BisaBoard Music Contest 2019 - Das große Finale!

Schwert / Schild Pokémon Schwert und Schild sind da! Auf Bisafans sammeln wir alle wichtigen Infos in unseren Guides und dem Pokédex! Alle bekannten Informationen findet ihr hier bei uns:


→ Zum Bisafans-Pokédex | → Zu allen Schwert und Schild-Infos
→ Stellt hier eure Fragen zu Schwert/Schild

  • Informationen&Anmeldung | Runde #01 | Runde #02 | Halbfinale | Finale

    Übersicht

    Es ist so weit! Alle Runden haben uns in dieses Finale geführt! Jeweils zwei Teilnehmer sind dieses Jahr bis zu diesem Punkt gekommen, um nun unter sich zu entscheiden: Wer wird der Sieger oder die Siegerin? Wer ist der beste Instrumentalist aller Teilnehmer dieses Jahres?

    Gesang Instrumental
    Runde #01 7 Teilnehmer 5 Teilnehmer
    Runde #02 5 Teilnehmer 4 Teilnehmer
    Halbfinale 3 Teilnehmer 3 Teilnehmer
    Finale 2 Teilnehmer 2 Teilnehmer

    Teilnehmer

    Kategorie Gesang:  Jeevas   Ferdinand von Aegir

    Kategorie Instrumental:  Galladash   Guineapig

    Vote

    • Jeder User als auch natürlich die Teilnehmer dürfen voten.
    • Bei einem Vote werden an jeden Teilnehmer Punkte vergeben, und zwar zwischen 1 und 10. Es ist auch erlaubt halbe Punkte zu vergeben (z. B. 6,5). Für die Teilnehmer, die voten möchten und sich natürlich nicht selbst bewerten können, gilt dabei, dass sie die durchschnittliche Zahl der Punkte, die sie vergeben haben, selbst zugeschrieben bekommen - auf die Weise werden sie durch ihren Vote nicht benachteiligt. Anzumerken ist, dass Votes, die offensichtlich manipulieren, gelöscht werden!
    • Es ist sehr erwünscht, sowohl für Gesang, als auch für Instrumental zu voten, aber auch möglich, nur für einen Bereich einen Vote zu verfassen. Außerdem müsst ihr nicht sofort für beide Kategorien voten, sondern könnt das auch in getrennten Beiträgen machen.
    • Begründungen sind nicht verpflichtend, dennoch ist es natürlich erwünscht, welche zu schreiben. Auch über einen kurzen Satz freut sich jeder Teilnehmer.
    • Highlightliste: Alle User, die bereits bei der Anmeldung gehighlightet wurden, verbleiben in der Liste. Wer gestrichen werden möchte, kann Cassandra oder mir jederzeit auf die Pinnwand posten. Während jeder Vote-Phase erfolgt zwei mal eine Erinnerung, bei geringer Vote-Teilnahme auch eine dritte.

    Voteschablone

    Code
    1. Gesang:
    2. Abgabe #01 von Ferdinand von Aegir "You Raise Me Up (Secret Garden)": x/10 Punkten
    3. Abgabe #02 von Jeevas "Satellites (Periphery)": x/10 Punkten
    4. Instrumental:
    5. Abgabe #01 von Guineapig "Mii Channel Theme (Kazumi Totaka)": x/10 Punkten
    6. Abgabe #02 von Galladash "Odem (Eigenkomposition)": x/10 Punkten

    Abgaben

    Hier sind die einzelnen Abgaben. Sollte eine mal nicht funktionieren, bitte sofort Bescheid geben! Jeder Teilnehmer hat die Möglichkeit einen Text zu seiner Abgabe zu verfassen, um euch über diese genauer zu informieren. Lest es euch auf jeden Fall durch und viel Spaß beim Anhören! Texte können auch nachgereicht werden.

