest du mich noch nicht überzeugt, aber langsam hast du es geschafft.
    9/10

    Jeevas: Fall Out Boy - Irresistable

    Gefällt mir. Wenn ich mich nicht irre und die Linkin Park Abgaben von dir waren, dann hat mir diese nicht so gut gefallen wie die anderen Abgaben.
    9/10

    Herbe Enttäuschung: Lighthouse Family - High

    Das erste Lied bei dem ich das Thema direkt raushöre. Die langen Töne finde ich zwar etwas schief, aber dennoch eine schöne Abgabe. Die Zweitstimme oder wie man das auch immer nennt trägt zum Stück leider nichts Gutes bei.
    7/10



    Instrumental

    Nadeshiko: Naoki Sato - Sadame (aus X 1999)

    Klingt für mich sehr gut und harmonisch.
    9/10

    Galladash: Chick Corea - Spain

    Ist mal wieder was ganz anderes, aber dennoch schön zum zuhören.
    10/10

    Ultra: Beethoven - Grande Sonate Pathetique, Op.13 Nr.8 C-Moll 1. Satz Exposition

    Hätte mir gewünscht, dass mal was anderes als Klassik kommt.
    9/10

    Guineapig: Desperate Search (Eigenkomposition)

    Gefällt mir ziemlich gut. Solche 'melancholischen' Stücke sind immer toll zum Zuhören.
    10/10

    Apicius: At The End Of The Day (Pokémon Mystery Dungeon Sky)

    Für mich leider die schwächste Abgabe - auch wenn das Stück toll ist.
    8/10

  • @Nadeshiko
    Eine wunderschöne Melodie aus einem Anime den ich noch nicht kenne spielst du da. Der eine ausgehaltene Ton in der Mitte passt nicht so ganz, imo. Ich denke das liegt nicht an dem Ton per se, sondern dass der Bass in dem Stück vielleicht ein wenig zu präsent gespielt wurde. Der Spannungsbogen ist gegeben, bzw. gibt es Stellen, an denen du wirklich schon Höhepunkte setzt. Das ganze so fehlerfrei zu spielen ist auch schwer, klasse gemacht. Ein wenig fehlt mir der „cachy“ –Part der Melodie in der Stückwahl, den z.B. Nier hatte.


    8/10


    @Guineapig


    Wow, eine schön eingängige Melodie hast du da geschrieben. Ich mag den düstereren Ton sehr. Von der Begleitung her wäre imo. schon noch eine kleinere Steigerung möglich (g – fis – dis – d und der Akkord bzw. die Oktave gespielt, wenn ich das richtig sehe). Mit den Wiederholungen hab ich diesmal kein Problem, da alles so toll klingt^^. Eine wirklich gute Steigerung zu deinen bisherigen Abgaben:)


    Ich war hier lange am Überlegen die 10 zu geben, aber die hebe ich mir dann fürs Finale auf ^^. 9/10


    @Galladash


    Woha, so was anderes hier ^^. Mit den „traditionellen“ Instrumenten von denen in der Anmeldung die Rede ist weiß ich ja nicht so ganz… ehem… das macht ja auch die Vergleichbarkeit zu den anderen schwerer. Wie auch immer, ein ziemlicher Anspruch und ein Stück, dass sehr der Art von Jazz entspricht, die ich mag. Viel anderes weiß ich leider nicht zu sagen.


    10/10


    @Apicius


    Von den Melodien ist es die für mich die schönste die du bisher gespielt hast. Es klingt auch sehr anspruchsvoll. Wobei ich hier gern wissen würde, ob du am Stück gespielt hast, oder mehrere Stimmen überlagert hast (das kommt mir ein kleines bisschen so vor). Ansonsten habe ich nichts zu bemängeln. Die 9/10, da ich Galladashs Stück etwas voller klingend fand.





    Ihr alle habt so toll gespielt, ich nehme die Stücke mal in meine Playlists auf :)


    Sänger:
    @Herbe Enttäuschung


    Fürs Finale muss ich mal bessere Kriterien überlegen. Für mich ist es hier noch härter als bei Instrumental, eine Kritik zu finden ^^


    Hm der Ton kommt mir ein klein wenig mhh vllt. „schwingend“ vor, was etwas stört. Die Liedwahl passt zum Thema. Den Refrain des Stücks mag ich auch sehr, die Strophen dagegen kommen für mich etwas holprig daher. An sich gefällt es mir gut, aber wegen dem Schwingen und der Konkurrenz gebe ich dir 8/10 . Sei mir bitte nicht böse ^^, deine anderen Abgaben mochte ich halt ein wenig mehr.


    @Jeevas


    Bist du dir sicher, dass du nicht aus Versehen das Original abgegeben hast? Also ich mag das Stück an sich sehr und du singst es imo perfekt. Viel mehr fällt mir nicht ein 10/10


    @Galladash


    Mir war nie so bewusst, dass es zu dem Stück einen Text gibt. Die Improvisation klingt gewohnt ungewohnt gut für Jazzimpros mit der Stimme xD . Auch mein Geschmack und keine Kritik ^^ 10/10


    @Ayakina


    Auch von dir eine klasse Abgabe, allerdings gefällt mir das Stück irgendwie nicht ganz. Ich kann nicht genau sagen, woran es liegt… vielleicht ein klein wenig repetitiv oder so, ich weiß echt nicht :/


    9/10


    @Lonelyheartdream


    Also zunächst mal finde ich die 1:30 wirklich etwas kurz, eine full Version fände ich schon mal gut (sofern es die denn von dem Stück gibt). Es passtwirklich gut zur Themenwahl . Auch von dir perfekt gesungen. Ein klein wenig kommt es mir gehezt vor an manchen Stellen, was am Text liegen könnte, also dass manche Worte vielleicht ein wenig lang waren.


