BisaBoard Music Contest 2020 - Runde 1!

Die Kronen-Schneelande erwartet euch!


Alle Informationen zum zweiten Teil des Erweiterungspasses "Die Schneelande der Krone" findet ihr bei uns auf Bisafans:

Zu den Kronen-Schneelande-Infoseiten | Pokédex | Routendex

  • Informationen&Anmeldung | Runde #01


    Moin zusammen und herzlich Willkommen zur ersten Runde des diesjährigen Bisaboard Music Contest! In diesem Jahr gehen wir mit 9 Abgaben an den Start, allerdings mit der Verteilung 3 (Gesangsabgaben) zu 6 (Instrumentalabgaben). Das ist eine recht besondere Situation und wir als Leitung machen uns in den nächsten Tagen Gedanken darüber, wie der Wettbewerb in den nächsten Wochen gleichmäßig für beide Seiten weitergehen kann. Bis dahin seid ihr herzlich eingeladen, für unsere 9 Teilnehmer fleißig zu voten und ihre Werke zu kommentieren!

    Teilnehmer

    Gesang:

    Molnija Tide Steampunk Mew

    Instrumental:
    Galladash Guineapig Ultra Cassandra :: Nadeshiko :: Holy


    Vote

    • Jeder User als auch natürlich die Teilnehmer dürfen voten.
    • Bei einem Vote werden an jeden Teilnehmer Punkte vergeben, und zwar zwischen 1 und 10. Für die Teilnehmer, die voten möchten und sich natürlich nicht selbst bewerten können, gilt dabei, dass sie die durchschnittliche Zahl der Punkte, die sie vergeben haben, selbst zugeschrieben bekommen - auf die Weise werden sie durch ihren Vote nicht benachteiligt. Anzumerken ist, dass Votes, die offensichtlich manipulieren, gelöscht werden!
    • Es ist sehr erwünscht, sowohl für Gesang, als auch für Instrumental zu voten, aber auch möglich, nur für einen Bereich einen Vote zu verfassen. Außerdem müsst ihr nicht sofort für beide Kategorien voten, sondern könnt das auch in getrennten Beiträgen machen.
    • Begründungen sind nicht verpflichtend, dennoch ist es natürlich erwünscht, welche zu schreiben. Auch über einen kurzen Satz freut sich jeder Teilnehmer.
    • Highlightliste: Alle User, die bereits bei der Anmeldung gehighlightet wurden, verbleiben in der Liste. Wer gestrichen werden - oder auch auf die Liste hinzugefügt werden - möchte, kann Luna oder mir jederzeit auf die Pinnwand posten. Während jeder Vote-Phase erfolgt zwei mal eine Erinnerung, bei geringer Vote-Teilnahme auch eine dritte.



    Voteschablone

    Abgaben

    Hier sind die einzelnen Abgaben. Sollte eine mal nicht funktionieren, bitte sofort Bescheid geben! Jeder Teilnehmer hat die Möglichkeit einen Text zu seiner Abgabe zu verfassen, um euch über diese genauer zu informieren. Lest es euch auf jeden Fall durch und viel Spaß beim Anhören! Texte können auch nachgereicht werden.


    Gesang Instrumental
    Abgabe 1: Molnija
    -> Nija - Starry Line

    "bevor ich irgendwas anderes sage, SORRY FÜR DIE QUALITÄT DES INSTRUMENTALS ... gibt leider keine offiziellen Versionen, also musste ich sie mir notdürftig selbst basteln. zum Glück bin ich für Gesang hier und nicht für Instrumental. ignoriert sie also einfach ... abgeben musste ich das hier trotzdem, wenn auch nur, um Argonavis zu pushen. °^° ist etwas älter, aber nur so ein, zwei Wochen (zum Zeitpunkt der Abgabe). stan Nanahoshi Ren"
    Abgabe 1: Galladash
    -> Blame It On My Youth [Jazz-Standard] (Klavier)

    "Meine erste Abgabe ist ein Duo. Ich improvisiere zusammen mit einer besonderen Person über dem Jazz-Standard „Blame it on my Youth“. Mein Duo-Partner ist ein pensionierter Saxophonist, mit dem ich seit bald 10 Jahren kleinere Jazz-Gigs spiele und dem ich regelmässig Impro-Unterricht gebe. Mittlerweile ist eine für mich sehr wertvolle, generationenübergreifende Freundschaft zwischen uns entstanden. Der BBMC bietet genau den richtigen Rahmen, um diese Zusammenarbeit endlich mal festzuhalten :)"
    Abgabe 2: Tide
    -> Billie Eilish - Ocean Eyes
    Abgabe 2:  Guineapig
    -> Frédéric Chopin - Prelude in E-Minor (Op. 28 No. 4) (Klavier)

    "Für mich als großen Fan von melancholischen Stücken ist diese Prelude so etwas wie der Urvater der Melancholie in der Musik. Folgendes Zitat hatte ich mal über das Stück gelesen: „Easy to play but hard to feel.“ Das beschreibt es, wie ich finde, wirklich hervorragend. Entsprechend habe ich versucht, in das Cover mein ganzes Gefühl zu bringen. Ich bin gespannt, welche Wirkung die Aufnahme auf euch hat!"
    Abgabe 3: Steampunk Mew
    -> Blind Guardian - The Bards Song

    "Ich liebe dieses Lied, weshalb ich eigentlich nicht besonders zufrieden mit dem Ergebnis bin, aber es ist deutlich besser geworden als es ohne die Verlängerung gewesen wäre und das beste, was ich in der eingeschränkten Zeit, die ich aufgrund vollen Terminkalenders hatte, hingekriegt habe. Ich hoffe es gefällt euch^^"
    Abgabe 3:  Ultra
    -> Ludwig van Beethoven - Pathetique [2. Satz] (Klavier)

    "Mit der diesjährigen Abgabe der ersten Runde knüpfe ich an meine Abgabe von vor 2 (?) Jahren an und Spiele nun den zweiten Satz der Pathetique Sonate. Während er deutlich langsamer ist als der erste, finde ich ihn melodisch fast noch schöner. Ich hoffe euch gefällt er genauso gut wie mir :)"
    Abgabe 4:  Cassandra
    -> Pokémon Rot & Blau - Route 1 (Kalimba)

    "Das ist das erste Stück, das ich nun tatsächlich mal durchgespielt habe und nicht einfach nur mal spontan angespielt. Zuerst sollte es das erste Opening werden, aber Route 1 hat mich vom Klang mehr überzeugt. Mit einer Kalimba ist man doch eingeschränkt bei der Musikauswahl, zumindest wenn es nicht zu leer klingen soll. Da ich furchtbar unmusikalisch bin, habe ich das Instrument ausprobiert (ist sehr Anfängerfreundlich) und hoffe, ihr wisst den schönen Klang auch zu schätzen. Beim Aufnehmen nicht so bemerkt, aber dann durchaus beim Schneiden: Ein paar Töne müssen definitiv gestimmt werden und gehen leider etwas verloren. Ansonsten habe ich auch einige Stellen, wo ich einfach nicht den richtigen Rhythmus erwischt habe ^^" Aber ich hoffe, es stört euch beim Lauschen nicht zu sehr."
    Abgabe 5: :: Nadeshiko ::
    -> Yann Tiersen - Die fabelhafte Welt der Amelie (Klavier)

    "Ist es schon 3 Jahre her? Aber wie es so schön heißt: alle guten Dinge sind 3 :winker:
    Letztes Mal habe ich mit einem Stück aus dem Film "Die fabelhafte Welt der Amélie" debütiert, und ich dachte mir vielleicht bringt es Glück den Auftakt (HA) wieder mit dem tollen Soundtrack zu bilden. Dieses Mal allerdings deutlich fröhlicher als bei meiner ersten Abgabe damals - als letzten Hauch von Spätsommer gedacht - aber Melancholie ist nach wie vor geliefert. Ich habe minimal improvisiert, das Spielerische ist gewollt.
    Es ist sehr schön wieder mit dabei zu sein, ich freu mich auf einen tollen Wettbewerb mit euch ^o^ "
    Abgabe 6:  Holy
    -> Shimmer [Eigenkomposition] (Klavier)

    "Der Esel nennt sich immer zuletzt! Ich wollte eigentlich mit einer ganz anderen Abgabe antreten, allerdings ist die Aufnahme mittendrin einfach abgebrochen und ich hab keine Möglichkeit gefunden, das Ganze in der kurzen Zeit erneut aufzunehmen oder etwas Vergleichbares aufzunehmen. Das habe ich gestern zwar noch versucht, aber ich bin nicht ansatzweise zufrieden gewesen. Deswegen greife ich auf das Letzte zurück, was ich hochgeladen habe. Ursprünglich dazu gedacht um zu feiern, dass der BBMC bald wieder losgeht, wird es jetzt doch meine Abgabe.:D Bereits 2018 hab ich das Lied in einer früheren Fassung eingereicht, dort wurde es allerdings nicht gewertet. Jetzt ist 2020 und ich hab das Lied nochmal überarbeitet. Ich freue mich auf diesen tollen Wettbewerb mit euch!"



    Der Vote geht bis Freitag, den 23.10.2020, um 23:59 Uhr. Danach startet die nächste Runde für die Weiterkommenden!