    Gesang Instrumental
    Abgabe#01 Ferdinand von Aegir
    You Raise Me Up (Secret Garden)
    Instrumental Credit || okay wow hallo!! war mir ehrlich gesagt nicht sicher, ob ich überhaupt was fertig kriege, weil spontan unser Badezimmer neu gemacht werden muss und das bedeutet, es wird laut ab und an ... aber wär nicht das erste Mal in diesem BBMC, dass irgendwas nicht funktioniert und jetzt im Finale auszusetzen wär auch doof! also hier etwas, das ich schon ewig mal machen wollte. hab mich von den Harmonien her etwas an unserem Chorarrangement von vor ewig orientiert, aber auch reinimprovisiert, und das Ergebnis ist das hier. bin mit einigen Tönen nicht ganz zufrieden aber das Gesamtbild ist stimmig imo und ich hatte Spaß ... tbh Fire Bird toppe ich eh nicht und wir wissen alle, wie dieser Contest enden wird, also darf ich auch Spaß haben ò.ó Grüße gehen raus an meine Mutter o/
    Guineapig (Klavier)
    Mii Channel Theme (Kazumi Totaka)
    Mit diesem Stück begebe ich mich ziemlich weit weg von dem, was ich sonst so spiele: Meist langsame, schöne Stücke, bei denen durchgehend das Pedal beansprucht wird und die in der Regel technisch nicht allzu anspruchsvoll sind. Beim Mii Channel Theme sind ganz andere Werte gefragt, allen voran Präzision – mit der ich mir beim Klavierspielen schon immer schwer tat, vor allem wenn es darum ging, etwas aufzunehmen. Für mich war dies demnach viel schwieriger als meine sonstigen Abgaben und ich erinnere mich an kein anderes Stück, an dem ich so lange geübt habe, bis es reif für eine Aufnahme war. Dennoch möchte ich natürlich wie immer ehrliche Bewertungen bekommen – ich freue mich auf die Votes!
    Abgabe#02 Jeevas
    Satellites (Periphery)
    Nicht zu verwechseln mit einem Lied mit sehr ähnlichem Namen. Dieses Stück ist einer meiner Lieblingssongs überhaupt, und ich möchte vorwarnen dass die zweite Hälfte um einiges lauter ist als die erste.
      Galladash (Klavier)
    Odem (Eigenkomposition)
    Diese Eigenkomposition habe ich einer Person gewidmet, die mir sehr nahe steht und die immer wieder mit starken emotionalen Unruhen zu kämpfen hat. Ich versuche in dem Stück das Gefühl von einem Sturm, der im Inneren tobt, einzufangen und diese Stimmung gleichzeitig dem Gefühl von innerer Ruhe gegenüberzustellen bzw. beides miteinander zu verweben. Dies ist wohl meine bisher technisch anspruchsvollste Komposition, was nichts mit dem Tempo zu tun hat. Das Stück ist über weite Strecken vierstimmig und dabei spielen die Stimmen immer wieder in einem sehr grossen Tonumfang. Da die Melodie nicht immer in der obersten Stimme erklingt und gleichzeitig hervorgehoben werden sollte, ergeben sich oft sehr spezielle Fingersätze. Dass dabei das ganze Stück in einem guten Fluss bleibt und nicht angestrengt, sondern leicht und ruhig wirkt, war eine grosse Herausforderung, so dass ich das Stück erst ca. 3 Monate nach Fertigstellen der Komposition zufriedenstellend aufnehmen konnte. Wer beim Hören die Noten verfolgen will, der findet sie hier.


    Der Vote geht bis Dienstag, den 10.12., um 23:59 Uhr. Danach folgt die legendäre Siegerehrung juhuuuu.

    Viel Spaß wünschen euch Cassandra und Dusk !

  • Ich würde gerne ausschließlich für den instrumentellen Teil voten:


    Abgabe #01 von Guineapig "Mii Channel Theme (Kazumi Totaka)": 8/10 Punkten

    Es ist fürchterlich schwierig, so etwas zu raten. Es klingt, wie in der Beschreibung angegeben, simpel. Trotzdem kann ich mich hier sehen, wie ich die geistigen Finger verknote.


    Abgabe #02 von Galladash "Odem (Eigenkomposition)": 10/10 Punkten
    Das DIng hat mir die Schuhe ausgezogen. Ich muss das erst noch ein paar mal hören, bevor ich "alles einmal gehört habe". Ich kanns nicht anders beschreiben. Viele Musikbögen, die mir bekannt vorkommen, die dann aber andere Wendungen nehmen. Hut ab.

  • Oh. Mein. Gott. FINALE!!!! Ich schreib mal gar nicht um den heißen Tee herum. :tee:


    Gesang

    Ferdinand von Aegir  - Als ich Secret Garden gelesen hab, hab ich mich erstmal gefreut. Kennt wahrscheinlich niemand, aber das Lied "Nocturne", mit welchem sie 1995 den ESC gewonnen haben, gehört zu meinen Lieblingsliedern... egal darum geht's hier nicht. :ugly:
    Wunderschöne Interpretation vom Klassiker jedenfalls. Jaa... dein Einstieg war nicht ganz sauber und (wie du ja selbst meintest) wirken ein paar Töne minimal off. Aber ganz ehrlich, bei einem Song, der so sehr auf die Gesangseinlage fokussiert ist und sie so in den Vordergrund stellt - da wären selbst einige professionelle Sänger *jemand bestimmten anguck* nicht durchgehend fehlerfrei.
    tldr; nicht perfekt, muss es aber auch gar nicht sein, weil's trotzdem schön ist. Der "Lautstärkebogen" (so leise -> laut -> leise halt) ist dir übrigens echt gut gelungen meiner unwissenden Meinung nach! Ach und hab ich eigtl. mal gesagt, dass ich dein Vibrato total mag? Wenn nicht dann ist das jetzt wohl der perfekte Song dafür.
    Öhm... ach ich muss ja auch noch bewerten :verysad:
    Das Problem ist: was sag ich jetzt!? :eeeek: Ach ich komm einfach auf den Punkt. Für deine wunderschöne, (fast) perfekte Abgabe bekommst du von mir:

    9.5/10 Punkte


    Jeevas - Ich liege selten falsch, wenn ich sage, dass mich jemand nicht noch ein weiteres Mal aus den Latschen werfen könnte. Du bist das perfekte Beispiel dafür, dass ich trotzdem falsch damit liegen kann. Bei "Satellites" dachte ich ja tatsächlich erst an das bekannte Lied einer gewissen anderen Band, bis ich dann merkte, dass das Lied "Satellite" hieß und nicht "Satellites".... unwichtige Anmerkung ist unwichtig.
    Was soll ich noch zu dir sagen? Du benutzt deine Stimme in verschiedenen Lagen wie ein Profi, besonders deine klare, weiche Bruststimme(?) - das am Anfang halt - gefällt mir wirklich gut. Harmonien und Backing-Vocals wie immer on point.
    Aber kommen wir mal zum Eigentlichen, zu der Stelle, die ich jetzt seit 20 Minuten auf Wiederholung habe: 4:37
    Hiermit kann ich verkünden, dass du dir meinen gesamten Respekt als Sänger verschafft hast. Nur, wer selbst schon mal Growls versucht hat und daran kläglich gescheitert ist *hust*, weiß, wie verdammt schwer es ist, solche Sounds aus sich raus zu bekommen. Können wir auch darüber reden, dass du das ganze total konsistent hinbekommen hast und deine Betonung auch noch super war?! :hmmmm:
    Naja... da ich wortwörtlich NICHTS zum Kritisieren finden kann, komm ich jetzt zur Bewertung. Gäbe es in diesem Contest Bonuspunkte zu vergeben, würdest du von mir alle davon bekommen, aber weil wir ja nicht mehr als 10 Punkte vergeben dürfen, muss ich dir halt leider folgende Punktzahl zukommen lassen:

    10/10 Punkte



    Weiter zu den Instrumental-Votes


    Guineapig - Das Meme des BBMC 2019: Guineapig kommt ins Finale und spielt das Mii Channel Theme... herrlich. :ahahaha:
    Dass der Song einfach absolute Spitzenklasse ist, muss ich ja hoffentlich nicht sagen. Technisch gesehen ist das ganze wirklich viel schwieriger, als es aussieht. Ich bin bei vielen Dingen ohne Pedal einfach aufgeflogen, daher hast du dafür schon mal meinen Respekt.
    Achtung: Diese Begründung wird unchronologisch, weil Grund! Bei den Stellen 0:33-0:47 und 1:24-1:38 hättest du die Klänge häufiger mit dem Pedal trennen können, da es dort in der LH etwas überlagert. Gerade bei solchen "Dissonanzen" finde ich das eben schon störend. Was ich interessant gefunden hätte: ein bisschen mehr Dynamik. Ich weiß, es ist ein simples und gleichmäßiges Stück, und du hast ja durchaus verschiedene Lautstärken benutzt, aber gerade bei den Staccato Parts hättest gerne mehr mit der Betonung variieren können. Vielleicht z.B. die Verzögerungen in der Melodie noch stärker betonen, als witziger kleiner Effekt oder so? Nur eine kleine Idee. Allerdings stelle ich mir das auch nicht leicht vor, wenn man sich so sehr auf Präzision konzentrieren muss. Und das ist dir ja nun wirklich gut gelungen, Vielleicht hattest du ab und an so viel Sorge um deine Präzision, dass dein Staccato minimal zu sehr abgehackt wirkte, aber das sind Kleinigkeiten. Da ich mir hier und da noch ein paar Sachen gewünscht hätte, die Abgabe aber sonst gut gelungen finde, gebe ich dir:

    8.5/10 Punkte
    PS: damit ich jetzt nicht noch extra auf meiner Pinnwand antworten muss - ich glaube du hattest nicht ganz verstanden, was ich meinte, weil diese minimale Verzögerung, die ich bei dir gehört hab, im Original nicht zu hören war, aber irgendwie hab ich dann komplett vergessen, zu antworten. :eeeek: (Aber es war ja auch nichts Gravierendes)


    Galladash - Wow. Ich sitze hier jetzt locker seit ner halben Stunde, und weiß nicht, was ich schreiben soll. Und mir fehlen echt selten die Worte. Deine Komposition hat mich fasziniert, von vorne bis hinten berührt, nachdenklich gemacht, in Wärme gewogen, zu Tränen gerührt, komplett mit sich gerissen - hört sich kitschig an, ist es auch, aber das meine ich komplett ernst. Du bist einfach ein richtiger Musikus. Ich hatte ja erst überlegt, mir deine Noten hinzuzunehmen und daran dann zu versuchen, ansatzweise dein musikalisches Talent zu zeigen, aber ich habe mich dagegen entschieden, überhaupt etwas technisches oder theoretisches über deine Abgabe zu sagen. Eine Sache will ich aber doch hervorheben: Ich mochte deine Jazz-artigen Kompositionen ja schon sehr, aber die Art und Weise, wie du für diese Komposition schon fast romantisch und klassisch klingende Elemente mit deinen typischen Elementen vermischt hast, ist wirklich phänomenal. Das ist einfach was zum Auf-Dauerschleife-Hören, weil man immer wieder neue Eindrücke bekommt und neue Dinge entdeckt. Und bevor ich mich jetzt noch weiter verliere, schiebe ich dir ganz unauffällig die volle Punktzahl zu, da ich mich nicht mal trauen würde, an dieser Abgabe etwas zu kritisieren, selbst wenn ich etwas fände.

