Vote der Woche #511 (16.05.2021 - 23.05.2021) - Hat Ananas etwas auf Pizza zu suchen?

  • Mögt ihr Pizza mit Ananas? 76

    1. Ja! (40) 53%
    2. Nein! (30) 39%
    3. Ich habe keine besondere Meinung dazu (6) 8%

    Diese Woche möchten wir von euch wissen, ob ihr Ananas auf Pizza toleriert, feiert, oder euch weigert mit Personen, die sie tolerieren zu kommunizieren. Nehmt an der Umfrage teil und tauscht euch mit anderen aus! Über neue Vorschläge zu zukünftigen Votes würden wir uns außerdem sehr freuen, wenn ihr diese einsendet.

  • Auweiah, diese Frage ist ja ziemlich kontrovers und wird auch ziemlich heftig diskutiert...


    Als jemand, der auch mit Toast Hawaii aufgewachsen ist (und es ziemlich mag), mag ich auch Pizza Hawaii.

    Für viele ist es eine Kombination, die nicht funktioniert, unbestritten, und ich würde lügen, wenn ich sagen würde, dass eine x-beliebige andere Frucht auf die Pizza passt.

    Doch Ananas hat etwas an sich, was sich mMn sehr gut, wenn im Ofen (und ich denke, viele denken dass die Ananas saftig auf die gebackene Pizza kommt?) gebacken, mit Dingen wie Schinken und geschmolzenem Käse auf dem Toast oder eben mit Mozzarella und Tomatensoße auf der Pizza kombinieren lässt

    Allgemein sind viele Früchte die Basis für sehr viele leckere Speisen. Es gibt auch bspw einige Rezepte für Bratensoße, die u.a. mit Kirschen und Äpfeln hergestellt werden (und verdammt lecker sind)

  • Nach mehreren Versuchen, Pizza Hawaii und ähnliche Kombinationen mit Ananas zu essen, kann ich für mich persönlich sagen, dass mir Ananas auf der Pizza nicht zusagt. Der eher süßliche Geschmack harmoniert in meinen Augen nur geringfügig mit den anderen Zutaten und da bevorzuge ich es, Ananas pur zu essen.

  • Oh ja, und wie kontrovers und polarisierend das Thema ist. Für viele ist die Ananaskreation die größte Demütigung, die die Pizza je erfahren hat, für andere wiederum Kult.

    Hab da selber auch überhaupt nichts dagegen, weil ich eh gerne Ananas esse und es geschmacklich mit anderen Zutaten auf der Pizza auch gut zusammen passt. Das Fruchtige lässt sich gut mit dem bekannten herzhaften Geschmack der Pizza kombinieren. Wenn ich Kaiserschmarrn mit Apfelmus esse, ist ja eine ähnliche Kombination vorhanden.

    Bei einer Bestellung wäre aber trotzdem nicht meine erste Wahl. Ich mag meine Pizzas eher schlicht, also mit so wenig wie möglich drauf. Wenn sich die Zutaten auf der Pizza zu sehr anhäufen, bin ich wahrscheinlich geschmacklich überfordert ^^

  • Mag ich super gerne. Man sollte allerdings den Schinken durch Salami ersetzen und die Ananasscheiben weglassen. :essen:

    Er wandte sich an Gucky: "Der Kommandant hat mich gewarnt für den Fall, dass du bei den Ankömmlingen sein würdest. Deine Kommentare würden schwer zu verstehen sein, weil du in einer Art zwanghaften Humors gefangen bist." Perry Rhodan #3133, Seite 55

    Per aspera ad astra!

    Momentan kein Partneravatar mit Missy!

  • Ich bevorzuge als Pizza-weniger-Möger eine einfache Pizza mit vielen Tomaten und Mozzarella, früher habe ich aber auch gerne Pizza Hawai gegessen. Meiner Meinung nach ist alles auf Pizza erlaubt, was dem Esser schmeckt und ihn nicht umbringen wird. Und damit ist Ananas vollkommen okay.

    ...

    Genauso wie Fischstäbchen, aber Dr. Oetker weigert sich immer noch. :ugly:


    Nein im ernst: Ich verstehe diesen Ananas-auf-Pizza-Streit nicht. Wer es nicht mag, soll es einfach nicht essen. Ich mag ja auch keine Salami und esse deswegen auch keine Pizza, auf der Salami liegt. Oder Thunfisch. Oder scharfe Sachen. Oder... eigentlich alles, was nicht Tomate-Mozzarella ist. 😅 (und bei Klapppizza auch noch Spinat und Hack)

  • Muss echt sagen, den Sonntagslacher habt ihr Bisatainer echt schon bei mir erreicht, haha.


    Ich habe weitaus liebere Pizzasorteb als Pizza Hawaii, muss ich schon sagen. Bin da echt der Peperoni, Salami, was weiß ich Fan. Aber ich habe auch schon Pizza Hawaii gegessen, zuletzt im Oktober, kann ich sagen, weil ich da bei ner Freundin war und wir uns Pizza bestellten. Sie mag die Pizza auch sehr, hat sich aber für eine andrre entschieden, weil immer das Gleiche auch doof, haha.