    Viel Spaß beim Hören und Voten wünschen euch Luna und meine Wenigkeit! :)

  • Ers... 🤭



    Pummeluff Gesang



    Molnija

    Wie immer gefällt mir deine Stimme gut :) Sie hat einen ganz eigenen Wiedererkennungwert, vor allem wenn du mit deiner Stimme nach oben gehst. Tolle Abgabe wie immer, ich habe nichts auszusetzen - das Extra des Wow-Gefühls hattte ich aber auch nicht, deswegen: 9/10


    Tide

    Auch deine Stimme gefällt mir :) Hier sehe ich Potential! Wenn du lauter singst und nicht wie hier fast leise redest - trau dich ruhig, und wenn du noch ein bisschen Vibrato in der Stimme schaffst wäre das schon alles was ich mir wünschen würde, im Gegenzug gibt's dann 1-2 Punkte mehr von mir :D

    Ich kann auch nur empfehlen die Möglichkeit des persönlichen Textes wahrzunehmen, das ist so viel persönlicher und einladender zum Anhören und Bewerten der Abgabe finde ich. | 7/10


    Steampunk Mew

    Bei dir geht es mir wie bei Molnija - ich habe immer das gleiche zu schreiben :upsidedown:

    Deine Technik an sich gefällt mir ganz gut, aber es werden immer wieder die Töne mehr oder weniger nicht getroffen oder der Takt nicht erwischt, das ist leider auch zu auffällig und fällt schwerer in die Gewichtung als der Gesang selbst. Vielleicht schaffst du es ja dass ich in Zukunft nicht immer wieder das gleiche zu meckern habe :D | 6/10 Punkte


  • Instrumental


    Galladash - 10 Punkte

    Extrem entspannend, eure Jamsession. Ein toller Einstieg in den BBMC, wie man es von dir gewohnt ist. Besonders gut gefällt mir dein Solo ab 3:05, aber auch die gemeinsamen Stellen sind klasse, man spürt die Harmonie.


    Ultra - 10 Punkte

    Großes Kompliment, ich erinnere an mich an kaum eine Abgabe von dir, die ich als so gut wie diese empfand. Das Stück ist sehr schön, und dabei alles andere als einfach zu spielen. Deine Aufnahme ist zudem fehlerlos, was bei deinen vergangenen Abgaben ja nicht immer der Fall war.


    Cassandra - 7 Punkte

    Erstmal schön, dass du dabei bist, das war tatsächlich eine tolle Überraschung. Mit der Kalimba ist es natürlich schwierig, ohne Begleitung oder weitere Stimmen eine Aufnahme zu schaffen, die ein melodisches Meisterwerk wird. Aber man hört auf jeden Fall, dass du das Instrument schon gut beherrschst und ein kein schlechtes Rhythmusgefühl hast. Die Liedwahl war für die Kalimba sicher auch alles anderes als verkehrt; das Stück mit seiner Leichtigkeit passt gut zu diesen Klängen. Danke für deinen Beitrag!


    :: Nadeshiko :: - 9 Punkte

    Tolles Stück, tolles Cover. Ich meine mir einzubilden, dass dir hier das Spiel mit der Dynamik besser gelingt als bei manchen vergangenen Aufnahmen, ebenso wirkst du einfach sicherer. Schwer zu beschreiben, wie ich das genau meine; man bekommt einfach das Gefühl, dass du noch erfahrener am Klavier geworden bist.


    Holy - 9 Punkte

    Ah, das Stück das du letztens in deinem Musikthema gepostet hast. Da hatte ich es mir bereits angehört. Mir gefällt der Rhythmus sehr gut, das Stück wirkt wahnsinnig entspannt und ist wirklich sehr schön anzuhören. Die Steigerung gelingt dir gut und auch die kräftigeren Stellen machen den Vibe nicht kaputt. Tolle Komposition!

  • Gesang

    Wie immer gilt, dass ich neben der einzelnen Gesamtbewertung auch alle Abgaben in den Vergleich ziehe. Das bedeutet, dass ich euch eure Punkte gebe, aber dann am Ende in Relation zu der Konkurrenz die Abstände noch anpasse.


    Abgabe #01 von Molnija "Starry Line (Nija)": 9.0/10 Punkten

    Uff, irgendwie macht mich das nostalgisch. Das ist so extrem Anime-like und deine Stimme funktioniert wie immer so wunderbar mit diesem Stil. Hast hier teilweise sogar eine leicht rauchige Note, die gibt dem Ganzen nochmal was Spezielles. Viel mehr kann ich nicht sagen, nur dass ein Punkt abhanden kommt, weil ich denke, dass es Lieder gibt, wo deine Stimme sich noch mehr beweisen kann (schnellere Lieder, mehr auf und ab etc.). Soll also keine Kritik sein, ich will mir nur für die nächsten Runden, Luft nach oben lassen.


    Abgabe #02 von Tide "Ocean Eyes (Billie Eilish)": 7.5/10 Punkten

    Da hast du dir definitiv eine ehrgeizige Künstlerin ausgesucht. Es klingt schön angenehm, passend beruhigend. Deine Stimme hat auch eine tolle Tiefe für den Song. Ich denke, mir ist es nur teilweise ein wenig zu ruhig und mehr Kraft hinter den Tönen wäre toll. Also ich höre eine eine gewisse Vorsicht beim Singen raus, die ich auch von mir selber kenne, wenn ich mich nicht so recht traue. Insgesamt klingt es aber einfach sehr schön mit deiner Stimme.


    Abgabe #03 von Steampunk Mew "The Bards Song (Blind Guardian)": 8.0/10 Punkten

    Ich habe das Gefühl, es ist ein sehr schwieriges Lied. Also viele lange und hohe Töne, die auch noch viel Kraft dahinter verlangen. Respekt für diesen Start. Es gibt dementsprechend Stellen, die imo nicht richtig getroffen wurden oder die Stimme zu flach wird. Im Rhythmus bist du aber immer drin und es ist auch nicht zu überhören, dass hier auch mit der richtigen Emotion gesungen wurde, was echt toll klingt.


    Instrumental kommt in einem neuen Beitrag dann ^__^ Aber kommt natürlich auch noch.

    112341-aa89b7ea.png112226-5d686bb4.png

    Signatur by polskaaaviolet | Schneeflocke by short king

    Driftlon hatte einen Mund-Nasen-Schutz bevor es cool war.

  • pokeflöte Instrumental



      Galladash

    Sehr schön und entspannend, perfekt und mit Fingerspitzengefühl gespielt. Viel mehr habe ich eigentlich gar nicht zu sagen - ich würde sagen du hast diese besondere Freundschaft mehr als angemessen gewürdigt. Ich freue mich aber auch auf deine nächste "normale" Solo-Abgabe :) | 10/10


      Guineapig

    Das kenne ich vor allem auch durch "Exit for a music (for a film)" von Brad Mehldau, was sich an diesem Stück hier orientiert - und einen ganz besonderen Platz in meinem Herzen hat. Du hättest also einen Emotionsbonus, der ist aber gar nicht nötig weil du auch so sehr gut spielst. Die Traurigkeit ist nicht zu 100% bei mir angekommen, vielleicht wären noch mehr Pausen/Variation beim Tempo das Quäntchen gewesen das noch fehlt - aber das ist Kritik auf hohem Niveau, tolle Stückwahl und ebenfalls tolle Abgabe! | 8/10


    Ultra

    Châpeau. ;)

    Sehr anspruchsvolles Stück für die erste Runde, lang und auch noch so hammermäßig abgeliefert. Ich kenne und wünschte es mir noch einen Ticken weicher/sanfter bei den jeweils passenden Stellen, aber du hast schon sehr viel Können bei dieser großen Dynamik gezeigt. Ich war und bin wirklich beeindruckt, und gespannt was danach noch kommt :D o_O | 9/10


    Cassandra

    Erstmal: schön dass du mitmachst! Und dann auch noch mit einem anderen und eher ausgefallenen Instrument - ich muss gestehen dass ich das wirklich nicht kannte. Ich habe mich schlau gemacht, und muss sagen ich stelle es mir gar nicht so einfach vor da mit Fingerspitzengefühl zu spielen - wortwörtlich.

    Perfekte Stückwahl ^_^ Das mit den Tönen und Rhythmus stimmt zwar, hat mich aber nicht gestört - ich finde du hast das ziemlich gut gemacht. Vielleicht ist bei den nächsten Abgaben ein Video möglich? Das wäre bei diesem Instrument doch sehr interessant. Ich freue mich auf das was noch kommt. :) | 7/10


    Holy

    Das hatte ich glaube ich auch schonmal gehört, und muss sagen dass es mir sofort sehr gut gefallen hat. Hat mich an irgendein Lied erinnert, und mich auf eine Reise genommen (vielleicht auch wegen dem tollen Bild?). Angenehm sanft und doch auch stark, passend dynamisch gespielt. :) | 9/10

  • Instrumental:


    Galladash 10/10
    - Es gibt einen guten Grund, warum du hier mindestens einmal, wenn nicht sogar schon öfter, gewonnen hast, und diese Abgabe stellt das sehr gut dar. Du bist nämlich nicht nur ein guter Solokünstler, du weißt auch mit einem weiteren Musiker zusammen zu performen, ohne dass ihr euch gegenseitig im Wege steht, sondern euch sehr gut ergänzt und miteinander harmoniert. Diese Seite hat mich sehr beeindruckt und daher ist auch nur die volle Punktzahl angebracht. Am Klavierspiel selbst ist nichts auszusetzen, Jazz ist vor allem für Menschen wie mich, die es leider (noch) nicht selbst können, immer faszinierend.