    10/10 Punkte

  • Da es anscheinend nicht richtig will und eh Halbzeit ist, wird es Zeit für eine Erinnerung! Es sind nur noch die Finalisten, seid also so lieb und hinterlasst eure Punkte und vielleicht sogar ein paar Worte dazu ^__^ Die vier Teilnehmer warten sehnsüchtig darauf. Und ich bin krank und es würde mich sicher schneller gesund machen!

  • Erinnerung, weil ich eh gerade selber vote und ihr nur noch zwei Tage Zeit habt ò_ó


    Ich nehme mich heute der Kategorie Instrumental an! Noch habe ich nicht reingehört, deswegen lege ich jetzt fest, wie ich vote. Ich bezweifle, dass ich irgendwelche technischen Fehler raushöre, also bleibt wohl nur das Gefühl. Natürlich achte ich auch darauf, ob das Stück schwierig auf mich wirkt, aber da ich selber nicht spiele, kann ich hier auch nur mutmaßen. Ausschlaggebend wird wohl sein, wie es mich persönlich mitnimmt. Also Augen zu, horchen und genießen ^___^


    Abgabe #01 von Guineapig "Mii Channel Theme (Kazumi Totaka)": 9.5/10 Punkten

    Das hört sich so an, als ob man ein wirklich gutes Gefühl für Rhythmus braucht. Durch die ganzen Pausen muss man wohl wirklich fühlen, wann man wieder ansetzt. Auf jeden Fall ist das sehr verspielt und soweit echt super geworden. Ich glaube, ich kenne das sogar. Die wiederholenden Sequenzen klingen für mich auch alle deckungsgleich, also gehe ich davon aus, dass du sie fehlerfrei wiedergegeben hast. Recht fröhliches Stück, hat was von einem sonnigen Tag im Herbst und macht Laune.


    Abgabe #02 von Galladash "Odem (Eigenkomposition)": 10/10 Punkten

    Das Stück hat mich an ein Lied samt Musikvideo erinnert, das ich in Jugendzeiten sehr oft angehört/gesehen habe. Ich finde, es würde zur Stimmung des Videos super passen. Hoffe, du siehst Vergleiche mit deutschen Animesongs nicht abwertend an, denn auch wenn es recht simpel ist, fand ich es immer sehr nahe gehend. Einige Töne sind mir zu hoch/dünn? (sorry, da merkt man, dass mir das Wissen für die richtigen Begriffe fehlt) und erinnern mich thematisch auch stark an Frühlingsschauer, was ich eher mit einer leichten Melancholie verbinde und bei dem Stück wünsche ich mir mehr Schwere. Ist aber auch mein Geschmack, da ich dunkle Melodien bevorzuge. Auf jeden Fall kommt das Gefühl, das du beschreiben möchtest, rüber. Fühlt sich oft an, als ob ein Kampf zwischen dunklen Gedanken und eben auch einer gewissen Flucht in die Leichtigkeit stattfindet. Eine wunderschöne


    Das war jetzt sehr schwierig. Guinea hat sich an was Besonderes rangewagt und Galladash hat eine wundervolle Eigenkomposition abgeliefert. Letztendlich halte ich mich wohl mit einem halben Punkt mehr an Galladash, weil hier mehr Emotionen bei mir geweckt wurden und ich sonst nicht wüsste, wie ich unterscheiden soll.

  • So nachdem ich nun die glaub ich dritte Erinnerung erhalten habe, werd ich mich auch mal ranwagen, wenn auch eher ungern, weil ich 0 Ahnung hab :sadface:


    Gesang:

    Abgabe #01 von Ferdinand von Aegir "You Raise Me Up (Secret Garden)": 9/10 Punkten

    Wirklich sehr gefühlvoll und toll gesungen, falsche Töne oder so hab ich als Laie jetzt nicht wirklich wahrgenommen, für mich klang da alles relativ stimmig. Fands auch mal nice, das Lied in einer etwas höheren Tonlage zu hören.

    Abgabe #02 von Jeevas "Satellites (Periphery)": 10/10 Punkten

    Rein vom Gesang her ist deine Abgabe auch wieder super gut, was mich hier aber echt überrascht hat, ist die ganze Produktion drum herum. Die backing vocals klingen fantastisch und der Sound ist auch unglaublich.


    Instrumental:

    Abgabe #01 von Guineapig "Mii Channel Theme (Kazumi Totaka)": 9,5/10 Punkten

    Hierzu kann ich glaub ich noch weniger beitragen, weil ich echt keine Ahnung hab wie schwierig sowas ist bzw. wie viel Aufwand da rein fließt. Finde die Instrumental - Auswahl (sagt man das so lol?) aber sehr cool und hatte Spaß beim Anhören.

    Abgabe #02 von Galladash "Odem (Eigenkomposition)": 10/10 Punkten

    Hier gebe ich einen halben Punkt mehr, weil es mich von der musikalschen Richtung etwas mehr abholt. Vorallem zum Ende hin wo es ein wenig schneller wird hat es mir sehr gut gefallen. Hatte auch hier sehr viel Spaß beim Zuhören und dieses Stück besonders hat mich vom atmosphärischen und gefühlsmäßigen sehr abgeholt.