    Für ab und an genehme ich mir ab jetzt auch mal eine Hawaii, ich hab auch nichts gegen Ananas allgemein und finde, dass sie die Pizza erfrischend macht. Hatte wirklich einen leichten Geschmack Ananas, Schinken und Käse, diese Kombination ist schon geil. Ich mag aber auch Hawaiitoast oder sonstiges mit dieser Kombi. Oh mann jetzt wäre ich gerne in einem Brauhaus im Nachbarort, die haben geilen Toast Hawaii mit leckerem Zucchini und Karottensalat, das war geil....


    Also ich habe für Ja gestimmt, weil ich finde, dass alles geht, so lang es schmeckt. ^^

  • Ich mag es, wenn Ananas auf meiner Pizza ist. Ist zwar kein Mist-have, muss ja auch schließlich dazu passen.


    Ich finde auch, wenn man Ananas nicht mag, speziell auch auf Pizzen, sollte man kein Meme daraus machen, weil ich es unlustig finde und es am Ende eine Frage des Geschmacks ist.

  • Mich stößt häufig allein die Vorstellung ab, dass bestimmte Sachen mit warmen Käse in Kontakt kommen. Normale 08/15-Pizzen bilden da für mich irgendwie eine Ausnahme, aber schon die Vorstellung von Käsespätzle finde ich nicht toll. Spätzle, ja. Aber mit warmen Käse? Mit Back-Camembert ist es die ähnliche Geschichte.

    Ich bevorzuge Käse lieber kalt, weswegen überbackenene Ananas mit Käse auf mich nur einfach komisch wirkt. An sich finde ich aber Ananas echt lecker. Wer das also gerne auf seiner Pizza haben möchte, den werde ich daran definitiv nicht hindern oder verurteilen.

  • Mir persönlich schmeckt es und da mir auch Toast Hawaii mundet, ist es auch ein Vergnügen eine Pizza in Kombi mit Schinken und Ananas zu essen.

    "Wie beim Kartenspiel kommt es auch im wirklichen Leben darauf an,
    das Beste aus dem zu machen, was einem gegeben wurde,
    anstatt sich über ein ungünstiges Blatt zu beschweren und mit dem Schicksal zu hadern."


    [Astor, Pokémon - Schwarze Edition]

    Nur noch sporadisch im BisaBoard.

  • Nein im ernst: Ich verstehe diesen Ananas-auf-Pizza-Streit nicht.

    Es ist witzig sich über Kleinigkeiten zu streiten. Mehr Grund braucht es nicht. xD


    Ich mag Pizza Hawai sehr gerne, weil Ananas so süß nun gar nicht sind und der etwas saure Nachgeschmack sich gut macht. Außerdem macht Ananas die Pizza saftiger.


    Es gibt ja auch asiatische Gerichte, die Huhn mit Ananas oder Mango zubereiten. Fleisch geht mit manchen Früchten eigentlich sehr gut.


    Und wer Pizza Hawaii schlimm findet: guckt euch das an. :ugly:


  • Ja, ich mag Pizza mit Ananas - und ich kann mich nicht in Leute hineinversetzen, die meinen, Obst gehört generell nicht auf eine Pizza; Ananas ja wohl schon.


    An Thunfisch auf Pizzen habe ich mich aber überessen und auch Ei bestelle ich hier nicht mehr, denn diverse Pizzerien lieferten mir hier bislang oft wenig hochwertige (wohl Nicht-Bio-)Ware.


    Ich würde sogar eine Pizza nur mit Obst mögen, auch wenn es nicht das Beste wäre: Ananas, Banane und Pfirsich etwa kann man bei Dinos Pizza-Service als Zutaten konfigurieren. Am besten ist aber eine Pizza auch mit Gemüse. Ananas muss nicht unbedingt sein, ich bin nicht der Wahnsinns-Fan davon, nehme es aber, wenn es auf den Tisch kommt.


    Am meisten mag ich aktuell "Cheddar-Käse im Rand"-Pizzen mit den Zutaten grüner Spargel, Brokkoli und Sauße Hollandaise. Bei Smileys Pizza Service nennt sich das Pizza New Holland.

  • Ananas auf der Pizza ist ein Verbrechen und ich habe kein Verständnis für Personen, die ihre Teigfladen mit dieser fürchterlichen Frucht verhunzen. Pizza ist ein anständiges, solides Essen und es gibt schlicht keinen Grund dafür, es so zu ruinieren. Besonders fies aber ist dieser Belag auf großen Gemeinschaftspizzen, die man nach individuellem Geschmack verschiedentlich belegt: Während die Anhänger:innen der abartigen Ananas einem hier glauben machen wollen, dass es ja kein Problem sei, wenn sie dieses in den tiefsten Abgründen der Hölle gezüchtetes Gewächs "dann halt einfach nur auf [ihre] Seite" legen, ist es wissenschaftlicher Fakt und empirisch bewiesen, dass auch nur eine einzige Scheibe Ananas mit ihrem sabberartigen Sud, der beim Backen ausläuft, geeignet ist, das gesamte Pizzablech unrettbar zu verseuchen. In dieser Wirkung ähnelt die Ananas dem Thunfisch, wenngleich dessen Verseuchungspotenzial noch einmal wesentlich höher ist. Wer also auf Gemeinschaftspizzen dieses geradezu obszöne Obst draufklatscht, handelt nicht einfach nur grob fahrlässig, sondern schlicht asozial.


    Dies, das, Ananas? Nein, auf Pizza jedenfalls nicht.