    9/10


    @Steampunk Mew
    Deines hör ich mir noch an, ich versprechs

  • @Herbe Enttäuschung - 7/10
    Ich find das Lied echt gut gewählt und würde dir gerne viele Punkte für deinen Rap-Versuch geben. Während du in den Strophen gute Emotionen rüber bringst, fehlen diese einfach beim Refrain, wo eine stärkere Stimme not getan hätte, um diesen Part hervorzuheben. Davon abgesehen hat mir persönlich eine kleine Schlagzeugbegleitung gefehlt (Gitarre allein war da etwas wenig), aber das hat dann eher mit dem Arrangement und nicht mit deiner gesanglichen Leistung zu tun. Ich würde mich freuen, mehr von dir in diese Richtung zu hören, weil es einige echt schöne Lieder in der Gattung gibt.


    @Jeevas - 9/10
    Die Musikwahl ist interessant, das Stück ist auf jeden Fall gut gewählt und die Umsetzung über weite Strecken gelungen. Teilweise fehlt mir im Refrain ein bisschen Stimmstärke, die ähnlich markant wie das Wohoho rüberkommt, um den Part von den Strophen hervorzuheben. Ist aber insgesamt betrachtet nicht die Welt und du zeigst eine gewohnt gute Leistung von dir.


    @Galladash - 10/10
    Ist etwas ungewohnt, den Gesang nur mit einem Klavier begleitet zu hören. Das hat halt echt was von Musikunterhaltung in einem feinen Restaurant. Du schaffst es auf jeden Fall, durch die jazzige Umsetzung viel Gefühl einzubringen und den Text damit sehr gut zu vermitteln. Da passt halt irgendwie alles zusammen.


    @Ayakina - 8/10
    Zeitweise überstimmt dich die Musik etwas, sodass es den Eindruck erweckt, dass du recht leise bist. Auch hier fehlt mir im Refrain ein bisschen Stärke und gegen Ende, als sich die Tonhöhe ändert, wirktest du etwas verunsichert, da ein paar schiefe Töne dabei waren. Alles in allem ein nett umgesetztes Lied.


    @Lonelyheartdream - 10/10
    Eigentlich kann ich dazu nicht viel sagen. Die Stimmhöhe liegt dir, du vermittelst entsprechende Emotionen, die zum Text passen und allgemein bin ich sehr überzeugt von dem Lied.


    @Steampunk Mew
    Disney-Lieder sind ja meistens dafür bekannt, recht anspruchsvoll zu sein und du hast dir echt kein leichtes Stück ausgesucht. Über weite Strecken hast du auch eine gute Leistung gezeigt, wobei vor allem bei lang anhaltenden Tönen auffällt, dass du die nicht lang genug auf einer Höhe halten kannst. Das benötigt in erster Linie Übung und bessert sich dadurch auch. Bleib auf jeden Fall dran; mir hat die Umsetzung gefallen.


    ______________________________


    @Nadeshiko - 9/10
    Es ist quasi das eine wiederkehrende Thema in dem Anime, das auch sehr emotional ist, passend zur Serie. Die Klavierumsetzung kann sich hören lassen und abgesehen von der längeren Pause inmitten des Stücks steckt hier viel Gefühl bei der Umsetzung drin. Mach weiter so.


    @Guineapig - 10/10
    Schöne nachdenkliche Stimmung, die du mit dem Stück erzeugst. Die verzweifelte Suche konnte ich mir anhand der verschiedenen Abschnitte gut vorstellen und es wirkt auch sehr überzeugend und nachvollziehbar. Gute Leistung.


    @Galladash - 10/10
    Ein sehr beschwingtes Lied, sowas gefällt mir. Besonders die vielfältige Instrumentenauswahl neben dem Klavier sorgt hier für eine einzigartige Stimmung und könnte in dieser Version direkt aus einem Spiel kommen.


    @Ultra 9/10
    Ein technisch sehr anspruchsvolles Stück und besonders ab der Hälfte des Videos merkt man, dass dir einige Stellen nicht leicht gefallen sind. Die schnellen Tonfolgen verleiten aber auch leicht dazu, mal den ein oder anderen falschen Ton zu erwischen und dadurch ergeben sich halt ein paar Makel. Nichtsdestotrotz eine sehr gelungene Leistung und ich freue mich schon darauf, die ganze Version von dir hören zu können.


    @Apicius - 9/10
    Ich hab ja erst mal überlegt, bei welchen Credits das spielt, bis ich draufgekommen bin, dass das mitten in der Story mal ist. Definitiv ein unterrepräsentierter Track und dass du neben der Hauptmelodie noch eine gute Begleitstimme ergänzt hast, untermalt das zusätzlich.