    Guineapig 9/10
    - "Easy to play, but hard to feel" steht in der Videobeschreibung deiner Abgabe und ich kann dir da nur beipflichten. Das Stück habe ich selbst mal gespielt und auch das wäre mein Resümee dazu. Ich liebe diese kleinen Pausen zwischendurch, die sind dir vom Timing her echt gut gelungen. Ansonsten auch flawless gespielt, und das Gefühl hast du auf jeden Fall rübergebracht. Hätte Galladash nicht in Runde 1 schon so vorgelegt, wären für dich auch meine 10 Punkte sicher.

    Ultra 8/10
    - Erstmal: Hammer! Du bist ja auch schon länger beim Wettbewerb dabei und ich muss echt sagen, dass das deine stärkste Abgabe bis jetzt ist. Es freut mich wirklich, diese Entwicklung zu sehen. Mit Beethoven triffst du auch auf jeden Fall meinen persönlichen Geschmack sehr.:) Warum ich dir keine volle Punktzahl geben kann, hat zum einen Nadeshiko eigentlich schon vorweg genommen - dem kann ich mich anschließen - und in Relation zu den anderen ist das auch nicht ganz möglich für mich. Freue mich auf die nächste Runde, wo du hoffentlich noch eine Abgabe zeigen kannst!

    Cassandra 8/10
    - Yes! Kalimba! Ich liebe dieses Instrument so sehr und ich freue mich umso mehr, dass du dich dazu entschieden hast, einen Beitrag mit diesem Instrument einzureichen! Es ist super schwer, eine Abgabe zu machen, die kein Harmonie- bzw. Begleitinstrument beinhaltet, aber dir ist es in jedem Fall gelungen. Ich habe keine Ahnung, wie man eine Kalimba spielt, daher habe ich da großen Respekt vor! Wenn das vorher angesprochene Rhythmusgefühl noch mehr einsetzt, bin ich suuuper gespannt auf deine Laufbahn hier im Wettbewerb. Und auch wenn es nicht reichen sollte - bitte mach weiter!


    :: Nadeshiko :: 9/10
    - Nice, du bist wieder dabei! Ich freue mich sehr. ^_^ Du hast ein wunderbares Stück ausgewählt, dass du sehr sicher und fehlerfrei performt hast. Verbesserungsvorschläge habe ich keine. :) Besonders gefallen hat mir das oktavierte Spiel in der rechten Hand gegen Ende hin. Davon bin ich ein großer Fan! Auch dass es leicht versetzt war, hat mir sehr angetan. Vielen Dank für deine Abgabe!


    Gesang kommt morgen. ^_^

  • Sooo, ich komme auch zum Voten (zumindest mal für die Instrumentalisten!) Und ich staune: Die Abgaben in diesem Jahr sind ja unglaublich gut! Vor allem die Musikalität und die starken Interpretationen beeindrucken mich sehr! Gratulation an alle!


    Guineapig

    Deine Abgabe ist sehr gefühlsvoll gespielt und wirklich schön! Du gestaltest die Agogik (also die minimalen Veränderungen im Tempo um einzelne Töne hinauszuzögern und Spannung sowie Entspannung in der Musik zu zeigen) meiner Meinung nach perfekt! Auch der Schluss ist dir wahnsinnig gut gelungen. Ich finde es selbst ziemlich schwierig, bei einem solchen Schluss genau das richtige Mass an ritardando zu finden und den Schlussakkord in genau der richtigen Lautstärke zu spielen... du hast es geschafft! Das einzige, was mir etwas negativ auffällt, was aber nicht in die Bewertung mit einfliesst, da es nur durch das Video zu erkennen ist: Ich kann wirklich kaum zuschauen, wie sich dein kleiner Finger leicht einrollt, wenn er nichts zu tun hat. Wir haben ja schon mal darüber gesprochen - da bekomme ich sofort Angst vor Fokaler Dystonie. Aber ist wohl so ein Musiker-Ding...

    9 Punkte (keine 10, da Ultra sich meiner Meinung nach in dieser Runde von den anderen abhebt)


    Ultra

    Wow. Einfach nur wow. Was für eine Abgabe! Das ist ein langes und sehr herausforderndes Stück, welches für eine BBMC-Abgabe wirklich viel Arbeit bedeutet. Mal sehen, ob du in den nächsten Runden deinen eigenen hoch gesetzten Standard halten kannst ^^. Spass bei Seite: deine Gestaltung und Interpretation ist unglaublich gut. Du hast eine super Agogik, phrasierst gekonnt, gibst Gewicht auf wichtige Töne, spielst die Verzierungen sauber und lieferst auch noch eine fehlerfreie Abgabe ab. Gratulation! Die Aufnahmequalität ist grundsätzlich gut, aber irgendwie bin ich leicht irritiert, da die lauten Stellen im vergleich zu den leisen sehr "nah" wirken. Keine Ahnung wie das zu Stande kommt, ich kann es mir kaum erklären und weiss auch nicht, ob du verstehst was ich meine. Aber Ändern kannst du daran vermutlich auch nichts und das ändert nichts an der Wertung!

    10 Punkte


    Cassandra

    Ich finde es immer toll, am BBMC mal andere Instrumente als das Klavier zu hören. Danke für die Teilnahme! Die "Problemstellen" hast du ja in der Beschreibung selbst bereits benannt, das muss ich jetzt nicht extra nochmals erwähnen. (Übrigens: HEY! Wieso darf Cassandra 789 Zeichen verwenden, wo ich doch immer damit zu kämpfen habe, schön unter 500 zu bleiben?!? :-P)

    Auch wenn's vermutlich nicht in die zweite Runde reicht, wäre doch eine Gast-Abgabe mit der Kalimba im weiteren Verlauf des Contests schön!

    7 Punkte


    :: Nadeshiko :: (weshalb diese : im Namen? Macht es nur mühsam, dich zu markieren xD)

    Ich weiss nicht, ob es dir schon aufgefallen ist, aber da hast du ja tolle Werbung in deinen Kommentaren auf Soundcloud :-P

    Auch du spielst fehlerfrei, musikalisch und mit einer schönen Agogik. Allgemein könnte die Abgabe aber noch ein leicht grösseres dynamisches Spektrum abdecken. Bei der Stelle von 0:30 bis 0:48 würde ich den gleichbleibenden Wechselton etwas leiser spielen, damit die Melodie, die sich durch den jeweils anderen Ton ergibt, besser hörbar wird (habe dir die Töne im Anhang markiert, damit du verstehst, was ich meine). So wirkt der immer gleich bleibende Ton etwas penetrant. (Übrigens: HEY! 616 Zeichen! Aber immer noch besser als Cassandra und Holy ^^)

    8 Punkte


    Holy

    Jaja. 774 Zeichen. Den Contest zu leiten hat wohl seine Vorteile. Nun zur Abgabe ^^

    Deine Komposition gefällt mir sehr gut. Sie ist harmonisch spannend und verfügt über Akkorde, die über blosse Dreiklänge hinausgehen. Mir gefällt sehr gut, wie du Spannungstöne organisch einbaust, ohne dass dabei ein Gefühl von Dissonanz ensteht. Das Stück hat einen tollen Ambient-Vibe (das meine ich durchaus positiv). Bei den vielen Auftakt-Phrasen finde ich häufig den letzten Ton etwas zu laut, ist aber wohl Geschmack-Sache. In der Mitte (ab 2:24) finde ich die Stimmung im Vergleich zu der schönen Ruhe am Anfang zu brachial, auch wenn ich es gut finde, dass dynamisch etwas passiert und es lauter sowie voller wird.

    9 Punkte (keine 10, da Ultra sich meiner Meinung nach in dieser Runde von den anderen abhebt)

  • Gesang :)


    Molnija Vielleicht liegt es, wie du schon schreibst an der Audioqualität (wie hast du den selbst gebastelt ?), aber irgendwie klingt es imo etwas disconnected. Mit dem Audio war auch einer meiner Gründe dieses Jahr nicht zu singen, hab nichts Gutes gefunden.

    Wie auch die letzten Jahre überzeugst du mit deiner tollen Stimme und auch Tonsicherheit. Auch das Japanisch klingt soweit überzeugend :)

    9 (9.5) /10


    Tide 0:55, die Stelle singt du wirklich Hammer; gefällt mir wie du so wahnsinnig tief kommst. Genau da liegt auch ein kleiner Kritikpunkt von mir: vielleicht ist die Tonlage was schon etwas zu tief, e.g. bei 0:26 geht dadurch der Ton fast ganz verloren. Ich sehe viel Potential, deshalb gebe ich dir diese Runde auch mal 9 / 10


    Steampunk Mew, zunächst mal ein Lob, ich finde rhythmisch triffst du insbesondere in den ersten Minuten alles richtig (das war ja die letzten Male einer der Kritikpunkte) :) Gegen Ende driftet das dann finde ich etwas ab. Ich habe danach auchmal versucht das mit dem Youtube Karaoke zu singen (kenne den Song nicht) und es scheint ziemlich anspruchsvoll, also Hut ab, dass du es probierst. 8 /10



    Keine Ahnung, ob das hier der richtige Verteiler ist, aber wir suchen noch ein paar Leute, die Spaß daran haben zu voten :)

  • Guten Abend!
    Da es mir gesundheitlich gerade nicht so gut geht, verzögert sich leider der Fortgang des Wettbewerbs ein wenig. Daher bleibt die Votingphase bis Freitag, den 23.10. um 23:59 Uhr geöffnet.
    Das ist vielleicht ganz gut, da wir bis jetzt auch noch nicht viele Votes haben. Daher nochmal eine Erinnerung an alle mit der unten folgenden Highlightliste. Wer nicht mehr gehighlightet werden möchte (oder gerne auf die Liste drauf möchte), kann mir gerne schreiben. Sorry an alle, die schon gevotet haben, ihr könnt diesen Highlight dann getrost ignorieren.