  • Wo bleiben die Votes? O_o


    Ferdinand von Aegir - 9.5 Punkte

    Ganz grosse Klasse, wie du diesen Klassiker singst (passt ja dann auch zusammen ^^). Gerade in den energetischen Parts kannst du wirklich richtig abräumen bei dem Song. Bei den ruhigeren Parts (v.a. in den Verses) hörst du jetzt mal was von mir, was ich sonst eigentlich fast nie sage... und zwar, dass ich die etwas zu fest gestaltet finde. Für mich hat dieser Song gerade in den ruhigeren Momenten etwas sehr flaches und gleichförmiges. Damit meine ich nicht, dass es langweiliger klingen sollte, sondern dass es mehr wie der Atem einer riesigen Lunge daherkommen darf, ganz ruhig und in grossen, weiten Bögen, die in sich sehr „rund“ und eben gleichförmig sind. Das ist aber eine extreme Sache des Geschmacks. Fakt ist, dass du sehr stark gestaltest und deine Stimme enorm gut unter Kontrolle hast. Bzgl. Mix hätte ich wohl noch etwas mehr Hall hinzugefügt, da das Playback selbst fast damit überladen ist, wodurch sich der Gesang nicht ganz optimal in den Track einbettet. Fällt v.a. auch in den ruhigeren Parts auf. Danke für diese wunderbare und komplett finalwürdige Abgabe!


    Jeevas - 10 Punkte

    In der ersten Hälfte ist für mich der Gesang schon etwas zu energetisch im Vergleich zum Playback, wo die Dynamik recht lange weit unten bleibt und gerade dadurch Spannung erzeugt wird. Gesungen ist es perfekt, daran gibt es nichts zu meckern, ist halt auch wieder Geschmacksache. Ab der zweiten Hälfte, wo es dann richtig los geht, kann ich nur noch mein Denglisch auspacken: Du blowst mich away. Nimm die vollkommen verdienten 10 Punkte.


    Guineapig  

    Bei dir gebe ich keine Punkte, da dies ja überhaupt keinen Sinn machen würde. Dein Ziel hast du auf jeden Fall erreicht: Das ganze ist sehr präzise gespielt. Der einzige Kritikpunkt wäre für mich, dass du (ganz selten) bei Pausen, die mehrere Schläge dauern, dich nicht ganz an den Puls hälst. Das erste Beispiel wäre gleich nach der ersten Pause, ca. bei 0:05. Wenn ich mich nicht täusche, müsste man dort einen Achtel früher wieder einsetzen? Ist aber nicht wirklich tragisch und mindert nicht die Leistung, die du in dieser Runde erbracht hast. Ich finde es genial, dass du mal so etwas abgibst, nur frage ich mich, weshalb du dieses Stück gerade für das Finale aufgespart hast. Auch wenn‘s technisch anspruchsvoll ist und du dich mal von einer ganz anderen Seite präsentierst und mich damit positiv überraschst, empfinde ich das Stück vom Stil her eher als eine Etüde, in der du viel weniger mit deiner grössten Stärke, dem wunderbar emotionalen Spiel punkten kannst...

  • dann vote ich auch noch.


    Ihr seid alle was Qualität angeht so extrem nah beieinander und ich hab das jetzt so lange rausgeschoben, weil ich wirklich nicht weiß wem ich da wieviel Punkte geben soll. Ich bewerte jetzt einfach was mir am Ende vom Gesamtwerk am Besten gefallen hat, schreib einfach vier Zahlen hin und werde nie wieder hier reinschauen. 😂


    Gesang:

    Abgabe #01 von Ferdinand von Aegir "You Raise Me Up (Secret Garden)": 9/10 Punkten


    Abgabe #02 von Jeevas "Satellites (Periphery)": 10/10 Punkten



    Instrumental:

    Abgabe #01 von Guineapig "Mii Channel Theme (Kazumi Totaka)": 9/10 Punkten


    Abgabe #02 von Galladash "Odem (Eigenkomposition)": 10/10 Punkten

  • Gesang:
    Abgabe #01 von Ferdinand von Aegir "You Raise Me Up (Secret Garden)": 9.5/10 Punkten

    Ich hab mich echt gefreut, dass du hier mit einem Klassiker angetreten bist, insgesamt superschöne Abgabe, fand jetzt keine Stelle irgendwie "fehlerhaft" noch "ungelungen".

    Abgabe #02 von Jeevas "Satellites (Periphery)": 10/10 Punkten

    Ich bin jedes Mal so überwältigt von deiner Stimme und der Kraft dahinter, wenn du dich hier morgen als Sänger einer bekannten Rock-Band outest, wäre ich tbh nicht überrascht. Ich hoffe wirklich, dass du im Leben mal die Chance bekommst, etwas aus deinem Talent zu machen.

    Instrumental:
    Abgabe #01 von Guineapig "Mii Channel Theme (Kazumi Totaka)": 9/10 Punkten

    Uffff ich feiere dich so für diese Abgabe. Tue ich wirklich. Ist halt nicht so stark wie die Abgabe von Galladash, aber das Meme ist super und es ist vor allem auch sehr gut gespielt. Danke dafür!
    Abgabe #02 von Galladash "Odem (Eigenkomposition)": 10/10 Punkten

    Die Atmosphäre, die du mit dem Stück erzeugt hast, hat mich sehr glücklich und irgendwie nostalgisch gemacht. Hat mich ein bisschen an die Musik erinnert, die man in Ghibli Filmen oft hört. Danke für diese Erinnerungen.

  • Ich wollte doch auch noch voten ja mensch bin wieder überpünktlich am start. (shoutout an Galladash , dein Kommentar aufm Discord hat mich erinnert xD)


    Jeevas - Satellites


    Irgendwie wirkt deine Stimme hier so verletzend und unglaublich zart, sehr emotionale Abgabe. Kenne zwar das Original nicht, aber das Lied gefällt mir in deiner Version sehr gut, vor allem durch die sehr verletzliche Art. Ist trotzdem kraftvoll und spricht für sich selbst. OKAY LOL, dann geb halt komplett den Wechsel ab 4:40 lol. WTF, hab ich mich erschrocken. Die hohen Töne, uff, ist das geil. Du bist geil, sorry. 10/10


    Ferdinand von Aegir - You Raise me up


    Aw, so eine schöne Engelsstimme. So sanft und harmonisch, zum wegschmelzen. Ich muss sagen, ich find die Version sehr gut, die Harmonien sitzen gut, die Stimme einfach nur Hammer und auch so verletzlich aber anmutig schön. Gibt von mir auch 10/10, muss man honorieren die Mühe.


    Instrumentals füg ich später hinzu, uff.


    Edit: Ja ich schaffs dann auch nochmal komplett, lol.



    Guineapig - Mii Channel Theme


    War mal interessant, dich in einer anderen Richtung zu hören und zu erleben. Klang ab und an etwas off, also als hättest du die Pausen zu lange gehalten. Kann aber auch sein, dass ich da einfach falsch bin. Trotzdessen starke Abgabe und schön, dass du dich auch in anderen Sachen ausprobierst und nicht davor scheust, es dann nicht abzugeben! :) 9/10


    Galladash - Odem


    Klingt irgendwie total nach dir, was mich freut. Sehr schöne Komposition, dein Thema wird vollstens eingefangen, man merkt richtig, wie du die Person damit beschreibst. Es ist so sanft, harmonisch, zeigt trotzdem gewisse Gegensätze, einfach nur wunderschön. Verdiente 10/10. gerne mehr! :)

  • Erstmal es waren unglaubliche abgaben ich war kurz davor nicht zu boten da ich mich nicht entscheiden konnte

    also nun mein vote


    Gesang:
    Ferdinand von Aegir Erstmal ich liebe dein stimme die ist so schön sanft und beruhigt mich auf vielen ebenen sie ist so schön ruhig wenn du singst das ich gern mal den Kontrast bei einem normalen Gespräch hätte. ich musste mir erst das original anhören um zu verstehen was in deinem Lied fehlte doch dann viel es mir auf bei bestimmten tönen fehlt einfach das stimmen Volumen also ob du so in deiner ruhigen Tonlage bist das du da nicht richtig raus kommst. Vielen Lieben dank das du hier mitgemacht hast es hat riesen Spass gemacht dir von runde zu runde zu zu hören und dich zu bewundern das du das so toll hin kriegst ich frage mich immer wieder wie lange du wohl dafür üben musstest 9/10

    Jeevas Deine Abgabe fand ich persönlich richtig richtig gut deine Kontrolle über deine stimme ist einfach toll mir fiel bei dir einfach nichts auf was nicht stimmig wäre oder ich bemängeln könnte daher gebe ich dir 10/10

    Zum Abschluss möchte ich sagen das das ist was mir auf fiel und nach dem ich bewertet hab wenn ich rein weg von der Stimmenfarbe selbst gehen würde wäre ich bei der lieben Aegir im herzen bist du für mich die Gewinnerin. ich hoffe ich hab euch nicht zu lange belästigt und denkt dran das ist rein weg meine Meinung

  • Weiter geht. Diesmal bin ich so nett und entferne die Leute, die bereits gevotet haben, aus der Liste,d amit Laurion keinen weiteren Highlight erhä- oh wait :saint: Für meine Frechheiten ein extra Dankeschön an Laurion für seinen Vote ^___^ Der Rest hat nur noch knapp fünf Stunden Zeit!

    Atreus   Shiralya   flinchhacks   Wandi   Feis   Cattivo   Jason   domflo   Metal Fortress   Silence   Impulsive   #TotallyFelix   wushl   Misaki   Amaroq   Ufuk   White Tulip   Dusk   emil14   Akatsuki   Hassi   Steampunk Mew   NoOne   Ferdinand von Aegir   colderthanalaska   Desperatio   13Yoshi37   Jeevas   Saiko   Aprikose   Caroit   Sheewa   Queen of Hearts   KASAHU AKBAR   Fantasma   Mikan   Byleth von Riegan   Freshi   Kiba.   SnowOfAllTrades   noxi   Cherr   Raven   Chikorita   Sai   gohan92   Holy   Ryuuji   Moeper   Shadowl   Herbe Enttäuschung   NapoleoN mit GuN   Lonelyheartdream   Blackheart   Nortia   TOAO   Nexy   Roach   Cosi   Nivis   Apicius   Jimboom   Ultra   Silber99   Nadeshiko   Nocturnal   Ayakina   Creon   JeCel   Birb   Shanku   Sirius   CloneShadow   Irukao   Ich_73   Onel   caMuHflage   zeldanja


    Abgabe #01 von Ferdinand von Aegir "You Raise Me Up (Secret Garden)": 9.50x/10 Punkten

    Awwh, so schön entspannend und richtig süß. Du hast eine Stimme, die sich so anhört, als ob du gerade an einer Klippe stehst und lautstark über dem Meer an einem sonnigen Tag singst. Auffällig finde ich tatsächlich, dass du bei schnelleren Stücken teilweise mehr Kraft hast. Liegt das hier an den Tönen? Den Song kann man sich sehr schön öfters geben, weil er einfach so harmonisch ist und ich mag die Abwechslung zu den üblich verspielten Stücken, die du wählst.