    Bis dahin!


  • Nichts besonders Tiefgründiges von meiner Seite, aber wenn ich mir die Abgaben nun schon mal angehört habe, die alle wirklich, wirklich toll sind, kann ich auch voten und noch einen Satz dazu schreiben.


    Instrumental:

    Abgabe #01 von Galladash "Blame It On My Youth": 10/10 Punkten

    Ich liebe Improvisationen und höre diesem Stück einfach gerne zu, es ist melancholisch und doch verspielt, die Kombi ist sehr gelungen und gibt aufeinander Acht (scheint mir zumindest so, als würde die Oberstimme des Klaviers verstummen in dem Moment, in dem das Saxophon einsetzt) und ich wüsste nichts zu kritisieren.

    Abgabe #02 von Guineapig "Prelude in E-Minor [Op. 28 No. 4] (Chopin)": 8/10 Punkten

    Gut gespielt, besonders herausheben möchte ich den Schluss mit den letzten paar Tönen, der dir wirklich gelungen ist. Ansonsten finde ich das Stück jetzt aber nicht so besonders (eher ein wenig redundant) und mit persönlicher Note wie manch andere, darum keine volle Punktzahl.

    Abgabe #03 von Ultra "Pathetique [2. Satz] (Beethoven)": 10/10 Punkten

    Wunderbar abwechslungsreiches Stück, gefallen hat mir besonders das Spiel mit den Lautstärken und wie flüssig du zwischen ihnen wechselst.

    Abgabe #04 von Cassandra "Route 1 (Pokémon Rot&Blau)": 7/10 Punkten

    Das Instrument allein nimmt mich schon für die Abgabe ein, weil es erstens ein wenig exotisch ist und zweitens im Gegensatz zu den Möglichkeiten des Klavier nur eine Stimme spielt und es deshalb erstmal zu simpel klingen kann. Allerdings hatte ich das Gefühl hier nicht, nur ist der Rhythmus leider nicht durchgehend gleichbleibend und die hohen Töne werden sehr leise.

    Abgabe #05 von Nadeshiko "Die fabelhafte Welt der Amelie (Yann Tiersen)": 9/10 Punkten

    Hört sich nicht ganz einfach an, aber klingt richtig gut. Zwischendurch waren ein paar unsaubere Töne und der Schluss hat mir nicht ganz so gut gefallen, sonst einwandfrei.

    Abgabe #06 von Holy "Shimmer": 8/10 Punkten

    Auch sehr toll, besonders natürlich als Eigenkomposition. Für meinen Geschmack klingt es ein wenig hart in die Tasten geschlagen, was ich mit dem Stück selbst und seiner Stimmung nur bedingt zusammenbringen kann.


    Gesang:

    Abgabe #01 von Molnija "Starry Line (Nija)": 9/10 Punkten

    Sicher die professionellste Abgabe des ganzen Wettbewerbs, und das trotz notdürftigem Audio. Spricht mit jetzt nicht ultimativ an, aber es klingt, als wäre es das Original.

    Abgabe #02 von Tide "Ocean Eyes (Billie Eilish)": 7/10 Punkten

    Recht atmosphärisch und ein wenig verwaschen gesungen, ich hätte mir echt gewünscht, dass du dich vielleicht ein bisschen mehr traust oder noch ein paar höhere Passagen kommen, denn die Ansätze klingen super und vom Rhythmus her gibt es auch nichts zu meckern.

    Abgabe #03 von Steampunk Mew "The Bards Song (Blind Guardian)": 8/10 Punkten

    Interessantes Stück, hat mir sehr gefallen, das zu hören. Der Anfang ist sehr gelungen, gegen Ende klingt die Stimme manchmal ein bisschen gequetscht und die höchsten Töne kippen schon. Im Gegenzug gefällt mir, wie lang manche Töne ausgehalten werden, und der Elan in der Stimme :D

    Und plötzlich schien ein neuer Kontinent

    am Horizont, wir sind noch lange nicht am End’!
    __________________________________________________________- Flocon


    Ein Dankeschön an Aigis für diesen wunderbaren Avatar ^-^

  • Holy, danke für das Highlight, ich hatte die DL gar nicht auf der Reihe (vor allem, weil sie mitten in der Woche war). Vielleicht könntet ihr in den nächsten Runden eine allgemeine Vote-Erinnerung raushauen, auch wenn gerade keine Verlängerung ansteht.


    Nun ja, kommen wir zu den Sängern. Wenn ich realisiert hätte, dass es nur drei sind, hätte ich mich vielleicht auch noch aufgerafft, mitzumachen. Das ist ja wirklich traurig )= Na ja, aber zumindest drei tolle Beiträge können wir uns anhören und ich werde sie jetzt kurz bewerten:
    Molnija 10/10

    Ich hoffe, du nimmst mir meinen letzten etwas negativen Kommentar nicht übel, aber was auch immer es war, was mich da gestört hatte, hier kann ich es nicht hören. Ich muss auch sagen, dass mich am Instrumental nichts gestört hat (allein die Tatsache, dass du dir etwas "notdürftig selbst basteln" kannst finde ich faszinierend. Ich hab gerade auch gar nicht so viel zu sagen, es hat mir einfach gut gefallen.

    Tide 8/10
    Ich mag deine Stimme, aber ich hatte durchweg das Gefühl, dass das Stück, was du dir ausgesucht hast, zu tief für dich ist. Auf mich wirkte es so, als wäre es zu tief, als dass du deine volle Kraft hättest nutzen können. Ich musste auch meine Lautstärke recht hoch drehen, um dich zu verstehen. Deshalb empfehle ich dir eine etwas andere Tonlage für das nächste Mal.

    Steampunk Mew 7,5/10
    Am Anfang hatte ich das Gefühl, bei dir das gegenteilige Problem von Tide zu erleben, dass das Stück etwas zu hoch für dich ist, aber es kratzte eher nur an den zu hohen Tönen und war meist in einer angenehmen Tonlage. Mir hat übrigens vor allem die Mitte gefallen, wenn du nach dem Zwischenspiel wieder anfängst zu singen. Nur das Ende war etwas abrupt, aber dafür kannst du ja nichts.


    Und nachdem ich auch die Instrumentals gehört habe, entscheide ich mich jetzt explizit dagegen, ihnen Punkte zu geben, weil das aufs Gleiche hinauskommt, wie allen 10/10 Punkte zu geben. Na gut, bei Cassandra s Kalimba hab ich irgendwie ein paar Töne nicht wirklich hören können in den Höhen und bei Holy kam mir das ... nennen wir es Stakkato in der Mitte etwas zu hart vor, aber ich hab euch genauso gerne zugehört wie Galladash, Guineapig, Ultra und :: Nadeshiko ::, die bestimmt auch irgendwelche "Problemstellen" hatten, die ich einfach nur nicht hören konnte. Deshalb sage ich euch jetzt einfach im Ganzen: Ihr seid wundervoll. Und wundervolle Musiker. Und deshalb werde ich die Instrumentalisten nicht bewerten. (Ach ja, Guineapig, ich hab das Gefühl gehört.) Vielleicht finde ich ja nächste Runde genug Unterschiede, um zu voten. Bei der Qualität gehe ich aber nicht davon aus.

  • Instrumental

    Auch hier: Ich habe zuerst alles einzeln für sich angehört, Punkte verteilt. Dann nochmal etwas im Vergleich die Punkte angepasst, um genauer zu differenzieren.


    Abgabe #01 von Galladash "Blame It On My Youth": 8.5/10 Punkten

    Uff, das ist wirklich mies, dass das die erste Abgabe in der Liste ist. Denn jetzt hätte ich eigentlich voll Lust, mir meinen Tee zu machen, mich auf die Couch zu kuscheln und das spielen zu lassen. Die Kerze brennt schon passend dazu. Oh bitte, reiche deinem Partner ganz viel Lob weiter, weil ich die Sanftheit, mit der er spielt (und das bei so einem Instrument) unglaublich toll finde. Aber nun zu dir: Das Klavierspiel ist sehr melodisch, harmonisch-sanft. Ich finde das unglaublich entspannend und werde das definitiv öfters noch laufen lassen, wenn ich mal meine ruhigen Momente habe. Lediglich kurz vor der vierten Minute wird es für meinen Geschmack etwas zu turbulent.


    Abgabe #02 von Guineapig "Prelude in E-Minor [Op. 28 No. 4] (Chopin)": 9.0/10 Punkten

    Yay, Chopin ♥ Ah, wie ich die Schwere seiner Stücke liebe, etwas mehr als bei Beethoven sogar. Und es bleibt für immer und ewig ein Pluspunkt, dass du deine spielenden Hände aufnimmst. Der BBMC lohnt sich alleine deswegen :blush: Bisschen zu kurz für meinen Geschmack, würde mich gerne tiefer in die Musik legen und dann endet es schon. Die Töne klingen vom Rhythmus her bedacht gesetzt und das passt definitiv gut zum melancholischen Ton des Stücks. Ich glaube, mir ist die Pause am Ende einen Ticken zu lang, was aber vielleicht an der Aufnahme liegt, weil beim Spielen ein leichtes Rauschen da ist und an der Stelle wird es wirklich, wirklich totenstill und das fällt auf. Denke mal, wenn man dir in RL zuhört, wirkt die Pause auch besser.


    Abgabe #03 von Ultra "Pathetique [2. Satz] (Beethoven)": 8.5/10 Punkten

    Omg noch eine Aufnahme der Hände ^__^ Und Beethoven! Uff, ich habe mir das Original nochmal vorher angehört, da es doch viele unterschiedliche Stellen hat. Du spielst das wirklich super und es sieht für mich zumindest doch sehr schwierig aus. Alleine deswegen, weil es doch mal solche und mal solche Stellen hat. Habe nur das Gefühl, dass manche Übergänge von sanft zu stark etwas fließender wirken könnten.


    Abgabe #04 von Cassandra "Route 1 (Pokémon Rot&Blau)": Eigene Abgabe

    Mal nochmal anhören. Oh je, das klingt nach Chopin, Beethoven und etwas sanften Jazz ja echt witzig :x Vielen Dank für die Kommentare. Wenn ich einen Weg finde, der mich nicht die letzten Nerven kostet, das Spielen per Video aufzunehmen, mach ich das. Im Übrigen, das Stück ist bearbeitet, ich spiele langsamer als das. Ich schau mal, ob ich das Original mal zum Vergleich hochlade.


    Abgabe #05 von Nadeshiko "Die fabelhafte Welt der Amelie (Yann Tiersen)": 9.5/10 Punkten

    Zu meiner Schande gestehe ich, dass ich den Film noch immer nicht gesehen habe. Deswegen kenne ich den Soundtrack nicht und interpretiere jetzt mal einfach so meine Gedanken hinein. Es klingt nach einem Spaziergang im Sommerregen. Es ist fröhlich, wie du sagst, aber auch die genannte Melancholie tritt mit auf. Gleichzeitig habe ich das Gefühl, dass man dazu ein wenig durch die Pfützen springen kann. Gespielt hast du ganz wunderbar, mir ist nichts aufgefallen und es klang einfach so, als ob ich einen Original-Soundtrack anhöre.


    Abgabe #06 von Holy "Shimmer": 10/10 Punkten

    Yay, Eigenkomposition aus der Holy-Production o/ Liegts an mir oder erinnert das Stück (jetzt zumindest am Anfang) ein wenig an das von Ana, nur halt in viel langsamer. Also zumindest so die ersten vierzig Sekunden. Danach wird es stärker, fester im Ton. Die längeren Pausen sind richtig gut gesetzt und generell höre ich nichts raus, das mich stören könnte. Du hast oft Stücke, die das Gefühl von Motivation wecken, selbst wenn sie etwas schwerer wiegen. Es ist immer sowas dabei, dass dazu aufruft, sich doch aufzumachen, trotz allem. Ich mag das.


    So schöne Abgaben gleich zum Auftakt ♥


    .: Cassandra :.

    112341-aa89b7ea.png112226-5d686bb4.png

    Signatur by polskaaaviolet | Schneeflocke by short king

    Driftlon hatte einen Mund-Nasen-Schutz bevor es cool war.

  • Na gut, dann vote ich doch mal noch, sollte ja eigentlich nicht SOOO lange dauern, denn so viele Abgabe sind es dieses Mal ja irgendwie nicht. Was mich vor allem wundert, dass wir so wenig Gesangs-Abgaben haben, welche die Instrumental-Abgaben zahlenmäßig normalerweise im outclassed haben und beim kinda Hype den ich vorm BBMC von manchen wahrgenommen habe, hätte ich eig. mehr Abgaben erwartet, aber nun gut, dann sei es so. ^^


    Gesang


    Abgabe 1 - Molnija

    Obwohl Anime und japanisch und sowas eig. nicht so meins ist, fand ich das eig. ganz... okay haha. Ich stimme dir aber zu, dass dir das Instrumental hier und da ein wenig reingegrätscht hat, aber da ich als ehemaliger Teilnehmer weiß, dass es durchaus nicht immer einfach ist was wirklich Gescheites zu finden, versuch ich das weitestgehend auszublenden. Prinzipiell hab ich kaum was zu kritisieren, der Refrain hatte Power, war sehr klar und stark gesungen. Die tieferen Stellen in den Strophen und so gegen 3:30 war das glaub ich sind mir persönlich ein wenig zu hauchrig bzw. klingt es für mich so, als singst du da vergleichsweise zum Rest mit imo etwas zu viel Luft, wobei bei 3:30 finde ich eher, das man hört (ka obs ein Onetake gewesen ist, aber ich würde es fast vermuten?), dass du ein wenig außer Atem bist, auch an den Enden der Refrains meine ich das wahrgenommen zu haben (was nachvollziehbar ist, der Refrain erscheint mir doch relativ schnell und melodisch-rhythmisch recht anspruchsvoll). In den Refrains sind die mMn hier und da auch der ein oder andere Ton ein wenig mal abhanden gekommen und oder eher gerutscht. Insgesamt aber dennoch eine sehr gute Abgabe, hat mir gefallen.

    --> 9 von 10 Punkten


    Abgabe 2 - Tide

    Uh ein bisschen kurz, das hab ich jetzt nicht erwartet haha. Allgemein hast du imo eine sehr angenehme tiefe Stimme, zumindest bis es in die sehr tiefen Bass-Register geht, da bin ich mir nicht sicher, ob du da auch noch so gut klingst, weil insgesamt bist du im Vergleich zum Instrumental imo ein wenig zu leise und daher verstehe ich in den tiefsten Tiefen nicht mehr wirklich was du singst, das fand ich ein bisschen schade. Allg. könnte die Aussprache auch ein wenig deutlicher sein, auch wenn ich zumindest glaube, dass Billie Eilish tatsächlich auch ein wenig "nuschelt" damit alles ein wenig sanfter und gehauchter, melancholischer klingt. Eventuell war aber auch hier nur die imo zu leise Audio-Spur deiner Stimme dran Schuld. War trotzdem ganz schön anzuhören.

    --> 7,5 von 10 Punkten


    Abgabe 3 - Steampunk Mew

    Hm, also ich mag das Instrumental auf jeden Fall sehr gerne und ich find auf alle Fälle du traust dich schon an Sachen heran, die vllt nicht 100% deiner vokalen Komfortzone entsprechen, das durchaus lobenswert ist. Fand die Abgabe overall auch ganz gut, persönlich aber schwächer als die anderen beiden Gesangsabgaben, weil ich das Gefühl hatte, das hier ein paar mehr Sachen daneben gegangen sind. Generell merkt man, dass deine Stimme in der überwiegenden Tonlage des Liedes (oder in der du sie gesungen hast) relativ tensed klingt, also doch relativ angestrengt, weil hier und da die Stimme doch ein wenig wackeliger wird und es dir auch nicht immer gelingt den ein oder anderen Ton direkt zu treffen (manchmal mogelst du dich imo noch ein wenig hin) oder zu halten. Die höchsten Töne des Songs sind imo dann auch schon ein wenig außerhalb deiner möglichen Vokalen Reichweite imo, die klingen finde ich nicht so schön, auch Töne die du länger halten musst, kommen nicht so gut heraus. Am wenigsten hat mir der Teil zwischen 2:18 und ungefähr 2:30 gefallen, glaub der kam auch schon mal eher im Lied vor, der klingt für mich persönlich zumindest an sehr vielen Stellen nicht sehr sauber und zum Teil (da kann ich mich aber wirklich täuschen, ich kenne das Lied an sich nicht) auch ein kleinen wenig aus dem Takt. Insgesamt trotzdem eine ganz gute und imo durchaus auch recht anspruchsvolle Abgabe, hervorheben würde ich an der Stelle vllt noch, dass ich auch durchaus das Gefühl hatte, dass du das Lied selbst wirklich gefühlt hast.

    --> 7,0 von 10 Punkten


    Instrumental


    Abgabe 1 - Galladash

    Joar, bei dir sind meine Ansprüche natürlich immer besonders hoch, da du mit deiner Tätigkeit und Erfahrung und Vielfältigkeit nun schon seit Jahren deutlich hervorstichst, weswegen ich da vllt auch mit ein bisschen mehr Erwartung heran gehe als bei anderen. Ich mochte zunächst das Zusammenspiel von Klavier und Saxophon, das Saxophon hat der Nummer meiner Meinung nach auch jeden Fall auch etwas mehr Leben eingehaucht, nur das Klavier wäre dann vllt doch ein wenig ... platter geworden. Was nichts gegen dein Klavierspiel sein soll, das war wirklich sehr, sehr schön, auch wenn ich die Nummer fast schon zu geordnet, gegliedert fand, spontan hätte ich jedenfalls mit meinem Laien-Wissen nicht erkannt/gesagt, dass das ne Nummer aus dem Jazz/Blues-Bereich ist, allerdings trotzdem sehr schön und vor allem ganz nett anzuhören, wenn man im Hintergrund einfach ein bisschen entspannte Musik laufen lassen möchte. Die Saxophonparts waren schön an sich, aber ich weiß nicht ob das am Spieler lag, am Saxophon selbst oder ob das Instrument einfach nicht so einfach aufzunehmen ist, aber es gab richtig, richtig schöne Parts und manche, da hatte ich das Gefühl die Töne des Saxophons kommen nicht so richtig durch und (würde ja sagen, das war quasi Atemluft) es klang dann eher nach einen doch recht auffälligem Pusten und Rauschen und das hat dann stellenweise die Atmosphäre ein wenig gestört. Insgesamt natürlich trotzdem eine schöne Abgabe, wie eigentlich immer von dir haha.