    Abgabe #02 von Jeevas "Satellites (Periphery)": x10/10 Punkten

    Finde bei dem Song kommen alle deine Stärken hervor, sowohl die ruhigen Stellen als auch die kräftigeren sind einfach wunderbar mit deiner Stimme anzuhören. Wirklich tolle Wahl fürs Finale. Muss sagen, der zweite Teil ist so nicht meins, aber es klingt halt trotzdem stimmig, nicht einfach herumgegrölt.


    Ihr macht es einem wirklich nicht leicht. Weiß nicht mal wirklich, was ich im Finale noch sagen soll. Hört einfach niemals auf zu singen, dann passt das schon. Auf jeden Fall danke für die tollen Abgaben ^__^


    .: Cassandra :.

  • So, jeder ist versorgt - bis auf euch :cookie:

    Ich finde es übrigens schön dass eigentlich all eure Abgaben im Finale eher ruhig sind. Passt zur Weihnachtszeit :heart: :tee:

    Nur Guineapig sticht raus und meint gute Laune verbreiten zu müssen ô_ô



    Gesang Pummeluff



    Ferdinand von Aegir  

    Wie immer mag ich deine Stimme, wie immer hohes Niveau. Mit Mehrstimmigkeit auch schonmal den Pluspunkt geholt ✅

    Jeevas' Abgabe ist in meinen Augen einfach auch durch die Länge anspruchsvoller/anstrengender, und durch den zweiten Teil abwechslungsreicher. Es ist das Plus hinter der 1 das da gegeben ist und hier fehlt, aber andersrum auch bedeutet dass deine Abgabe immer noch sehr gut ist. Ich hoffe du machst nächstes Jahr wieder mit. :) | 9,5/10


    Jeevas  

    Beim zweiten Mal Hören gefällt mir der zweite Teil noch besser. Ich mag die Melancholie das ganze Stück über, und der Gänsehaut-Moment wenn du dann richtig loslegst. Wie bei Galladash kann ich bei dir nie viel sagen (ich frage mich ob dir/euch sowas auch mal zu Kopf steigt? :P).

    Respekt vor der Länge deiner Abgabe, und dass du das stimmlich gepackt hast. Normalerweise stört mich zu starkes/häufiges Growlen, aber dosiert ist es okay und interessant. Deine Stimme war wie immer perfekt eingesetzt. | 10/10





    Instrumental Pokéflöte



    Guineapig  

    Echt tolle Stückwahl! Mochte ich schon immer :D

    [...]allen voran Präzision – mit der ich mir beim Klavierspielen schon immer schwer tat[...]

    Ähm, hab ich was verpasst? Genau das sind doch deine Stärken. Das Verspielte und Fröhliche hast du gut rübergebracht :) Die Staccato-Passagen waren mir allerdings nicht ganz staccato genug, aber ich finde es selbst schwierig so zu spielen, vor allem wenn man das sonst selten macht. Wie bei Ferdinand und Jeevas ist das Quäntchen mehr Sicherheit und Rundum-Leistung bei Galladash besser, aber ich weiß deinen Richtungswechsel zu schätzen und begrüße ihn sehr - deine Abgaben waren mir oft zu ähnlich und einfach, ich wollte immer mehr aus dir herausgekitzelt haben :bear:

    Sowas bitte gerne nächstes Jahr mehr! | 9/10


    Galladash  

    Es würde mich interessieren was dir an deinen vorigen Versuchen nicht gefallen hat, aber man selbst ist ja bekanntlich der größte Kritiker. Die Mehrstimmigkeit gibt auch im Instrumentalen den Pluspunkt ✅

    Dein Stück hat etwas von Merry Go Round of Life von Das Wandelnde Schloss von Studio Ghibli, und ähnlich schön bittersüß ist deins. Mir gefällt die Abwechslung, und dass das alles verd... nochmal selbst komponiert ist. Die Gegenüberstellung von innerem Sturm und Ruhe ist dir gelungen, aber dass du hier gefordert warst höre ich dir an. Das tut deiner Leistung aber keinen Abbruch, einfach immer wieder schön und krass dir zuzuhören. :) | 10/10

  • Gesang:

    Abgabe #01 von Ferdinand von Aegir "You Raise Me Up (Secret Garden)": 10/10 Punkten

    Abgabe #02 von Jeevas "Satellites (Periphery)": 10/10 Punkten


    Effektiv bringt der Vote nichts, aber das liegt einfach daran, dass ihr einfach richtig gut seid und diese Runde wirklich euer Bestes gegeben habt (oder eher: das Beste während der Aktion). Deswegen also beide ohne Abzug bewertet!