    --> 9 von 10 Punkten


    Abgabe 2 - Guineapig

    Hm, schwierig. Also ich finde du hast das gut gespielt, hat mir auch gefallen und ich bin ebenfalls der Meinung, dass man merkt, dass du versucht hast sehr viel Gefühl in dein Spielen hineinzupacken, ist dir imo auch weitestgehend gut gelungen...aber wirklich melancholisch hab ich mich jetzt nicht dabei gefühlt, einen bisschen schwerfälligen, traurigen Unterton hat das Stück ja, auf jeden Fall, aber richtig melancholisch? Don't know haha. Hm, viel mehr kann ich jetzt eig. auch gar nicht mehr sagen. Wie gesagt wirklich gut gespielt, aber so 100% berührt oder mich vom Stuhl gehauen hat es jetzt noch nicht.

    --> 9 von 10 Punkten


    Abgabe 3 - Ultra

    (irgendwie wirkt dein kleiner Finger voll klein :o :D) Bisher die Abgabe die mir am besten gefallen hat und für mich persönlich irgendwie auch mehr Melancholie-Feeling als das von Guinea (sorry :sss). Wirkte auf mich auch insgesamt recht anspruchsvoll, find aber, dass du das sehr gut gemeistert hast, hat sich für mich jetzt alles sehr stimmig angehört haha. Fand auch, dass du sehr gefühlvoll gespielt hast. Wie gesagt hat mir insgesamt sehr gut gefallen, für mich noch keine 10, aber dicht dran haha.

    --> 9,5 von 10 Punkten


    Abgabe 4 - Cassandra

    Da war... interessant. Also an sich muss ich sagen hast du das eigentlich ganz gut gespielt, stimme dir aber zu, die vor allem höheren Töne klangen sehr dumpf, da muss auf jedenfalls irgendetwas am Instrument gemacht werden, der Klang der anderen Töne war aber wirklich sehr schön haha. Ansonsten hört man das Route 1 Theme aber in jedem Fall heraus und es klang jetzt auch nicht so, als hättest du per se irgendetwas falsch gespielt tonal, rhythmisch war es aber in der Tat nicht immer on point, sagst du ja aber selbst. Ansonsten finde ich nicht, dass sich deine Abgabe in Vergleich zum Rest witzig anhört, ich finde es ist trotzdem eine komplett ernst zu nehmende Abgabe, in die trotzdem hörbar Zeit und Mühe investiert wurde und die jetzt auch alles andere als schlecht ist. Was ich vllt noch anmerken würde, da ich deinen Vote gelesen habe, ich finde die Information, dass du es in der Nachbearbeitung beschleunigt hast, hättest du eventuell angeben können, da ich das jetzt gar nicht mal so unwichtig finde zu wissen. Allerdings auch nicht verwerflich, gerade wenn man jetzt nicht so ein Profi ist, wie manch anderer hier, aber trotzdem will dass es nach was klingt, find ich es vollkommen legitim, dass du das gemacht hast, hätte mir da aber vllt die Information dazu eher in deinem Startpost-Text gewünscht. Abschließend noch ein kleines Geständnis: Ich hab erstmal gegooglet was eine Kalimba denn ist bzw. wie sie aussieht haha. :D

    --> 7 von 10 Punkten


    Abgabe 5 - :: Nadeshiko ::

    (wieso nur die Doppelpunkte? aaah) Also mir hat auch deine Abgabe sehr gefallen, fand den gleichbleibenden Ton anders als Galladash jetzt auch nicht wirklich penetrant oder störend, fand das selbst voll ok so. Fand aber, dass es hier und da immer mal ein wenig stockend klang oder so als hättest du 1-2 Töne nur gerade so oder nur so halb erwischt und nur kurz und hart angespielt, was nicht so ganz zum melodischen Klang des Rests gepasst hat und ich bin mir bei der einen Passage auch nicht sicher ob es wirklich 100%-ig im Takt war (die kam eher gegen Ende), aber vllt klang es für mich auch einfach nur so. Eventuell könnte die Abgabe/dein Spiel noch etwas mehr "Persönlichkeit/Tiefe/Variation/keine Ahnung haha" haben, aber alles in allem schöne Abgabe, gut gespielt, hat mir gefallen. ^-^

    --> 8 von 10 Punkten


    Abgabe 6 - Holy

    Eine Eigenkomposition toll und was für eine, hat mir wirklich gut gefallen. Die Komposition hatte für mich etwas sehr modernes und melancholisches, aber eher eine zwar wehmütige, aber freudige Melancholie gemixt mit ein wenig aufbauschendem Drama, zumindest finde ich, dass dein Werk mit der Zeit an Dramatik hinzugewinnt, mir hat aber auch der kleine Break mittendrin gefallen, der dem Werk wieder ein wenig Ruhe zurückgegeben hat. Hab beim Anhören die Augen geschlossen und diverse Szenen im Kopf zur Musik entwickelt und das Zuhören einfach genossen. Gab eine kleiner Stelle, die mir nicht ganz gefallen hat, kann sie jetzt aber nicht konkret benennen, da war irgendwie ein Ton, der herausgestochen ist und sich für mich nicht ganz passend angehört hat. In den dramatischen Teilen hast du vllt manchmal ein wenig ZU hart auf die Tasten der tieferen Lage gehauen, das wird die melodische höhere Lage manchmal ein wenig verschluckt. Insgesamt aber glaub ich trotzdem meine Lieblingsabgabe der Runde, still nicht ganz eine 10/10, aber auch close haha.

    --> 9,5 von 10 Punkten


    Soooo done, wuhu. Die Instrumental-Votes sind für mich doch immer wieder eine Herausforderung haha. :S

    Hoffe ich hab jetzt keinen irgendwie vor den Kopf gestoßen, wenn ja dann tut es mir Leid!


    LG Rexy

    Pokémon Y WonderWedlocke-Challenge: Feelinara&Tentacha ; Sichlor&Camaub ; Tangela&Garados


    Fire Emblem Heroes ID: 7375759395 - Added mich! :D

  • Guten Abend. :)
    Gerade dachtet ihr noch, ihr wärt mich losgeworden, und schon komme ich mit meinem fünfzigsten Account um die Ecke und gebe doch noch meinen Senf dazu... tja, so ist das Leben.

    Naja, kommen wir direkt zum heißen Stoff:
    Zuvor muss ich jedoch eine Warnung aussprechen. Was ihr nun lest, ist der Brei, der dabei rauskommt, wenn ein Amateur meint, Ahnung von der Materie zu haben. Ich wünsche euch viel Spaß.


    Gesang:


    Abgabe #01 von Molnija "Starry Line (Nija)": 9/10 Punkten

    Erstmal Respekt, dass du dich traust, auf Japanisch zu singen! Ich muss sagen, dass dir die Aussprache (insofern ich das beurteilen kann) auch gar nicht schlecht gelungen ist!

    Aber kommen wir mal zum Musikalischen. Über die Audioqualität des Instrumentals blicke ich jetzt mal hinweg, ist halt einfach so wie es ist und joa. Mir gefällt das Lied jedenfalls, und ich mag es, wie du einerseits eine leichte Stimme in den Strophen einlegst und dann im Chorus etwas mehr Kraft reinbringst – finde ich passend und gut gemacht!

    Bei der Stelle ab 3:25 ist mir das Ganze aber irgendwie etwas zu „nah“, falls das irgendwie Sinn ergibt. Dass du den einen tiefen Ton bei eben dieser Stelle nicht so ganz triffst, kann man dir glaub ich auch nicht verwerfen. Joa... sonst habe ich eigentlich nichts, was mich wirklich gestört hat. Aber da ich weiß, dass du noch mehr kannst, gebe ich dir mal ganz frech trotzdem „nur“ die 9 Punkte.



    Abgabe #02 von Tide "Ocean Eyes (Billie Eilish)": 7/10 Punkten

    Uhhh, ich liebe dieses Lied! 10 Punkte.

    Nein, ich mag dieses Lied wirklich sehr, daher freue ich mich, dass dich dafür entschieden hast! Billie Eilish hat ja einen eher ruhigeren Sound, den hast du meiner Meinung nach adäquat rübergebracht. Und was ist das bitte für eine Stimme? Du gehst ja tiefer als mein Notenschnitt damals in der Schule. Neben einer wunderschönen Stimme gibt es aber 1-2 Sachen, die ich anmerken möchte:

    Irgendwie ist deine Stimme etwas leise, was zwar für Billie Eilish so üblich ist, aber dennoch finde ich, dass deine schöne Stimme mit dem Instrumental leider etwas untergeht, was das Hörerlebnis dann leider doch etwas einschränkt. Beim genaueren Hinhören fällt mir auch auf, dass du bei 0:46 und 1:01 die tieferen Noten nicht ganz so sauber gehalten hast. Ich weiß, ist total die Kleinigkeit, aber mir ist das eben etwas „ins Ohr gefallen“.

    Ach, ich mag übrigens deine Stimmfarbe echt gerne! Ich fände es interessant, deine Stimme mal in etwas stärkerer Form zu hören bzw. eben mehr von deinem Stimmumfang zu hören – vielleicht ja nächste Runde?


    Abgabe #03 von Steampunk Mew "The Bards Song (Blind Guardian)": 7/10 Punkten

    Blind Guardian! :D

    Ich weiß, dass deine Abgaben gesanglich nicht immer ganz perfekt sind, aber nichtsdestotrotz machen deine Abgaben mir immer echt Spaß anzuhören! Hier und da sind deine Einsätze etwas verspätet, darauf könntest du vielleicht nächstes Mal versuchen, zu achten. Die hohen Noten (0:59, 2:26) sind nicht ganz so angenehm zum Anhören, aber bei 2:44 hört es sich irgendwie besser an, irgendwie ist dir da die Überleitung auch besser gelungen. Ich weiß zwar nicht genau, was du dann 2:48-2:53 rein harmonisch vorhattest, aber naja... trotzdem finde ich, dass du (für mich zumindest) im Laufe des Songs besser wirst, weswegen mir das Ende besonders gut gefällt. Ich mag übrigens auch echt dieses Theatralische in deiner Stimme sowie dein Vibrato, auch wenn es manchmal etwas over the top ist, aber ich mag das. Tatsächlich gefällt mir diese Abgabe von all deinen Abgaben bisher am besten!

    Ich freue mich auf deine nächste Abgabe!




    Instrumental:


    Abgabe #01 von Galladash "Blame It On My Youth": 10/10 Punkten

    An erster Stelle muss ich leider zugeben, dass ich von Jazz überhaupt keine Ahnung habe, deswegen mute ich es mir gar nicht erst an, auf rein theoretischer Ebene etwas dazu zu sagen.

    Ach, und zu deinem Geklimper an sich habe technisch natürlich auch nichts zu sagen, aber das ist bei dir ja nichts Neues. Meinem ungeübten Ohr sind auch keine wirklichen harmonischen Probleme aufgefallen, sowohl zwischen euch beiden als auch in deiner Begleitung an sich.

    Diese fünf Minuten gingen tatsächlich ziemlich schnell rum... tja, irgendwas will ich jetzt aber doch noch sagen. Ich finde, in deinen Abgaben kann man sich immer sehr schön verlieren, einfach weil es eben nichts gibt, was stört bzw aneckt (und wenn, dann eckt es genau richtig an).

    ...ja, ich finde echt nichts, wo ich meckern könnte, dann heißt es wohl wieder mal volle Punktzahl.



    Abgabe #02 von Guineapig "Prelude in E-Minor [Op. 28 No. 4] (Chopin)": 8/10 Punkten

    Eines meiner Lieblingspräludien von einem meiner Lieblingskomponisten! In sich finde ich deine Abgabe komplett auch komplett stimmig. Du hast die Intention des Stückes meiner Meinung nach sehr gut in deiner Interpretation rübergebracht; mir gefällt besonders, wie du das Ende angegangen bist und wie du mit Verzögerungen und Pausen arbeitest, um den Spannungsbogen zu gestalten. Ich muss allerdings sagen, dass mir deine linke Hand etwas verkrampft ausschaut, was zwar nichts mit dem Hörerlebnis an sich zu tun hat, ist mir aber dennoch ins Auge gefallen. Trotz dass ich nichts wirklich bemängeln kann, gibt es von mir aber „nur“ die 8 Punkte, einfach, weil ich ganz frech davon ausgehe, dass du mehr kannst.


    Abgabe #03 von Ultra "Pathetique [2. Satz] (Beethoven)": 9/10 Punkten

    Und wieder einmal kommst du mit Beethoven. Wo soll ich bei dir anfangen? Erstmal muss ich sagen, dass du dich für mich (insofern ich mich daran erinnern kann) seit deinem letzten Mal stark verbessert hast. Besonders herausstechend ist für mich, wie du mit der Dynamik des Stückes arbeitest (auch, wenn du für mich die zarteren Stellen noch etwas zarter hättest spielen können). Auch technisch gesehen ist das Stück alles andere als ein Zuckerschlecken. Die Stellen, in welchen du mit dem Pedal arbeitest bzw legato spielst, gefallen mir besonders gut: bei den Staccato-artigen Motiven muss ich sagen, dass sie mir teilweise etwas abgehackt bzw nicht ganz so präzise vorkommen, was glaube ich dadurch unterstrichen wird, dass du den Ton so nah aufnimmst und man sowas deshalb einfach stärker hört. Ist jetzt nichts fürchterliches, war mir halt nur aufgefallen. Meine 9 Punkte hast du jedenfalls, und nach dieser Runde bin ich recht überzeugt, dass du locker auch die 10 von mir bekommen kannst. Ich freue mich auf die nächste Abgabe!



    Abgabe #04 von Cassandra "Route 1 (Pokémon Rot&Blau)": 7/10 Punkten

    Hach, die Kalimba! Echt ein tolles Instrument! Erstmal danke, dass du diese Abwechslung in den Wettbewerb bringst! Dass ein paar Töne nicht so gestimmt sind, ist mir gar nicht mal aufgefallen, und ja, rhythmisch gesehen ist deine Abgabe nicht perfekt, aber das ist auch nur eine Sache der Übung, und irgendwie finde ich, dass der leicht verkehrte Rhythmus an einigen Stellen dem Ganzen noch mal einen eigenen Charme gibt. Ob du es in die nächste Runde schaffst oder nicht, ich würde mich definitiv freuen, noch mehr von dir und deinem schönen Instrument zu hören!



    Abgabe #05 von Nadeshiko "Die fabelhafte Welt der Amelie (Yann Tiersen)": 8/10 Punkten

    Was für ein schönes Stück! Ich muss mit Scham zugeben, dass ich das tatsächlich noch nicht kannte, also danke dafür, dass du es mir auf diese Art und Weise gezeigt hast! Ich finde, dieses Lied hat einen ganz eigenartigen, aber total charmanten Klang, den du echt gut rüberbringst. Ich liebe es, wie du durch leichtes schneller und langsamer werden mit der Melodie spielst. War das Staccato bei 1:00 eigentlich gewollt? Ich finds nämlich echt super gesetzt und gespielt. Ahhh, generell ist dir die gesamte Melodie so gut gelungen! Da ich jetzt aber doch noch was zum Meckern finden muss, um die Nicht-Volle-Punktzahl zu geben: ich weiß, in der linken Hand ist halt echt nicht viel los, aber ich finde, du hättest trotzdem in der Dynamik (besonders der linken Hand) etwas mehr variieren können. Oh, und mir fällt gerade noch auf, dass ab 0:31 der „Begleitton“ der Melodie in der rechten Hand teilweise ein Quäntchen leiser sein könnte. Aber an dieser Stelle beende ich mein Meckern auf höchstem Niveau und überreiche dir deine 8 Punkte. Wir hören uns dann nächste Runde! (Naja, wohl eher ich höre dich, aber ja...)



    Abgabe #06 von Holy "Shimmer": 9/10 Punkten

    Hui... also, ich wusste ja schon, dass du dein eigenes Zeug komponierst, aber dieser Beitrag war für mich noch mal auf einem anderen Level. Generell muss ich sagen, dass das Niveau der Instrumentalbeiträge dieses Jahr verdammt hoch ist, da reihst du dich sehr gut ein. Ich liebe einfach diese Vibes, die du mit deinem Song versprühst, sowohl das entspannte, leicht mysteriöse am Anfang, als auch das kräftigere, leicht abenteuerliche in den Mittelteilen. Ich finde deine Komposition melodisch und harmonisch sehr gelungen, für das, was der Song (in meinen Ohren) darstellen soll. Auch dynamisch hast du gut gearbeitet, wenngleich hier dein Anschlag manchmal doch etwas ZU stark klingt. Ich habe lange überlegt, ob ich dir 9 oder 10 Punkte geben soll, da du vom spielerischen her die Latte sehr hoch gelegt hast, aber da ich Ultra auch „nur“ 9 Punkte gegeben habe und Galladash für mich ein kleines bisschen stärker war als ihr beiden, sind es eben „nur“ die 9.

  • Jetzt noch der Instrumentalvote, wo ich ziemlich spät dran bin ...


    Galladash wieder mal ein Stück, was ich mir auch gerne so mal auf die Playlist setzen werde. Was für ein Klavier hast du eigentlich? ;) Klavier ist imo super gespielt, Saxophon fällt mir schwer zu beurteilen, aber tatsächlich haben mir die Klaviersoloparts ein wenig besser gefallen. Mir gefällt die Melancholie des ganzen, nur der etwas klassischere (?) Teil ab Minute 4 ändert die Stimmung irgendwie ein wenig. Gefällt mir schon auch, aber trotzdem nicht ganz so gut wie der Rest. Um noch potential für Steigerungen zu lassen. Würde gerne konstruktivere Kritik geben, aber das ist schwierig 9.5/10


    Guineapig Schön, dass du die Stimmung des Stückes durch die Dunkelheit im Video ergänzt ;) Um ehrlich zu sein würde ich das Stück nicht als melancholisch beschreiben, sondern eher sehr traurig, das dafür aber auch ziemlich. Auch bei dir fällt mir nichts auf was ich wirklich kritisieren könnte. Ein zwei Pausen hätte ich vielleicht ein wenig anders gespielt, aber das ist eine Sache von Vorlieben. Es ist schwer diese Runde zu bewerten. Ich gebe dir mal, vllt. im Vergleich des Anspruchs 9/10 (Edit: und ja, es gefällt mir auch sehr gut ^^. Edit2: Ist schon melancholisch, nicht zu verwechseln mit nostalgisch ^^')


    Cassandra Ich habe das Instrument noch nie gespielt, deshalb verzeih mir bitte, wenn ich die Schwierigkeit hier unterschätze. Haben die hohen Töne eigene Tasten oder gibt es einen anderen Weg diese zu spielen (da sie etwas leiser klingen)? Von den Tönen an sich habe ich auch keine Fehler bemerkt, nur der Rhythmus stimmt vielleicht nicht immer ganz (wo es wahrscheinlich schwer wird schnell verschiedene Stellen zu erreichen). Auf jeden Fall cool, dass du mitmachst, ich höre gern mehr :) 8.5/10