    Instrumental:

    Abgabe #01 von Guineapig "Mii Channel Theme (Kazumi Totaka)": 9.5/10 Punkten

    Ich will dir eigentlich keinen Abzug geben, weil es super ist, dass du dich an Anderes traust, doch ich will nicht komplett ohne Auswirkung voten und deswegen gibt es diese kleine Differenz in der Bewertung zwischen euch.


    Abgabe #02 von Galladash "Odem (Eigenkomposition)": 10/10 Punkten

    Eigentlich ist es langweilig, dass es (gefühlt) immer zwischen euch ausgetragen wird, aber ihr seid einfach zwei der Besten hier, also ist es gerechtfertigt.


    Insgesamt war es dieses Jahr gut und es gab viele tolle Abgaben, die absolut hörenswert (und hundertfach hörenswert) waren, aber trotzdem (oder vielleicht gerade deswegen) hatte ich kein eines großes Highlight. Ich muss mir wohl alles noch einmal anhören, vielleicht ändert sich das dann auch wieder.


    PS: ich werte erst morgen gegen Mittag aus, also werden Votes bis um 11:00 noch gewertet.

  • Gesang

    Ferdinand von Aegir 9/10
    Jeevas 10/10

    Ihr habt beide ein würdiges Finale abgeliefert. Ich habe allerdings Jeevas Abgabe als ein wenig besser empfunden, da du dich super in dem Stück präsentieren konntest. War auch mein persönliches Highlight unter den Gesangsabgaben dieses Jahr.
    Vielen Dank an euch beide!


    Instrumental

    Keine Ahnung, ihr seid beide crazy, beide viel zu gut und ich kann genauso schon wie letzte Runde nicht entscheiden, wer von euch beiden besser ist. Galladash , das ist die Abgabe, auf die ich den ganzen Wettbewerb über gewartet habe. Danke, dass ich das im Finale noch bekommen habe. Guineapig , du traust dich an etwas, was du sonst eher weniger machst und machst es dann auch noch so gut.
    Wie ich schon im Halbfinale sagte, ihr beiden seid die besten Instrumentalisten auf dieser Seite und das hat sich hier im Wettbewerb auch widergespiegelt. Danke!

    Guineapig 10/10
    Galladash 10/10

    When there's someone that should know, then just let your feelings show,
    and make it all for one and all for love. :bigheart:

  • Instrumental


    Guineapig: Ich fand die Präzision sehr gut und finde, dass dir das Cover gelungen ist. Lediglich die Stelle bei 1:20 kommt mir etwas seltsam vor, als wär der Takt nicht ganz stimmig. Ich weiß nicht, ob das vielleicht gewollt ist, aber für mich stört es den Hörfluss.

    8 Punkte


    Galladash: Bei 0:41 war ein leise angeschlagener Ton, der mir deplatziert vorkam, ansonsten finde ich den Rhythmus an diversen Stellen nicht besonders stimmig, das verwirrt mein inneres Metronom. Den inneren Sturm konnte ich auch nicht wirklich fühlen (vielleicht kann ich auch einfach nicht mit Instrumentalmusik umgehen, die weder in die Kategorien Soundtrack noch Folk fällt), es sei denn der komische Rhythmus sollte diesen repräsentieren? Trotzdem klang das Stück recht gut und da der seltsame Rhythmus sicher so gewollt war, ziehe ich dafür nichts ab.

    9 Punkte



    Gesang


    Ferdinand von Aegir: Dieser Name, uff, wann endlich wieder Alpakakönigin??? Kannte die Version von Secret Garden bisher nicht (persönlich finde ich Lenas Park Version aus dem Romeo x Juliet-Anime ja ziemlich nice), aber das Lied ist einfach Liebe :bigheart:

    Bei 2:10 kommt's mir so vor, als wär das "be" gegen Ende etwas unsauber, außerdem hätte ich mir um den "finalen" Part herum bei 4:00 noch mehr Power in deiner Stimme gewunschen, da hat mir irgendwie noch ein bisschen was gefehlt. Gehört es zur Secret Garden-Version, am Ende tiefer zu werden? Ich kenne das Ende nämlich mit hohen Tönen und war dann etwas enttäuscht :( Die Harmonien haben mir sehr gut gefallen!

    9 Punkte


    Jeevas: Kannte das Lied bisher gar nicht, die erste Hälfte war mir etwas zu seicht, weil bei mir nicht wirklich ein Balladen-Feeling aufkam, die zweite Hälfte hat dann eher gezündet, auch wenn ich Growling nicht wirklich mag, technisch schien es mir aber recht gut, sodass ich dafür keinen Abzug geben möchte. Subjektiv hat mir Nijas Lied besser gefallen, weil es einfach viel besser meinen Musikgeschmack trifft, vom Anspruch und der technischen Ausführung her war deine Abgabe aber besser, das einzige, was mir aufgefallen ist, ist das "by" bei 4:00, das klang minimal schepps, aber so wenig, dass ich gar nicht sicher bin, ob die Tonfolge nicht genau so gehört.

    9,5 Punkte