    :: Nadeshiko :: Was ist denn bei 1:01 passiert? ^^ Nur ein Scherz, sonst auch hier alles perfekt, was das Voten auch nicht leichter macht. Deine Aufnahme hat einen super Sound, der Ton von deinem Klavier gefällt mir wirklich gut. Die Stückwahl ist auch schön, wenn auch melodisch eher minimalistisch. Erinnert mich an Zirkus-themen aus Spielen und Filmen. Ich gebe dir die Punktzahl, da mir die anderen beiden noch anspruchsvoller vorkamen. Trotzdem hoffe ich du kommst weiter, denn ich hatte den Eindruck du hast dich mit am meisten vorbereitet (oder ich hab von den anderen einfach nicht so viel mitbekommen ;) ) 9/10


    Holy An die frühere Version kann ich mich leider nicht erinnern. Bei dir würde ich mir sehr wünschen einmal ein Video zu sehen ^^. Ich denke dein Stück könnte sehr durch etwas variationsreichere Patterns in der linken Hand profitieren (kenne das auch, wenn man impro macht und dann immer diese Art der Begleitung wählt. Dadurch kann man direkt mehr Wert auf den Rhytmus der rechten Hand legen). Was ich wirklich beeindruckend finde ist der Part ab 2:53 etwa, spielst du das mit zwei Händen, oder ist da sind da Stimmen übereinandergelegt? Wenn ersteres der Fall ist respekt! Gegen Ende ist ja auch nochmal so eine Stelle wo du in den hohen Tönen spielst, auch hier klingt das super. Ansonsten ist die Akkordfolge vielleicht noch etwas simpel (auch das kenne ich vom improvisieren), wo du die meiste Zeit die gleiche 4er Folge (Kadenz?) wiederholst. Wegen dieser Folge und der linken Hand habe ich länger überlegt, aber ich gebe dir diese Runde auch die 9/10

  • Joa, viel Ahnung hab ich wenig. Werde überwiegend nach eigenem Musikgeschmack voten, wobei ich flotteres eher mag


    Instrumental:

    Abgabe #01 von Galladash "Blame It On My Youth": 8.5/10 Punkten

    Abgabe #02 von Guineapig "Prelude in E-Minor [Op. 28 No. 4] (Chopin)": 8/10 Punkten

    Abgabe #03 von Ultra "Pathetique [2. Satz] (Beethoven)": 8/10 Punkten

    Abgabe #04 von Cassandra "Route 1 (Pokémon Rot&Blau)": 7/10 Punkten

    Abgabe #05 von Nadeshiko "Die fabelhafte Welt der Amelie (Yann Tiersen)": 9/10 Punkten

    Abgabe #06 von Holy "Shimmer": 9/10 Punkten

    Und wieder ma' vergeht bei uns der Tag nicht

    Der eine wollt nur bisschen und bekam nichts

    Der andre hat doch alles und beklagt sich

    Wir sind dieser Fehler in der Matrix


    Derzeit kein Partneravatar mit der cutesten aller User :: Nadeshiko :: :blush::heart:

  • Liebe Teilnehmende und Voting-Beteiligte,


    ich danke euch für eure Geduld in jeglicher Hinsicht! Für mich ist es das erste Mal, dass ich diesen Wettbewerb leite, und es ist wirklich eine große Ehre für mich. Wie es nun mit dem Wettbewerb weitergeht und was das Votingergebnis ist, erfahrt ihr jetzt!

    Votingauswertung

    Folgendes hat das Voting in Runde 1 ergeben:


    Gesang

    1. Molnija - 64,5 Punkte
    2. Tide - 53 Punkte
    3. Steampunk Mew - 51,5 Punkte
    Instrumental

    1. Galladash - 94,5 Punkte
    2. Ultra - 91 Punkte
    3. Holy - 90,5 Punkte
    4. :: Nadeshiko :: - 87,5 Punkte
    5. Guineapig - 86 Punkte
    6. Cassandra - 74,5 Punkte



    Weiterer Fortgang des Wettbewerbes


    Aufgrund der relativ geringen Teilnahme dieses Jahr und die dazukommende Aufteilung von 3 Sänger*innen und 6 Instrumentalist*innen haben wir uns dazu entschieden, nur noch Halbfinale und Finale an diese erste Runde anzuschließen, um den Wettbewerb für alle spannend zu halten.

    Das bedeutet folgendes für das Halbfinale & das Finale:

    -> Gesang: Alle 3 Sänger*innen haben im Halbfinale die Gelegenheit, erneut anzutreten! Das Voting für die erste Runde ist damit nicht ausschlaggebend. Im Finale werden wir dann 2 Abgaben haben! Die Umfrage über das Setzen von Themen pro Runde hat ergeben, dass es in keiner Runde eine Themenvorgabe geben wird.

    -> Instrumental: Ins Halbfinale ziehen 5 Personen ein, im Finale werden wir 3 Abgaben zu hören bekommen.

    Das bedeutet leider, dass wir uns dann von Cassandra in dieser Runde verabschieden müssen! Vielen Dank, dass Du dabei warst - vor allem mit so einem außergewöhnlichen Instrument. Ich würde mich sehr über eine Gastabgabe von dir freuen! :3


    Deadline für das Halbfinale

    Hiermit gehen wir in die Halbfinalphase! Die Abgabedeadline für das Halbfinale ist am Freitag, den 6. November um 23:59 Uhr!

    Wenn es noch Fragen oder Anmerkungen gibt, gerne an uns ( Luna und mich ) senden.
    Bis dahin!

  • Ich find's super dass zum Schluss hin doch so viele Nicht-Teilnehmer bewertet haben, damit hatte ich nicht mehr gerechnet. Vielen Dank dafür Venelia  C0ri  Shiralya  Rexy Mandelev ! :)


    Auf der anderen Seite muss ich sagen, dass ich nicht verstehe dass kein einziger Sänger bewertet hat, weder für die lediglich anderen zwei Sänger, noch für die Instrumentalisten - vor allem bei dieser sehr geringen Teilnehmerzahl dieses Jahr, die sowieso immer weniger wurde in den letzten Jahren, plus einigen Aufschüben die es bisher gab, in der noch Bonus-Zeit dafür gewesen wäre.

    Das klingt wie Kritik und Vorwurf, so ist es aber nicht gemeint - leben und leben lassen. Aber ich erwähne es trotzdem, weil es mir persönlich fehlt und ich mir das wünschen würde. Zu bemerken ist hierbei auch, dass ich seit meiner ersten Teilnahme 2017 schon den Eindruck habe dass die Sänger vor allem die Instrumentalisten immer weniger bewertet haben als andersrum, das an dieser Stelle als meine subjektive Vorgeschichte.


    Aber das trägt alles dazu bei, dass bei mir das Gefühl aufkommt dass die Sänger hier "nur" für sich mitmachen, ohne sich auch (gerne) ein bisschen Mühe für die anderen Teilnehmer und vor allem Instrumentalisten zu geben. Ich weiß wie das ist wenn man nie oder nur wenig Zeit hat, aber das trifft auf uns alle zu. Ich glaube dass kein einziger Sänger irgendeine Bewertung abgegeben hat, finde ich einfach zu schade.

    Jetzt ist auch noch eine Runde Pause für die Sänger, und die Anzahl der Abgaben ist dieses Jahr auch minimal - kurz gesagt: ich würde mich freuen, wenn ihr in den nächsten beiden Runden Zeit und Lust findet, eure geschätzten Bewertungen dazulassen Molnija  Tide  Steampunk Mew . :)


    P.S.: Vielleicht fehlt mir auch einfach das gemeinsame Party machen im Discord-Kanal?! -> https://discord.gg/xDdqJq :party:

  • Holy

    Verständnisfrage: Also waren sowohl Abgaben, als auch Voting der ersten Runde beim Gesang absolut irrelevant und haben keinerlei Bedeutung für den Wettbewerb?


    LG Tide

    Hallo! Wir sehen ebenfalls, dass das nicht ganz so schön unsererseits gelöst wurde. Ich möchte mich an dieser Stelle gerne für diesen Umstand entschuldigen.

    Holy und ich haben da leider an wenig aneinander vorbeikommuniziert, weil die ursprüngliche Überlegung gewesen wäre, zwei Sänger eine Runde weiterkommen zu lassen und diese beiden im Halbfinale einfach aussetzen und erst wieder im Finale antreten zu lassen. Das habe ich allerdings nicht sonderlich verständlich kommuniziert, wodurch es zu diesem Missverständnis kam und wir nun eine - wie du ganz richtig erkannt hast - irrelevante erste Runde für die Sänger hatten.


    Das tut uns wie erwähnt sehr leid, ist wirklich blöd gelaufen. Wir fänden es allerdings beide nicht so schön, Steampunk Mew nachträglich doch noch aus dem Wettbewerb ausscheiden zu lassen, nachdem bereits sein Weiterkommen angekündigt wurde.

    Unser Vorschlag an dieser Stelle wäre, die Punkte aus Runde 1 und dem Halbfinale für die Sänger zu addieren und aus der Summe beider Runden die beiden Finalisten festzulegen, womit die erste Runde wieder an Relevanz für euch gewinnen würde.

    Wärt ihr mit dieser Vorgehensweise einverstanden Molnija  Tide und Steampunk Mew ?

    Gerne dürft ihr uns natürlich Gegenvorschläge unterbreiten, wir sind dahingehend für alles offen und wollen euch einen so angenehmen und fairen Wettbewerb wie möglich bieten.